Office 365: Einführung des unlimitierten OneDrive-Speichers beginnt

Ende Oktober hat Microsoft etwas überraschend bekannt gegeben, dass Office-365-Nutzer künftig keine Speicherlimits auf dem Cloud-Dienst OneDrive mehr haben werden. Die Umstellung erfolgt aber nicht mit sofortiger Wirkung, angekündigt wurde eine ... mehr... Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Bildquelle: Microsoft Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
\o/ Endlich unbegrenzten Platz für meine RAW Bilder :) Jetzt fehlt noch die Möglichkeit DNG Dateien online anzeigen zu können und ich (eigentlich) wunschlos glücklich. Gut, das Upload Limit könnte man noch aufheben ^^
 
@Knerd: Ist vielleicht OT aber ich habe da ne praktische Frage. Ich habe für OneDrive Business einen Syncronisationordner. Wenn ich jetzt Dateien auf OneDrive Pro hochlade, werden die Dateien automatisch auch auf allen Geräten für die Offlinenutzung syncronisiert. Läst sich die Syncronisation für einzelne Ordner ausschließen? Wenn ja wie? Sprich eine nur "Online verfügbarkeit" herstellen. Habe gegooglet und bin nicht wirklich fündig geworden.

Scheint mir aber für eine tatsächlicher Auslagerung nicht unwichtig, weil ich ansonsten ja auch unlimitierten Speicherplatz auf allen Geräten bräuchte... ;-)
 
@EmilSinclair: Geht in den Einstellungen für OneDrive :) Alternativ, unter Windows 8(.1) kannst du Ordner "Nur Online verfügbar" machen ;)
 
@Knerd: Sorry, nochmal. Die Funktion steht mir aber als Explorerkontext nur im einfachen OneDrive zur Verfügung, nicht in OneDrive Business. Danke auf jeden Fall...
 
@EmilSinclair: Ach Business, ne, das weiß ich leider nicht :/
 
Nur 10 TB? Schade, das ist mir dann doch etwas zu wenig.

Also diese Office + OneDrive Kombination ist momentan wirklich unschlagbar. Wobei die Geschwindigkeit nicht immer optimal ist.
 
@hhgs: Wie in der Mail steht ist 10TB das uebergangslimit bis OneDrive vermutlich die "ohne begrenzungs" Anzeige implemlementiert hat
 
@hhgs: Ich hatte bisher Livedrive. Aufgrund des kostenlosen Onedrive bin ich gewechselt.

Die Geschwindigkeit bei Onedrive ist katastrophal! Wir haben 100.000 Mbit über Kabel Deutschland. Mit Livedrive sind etwa 30 GB / h hochgeladen worden, so dass ich für meine 700 GB ca. 1-2 Tage gebraucht habe. Onedrive lädt jetzt seit 2 Wochen und hat die Hälfte geschafft. Gerade bei kleinen Dateien ist Onedrive noch langsamer: Bei meiner Frau lädt er jetzt seit 3 Wochen 7GB hoch und hat jetzt - ganz großartig 2,8 GB geschafft.

Solange ich Onedrive benutzte - seit dem Start immer als Backup des Backups - existiert das Geschwindigkeitsproblem. Apple iCloud Drive ist um Längen schneller - leider nicht kostenfrei.
 
@SteffenB: Du hast 100.000 MBit? Eher 100 Mbit, oder? Und das ist das Download-Limit und hat mit Deinem Upload recht wenig zutun. Von daheim (5MBit Up) wird OneDrive völlig ausgelastet. An der Großleitung (3x144Mbit Up) geht aber nicht mehr als 35 MBit zu OneDrive. Da scheint das Limit zu sitzen, das Du mit einem Privatanschluss in Deutschland nicht erreichst.
 
@TurboV6: Natürlich 100.000 im Down, 6MBit down - Sorry für die Verwirrung.

Ich bin kein Techniker, daher kann ich mit Großleitung und den Angaben nix anfangen.

Fakt ist der Geschwindikeitsunterschied (wie beschrieben) zwischen dem sehr lahmen Onedrive und anderen Diensten.

Werde es - da kostenlos - allerdings trotzdem benutzen.
 
@TurboV6: Ja, 35 MBit scheint zu passen. Hab das mal in der Firma getestet so 4-5 MB/s hab ich da geschafft. Also pi * Daumen 18 GB pro Stunde.
 
@SteffenB: Also einen Upload von 30 GB/h möchte ich gerne mal sehen, vor allem hier in D, und das als Privatkunde... Äh, nein, das nehme ich dir nicht ab.
 
@DON666: dann lass es bleiben - trotzdem ist Onedrive extrem lahm...um auf das Thema zurückzukommen.

Hätte ich bloss keine Angabe gemacht. Ihr hängt Euch auch immer an Nebenschauplätzen auf! Mein Thema ist: die geringe Geschwindigkeit im Vergleich.
 
@SteffenB: siehe re:2 - hab Dich überführt :)
 
@SteffenB: Und wieso wurden dann heute Nacht meine 28GB ohne Probleme hochgeladen? Heute morgen war alles fertig.
 
@DON666: 30GB/h. Das sind 8,5MB/s was circa (Brutto) 90Mbit Leitung (inkl TCP Overhead, 68 Netto) entsprechen würde. Er selbst sagt, dass er 6Mbit hat. das sind 0,75MB pro Sekunde Netto. Macht ca. 2,5GB pro Stunde maximale Uploadmenge :)
 
@SteffenB: Ich hab von 2 Uhr morgens bis heute um 9 Uhr 28GB auf OneDrive geladen, alles tutti :) War heute morgen fertig.
 
@Knerd: Mit 10mbits Upstream ist das durchaus möglich. Mit 6mbits nicht da würde es etwa 10-11 Stunden dauern.
 
@SteffenB: iCloud Drive nutzt Microsoft Azure als Datenspeicher. Wie soll da die Geschwindigkeit besser sein?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!