Office 16 für OS X: Durchgesickerte Bilder zeigen das neue Outlook

Die letzte Office-Version, die Microsoft für das große Apple-Betriebssystem zur Verfügung gestellt hat, stammt bereits aus dem Jahr 2010 und kam damals unter dem Namen Office Mac 2011 in den Handel. Nun sind aber Screenshots aufgetaucht, die eine ... mehr... Microsoft Office, os x, Office for Mac, Office 16, Outlook 16 Bildquelle: cnBeta Microsoft Office, os x, Office for Mac, Office 16, Outlook 16 Microsoft Office, os x, Office for Mac, Office 16, Outlook 16 cnBeta

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie hässlich
 
@HenryS: Hübscher als die bisherigen Bilder der Windows-Version von Office 16. Bei MS muss inzwischen gefühlt alles eine merkwürdige Farbe haben.
 
@HenryS: Ich finde die Ribbon Menüs absolut überholt! Ich bin als jahrelanger Mac User echt erschüttert, dass MS so eine mit Buttons überladene UI bereitstellen will. Man sollte sich allein mal den ersten Screenshot vornehmen und die Fluchtlinien einzeichnen! Man würde nichts mehr von der UI sehen können. Natürlich ist die UI an Windows angelehnt damit die User beim Wechseln zwischen den Systemen sich immer noch *wie zuhause* fühlen. Allerdings muss ich sagen, dass die Windows User wahrscheinlich überladene UIs gewöhnt sind während mir als Mac User ein Schauer den Rücken runter läuft wenn ich sowas sehe.
 
@malfunction: Ich sehe dein Problem mit den Ribbons ernsthaft nicht. Ich persönliche finde die bedeutend besser als die "normalen" Menüs.
 
@malfunction: ich bin es tatsächlich gewohnt, das mir Möglichkeiten geboten werden...
 
@baeri: die du wohl nie alle ausnutzen wirst. Hauptsache haben.... :-/
 
@malfunction: Macht nichts, mir graut auch jedesmal, wenn ich als Windows-Benutzer mit dem Mac arbeiten muss. Wie man mit der UI sinnvoll umgehen kann frage ich mich bei solchen Granaten wie XCode wirklich...
 
@malfunction: haste recht, aber wie du schon sagst. Ms user sind überladene menus ja gewohnt,,siehe system steuerung etc
 
Warum bekommen die Microsoftler es nicht hin, dass unter Windows die Schriften auch so klar und aufgeräumt aussehen.....
 
@ralphsester: Klappt doch ziemlich gut, wenn nicht, liegt es am Monitor oder einen schlecht programmierten Treiber eines Drittanbieters.
 
"Microsoft hat sich unter der Führung von Satya Nadella zu einem Unternehmen entwickelt, das sich nicht mehr so sehr auf Plattform-Exklusivität konzentriert" -> Die Sachen waren bestimmt vorher nicht in der Pipeline...
 
@Norodon: Die Mediale Verdummung wird halt immer schlimmer. Hauptsache man hat irgendwas dazu gesagt.
 
Wird auch Zeit, dass es ein Update für das alte träge Stück Software gibt. Das läuft sogar über Parallels besser als nativ auf OS X. Außerdem frage ich mich immer was sich hinter den wöchentlichen 130+MB Sicherheitsupdates versteckt..
 
@CyniceR: Jedenfalls keine Updates, um besser zu funktionieren. Ich hoffe, dass es Microsoft mit dem neuen Office schafft, dass meine User ähnlich gut wie unter Windows mit Outlook arbeiten können. Bisher ist es eher suboptimal (Achtung: Euphemismus!).
 
@CyniceR: Welche wöchentlichen Updates? Mit Sicherheit nicht unter OSX.
 
das ich nicht lache! apple schafft es nicht sein Itunes für windows anzupassen und MS schafft es nicht mit Office!
 
@cs1005: Das beruht auf Gegenseitigkeit. :-D
 
@cs1005: wo läuft itunes bitte unter windows den nicht? Rennt wie sau bei mir
 
Wann soll das Office 2016 (also auch das für Win) denn eigentlich kommen? - Nächstes Jahr?
 
@doubledown: Zwidchen Februar und April 2016 falls es wie bei 2010 und 2013 vonstatten geht
 
@doubledown: es geht um Office 16, nicht 2016. Das aktuelle Office 2013 auf Windows ist Office 15.
 
Wenn das Outlook 2016 so abgeliefert wird, kann Microsoft sein Nadella aufs Butterbrot schmieren. Ich krieg Augenkrebs und außerdem kommt es mir chinesisch vor.
 
@Grendel12: Das ist die OS X Version ;) Auf Windows wird es wohl sehr ähnlich zu Office 2013 sein :)
 
@Knerd: na dann bin ich beruhigt. :-)
 
@Grendel12: Wieder einmal eine typische Beleidigung für einen farbigen Menschen....
Tut mir leid, aber da hast du die Minuse wirklich verdient.
 
@eragon1992: Ich bin aber gar kein "farbiger" Mensch. Wie müsste man sich denn einen "farbigen" Menschen eigentlich vorstellen? So wie Nina Hagen mit vielen bunten Farben im Gesicht und den Haaren oder ein Indianer mit vollständiger Kriegsbemalung?
 
@Grendel12: Ich glaube er meint, dass du den Namen von Nadella in den Dreck ziehst ;)

So als Tipp: http://www.redbubble.com/people/pagly2/writing/989550-and-you-call-me-coloured
 
@Knerd: Ich kenne ihn gar nicht und habe auch keine Vorstellung von ihm.
 
@Knerd: Ja, das habe ich gemeint.
 
@Grendel12: nun, sie geben sich ja etwas Mühe. Aber es gelingt ihnen leider auf keinem System, eine entsprechende Oberfläche zu gestalten bei der Fülle an Funktionen.
 
@wingrill4: Die hellblaue Farbe und den vernünftig gestalteten Icons von Office 2010 war doch nach meinem Empfinden sehr schön. Das müsste man wieder haben können und ich wäre zufrieden.
Wenigstens steht angeblich wieder die dunkelgraue Farbe in Office 2016 von Office 2010 zur Auswahl.
 
@Grendel12: Soweit ich weiß, kann man die Farbe wieder auf hellblau stellen (hatte ich in der Free Version von OneNote 2013 so eingestellt (Grau steht da auch noch zur Verfügung, genauso wie Weiß).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!