Boerse.bz: Großrazzia gegen bekanntes deutsches Filesharing-Forum

Auf die Nutzer einschlägiger Piraterie-Foren und -Netzwerke kommen womöglich schwierige Zeiten zu: Nach der großangelegten Polizeiaktion gegen das Streaming-Portal Kinox.to gab es nun eine Razzia gegen die Hintermänner von Boerse.bz, durchsucht ... mehr... Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy, Boerse.bz Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy, Boerse.bz Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy, Boerse.bz

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die beteiligten Uploader sollen mit Hilfe von Boerse.bz monatliche Gewinne von bis zu mehreren tausend Euro erzielt haben. - Habgier ist nicht umsonst eine Todsünde. Meiner Meinung nach absolut gerecht, dass denen das Geld wieder abgenommen wird.
Wenn schon uploaden dann unentgeltlich!
 
@duro: stimmt, weil sich der mensch ja auch immer zu sozialen Höchstleistungen animieren lässt, wenn er selber nichts davon hat oder bekommen wird........ohne jegliche wertung ob es toll oder schlecht ist: auch das uploaden von raubkopien ist eine arbeit und die würde sich keiner machen, wenn er dafür nicht irgendwas bekommt...
 
@slashi: Auch wenn es völlig off topic ist. Ich finde den Gedanken "ich mache nur was wenn ich auch was dafür bekomme" (und erst Recht die Erwartungshaltung) einfach nur krank.
Ja, jeder muss irgendwie überleben, und wenn man sonst kein Geld verdient, ist es verständlich. Aber dass sowas schon als Grundhaltung anerkannt wird, dass man ohne Gegenleistung nichts macht.. Also ich weiß ja nicht. Soweit hat uns unser tolles Wirtschaftssystem (allen vorran das Geld) gebracht...
 
@NamelessOne: +1
 
@NamelessOne: Seh ich in gewissem Rahmen wie du, jedoch gibt es eine Grenze ab der eine Gegenleistung durchaus zu erwarten und gerechtfertigt ist, denn sonst nutzen andere Menschen einen auch sehr schnell aus.
 
@NamelessOne: Kan man so sehen wie Du. Aber nicht vergessen bei "Piraterie-Foren" handelt es sich um eine illegale Sache.
 
@NamelessOne: habe nirgends gesagt, dass ich das gut heisse -- habe lediglich die realität wiedergespiegelt...aber da wir schon ot sind: ich bin der festen meinung: keiner macht irgendwas ohne gegenleistung -- was die menschen unterscheidet ist die höhe und art der gegenleistung --- es kann ein lächeln sein, ein danke oder was materielles....die traurige realität ist aber, dass sowohl die einen aussterben, die etwas für ein lächeln tun, als auch diejenigen, die dieses lächeln geben...
 
@NamelessOne: es ist nicht "krank" sondern logisch. Wir tuen nichts ohne grund sondern weil wir uns etwas davon erwarten. ob das nun Geld, Freundschaft oder Anerkennung ist hängt von der Person und der Sache ab aber alle die das nicht tun werden von der Evolution aussortiert und überleben nicht.

selbst Tiere müssen in Kalorien denken wenn sie überleben wollen. wenn man in etwas mehr energie hineinsteckt als man herausbekommt geht man auf dauer unter.

sorry die Welt basiert auf logik und nicht auf moralischen prinzipien
 
@DNFrozen: Und jetzt kommst du hier an und wirfst die Leute von ihrem moralischen Thron? Schämen solltest du dich. Und dann noch mit Logik kommen...die Waffe ist hier sehr unbekannt.
 
@DNFrozen:
Zuerstmal hast du das wichtigste vergessen, wieso man etwas für andere tut: um akzeptiertes Teilstück einer Gemeinschaft zu werden und oder zu bleiben. Diejenigen, die meinen das nicht nötig zu haben oder die als sich im zu großen Rahmen abzockerisch verhaltend aufgefallen sind, dürften am ehesten die ausgesiebten sein, die im Winter vor der Gemeinschaftshöhle erfrieren.

Das Tiere spielen, wirklich und absichtlich, also völlig unlogische und irgendwo auch energieverschwenderische Dinge tun, ist dir hoffentlich nicht neu ? Nein ich meine damit nicht nur Hunde oder Katzen sondern von Vögeln über Elefanten bis zu Fischen. Und vor allem: unbemerkt beobachtet und daher unbeeinflusst / unbeauftragt von Menschen. Ich fände es reichlich unintelligent, diese Form der Verschwendung nicht des öfteren zu praktizieren bzw. mir durch Logik zu verbieten. Mir ist allerdings durchaus klar, das es Menschen gibt, die sozusagen erst 30 kilo von anderen Menschen bekommen haben müssen, angehäuft gekriegt haben müssen, bis sie den inneren Schweinehund dazu bringen können, irgendwas zwischen 3 und 5 kilo zurückgeben bzw. verteilen zu können.

So wie du das Wort Logik einsetzt, erzeugst du bei mir das Gefühl, das dieses Wort relativ Problemlos gegen: (egoistische) Berechnung auszutauschen wäre. Mich würde es ziemlich stören, wenn das der Hauptsächliche Beweggrund (der Menschen) wäre. Ich hoffe dich auch.
 
@DerTigga:
DNFrozen beschreibt dies schon recht genau. Und selbst spielerische Aktivitäten von Tieren haben einen evolutionären Sinn. Würde dies kein Vorteil gegen über anderen Arten bringen hätte sich dies einfach nicht durchgesetzt. Wenn du dich fragen solltes was für ein Vorteil dies bringen soll, dann setzte dich einfach ein bisschen mit dem Thema auseinander.

Desweiteren ist dein Vergleich der Logik mit egoistischen Beweggründen nicht nachvollziehbar. Logik bzw. rationalität ist allgemeingültig. z.B. 1+1=2 egal wo du bist. Egoismus oder Moral wird von Gessellschaft, Relegion, Kultur, Alter, Beruf und und und und und bestimmt und interpretiert. Also was du als moralisch schlecht und egoistisch anziehst, sehen andere Menschen eventuell komplett anderes. Ich sehe kein Argument warum deine Ansicht höhere allgemeien Gültigkeit haben sollte als die andere. Oder hast du das wahrhaftige Wissen, was ja gerne jede Relgion für sich in Anspruch nimmt.
 
@Andy2019: Was war das denn für ne seltsame Reaktion ?

Ich habe absichtlich und entgegen vorhandenem Wissen keinen ellenlangen Roman über die Entstehungsgeschichte, über Sinn oder Unsinn usw usw von spielenden Tieren geschrieben, denn das gehört thematisch nicht hierher. Das das dazu führt, das man einfach mal blanco unterstellt bekommt, das sei ein tragbares Indiz, für zu wenig vorhandenes Wissen drüber, finde ich mindestens seltsam.
Ich wollte in keinster Weise ausdrücken, das ich es als etwas ..sagen wir mal .. vermeidenswertes, unvorteilhaftes oder gar peinliches ansehe, wenn Tiere einfach Lust drauf haben, zu "spielen". Im Gegenteil. Ich finde es sehr spannend, das sie es tun, ich weiß natürlich, das es für sie sehr wichtig ist, es zu tun und das es (nicht nur in diesem Punkt) durchaus größere Ähnlichkeit bzw. Nähe bzw. nichtmehr zu leugnenden gemeinsamen Stammbaum mit uns Menschen gibt, als es so manchem Edelmenschen (Religionen, Sekten) lieb sein dürfte.
Ich hatte schon entsprechende Diskussionen, wo mich ein Sektenmitglied als "sehr gefährlichen Mann" eingestuft hat, seine kleinen Kinder sicherheitshalber nichtmehr mit mir spielen lassen wollte, da die Befürchtung / Angst hatte, das ich, im Gespräch mit denen, argumentatorisch fähig sei, die den Kindern mühsam(st) eingeimpfte (Sekten konforme)Denkweise: der Mensch stammt NICHT vom Affen ab, sondern direkt von Gott (erschaffen), "zerstören" zu können.
Zu sowas grade zu rücken fähig zu sein, nenne ich auf in nennenswerten Prozentsätzen Logik basierend. Seinen Kindern solche Logik vorzuenthalten und das hauptsächlich deswegen, weil man sich völlig über die Schwierigkeiten klar ist, die Kinder anschließend wieder auf Sektenkurs um bzw. zurück zu polen..
Sie, und letzten Endes also auch mich, absehbar nur schwer und unter vielen unangenehmen Rückfragen, widerlegt zu bekommen, sowie, schon alleine angesichts dieser Erkenntnis, Kontakt(e) unterbinden zu wollen, ist wiederrum nichtmehr auf Logik basierend, meine ich jedenfalls so empfinden zu dürfen.

Ich will nun nicht zu weit ausholen und die Probleme eines gewissen Herrn Spock von einem gewissen Raumschiff mit seiner Logik contra der (menschlichen) Emotionalität heranziehen, aber genauso sehe ich das.

Für all das gilt schlicht und einfach nicht der letzte Satz von DNFrozen im 01 - Re 5, das wird einfach nicht alles davon abgedeckt. So wie ich das sehe, gibt es da durchaus ganz ordentlich hohe Prozentsätze an Dingen, die sich jenem, dort im Re 5behauptetem, sozusagen vom uralten Logikbaum stammen sollend bzw. einem solche Wurzeln haben sollend, entzieht

Das es immer Leute geben wird, die es als unumstößliches Indiz vorhandener Schlauheit, Intelligenz usw. ansehen werden, andere Menschen mehr oder weniger "geschickt" bzw. ach so unauffällig abzuzocken, ist so alt wie die Menschheit.
Genauso, wie es immer welche geben wird, die sowas tun und okay finden bzw. nen gangbaren Weg gefunden haben, es sich zu legitimieren bzw. es anderen gegenüber als (angeblich) logisch begründbar zu behaupten,
wirds immer welche geben, die sowas (leider) ziemlich bis ganz stillschweigend mit sich machen lassen. Das sie angeblich nicht erkennen, was da von jemandem an und bei Ihnen getan wird, halte ich in hohen Prozentsätzen für eine (Selbst)Schutzbehauptung bzw. selbstgemalten Darfschein der Abzocker.
Von denen, die sich nicht (vehement genug) wehren können (Kinder, Alte, Frauen, Wohnsitzlose usw) und grade deswegen als Opfer auserkoren werden, noch garnicht geredet.

Grundsätzlich: bekanntlich bzw. logischerweise kann mans treiben und es auch übertreiben.
Letzteres (oft genug unreflektiert betriebenes, übermäßig abzockerisches Verhalten) hatte ich im obigen Beitrag als unlogisch darstellen wollen.
Ich finde es nämlich nicht(mehr) logisch, nichtmal ansatzweise auf Logik basierend, wenn jemand bei Ebay wider besseres Wissen hinschreibt, das die Oberfläche einer Glaswaage völlig einwandfrei sei und wenn man sie als Käufer dann betrachtet, man das Gefühl entwickelt, jemand hätte versucht, damit Snowboard zu fahren und das ganze nen größeren Kieshügel runter..

Ich erhebe nicht den Anspruch, das sich nach mir gerichtet zu werden hat, so wie ich es sehe / geschrieben habe.
Ich nehme mir allerdings das Recht raus, einen die ganze Szenerie aus mehr als 90Grad anderer Richtung beleuchtenden Scheinwerfer aufstellen zu dürfen. Und Hinweißpfeile anzutackern, wo er steht und warum. Gucken und sich nen eigenes Bild machen, kann (außer nem Blinden) gefälligst jeder selber.
Wenn du das anders siehst, sind wohl deine Ängste und Interpretationen mit dir galoppieren gegangen.

Oder hab ich womöglich etwas an deinem männlichen IchBinRichtigSoWieIchBin-Ego gekratzt, es fühlt sich von einer Art Mücke gestochen, daher schwoll da was an und drückte auf die los-wehr-dich-Taste ? ;-)
 
@NamelessOne: Ganz einfacher Pragmatismus: Ein Wirtschaftssystem, das sich darauf verlässt, dass jeder seine Leistung bei Bedarf jedem kostenlos überlässt, weiß er weiß, dass er sie im Bedarfsfalle egal von wem zurückbekommen wird, funktioniert nur, wenn sich sich alle Teilnehmer in Kleingruppen organisieren und untereinander kennen und täglich begegnen. Das ist notwendig um den moralischen Kompass zu eichen, da die Leute so die Auswirkungen ihres Handeln auf das Leben anderer sehen. Das ist bei der heutigen Anzahl von Menschen praktisch aber unmöglich. Zudem gibt es auch immer wieder einzelne Individuen, die ein solches System trotz dieser Maßnahmen bis auf das Äußerste ausnutzen werden. Insofern ist die Erwartung, eine Gegenleistung zu bekommen, nur eine sehr vernünftige Absicherung des Einzelnen, nicht ausgebeutet zu werden. Und das war es schon lange, bevor der Kapitalismus auftauchte. Dein Palaver ist dagegen naivste Traumtänzerei ohne die geringste Chance, dass es in der Realität funktionieren würde. Insofern ist es auch nicht notwendig so zu tun, als hätte uns unser Wirtschaftssystem hier hin gebracht und dass alles hätte anders kommen können.
 
@slashi: bullshit ;) es gibt genug boards und privat tracker wo es einfach halt die comunity ist und nicht das geld
 
@Conos: bei diesen privaten Comunities sind es Anerkennung, Gegenleistungen und ggf. Freundschaft die man als Bezahlung erhält. Wenn einer nichts gibt wird er auf Dauer ausgeschlossen.
 
@Nero FX: Blub ;) solang man seine Ratio nicht überreitzt brauch man gar nix machen. Ich hab noch nie nur einen Cent bezahlt.
 
@duro:
Wird schon seine Gründe haben, dass da keine genaue Zahl genannt wird. "BIS ZU Mehrere tausend Euro" können auch nur maximal 2000 Euro sein. Das reicht gerade so zum leben.
 
@Freudian: 2k Euro reicht grade zum leben? Wo genau lebst du? Ich lebe jedenfalls. Und das von weit weniger als 2000 oder gar 1000 Euro/p.m. Als Azubi hat mans nicht leicht, aber es geht.
 
@duro: Nicht nur Azubis, ca. 40% der Arbeitnehmer in Deutschland arbeiten für 2000€ Brutto oder weniger.
 
@desire: Für 2000 Brutto im Monat würd ich nicht arbeiten gehen sorry. (hier in Österreich) Wenn man fürs nichtstun 200€ weniger bekommt als für 120 Stunden harte Arbeit im Monat??? 120 Stunden sind mir keine 200€ Wert. Aber wenns das Volk mit sich machen lässt....
 
@elox: Auch in Österreich gibt es Arbeitslosengeld nur für einen begrenzten Zeitraum. Und dann macht das wohl mehr als 200.-€ weniger aus.
 
@desire:
Klar geht das. Als Student und Azubi bekommt man massive Vergünstigungen und hat noch Eltern die einem helfen, und wenn man dann noch in einer Großstadt lebt kann man sich auch Dinge wie Auto sparen.
Ich rede aber eher vom Durchschnitt. Nur weil es Hungerlöhne von 1000 Euro brutto gibt, Hartz IV mit 350 Euro, heißt das nicht dass man davon ordentlich leben kann. Nur Zuhause rumsitzen ist für mich auch kein ordentliches Leben, man muss also aktiv an der Kultur teilnehmen. Kino, Essen gehen, Freizeitparks, Wochenendausflüge, Clubbesuche, Museen, etc. Das bekommst du mit 1000 Euro nicht hin, auch wenn Politiker uns das immer erzählen wollen, aber es nie selbst testen wollen.
 
@LastFrontier: Ja danach gibts 400€ Sozialhilfe, Wohnung wird bezahlt und sontige Unterstützungen. Man bringt es auch ohne Arbeitslosen in Österreich auf über 1000€, wenn man alle Förderungen etc. bezieht.
 
@elox: und genau das ist das problem. es fehlt an anreizen, weil verhungern kann man ja nicht.
 
@duro: Aus Staatlicher Sicht, bist du aber noch unter der Obhut deiner Eltern...

Leben (in Deutschland) kann man mit ~700€... allerdings der Lebensstandard liegt wohl bei ~2000€!

=> aber 2000€ aus illegalen Quellen sind 2000€ zu viel!
die Frage ist nur => wem wurden die X€ genommen und auch wenn es Rechtlich in Ordnung ist, könnte man sich die Ethische frage da genauso stellen...

Die Urheberrechtsinhaber sind meiner Meinung oft nicht unwesentlich besser. <- haben oft nur die besseren Anwälte.
 
@baeri: Niemandem wurde das Geld "genommen", denn die Werbefirmen die letztendlich das Geld gezahlt haben, haben ihre Gegenleistung bekommen.
 
@Aerith: naja "genommen" im Sinne vom "RAUB-MORD-KOPIERER"...

klar wird bei ner Kopie nie jemanden was genommen, aber jemanden evtl. zu wenig gegeben...

so viel Verstand hab ich "leider" vorausgesetzt!
 
@baeri: Denke mal da wurde weit weniger schaden angerichtet als nen vergleichbarer Torrent link anrichten würde, da OCHs lahm und dank Captchas unbequem sind, es sei denn man zahlt für Premium.

Du hast gefragt "WEM" das Geld aus dem deren Einnahmen bestehen genommen wurde und nicht "wieviel Verlust" die arme Medienindustrie hat.

Deine Fragestellung im Nachhinein zu verändern und dann Leute als dumm zu bezeichen finde ich ziemlich armselig.
 
@duro: vor 10 Jahren gab es die Wende in dieser Hinsicht. In den 90ern war es noch ein anderer Gedanke, da ist es erstaunlich wenn Portale aus den 90ern immernoch existieren und in Meldungen nicht auftauchen. Wird aber eben auch nicht so auffällig sein wenn kein Geld fließt.
 
@duro: wieso bekommt er so viele Minuse ? Er hat doch recht. für was wollen die Verdienen um Ihr Forum zu betreiben?
Frechheit dass die echt tausende Euros gemacht haben damit. Wenn das unentgeltlich bzw. eigentlich gar nicht, wenn ich überlege was ich so an Geld für Software und Apps ausgebe.
Andere laden sich mal eben aus dem Internet.

Das schlimmste ist das ich Kinder treffe und die mir erzählen dass das Ihr Vater aus dem Internet geladen hat, natürlich illegal.
Für die kommende Generation ist das eben keine Straftat mehr da es ja auch die Eltern machen und das auch noch anscheinend den Kindern sagen, traurig ist aber tatsache.

Mann kann sowas als Jugend-Sünde mal machen, aber ab 30 Sollte man so erwachsen sein dass man weiß dass da Jobs drann hängen, aber an den vielen Minus sehe ich dass es hier noch viele Kinder gibt... Leute seht es ein Piraterie bringt nix...
 
Obligatorische Frage: Welche folgen hat das für die Nutzer...?
 
@Lonnerd: Keine.
 
@Lonnerd: Die müssen sich ein neues Portal suchen.
 
@DON666: Schwer wird das ja nicht, wenn auf Boerse.bz groß Werbung für boerse.to gemacht wird.
 
@Vietz: Oder Google nach "boerse.bz alternative" befragen.
 
@RocketChef: boerse.sx 100% Kopie, huch.....
 
@awwp1987: MyBoerse.bz haste vergessen
 
@Hans Meiser: ne, [o4]re:2 da stands gestern schon
 
@DON666: Mussten die doch schon als Börse die Downloadsektion für DE-IPs gesperrt hat.
 
@Aerith: nö. Lösungen gabs beim letzten Eintrag zu diesem Thema zu Hauf in den Kommentaren.
Edit: auch ohne vpn
 
@Recruit: Hm. Nutz die Seite ned wirklich drum habsch mich nie groß drum gekümmert. :D
 
@Aerith: Ich nutz die Lösungen um Youtube Meldungen zu umgehen, funktioniert da genauso gut.

edit:
Stichwort: X-Forwarded-For ip: 8.8.8.8 nutzen und schon "denkt" Youtube, der Aufruf stammt von den eigenen DNS Servern, nichts ist mehr gesperrt.
 
@Lonnerd: Muffensausen? ;)
 
Als nächstes istg bestimmt boerse.sx oder mygully.com dran.... die gehören ja Beide zusammen
 
@Floyd0707: oder boerse.to was ja der offizielle nachfolger ist nachdem Die Administration von Boerse.bz mit den VPNs und Ländersperren noch einmal abcashen wollte.
 
@Ludacris: Naja, bei Kino.to und dessen nachfolger hat es auch ne weile gedauert bis irgendetwas passiert ist.
 
Unabhängig von den Downloads dort, gab es auch sehr viele hilfreiche Themen die nichts mit der Warez Szene zu tun hatten. Schade um die Seite.
 
@Ashokas: Auf bz gibts doch schon seit einiger Zeit keine/so gut wie keine Downlaod-Links mehr. Die anderen Themen sind noch da. Der Rest ist doch schon auf .to umgezogen
 
@wertzuiop123: Die letzte Info die ich habe ist, dass Boerse.sx von den Moderatoren von Boerze.bz gestartet worden ist. Aber irgendwie sehen alle Boerse.XX Seiten gleich aus.
 
@Ashokas: nein, das ist boerse.to
 
@Ashokas: Also ich hätte noch myboerse.bz im angebot xD sieht auch anders aus
 
@Ashokas: ist doch nicht weg die Seite ???
 
.bz war doch schon lange tot. Auf .to gehts weiter.
 
@knirps: soweit ich das mitgekriegt habe, ist .to eine fakeseite. www.boerse.sx ist soweit ich weiss die neue Seite mit neuen Admins, die die Seite besser machen wollten als die vorherigen Admins.
 
@TheKreamCs: nicht fake, es ist ein neues projekt alter mitglieder, die mit .bz nicht mehr zu frieden waren.
 
@knirps: naja jeder hat jetzt seine Seite^^ es gibt .to und .sx da aber mygully und boerse jetzt zusammen arbeiten an .sx finde ich die seite einigermaßen besser als bz und to
 
@TheKreamCs: .to ist sehr zufriedenstellend. auf jeden fall aktueller als .bz zuletzt. Und wegen aktueller Anlässe ist .sx für mich sowieso erstmal tabu.
 
@TheKreamCs: Also wenn ich mich nicht irre, hat .sx weniger mit .bz zu tun sondern eher mit mygully.
Bei .to wurden alle alten Threads von .bz (von den alten Admins) übertragen, also ein Clone sozusagen, nur ohne Ländersperre.

Prinzipell ist aber egal welchen Namen das Kind trägt, Hauptsache man findet was man sucht. ;)
 
@che_guevara: aber wieso haben sie dann auf bz dann eine Landssperre hinzugefügt? Das macht doch kein Sinn.. Man kopiert die Threads etc und macht ein Klon von Boerse.bz und bz hat ne Landssperre? :s
 
@TheKreamCs:
Weil die Admins bzw. Mods nicht die Besitzer dieses Portals sind. Die Besitzer des Portals haben die Ländersperre eingeführt um mit ihrem eigenen VPN Dienst Hide.me den Reibach zu machen und die Mods haben das Spielchen nicht mitgemacht und ein eigenes Portal gegründet ... .to
 
@TheKreamCs: der .bz Administrator hat die Ländersperre eingefügt ohne die anderen mitwirkenden zu fragen um mit seinem eigenen VPN für den er danach Werbung gemacht hat nochmal ordentlich Kohle einzufahren. Das hat den anderen admins und mods von .bz gar nicht gefallen und haben die .to Seite gegründet ohne schwachsinnige begrenzungen.
 
@TheKreamCs: nein, .to ist der offizielle nachfolger mit dem ganzen mod team.
 
@TheKreamCs: keiner weiß, was ein Honeypot ist... deshalb die Finger weg von solchen Seiten...
 
@citrix no.4: und was soll der "honeypot" genau bringen? Es ist weder verboten sich auf solchen Seiten rumzutreiben, noch ist es verboten auf Links solcher Seiten zu klicken. Wer was runtergeladen hat können die so oder so nicht rausfinden.
 
@dYnAm1c: hast du eine Ahnung...
 
@dYnAm1c: Wer weiß, wieviel die den Hostern zahlen bzw. gezahlt haben, damit die irgendwelche Daten rausrücken... die GVU ist doch genau so eine Zecke wie die GEZ.
 
@knirps: meiner Meinung nach kamen in letzter Zeit aber auch noch neue Threads bei .bz dazu. man musste halt nur mit nem kostenlosen hide.me-Account drauf um die Sperre zu umgehen! Ging bei mir bis vorgestern....
 
@knirps: zum Thema deiner .to Seite ( Hier ein Thread bzw ein Text von einem Upper von Boerse.bz ): Zitat von LouisGriffin Beitrag anzeigen
Yo,

wo fangen wir an bei diesen Mist der in letzter Zeit in der sogenannten Scene passiert. Fange ich mal an mit meinen Anfängen.

Also ich habe 2000 wirklich angefangen in die Scene einzusteigen, damals war es noch eher eine Sportart und man hat es aus Spaß und Überzeugung getan angefangen Filme ins Internet hochzuladen. Damals habe ich mir viel selber beigebracht auf einen Forum hab leider den Namen vergessen. Dort lernte ich alles wie man CDs brennt, Kopierschutz umgeht etc. und wie man über FTP was hochlädt. Durch mein Wissen was ich mir damals erworben hab, habe ich auch viel anderes an andere User weitergeben. Dann ging dieses Forum down und man gründete ein neues Forum was klar kommerziell ausgerichtet werden sollte. Diese Firma die dahinterstand war die Firstway Medien GmbH später auch die 3PO Web Invest Ltd. genannt. Diese Firma wurde von 3 Brüdern betrieben, die durch sich darauf spezaliert hatte, permanent neue Seiten aufzuziehen, sogenannte "eDonkey"-Sites, wo sie eigende Dialer installierten, hat ein User diesen runtergeladen wurde richtig Kohle gescheffelt. In Spitzenzeiten nahmen diese 3 Leute 400.000€ aufwärts monatlich an Umsatz ein. Bei 10.000 Usern die sich nen Dialer eingefangen haben und da pro Einwahl ins Internet 49€ inkl. 5 pro Minute berechnet hat über die Telefonrechnung ein lukraritves Geschäft. Dazu kam das sie durch sogenannten DDoS Konkurenzseiten solange beschossen haben, bis die Betreiber diese dann für Dumpingpreise an sie verkauft haben. Dazu kommen noch ihre anderen krummen Dinger wie gecrackte Set-Up Boxen für Premiere und Chips für Konsolen.

Auch ich wurde dank meiner Aktivität auf dem alten Forum was sie gekauft haben, relativ schnell zum Mod befördert und bekam jeden Monat ein schönen Betrag aufs Konto. Dazu gab es massenweise kostenlose FTP-Zugänge von denen ich inmmer geflasht habe auf die firmeneigenden anderen FTP-Server.

Als die Masche nichtmehr den Dialern dann nichtmehr richtig zog, begann man die Sites auf sogannte "DDL"-Links besonders eselfilme.com war das Aushängeschild, umzustellen, User bezahlten für paar GB Download einen Betrag X und konnten soviel runterladen bis der Traffic leer war. Meine Aufgabe war es damals immer Files zu flashen, damit immer genug Inhalt zum Download bereitstand. Mein Tag bestand meistens auf 16 Stunden flashen.

Dies ging bis zum 04.06.2004 gut, diesen Tag werde ich nie vergessen, als früh um 7 Uhr morgends die Staatsanwaltschaft, 4 Polizisten und 2 Mitarbeiter der GVU vor mir standen - Hausdurchsuchung.

Aber darauf gehe ich nicht weiter ein. Aber da ich damals schon viele Reallife Namen mancher großer FTPler und Admins kannte, wurde ich selber als freier Mitarbeiter bei der GVU angestellt. Wer denkt da gibt es das große Geld, der irrt, ich wurde mit 600€ pro Monat abgespeist für eine Full-Time-Job, aber immerhin haben sie mir die Interleitung und Server/Festplatten zur Beweissicherung gezahlt, aber ist ein Witz dagegen was ich von der 3PO Web Invent Ltd. bekommen habe. Und nebenbei hatte ich noch einen 6-Stunden-Arbeitstag. Hauptaufgabe bei der GVU von mir war es, die FTP-Server zu installieren um dazu Leute aus der Scene draufzubekommen damit sie Files flashen konnten auf die Server. Die vorher mit Software der GVU ausgestattet wurden, um alle Incomings/Logins/Downloads zu loggen. Da viele Flasher natürlich auch dafür zahlen mussten um überhaupt auf die Server zu kommen und sogar zu dumm waren per PayPal oder Bank mit Reallifedaten zu zahlen, konnte man so viele FTP-Admins und Uploader hochnehmen.

Jedenfalls habe ich von 2004-2007 bei der GVU gearbeitet, in der Zeit habe ich viele Leute an den Nagel geliefert, aber irgendwann gemerkt das dieser Kampf nix bringt, weil die Scene ansich zu mächtig ist und viele nach einen Bust einfach weitermachen, weil es ja kaum harte Strafen außer beim Example Kino.to, aber die Scene intern schweigt selber knochenhart, wenn jemand gebustet wird, werden grundsätzlich keine Reallifenamen anderer Kollegen gesagt. Selbst die Kino.to Leute sind selber in den Knast gegangen, obwohl sie alle mitreißen hätten können in den Untergang wie dieses Forum hier. Die kommen aus den Knast und sind dann weg und genießen ihr restliches Leben, weil ja das Vermögen immer noch da ist.

Und die GVU glaubt dann echt noch, sie hätte einen großen Erfolg erzielt wenn sie eine dieser Seiten lahmlegen. Never.

Wir haben soviele FTP-Server und Sites lahmgelegt, ein paar Tage später waren diese an einen anderen Ort wieder online, es ist ein Kampf gegen eine Hydra und den kann die Contentindustrie nicht gewinnen, egal wieviel Geld sie investieren.

Jedenfalls habe ich damals auch einen weitreichenden Fehler gemacht und jemand hat es dann rausbekommen, dass ich bei der GVU arbeite. Und glaubt mir, es ist nicht lustig wenn du dich mit der Scene anlegst. Kommst du an die falschen Leute, die bringen dich auch um, damit sie nicht gebusted werden. Ich habe mich damals mit den falschen Leuten angelegt, indem ich dafür gesorgt habe das bei einigen Leuten der 3PO Web Hausdurchsuchungen und diverse Hardware und FTP-Server lahmgelegt wurden. Ich wurde damals von 4 Leuten Nachts als ich nach Hause kam, zusammengeschlagen. Das war auch der Grund warum ich 2007 bei der GVU aufgehört habe. Danke übrigens an Jens R., der damals mit dabei war, wenigstens du Pisskröte hast ja fast 4 Jahre Knast bekommen, nachdem sie dich endlich wegen torrent.to und LayerADs dranbekommen haben. Hast wohl vorher aus 2 HDs alleine wo ich bei der GVU war nix gelernt gehabt. Schade das es doch solange gedauert hat, dir was nachzuweisen. Hoffentlich haben dich in dem Jahr in dem schon sitzt, nen paar Neger ordentlich in der Arsch gefickt.

Nach diesen Vorfall habe ich mich erstmal aus der Scene verabschiedet, eigentlich war ich nur noch stiller Mitleser auf gully damals. Da gab es ja noch eine Börse, aus welcher später 2 der größten deutschen Sceneforen jetzt entstanden. Dieses hier und mygully. Es gab zwar noch 3 andere Mitbewerber aber diese konnten sich nicht mit durchsetzen und sich wieder down gegangen.

Aber genug jetzt. Wir sind ja hier auf Boerse. Und leider geht die Seite an ihrer eigenden Geldgeilheit kaputt.

Fakt ist: Es ist alles gelogen. Angefangen bei der Ländersperre und dem angeblichen Streit das Teams mit den Admins. Ihr müsst eins wissen, die Seite wurde vor einen Jahr schon verkauft. Und seitdem wurde hier klaghaft versucht seitens das neuen Admins. Das Forum ansich war mal toll, die Betonung liegt auf war toll, aber die Zeiten sind vorbei. Es geht nur noch ums Geld machen.

Fakt ist. Das Board wurde vor ca. 1 Jahr schon verkauft, sollte jeder mitbekommen als j0ker durch den Admin DotDeb ersetzt wurde und plötzlich
******** hier erschienen ist. Das Ziel war von Anfang klar, wir zocken User ab, indem wir ihnen klarmachen, das ja downloaden sehr gefährlich ist von
OCHs. Fakt ist, einen Account bei einen Board/OCH zu haben ist nicht strafbar und wenn man da downloadet brauch man nicht unbedingt einen VPN. Und die Aussage das ein VPN vor Hackern, Pishern etc. schützt, ist totaler Schwachsinn. Seid wann schützt ein VPN davor, dem Hacker/Pisher ist es scheißegal ob ihr einen VPN habt oder nicht, die Daten werden über andere Wege besorgt wie Keylogger, Drive-By per Java auf Websites, Trojanern etc, um sich davor zu schützen brauch man keinen VPN! Sondern eine Firewall/Anti-Viren Programm und eine Brain.exe (wobei a528i davon keine hat, weil er kaum was im Kopf hat außer Verwarnungen.)

Es ist traurig mit anzusehen, wie sich ein so tolles Forum selbst zerstört hat. Die Mods, die zwar ihre Arbeit ansich teilweise super machen bzw. gemacht haben wie Argl/Zx80/Ti-02. Aber auch durch die Diktator seitens Mods wie a528i, der anscheindend im Internet seinen E-Penis zeigen muss, weil er im Reallife ein totaler Sozialversager ist.

Fakt ist, die Teamies wusssten von Anfang genau Bescheid was hier geschieht und wussten genau was sie machen um die User aufs neue Board zu ziehen.

Wie blöd seid ihr User eigentlich. Seid ihr wirklich so bescheuert? Jeder halbwegs denkende Mensch (damit meine ich nicht Mods wie a528i, deren IQ
niedriger als 70 Punkte ist), sollte wissen was hier wirklich geschehen ist. Wenn die Kommunikation mit den Admins wirklich so schlecht war, wie ist man den an die Datenbank gekommen, wie ist man an die neue Domain gekommen? Na lasst mal raten, weil genau die alten Admins da weiter agieren.

Ich geb euch einen Rat, meidet boerse.to, supportet lieber andere Seiten. Und spendet vor allen nix an boerse.to, die machen anderweitig genug Geld.
Da braucht ihr nicht auch noch die Taschen der Admins/Mods füllen.

Supportet lieber kleine Sites statt die großen, weil jede hat ihre Chance verdient. Nicht jedes Forum mit 1 Million + Mitglieder ist nicht automatisch das Ultimativa der Welt.

So, das wars, vielleicht sieht man sich woanders wieder

So zum Ende noch:

Fick dich GVU, dank euch weiß ich das ich heute immer noch das richtige tue.
Fick dich RTL/Pro7/Axel Springer Verlag, dank euch verblödet das Volk immer mehr.

Fick dich Contentindustrie, solange ihr euch nicht ändert, wird es immer Raubkopien geben. Ändert eure Preis und zwar nach unten, es gibt zuviele Menschen die leben unterhalb der Armutsgrenze und dann sollen sie noch 20€ für eine BluRay zahlen, die es nichtmal wert ist?

Führt doch einfach eine Kulturflatrate in für 10 oder 20€ im Monat, es gibt genug die sowas zahlen würden und es müsste auch kein Mensch aus dieser Industrie an Armut sterben. Es IST machbar, aber ihr SEID zu geldgeil!

Grüße gehen raus an alle, die noch für das einstehen was sie machen. Die Leute die noch Ideale vertreten.
An den Rest der Scene: Fickt euch ins Knie!

Und an a528i aka S.T.A.L.K.E.R, irgendwann kommt der Tag an dem wir uns begegnen auf einer Ebene, im Internet kannst du große Fresse haben, aber wenn du vor mir stehen würdest, du würderst so eine in die Fresse bekommen das dich deine eigende Mutter nichtmehr wieder erkennt und selbst der Chirug sagt, neee die Fresse können wir nichtmehr retten. Keule dir noch einen solange auf dein verkacktes Leben.

So und jetzt.

In dem Sinne,
time to say goodye.

PS: Rechtschreibfehler dürft ihr behalten.
 
Ich fasse mal das "Machwerk" zusammen:

Es war einmal ein anonymer Robin Hood, der sich für Geld an eine Dialer Mafia verkaufte,
erwischt wurde und als "Doppelagent" für die Gegenseite arbeitete,
ein paar auf die fresse bekommen hat wobei dann ihm der Arsch auf Grundeis ging,
und jetzt jeden erzählt das Illegal sch**ße ist und uns gleichzeitig weißmachen will wen wir unterstützen sollen,
um sich dann Kopulierend mit seinen Ehemaligen Spezis anzulegen.

Ja, eine "Glaubhafteren" Gestaltwandler wird man nicht finden!
 
@TheKreamCs: Ich kenne diesen Text, und?
 
hervorragend...diese spinner haben es nicht anders verdient! made my day!!!
 
@tony marshall: wahrscheinlich gehörst du auch von den Leuten die da mit gesaugt haben^^ und bei solchen Hassreden merkt man, dass du schlechte Erfahrung mit denen gemacht hast :3
 
@TheKreamCs: Er hat bestimmt zu oft nach anderen Hostern gefragt und wurde verwarnt > gebannt ;)
 
@chris193: Hat sich bestimmt in Angebotsthreads beschwert warum der CAMrip so eine scheiß Qualität hat ;)
 
@tony marshall: ja internet und so.. voll neuland
 
also als nutzer muss man sich da nicht einkacken das liegt ja bei den hostern und nicht bei den typen zu hause. trotzdem kacke wenn jetzt im schlimmsten fall 121 uploader weg sind. aber das ist es ja was die gvu intressiert. nicht der downloader ist das übel sonder der uploader. na ma sehn wo nun die sachen in der Warez Szene her kommen. die bekanntesten uploader kannte man ja eigtl alle.
 
@Tea-Shirt: Naja das dumme ist jetzt halt die ganzen Uploader verfrachten sich jetzt auf verschiedenen Seiten was ich sehr schade finde :/
 
Man soll sich eher damit beschäftigen, warum solche Dienstleitungen überhaupt gedeihen konnten UND warum dies unter den meisten Internet-Benutzern so rege genutzt wurde.

Mein Senf:
Die "illegalen Seiten" brachten es fertig mehr und vor allem ein umfassenderes Archiv an Musik/Film, Bücher etc. der breiten Masse zu präsentieren, als die heutigen legalen Dienste.
Eigentlich ein echtes Armutszeugnis im Jahre 2014! Leider verwehren Lizenzabgaben, verschiedene Verträge, Länder-Codes... die Erzeugung eines legalen und eben so umfassendes Archives.

Hier ist die EU JETZT gefordert, diesen für mich nicht akzeptablen Zustand zu ändern.
 
@AlexKeller: Traurig aber wahr. :S
 
@AlexKeller: Musste mich auch vor kurzem dort bedienen, weil ich in der Pro7 Mediathek die Aufzeichnung von "The Voice of Germany" nicht ansehen durfte ... Soviel dazu
 
@wertzuiop123: Ooooh... das ist ja echt furchtbar, dass Du gezwungen wurdest Dich illegal zu bedienen, weil es kein legales Angebot für Dein wirklich drängendes Bedürfnis nach "The Voice of Germany" gab :-O Vielleicht kannst Du Pro7 wegen Nötigung belangen?
 
@FenFire: Was möchtest du mir damit sagen? Ja ist echt furchbar. Bitte eine Runde Mitleid für mich
 
@wertzuiop123: *gaaanz viel Mitleid für Dich* :)
 
@FenFire: Wieso illegal. Das lief doch im Free-TV. Konnte jeder aufzeichnen.
 
@mulatte: Für sich selbst darf jeder Free-TV aufzeichnen. Oder im konkreten Auftrag eines anderen für jenen Aufzeichnen. Ich glaube aber das beliebige freie Veröffentlichen der Aufzeichnung ist nicht legal.

Zumindest haben Dienste wie OnlineTVRecorder eine "Programmierung der Aufzeichnung" im Vorfeld erfordert, um quasi im Auftrag eine konkrete Sendung für den Nutzer aufzuzeichnen. Klar, sie haben so oder so alles aufgezeichnet, aber nur wer die Aufnahme vor Ausstrahlung beauftragt hatte, konnte die Videodatei entschlüsseln.

Damit hat der Aufzeichnungsdienst sich rechtlich quasi lediglich als beauftragter technischer Dienstleister für eine persönliche Aufnahme des Konsumenten positioniert und nicht als "zeichnet pauschal alles auf und veröffentlicht es an jedermann"-Dienst.

Sicherlich mag das auch damit zu tun haben, um Abomodelle besser realisieren zu können. Aber es war (ist?), wenn ich nicht irre, auch rechtlich erforderlich.
 
@wertzuiop123: Dein Satz hat mich gerade feindlich gegenüber diesen Angeboten gestimmt. Du hattest das Glück, diesen hirnrissigen Brei von "The Voice of Germany" verpasst zu haben, dann hattest du das Glück, es in der Mediathek nicht konsumieren zu können.

Und da kommen diese Sackgesichter von Raubmordkopierer und servieren dir niveaufreies Fernsehen auf dem Silber-Tablett...hättest dir lieber ein paar Bücher geladen oder irgendetwas, das deinen Horizont zumindest ein bisschen hätte erweitern können :-|
 
@d1ps3t: Wer sagt das es für mich war? Ich kaufe in der Regel Bücher aber danke für den Tipp. Super Sache. Komme immer hier her mich belehren zu lassen. Du interpretiert etwas viel in den Post ;)
 
@wertzuiop123: Du sagtest, du musstest dich "dort bedienen ... weil du es in der Mediathek nicht ansehen durftest"
Wenn nicht für dich, dann hast du es angesehen, um jemandem vom Inhalt zu erzählen? ;)
 
@d1ps3t: Nein aber so kann man es besser erklären als "weil es jemand nicht ansehen durfte". Das ich steht für "man es nicht außerhalb Deutschlands". Egal. Das war nur ein Beispiel auf AlexKeller's Post ;)
 
@AlexKeller: Zuviele Leute die zu gut abkassieren als das sich da schnell etwas dran ändern wird. Leider.
 
@AlexKeller: Ganz genau, sehr gut beschrieben! :) Doch bevor diese Einsicht kommt, hat die Contentmafia sich bis dahin das Internet für sich zurecht (kaputt) lobbyiert...
 
@AlexKeller: Nur weril ein "Legaler" herstellen das nicht kann weil er sich vill. an Irgendwelche Gesetze etc. halten muss haben doch solche Portale eine Chance.
Klar jeder kann machen was ner will.

Wenn ich mich an keine vorschriften halte, habe ich klar mehr vorteile als andere "Portale".
Klar sind die Hersteller daran schuld, aber ändern tut sich da nix, außer dass normale Kunden mehr zahlen
dürfen.
 
Ich kann ja verstehen wenn Seitenbetreiber mittels Werbung Geld verdienen.
Nur wie kann ein UPloader, der/die ja kostenfrei das zu Verfügung stellt eventuell noch einen Filehoster bezahlen muss, damit mehrere Tausend Euro verdienen?

"Die beteiligten Uploader sollen mit Hilfe von Boerse.bz monatliche Gewinne von bis zu mehreren tausend Euro erzielt haben."
 
@Kribs: naja als uploader verdient man ja dadurch wie oft die files runtergeladen worden sind ^^ und da sie nicht nur eine Sache anbieten sondern gleich mehrere Spiele, Programme etc. Häuft es sich schon an aufn Konto. Jedoch ist das Risiko hoch wenn man das ohne VPN macht, dass man halt erwischt wird^^
 
@TheKreamCs: "naja als uploader verdient man ja dadurch wie oft die files runtergeladen worden sind" Das war früher so. Kenne keinen Hoster mehr, der das so macht. Höchstens ein "Lifetime"-Account beim Hoster ist drin durch die Downloads (Bei Falschaussage bitte um Richtigstellung :-))
 
@TheKreamCs: Tu mal Bitte so als ob ich noch nie was davon gehört habe.
Wer bezahlt die Uploader? Werden alle Bezahlt?
Ich meine die Stinknormalen die Szene Rips weiterverbreiten, nicht herstellen.
 
@Kribs: Woher soll ich das wissen ich kenn dich garnet also brauchst du net frech werden xD ^^
 
@Kribs: Die Uploader bekommen Provisionen von den OCHs, wenn jemand über deren Upload-Links zu den OCHs kommt und sich einen Premium-Account kauft.

Zusätzlich gabs wohl für besonders aktive/erfolgreiche Uploader einen Bonus von der Boerse selbst. Vermutlich, weil viele/gute Uploads eben mehr Besucher für Boerse bedeuten.
 
@TheKreamCs:
Die Filehoster die noch Geld den Uploadern für X Downloads ausbezahlen kannst du an 2 Fingern abzählen, die Zeiten sind schon lange vorbei und trotzdem geht es munter weiter mit dem uploaden! Heute generiert man anders Geld.
 
@Kribs: Würde mich nicht wundern, wenn die "Betreiber" des Forums die Uploader bezahlt haben. Schließlich haben die Uploader dem Forum die Besucher und somit den Gewinn gebracht.
 
@s3cr3t: + Das ist zumindest eine Glaubhafte Möglichkeit.
Wobei ich aber nicht glaube das es für die "Masse" an Uploadern zutrifft, für einen/mehrere aber durchaus denkbar.
Man muss sich mal nur überlegen, welchen Aufwand es braucht um den Geldfluss zu Tarnen.
 
@Kribs: Ist da nicht immer so ein Zwischenlink eingefügt, der mit Werbung und Popups vollgestopft ist? Machen doch die meisten, pro Click auf den Link bekommt man ein paar Cent und danach geht es erst weiter zum Filehoster.
 
@MiezMau: Ich weiß es auch nicht, deshalb frage ich!
Es gibt "so viele gleichzeitige" Sichtweisen, für diese alles andere als Homogene Gruppe, von Robin Hood bist zum Terroristen ist alles darin vertreten.
Was mich aber verwundert und gleichzeitig zu klären versuche, wie soll bei der Masse an Uploadern ein oben unterstellter Persönlicher Gewinn möglich sein?
Wie es mir schein, und das ist ja eben >nicht< Nachlesbar weder in Artikeln noch in Kommentaren, wer bezahlt "angeblich" an wen wie viel?
Oder anders Ausgedrückt, diese Artikel leben von Unterstellungen, Vorverurteilungen und verdeckten Neid.
 
@Kribs: Also ich glaube schon, dass die Uploader damit Kohle machen. Und solch eine Masse an Uploadern wird das auch nicht sein, da wird es schon ein paar geben die das ganz professionell betreiben und dann eben sehr viele Uploads im Monat tätigen. Dadurch hätten sie auch einige Links auf die dann schon zusammen mehrere Tausend Leute draufklicken, pro 1000 Clicks bei einem Link kommen dann vielleicht schonmal 3 Euro zusammen.
Möglicherweise werden die "Premium-Uploader" dann auch von der Seite finanziell mitunterstützt. Ist natürlich nur eine Vermutung.
Wie das ganze läuft weiß ich aber auch nicht und würde mich ebenfalls interessieren.
Das mit der Unterstellung würd ich nun aber nicht so sehen, wie oben geschrieben kann ich es mir durchaus vorstellen, dass es da gewisse Methoden gibt.
 
Wieder ein schöner "Bildzeitung"-Artikel mit viel Hetze und ohne wirkliche Aufklärung zur Sache!
Was bitte hat boerse.bz mit dem Hosten oder Verbreiten der Raubmordkopien zu tun???
Die GVU hat Anzeige deswegen erstattet, Vater Staat hat darauf hin gezwungenermaßen reagiert und wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind kommt wieder heraus das man ja wieder überhaupt rein gar nicht gegen die in der Hand hat wie so oft. Mehr wie Links zu externen Angeboten gibt es da ja schließlich nicht!
 
@KralekM: Das hat mich allerdings auch schwer verwundert. Wieso werden diese Seiten immer so dargestellt, als würden sie irgendwas selbst hosten? Zumindest hier sollte das eigentlich korrekt wiedergegeben werden.
 
@KralekM: Ach der wirkliche Witz ist doch "zahlreiche Beweismittel sichergestellt [...] eine Vielzahl von CDs und DVDs". Die bösen Upload haben selbstverständlich als Backup alles auf CD's gepresst. xD
 
Jetzt können wir endlich wieder ruhig schlafen :)
 
Ob die das schon geahnt haben? Nicht umsonst gab es zuletzt ja die "Ländersperre" ... die haben mit Sicherheit davon gewusst und das wichtigste an Beweismaterial schon gekickt.
 
@citrix no.4: Oder sie haben es für den Fall behalten, dass sie mal erwischt werden und einen Deal aushandeln müssen.
 
Den hat der VPN Zirkus auch nix mehr geholfen. Zuletzt ist man nur noch über TOR rangekommen.
 
Die seite ist immer noch online. honeypot?
 
@DonS: Vlt. finden die Behörden den Server mal wieder nicht. Ein Forum zu besuchen war noch nie eine Straftat
 
@wertzuiop123: Der steht doch iwo in Südamerika (glaub ich) - darum kommen die da nicht ran. Darüber hinaus würde es ja "reichen" den Downloadsektor dicht zu machen.
 
@McClane: Der Downloadsektor ist sogut wie dicht. Siehe o4
 
@wertzuiop123: Nur weil die die Deutschen und Briten ausgesperrt hatten? Mittel und Wege gibt es immer;)
 
@McClane: Nein, weil fast keine Downloads mehr da sind. Und das schon eine Weile. Die sind nun alle auf .to und .sx (Edit: Ah nur die Musikdownloads sind weg - war schon länger nicht mehr da ^^)
 
@wertzuiop123: aber .sx is doch auch mit gebustet worden oder nicht? Bleibt nur noch .to...
 
@legalxpuser: Das weiß ich nicht. Wird viel geredet zurzeit ^^
 
Usenet ist was feines ;)
 
@starchildx: dort werden bei einigen Providern aber auch schon heftig die Indexe gelöscht. Aber auch hierfür hat man eine Lösung gefunden;-)
 
@LastFrontier: Welche Lösung denn? Und welche Provider sind zu empfehlen?
 
@knak2k1: Die Lösung ist einfach keine Dateien mehr mit Klarnamen zu speichern. Die sind teils doppelt gepackt und mit irren Passwörtern versehen.
Du hast im Usenet fast nur noch kryptische Dateinamen. Was dahintersteckt findest du z.B. hier http://usenet-4all.info/forum/index.php
Da gibts auch Infos zu Usenet-Providern.
Allgemeinübersicht zu Usenet findest du hier http://www.usenet-provider.eu/

Welchen Provider du wählst ist auch eine Geldfrage. Ich kenne viele die bei UseNext sind. Einfach zu bedienen kostet aber auch entsprechend.
Mit der flexibelste von den Tarifen ist der hier https://www.ssl-news.info/index.php?lang=de

Klink dich einfach mal in die Foren ein und frage dort nach.
z.B. hier http://forum.usenet-guide.de/viewforum.php?f=22&sid=021591931ac13ed2c6c9f59d6d19b798
 
@LastFrontier: das ist nicht dein ernst oder? ich habe dich soeben gemeldet!
 
@tony marshall: hab ich was illegales gemacht?
 
@tony marshall: Genau, echt schlimm dass jemand hier Infos darüber schreibt, wie es in der Szene abläuft. /sarkasmus

Meine Güte, Leute gibt's...
 
@tony marshall: du weist gar nicht was usenet ist? richtig?
usenet ist im prenzip das selbe wie ein e-mail dienst...usenet ist internet wie es war, bevor es webseiten gab.

usenet ist garantiert anonym, verschlüsselt und man hat sogar ssl verbindungen zu den servern.

was an usenet illigal sein soll...erschliest sich mir nicht. selbst firmen wie microsoft, oracle, adobe usw sind im usenet tätig.
 
@Tester100: Viel besser ist aber: Wenn er tatsächlich "Tony Marshall" sein sollte heult er hier rum weil seine "Musik" (vorsichtig ausgedrückt) nicht dem "Anspruch der zahlenden Kundschaft" entspricht oder wenn er nicht "Tony Marschall" ist macht er sich des Identitätsdiebstahls schuldig xD
 
Optionale Frage hierzu...was ist mit der .to-Seite? kann ich erstmal weiter von ziehen oder? ^^
 
@legalxpuser: So lange eine Seite online ist, wirst du auch an Links kommen. bz ist auch noch online
 
@legalxpuser: Wie sarkastisch mit deinem Nutzernamen :)
 
@d1ps3t: nun ja die Lizenz für mein Alt-XP is von meiner Ex-Uni... aber bereits auf X Rechnern installiert^^
 
@legalxpuser: .to = tonga landeskennung...nur so am rande...
 
121 Wohnungen? Ich nehme an diese exorbitant hohe Zahl kommt nicht dadurch Zustande, dass boerse.bz 121 Betreiber hat, sondern dadurch, dass die keine Ahnung haben wen sie eigentlich suchen und einfach mal wild drauf los das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung missachten? Aber gut was soll man auch machen wenn 400 Polizisten Langeweile haben und grad nicht genug Demos zum knüppeln angemeldet sind.
 
@lutschboy: Um eine Haussuchungsbefehl zu bekommen muss es eine dringenden Tatverdacht bestehen, mit eindeutigen Beweisen. Folglich ist es sicherlich kein Fischen im drüben Wasser wie du es darstellst. Informiere dich mal etwas besser bitte ......
 
@Rumulus: ich hatte deswegen schon ein paar hausdurchsuchungen...einen eindeutigen beweis brauch man nicht für eine durchsuchung... eine einfacher tatverdacht (der könnt es sein) reicht aus.
 
@lutschboy: Die unverletzlichkeit der Wohnung entfällt wenn Gefahr im Verzug ist.
Aber im Prinzip hast du recht - erst mal alles mitnehmen und dann langsam aussortieren.
 
Stand im Board bei FAQ: Wir speichern keine Daten! Komisch wie sie an die IP-Adressen der Uploadern gekommen sei.
 
@Deafmobil: Wo steht was von IPs. Die Uploader kennen sich meist auch untereinander. Wahrscheinlich haben sie einen erwischt bei einer anderern Straftat und um den Hals aus der Schlinge zubekommen, hat er denen was ganz grosses angeboten. Durch WHOIS Protect und Co. Schutz kommt die Polizei in der Regel gar nicht an die Betreiber ran. Es ist immer einer aus den eigenen Reihen, der die Kette bricht.
 
400!!!!!!!!!! BEAMTE!!!!!
Gehts noch? Relation?
Die haben sicher den Steuerzahler mehr gekostet, wie der Spaß im Endeffekt wert war.
Dann schaun sich die Leute halt in anderen Foren nach den Warez um... lachhaft.
 
@Shiranai: Ach komm, wenn der Staat anfangen würde die Kosten aufzurechnen, würden keine Verbrechen mehr untersucht. Dies meine ich allgemein und nicht nur in dem Fall!
 
@Shiranai: Das sind 3,025 Beamte pro Wohnung. Da sind eher die Beamten leichtsinnig.
 
@LastFrontier: Leichtsinnig? Es geht hier um kopierte Software, es war kein Drogendealer-Ring in Südamerika, der Leute ermordet hat und wo man alle gleichzeitig hochnehmen muss und es zu Schießereien kommt... 3 Beamte hätten sich mal locker mit 3-4 Wohnungen am Tag befassen können, dann wäre man mit 1/4 der Leute ausgekommen.
So war es ne Kanonen gegen Spatzen Aktion, reines Lobbyisten Marketing nach dem Motto: Hier seht her, das passiert euch wenn ihr böse Raubmordkopierer seid, also kauft brav unseren schnell und ideenlos produzierten Popcorn-Schrott.
 
@Shiranai: Sinn solcher Aktionen ist es einen Ring mit einem Schlag hochzunehmen.
In dem Moment wo eine kleine Einsatzgruppe meherere Wohnungen durchsuchen muss, besteht die Gefahr dass die anderen Beteiligten gewarnt werden und somit der Sinn einer Razzia ausgehebelt wird.
 
Man mag von Filesharing halten was man will, darüber will ich hier nicht urteilen, aber die von Boerse.bz verdienen eine Strafe. Eine raffgierige Truppe die ihre User aus finanziellen Zwecken ausgenutzt und hintergangen haben. Nicht ohne Grund waren sie in der Szene verachtet worden und ich bin überzeugt, dass sich viele Insider freuen über die Nachricht.

Ich hoffe, die schmoren einige Jahre im Knast und ihr ergaunertes Geld soll ihnen abgenommen werden und wenn sie aus dem Gefängnis kommen sollen sie noch Jahre arbeiten müssen um die Bussen und Unkosten zurückzuzahlen. Die verdienen eine harte Strafe .........
 
@Rumulus: Ich glaube keines der Portale dieser Art macht das aus reinem Selbstzweck.
Sowas zu glauben wäre schon naiv.
 
@LastFrontier: Da hast du sicherlich recht, aber Boerse.bz hat den Bogen bei Weitem überspannt und die Betreiber sind ausgesprochen skrupellos vorgegangen. Ich bin mir sogar sicher, dass sie sich gegenseitig in die Pfanne hauen werden um die Strafe zu mildern, würde zumindest genau ihrem früherem Verhalten entsprechen.
 
@Rumulus: Zuletzt konnte man es auch nur nutzen wenn man einen VPN Service genutzt hat, somit hatten die schon viele User und Uploader vergrault. Das ist aber eine Sache mit den Betreibern, damit haben die Uploader ja nichts zu tun.
 
@CrazyWolf:
Blödsinn, ein einfaches Faken des X-Forwarded-For im HTTP-Header reicht(e) um an die Links zu kommen. Gibt drölfmillionen Plugins für den Feuerfuchs die das mit einem Klick machen!
 
mist! boerse hatte soviele schöne sachen zum downloaden...
 
@stf: BOAH das kannst du doch nicht saaaagen. Guck doch mal, wieviele Minusse es regnet von allen Leuten, die Boerse NIE NIE NIE NIE benutzt haben, weil es doch illegal ist!
 
Also ich war da hauptsächlich wegen Kochrezepten auf deren Seite!
 
Woher stammt das Foto 1998? Oder was soll auf der CD-R sein?
 
@maximus3: Auf der einen CD-R steht: "Fetenhits Apres Ski 2012" :D
 
@user45: die kriminellen verteilen cds und kopieren diese. das ist doch ein gewaltiger erfolg für die polizei , oder ? die haben CDs DVDs ubd HDDs beschlagnahmt ... kranke scheisse !!!!!das war DER schlag des JAHRHUNDERTS !!!! einseflfffff !!!!!! physische medien ... das passt zum stand der polizei. auch werden sie die szene eliminieren ! viel spaß .... da sind köpfe am werk die wesentlich schlauer sind als der staatsapparat.
 
@user45: Oh gott.. sowas zu brennen und unters Volk zu bringen muss ja auch ne Straftat sein. :D
 
Naja ist doch wieder super gelaufen für T-Online und die anderen Betriebern. Wie wir ja von der letzten Übersicht wissen, hat Börse.bz ja so eine hohe Userrate, dass sie natürlich viel Traffic generieren. Weniger Uploader gleich weniger Downloader gleich weniger Traffic und dies ist natürlich dann Gewinnmaximierung :)
 
@Balder: Genau, am Ende sind es bestimmt die Provider, die die User in die Pfanne hauen...
 
Hier gibt es doch keinen der wirklich gegen solche Seiten ist. Wenn dann tun die doch nur so.
 
@mulatte: Ja. Das stimmt. Oder, man ist einfach so ein kranker Mensch, der alles, was die Großfirmen aufm Markt werfen, schlucken. 20€ für ein Kinobesuch, 15-30 für eine BD, hallo gehts noch?
 
Hätte man erwarten können. Nach der Sache mit dem VPN müll war klar, dass da irgendeine Kooperation mit den Admins und der Polizei stattfindet. Man lockt die meisten Nutzer über ein VPN Netz und spickt sich alle Leute aus diesem Netz raus.
 
Die haben "Fetenhits" (auf dem Bild) geshared?? Im Knast verrotten sollen sie!
 
Sogar ein S3 hat die Polizei ergaunert :-D
 
optisches laufwerk mit grauer blende in einem schwarzen tower...autsch :S
 
CDs, wirklich? Also bitte...
 
@hhgs: Die Damen und Herren in grün nehmen bei einer Durchsuchung doch sowieso alles mit was nicht niet- und nagelfest ist und auch nur halbwegs nach Speichermedium aussieht oder ein Display/Monitor hat. Die würden Dir auch den Stapel Rohlinge (insofern die noch im Schrank rumgammeln) mitnehmen. Wäre interessant zu wissen, ob die GVU unterlaubterweise einmal wieder bei den Durchsuchungen dabei war. Kam ja in der Vergangenheit bereits vor - und hat eine gerichtliche Nackenschelle zur Folge gehabt. :-)
 
Das Bild könnte auch von jemanden aus der Bucht stammen der dort seinen Müll entsorgt hat.
 
Wie man auf dem Bild sehen kann ist Intenso eine sehr beliebte Firma. :D
 
@Ehrenfried: waren halt die billigsten ... die Rohlinge sehen (bis auf verbatim) auch nicht grade hochwertig aus ...
 
@Ehrenfried: das bild schaut aus wie aus irgendeinem archiv der 90er ausgegraben. so läuft das doch heutzutage schon lange nicht mehr ;)
 
Steckt wohl wieder das Finanzamt dahinter ... also nein, mehrere 1000 Euro pro Monat ohne Steuern zu zahlen ... nein, das ist ja auch schlimm...
 
Noch gehen alle 3 Seiten....
 
@legalxpuser: Das hat mich auch gewundert, das nicht mal boerse.bz offline gegangen ist. Vielleicht weil die Seite an sich nicht illegal ist.
 
Was mich am meisten nervt ist die tatsache, das die Filmindustrie immer noch nicht schnallt, das hier von den Konsumenten doch etwas gefordert wird was hier leider nur Portale wie Kinox.to und co. bieten, ein umfangreiches archiv an TV- Serien und Filmen von alt bis neu.

Viele Serien aus meiner Kindheit sind bis heute nicht auf DVD erhältlich und laufen auch seit Jahrzehnten schon nicht mehr im TV (Nicht mal auf Kabel Eins :-) ). Oder alte Filme die hier bis zur unkenntlichkeit geschnitten wurden und somit schon das ansehen nicht mehr lohnt.

Liebe Filmindustrie schaft ein Portal mit einem archiv in der größen ordnung von kinox.to und das zu fairen Preisen und ihr habt die meisten nutzer auf euerer seite. Leider wird es immer welche geben die nicht bereit sind zu Zahlen egal was es kostet.

Am tolsten finde ich aner immer dieses gejammer das doch das Kino zu teuer ist, das doch der Film zu teuer ist und und und. Wenn man es sich nicht leisten kann, dann spart man dafür oder läßt es bleiben. Nur weil ich mir ein bestimmtes Auto nicht leisten kann, gehe ich es auch nicht klauen.
Interessant finde ich auch, das man für alles andere Geld hat, teueres Handy, teurer Uhr oder einen dicken fetten BMW vor der Türe ect. aber die 15€ für eine BD habt ihr nicht. So ein verhalten ist in meinen Augen nur arm seelig.
 
@RiKER: Natürlich muss die Filmindustrie mal aufwachen und reagieren. Ich kauf mir auch keine BluRays, das liegt aber woanders. Ich mag nicht ständig Scheiben wechseln, und die Teile nehmen auch Platz weg (auch das Gerät, und ich hab schon 3 Teile am TV rumstehn), hat mich bei DVDs auch schon gestört. Zudem geht das nie so Geräuscharm wie z.B. über den PC streamen, und ich bin da sehr empfindlich. Außerdem ist oft noch so viel Werbung auf den Scheiben bis man überhaupt den Film schauen kann, das geht auch nicht bei einem gekauften Film meiner Meinung nach.
Würde die Industrie es so einfach machen wie inzwischen bei MP3s, wäre ich glücklich. Ich kauf einen Film, lade ihn DRM-frei als MKV runter und kann ihn problemlos schauen, auf dem TV, am PC, unterwegs am Tablet, ohne Einschränkung. Dafür würde ich sehr gerne zahlen.
Seit man das mit MP3s macht habe ich so viel Musik gekauft wie nie zuvor.
 
@CrazyWolf: Da stimme ich Dir vollkommen zu. Ich im gegenzug habe gerne was im Regal stehen und sammle auch gerne. Was wie Du schon gesagt hast garnicht geht ist die ganze werbung auf den DVDs bzw. BDs und viel schlimmer wie ich finde das man diese teils nicht überspringen kann. Genau so wie die hinweiße zum Copyright ect. So was muss überspringbar sein oder ganz weg.
 
Mit dem Handy, welches da liegt wurden sicher auch Warez verbreitet oder wurde es illegal "heruntergeladen"? :D
 
Habe gerade gestern einen nforce-treiber für ein altes A7 board von börse.bz geladen - kein Staatsdiener weit und breit gesehen.
 
Ich sehe das Problem eher darin, egal was ich in Deutschland mache, ich bin doch eh ein Verbrecher... Wenn ich mir ein Lied aus dem Radio aufnehme, dann ist das OK, wenn ich mit aber 10 min später das gleiche Lied downloade, dann bin ich ein Schwerverbrecher, der locker 10 Jahre Knast verdient hat... Wenn ich mir einen Film mit meinem HDD Recorder aufnehme und brenne, dann ist das ok.. Wenn ich mir den gleichen Film aber downloade, ohje, dann bin ich der größte Verbrecher den es gibt.
 
Nutzern sollte nichts passieren, trotzdem ist nicht nur beim Upload ein VPN sinnvoll, sondern auch beim Download.

Zudem handelt es sich um Daten aus den Monaten Feb. - Mrz. 2014.

Das die Boerse noch online ist liegt wohl daran, dass unsere Behörden keinen Zugriff auf das Board haben und es mehr und mehr klar wird, dass ein Insider einer anderen Seite hier Informationen weitergegeben hat.

Freie Marktwirtschaft also :D
 
@NEWMOSES: VPN beim Download? Ich dachte man kann von diesen ganzen Börsen.xy/Gully/wieauchimmer gar nichts herunterladen. Die Sachen werden doch "extern" gehostet, oder?
 
Man in the Midle ;D
 
"Erfolg im Kampf gegen die gewerbsmäßige Verbreitung von urheberrechtlich geschütztem Film- und Musikmaterial"
Haha, man hat DVD und CD Spindeln sicher gestellt :-) Ganz sicher das das Zeugs nicht von einer LAN in den 90ern stammt? Sieht eher aus wie der Arbeitsplatz bei den Cops, fehlen nur Essensreste und kleine Haschischkrümelchen die man paar Kiddis abgenommen hat.
 
Und was soll das bringen: GAR NICHTS ... Das wird der Schlag des Jahrhunderts... aber in Wasser: Getauscht wird weiterhin. Reiner "Rechte"-Lobbyisten-Terror nach dem Motto: Ich hab ein "geistiges Urheberrecht" und das passiert euch wenn ihr böse Raubmordkopierer seid, also kauft brav unseren schnell und ideenlos produzierten Popcorn-Schrott....
Werden wir nicht: es wird gesaugt bis der Arzt kommt.
 
Die verlangen doch so gerne "Dank", oder?
Welchen Sinn hat das eigentlich? Ist das so eine Egonummer?

Könnte nicht gerade in HS-Deutschland ("Haussuchung", das ist der offizielle Begriff) ein "Bedanken" als Rechtfertigung für eine Haussuchung dienen? Nach dem Motto, wer sich bedankt, hat des auch runter geladen.
Im HS-Bundesregime braucht es ja nicht viel. Es reichte ja auch Kunde bei einem Chemikalienverkäufer zu sein...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles