Windows 7-Verkaufsstopp: Jetzt nur nicht in Panik ausbrechen!

Der Software-Konzern Microsoft stellt am Freitag den Verkauf seines im Jahr 2009 gestarteten Betriebssystems Windows 7 offiziell ein - zumindest teilweise. Entgegen einiger aufgeregter Schlagzeilen, die derzeit kursieren, werden Nutzer das Produkt ... mehr... Betriebssystem, Windows 7, Os Bildquelle: Microsoft Betriebssystem, Windows 7, Os Betriebssystem, Windows 7, Os Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
aaaaaah panik! ich nehme 10 !
 
@Pigu: 10? Da musst du noch etwa ein Jahr warten ;)
 
An sich vollkommen gerechtfertigt, Windows 7 ist inzwischen auch schon 5 Jahre alt. Daher verstehe ich, wenn man den Verkauf einstellt.
 
@Knerd: Aufgrund dessen wie unattraktiv für viele aber die Alternative ist, hätten die auch bis zum Release von 10 warten können.
 
@Wuusah: Windows XP wurde auch nicht mehr verkauft, als Vista da war und 7 noch nicht ;)
 
@Knerd: aber sicher wurden XP OEM Lizenzen noch lange verkauft.. gingen nach dem Vista-Release sogar sehr gut über die Ladentheke..
 
@fazeless: http://www.pcwelt.de/news/Noch-eine-Woche-XP-Verkaufsstop-ab-1-7-39061.html 30.06.2008

Systembuilder war am 31.01.2009. Nur die Netbooks waren länger ;)
 
@fazeless: les mal richtig, was er geschrieben hat.
 
@Knerd: Vista war auch weniger schlimm als Windows 8. Das haben auch die Verkaufszahlen gezeigt: Windows 8 war ein größerer Flop als Vista.
 
@TiKu: Vista hatte schwere technische Probleme, welche aber irgendwann behoben wurden, während Win8.x immer noch fürchterlich aussieht und mit Win7 eine gewaltige Konkurrenz hat.
 
@Johnny Cache: Vista hatte 3 Probleme. die nervige UAC die dann nach einem Update endlich konfiguriert werden konnte. Zweitens Treiberprobleme, weil der Kernel extrem überarbeitet wurde und dann drittens der schlechte Ruf, der mit Punkt 1 und 2 zusammenhängt. Ansich ist Vista heute sehr ähnlich zu Windows 7 und auch ein gutes OS. Vista hat auch einen problemlosen Start von Windows 7 vorbereitet, da Treiberprobleme und Hardware durch Vista behoben waren.
 
@FatEric: Es war nicht nur das. Gerade im Netzwerk war die Performance anfangs absolut nicht zu gebrauchen und auch wenn das möglicherweise mit Treibern zu tun haben könnte, so wage ich das fast auszuschließen wenn mit drei verschiedenen NICs genau das gleiche Problem auftritt.
Hätten sie mit der Veröffentlichung einfach gewartet bis es wirklich fertig ist, würden wir heute alle Vista und nicht Win7 auf den Kisten haben.
 
@Johnny Cache: Die Netzwerkprobleme beim Kopieren/Verschieben von Daten aus Netzlaufwerken von/über Vista lagen nicht an schlechten oder fehlenden Treibern, sondern an der Datenpriorisierung für Multimediainhalte.

Seit Vista wurde jede Datei, die durch Vista im Dateisystem "angefasst" wurde, auf ihren Inhalt analysiert, ob es sich um eine Multimediadatei handelt (Film, Video, Audio, Foto usw.). Diese Analyse dauerte einfach und machte jede Verbindung lahm, wobei sich das bei lokalen Platten nicht als so schlimm herausstellte, dafür aber bei Netzlaufwerken, die im Gegensatz zu lokalen Dateien noch weiteren Header-Overhead mitbringen.

Daran hat sich bei Vista bis heute grundsätzlich nichts geändert, dies wurde eingeführt, weil Vista als "Multimedia-Betriebssystem" angepriesen wurde und herhalten mußte. Durch Zwischenpatches und die beiden Service Packs wurde dieses verhalten zwar etwas besser (schneller), doch grundsätzlich ist Vista bis heute beim Kopiere/Verschieben von Daten aus/von/über Netzlaufwerken langsamer als alle Nachfolger geblieben. Bei Windows 7 ist dieses Problem, kaum mehr sichtbar (obwohl es diese dämliche Multimedianalyse bei Windows 7 und Nachfolgern immer noch gibt, nur nicht mehr so auffällig langsam wie bei Vista). Am schnellsten über Netzwerk kopieren oder verschieben tun immer noch die 3 Vista-Vorgänger NT4.0, 2000 und XP.
 
@departure: Gut zu wissen, danke. Verglichen mit den mindestens 80MB/s die mit XP gingen waren die maximal 20MB/s unter Vista jedenfalls für Leute die ihre Daten auf einem Fileserver hatten absolut nicht akzeptabel.
Und sowas bleibt eben hängen, selbst wenn es später irgendwann gefixt wird.
 
@Johnny Cache: Die 20 MB/s gingen aber nur in einem GB-LAN. Frag' mal Leute, die mit Vista Service Pack Null in einem Fast-Ethernet-Netz arbeiten mußten. Die haben das große Kotzen gekriegt. Ansonsten finde ich aber, daß Vista ein ordentliches und stabiles System war/ist. Für den leider überaus schlechten Anfang in 2007 hatte nicht nur Microsoft gesorgt, sondern insbesondere die Hardwarehersteller, die trotz seit 2005 bekanntem Treibermodell bis Januar 2007 die Treiber nicht fertig hatten (selbst große Player wie nVidia oder Realtek), sowie die Presse, die die Anfangsprobleme, die größtenteils Treiberprobleme waren, für die Microsoft nichts konnte, dermaßen aufgebauscht haben, daß niemand mehr Vista wollte, ohne genau zu wissen, warum. Ich mochte Vista spätestens ab SP1 sehr gerne.
 
@Johnny Cache: Also Windows 8.1 Sieht klasse aus finden Fast alle Menschen die ich kenne, und wenn du die UI nicht magst bist du halt selbst schuld, MS braucht kein OS was Alle glücklich macht, sonst währen wir nicht bei Win95, mit dos kernel da ja manche auch noch ihre alte Software Ausführen wollen. also manchmal muss man hald Alt bleiben wenn man nicht Die Zukunft will
 
@TiKu: Ich hatte Letztens zum Ersten mal Mit Vista zutuen und konnte es gut vergleichen mit einem Gleichen Model mit Win7 und ich musst feststellen wie gut Vista eigentlich läuft. aber diese Meinung Basiert auf diesem fall und nicht auf Jede Hardware.
 
@Alexmitter: Doch, das braucht MS sehr wohl. Auch deren Geschäftsmodell setzt die Existenz von Kunden voraus. Und deren Problem ist ja nicht daß sie es nicht richtig können, sondern es nicht machen wollen.
Jetzt haben sie die Wahl ob sie bei 12% Marktanteil bleiben wollen, oder ob sie doch lieber die Restlichen 75% der Windows-User auch noch einfangen wollen.
 
@Johnny Cache: Also in dem Gedanken geht es erst mal darum das Bessere Windows zu machen und das ist Mit Windows 8 Derzeit erreicht. und so toll ist das Windows 7 Startmenü auch nicht, es ist zum Beispiel viel zu langsam bei suchen und navigieren.
 
@Alexmitter: ist doch normal, da Geilen sich die "Profis" wieder auf.. ui wir haben da früher großes Netzwerk gehabt und bei einer Million ist Vista zusammen gebrochen und so weiter... Vista ist wie 8, es wird einfach schlechter geredet als es ist und es ist traurig dass die meisten den mist auch noch nachplappern... ich habe heute noch Vista teilweise im Einsatz und es läuft Prima.
 
@Knerd: ja du sprichst wie ein Microsoft-Manager oder Boss. Ich sehe das anders, eher das Gegenteil von dem du meinst.
 
@leander: Ich frage mal anders, sollte man deiner Meinung nach noch Windows XP verkaufen?
 
@Knerd: Als Microsoft die Firma Connectix (Virtual PC) gekauft bzw. übernommen haben,
haben Sie WinXP und Win7 unter einer Haube vereint. Mit Windows 7 hat eine neue Ära angefangen: Kompatibilität mit WinXP, klassische Bedienung und schnell ist Win7 auch.
Das möchte ich nicht aufgeben.
Zu deiner Frage: nein, aber solange Windows 7 Support läuft, sollte auch WinXP Support laufen, weil WinXP ein Bestandteil von Win7 ist.
 
@leander: Du musst es auch nicht aufgeben, nimm doch einfach Windows 8. Die klassische Bedienung kannst du nach installieren. Wenn du es brauchst.

"[..]weil WinXP ein Bestandteil von Win7 ist." Das ist faktisch falsch. Windows XP ist ein Teil einer Software für Windows 7 ;)
 
@Knerd: WinXP ist ein Bestandteil von Windows 7. Siehe Wikipedia.
In Windows 7 ist die Technik unter dem Namen Windows XP Mode zudem ein optionaler Bestandteil des Betriebssystems. WinXP-Mode ist nicht das selbe wie die VMWare-Produkte.
 
@leander: Virtual PC ist eine Software, genauso Windows XP Mode ;) Das ist kein Bestandteil des Produkts, es ist nur eine optionale Komponente.
 
@Knerd: Bin mir nicht sicher, war der XP-Mode nicht nur eine Plattform und man brauchte trotzdem noch den XP-Key (also eine zusätzliche Lizenz)? Letztlich wäre es dann ja losgekoppelt und ein virtualisiertes System wie andere auch - Stichwort Unity.
 
Wird mal Zeit, das ich den letzten Win7-Hype mitnehme und meine Retail verkaufe, oder? :)
 
versteh den Hype um Win 7 nicht. War sicher ein tolles OS aber weshalb sollte Win 8 schlechter sein als Win 7. Wenn man den ganzen Metro-Kram nicht will braucht man ihn auch nicht benutzen.... und sonst ist Win 8 nicht viel anders zu bedienen als Win 7
 
@darksun-85: für versierte user schon - der privatuser ohne hintergrundwissen kämpft schon ganz schön wenn man ihm statt ein windows 7 ein windows 8 vor den latz knallt!
 
@lazsniper2: Nein :) Wenn selbst mein Eltern und die Schwiegermutter mit Windows 8.1 zurecht kommen, dann kann es keinen User geben, der nicht mit Windows 8.1 zurecht kommt. Es sei denn er wäre dumm wie 'ne Hummel ^^

Classic Shell drauf und zack, es sieht aus wie Windows 7. Im übrigen habe ich meinen GamingPC kürzlich auch auf Windows 8.1 pro aktualisiert und habe erstaunlicherweise eine wesentliche bessere Ingame-Performance. Und ja, selbstverständlich spekuliere ich auf eine gratis Upgrade für Windows 10 ;)
 
@darksun-85: Wenn einen die ModernUI nicht an allen Ecken und Enden anspringen würde wäre es sicher ein großer Erfolg gewesen, schließlich ist es das mit Abstand beste OS das Microsoft bisher rausgebracht hat. Aber offensichtlich geht das Design vor.
 
@darksun-85: Weil 8 ja nur für Touchscreens geeignet ist und Programme nur noch aus dem Store ausführen kann. Außerdem wird bekanntlich Gott jedes Mal ein Kätzchen töten, wenn jemand 8 gut findet.
So oder so ähnlich lesen sich die üblichen WF-Kommentare bezüglich 8.
 
@Kirill: Nein. Nur die Kommentare von jenen, die nicht ertragen können, dass Windows 8 statistisch 9 von 10 Nutzern nicht gefällt - warum auch immer, und das ist auch ihre Sache - und die deshalb verzweifelt versuchen, jede Kritik ins Lächerliche zu ziehen.

Wenn ich sage, ein Auto gefällt mir nicht und ich würde es deswegen niemals kaufen, nimmt das jeder hin. Sage ich dasselbe über Windows 8, muss ich mir von irgendwelchen überheblichen Klugscheißern anhören, dass ich Windows 8 in Wirklichkeit lieben, ich das aber nur nicht begreifen würde. Wenn ihr eurem Sektenglauben wenigstens im Stillen nachgehen würdet....
 
@Friedrich Nietzsche: Teilweise kommen aber von den Leuten Argumente die totaler nonsense sind, z.B. sein erster Satz.
 
@Knerd: Das Metro auf dem Desktop für die meisten Nutzer unnötiger Ballast ohne Vorteil ist, kann man nicht bestreiten. Dazu kommt noch, dass es viele, darunter auch ich, hässlich wie die Nacht finden.
 
@Friedrich Nietzsche: Für die meisten Nutzer würde ich so verneinen, da viele gesagt bekommen, es ist scheiße benutz es lieber nicht, das tut der ONU dann auch. Daher kann man davon so erstmal nicht ausgehen.
 
@Friedrich Nietzsche: Deswegen ist die meiste Kritik aber auch einfach so lächerlich. Jedesmal wenn Leute mir erzählen wie kacke die Metro UI muss ich erstmal nachdenken, wie das überhaupt nochmal war, weil ich jetzt seit vielleicht 1,5 Jahren weder den Startscreen noch andere Teile der Metro UI genutzt oder auf meinem PC gesehen habe, obwohl ich sehr viel mit Windows 8 arbeite und es super finde.
Ich verstehe es daher einfach nicht. Wenn du die Metro UI hässlich findet und als Ballast ansiehst, dann benutz sie doch einfach nicht, man muss es ja nicht. Oder bist du Masochist und machst die immer extra auf um dich zu quälen?
 
@Knerd: Natürlich kann man den Leuten auch eine eigene Meinung absprechen, aber selbst wenn man das tut und ihnen unterstellt daß sie sich nach der Meinung anderer richten, dann tun sie das ja auch freiwillig.
Letztendlich ist das sowas wie bei Wahlen, man überträgt die Entscheidungen auf andere Leute.
 
@Johnny Cache: Was deren Ansicht in diesem Fall aber nicht wirklich repräsentativ macht :)
 
@Knerd: Naja, es ist wie in der Politik eine repräsentative Diktatie... oder so ähnlich. ;)
Als mir gestern mein Lieblingsschwager ein Macbook in die Hand gedrückt hat und meinte "und mach bitte Windows drauf" hat er auch nicht weiter ausgeführt welche Version es sein soll, weil er weiß daß ich für ihn die "bessere" Wahl treffen kann.
Ok, er glaubt daß ich das kann, Wissen würde ich dem Mann nie unterstellen. XD
 
@Johnny Cache: Mach mal das älteste drauf das geht :D
 
@Knerd: Eher glaube ich noch, dass von den 10 Prozent Marktanteil, die Windows 8 + 8.1 hat, viele das System unfreiwillig einsetzen, weil sie es als OEM-Vorinstallation bekommen habe, als dass der Marktanteil von Windows 8 durch Negativ-Propaganda gedrückt wurde. Die meisten Nutzer sind nämlich keine Nerds, die Foren und IT-Seiten lesen, zudem konsultiert auch kaum jemand die Nerds vor einem Kauf. Die meisten kaufen einfach. Und die landen zurzeit gewzungenermaßen bei W8 und wissen vermutlich nicht mal, dass sie es los werden könnten. Die Macht der IT-Webseiten und Nerds wird überschätzt. Ich glaube, die meisten wären froh, hätten sie auch nur annähernd die Meiungsmacht, die ihnen in Bezug auf Windows 8 angedichtet wurde.
 
@mh0001: Das Flyout links hat (Netzwerk, Play, Share usw.) Metro-Design. Die Toast-Notification haben Metro Design. Der Dialog für Standard-Programme hat Metro-Design. Das Autoplay-Menü hat Metro-Design. Du scheinst deinen Rechner nicht viel zu benutzen, denn da sind die Dinge, die mir nur spontan einfallen obwohl ich Windows 8 kaum nutze. Ich auf jeden Fall stolpere ständig über Metro, auch wenn ich den Startbildschirm deaktiviere.

Oder ich bleibe einfach bei Windows 7 und mache mir ein Windows-8-RTM-Theme für Aero drauf. Sieht modern aus und erspart mir die hässlichen Ecken unter Windows 8. Kostet weniger und es ist ja nicht so, dass Windows 8 unglaubliche Neuerungen brächte, wenn man Metro nicht haben will.
 
@Friedrich Nietzsche: Hat es ein Gegenteil? Ich spüre nichts^^
 
@Friedrich Nietzsche: Die Toasts bekommst du auch nur wenn du die MUI aktiviert hast :) Außer Outlook 2013.
 
@Knerd: Also ich bekomme die Toasts auch auf dem Desktop, und du kannst dieses Toasts System auch per Win32Api Ansprechen, wie bei Outlook
 
@Alexmitter: Und welche Anwendungen sind das? Ich kenne das nur von Outlook. Wäre cool zu wissen :D
 
@Friedrich Nietzsche: Ach jetzt ist es schon sowas, was stört? Das kleine Popup-Fensterchen für den Autostart wenn man eine CD/DVD einlegt? Dann sag mir doch mal, was da funktionell anders ist? Die Größe ist identisch zu dem aus Windows 7, die Auswahlmöglichkeiten sind identisch, die Anordnung ist identisch. Ebenso ist es mit der Standard-Programmauswahl. Stell dir einen Fensterrahmen drumherum vor und es ist fast gleich. Die Charms-Bar braucht man für nichts, denn alles was dort ist, kann man auch wie unter Windows 7 erreichen, so auch die Netzwerkeinstellungen bzw. WLAN-Auswahl. Nur fährt die Liste mit den verfügbaren Netzwerken jetzt nicht vom unteren Bildschirmrand rein, sondern vom rechten.
Aber gut, wenn das alles so ein riesiges Problem ist, nehmt halt Windows 10 wenn es draußen ist. Da hat sich nämlich ein netter MS-Programmierer hingesetzt und in wahrscheinlich einer 5 Minuten - Arbeit die kleinen Fensterchen so umplatziert, dass sie Windows 7 wieder ähnlicher sind.
Und schwuppdiwupp schreien alle Win 8 - Kritiker, was Win 10 jetzt für ein tolles System wird. :)
 
@mh0001: "Ach jetzt ist es schon sowas, was stört?" War es schon immer. Das Startmenü war nur die Spitze des Eisberges und ich hoffe für Microsoft, dass sie das raffen. Es ging nie nur um den Startbildschirm, sondern um Metro selbst.

Ein hässliches Auto sieht im Großen und Ganzen auch wie jedes andere Auto aus. Trotzdem würde ich es nicht kaufen. Ich soll mir als Nutzer ein System vorstellen, das mir gefällt, um ein System zu benutzen, das mir nicht gefällt? Klar kann man sich einen schwarzen Audi kaufen, der auf der Motorhaube ein rosa Herz hat. Deiner Ansicht nach muss man sich das Herz ja nur "wegdenken". Und damit den Vorgänger, der keinen Deut schlechter ist, einmotten. Ist klar.

Ist dir schon mal aufgefallen, wie sehr sich die Diskussion auch auf Seiten der Fans drum dreht, Windows 8 so anzupassen, damit es Bedürfnissen entspricht? Warum soll ich das machen, wenn Windows 7 das bereits besser schafft, als es W8(.1) je hinbekommen hat? Besteht irgendwo eine Verpflichtung, mir Windows 8 zu kaufen, obwohl ich damit nicht zufrieden bin? Windows ist keine Steuer, sondern ein Produkt. Eines das ich mir kaufe, wenn es passt und ich es mir nicht erst mit drei Duzend Drittherstellertools zurechtbiegen will. Windows 8 selbst wird nicht besser, nur weil Dritthersteller die gröbsten Designschnitzer ausbügeln. Und selbst wenn: Im Vorgänger muss ich sie oft erst gar nicht ausbügeln.

Und Windows 10 wird das Problem (im aktuellen Zustand) nicht lösen: In der Feedback-App stehen Aero und Konsistenz in der Gestaltung und Benutzerführung als Wünsche ganz weit oben. Das erfüllt Windows entgegen aller Lobhudelei immer noch nicht. Und wenn es zum Release immer noch so aussieht, dann habe ich kein Problem damit, auf OSX umzusteigen. Vor drei Jahren hätte ich noch jeden ausgelacht, der mir das prophezeit hätte. Und inzwischen erscheint mir Apple als das kleinere Übel. Nicht nur wegen Metro, sondern dem ganzen Verhalten, das Microsoft in den letzten Jahren an den Tag gelegt hat. Kunden sind Könige, man erzieht sie nicht.
 
@Friedrich Nietzsche: Also geht es im Prinzip nur ums Design/Aussehen und nicht wirklich um Funktionalität. Da ist es aber so, dass das was du schreibst fast 1:1 aus der Zeit stammen könnte, als XP (und später bei Vista erneut) eingeführt wurde. Bei XP war es nicht minder schlimm als jetzt bei Windows 8, viele haben MS für die Designänderung gegenüber Win 9x und 2000 gehasst wie die Pest und haben auf das System geschimpft. Nach einigen Jahren war XP dann auf einmal ein ganz tolles System. Das gleiche doch bei Vista bezüglich Aero. Es haben unglaublich viele darüber geschimpft, was Aero doch für ein Sche*ß ist und das man mit so einem Design nicht vernünftig arbeiten könnte. Und das MS es nicht mehr ermöglicht hat, auf das klassische Win 9x - Design umzuschalten war auch Gegenstand zahlreicher Hassreden gegen MS.
Und jetzt auf einmal ist Windows 7 und ganz besonders Aero das schönste Design was es je gab.
Im Endeffekt wollen die Leute offenbar einfach, dass sich nichts ändert. Gleichzeitig kriegt auch MS jedoch immer vorgehalten, dass es ja keinen Grund gäbe auf ein neues Windows zu wechseln, weil es ja kaum Neues gibt. Neues gerne ja, aber Bedienung, Aussehen, Features etc. sollen bitte alle gleich bleiben, oder wie?
Und Apple in einem Absatz mit "Kunden sind Könige, man erzieht sie nicht" zu nennen, ist ja mal vollkommen abwegig.
Überleg erst mal, was du unter Windows alles an Freiheiten hast. Schon allein dass Drittanbieter in der Lage sind, die Funktion des Startbuttons zu verändern um eine "Classic Shell" etc. einzubauen, ist etwas wo man bei Apple lange drauf warten kann. Es gibt wohl kaum eine Firma, die ihren Nutzern mehr diktiert, was sie wie zu nutzen haben, als Apple.
 
@mh0001: Und der Nächste, der das Verunstalten der GUI als einzig mögliche Stelle für Innovation sieht und "Neu" mit einem Synonym für "besser" verwechselt.

Windows XP wurde zwar kritisiert. aber bei weitem (!) nicht in dem Maße wie Windows 8, schlicht deswegen weil man jederzeit auf die Classic GUI wechseln konnte. Wozu großartig über etwas motzen, das ich nicht benutzen muss? Das ist auch der große Unterschied zu Windows 8 - letzeres lässt dem Nutzer nicht (!) die Wahl. Würde es mir die Wahl lassen, würde ich es schon nutzen. Und Aero ist ist nicht die beste GUI bisher, aber wird wenigstens den Gegebenheiten auf dem Desktop gerecht. Und die GUI könnte man verbessern, ohne alles zu überwerfen. Die Ribbons finde ich beispielsweise ok. Und wen sie stören, der kann sie ausblenden. Im Explorer hätte man Tabs oder eine Zweifensteransicht einbauen können. Alles sinnvolle Verbesserungen die nicht das komplette Konzept auf eine für den Desktop sinnlose Art und weise umzukrempeln. Und ganz nebenbei sieht Aero auch noch besser aus. Windows 10 hat jetzt schon mehr sinnvolle Neuerungen für die Standard-Oberfläche als Windows 8 und 8.1 zusammen gebracht haben. Aber MS hat sich bei Windows 8 dafür entschieden, mit dem Desktop krampfhaft Windows Phone pushen zu müssen. Obwohl das niemand wollte und sie schon vor der Developer Preview mehr als deutlich gewarnt wurden.

Wo der ach so große Aufschrei über die mangelnde Weiterentwicklung in Bezug auf Windows ist, musst du mir auch erst zeigen.

Da du mit diesem Beitrag wohl den Eindruck erwecken wolltest, dass es egal ist, was Microsoft macht, dass sie immer gleich stark kritisiert würden, kann ich nur sagen: Bullshit. Kritik wird es immer geben. Mit Windows 8 hat sich MS aber gegen einen Großteil seiner Kunden gestellt.
 
@Friedrich Nietzsche: Nein, wenn du sagst ein Auto gefällt dir nichtund du würdestes wegen des Designs nicht kaufen, dann sollte das keiner bemängeln.
Wenn du aber sagst dieses Auto ist total kacke weil es mir nicht gefällt, und außerdem kann KEINER damit fahren... dann schon...
 
@scar1: Solange die anderen dort rumfahren wo ich es nicht sehen kann haben sie auf jeden Fall meinen Segen. Aber man muß sich schon fragen wie schlimm das Design wohl sein muß wenn viele Leute ausschließlich deswegen auf das bisher wohl beste OS dieser Firma verzichten.
Auf der positiven Seite hat mich ModernUI aber unter 2012 der PowerShell sehr viel näher gebracht, was mit einem klassischen Design nie möglich gewesen wäre. Wenn nur die RSAT unter Win7 liefen.
 
@Johnny Cache: das mit der PowerShell kann ich nachvollziehen. Ertappe mich auch hier bei den Altsystemen immer wieder darüber stolpere dass die entsprechenden Commandlets da nicht existieren...
 
@Kirill: "Weil 8 ja nur für Touchscreens geeignet ist und Programme nur noch aus dem Store ausführen kann." Vor allem ist das der größte Schwachsinn diesbezüglich -_-
 
@Knerd: Klar ist es das. Aber das sind die Dinge, die ich über 8 immer wieder mal gelesen habe.
 
@darksun-85: Wenn du es nicht verstehst, dann verstehst du es nicht.
 
@darksun-85: Doch ist es. Der Glanz und die runden Ecken sind weg. Alles ist eckig und Matt. Technisch ist es wenn überhaupt besser als Win7 würde ich mal sagen.
 
@darksun-85: Es wäre noch toller, wenn man den ganzen Mist (Metro und Apps) gar nicht erst installieren bräuchte. Aber das wird ja zwangsinstalliert und läuft ggf unnötig im Hintergrund.

Und zumindest Windows 8 (bei 8.1 weiss ich es nicht): such mal den Knopf zum ausschalten.
 
@cptdark: Also Apps kannst du alle Deaktivieren und Wenn du Metro Elemente nicht hättest währe es wie ein Windows ohne Explorer oder .net-RT
 
@Alexmitter: Also wäre ohne Metro gar nichts da- oder wie soll ich "ohne Explorer" verstehen? der hat doch nix mit metro zu tun
 
@cptdark: Ja aber ist in Windows 8 Ein elementares Objekt wie der Explorer
 
Also wenn Dell die Rechner mit 30 % Rabatt (auf den Gesamtpreis!) verkauft, so hat man doch die 50 € Mehrkosten für Win7 um ein vielfaches reingeholt. Zumal die Mehrkosten darauf beruhen, dass Win8 einfach billiger als Win7 ist (seitens Microsoft) und das nicht die "Schuld" bzw der Profit Dells ist.

Insofern verstehe ich Eure unterschwelligen Vorwürfe an die Hersteller nicht... Andersrum wird ein Schuh draus: Die wollen ihre alten Win7-Möhren aus dem Lager los werden.
 
Und so entstehen Legenden, dürfte eine "Herkules" Aufgabe sein, auch noch den letzten (50+%) das "Sterbende" BS aus den verkrampften Fingern zu brechen.
Irgendwie Amüsant, wie eine "Meldung" gleichzeitig ein "Nicht Mehr" suggeriert um dann sich selbst relativierend zu wiedersprechen.
Kichernd habe ich gerade noch mal geschaut, was wohl Windows XP im Verkauf so macht:
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1/277-9918611-5605803?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=windows%20xp&sprefix=windows+x%2Caps
 
ja genau jetzt wird bald auf Win7 genauso rumgehakt wie auf WinXP. "Total veraltet" usw..., "sowas nimmt doch heutzutage keiner mehr". Wusste ich 2011 schon als die Nörgelei auf die immer noch XP-user losging. Ich für meine Zwecke werde Win7 solange benutzen wie möglich, gibt keine Gründe für was neueres!
 
@legalxpuser: Genau deswegen war ja die Ansage für Win10 daß sie sich insbesondere auf die Nutzer von Win7 konzentrieren wollen, damit es nicht ein zweites XP wird. Nicht daß man davon bisher irgendwas merken würde.
 
Das gehört ja auch endlich verboten und eingestampft, Win8.1 ist doch ein viel besseres Betriebssystem und außerdem hat Win8.1 vielmehr unter der Haube.
 
@Tim2000: Das ist sehr relativ. Ich sehe keinen wirklichen Grund zum Wechseln.
Und die kurze Zeit die 8 auf meinem Notebook lief, bevor ich die Möglichkeit zum Downgrade hatte, hatte auch mehr Macken als alles andere.
 
@cptdark: Ich habe Windows8.1 seit zwei Jahren auf denn PC und in derzeit habe ich keine Probleme mit Windows8.1 gehabt, Windows8.1 repariert sich selber mit Systemwartung. So läuft das System immer optimal.
Nur das Problem ist immer der Fehler sitzt immer vor dem PC.
 
@Tim2000: Man muss aber auch etwas mehr mit dem PC machen, als Briefe schreiben und Surfen. Und dann hilft auch die Windows-Reperatur nicht mehr viel.
 
Sorry: Win 8.1 ausgereift? Für den Durschnittsuser positiv?

In welcher Welt lebst du?

Ich habe letztes WE bei meiner Frau versucht, Musikdateien von ihrem Packard Bell Win 8.1 Notebook auf ihr Nokia Lumia 630 zu übertragen. Bis ich das hingekriegt habe, habe ich 2 (!!!) Stunden gebraucht. Intuitiv ist absolut anders!

M$ verliert kontinuierlich Marktanteile, durch sinkende PC-Verkäufe und die zunehmende Dominanz mobiler Geräte, bei denen v.a. Apple ganz vorne dabei ist.

Der Oberaffe Ballmer hat den Absprung noch rechtzeitig geschafft, bevor das Schiff Kleinweich den Bach runtergeht...wird wahrscheinlich seine Aktien schnell abstossen, um Kohle zu machen.

Merke: nicht der Anwender hat sich an das OS anzupassen, sondern das OS muß derart intuitiv sein, dass man nicht einmal eine Bedienungsanleitung braucht!!!
 
@Supereagle: Also ich mache dir ein Rezept dafür.
du brauchst:
2 Explorer Fenster
1 Lumia
1 Kabel

dann brachst du nur das Handy anschließen, Im Ersten Explorer Fenster das Handy im Arbeitsplatz An navigieren, Im Filesystem des Handy in den Ordner für Musik, wahlweise auf SD oder Internen Speicher, dann die Musik Bibliothek im anderen Explorer Fenster öffnen und die gewünschte Musik kopieren,
So einfach ist das, mach ich jeden tag ;)

ps. das geht bei Linux(Thunar) genauso und ein Android gerät verwaltest du auch so
 
@Supereagle: Ahja, un du glaubs das is bei anderen Herstellern anders? Ich habe schon Sachen erlebt von man verzweifelt versucht hat Daten zwischen Mac und iOS Device hin und her zu transferien via iTunes, und das klappte bei weitem nicht so wie man sich das vorgestellt hat. U.a. auch mit einem entsprechenden Zeitaufwand. Ganz zu schweigen von solchen Sachen wie iPhoto usw.
Und das Win8, ob nun Ursprungs 8 oder 8.1, nen fail von Microsoft war, wissen mittlerweile alle, da braucht man keinen Topf mehr für aufmachen. Viel wichtiger ist, das Sie daraus gelernt haben und nun mit Win10 wieder in die richtige Richtung gehen, nämlich in die, die der Anwender will. Und das Microsoft auf kurz oder lang den Bach runtergehen, haste dir wohl irgendwo von ganz weit her geholt oder? Deren Betriebssysteme machen schon lange nicht mehr nur deren Geschäftsumsatz allein aus. Da juckt die das nen Scheiss ob die 20 Mio. Exemplare oder nur 18,5 Mio. von Win8 verkauft haben. Das einzige was wohl stimmt, ist der Marktanteil aufgrund des Einbruchs auf den PC-Markt zurückgegangen ist.
 
@Place.: Das "wissen" nur die Leute, die es nicht verwenden...
 
@Supereagle: "Bis ich das hingekriegt habe, habe ich 2 (!!!) Stunden gebraucht."
Vielleicht hättest du dir lieber jemand suchen sollen, der sich damit auskennt. Wie Alexmitter in seinem holprigen Deutsch schon schrieb, geht sowas nämlich ratzfatz und das nicht nurmit Windows Phone, sondern auch mit Android-Smartphones.
 
@Drachen: und auch an Place und Alexmitter: ich kenne Windows schon lange, habe sogar mit DOS gearbeitet. Von daher sollte so etwas INTUITIV möglich sein.

Mit Win 8.1 ist es das definitiv NICHT! Ich finde auf der ersten Seite keinen Internet Explorer, darf mich durch scheiß Kacheln durchwühlen und versuchen, eine Lösung zu finden.

Das ist alles andere als ibtuiriv.

Wenn ihr alle Win-Cracks seid...schön für euch. Meine Freundin ist es nicht....und ich bin vor Jahren auf Apple gewechselt...da geht es nämlich intuitiv!

Also erzählt mir hier nichts von einfachen Wegen! Es hat schon einen Grund, warum die Leute Windows meiden.
 
@Supereagle: Intuitiver als der oben auf gezeigte Weg geht es aber meiner Meinung nach kaum.
So verschiebt man mindestens seit Windows 7 Dateien zwischen Wechseldatenträgern.
Auch wenn man das als jahrelanger Apple-Nutzer nicht weiß.
Andererseits wäre es umgekehrt für mich aber vermutlich genau so schwierig, wenn man mit Windows arbeitet und nun "mal eben" Daten an einem Mac zwischen verschiedenen Geräten austauschen möchte.
 
@Supereagle: komisch hab letztens gelesen die pc käufe steigen wieder mhh
 
Downgrade-Rechte anyone? O_o
 
Wird überall geteilt, danke.
 
Ich benutze ohnehin nur Windows 98/ME, 2000, XP und Vista. Da bricht also keine Panik aus. Wenn ich Lizenzen für 2K, XP oder Vista bräuchte, würde ich die einfach bei eBay kaufen. Da kriegt man oft sogar noch ein Notebook direkt mit dabei und das Ganze zusammen kostet trotzdem weniger als eine Windows-7- oder 8-Lizenz im Laden.
 
Nach der jahrelanger Windows 8 Katastrophe kommt die Nachricht: Windows 7 Verkaufsstopp. Das kann nicht euer ernst sein. Ist Microsoft von Windows 10 so überzeugt, dass sie alles auf eine Karte setzen ?
 
Also aufgrund jüngster Erfahrungen, muss ich sagen, dass Windows 8.1 für mich die bessere Wahl darstellt. Hab meinen Rechner "umgebaut" zu einem Mediacenter und verwende ein AM1-Board von ASRock mit Athlon 5350. Zuvor hatte ich mit Windows 7 teils arge Perfomance-Probleme bei der Wiedergabe von Videos im Browser und beim TV-Bild. Linux möchte ich nicht einsetzen. Ich bin zwar recht versiert im Umgang damit, aber Frickelei habe ich schon genug beim Raspberry und BananaPi. Mit Windows 8.1 ist nun alles schön flüssig. Komisch ist echt, dass ich praktisch die gleichen Treiber verwendet habe. Das ganze System läuft gefühlt viel flüssiger.
Hab Windows 7 einige Jahre im Einsatz gehabt, aber ich würde sagen, dass 8.1 für neue Hardware besser geeignet ist.
 
Benutze regelmäßig beide Betriebssysteme (Win7+Win8.1) und bin mit diesen sehr zufrieden!!
Windows 8.1 muss man sich halt ein wenig einrichten, dann ist's genau so gut zu bedienen wie Win7!! Win8 wird von vielen Medien und Besserwisser runtergemacht,was absolut falsch ist!!!
Freue mich schon auf das fertige Windows 10!!!
Übrigens, die Technical Preview finde ich großartig!!
Alles Gute MS!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles