Windows Phone: Sprachassistent Cortana jetzt mit Paket-Tracking

Microsofts Sprachassistent Cortana bekommt offenbar schon sehr Bald eine Funktion zum Abfragen von Tracking-Informationen für Pakete. Entsprechende Screenshots belegen, dass die chinesische Variant "Huna" dieses Feature jüngst bereits erhalten hat. mehr... Cortana, Paketverfolgung, Cortana Paket-Tracking Bildquelle: Weibo Cortana, Paketverfolgung, Cortana Paket-Tracking Cortana, Paketverfolgung, Cortana Paket-Tracking Weibo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich liebe Windows Phone über alles, aber wenn ich immer sehe, wie so viele coole Funktionen US-only sind, ärgert mich das immer total! Natürlich möchte man ein ausgereiftes Produkt in den Händen halten, aber mal ehrlich: Man wird schon ziemlich neidisch, wenn man sieht, was man machen KÖNNTE, aber nicht KANN, weil es noch Ewigkeiten dauert, ehe es hier erscheint. Nämlich dann, wenn die Vorfreude längst verklungen ist, weil es schon wieder so ein neues cooles US-Feature gibt, das man wieder haben will. Damn it!
 
@Blauer Pfeil: Vollste Zustimmung. Ich nehme lieber Beta-Versionen in Kauf statt Garnichts zu haben.
 
@Blauer Pfeil: Dabei ist Windows Phone in den USA nochmals unbeliebter, als hierzulande. Echt Schade!
 
@Blauer Pfeil: Warte noch ein kleines bisschen ;-)
 
@Blauer Pfeil: Da hast du natürlich absolut Recht. Du kannst Cortana jedoch auch in Deutschland nutzen - mit allen Features, nur halt in Englisch. Sogar Public Transportation (seit ein paar Wochen)sowie Driving mit Stauinformationen funktionieren hier in der Schweiz. Wie das in Deutschland aussieht weiss ich nicht.
 
@Blauer Pfeil: Wenn Cortana nächstes Jahr zu uns kommt dann wohl gleich komplett mit allen Neuerungen und in Zukunft werden die dann wohl relativ Zeitgleich veröffentlicht vermute ich.
 
Ich bin ja mal gespannt wann überhaupt nächstes Jahr Cortana in Deutschland startet.
 
@L_M_A_O: ich vermute um die Zeit vor/während/nach dem Release von Windows 10
 
@MarcelP: Ich denke Januar/Februar kommt eine Alpha Version, damit die bis zur Veröffentlichung von Windows 10 eine einigermaßen funktionsfähige Version haben.
 
Was ich mich die ganze Zeit frage ist, ob es nicht irgendwie blödsinnig ist, wenn man solche Funktionen erst für Land A entwickelt und testet, dann für Land B ect.
Wäre es nicht sinnvoller, wenn man die Funktion, die gerade neu hinzukommt gleich für alle Zielmärkte auf einmal entwickelt?

So hat man für die USA ein fertiges Produkt und für de muss man nochmal neu anfangen.
 
@gutenmorgen1: Ja, das frage ich mich bei Apple Pay auch.
 
@TiKu: Bei der Entwicklung von Apple Pay ist Apple auf die Mitarbeit dritter angewiesen. Wenn die Banken nicht mitmachen, passiert überhaupt nichts.
Bei Cortana und der Übersetzung davon ist MS aber nicht auf externe Mitarbeit angewiesen.

Der Vergleich hinkt also.
 
@gutenmorgen1: Aha, also konkret beim Pakettracking ist Microsoft also nicht auf die Mitarbeit der Paketdienstleister angewiesen? Na sowas...
 
@TiKu: naja Packettracking ist auf 3. angewiesen aber die Landessprache zu implementieren sollte wohl parallel möglich sein
 
@gutenmorgen1: Ich weiß aus zuverlässiger Quelle dass viele deutsche Banken sich schon auf Apple Pay einstellen.
 
@gutenmorgen1: das apple bei einem bezahldienst erstmal in einem land testet ob es funktioniert ist aber verständlich (vor allem da es nicht so toll funktioniert hat)
 
@TiKu: ich schätze auch bei einer News über Waschmittel fändest du es interessant dein Apple bashing aufzulegen.

Gerade Microsoft ist hier in vielen Bereichen Thema Features in usa zuerst bereitzustellen weiter als Apple. Microsoft hat das in der Vergangenheit auch auf hardwareseite gemacht.. ZB Zune mit dem sie dank des cleveren Marketings grandios gescheitert sind obwohl das ein gutes Produkt ist bzw war. Im Bereich smartphones haben sie auch bei Nokia hier viel Einfluss gehabt oder warum wurden Produkte wie zB das Nokia ION (oder wie hier das ehemalige top Smartphone?) zuerst in den usa eingeführt anstelle zumindest im Heimatmarkt von Nokia ? Auch andere Hersteller machen das im übrigen so;)

Was Apple Play angeht sieht es im Moment danach aus das dies erfolgreich wird und auch Google profitiert hier im Schlepptau da nfc Zahlungen durch das Medieninteresse hier bekannter werden. Ja nfc Zahlungen gab es vorher auch schon, Apple macht es wie so oft aber auch so das sie hier den Bedienkomfort in den Vordergrund stellen.
 
@gutenmorgen1: Das Problem dabei ist einfach (hört sich banal an), dass die in den Staaten eine andere Sprache sprechen, mit einer (im großen und ganzen) unterschiedlichen Sprachstruktur. Da ist es dann schon sinnvoll (bzw anders wäre es ziemlich aufwändig), ein Feature in einer Sprache zu Ende zu entwickeln (mit allen projektbedingten Sackgassen!) und dann, wenn es rund läuft, zu portieren. Das gleiche gilt für andere Features, bei denen man auf die entsprechenden internationalen Randbedingungen, Strukturunterschiede etc Rücksicht nehmen muss.
 
@gutenmorgen1: Ich weiss zwar nicht genau, wie das System funktioniert, aber ich schätze sie brauchen nun einfach Zeit, die deutsche Sprache zu erkennen und in Befehle umzuwandeln, welche vom System weiterverarbeitet werden können. Schlussendlich müsste allerdings, sobald die Spracherkennung funktioniert, der aktuelle Funktionsumfang nutzbar sein, da sich die Verarbeitung der Befehle ja schlussendlich nicht mehr vom Englischen, Chinesischen u.s.w unterscheidet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum