Microsoft ringt sich zu WebRTC-Support im Internet Explorer durch

Der Software-Konzern Microsoft hat die Unterstützung der Web Real-Time Communication (WebRTC)-Technologie verkündet und will diese nun auch in zukünftige Versionen des Internet Explorers implementieren. Die Technik ermöglicht eine direkte Video-Kommunikation ... mehr... Browser, Handy, Mozilla, Telefonie, Firefox OS, WebRTC, Telefonat Bildquelle: Mozilla Browser, Handy, Telefonie, WebRTC, Telefonat Browser, Handy, Telefonie, WebRTC, Telefonat Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Uninstaller für den Internet Explorer wäre sinnvoller gewesen.
 
@LastPlace: nutz doch linux
 
@LastPlace: Welche Version hast du als letztes benutzt?
Wir haben bei der Firma Firefox 26.0 und IE 9 installiert....bin mit IE 9 sehr zufrieden! Firefox dagegen ist ein Krampf...
 
@bigspid: Zum Glück keiner länger als 5 Min um Safari runterzuladen.
 
@LastPlace: bwahaha unter Windows? Na hf
 
@0711: Windows nutze ich zum Glück nicht mehr. OSX 10.10 Yosemite ist ein Traum und Safari 8 erst recht.
 
@LastPlace: da wirst du ja auch nicht in die Verlegenheit kommen den ie zu nutzen...
 
@LastPlace: Gratulation! Aber das interessiert hier keinen :D
 
@LastPlace: Mit anderen Worten du hast keine Erfahrung mit dem IE, magst ihn aber aus Prinzip nicht :D
 
@bigspid: Richtig.
 
@LastPlace: Also kannst du dir auch kein Urteil darüber erlauben.
 
@LastPlace: Dann würde ich mir sogar lieber IE1 nutzen als Safari unter Windows.
 
@LastPlace: Safari - der beste Browser für Windows... Sicher! Darf ich laut lachen? BTW: Das Ding haben die doch schon lange einschlafen lassen, oder?
 
@DON666: Jap
 
@LastPlace: Ihh Safari, der Browser der von Apple für Windows Schritt für Schritt schlecht gemacht wurde, da nutz ich ja lieber den IE, da hab ich sogar noch mehr Performance im alltag
 
@Alexmitter: Jaaa ohne Witz und ich dachte es geht nur mir so! Anfangs war Safari echt flott unterwegs und hat auch am Windows PC Spaß gemacht, aber es wurde immer mehr zur Anstrengung...Chrome ist seit dem drauf^^
 
@LastPlace: so. ein Schwachsinn sollte reported werden. nicht (-), sondern löschen!
 
@LunaticLord: Tue was du nicht lassen kannst.
 
@LastPlace: nice talking to you
 
@LastPlace:

"Ein Uninstaller für den Internet Explorer wäre sinnvoller gewesen."

Weil man ihn ja nicht schon jeher entfernen konnte.
Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man einfach die ****** halten.
 
@klein-m: Schlagzeile morgen in BILD: Einem Deutschen, der bei der Webseite "Winfuture" als "klein-m" registriert ist, gelingt es als Erstem weltweit, den Internet Explorer samt aller Programmbestandteile (APIs) aus Windows zu entfernen. Die Fachwelt staunt und dem Nobelpreiskomitee in Oslo wurde der Nutzer als heißer Kandidat für die Verleihung 2015 empfohlen." PS: zu Deinem letzten Satz: Elefant und Porzellanladen sagen dir etwas?
 
@Bengurion: Internet Explorer ist das Programm, das er deinstallieren wollte, was die Rendering-Engine darstellt, mehr nicht. Das die Trident-Engine weg sollte, davon war nie die Rede. Sind ja auch 2 Sachen.

Wie gehabt: Keine Ahnung: ****** halten.

PS: Warum diskutiere ich überhaupt mit Bengurion bei Apple-Sachen?
 
@klein-m: Dass der Internet Explorer etwas mit "Apple-Sachen" zu tun hat, das ist mir in der Tat neu...

Von Dieter Nuhr halte ich persönlich rein gar nichts - aber den besagten Satz, der scheinbar zu Deinen Lieblingssätzen gehört, solltest Du Dir mal besser selbst hinter Deine Löffel schreiben!
 
@Bengurion: Entschuldigung, ich hatte was verwechselt, hier kommentieren ja schließlich viele Typen, welche nicht objektiv sind. Du zählst aber zu den Leuten, die ja anti-MS sind, und nicht aus dem Jobs-Lager, das habe ich vergessen. Entschuldigung, nochmals.
 
@Bengurion: Wow...selten einen so zusammenhanglosen Kommentar gelesen...Was hat Dieter Nuhr mit der ganzen Geschichte zu tun!?
 
@klein-m: Ja, kann man mal schnell verwechsln. Aus dem Jobs-Lager sind aber auch etliche hier
 
@wertzuiop123: Zumindest melden sich die Windows Nutzer nicht bei irgendwelchen Apple oder Linux Seiten an, um dort zu trollen oder zu bashen.
 
@eragon1992: Naja sie sind ja hier alles zu verteidigen ;) (wenn man die trolle wingrill oder ispholux außen vor lässt)
 
@wertzuiop123: Manchmal sollte man den Trollen die Registierung/Anmeldung erschweren (mit Windows CardSpace von Microsoft wäre es sehr einfach zu lösen).
 
@bigspid: Du weißt doch, das hier ist ein hilfsbereites Forum. Und da will ich Dir Unwissendem mal auf die Sprünge helfen:
Der User klein-m, meinte, einen anderen User - LastPlace - persönlich beleidigen zu müssen, indem er einen Satz zitierte, der durch Dieter Nuhr entscheidend geprägt wurde: https://www.youtube.com/watch?v=rq68A07CDcM.
Darauf bezog sich mein Kommentar.
Das Zitat von Dieter Nuhr passt nun allerdings seinerseits exzellent auf Deinen Kommentar, in dem Du meintest, mir Zusammenhanglosigkeit unterstellen zu müssen. Wenn man also wie Du entweder nicht lesen kann oder keine Ahnung hat...Du weißt schon, Dieter Nuhr und so...
 
@Bengurion: Haha wow, dir muss ja echt langweilig sein :D
 
@LastPlace: Ein Software Remvoal Tool für jedes Google Produkt (Google Chrome, etc) wäre sinnvoller.
 
Teile die Ansicht nicht das WebRTC eine Gefahr für Skype darstellt, denn WebRTC alleine macht erst mal nicht viel und genau hier kommt eben Skype ("web Skype") ins spiel
 
Der aktuelle IE ist mE super. Ich bin seit dem IE10 wieder vom Firefox weg und verwende nun ausschließlich den IE. Auch die Debug-Tools sind super!
 
@kamp: Kann ich nur Bestätigen mit IE11
 
@kamp: Dem kann ich mich absolut nicht anschließen. Sicher sind die Zeiten des IE6 vorbei wo man diesen als einzige Sicherheitslücke betrachten muss und von einer Nutzung in Gänze absehen sollte.
Die Erweiterungen in Chrome und Firefox bieten mir aber einen Komfort, den mir der IE nicht bietet.
 
@knirps: Welche Erweiterungen nutzt Du denn so? Ich hab bisher im IE noch nichts vermisst, aber vielleicht auch einfach nur, weil ich nicht weiß, was es sonst so alles gibt :)
 
@HeadCrash: Von Adblock über noscript bis hin zu Google Dictionary zum Beispiel. Ich markiere ein Wort und Google übersetzt es bzw. zeigt einen Wikipedia Ausschnitt an für eine Erklärung.
 
@knirps: Hm, das mit dem Adblock hab ich noch nie so wirklich verstanden. Die Tracking Protection macht doch genau dasselbe? Funktioniert bei mir jedenfalls ziemlich gut.

Das mit dem Übersetzen und Wikipedia gibt es beim IE auch. Heißt dort Accelerator (http://www.iegallery.com/de-de/addons?callback=true&featuretype=1).
 
@HeadCrash: Das Problem dieser Lösung ist, das sie unkomfortabel ist und ich gar nicht in eine bestehende Liste eingreifen. Die UI bietet mir nur das lesen an, was mir nicht ausreicht.
Des weiteren blockiert die TP keine Javascripts.
 
@knirps: Adblocker (auch AdblockPlus) gibt es genug für den IE. Statt Noscript setzt man die im IE integrierten Sicherheitszonen (die auch anpassbar sind) ein. LastPass, Xmarks, WOT und Ghostery sind auch für dem IE erhältlich, genauso wie Videos Downloader (auch für Youtube und anderen Videoseiten). Frag mich wirklich, was an den Acceleratoren so umständlich sein sollen. Wenn man die Übersetzungsseite komplett in einer neuen Tab anzeigen will, klickt man einfach auf den Acceleratoren drauf. Die WebSlices Funktion vom IE sind auch praktisch. Der Minus zeigt, dass du vielleicht keine Ahnung vom IE hast, daher brauchst du auch nicht dagegen hetzen.
 
@eragon1992: Das Problem ist, das die von dir genannten Add-ons (Das heißt nicht ohne Grund Addons im IE) nicht nativ laufen. Das bedeutet im Hintergrund läuft ein separates Programm, eine eigenstände .exe Datei, die auf den IE einwirkt. So hat Ghostery beim IE einen gegenteiligen Effekt wie bei Chrome oder Firefox, es verlangsamt den IE.
Die Sicherheitszonen sind extrem unkomfortabel und leider nur bedingt auf jede Seite einzeln anzuwenden, sei es temporär oder dauerhaft.
 
@knirps: Ähem, Chrome und Firefox werden auch sehr oft von Add-ons sehr stark verlangsamt, dass ist nicht nur beim IE so, bei den beiden Browser hat man die gleichen bzw. schlimmere Performanceeinbußen. Du kannst ja mal in Googles Chrome eigenen Taskmanager nachschauen. Im normalen Windows Taskmanager geben sich die Chrome Erweiterungen und Apps auch einfach nur als Chrome Prozesse aus.
 
@eragon1992: Bei Chrome und Firefox ist dies nur der Fall, wenn die entsprechende API fehlt, was eher die Ausnahme als die Regel ist.
Bei Chrome wird alles als einzelnder Prozess verwaltet, was der Performance zu gute kommen soll. So kann niemals der Browser in Gänze abstürzen. Die Erweiterung selbst ist jedoch nativ.
 
@knirps: Performance kann zwar stimmen, aber nur wenn man einen Computer mit 4GB RAM hat, bei alles, was weniger als mind. 3GB RAM hat, gibt es ehebliche Performanceeinbrüche, was man vor allem merkt, wenn man noch andere (speicherhungrige) Anwendungen parallel laufen lässt. Google sollte wirklich mal damit aufhören, ihre Programme nur auf Macs und anderen leistungsstärkeren Hardware zu testen. Das gleiche Problem besteht auch bei den anderen WebKit/Blink basierten Browser, WebGL, MapsGL, etc.
 
@knirps: Die vielen Erweiterungen sind schon toll aber viele gibt es auch für den IE und braucht auch nicht jeder, mit dem kommenden IE soll sich das aber auch bessern.
 
@kamp: Also mir ist der Browser eigentlich egal. Ich erwarte nur, dass er das darstellt, was auf der Seite ist. Der IE, der beim Surface 3 vorinstalliert ist tut das bei vielen Seiten leider nicht. Von daher kann ich nicht sagen, dass ich vom IE begeistert bin.
 
@gerhardt_w: Was nicht unbedingt an den IE liegen muss. Vielleicht hatte der Webentwickler bei der Programmierung geschlampt, und lauter WebKit-Präfixe und WebKit spezifische Webtechniken eingesetzt, und sich dadurch nicht an den offiziellen und fertig gestellte standardisierten Webtechniken gehalten.
Kannst du diese Seiten mal bitte hier posten? Dann kann ich es auch selbst überprüfen.
 
@gerhardt_w: Hört man sonst nur von anderen Browsern, ist aber natürlich abhängig von den Webseiten, hatte da aber bisher bei keinem Browser große Schwierigkeiten.
 
" Durch die Entscheidung Microsofts, ebenfalls mit dem Standard zu arbeiten..." Es ist noch kein Standard.. Es hängt immernoch im Standardisierungsprozess...
 
@Slurp: Es ist ein Quasistandard, da es keine direkte Alternative dafür gibt.
 
Ich weiß es hat nicht direkt mit der News, aber Winfuture ist mal wieder bisschen langsam. ;)

Windows 10 bekommt in der PS einen Packetmanager.
Vll. wird das dann auch grafisch in den Store integriert?

http://www.antary.de/2014/10/23/windows-10-kommt-mit-paketverwaltung/
 
Und die 8,5 Milliarden machen "puff"... Gestern die Meldung über Nokia und nun die Kapitulation vor Web RTC. Irgendwie habe ich das Gefühl, als ob MS ein nicht so glückliches Händchen mit seinen Milliardeninvestitionen hat. Naja und was sie mit Mojang vorhaben, das den Kaufpreis rechtfertigen könnte, kann ich mir bislang auch noch nicht richtig vorstellen.
 
@nicknicknick: So schnell wird Skype nicht verschwinden, ist es doch meiner Ansicht das bekannteste/beliebteste Tool was Videokommunikation angeht und vermutlich ergänzt sich das am Ende beides.

Was war/ist mit Nokia, denen scheint es nach der übernahme ganz gut zu gehen und beim Microsoft Teil verschwindet eben der Name Nokia sonst bleibt alles wie gehabt und sollen 5,6% Gewinn zugelegt haben wenn ich nicht irre.

Mojang werden wir sehen was daraus wird, da kann man jetzt noch nicht beurteilen.
 
@PakebuschR: Wozu brauche ich Skype und einen Account, wenn Videokommunikation direkt im Browser funktioniert (siehe etwa hier: http://goo.gl/Pd0LEa)?
Und Nokia denkt darüber nach, wieder in de Smartphone-Markt einzusteigen. Das nächste mal setzen sie vermutlich nicht wieder auf Windows Phone ;-)
 
@nicknicknick: Was stört das Microsoft ob Nokia nun Smartphones baut oder nicht, ob nun einen Konkurrierenden Hersteller mehr oder weniger macht doch keinen großen Unterschied? Ich kenne die Bedingungen/Absprachen zwischen den beiden nicht (also ob Nokia das so einfach kann) aber die werden schon wissen was sie tun. (sollte da überhaupt was wahres dran sein)

Wird schwierig für Nokia da wieder einzusteigen und man fängt quasi "ganz" unter wieder an, welches System werden wir dann sehen aber mit Android haben andere es schon schwer und der Markt ist mit Geräten überflutet, würde WP daher nicht ausschließen allmählich immer mehr dort einsteigen.
 
@PakebuschR: Ja stimmt, hab ich komplett vergessen: WP ist voll im Aufwind und wird 2015 die Weltherrschaft an sich reißen :-D Bei Apples Fanboys nannte man das Reality Distortion Field glaube ich.
 
@nicknicknick: So weit würde ich nun nicht gehen aber mit Windows 10 kommt da sicherlich etwas mehr fahrt rein. Am besten wäre es eh wenn man das System frei wählen könnte, dann würde ich mir auch eines holen. (Preis-/Leistung muss natürlich stimmen)
 
@nicknicknick: Und bestimmt auch nicht auf Android.
 
@eragon1992: Na wenn du das sagst :-D ist ja nicht so, dass Nokia X nicht schon der Versuch eines Umstiegs gewesen wäre
 
@nicknicknick: Ähem, dass war kein Umstigsversuch. NokiaX war ursprünglich nur für die Entwicklungsländer gedacht, und sollte keine Konkurrent für Windows Phone darstellen.
 
@eragon1992: Fragt sich nur, wieso Nokia das hätte tun sollen: Wenn man den Experten hier glauben schenken will, ist Android im Gegensatz zu WP doch nur auf Highend-Hardware halbwegs lauffähig und die Lizenzkosten von WP liegen deutlich unter den für Android an MS zu zahlenden Patentlizenzen und dem Entwicklungskosten für Android... Also wo ist der Fehler in der Story? ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles