Samsung Galaxy "S6" angeblich mit QuadHD-Display & 64-Bit-CPUs

Samsung will sich wie kürzlich berichtet nach den zuletzt vermeldeten enttäuschenden Geschäftszahlen neu erfinden, doch beim Samsung Galaxy S6 beziehungsweise jenem Gerät, das die Nachfolge des S5 als Flaggschiff-Smartphone angeht, setzt man wohl ... mehr... Entwurf, Galaxy S6 Mockup, Concept Phones Bildquelle: Concept Phones Entwurf, Galaxy S6 Mockup, Concept Phones Entwurf, Galaxy S6 Mockup, Concept Phones Concept Phones

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann mir eigentlich mal jemand plausibel erklären, wieso wir an Smartphone die gleiche Auflösung brauchen wie an einem 20-30'' Monitor?
Oder anders gesagt, wieso bekomme ich keine bezahlbaren Monitore mit einer vergleichbaren Pixeldichte?

Ich meine 2560x1440 bei einem ~6'' Display...mein Monitor auf der Arbeit hat 30'' und wenn ich es richtig im Kopf habe in etwa die gleiche Auflösung.
 
@Draco2007: weil.. öh.. naja... weils cool ist?! Ich versteh es auch nicht
 
@Draco2007: Sinn macht es für das Marketing ;)
 
@Draco2007: Weil es werbewirksam ist und der gemeine Handykunde das kauft, was toll klingt, egal wie unsinnig es bei näherer Betrachtung erscheint.
 
@Draco2007: In ein paar jahren frägt das niemand mehr...

Extrem hoch auflösende Displays wirken meist etwas natürlicher auch wenn man schon lange keine einzelnen Pixel erkennen kann. Eine ernste Notwendigkeit ergibt sich dadurch natürlich nicht und auch der echte nutzen ist derzeit eher fraglich da man eben längst in einem Bereich ist der praktisch alles abdeckt....aber high end ist auch high end weil nicht die Vernunft siegen muss.
 
@0711: Die Frage bleibt allerdings, wieso sich innerhalb weniger Jahre die Smartphone Displays von den üblichen 96 DPI hin zu Retina Pixeldichte entwickelt haben und die Monitore (an denen ja eigentlich viel mehr gearbeitet wird) da praktisch still stehen.

Ich meine würde man aus dem QuadHD Display des S6 einen 30'' Monitor bauen, hätte der doch schon fast 16k...
 
@Draco2007: auch bei Monitoren tut sich langsam was...aber hier ist u.a. auch der abstand ungleich höher weshalb hier eine so hohe auflösung nicht nötig ist ("retina pixeldichte" gibt es nicht) und meist sind Monitore ja zusätzlich und da müssen die internen Komponenten dann mitspielen etc pp
 
@Draco2007: Mir fallen da spontan 2 Gründe ein. Mit Sicherheit gibt's da noch mehr. Die Monitor Hersteller ruhen sich was das angeht aus. Was bei sehr vielen Computer Herstellern so ist.

Und die Evolution ist bei Smartphones einfach durch den 2 Jahres Rhythmus schneller. Ist wie in der Natur. Schnelllebige und vermehrende Organismen evolutioieren schneller, passen sich schneller an usw.

Monitore sind mal nicht selten 10 Jahre in Betrieb.

Da wäre auch tatsächlich eine positive Eigenschaft bei geplanter obsoleszenz. Zwar hätten die Hersteller dann vermutlich mehr Einnahmen, aber dann wäre auch die Ausgaben für Entwicklung ungleich höher um ihre Produkte überhaupt Attraktiv für den Kunden zu machen.
 
@0711:
"Extrem hoch auflösende Displays wirken meist etwas natürlicher auch wenn man schon lange keine einzelnen Pixel erkennen kann."

Ich kann den Effekt zwar auch nicht erklären, aber das dürfte ähnlich wie mit der Anzahl wahrnehmbarer Farben sein.
Ich wage zu bezweifeln, dass Menschen AKTIV mehr als 4096 Farben unterscheiden können [wenn sie nebeneinander lägen]. Dennoch haben Grafikkarten üblicherweise 16Bit- oder 32Bit-Farbräume.
Kannst es ja mal ausprobieren, indem du die Darstellungseinstellungen auf 4096 Farben änderst.
 
@Draco2007: z.B. für die Oculus Rift. Da ist zur zeit ein Display vom Note3 drin. Hier wird ja die Auflösung des Displays reduziert (Hälfte fürs rechte & Hälfte fürs linke Auge).

Hier macht das durchaus Sinn.
 
@Draco2007: Du wirst wohl in den seltensten Fällen 20cm vor deinem 30 Zöller kleben, also wenn du den Betrachtungsabstand mit bedenkst, dann machen höhere Auflösungen bei den kleinen Geräten schon Sinn. Ob man das so auf die Spitze treiben muss ist natürlich eine andere Frage.
 
@nicknicknick: Dämliches Argument und ich sage dir auch warum.

Es kommt nämlich bei der Frage wieso solche Auflösungen nicht an Monitoren zu finden sind immer. Es sagt nämlich mit falschen Worten und Argumenten nichts weiter aus, als dass ich die Pixel an meinem Monitor sehe weil ich soweit weg sitze.

Wenn ich ein Smartphone weiter weg halte, dann kann auch die Auflösung theoretisch geringer sein. Weil die sich vergrößernden Pixel bei Abnehmender Auflösung und zunehmendem Abstand, für den Betrachter eben gleichgroß bleiben, oder zumindest nicht größer werden.

Nur bei einem Monitor vergesst ihr, die immer mit dem dämlichen Argument kommt, dass er über proportional größer ist. Und ich eben erst recht durch die viel zu geringe Auflösung Pixel erkenne und filigrane oder feine Sachen ( z.B. Schriften ), unscharf oder verpixelt sind. Und nicht weil ich mit 20cm Abstand am 30 Zöller klebe!

Ich halte z.B. die Pixeldichte wie sie im G3 zu finden ist, für Monitore ideal!
 
@daaaani: Dämlich ist höchstens, dass du das Argument offensichtlich schon gehört und trotzdem nicht verstanden hast. Aber mir egal, ist ja dein Problem :-D
 
@nicknicknick: Was habe ich denn daran nicht verstanden? Draco2007 fragt wieso sie keine Höheren Auflösungen an Monitoren hinbekommen, und du sagst weil man nicht 20cm vor einem 30 Zöller klebt.

Und was hat das damit zu tun, dass ich z.B. Pixel sehe? Weil ich soweit weg sitze? Oder doch weil Monitore höhere Auflösungen verkraften könnten?

Hier wird immer ein Argument gebracht, nämlich dass man nicht so na am Monitor ist. Und völlig die Realität ausgeblendet, dass man einfach Pixel und Unschärfe hat weil die Auflösung zu gering ist!
 
@Draco2007: Bei einem 26" Screen mit einer derartigen Pixeldichte würde fast nur noch Ausschuss produziert da kein Mensch einen Screen mit x Pixelfehlern haben will.
 
@Aerith: Ja dann ist aber der Produktions Prozess ungenügend und nicht der Wunsch der Kunden fehl am Platz.

Aus diesem Grund bin ich froh, dass es Apple gibt. Weil die nämlich öfter mal was machen was keiner machen möchte. Meistens mit dem Gedanken die Gewinnmarge nicht zu ruinieren. Aber wie man ja an Apple sehr schön sieht, bekommt man dann ein Image was einem ja genau das Gegenteil durch hohe Preise erlaubt.
 
@daaaani: Korrekt, derzeitige Produktionstechniken sind ungenügend um derartige Displays in großen Maßstab zu erschwinglichen preisen zu produzieren. Das ist der grund warum es derartige Displays nicht gibt.

Dazu kommt das die meisten Grakas mit 4K-Gaming eh nicht zu Rande kommen und es auch sonst nur sehr spärlich 4K Inhalte gibt. -> Wenig Anreiz seitens der Kundschaft mehr Knete auszugeben.
 
@Aerith: Was hat gaming damit zu tun??? Was hindert dich daran mit jetzigen Grakas mit jetzigen Auflösungen zu zocken? Genauso ein pseudo Argument was ich nie verstehe. Und auch 4K Inhalte, was soll das den heißen. Ey wir reden hier von Computern und nicht von Fernsehern. Die konnten auch schon Auflösungen über FullHD vor 20 Jahren. Ich kann heute mit meinem G3, was ich in meiner Hosentasche mit mir rum trage, 4K Videos aufnehmen. Abgesehen davon, dass sowas bei Computern mit den Größen der heutigen Monitoren, überhaupt keine Rolle spielt. Egal ob 2D oder 3D Grafik design, CAD, oder normales Foto betrachten oder schlicht einfaches Arbeiten mit Text, Solange Unschärfe und Pixel sichtbar sind, macht es immer sinn. Und nicht nur beim Zocken und Filme Klotzen!

Der Grund weil es derartige Displays nicht gibt ist Fehlender Innovationswille und Konkurrenzkampf, Preis absprachen. Nahezu jeder Display Hersteller hat deswegen mit Kartellämtern zu tun!
 
@daaaani: Was Gaming damit zu tun hat? Was möchtest du als Normalnutzer mit 4k oder höher? Ist es dir so wichtig, das dein Solitär oder der Browserinhalt in 4k dargestellt wird? Das ist sinnfrei und wird es wohl auch immer bleiben. Richtig ist, das 4k aber eben NICHT NUR für gaming relevant ist. Allerdings vergisst du dabei, das gerade Gamer eher bereit sind, für bessere Grafik mehr Geld auszugeben. Daher sind es auch die Gamer, die solche Entwicklungen voran treiben, da von denen ein sehr hoher Umsatz erwartet wird. Wenn aber eine Grafikkarte nicht fähig ist, Gaming in 4k flüssig darzustellen, was braucht man dann einen 4k Monitor? Für Normalnutzer reicht Full HD locker aus. Ich sehe es ein, das man für CAD und andere Design-Sachen 4k begrüßen würde, aber welches Unternehmen würde sofort auf den 4k-Zug aufspringen, nur weil man so etwas besser arbeiten könnte?

Daher: Gaming treibt 4k voran. Aber ohne ausreichende Grafikleistung Seitens Nvidia oder AMD macht es keinen Sinn, sich 4k-Monitore zuzulegen, weshalb es auch noch nicht so viele gibt.
 
@Sh4itan: Was hast du nur mit 4K oder dein Gaming? Und was soll dieser Solitär Rotz? Komm mal aus deiner Welt raus, welche nur ein sehr kleiner Teil ist, raus. Und halte mir keine Predigt über Games. Zocke selber und habe auch oft genug in Mods mitgewirkt. Bei OFP 2002 schon 4096 Texturen auf Waffen geklatscht einfach weils möglich war.

Und du fragst ernsthaft was es bringt einen scharfes nicht verwaschenes Bild zu haben. Nach deiner Begründung reicht auch 1024x768 noch völlig aus. Hatte mal einen 19 Zöller Rohren Monitor, den hatte ich mal auf über 1900x1600 einfach nur weil es ging. Da war ich 14 heute bin ich 32! Soviel zum Thema fortschritt durch Games.

FullHD ist ein Standard der Film Industrie und hat mal garnix mit Computern zu tun, außer dass es eben diesen als Dogma auferlegt wurde. Laberst was von Fortschritt und bist aber offensichtlich dagegen.
 
@daaaani: Endlich mal jemand, der sachlich kommentieren kann ohne gleich persönlich und angreifend zu werden :D /irony

Du solltest aufpassen WAS du schreibst, bevor du es abschickst...
 
@Sh4itan: Wer mit Solitär und Normalnutzer kommt (so als wären es dumme anspruchslose Menschen), kann wohl von Sachlichkeit nicht sprechen.

Ich spreche Dinge offen aus, wenn du dich angegriffen fühlst ist das dein Problem. Du machst das ja auch, wieso soll es mir dann nicht erlaubt sein ?

Du sprichst mich persönlich an "dein Solitär oder der Browserinhalt in 4k dargestellt wird" dann antworte ich auch persönlich "Komm mal aus deiner Welt raus".
 
@daaaani: Immer wieder toll zu sehen das Menschen, die älter sind als ich, doch weitaus unreifer sein können... Ich halt mich da jetzt raus, meinen Standpunkt kennst du.
 
@Sh4itan: Ich bin unreif weil ich deinen Standpunkt nicht vertrete ? Ok nur was Gamer wollen ist wichtig für die Branche und weil die keine höheren Auflösungen brauchen, braucht es der anspruchslose Normalntzer erst recht nicht, schön dass wir ihn gefragt haben. Und die Branche nur aus Gamer und Normalnutzer besteht. Und danke für die/persönliche Beleidigung ;)
 
@daaaani: Mein Jung, es gibt da etwas das nennt sich psychologische Kriegsführung. Wenn du ein Produkt verhökern willst was der konsument streng genommen nicht braucht musst du ihm suggerieren das er es braucht.

Gerade gamer und Filmchenschauer sind dafür sehr anfällig. Da jedoch derzeit BEIDE Inhalte nicht wirklich für den Normalsterblichen zur Verfügung stehen gibt es aus Sicht dieser Käuferschicht wenig bis keinen Anreiz, denn bei unseren derzeitigen LCD technologien sieht alles unscharf & verwaschen aus wenn man das Display unter der nativen Auflösung betreibt.

Sicher, für SolidWorks™ und AltiumDesigner™ würde ich über nen 4K Display sabbern. Im CAD Bereich gibt es kein "zu viel Platz". Nur hat der Löwenanteil der Kundschaft damit nichts am Hut.

Wenn die Inhalte vorhanden sind und die Käufer Interesse zeigen, dann werden auch Haufenweise 4K Displays angeboten werden. Die Designs liegen bereits in deren Schubfächern. Sie warten nur darauf das der Markt auch für die groß angelegte Einführung bereit ist.
 
@Aerith: Ok dazu muss ich nichts weiter mehr sagen....
 
@Draco2007: Ganz einfach. Es muss Verkaufsargumente geben, wenn ein neues Gerät rauskommt. Wenn Innovation nicht das Steckenpferd einer Firma ist, dann muss das altbewärte "mehr, mehr, mehr" Argument her. Und das macht halt Samsung. Und Du siehst ja dass es funktioniert, wenn es tatsächlich Leute findet die begründen können warum solche Auflösungen angeblich Sinn machen. (Dass das menschliche Auge schon lang nicht mehr imstande ist unterschiede zu erkennen, ist ja egal)
 
@Draco2007: Ich frage mich eher, warum wir auf dem Desktop nicht endlich mal anständige Auflösungen bekommen. Mir gehen die 1080p am PC mittlerweile schon auf den Sack, weil ich bessere Qualität von meinem Smartphone gewohnt bin. DA sollte sich mal was tun!
 
@Draco2007: Wieso landet man nach 10 jähriger Reisezeit auf einem Kometen? Wieso hat Tesla nicht einfach beim Gleichstrom mitgemacht? Wieso überhaupt Computer, wenn damals schon "Fachleute" sagten, daß Computer sich für Privatpersonen nicht lohnen. Ihr Konservativen wollt immer im voraus wissen, wofür etwas gut ist. Das ist aber ebensowenig möglich, wie die Ergebnisse einer Forschung im voraus zu wissen, oder zu wissen, welche Nebenprodukte dabei rauskommen, die vielleicht sogar (zumindest für einige Zeit) erfolgreicher sind, als das eigentliche Ziel (CERN->Internet).
 
@Putendenz: Du nennst mich nicht allen ernstes konservativ oder doch?

Zwischen Cern und deinen anderen abstrusen Beispielen und dem vorliegenden Smartphone Display liegen Welten.
Gegen das Display gibt es ein ganz klares und beweisbares Argument:
Das Auflösungsvermögen des Auges. Ja es gibt deutliche Unterschiede zwischen Menschen, ABER grundlegend gibt es eine klare Grenze, ab der das menschliche Auge nicht mehr dazu in der Lage ist, zwischen 2 Punkten unterscheiden zu können.
Und bei Smartphone Displays sind wir sehr nah an dieser Grenze, bzw haben sie zum Teil schon überschritten, sofern man sich das Smartphone nicht direkt ans Auge hält.

Das zu deiner "Argumentation" von wegen "Fachleute sagten voraus Computer lohnen nicht für Privatpersonen"
Hier ist es etwas GANZ ANDERES, es geht nicht um irgendwas experimentelles über das Aussagen getroffen werden, sondern um ein CONSUMER Produkt und diese Consumer sind nunmal Menschen und die haben Grenzen, ab denen es BEWIESEN sinnlos ist.

Wenn dies ein Artikel über die Verzehnfachung der Pixeldichte bei verbesserter Qualität (also weniger tote Pixel) aus den Forschungslabors von Samsung wäre, hätte ich meine Frage vermutlich deutlich anders formuliert.

Und wenn du mal richtig gelesen hättest.... ich habe ja nicht gesagt, dass man nicht mehr an Displays forschen soll, sondern dass ich es für dämlich halte, ein Display in ein Gerät zu bauen, welches teurer ist und KEINEN Vorteil liefert. (und nochmal, damit du es begreifst, BEWIESEN)

Und parallel habe ich in Frage gestellt, wieso diese Entwicklung NUR bei Smartphones stattfindet und eben NICHT bei normalen Monitoren, die sich aktuell kaum weiterentwickeln. (Zumindest nicht mit der rasanten Geschwindigkeit wie bei den Smartphones)

Und jetzt sag mir doch mal bitte was daran konservativ ist und wo ich etwas gegen wirklich sinnvolle Projekte wie CERN gesagt habe....
Du solltest zukünftig keine Annahmen aus 3 Sätzen ziehen und deinen Tonfall überdenken...
 
ich hätte 4k lieber auf meinem 27" monitor gesehen, als auf nem mini handy
 
@freakedenough: QuadHD ist aber kein 4k oder auch UHD genannt :) Da "HD" seinerzeit ja 720p war, ist Quad-HD das vierfache an Pixeln - und demnach verdoppelst Du einfach beide Achsen von 720p. Da bist dann bei 2560*1440 wenn ich mich nicht irre. 4k nimmt als Basis der Vervierfachung allerdings fullHD, also 1080p. Da bist dann bei 3840*2160. Wieviel Pixel mehr das sind, darfst selber ausrechnen :)
 
@freakedenough: Dann kauf dir einen ;)
 
Hoffentlich bleibt sich Samsung in dem Punkt Größe treu und bleibt bei 5".
 
@terminated: Das S5 hat doch schon 5,5'' wenn ich mich nicht irre.
 
@Draco2007: Nein, Galaxy S4 hat 5,0" und das Galaxy S5 hat "nur" 5,1".
 
@terminated: Ok, mir wars jedenfalls zu groß und ich hoffe darauf, dass sie auch immer ein Mini bringen, mit ähnlichen Leistungsdaten und der Größe vom S2.

Das S5 Mini ist für mich zum Beispiel nahezu perfekt.
 
@Draco2007: Verständlich. Ich war eigentlich auch sehr lange mit meinem S2 zufrieden, bin dann aber zum S4 gewechselt und habe mich an die Größe gewöhnt, wobei sie mich jetzt schon doch ab und zu stört. Darum darf es einfach nicht mehr werden. Mit einem 5,5 oder gar 6,0 Zoll Gerät könnte ich im Alltag und beim Sport nichts mehr anfangen.
 
@Draco2007: Hat aber deutlich schlechtere Hardware als das normale S5. Die einzige kleinere Version die man sich kaufen kann, ist das Z3 Compact da sonst alle anderen Hersteller nur abgespeckte, schlechtere Geräte anbieten.
 
@fatherswatch:
Allerdings!

Bei Samsung wäre das Equivalent eher das Alpha?!
Im Verhältnis zum Z3c vielleicht etwas "überteuert (559,- zu 474,- Preis alternate), aber kein schlechtes Teil!
 
Anstatt Quad-HD-Display sollte Samsung das Geld in besseren Update Support einsetzen. Bei dem immer schlechteren Support werde ich mir sicher kein Samsung Gerät mehr kaufen.
 
@klink: Bis auf den letzten einbruch hat das aber hervorragend geklappt weils niemand kümmert.
 
@klink: Das gerade aus der Garantie ausgelaufende Galaxy Note2 meiner Frau ist im Bootvorgang hängengeblieben. Mit einem netten Brief eingeschickt (ich habe meine Frau noch ausgelacht deswegen) und sie hatte es nach 5 Tagen auf Kulanz repariert zurück. Habe nie einen besseren Kundenservice als bei Samsung erlebt. Ob ich eine neue Android Version 6 Monate früher oder später bekomme, ist mir hingegen so etwas von völlig egal....
 
Ob dann der Gewinn endlich mal höher als läppische 18% ausfällt?
 
die Gerüchte nerven langsam! fakt ist, das nächste Samsung wird besser als das alte!
 
@cs1005: nope.
 
dann sollte damit auch die oculus rift , das hochauflösende oled display bekommen. oder wahrscheinlich erst das vom nächsten note.
 
Hm. Als Zusatz gibts dann den Akku im komfortablen Rucksack oder wie? :D
 
@Aerith: Weil die Geräte größer sind und einen größeren Akku haben, halten sie im Standy wesentlich länger als kleinere Geräte. Und wenn das Display an ist genauso lange. Also am ende haben sie bessere Akku Leistungen als kleinere oder ältere Modelle. ;)
 
@daaaani: Wieviel größer wolln die die Smartphones denn bitte noch machen?! Kannste ja bald nen Tablet ans Ohr halten.
 
@Aerith: Woher soll ich das denn wissen? Mir ging es nur darum, dass größeres Phone nicht gleich weniger Akku bedeutet.
 
Was war nochmal der Grund warum die Europäer Qualcomm bekommen? Reicht die Exynosproduktion nicht aus für alle Märkte? Meint das marketing dass wir keine koreanischen Chips mögen? Ich gehe davon aus dass der Exynos billiger ist als ein Qualcomm-Pendant - sonst würde Samsung einfach Qualcomm einkaufen - und zumindest vergleichbare Leistung bringt. Da auf dem südkoreanischen Heimatmarkt tendenziell eher leicht bessere Geräte verkauft werden damit die fans dort das schickste und neueste haben, geh ich sogar davon aus dass der Exynos mehr Leistung bietet. Oder wird der Exynos nur gebaut weil die Südkoreaner mit Vorliebe einheimische Produkte erwerben?
 
@Stamfy: Deine Theorie könnte durchaus Sinn machen. Also sowohl fehlende Stückzahlen, als auch Marketing. Ansonsten ist auf so einem SoC wo der Prozessor draufsitzt auch noch das Modem verbaut. Gut möglich, dass durch unterschiedliche Netze auch ein anderes Modem verwendet werden muss, um mit den Frequenzen klar zu kommen. Ist ja immer mal wieder der Fall.
 
Viele geben mir immer gleich Minus punkte, wenn ich schreibe, dass ein vollständiger Designwechsel eigentlich schon lange überfällig ist.Ich war und bin immer noch ein Fan der Samsung Galaxy Reihe,aber mal ehrlich Leute: Seit dem Galaxy S3 bis 5 war die Glaxay Reihe doch nur noch Einheitsbrei.Enttäuscht war ich vor allem vom Galaxy S5.Als ich es gekauft habe, stand ich vor der Frage, ob ich ein 5er oder nur ein modifiziertes 4er gekauft habe.Mal abgesehen vom etwas veränderten Rahmen des Galaxy S4 und 5, konnte ich zwischen beiden kaum Zugewinne erkennen.Optisch waren sie irgendwie gleich, da ja nur der wesentliche Teil unter der Haube geändert wurde.
Ärgerlicher finde auch die Update-Leistung von Samsung.Durch ihre TouchWiz Oberfläche brauchen sie immer eine geschlagene Ewigkeit, um aktuelle Updates anzubieten.Meiner Meinung geht es auch anders.Stock Android drauf und alle Apps, die bisher in der TouchWiz Oberfläche integriert waren, einfach nur separat anbieten.Von mir aus kann auch eine TouchWiz Oberfläche separat angeboten werden, wenn es jemand unbedingt will.Für mich persönlich käme z.B. die SMSApp als separate App in Frage, da Hangout nicht mein Geschmack trifft und Apps von Drittanbieter mir bisher auch nicht gefallen haben.
Zum Schluss noch ein Wort zum Design.Und auch hier sage ich: Das Auge isst mit.Wenn ich jeden Tag Leberwurst vorgesetzt bekomme, dann esse ich es irgendwann nicht mehr.Genauso ist es mit den Geräten von Samsung.Eins ähnelt den anderen.Für mich schlussendlich kein Wunder,wenn die Leute sich was anderes suchen.Von daher scheint Samsung aufgewacht zu sein und sucht nun den richtigen Weg.
Und ich möchte sogar noch eine andere These aufstellen.Wenn Apple mit den 6er kein Designwechsel vorgenommen hätte und es wieder nach der 3er oder4er ausgesehen hätte,wäre auch hier der momentane Verkaufshype ausgeblieben.Das Auge isst nun mal mit, auch wenn die Hardwarespdikationen für viele eine Rolle spielen,aber das aussehen ist nun mal der Schlüssel, um die Leute zum kaufen zu animieren.
 
@Fanta2204: Für mich klingt es auch nicht so, dass Samsung sich genötigt fühlt irgendwas zu ändern, sondern einfach stur weitermacht wie bisher. Wieder ein neues Gerät mit neuen Superlativen. Und da ändert auch ein großerer Designwechsel nicht viel dran. Wenn man sich die Threads zum Thema Samsung Smartphone durchliest, kann man klar erkennen was sich der Kunde eigentlich wünscht. Vielleicht sollte sich Samsung solche Seiten auch mal durchlesen und sich dann wieder näher am Kundenwunsch orientieren. Scheinbar haben sie es aber (noch) nicht nötig.
 
@hcs: du siehst die Sache komplett falsch.Wenn du mal oben das Foto betrachtet hättest (was sicherlich eine Fotomontage ist oder auch nicht),hat sich Samsung schon so seine Gedanken über das Design ihres Galaxy-Flaggschiffes gemacht.Zumal auch WF schon in einen anderen Beitrag zum S6 vermeldet hat,das Samsung eine Design-Veränderung in Planung hat.Von Sturheit kann hier nicht die Rede sein,wohl eher umgedreht.Sie haben halt mitbekommen,das man auf Dauer nicht an alten festhalten kann.Selbst Apple musste dieses Kriterium erfahren,weil auch sie die 5er Reihe nicht übertrieben verkaufen konnten.Sie hatten damit zwar sehr guten Absatz,aber erst als das neu designte 6er kam,war der altbekannte Applehype wieder da.Und wenn man genau hinschaut,ist die Hardwarespezifikation des 6er gar nicht mal so hoch.Teilweise liegen beide (6 und 6+) sogar noch hinterm Galaxy S5, das ja fast schon 8 Monate auf den Markt ist.Aber das neue Design des 6er war halt der Verkaufshit.Was gut aussieht und ganz neu ist,wird eben gekauft.Das hat halt Samsung erkannt und springt nun auf diesen Zug auf.Das Samsung natürlich in der Hardware einen drauf legen will,liegt nicht nur an der Apple Konkurrenz an sich, sondern auch gegen über den anderen Android-Herstellern, die ja auf Samsung langsam aber sicher aufschließen.Samsung will also zwei Anreize zum Kauf bieten, einmal ein völlig neu designtes Gerät und zweitens mit echt guter Hardware.Ob man natürlich so eine hohe Hardware wirklich benötigt, steht in den Sternen (siehe auch Post von Draco 2007 in Betreff Pixeldichte). Dem kann ich ihm nur beipflichten.
 
@Fanta2204: Das Design ist übrigens ein "Fan-Design" kein offizielles von Samsung ^^
 
Project Zero fürn Ars** ey.
Hierdran sieht man schon: Sie machen eh wieder das gleiche wie immer - Specs Specs Specs - Hauptsache aufm Papier siehts gut aus. Die Kosten, die für Prozessoren u Displays verballert werden, sollte man besser mal in Design, stromsparende Elemente, Akkutechnologie und Materialien stecken. Es gäbe keine besseres Marketing wie: Akku hält 4-5 Tage bei normaler Benutzung. Kein Schwein braucht Ultra HD und nen Octacore in nem Handy, bei dem die Hülle nach 6 Monaten so verranzt aussieht, als wär ein Lkw drübergefahren.
 
@Shiranai: ...was immernoch besser wäre als wenn die Hülle schon beim Auspacken verranzt aussieht wie bei manchem Konkurrenten...
 
@Shiranai: Project Zero ist dann einfach ein neues Modell - Galaxy S Zero
 
Das ist also bei Samsung die "Innovation" :) Wow!"
 
Musste gerade spontan an das denken ... http://9gag.com/gag/aGVEgpK/may-i-introduce-you-the-new-samsung-s6-seen-in-africa
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S7 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles