iPhone 6 Plus-Abstürze: Ursache liegt wohl im Flash-Controller

Zu den vor einiger Zeit aufgekommenen Berichten über Abstürze, die vor allem bei Apples neuem iPhone 6 Plus auftraten, könnte nun wohl tatsächlich eine Ursache in der Hardware gefunden worden sein. Offiziell ging Apple zwar noch nicht auf ... mehr... iPhone 6 Plus, Bentgate, bendgate Bildquelle: Unbox Therapy iPhone 6 Plus, Bentgate, bendgate iPhone 6 Plus, Bentgate, bendgate Unbox Therapy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jobs hätte den Appleptikern erst mal erklärt, dass man so viele Apps gar nicht benötigt. Der Humorist fehlt mir ;(
 
@Skidrow: Ich bin der Überzeugung, dass unter Jobs so ein großes Problem garnicht erst entstanden wäre.
 
@kubatsch007: So wie damals mit dem Antennenproblem?
 
@Skidrow: Das ist aus meiner Sicht nicht so gravierend, da sich diese Problem wenigstens mit diesen hässlichen Bumpern umgehen ließ.
 
@kubatsch007: Meine Güte, der Kerl hat ja echt ganze Arbeit geleistet.
 
@Skidrow: übel :)
 
@Skidrow: So sind sie halt :)
 
@kubatsch007: Stimmt eigentlich. Das ist aus meiner Sicht nicht so gravierend, da sich diese Probleme wenigstens mit einem Nokia Lumia oder einem anständigen Androiden umgehen ließ.
 
@Skidrow: Das Antennenproblem war aber auch so ne Sache, die von den Medien extrem aufgeputscht wurde. Ich habe damals bei einem Kollegen, der ein iPhone 4 hatte, versucht das nachzustellen: Ja, man hat es geschafft, dass der Empfang verschwand. Aber SO hält wirklich kein normaler Mensch das Handy beim Telefonieren.
 
@Skidrow: So was brennt sich aber auch echt in de Köpfe ein, ne? Das Problem war viel geringer als überall breitgetreten. Ja, der Empfang nahm ein kleines bisschen ab durch die Überbrückung. Trotzdem war der Empfang noch sehr gut und den meisten anderen Telefonen überlegen. Also das mit der Propaganda scheint ja auf beiden Seiten zu funktionieren. Hattest du den das Problem, oder ist es nur hören sagen und "was man so liest"?! Ich hatte es und hatte keine Probleme... und nen Bumper hat mein Telefon nie gehabt, ich kaufe mir kein kleines Telefon um es dann in Hüllen zu verpacken.. ;-)
 
@Yamben: iPhone-Nutzer waren immer mit eher schlechtem (!) Empfang bestraft. Nicht nur zu Zeiten des "Antennagate" mit dem iPhone 4, sondern auch alle anderen iPhones waren nicht (!) besonders gut. Hier ein Artikel von Winfuture: http://winfuture.de/news,74124.html
 
@Yamben: Als ich (linkshänder) das iPhone 4 von einem Freund in die Hand nahm, hatte es nach einigen Sekunden keinen (nicht etwas weniger, KEINEN) Empfang mehr.
 
@Yamben: "ich kaufe mir kein kleines Telefon um es dann in Hüllen zu verpacken" Warum nicht? Das Apfellogo sieht man doch trotzdem?
 
@Wuusah: Ich als Linkshänder hatte kein großes Problem damit. Der Empfang verschwand nur, wenn man das Gerät komplett umklammert hat mit der Hand. Und das war ja nun keine natürliche Haltung. Zumindest für mich.
 
@moniduse: Man muss es nicht zwangsweise umklammern, nur ist es eben auch gemütlich, wenn der Handballen die Kante berührt. Und wenn dies ein Linkshänder beim iPhone 4 gemacht hat, war der Empfang weg.
 
@Wuusah: Ich bin Linkshänder und bei mir war er vielleicht etwas schlechter dann, aber nicht komplett weg, trotz E-Plus.
 
@Skidrow: Genauso Leute gehen einem tierisch auf den Zeiger. Denken sie hätten die ganze Welt verstanden und wären viel schlauer! Lass mich doch einfach auch das Handy haben das für mich das beste ist so wie ich dir auch glaube das Du dich informiert hast und für dich das beste hast. Das hat doch nix mit meiner Aussage zu tun das ich keine Probleme mit dem Empfang hatte...?!
 
@moniduse: Nein, es kann nicht sein was nicht sein darf! Du bist hier bei Winfuture und hier sind nur die viel schlaueren Android Nutzer! Am besten nen Samsung, weil die nämlich viel billiger und besser sind! Jeder der irgendwas mit dem bösen Apfellogo hat ist eh geblendet und kann keine rationalen Entscheidungen treffen! Sofort entmündigen und ab in die Google-Schule schicken bis der Android-Gott gepriesen wird, der unendliche Freiheit und Sicherheit verspricht! ;-)
 
@kubatsch007: Genauso wenig wie MB weiss/schwarz bei denen die Plastikgehäuse sich zerlegten; NVIDIA-Fehler bei MBP 15"; Apple-RAID-Karten für MacPro, defekte Displays iMac 27", Grafikkarten MacPro (geplatzte Kondensatoren); und nicht zu vergessen den PowerMac G5 - das Ding ist eine einzige Fehlerquelle.

Alles unter Steve Jobs passiert!!!

Möchtest du auch noch wissen was unter Jobs noch in die Hose ging bevor er damals rausgeflogen ist?

Was sich Apple in den letzten Monaten an Bugs erlaubt (nicht nur Hardware) ist schon nicht mehr normal.
In dieser Preisklasse darf das nicht passieren.
Sieht man jetzt auch an den MBP 15" retina aus 2013 - die kacken reihenweise seit OSX Yosemite ab; wegen Grafikfehlern verursacht durch das neue OS.
Schau mal in die Mac-Foren rein was da derzeit alles in die Hose geht.
 
@LastFrontier: Das ist Blasphemie, das ist dir schon klar?! :)
 
@Skidrow: Es ist die Realität - nach 30 (in Worten dreissig) Jahren mit Apple kann mir da keiner mehr was erzählen.
Trotzdem haben sie Vorzüge die seinesgleichen suchen.
 
@LastFrontier: Von diesen ganzen Problemen habe ich nicht wirklich etwas mitbekommen, da ich, bis auf den iPod, eh keine Apple Produkte nutze. Da scheinen die ganzen Mac Geräte ja noch mehr Nische und unbedeutener zu sein als ich dachte. Denn sonst würde man, doch sowas auch auf gewöhnlichen IT Seiten mitbekommen.

Trotzdem bleibe ich dabei. Das jetzige Probleme, mit der Unbenutzbarkeit des iPhones ist nochmal ein ganz anderes Kaliber als das Antennen Problem damals.

Für den ersten Absatz können mir jetzt die Apple Fanboys die "Minuse" reindrücken und für den den zweiten Absatz die Apple Hater. Oder anders herum. Wie es genehm ist.
 
@kubatsch007: Apple hängt das halt nicht an die grosse Glocke. Wenn sie aber mal einen Misstand haben, wird dieser in der Regel aber auch zügig und äusserst kulant beseitigt.
Wobei ich das mit dem Antenna-Gate und dem Bumper aber auch als Witz empfunden habe.
 
@LastFrontier: Ohne deinen letzten Satz hätte ich widersprochen. Denn eine Lösung war das nicht wirklich, sondern eher ein Workaround.
 
@Skidrow: Ach weisst du, ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass es dafür gar keinen Jobs braucht. Dafür haben wir hier in WF doch unsere Fanatiker die genau das behauptet haben, dass die Apps schuld sind. Es konnte natürlich nicht Ansatzweise die Schuld von Apple Hardware sein, so etwas darf einfach nicht im Vorfeld auch nur gedacht werden. Ich nenne jetzt absichtlich keine Namen, aber bin mir sicher du kennst sie auch sehr gut ......... Tipp: das Wort Leute auf englisch kommt einem der Namen sehr nahe! ;)
 
@Rumulus: Und zeigst Du mir diese Behauptung auch?

Und zeigst Du mir auch, wo steht, dass es tatsächlich ein Hardwarefehler ist? Bisher lese ich nur Vermutungen und Mutmaßungen.

Aber sowas interessiert den Hater nicht. Der holt sich auf ältere, offenbar durch Dich fehlinterpretierte, Postings von mir einen runter und tanzt den "ich wusste es, ich wusste es" - Tanz ;)
 
@iPeople: Zumindest von anderen gab es eindeutigere Aussagen. http://winfuture.de/comments/thread/#2512984,2513025 geht aber schon in die Richtung.
 
@floerido: Da stand lediglich eine Theorie betreffs der Relation und Wahrscheinlichkeit. Ich habe nirgends behauptet, ein Hardwarefehler wäre gänzlich ausgeschlossen.
 
Das ist aus meiner Sicht nicht so gravierend, denn schließlich kostet das iPhone ja nur 849. Ein schnäppchen! Da darf man natürlich keine hochwertige Ware erwarten!
 
@kemo159: Das 128GB Ding kostet doch aber nur 999€
 
@-adrian-: für mich nur 1 € :D
 
@FireDaddy: puh.. 998€ gespart :)
 
@FireDaddy: bestimmt....
 
@Yepyep: nicht bestimmt :D isso als Platinkunde bei einem Anbieter bekomme ich es recht günstig ;) Die kosten hab ich hier schwarz auf weiß auf meiner Rechnung ;)
 
@FireDaddy: ok, dann würde ich noch gerne wissen was du im monat für deinen vertrag bezahlst :)
 
@FireDaddy: Den Status "Platinkunde" muss man sich aber auch erstmal "erkaufen". Du hast in deinen Anbieter sicher schon einige Euronen investiert. Und dein Vertrag ist monatlich sicher auch nicht gerade günstig. Von daher ist es sehr blauäugig zu meinen, das iPhone würde nur 1 € kosten...
 
@Matico: nicht mehr als 40 € :) Schwerbehinderten-rabatt + 20 €/Monat persönlicher Tarifvergünstig ;)
 
@Apolllon: ich wüsste nicht was daran blauäugig sein sollte :D ich habs hier schwarz auf weiß aber ist egal warum sollte man das mir nicht glauben? ...
 
@FireDaddy: Dann zahlst du insgesamt 40€*24 + 1€ + eventuelle Aktivierung?
 
@FireDaddy: ok, wenn du 40 euro im monat zahlst und das telefon für 1 euro bekommst hast du echt nen guten deal gemacht. damit kann man schon mal angeben ;)
 
@kemo159: Es ist schon ironisch, dass gerade die teuerste Variante so einen Fehler hat.
 
@kemo159: "schließlich kostet das iPhone ja nur 849. Ein schnäppchen! Da darf man natürlich keine hochwertige Ware erwarten!"

Was bitte sollen derart unsinnige Behauptungen? Selbstverständlich darf der Apple-Kunde hochwertige Ware erwarten. Gerade deswegen wird Apple ja auch diesbezügliche Probleme, wie üblich zur Zufriedenheit der betroffenen Kunden lösen und die Käufer entsprechend mit Updates oder - falls tatsächlich notwendig - mit fehlerbereinigten Geräten versorgen. Tatsächlich haben Apple-Kunden in derartigen Fällen letztendlich sogar meist deutlich weniger Schwierigkeiten zu befürchten, als Kunden verschiedener anderer Unternehmen am Markt.

Und auch wenn Du es sicher eher zynisch meintest, stimme ich Dir in einem Punkt Deiner Aussage zu. Das Problem ist für die Kunden nicht ansatzweise so gravierend, wie dies hier mal wieder darzustellen versucht wird. :)
 
@KoA: Für den Kunden mit dem Fehler, der sein Handy zumindest tagelang nicht nutzen kann, ist das schon ein Problem!
 
@Wuusah: "Für den Kunden mit dem Fehler, der sein Handy zumindest tagelang nicht nutzen kann, ist das schon ein Problem!"

Wieso kann denn der Kunde sein Gerät angeblich tagelang nicht nutzen?

1. Für den Übergang lassen sich unwichtige Apps vom Gerät löschen, damit der Fehler nicht mehr auftritt.

2. In der Regel bietet Apple in solchen Fällen ein dem Kunden entgegenkommendes Austauschprogramm an, bei welchem der Käufer sein Gerät entweder im Apple-Store direkt tauschen kann, oder ein neues Gerät zugesandt bekommt und nach Erhalt des Austauschgerätes erst das defekte Gerät zurücksenden muss.
 
@KoA:
Sarkasmus. Wikipedia.
 
@Freudian: "Sarkasmus. Wikipedia."

Zynismus: Wikipedia. ;)
 
Und was ist mit dem normalen 6er? Hat das MLC?
 
@optime: Lies dir den Artikel noch mal in Ruhe durch. Steht da, zumindest indirekt ;).
 
@SpiDe1500: Da steht definitiv nicht iPhone 6 nonplus. Ich weiß nicht, wo das Problem ist in einem Nebensatz eben das 6er nonplus zu erwähnen. Anscheinend hat das normale 6er aber auch die Probleme: http://www.macrumors.com/2014/11/04/iphone-6-128-crashing-boot-loops/
 
Ein schlag ins Gesicht derer die immer und immer wieder predigten bei apple wird doch besonders auf die komponentenwahl gelegt wird.... Ist halt doch eher wie überall und der Preis entscheidet
 
ich warte mal entspannt ab. habe auch das 6+ mit 128gb und bisher bin ich sehr zufrieden und habe keine ungewollten abstürze oder ähnliches. ich schließe nicht aus das probleme , wie bei anderen herstellern auch, auftreten können und auch das irgendwann mein iphone betroffen ist, jedoch ist das bisher noch spekulativ "könnte nun wohl tatsächlich eine Ursache in der Hardware gefunden worden sein"...
 
@Balu2004: Aber du wirst ja - wahrscheinlich - auch keine 598000 Apps (oder wo auch immer die "magische" Grenze da war) installiert haben, oder?
 
@DON666: nein ich habe exakt 82 apps momentan installiert. ich denke man muss einfach mal abwarten .. richtig es scheint nur bei leuten mit mehreren hundert apps aufzutreten .. ob das letzendlich das problem ist oder ein anderes wird sich zeigen .. wenn man sich die zugehörigen appe support discussion anschaut dann sind es immer "die selben" leute .. also nicht 100 verschiedene.
 
Statement von Apple:
"Es gibt keine Fehler im iPhone 6/6+. Sie [die Nutzer] speichern nur falsch."
 
@AhnungslosER: Hmm. Jetzt frage ich mich, ob einige hier "Antennagate" immer noch nicht verwunden oder nur die Anspielung nicht verstanden haben.
 
@AhnungslosER: es ist einfach nervig immer die gleichen "witze" zu den herstellern zu hören. also das ist meine erklärung für die bewertung deines kommentars.
 
Was ist bei Apple zur Zeit los?
Bent-gate, jetzt kaputte Speicherchips, zahlreiche MacBook Pros aus dem Jahre 2011 die nun reihenweiße Ausfallen und Apple keine Reaktion zeigt. Das sollte bei "Premium Qualität" eigentlich nicht sein!
 
@exeleo: Wie bei allem im Leben gibt's halt auch bei Apple einen entscheidenden Faktor: wurde von Menschenhand erschaffen, und ist somit niemals komplett fehlerfrei. Zum Glück gehört der Support von Apple zu den besseren, zumindest meiner eigenen Erfahrung nach.
 
@exeleo:
Zur Zeit?
Die waren schon immer so. Meinst du wirklich all die Kritiker sind nur Trolle?
Tatsächlich war ich selbst lange Zeit Apple Nutzer wegen fehlender Alternativen.
Ich wart richtig happy als andere Hersteller endlich ähnliche Geräte anboten bzw. diese Geräte durch den Fortschritt obsolet wurden.
 
Ich habe selbst das iPhone 6 Plus mit 128 GB und lese hier das erste mal von diesem Problem. Meins läuft bisher problemlos und hatte noch keine Abstürze. Vermutlich wieder genauso Panikmache wie mit dem verbogenen 6 Plus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles