Pi-Top: Notebook-Bausatz mit Raspberry Pi für Bastel-Einsteiger

Zwei Briten haben mit dem Pi-Top ein Notebook entwickelt, das sich Nutzer selbst zusammenbauen können. Die Basis des Systems bildet der Mini-Rechner Raspberry PI, der um einige Komponenten und ein Gehäuse aus dem 3D-Drucker ergänzt wird. mehr... Notebook, raspberry pi, Pi-Top Bildquelle: Pi-Top Notebook, raspberry pi, Pi-Top Notebook, raspberry pi, Pi-Top Pi-Top

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für den Preis bekommen ich schon ein fertiges Chromebook, was garantiert schneller und besser verarbeitet ist.
 
@F98: Ich glaube darum geht es nicht im geringsten hier.
 
@F98:
[ ] Du hast den letzten Absatz gelesen.
[x] Du hast den letzten Absatz nicht gelesen.
 
@chris193: Ich habe den letzten Absatz NICHT gelesen!
 
Die Hardware kostet 230€, der Versand nochmals 30€. Preis/Leistung = schlecht
 
@gutenmorgen1: Ob die P/L schlecht ist, wissen wir alle nicht, da ich denke niemand es bisher testen konnte, aber der Preis ist hoch, das stimmt.
 
@Knerd: Was bekommt man mit dem Paket? Einen recht schwachbrüstigen Raspberry, ein Display, eine Tastatur. einen Akku und ein Gehäuse. Für den selben Preis bekommt man ein Paket mit stärkerer Hardware (in Form eines Cromebooks) auf das ich dann genauso gut verschiedene Linuxderivate installieren kann, wie auf dem Raspberry.
 
@gutenmorgen1: Darum geht es doch überhaupt nicht. Es geht um den Spaß am basteln :)
 
@gutenmorgen1: hast du ein iPhone? ^^
 
@TeamST: Nein.
 
I like :) Nur etwas teuer :/ Wenn MeeGo auf dem PI läuft, wäre es sicher ein super Gerät für Kinder oder ältere Leute :) Denn dieses System ist wirklich sau einfach zu bedienen, da kommt wirklich nichts gegen an :D

Vllt. wird das Teil ja nochmal günstiger, an sich kann man daraus auch sicher einen netten Laptop zum "daddeln" bauen :)
 
" Im Mittelpunkt steht vielmehr die eigene Beschäftigung mit der Technik - was bei Geräten, bei denen man nur schwer ans Innenleben herankommt, eher kompliziert ist." ..................naja, aber mal im Ernst. Das ist doch dann ein Zusammenstecken wie bei einem Überraschungsei. Hat doch nicht viel mit der "Innenleben-Beschäftigung" zu tun. Naja, von mit aus. Wenn man mit dem Rasp sich eh beschäftigen möchte, ganz nett, aber wenn ich für 250,- Euro einen Laptop kaufen sollte, dann wäre das hier nicht meine Wahl.
 
Für Bastler wirklich ein interessantes Projekt. Immerhin werden die Teile für den Preis auch noch aus dem 3D Drucker gedruckt usw.

Wer hier wegen dem Preis jammert, darf sich auch keinen Bausatz von Lego Technik kaufen.
Denn da werden die Teile ja wirklich am Fließband produziert und der Satz für 200 Euro verkauft.
 
@andi1983: Eben, das riesen Frachtflugzeug ist bei uns aktuell von 119€ auf 99€ runtergesetzt :)

http://www.lego.com/de-de/technic/products/new/42025-cargo-plane/a
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Raspberry Pi 3 im Preisvergleich