Der Seuchen-Simulator Plague Inc. ist "dank" Ebola im Höhenflug

Die aktuelle Ebola-Epidemie sorgt vielerorts für Panik und auch jede Menge unberechtigte Hysterie, doch es gibt Menschen, die davon - unbeabsichtigt - profitieren. Plague Inc., ein mobiler Seuchen-Simulator konnte seit dem jüngsten Ebola-Ausbruch ... mehr... Spiel, Mobile Gaming, Mobile Games, Plague Inc., Ndemic Creations Bildquelle: Ndemic Creations Spiel, Mobile Gaming, Mobile Games, Plague Inc., Ndemic Creations Spiel, Mobile Gaming, Mobile Games, Plague Inc., Ndemic Creations Ndemic Creations

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und immer dran denken: In Grönland ist man Sicher!
 
@Blubbsert: Madagaskar ist auch nicht schlecht, zwar nicht ganz so sicher wie Grönland, aber dafür wärmer :D
 
Ich hab das Spiel schon lange vor dem Bola Fall gespielt und fühle mich jetzt tatsächlich als Teil dieses Spiels.
 
@knirps: Spätestesten "Spiele" dieser Art sind einfach nur noch pervers und Zeichen einer maroden zynischen Gesellschaft!
 
@Kiebitz: Marode ist, wer Zynismus nicht verträgt.
 
@knirps: Nur mal so: Ich habe NICHT geschrieben dass Du marode bist. ICH hatte geschrieben dass eine Gesellschaft die solche "Spiele" hervorbringt und solche "Spieler" dafür gebiert marode ist. Erkennst du den Unterschied oder muß ich das nochmal deutlicher für Dich erläutern?!
 
@Kiebitz: Nun, ich spiele dieses Spiel... deswegen bin ich marode?
 
@knirps: Ja ! Nach meiner Ansicht!
 
@Kiebitz: Was ich wiederum... entweder verkümmert oder extrem heuchlerisch finde.
 
@knirps: Auch Du darfst Deine Ansicht haben. Aber warum verkümmert? Jemand der ein / dieses Spiel nicht spielt ist also verkümmert? Interessant! Und warum heuchlerisch? Weil ich sowas ablehne und nicht spiele? Wo heuchel ich da? Heucheln gleich (gem. Duden)>>>
"...nicht seine wirklichen Gedanken äußern; etwas anderes sagen, als man denkt; sich anders geben, als man ist; sich verstellen
(nicht vorhandene Gefühle, Gemütszustände, Eigenschaften) als vorhanden erscheinen lassen, vortäuschen, vorgeben..."

Ich schreibe ja gerade das was ich meine / denke auch ggf. gegen eine Mehrheit und trotz Minus. Ist also da nix mit Heucheln! Ich würde heucheln wenn ich schreibe "klasse Spiel, mache ich gern mit usw.." um nicht unangenehm aufzufallen. Mache ich aber eben nicht und darum heuchel ich eben nicht sondern stehe zu meiner Meinung! Soooo einfach ist das.
 
@Kiebitz: Du heuchelst das der zustand der Welt ein besserer wäre, wenn es diese Spiele nicht gäbe, man diese Spiele nicht spielen würde. Das ist Heuchelei. Du glaubst, mit deiner Einstellung etwas gutes zu bewirken, das ist nicht der Fall.
 
Ich mache mir keine Sorgen wegen Ebola, ich habe "The Last Ship" gesehen und da sieht man das uns die US Navy vor einer Weltweiten Seuche retten wird!!1!
 
@Sam Fisher: Wenn uns die Russen nicht vorher weg nuken.
 
@Chiron84: Also in der Serie erwischt es blos Frankreich ... who cares? ;)
 
@Sam Fisher: Naja der Fallout wird ja zu uns wehen. Und die Deppen die mir Minus gaben haben offensichtlich die Serie nicht gesehen :D Dabei hat Putin mehr Menschen auf dem Gewissen als Ebola.
 
@Chiron84: es gibt keine Atombomben
 
@NaiZyy: In The Last Ship schon.
 
Ich kenne das "Spiel" nicht, mit ein wenig Zynismus könnte man es auch als Anleitung zum Biowaffen-Terrorismus betrachten?
Ja es gib schon "Helden", ein Spiel zu ersinnen wo mit Viren und co. soviel Menschen wie möglich umgebracht werden, hat irgend wie was Morbides?
 
@Kribs: Selbst die CDC hat sich für dieses "Spiel" interessiert. Siehe http://blogs.cdc.gov/publichealthmatters/2013/04/plague-inc/
 
@Ispholux: + Hätte nicht gedacht das das so weite Kreise zieht, letztlich kann man alles als Waffe missbrauchen, deshalb bin ich nicht überrascht das auch in "Verhinderung Strategien" ihre Anwendung finden.
 
@Kribs: Sehr, sehr unwahrscheinlich. Der Gedanke ist genauso weit hergeholt wie dass man von "Ballerspielen" lernt wie Waffen zu bedienen sind. Was völlig abwegig ist.
 
@Kribs: Naja.. spielen wir alle in jeden Shooter-Spiel. Soviel umwerfen wie man kann.
 
@Kribs: Genauso wie Counter-Strike beim Planen von Terroranschlägen hilft :D
 
@Kribs: Dafür ist Plague, Inc. viel zu abstrakt. Oder könntest du nach ein paar Stunden Rollercoaster Tycoon auch einen echten Freizeitpark leiten?
 
@metty2410: (Scherz) Aber Klar könnte ich, die Frage ist nur wie lange? (Scherz aus)
Wenn ich dem Obigen Artikel richtig verstanden habe ist das ein "Strategiespiel", das eine Planung ermöglicht wie man mit Einsatz von Biomaterial Menschen infiziert.
Eine Art Planung über welche Stationen man gehen müsste um eine Maximale infektionsrate zu ermöglichen.
Was würde einen Terroristen davon abhalten diesen "Plan" genauso zu benutzen, mal Angenommen er/sie wäre im Besitz von infektiösen Biomaterial?
 
@Kribs: Warum schaust du dir das Spiel nicht erstmal an bevor du dich so lächerlich machst? Das Spiel simuliert garnichts realistisch, man wählt einen von drei Erregertypen, skillt diese wie in einem Rollenspiel und wartet darauf dass sich die Erreger verbreiten bevor sie durch Evolution tödlich werden. Klar, Terroristen sind natürlich total in der Lage einen Virus evolutionär zu steuern und solange unerkannt und symptomlos zu lassen bis er alle Menschen infiziert hat. Du hast echt zuviel CDU geguckt.
 
@Kribs: Stimmt, dank diesem Spiel habe ich mittlerweile eine Karriere in Bioterrorismus angefangen und habe sogar schon mein Bioterroristendiplom. Ohne dieses Spiel hätte sich dieser Karriereweg mir nie eröffnet.
 
@Kribs: Genau! Und wer solche Ansichten äußert wie Du und / oder ich (siehe weiter oben!) erhält das Minus als Kennzeichen, wer noch normal denkt (hier!) ist nicht normal (dem Meinungstrend hier zu Folge!)!
 
he he schon bald ein wenig makaber, aber das es bei Ebola ja tatsächlich so war, das am Anfang glaube ich ein Mädchen als einziger Mensch infiziert war, oder?
 
@legalxpuser: Und vorher halt wer weiß wieviele von den Viechern (Flughunde oder wie die heißen), von denen es auf den ersten menschlichen Wirt übergesprungen ist.
 
Ich persönlich feiere immer Spiele, die einem so'n paar Sachen beibringen können, ohne direkt Edutainment zu sein, also sowas wie Surgeon Simulator, Kerbal Space Program oder eben Plague, Inc.
 
Laden es sich die Anwender wirklich "wegen Ebola" herunter? Oder wird es nicht eher in Blogs etc. wieder verstärkt erwähnt (möglicherweise weil Ebola die dortigen Autoren bewusst oder unbewusst inspiriert), wo Anwender sich informieren, und lobend erwähnte Spiele mal ausprobieren? Der Gedanke kommt mir, da ich gerade heute bei AndroidPIT einen Artikel ("die besten kostenlosen Spiele" oder ein ähnlich aufmerksamkeitsfordernder Titel) gesehen habe, in dem Plague Inc. genannt wird.
 
Kenne das Spiel schon lange. Es ist einfach ein wirklich gutes Spiel. Hat mich während der Ausbildung im Seminar immer schön wach gehalten. Man fühlt sich ein bisschen wie Pinky und Brain. Kann dem Entwickler nur gratulieren, dass das Spiel jetzt noch mal was Fame bekommt. Es macht wirklich Spaß und ist auch gut durchdacht. Und dabei sehr simpel.
 
@LoD14: Aber auch nicht seine Idee. Im Flash-Format gibt es das Spielprinzip 1:1 schon seit mindestens 10 Jahren. Und ich muss sagen hässlicher grafisch gedsignt waren die auch nicht ^^
 
Wieso stellt ihr das Spiel als Mobilspiel vor? Das gibts auch für Windows and Mac OSX.
 
@Michael96: Weil es ursprünglich für iOS entwickelt wurde... Angry Birds gibts auch für fast alle Plattformen und wird wohl genauso als Mobile Game bezeichnet...

Aber eigentlich ist das doch völlig egal, wie mans nennt! Das tut doch nichts zur Sache.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.