Galaxy Note Edge nach Deutschland? - Samsung lässt Nutzer abstimmen

Als Samsung auf der IFA das Galaxy Note Edge vorstellte, erregte der Konzern damit einiges an Aufmerksamkeit. Immerhin handelte es sich um einen der doch nicht gerade häufigen Fälle, dass das Unternehmen mit einer einzigartigen Idee aufwartete. mehr... Samsung, Samsung Galaxy Note Edge, Galaxy Note Edge Samsung, Samsung Galaxy Note Edge, Galaxy Note Edge Samsung, Samsung Galaxy Note Edge, Galaxy Note Edge

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist eine reine Geschmacksache, technisch sehe ich keinen Grund mir ein solches Gerät anzuschaffen, der gebogene Bildschirm bringt für mich keinen Mehrwert.
Deshalb für mich :"Danke aber Nein."
 
@Kribs: Kann mir ehrlich gesagt gut vorstellen, dass das die Zukunft wird. Die Bildschirme sollen immer größer werden, unsere Hände werden es aber nicht. Also warum es nicht in 3D probieren. Irgendwann besteht das ganze Smartphone vielleicht nur noch aus einem Bildschirm.
 
25.000 haben bislang für die Einführung gestimmt, wovon mit Sicherheit nur ein Bruchteil auch eines kaufen wird. Meine Vermutung.
 
@Tjell: Den Gedanken hatte ich auch. Mal schauen, ob Samsung damit nennenswert auf die Schnauze fällt.
 
@Tjell:
Ja der Markt braucht sicher noch ein paar 600 Euro Barren.....ich meine nicht das die Tendenz zum Zweitbuch ginge so geht sie doch zum Fünft Handy.. weil SMS oder What's App liest sich natürlich wesentlich schneller mit Octa Core's eehm ich meinte Hexadecima Cores..
90% der Apps dümpeln ungenutzt auf dem Handy rum...

Je schneller der Zyklus desto schneller und plötzlicher mögliche Umsatzdrops... siehe Samsung...
...e.a.
 
Der Satz ist etwas unglücklich formuliert
"Ob die Verbraucher hierzulande das Gerät nun auch wirklich haben wollen, sollen sie jetzt selbst entscheiden."
Also was ich will entscheide ich eigentlich immer selber :)
 
Ähm ... NÖ ...
Bald kann man die Dinger nicht mehr festhalten - auch wenn es interessant aussieht.
 
160 x 2.560 Pixel? Wenn da mal keine 0 fehlt.
Ich hatte von Anfang an vor es mir zu kaufen, dachte aber nicht, dass es tatsächlich nach deutschland kommen könnte. Also votet wenigstens für mich :-)
 
@ox_eye: wieso? der gebogene Bereich des Displays hat 160x2560 Px nicht das gesamte Display.
 
@tapo und @SpiDe1500: Jo, ihr habt natürlich recht, das zweite Display ist hier gemeint.
 
@ox_eye: Tut es nicht. Überleg dir mal das Verhältnis von 1600 x 2.560 Pixeln... wäre auch komisch, oder? So ein Handy hab ich persönlich noch nicht gesehen.
 
@SpiDe1500: 2560/16*10=1600.
Das heißt 2560*1600 sind 16:10.
So überwältigend überraschend finde ich 16:10 jetzt nicht. Warum kein 16:10 Handy?
 
@1rg3ndw3r: ? Oehm. Nein. 1600 x 2560. Nicht 2560 x 1600. Unterschied!
 
@SpiDe1500: Kein Unterschied.
1600*2560 oder 2560*1600 hängt nur davon ab ob man das Smartphone längs oder quer hält.
 
@1rg3ndw3r: Doch! Es sagt etwas über das Verhältnis von Höhe und Breite aus... meine Güte. Das Verhältnis wird logischerweise immer längs angegeben. Ansonsten könntest du ja auch argumentieren, dass das bei Fernsehern auch keine Rolle spielt, weil man die ja auch quer an die Wand hängen kann...
 
Marketing funktioniert genau dann, wenn eine Tatsache als wahr hingenommen wird, die sie aber nicht ist... Lasst euch doch nicht so verarschen... dass ist alles eine reine PR Masche, damit Leute nach Möglichkeit kostenlos über den Quatsch sprechen... Das Gerät kommt so oder so nach Deutschland...
 
Wie kommen die auf 120.210?
 
@xxdirtytrashxx: Dauer des nächsten GDL Streikes in Minuten? :D
 
Der Sinn verbogener Displays erschließt sich mir einfach nicht. Warum soll ich das Gerät laufend hin und her drehen müssen, damit ich auch alle Bildschirminhalte sehen kann?
 
Wo kann ich dagegen Stimmen?
 
@frust-bithuner: Habe ich mich auch gefragt. Einfache Antwort: Scheinbar gar nicht!
Scheint ein ähnliches Abstimmungssystem wie in der Ostukraine zu sein.
 
Meiner Meinung nach eines der innovativsten Smartphones 2014. Weiter so Samsung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!