Sparen mit Gewalt: Allview Windows 8.1-Tablet für unter 70 Euro

Das Preisdrücken bei Tablets mit Windows 8.1 geht auf dem deutschen Markt gerade in eine neue Runde, denn der rumänische Anbieter Allview will mit dem Allview Wi7 auch hierzulande ein neues 7-Zoll-Tablet auf den Markt bringen, das für nur 69,90 Euro ... mehr... Windows 8.1 Tablet, Allview, Allview Wi7 Bildquelle: Allview Windows 8.1 Tablet, Allview, Allview Wi7 Windows 8.1 Tablet, Allview, Allview Wi7 Allview

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ganz ehrlich, das ist doch sparen am falschen Ende. Gut, vielleicht benutze ich mein Tablett etwas aussergewöhnlich, nämlich nicht nur zum surfen und ein paar Spieleapps spielen, sondern halt auch produktiv zum Programmieren etc.

Aber mal im ernst, selbst wenn man nur auf der Couch damit surft kann man doch unmöglich langfristig damit glücklich werden. Spätestens wenn einem einfällt das man vielleicht doch noch mehr hätte machen wollen.
 
@Tomarr: Wenn da ein MicroHDMI dran wäre, könnte man es wenigstens als eine Art Settop-Box verwenden... auch sonst, vielleicht per WLAN zum Streamen auf den Fernseher verwenden - das Display selbst will man sich einfach nicht anschauen müssen, da bin ich mir sowas von dermaßen sicher.
 
@nim: Aber ein Tabblet als Settop-Box? Hmmm, keine Ahnung. Aber dank des Touchdisplays würde ich da auch eher nö sagen. Dann lieber ein kleiner Kasten und Fernbedienungsempfänger dazu.

Zum Streamen auf dem Fernseher, ok, meine Wohnung ist komplett W-Lan ausgestattet, sprich auch die Fernseher und alles, aber auch dazu habe ich dann doch eher einen stationären Media-Streamserver.

Als Streamempfänger in der Badewanne. Ist dann nicht ganz so ärgerlich wenn das Teil ins Wasser fällt. Dann hat man halt 10 Stück in Reserve im Schrank liegwen.
 
@Tomarr: Ich würde MediaPortal drauf machen, dafür gibt es eine Touchscreen/Second-Screenerweiterung. TV-Stick an USB-Hub zusammen mit Flirc, schon hat man auch Verbedienung dafür.

http://www.amazon.de/FLIRC-USB-Dongle-Media-Center-Raspberry-XBMC/dp/B00BB0ETW8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1415967123&sr=8-1&keywords=flirc
 
@Tomarr: Stellt sich natürlich auch die Frage, was macht der Nutzer, wenn das Gerät nicht reicht. Microsoft hat zwar kurzfristig eine Windows Lizenz und ein 365 Abo an den Mann/Frau gebracht, aber eventuell eben auch einen zukünftigen Tablett-Kunden an Apple oder Android verloren. Ich gehe nicht unbedingt zwangsläufig davon aus, dass der unzufriedene Kunde sich dann nach einem besseren Windows Tablett umsieht.
 
@Lastwebpage: Na also das tut mir nun leid. Ein Kunde der sich in keinster Weise mit Leistungsdaten auskennt und auch beim Preis nicht stutzig wird und dann zumindest mal nach fragt, dem gehören eh sämtliche Rechte entzogen einen Computer, Smartphone, Tablett, etc. besitzen, geschweige denn benutzen zu dürfen.

Schon mit 5 Jahren wusste ich das ein Ferrarie mehr kostet weil er mehr unter der haube hat als ein Mofa das weniger kostet.

Und wie sagte mein Stiefvater immer so schön? Wenn du etwas brauchst schaffe es dir ordentlich an, wenn du billig kaufst kaufst du zweimal.
 
@Lastwebpage: Wenn man Windows als Premium-OS betrachtet, hast Du recht. Aber Android-Tablets oder Ipads in der Preisklasse *zwinker* *zwinker* dürften auch nicht hochwertiger als dieses Ding sein.

Wie man's macht ist es verkehrt: Sonst hat man sich darüber beschwert, dass Windows-Tabs (bei bester Verarbeitung und Usability!) zu teuer sind; kommen billige Geräte (mit einer Leistung, die der Preisklasse angemessen ist, + Office!) auf den Markt ist es auch nicht gut.
 
@Tomarr: Naja, könnte mir auch vorstellen, dass das Gerät eher für den rumänischen Markt bestimmt ist, die haben generell etwas weniger Geld.
 
Verrückterweise würde es mich nicht wundern, wenn das Teil trotzdem performanter läuft als die ganzen Billig-Androids (jaytech, comag, cmx, wiesiealleheissen), die ja schon im Stand-By gern mal Minuten brauchen bis se was tun
 
@Slurp: Das dürfte sogar stimmen, denn der Atom ist ja nun nich unbedingt schwach - unter Android macht der Z3735 eine gute Figur, das läuft mit dem Chip durchaus auch zuppiger als Windows, wenn man mal ehrlich ist.
 
Sicher nicht das schlechteste gerät für den preis...aber man muss sich eben auch bei dem preisbereich bewusst sein dass man so oder so harte Kompromisse eingeht, egal was man kauft.

Aber im Prinzip ist das gerät geschenkt wenn man die Office 365 Lizenz haben will...die kostet nämlich so viel wie das gerät im bündle damit
 
@0711: Ist das eigendlich eine vollwertige 365 Home Lizenz? also für weitere 5 PC´s ? Ich meinte mal bei irgendeinem Billigtablet gelesen zu haben das die Lizenz nur auf einem weiteren PC genutzt werden darf, also eine Personal.
 
@Butterbrot: Ist nur für einen PC oder Mac. Steht so in meinem Account. Habe mir gestern ein Acer Iconia Tab 8 geholt.
 
Cool, als Zweitgerät für die selbst gemachte App für die Hausautomation/HTPC Steuerung genau das richtige. Weil Android kommt mir nicht ins Haus und schon gar nicht ans Haus :D
 
@Paradise: genau sowas wollte ich auch anmerken :-)
 
@scar1: Wenn man sich mal anschaut was so ein paar KNX 4fach Tastsensor von z.B. Jung kosten dann ist so ein Tablet ein Schnäppchen und man kann sich so was an die Wand hängen und hat unbegrenzte Möglichkeiten.
 
Och... Für so wenig Geld doch noch ein tatsächlich Windows-fähiges Gerät? Aber hallo! Da fallen mir so ein paar Anwendungsszenarien ein, wobei mir völlig egal ist, wie hoch die Displayauflösung ist. Das Teil stelle ich mir in die Ecke und greife per Remote-Desktop oder über eine andere Remote-Lösung darauf zu. Das kann ruhig Tag und Nacht laufen - viel Strom verbraucht es sicher nicht. Ein chicer, kleiner Rechner für kleines Geld. Übrigens: Offenbar hat das Ding einen USB-Anschluss! Sieht nach einem Kauf für mich aus.
 
Für den Preis ... mhhh .... der Prozessor ist an sich recht performant. Habe selbst einen Z 3735F und der rennt angemessenen. Ja selbst die Bildschirmauflösung ist für 7 Zoll ganz ok. Aber wer wirklich mit dem Gedanken spielt sich ein Win8 Tablet zu kaufen sollte bedenken das 16 Gb arg wenig sind. Da sich Apps nicht auf SD auslagern lassen kann das problematisch werden. Bei meinem alten Wintab 8 sind nach Updates knapp 2,5 Gb übrig geblieben.
 
@interactive1: da hier wimboot zum Einsatz kommen sollte (Windows = ~4gb) sollte da noch das ein oder andere gb mehr übrig bleiben
 
@0711: Auf dem Wintab kam meines Erachtens auch Wimboot zum Einsatz. Von den 16 Gb gingen noch rund 4 GB für die Wiederherstellungspartition drauf. Out of the box standen rund 7Gb zur Verfügung. Nach Updates rund 3Gb. Also ich fand das ziemlich knapp, aber wer wirklich nur ein Tablet zum surfen und für YouTube nutzt reicht das sicher trotzdem aus. Mehr macht man auf 7 Zoll eh nicht es sei denn man will sich selbstkasteien 😊
Kommentar abgeben Netiquette beachten!