Android 5.0 öffnet Apps einen erweiterten Zugriff auf SD-Karten

Googles neue Version des Mobile-Betriebssystems Android wird den Zugriff von Apps auf SD-Karten wieder deutlich ausweiten. Zuletzt hatte das Unternehmen hier in der Version 4.4 starke Beschränkungen gesetzt - aus Sicherheitsgründen. mehr... Speicher, Sandisk, SD-Karte, 64 GB Bildquelle: Sandisk Samsung, MicroSD, Speicherkarte, UHS-1 Samsung, MicroSD, Speicherkarte, UHS-1

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr gut!
 
Ja das ist auch ganz wichtig :o Beim Installieren erteilt man einer App generalvollmacht über alle geforderten rechte, aber Hauptsache man kann den Speicherplatz kontrollieren ;)
 
@iPeople: Lies mal noch einmal nach! Wo steht da etwas von einer Generalvollmacht?
 
@Der Lord: Du kennst die Prozedur, eine App auf Android zu installieren?
 
@iPeople: Du hast aber schon gelesen, dann Lollipop diesbezüglich geändert wurde?
 
@Der Lord: Aber nicht das generelle rechtesystem, oder wo sollte ich das im text erlesen? Welcher Absatz beinhaltet die Änderung des Rechtesystems allgemein?
 
@iPeople: "Ist dies geschehen können vom jeweils _definierten Punkt_ im Dateisystem aus alle darunterliegenden Pfade und Dateien bearbeitet, gelöscht und erstellt werden..."

"Die Freigabe von _Punkten_ im Dateisystem..."

"... eine _Erweiterung_ des schon seit einiger Zeit vorhandenen Storage Access Frameworks (SAF)..."

Du gibst der App Zugriff auf einen definierten Pfad, keine Generalvollmacht. Bei Lollipop.
 
@Der Lord: Es geht um Pfade im Dateisystem und auf der SD-Karte. Es geht nicht um Rechte wie "Persönliche Daten auslesen" oder "kostenpflichtige SMS verschicken" ... jetzt verstanden?
 
@iPeople: Es ist auch nirgendwo die Rede davon. Es geht im Artikel um den Zugriff auf die SD-Karte. Mehr nicht. Mein Deutschlehrer würde jetzt sagen: Thema verfehlt.

Und niemand hindert Dich daran, die App nicht zu installieren, die persönliche Daten auslesen will.
 
@iPeople: Du hast es erfasst. Darum geht es nicht in der News. Von daher ist dein Kommentar in diesem Kontext völlig irrelevant. Aber dennoch: Root+ Extra App bzw. CustomRom schafft Abhilfe.
 
@Der Lord: Dein Deutschlehrer würde eher Dir mangelndes Textverständnis vorwerfen, denn Du hast meinen Post absolut nicht verstanden.
 
@blume666: Doch, mein Kommentar ist absolut relevant, denn es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass man der App beim Installieren quasi Generalvollmacht gibt, während man an solche einem Blödsinn arbeitet, um einer App vereinzelt Zugriffsrechte auf Dateisystem/SD-Karte zu erteilen oder zu entziehen. Und Root + C-ROM ist keine Lösung. Es ist zwar eine Alternative, aber letztlich kritisiere ich ja das Rechtesystem am Ur-Android.
 
@iPeople: Nutze du weiter deinen Käfig. Wir schauen uns die Welt an.
 
@mulatte: Eine Welt, in der es heißt: Alles oder nichts. Mein Käfig erlaubt, einer App einzeln Rechte zu entziehen.
 
Hoffentlich gibt es dann endlich mehr Apps, bei denen man den Ordner für abzulegende Dateien (bspw. bei Fotobearbeitungsapps) selbst bestimmen kann. Die Ablage von solchen Dateien ist manchmal so furchtbar gewählt, dass man sich da mehr Kontrolle wünscht.
 
Dann ist ja mal wieder mit einer ganzen Reihe neuer Rogue Apps zu rechnen, die darauf spekulieren, dass moeglicht viele User auf die Anfrage "This App requires access to SD root folder" ohne genau zu lesen einfach mit Ja beantworten.
 
@JanKrohn: Ja, das kann passieren, aber das ist dann ein (DA)Userproblem!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!