Bildung 2.0: UNESCO "Weltbibliothek der Wissenschaft" geht online

Die UNESCO bemüht sich darum, wichtige Errungenschaften der Menschheit zu bewahren. Jetzt hat die Organisation ein neues Internet-Portal vorgestellt, das den Zugang zu Lern-Materialien aus naturwissenschaftlichen Forschungsgebieten erleichtern soll. mehr... Wissenschaft, Datenbank, Unesco Bildquelle: UNESCO Wissenschaft, Datenbank, Unesco Wissenschaft, Datenbank, Unesco UNESCO

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solche Dinge sind ja grundsätzlich nie schlecht. :)

Weiß jemand ob es dort auch deutschsprachige Artikel gibt?
 
@klaffi3: Zitat aus dem Artikel "In der ersten Version stehen aber nur Texte in englischer Sprache zur Verfügung. Wie die Macher mitteilen, sollen in Zukunft aber alle Inhalte auch in andere Sprachen übersetzt werden. Wann die Informationen aus der "Weltbibliothek der Wissenschaft" in Deutsch abgerufen werden können, ist aktuell aber noch nicht abzusehen."
 
@Der-Magister: Jeder der Interesse an Wissenschaft hat, sollte eh Englisch lernen, ist in der Medizin zum Beispiel unerlässlich, ähnlich wie jeder klassischer Musiker Deutsch lernen sollte.

Wär an sich ne gute Idee den ersten Artikel auf der Seite nen Englisch Kurs zu machen.
 
So etwas war schon lange überfällig. Wikipedia ist schon nicht übel, aber wenn man eine belastbare wissenschaftliche Quelle zitieren muss oft nicht wirklich das, was man nennen möchte um eigene wissenschaftliche Thesen und Erkenntnisse zu untermauern.

Sollte das ein Erfolg werden, sind endlich hochqualitative Informationen für jeden, weitgehend unabhängig von der finanziellen Situation, verfügbar.

Da können sich die Verlage mit ihren wissenschaftlichen Standardwerken für oft weit über 50EUR pro Buch mal warm anziehen. Das könnte endlich freie Bildung für freie Bürger werden und auch sozial schwachen Familien hunderte Euro für Schulbücher sparen.
 
@nOOwin: Grundsätzlich richtig. Aber ob man sowas mit soooo viel Tamtam feiern sollte bei (nur!) 300 Referenzartikel und aktuell rund 25 wissenschaftlichen Bücher sowie 70 Videos? Also da würde ich meinen geht´s nicht ´ne Nummer bescheidener / kleiner! Da bieten viele! deutsche Bibliotheken ja noch mehr (auch in Englisch aber nicht nur!)!
 
@Kiebitz: Bevor einem Urheberrechtsanwälte den Laden gleich wieder schliessen, sollte man lieber klein anfangen und jedes Werk sorgfältig darauf prüfen, dass es niemandem möglich ist irgendwelche Rechte an dem Material geltend zu machen und einzuklagen.

Bis jemand das vorhandene Material durchgearbeitet hat, wird ausserdem sicherlich schon wieder etwas dazugekommen sein. ;-)

Ob das Material in deutsch oder in englisch vorliegt ist mir eigentlich auch egal. Mir fällt ohnehin nicht mehr auf, ob ich etwas in Englisch oder in Deutsch lese. Lästig ist nur, wenn ich über gänzlich aus englischer Fachliteratur erarbeitete Themen plötzlich in Deutsch referieren soll und ich dann feststelle, das ich das Thema zwar draufhabe, mir aber das deutsche Fachvokabular fehlt. Da kann ein auf deutsch gewünschter Vortrag schon etwas komplizierter werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen