Folge der Razzien bei Boerse.bz & Co.? Leecher.to geht vom Netz

Ermittlungen und Razzien: Diese Schlagworte sorgen unter Nutzern und Betreibern von Kinox.to, Movie4k und zuletzt auch des deutschen Filesharing-Forums Boerse.bz für Wirbel. Als mögliche Folge geht jetzt das illegale Download-Portal Leecher.to vom ... mehr... Logo, Leecher.to, Downloadplattform, Google Chache Bildquelle: Leecher.to Logo, Leecher.to, Downloadplattform, Google Chache Logo, Leecher.to, Downloadplattform, Google Chache Leecher.to

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War auch nur eine Frage der Zeit bis die mit den Seiten und Anbietern weiter machen.. Fileshaaring wurde ja bisher gut bekämpft...
 
@Hängebauch: ja als nächstes kommt Usenet...aber nee da is Schluss! Kommen sie nich ran!
 
@legalxpuser: wieso sollten Sie an das Usenet nicht ran kommen? Das sind feste, klar identifizierbare News Server. Notfall werden die Provider erpresst das Sie die Zugriff auf spezielle Server blocken müssen so wie man Rapidshare und co eine proAktive Prüfungspflicht der Uploads untergeschoben hat.
 
@Nero FX: Das Problem ist aber dass die Server alle im Ausland sind und das haufeweise legale Sachen auch drauf sind ;).
 
@starchildx: das mag sein. Aber solange Sie Geld aus Deutschland beziehen sind Sie erpressbar.
 
@Nero FX: Was hat das damit zutun? Nur weil jemand einen Usenet Account hat heißt dass noch nicht dass er was illegales downloadet...dazu kommt dass die Verbindung SSL verschlüsselt ist.
 
@starchildx: Wenn ein Server/Channel ersteinmal gebrandmarkt ist kann man ihn gezielt abschotten. Da hilft auch kein SSL (gerade das ja nicht siehe Poodle). Aber selbst wenn TLS 1.2 mit allem Verschlüsslungserweiterungen genutzt wird weiß man immer noch wer sich wohin verbindet. Das Ziel ist bekannt.....Wenn News Server oder sogar Provider eine Prüfungspflicht wie die OneKlick Hoster aufgedrückt bekommen ist es auch mit dem UseNet in Deutschland vorbei. Zum Glück ist das UseNet aktuell kein lohnendes Ziel da es keine Masse erreicht. Es ist für Laien zu kompliziert und das ist der Beste Schutz.
 
@Nero FX: Was redest den du für ein wirres Zeug? Die Serverfarmen stehen im Ausland. AUSLAND. Da ist auch nicht Server 1-5 Warez und Server 6-8 Linux Isos, da ist alles gemischt. Und was bringt es der Telekom zu wissen dass ich mich mit einem Usenet Server sonst wo verbinde? Die sehen nur verschlüsselten Traffic und können nichts machen. Und grad weil das Usenet auch von Firmen genutzt wird wird es immer verfügbar sein. Da kann sich die GVU drehen und wenden wie sie wollen.
 
Illegal? Welches Gericht sagt das?
 
Vielleicht haben die aber auch aus den Fehlern der anderen gelernt und sind einfach nur am Reorganisieren?
 
@LastFrontier: Ich will ja nichts sagen, aber boerse.bz war auch schon länger "tot" und wird nun unter anderer Domain fortgesetzt... so kann man sich auch verziehen, einfach das hostland wechseln :D
 
Ich vermute, dass die Betreiber dieser Seiten sich gegenseitig letztendlich ausgeschaltet haben. Es gab bereits News, dass Realnamen und Adressen etc. an die GUV nach einem Hack gesendet wurden.

Das war bei den "Hacker-Boards" genauso. Ich glaube nicht an einen Erfolg der deutschen Behörden.

Eine Frage bleibt allerdings offen. Boerse.bz ist seit Monaten in den Download-Bereichen aus einigen Ländern inkl. Deutschland ohne VPN nicht erreichbar. Wie kommen die Behörden an die User-Daten? Liegt denen womöglich ein älteres Backup des Forums vor?
 
@ichbinderchefhier:
grundsätzlich ssge ich:
wer solche seiten mit seiner real ip besucht ohne verschleierung oder so...ist dumm...grade wenn er aus deutschland kommt.
deutschland ist in diesen sachen ehr wie ein radikaler moslem oder ein radikaler katholik...ergo päpstlicher als der papst. deutsche behörden tun mehr für die wirtschaft, als für die menschen. deutsche behörden arbeiten nicht mehr für das volk, da ihre berechtigungen und die daraus arrogante und willkührliche handlungsweise...mit der berfassung kollidiert.

diese "erfolge" sind übrings ohne unrechtmässsige überwachung bzw bespizelung in der arbeit der gvu oder polizei gar nicht möglich. zu nenen sei da die telekom die gesetzwiedrig den gesamten internet verkehr speichert (vorratsdatenspeicherung), was sie auch mehrfach schon zugegeben hat. man muss auch sagen das telekom, den gesetzen nach...der einzige sein darf (!) der zugang zum internet in deutschland gibt...dieses bedeutet das die telekom (halbstaatliches unternehemen), wie das zdf gegen urteile des verfassungsgerichtes verstöst.
und dieses von den behörden/regierung gebilligt und erwünscht scheint.

ich sage in solchen fällen immer: die polizei arbeitet wie zu zeiten von honie ... was in deutschland nopch demokratisch sein soll erschliest sich mir nicht, da ja cdu/csu ehr die sed/nsdap nachfolger zu sein scheinen.
 
@anon_anonymous: Da der Staat Hehler-CDs aus der Schweiz gekauft hat, glaube ich, dass die Daten von diesen Foren auch illegal gesammelt wurden.

Die User versuchen sich mit der Aussage, dass die Internet-Provider max. 7 Tage speichern, die anderen zu beruhigen.

Wenn die Provider wirklich nur 7 Tage speichern würden, könnte man kaum noch jemanden schnappen.

Die Mächtigen werden immer gewinnen. Die Mächtigen dürfen selbst das, was sie selbst verbieten. Das war bei Führern von Religionen so, das ist auch in der Politik so.
 
@anon_anonymous: recht haste !
 
@anon_anonymous: Bitte Aluhelm aufsetzen und wieder ab in den Keller. Du bist auch sicher einer, der die Rundfunkgebühr nicht zahlt weil er denkt dass Deutschland kein souveräner Staat ist usw.
 
@anon_anonymous: "wer solche seiten mit seiner real ip besucht ohne verschleierung oder so...ist dumm...grade wenn er aus deutschland kommt."

Ziemlicher Unsinn den du da von dir gibst! Seiten wie boerse, mygully oder leecher sind erstmal nicht illegal und der Besuch solcher Seiten erst recht nicht! Auch das Ansehen von Streams, z.B. bei Kino(x).to, war/ist nicht illegal. Soweit ich weiß ist nicht mal nur das anschauen von KiPo verboten, sondern erst wenn du sowas runterlädts.

Illegal sind eigentlich nur die Hoster (wenn sie ihren Content nicht überprüfen) und die Uploader/Downloader. In solchen Foren wird aber in der Regel nicht selbst gehostet, sondern nur Links gesammelt.
Das einzig Illegale was die Betreiber dieser Seiten oft machen ist das sie auch zu den größten Uploadern gehören. Wenn die nicht so blöd wären und nur das Forum mit den Linksammlungen verwalten würden, könnte die Justiz ihnen nichts anhaben.
 
Wirkt eher so als wenn die Seite unter DDOS steht.
 
@nexo: nuja..der einzige in deutschland der hackertools dieser art nutzen darf sind die behörden... *grien*
 
was ein blödsinn hier wieder in der news steht!!!!!!!!!!!!!
leecher.to hat bereits im august verkündet das die domain ausläuft und wahrscheinlich nicht verlängert wird. reguläres ende war bereits schon september!
da werden ja nur noch falschmeldungen am band rausgehauen damit es ja spektakulärer wird und man wenigstens ein paar placebo erfolge verbuchen kann.
 
@KralekM:
Zitat1: "Reaktion auf den Wirbel?"
Im folgenden Absatz hat WF die GVU zittiert und wie im Zitat zu sehen steht dort ein Fragezeichen. WF schreibt hier also nur das, was die GVU selbst im Zuge ihrer eigenen Beweihräucherungen vom Stapel lässt.

Zitat2: "Demnach sei es durchaus möglich, dass die Betreiber der Plattform vorsorglich den sprichwörtlichen Stecker gezogen haben."
Hier wird eine Vermutung geäußert. Das sollte man eigentlich an der schwammigen Formulierung deutlich erkennen. Das Fragezeichen aus Zitat 1 unterstreicht das auch!

Zitat3: "Einfach keine Lust mehr"
Im darauf folgenden Absatz wird auf deine Information im Artikel schon eingegangen. Also hat WF seine Hausaufgaben gemacht und die News/der Artikel ist vollkommen ok so.

Zitat4: "Folge der Razzien bei Boerse.bz & Co.?"
Schau mal ... das Fragezeichen steht sogar in der Überschrift ;)

Bei deinem Beitrag bleiben mir da jetzt selbst ein paar Fragen offen:
1. Konntest, wolltest oder hast du den Artikel einfach nicht vollständig gelesen?
2. Wenn doch ... war der Inhalt nicht verständlich?
3. Was könnte denn WF bei solchen News/Artikeln besser machen? <- In bin nicht von WF, um das vorher klarzustellen. Aber mich würden ja mal die Verbesserungsvorschläge interessieren ;)

Und was mir noch so nebenbei mal auffällt ... Du hast den Beitrag mit den meisten like's mit +20. Irgendwie haben es also auch 20 weitere nicht auf die Kette bekommen, sich das da oben richtig durchzulesen. Das macht mir SORGEN! :D
 
"Aus früheren Vorgängen wissen wir, dass Betreiber illegaler Angebote aus Angst vor Strafverfolgung ihre Seiten nach großen Razzien zum Teil selbst abschalten"

Welche Seite hat sich denn selbst abgeschaltet wegen sowas? Würde mich ja echt mal Interessieren.
 
@picasso22: genau. maximal umbenannt
 
@picasso22: Selbstinterpretation zur Selbstbeweihräucherung der GVU. Am Ende kann niemand genau sagen, warum welche Seite wann genau vom Netz genommen wurde. GVU nutzt das für sich natürlich aus. Der Zeitpunkt der Downtime kommt natürlich etwas seltsam. Aber am Ende kann es auch nur purer Zufall sein, das jetzt erst der Vertrag für die Domain ausgelaufen ist. Wer weiß ... Wer weiß ...
 
@TroaX: Wie ich so mitbekommen habe haben es die Leecher Betreiber doch sogar angekündigt. Und das ne Domain in Hintertupfingen oder wo die waren mal nen Monat Länger ereichbar bleibt ist nun echt keine besonderheit. Hab auch schon Domains gehabt die Länger erreichbar waren als ich dafür bezahlt habe. Kommt halt vor bei kleinen anbietern.
 
@picasso22: iload.to - und die Seite, die darauf folgte, unterzieht sich gerade auch einem Rebranding und fusioniert mit einer anderen Piratentruppe;)
 
Das alles ist nur Propaganda! Das Netz wurde nicht wegen boerse.bz genommen.
Hier steht alles genauer https://tarnkappe.info/meinung-leute-ich-mach-nichts-illegales-mehr/
 
Es ist keine Downloadplattform sondern ein Forum ... Die haben selber keine Downloads gehostet, nur die Links. Und da der Crypter wegen nicht mal "direkte" links.
Ansonsten wäre Google ebenso eine Downloadplattform, weil man ja auch da direktlinks finden kann.
 
@cptdark: Das entbindet aber nicht von der Pflicht, bei Kenntnisnahme illegaler Inhalte diese zu entfernen. Da aber das Angebot illegaler Inhalte (Links) auf diesen Seiten mehr als offentsichtlich war, hätten die Betreiber diese Links/Beiträge entfernen müssen.

Der allgemeine Irrglaube ist ja immernoch, das man mit einem Haftungsausschluss auf der sicheren Seite bei so etwas ist. Dem ist aber nicht so. Wenn zwischendrin ein Beitrag oder Thread ist, der Inhalt mit Verstoß gegen geltendes Recht hat, dann greift dort der Ausschluss, da es sich dabei um einen Einzelfall handelt. Aber wenn ~50% und mehr eines solchen Forums illegale Inhalte hat, kann man nicht mehr vom Einzelfall sprechen. Sich dann auf einen solchen Ausschluss zu berufen wäre einfach lächerlich.

Der Haftungsausschluss soll an der Stelle nur vor solchen Einzelfällen schützen, da Foren je nach größe unübersichtlich sind und Betreiber nicht jeden Beitrag überwachen können. Sonst würde sich ja irgendwann niemand mehr trauen, ein Forum zu betreiben. Aber in solchen Fällen wie bei Boerse ist es pflicht, bei einem solchen Aufkommen von illegalen Inhalten, diese zu entfernen. Ansonsten würden sie es dulden, das im großen Stil Urheberrechtsverletzungen begangen werden und macht die Betreiber damit mitschuldig.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die betreffenden Dateien selbst gehostet oder nur verlinkt wurden. Die Inhalte hinter den Links werden als "Kopien" der Medien "beworben" und man kann sich diese kostenlos downloaden. Somit ist aus dem Thread ersichtlich, ob der Inhalt also legal oder illegal ist. Belässt der Betreiber eines solchen Forums alle Inhalte so wie sie sind, dann ist er an der Verbreitung der illegalen Kopien beteiligt.
 
also wenn ich jetzt mal die börse nehme, sind sicherlich weit weniger als 50% der links verweise auf andere seiten, die "illegales" material hosten
es gibt/gab mehr als genug threads, die keine downloads zum thema hatten
ausserdem müssten die betreiber eigentlich die entsprechende datei herunterladen, um beurteilen zu können, das da tatsächlich illegaler content drin ist.
ich kann auch meine urlaubsfotos und videos unter reißerischem frischen kinofilmtitel uppen - und das legal
 
@cptdark: Dafür gab es aber auch im Forum ganze Kategorien für entsprechende Angebote, die bewusst angelegt wurden. Die ~50% waren jetzt nur grob geschätzt. Die angelegten Kategorien liegen ebenfalls in der Verantwortung der Betreiber. Und wenn es am Ende nur 30% waren. Es gab für die Inhalte eigene bewusst angelegte Kategorien.

"ich kann auch meine urlaubsfotos und videos unter reißerischem frischen kinofilmtitel uppen"
Das soll jetzt die Betreiber wirklich in Schutz nehmen? Echt jetzt? Ist nicht dein Ernst, oder? Das ist vollkommener Blödsinn. Davon mal abgesehen, das man seine Urlaubsfotos normalerweise nie kostenlos fremden zur Verfügung stellt macht es noch weniger Sinn, selbige hinter illegalen Angeboten zu verstecken. Das ist ja mal sowas von realitätsfern! Klar wäre das legal. Aber ein illegales Angebot zu machen und dahinter auch selbiges hinter dem Link anzubieten wird dadurch auch nicht legaler.
 
@TroaX: es war halt offiziell ein normales forum - so wie alle anderen auch
im gegenteil, frag mal in einem "normalen" forum wenn du probleme hast, dann heisst es immer gleich "kopie?" - wenn ja gibts keine antwort mehr, selbst wenn das damit gar nix zu tun hat ...
aber soll sich die gvu halt freuen, für ein versenktes forum kommen zwei neue. und das ist auch gut so
 
Die Karawane zieht weiter. Ein Board geht, ein neues kommt so war es immer und so wird es bleiben, egal wieviele Razzien noch kommen. für den Post 3Eu ins Phrasenschwein.
 
was hätte ich da für einen Bock auf Bockwurst.dl.?? :) lange ist es her
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.