Erste Internet-Zugänge mit 300 Megabit pro Sekunde sind zu haben

Der regionale Provider M-Net bietet ab sofort einen der schnellsten stationären Internet-Zugänge für Privatkunden an. Im Download bringen es die aktuellen Tarife nun auf eine Downstream-Bandbreite von immerhin 300 Megabit pro Sekunde. mehr... Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Vodafone

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und die tcom will in 2 jahren 200mbit anbieten. ich lach mich schlapp.
 
@Mezo: erstaunlich wie analytisch manche menschen vorgehen und alles mit einer zahl, welche augenscheinlich die gleiche einheit haben, in einen topf werfen und miteinander vergleichen....
 
@Mezo: Naja M-Net versorgt gerade mal eine 5-stellige Anzahl von Haushalten. Das fällt jetzt nicht so wirklich ins Gewicht bei ca 40 Millionen Haushalten in Deutschland. Im übrigen bietet die Telekom schon länger 200Mbit/s an und dazu noch 100 Mbit/s im Upstream. Das sogar günstiger als M-Net. Fiber 200 heißt das Produkt. Es kommen allerdings wohl genau so wenige Kunden in betracht, wie bei M-Net auch. Also Insofern darf man sich auch bei M-Net schlapp lachen!
 
@FatEric: 5-stellige Anzahl von Haushalten....Sorry, aber da bist du mal total falsch informiert. Man braucht sich nur mal deren Ausbaugebiet anschauen. Und wenn man kurz googlet dann sieht man schnell, dass deren Kundenstamm Anfang 2014 bei 310.000 lag. Und das ist für einen regionalen Anbieter super. Komme selbst aus dieser Region und finde M-Net als ISP sehr gut.
 
@Seth6699: Die 5stellige Zahl bezieht sich wahrscheinlich nicht auf die Gesamtanzahl an Kunden, sondern auf FTTH-Kunden bei M-net.
 
@Seth6699: schau den Artikel auf heise oder Golem an. M-Net kann keine 100 000 Haushalte mit FTTH versorgen! Es ist zwar löblich, dass sie überhaupt was machen, ist aber einfach nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Bei der Telekom sind inzwischen 400 000 Haushalte mit FTTH versorgt. Machts auch nicht wirklich besser.
Mein Kommentar war ja auch auf Mezos Beitrag bezogen, der meinte, dass die Telekom hinterherhinken würde, was aber nicht der Fall ist. Mit Ruhm bekleckert sich aber weder die Telekom und schon gar nicht M-Net.
 
@FatEric: Warum sollte die Telekom auch FTTH weiter verfolgen, wenn für die nächsten Jahre weiterhin FTTC angesagt ist und der Kunde die alten Kupferkabel verwendet. FTTH ist natürlich die Zukunft, aber dazu hat man in D einfach zu viel in der Vergangenheit gepennt.
 
@Mezo: Man merkt echt das du null Ahnung hast. Telekom bietet via FTTH schon 200 mbit an. 200 Down und 100 up. Dieses Monat kommen dann die neuen Hybrid Tarife dazu so das dann Telekom sogar 250 Down anbietet....Aber nagut.
 
@Fifaheld: Problem ist halt nur, dass die Telekom ihren Ausbau scheinbar gestoppt hat und den FTTH Anschluss erstmal nicht weiter verfolgt. Somit bleibts bei den rund 20 Städten die man versorgt hat.
 
wir bekommen jetzt endlich 50.000 :D :D :D
Danke Telekom :*
 
@Lahdo: Seit bei Telecolumbus 50.000 zum Preis von 32.000 inklusive verdoppelung des Uploads verfügbar ist, habe auch ich 50.000 - für mehr bin ich zu geizig, zumal im Zeitraum 17 bis 22 Uhr eh maximal 20.000 ankommen.
 
@duro: Darum bleibe ich bei DSL.. da sind die Schwankungen marginal ;)
 
@McClane: also ich habe tatsächlich mit meinem DSL Anschluss konstant 7-8 Mbit/s. Marginale Schwankung, stimmt schon. Aber man muss kein Genie sein, diesen Anschluss gegen einen zu tauschen, der zwischen 20 und 50 Mbit/s schwankt.
 
@FatEric: Bei Kabel sind die Schwankungen immer verhältnismäßig groß.
 
Ich bleib wohl noch etwas bei DSL 2k (unfreiwillig) in einer Stadt mit 50.000 Einwohnern ♥
 
@KiryuKazuma: dito :-/
 
Und bei 100GB dann drosseln oder wie schauts aus?
 
@citrix no.4: Nein, lies den Artikel nochmal.
 
@citrix no.4: mhm ... darf ich mal fragen wie du auf den nahmen "citrix" gekommen bist ???
 
@C.K.Nock: Hab ich während einer Veranstaltung gehört :)
 
Super und bei uns ist seit 5 Wochen nur noch DSL 2000 verfügbar, vorher DSL 13000. Laut 1und1 geht angeblich nicht mehr als DSL 2000 auf der Leitung O.o
 
Witz komm raus...
Ich wohne seit Jahrzehnten in München und war schon beim 100Mbit Angebot sehr interessiert.
Allerdings ist es bei mir nicht verfügbar (max. 18 Mbit) und lt. M-Net-Hotline auch nicht bekannt wann es denn soweit sein könnte.
Das gleiche Spiel an meiner neuen Anschrift (auch nur max. 18 Mbit).
Ich finde es ja super wenn sich was beim Datendurchsatz tut nur habe ich bei M-Net den Eindruck der Augenwischerei!
Erst ein Produkt bewerben und "anbieten", dabei aber verschweigen, dass es kaum verfügbar ist und auch in Zukunft nicht ausgeweitet wird.
Dann doch lieber DTAG...da gehen wenigstens an beiden Wohnorten 50Mbit!
 
... und ich will erstmal mindestens 1MBit/s echtes Breitband, 2MBit/s wären besser.
 
@DARK-THREAT: Wo lebst du armer Kerl denn?
 
@noneofthem:
http://www.zukunftbreitband.de/Breitband/DE/Breitbandatlas/BreitbandVorOrt/breitband-vor-ort_node.html
PLZ: 06779 (nicht mal die Städte in der Umgebung haben volle 6 MBit/s)

Man sieht aber auch so ein deutliches Ost-West-Gefälle.

PS.
Man baut aktuell eine neue Bundesstraße, die erst 2001 erneuert wurde. Eine Nebenstraße die 2005 neu gemacht wurde bekommt auch eine neue Decke. Die waren Tip Top - dafür ist staatliches anscheind Geld da.

PPS.
LTE ist Mist wegen der Drossel, daher zähle ich das nicht als Breitband.
 
@DARK-THREAT: Der Link findet bei mir anwendung wie Fußpilz nämlich keine... PLZ suche.. und dann passiert nix mehr und alle karten bilder sind nicht erreichbar.... PS hab ne dauer 6k leitung max...
 
@awwp1987: Scheint wohl aktuell dort Probleme zu geben. Gestern hat es alles funktioniert.
 
Is ja der Hammer..Alle meckern hier rum weil sie nur 18 mbit haben oder sowas und ich bin hier mitten auf dem Land im hinterletzten kaff und kann mich zwische ISDN oder LTE mit maximal 3,6 mbit entscheiden..Haben momentan LTE bei Vodafone und ich würde es direkt eintauschen gegen eine nicht gedrosselte 2k leitung..
 
@xxcr4ckzzxx: Und die Leute die 18, 20, 32, 50 oder mehr mbits haben sind schuld das du auf dem Land wohnst?
 
@picasso22: Hat er doch gar nicht gesagt.
Er meint nur, dass Meckern über "nur" 18Mbit, meckern auf hohem Niveau ist - für Deutschland gesehen. (ganz abgesehen von den hohlen Versprechungen der TK-Anbieter)
 
@xxcr4ckzzxx: Da gebe ich dir voll recht. Bei mir ist es genauso. Nur das die 30GB LTE schneller aufgebraucht sind, da 7,2MBit/s... die Drossel auf 384kbit/s, das ist das Schlimme und ungerechte.
 
5632 / 2283 kbit down/up ... könnte schlimmer sein ... aber mehr wäre auch nicht schlecht ... 300 Seelen Dorf ...
 
@TeamST: Schaut nach Mobilfunk aus, wegen dem Upload?
 
@DARK-THREAT: nein - klassische Kupferleitung.
die werte hat die fritzbox ausgespuckt
 
@TeamST: Klassische Tcom Kupferleitung 6650 Kbit down / 640 kbit up... MAX. Unser Hochhaus kann nich mehr... ausbau ist verboten und joa kann auch 50Mbit anschlüsse beantragen aber was nutzen die mir wenn nur 6k ankommen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.