EFF analysiert umfassend die Sicherheit aller aktuellen Messenger

Seit der von Edward Snowden aufgedeckten NSA-Schnüffelaffäre ist sichere Übertragung ein riesiges Thema, entsprechend sind seither viele neue Kommunikationsprogramme mit mehr oder weniger umfassenden Datenschutz-Mechanismen auf den Markt gekommen. mehr... Eff, Electronic Frontier Foundation, Secure Messaging Scorecard Bildquelle: EFF Eff, Electronic Frontier Foundation, Secure Messaging Scorecard Eff, Electronic Frontier Foundation, Secure Messaging Scorecard EFF

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da kommt mein Favorit (Threema) ja ganz gut weg. :)
 
@duro: jop :)
 
@duro: Kein Audit und kein Open Source? Die können dir alles erzählen wenn der Tag lang ist und dann doch alles mit deinen Daten machen ohne dass du es weißt...
 
@frauhottelmann: Noch nie Threema genutzt wa?
 
@duro: Aus den genannten Gründen eben nicht! :D
 
@frauhottelmann: Keine OpenSource, aber Audit haben sie.
 
@sToRmInG: seit wann? bzw, wo steht das?
 
Warum wird Threema so gehypt, wenn TextSecure besser weg kommt? Gerade das fehlen von "Is the code open to independent review" macht doch alle anderne Punkte nichtig.
 
@Morku90: Das kann man auch genau anders herum sehen: Da der code closed source ist, kann auch keiner irgendwelche Schwachstellen im Code finden. Von reverse engineering und so kram jetzt mal abgesehen.
 
@duro: Wurde in z.B. OTR jemals eine Lücke gefunden? Irgendwie kann ich daher dem Punkt nicht ganz folgen. In Windows findet man doch auch regelmäßig Lücken.
@dsTny: Für mich ist jede WhatsApp Alternative uninteressant, da meine Kontakte sich niemals für eine Alternative umstimmen lassen würden. Der Grund ist immer der gleiche: nutzt keiner.
 
@Morku90: Nun ja, wenn niemand damit anfängt, dann wird auch niemand wechseln ;) Ich habe WhatsApp schon vor dem Verkauf an Facebook den Rücken gekehrt und einige meiner Bekannten sind nun ebenfalls bei Threema zu erreichen. Die anderen erreichen mich über SMS, E-Mail oder meinetwegen auch Telefon :)
 
@Morku90: Weil es TextSecure bislang meines Wissens nach nur für Android gibt.. Für iPhone wurde es zwar für Sommer angekündigt, es ist aber nichts geschehen. Für Windows Phone ist meines Wissens nach noch gar nichts angesagt worden. Korrigiert mich bitte, wenn irgendwas von meinem Posting nicht stimmt :) Finde nämlich TextSecure interessant und warte die ganze Zeit bereits darauf..
 
Endlich mal eine Liste mit der man etwas anfangen kann.
 
Wie ist Skype bitteschön encrypted (so that the provider can't see it)? Ich bekomme Push-Benachrichtigungen davon und kann mich mich in Skype einloggen indem ich mich per Cookie auf outlook.com einlogge. Wo liegt da bitteschön mein Sicherheitsschlüssel?
 
@Matti-Koopa: Passwort evtl. ;)
 
@Knerd: Muss ich nie eingeben. Bei Outlook.com logge ich mich per Cookie ein, da kann mein Passwort also gar nicht zum Einsatz kommen - außer es wird serverseitig gespeichert, was dann aber wiederrum "so that the provider can't see" ausschließt.
Und auch bei Skype selber meldet man sich über die Microsoft Account API an - die Anwendung erhält nie das Passwort sondern nur einen Token.
 
Verschlüsselung hier Verschlüsselung da, wie mir das auf den Sack geht. Ich nutze Skype als Hauptmessenger und bin damit mehr als zufrieden. Und wenn man sieht wie viele WA nutzen, und das ja auch so "unsicher" ist, merkt man gleich wie egal es der Masse ist.
 
@dd2ren: Die "Masse" als solche ist schliesslich auch dumm. Ist aber keine neue Erkenntnis.

Ein möglicher Grund steht im letzten Absatz. Ein anderer wurde weiter oben schon abghandelt: Etwas anderes als die gängigen drei 'Hat halt niemand/kaum jemand'. Hat aber auch den Vorteil, dass wen man etwas anderes nutzt, man auf einmal wieder viel Ruhe hat. :)
 
Was ist denn das von der EFF für eine Internetseite? Grausam. Nicht einmal 40 Messenger und ich muss trotzdem auf einem 21" Monitor im Browser herauszoomen um alle ohne Scrollen in ein Fenster zu bekommen. Die Häkchen sind dann immer noch gross gnug, dafür ist dann die Schrift schön klein. Echt super.

Skype dürfte übrigens kein einziges grünes Häkchen erhalten. Die Ermittlungsbehörden in Österreich haben schon 2008 zu Protokoll gegeben, dass verschlüsselte Verbindungen in Skype sowohl für sie als auch für den Anbieter problemlos mitzulesen sind wann immer das gewünscht wird. Damit ist Skype als unverschlüsselt anzusehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!