Office, Xbox Live und Co.: Microsoft startet All-Inclusive-Paket

Das Redmonder Unternehmen hat, leider vorerst nur in den USA, ein neues Abonnement-Modell vorgestellt. Das bietet alles, was der Microsoft-affine Nutzer benötigt, nämlich den Zugang zu Office 365 Home, Xbox Live Gold, Xbox Music und Skype Unlimited ... mehr... Microsoft, Abonnement, Work & Play Bundle Bildquelle: Microsoft Microsoft, Abonnement, Work & Play Bundle Microsoft, Abonnement, Work & Play Bundle Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich fehlt darin nur noch eine 5-Platz-Windows-Lizenz.
 
@Knarzi81: Es ist auch ohne Windows Lizenz ein unschlagbares Angebot.
 
@Edelasos: Doch. Es würde von einem Angebot mit einer 5 Platz Windows Lizenz geschlagen werden... ;)
 
@Edelasos: Das will ich ja auch gar nicht bestreiten, ich meine damit nur, dass dies die absolute Krönung wäre, wo man dann wirklich keine weiteren Fragen mehr stellt.
 
@Knarzi81: ich denke das kommt noch .. also ein reines produktivitäts paket mit windows + office 365.. fänd ich cool .
 
@Balu2004: + Visual Studio :(
 
@Knerd: + Intune + azure
 
@-adrian-: Oder eben VS + Azure + Intune oder 365.
 
@Knerd: Noch mehr Wünsche? Ein Bahnbeamter hat mal zu meinem Bruder und seinen damaligen Bundeswehr-Kameraden folgendes gesagt, als sie Bahnfahren wollten und mit Bahnangehörigen-Bonus, Bahncard und Bundeswehr-Vergünstigung alle nur möglichen Rabatte rausschlagen wollten: "Ihr braucht nicht zu glauben, daß Ihr für's Bahnfahren auch noch Geld rauskriegt!" - meint Ihr nicht, daß Ihr etwas übertreibt? Das Microsoft-Angebot ist doch wirklich eine immense Ersparnis zu den Einzelprodukten, oder etwa nicht?
 
@departure: Ist es, aber dennoch fehlt mir etwas, Office 365 habe ich aktuell auch "nur" für meine Freundin, ich bekomme Office 365 über Small Business ;)
 
@Knerd: dafür würde ich eher ein dev paket schnüren denn produktivität ist aus meiner sicht lediglich office + windows
 
@Balu2004: Oder so, nur fehlt das irgendwie :/ MSDN ist einfach zu teuer.
 
@Knarzi81: Nur wenn sich das nicht signifikant auf den Paketpreis auswirkt. Windows ist ja bei den meisten PCs dabei und die Upgrades waren ja auch günstig (7->8) oder kostenlos (8 -> 8.1).
 
Visual Studio fehlt.
 
@Knerd: Ich glaube nicht, dass VS da mal aufgenommen wird. Zum einen spricht es ja nur einen sehr beschränkten Kreis an Nutzern an, zum anderen müsste das Abo dann VIEL teurer sein. Natürlich abhängig von der VS-Edition.
 
@HeadCrash: Adobe schafft es doch auch mit Photoshop und co.
 
@Knerd: Was kostet denn ein Adobe Photoshop? Und was z.B. ein VS Ultimate?
 
@HeadCrash: Photoshop lag bei gut 6000-7000€ VS Premium doch auch oder nicht? Daher das geht schon. Von Ultimate würde ich auch nicht ausgehen ^^
 
@Knerd: Joa, Premium liegt bei um die 6000 Euro, aber ich glaube schon für drei Jahre. Hängt ja immer vom Rahmenvertrag ab, wie viele MSDNs man abnimmt, ob noch EA existiert etc. pp. Aber ich hatte nicht im Kopf, dass PS so teuer war.

MS geht halt davon aus, dass die meisten "Hobby-Entwickler" mit Professional oder gar der Express auskommen. Und nach dem, was ich in meinem Job so sehe, würden sogar viele professionelle Entwickler damit auskommen, da sie VS eh nur als teuren Texteditor verwenden. Die VS-Lizensierung ist ein schwieriges Thema. Diskutiere ich oft genug drüber und es macht selten Spaß.

Letztlich gibt es ja zumindest für Professional so eine Lizenz im Visual Studio Online.
 
@HeadCrash: Premium sollte es schon sein :/ Ich muss sagen, Pro ist schön und gut, aber ich bin sehr an Premium gewöhnt ^^ Frag mich aber nicht, welches Feature ich unbedingt brauche, kann ich dir grad nicht sagen :D
 
@Knerd: Hehe, kenn ich.
 
@HeadCrash: Ich muss aber ehrlich sagen, für mich bietet Ultimate keinen Vorteil, der die extra Kosten wert wäre ^^
 
@Knerd: Eine Sache hat sie, die ich nicht missen möchte: CodeLens
 
@HeadCrash: Da muss ich sagen, an den meisten Projekten entwickel ich allein, daher ist es nicht sooo wichtig, aber im Team kann ich es mir als echt nützlich vorstellen :)
 
@Knerd: Jepp, und vor allem in Kombination mit TFS. Wenn man dann plötzlich sieht, welche Work Items mit welcher Methode verknüpft sind oder wer wann zuletzt daran geändert hat oder auch nur, dass es an der Methode noch Änderungen gibt, die man noch nicht auf der Platte hat, ist das schon cool.

Und da ist ja noch einiges geplant. Daher hoffe ich echt, dass das Feature bald auch in die niedrigeren Editionen wandert.
 
@HeadCrash: Da reicht doch schon nen normaler Gitserver für oder nicht? :)
 
@Knerd: Nope. Der bietet nicht mal annähernd die Infos, die CodeLens bietet. Und zudem kann man im TFS ja, wenn man möchte, einfach ein Git-Repo erzeugen.
 
@HeadCrash: Auch wahr ^^ Aber naja, mal schauen was noch alles kommt, vllt. kommt ja tatsächlich eine VS DC Version :) Oder im von MS eine Developer Cloud :D
 
@Knerd: Abwarten ;-)
 
@Knerd: Also gesehen auf die Anzahl an normalen Nutzern und VS-Bedürftigen, sind diese ja auch ne mickrige Randgruppe. ;)
 
@Knarzi81: Auch wahr, oder eben als eigenes Bundle mit Azure :)
 
@Knerd: Nennt sich MSDN. :D
 
@Knarzi81: Ist aber ein wenig teuer oder haben sie die Preise gesenkt? :D
 
@Knerd: Man bekommt ja auch deutlich mehr als nur VS ;-)
 
@HeadCrash: Nur brauche ich den Rest (aktuell) nicht :(
 
@Knerd: Und Sharepoint und Exchange. Aber das wäre dann ein ganz anderes Paket zu einem ganz anderen Preis.
 
@Nunk-Junge: Schau mal bei Adobe nach :) Nur VS Pro oder Premium wäre als Abo sicherlich drin.
 
@Knerd: Adobe, puh. Die verknüpfen gerade alle Produkte mit ihrer Creative-Cloud und nehmen echt heftige Preise. Schüler und Studierende 19,99 Euro pro Monat. KMU 39,99 Euro pro Monat und Anwender plus MwSt. Wer soll das bezahlen? Ich weiß, dass viele Unis entweder noch alte Produkte nutzen oder Adobe rausgeschmissen haben, da das unbezahlbar ist.
 
@Nunk-Junge: Was heißt heftig. Das Fotografenpaket finde ich eigentlich recht gut vom Preis. 9,99 für Lightroom und die aktuellste Photoshop-Version. Da haben die Einzeln mehr gekostet. Vor allem eben Photoshop hat dann den Rahmen gesprengt.
 
@Nunk-Junge: Du weißt wie viel die Anwendungen vorher gekostet haben? Nur wegen CC bin ich Photoshopkunde.
 
@Knerd: Für eine Einzelperson rechnet sich das. Aber wenn Du mehrere Personen hast, dann sprengt das schnell den Rahmen. Eine Uni hat mir das mal vorgerechnet (und warum sie Adobe rausgeworfen haben). Beispielzahlen: Vorher war Photoshop in den allgemein zugänglichen Pools installiert, ca. 10 Pools mit je 30 Rechnern. Jeder Student konnte diese nutzen. Photoshop-Lizenz (CS6 Extended) kostet 117 Euro * 300 Rechnern = 35.000 Euro. Es wurde nicht jedes Jahr neu gekauft, sondern eher so alle 3 Jahre. Also kam man auf weniger als 15.000 Euro pro Jahr. Jetzt müsste man für jeden Studenten eine CreativeCloud-Lizenz kaufen. Man kann die kleinste nehmen, da man ja nur Photoshop will. Die kostet 12,29 Euro pro Student und Monat * 15.000 Studenten = 184.000 Euro pro Monat = 2,2 Mio pro Jahr... *peng* Uni innerhalb weniger Monate pleite.
 
@Nunk-Junge: Oder 300€ pro Gerät https://creative.adobe.com/de/plans?plan=edu&store_code=de ;) Das wären bei 30 Rechnern je 9000€ was zwar noch immer auf mehr rauskommt, aber sicherlich günstiger ist ;)
 
@Knerd: Auf den Adobe-Seiten seh ich keine Preise pro Gerät, sondern nur pro Person. Ist aber auch nicht so wichtig. Ich kenne nur mindestens 10 Unis, die wegen der Kosten beschlossen haben die alten Produkte (vor Cloud) eine Weile noch weiter zu nutzen und danach oder direkt jetzt schon auf Adobe-Produkte zu verzichten.
 
@Nunk-Junge: Im Teil mit Universitäten und Schulen :) Hier: http://www.adobe.com/de/creativecloud/buy/education.html Vllt. ist das ja doch günstiger ;)
 
Hoffentlich bald in Deutschland! Da ist ja noch Onedrive dabei!
 
Das Angebot hat was. Bisher nutze ich nur XBOX-Live und Office 365 ... aber für 199 Taler das gesamtpaket klingt fair. Würde ich auf alle Fälle mal testen, wenns hier kommt.
 
Das Angebot geht in die richtige Richtung, aber mit den 12-Monatskarten von Amazon oder eBay bekommt man die Preise ja jetzt schon fast. Live ca. 35 € + Office 365 Home ca. 70€ + Music Pass 90€ + Skype.
Ist natürlich einfacher alles von MS zu bekommen als mit den Karten zu jonglieren.
 
Ob man das Abo mit seiner Partnerin teilen kann? Das wäre wirklich der Hammer. Office und Xbox Music wären in dem Fall sinnvoll.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles