Microsoft zur Zukunft von Minecraft und einem etwaigen Nachfolger

Die jüngst bekannt gewordene milliardenschwere Übernahme des Klötze-Hits Minecraft durch das Redmonder Unternehmen hat für viel Aufsehen gesorgt. Nun sprach Phil Spencer, Chef der Spielesparte von Microsoft über die Zukunft des Franchises. ... mehr... Minecraft, mojang, Blöcke Bildquelle: Minecraft Minecraft, mojang, Blöcke Minecraft, mojang, Blöcke Minecraft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Minecraft mit guter Performance wäre wirklich mal was.
 
@L_M_A_O: läuft eh überall schnell. sogar am Raspberry Pi
 
@LunaticLord: i5 3470 + HD 7950 + SSD 840 Pro = 70-90 FPS in der neuesten Version incl ständigen Microrucklern und hängern. Aktuell ist es mit dem geruckle nur mit Aspirin spielbar....

Angesichts der simplen Grafik ist die Performance aber auch so einfach nur schlecht. Mit der Grafik sollte das ganze auch auf nem Athlon Single Core mit GeForce 6800 laufen und auf aktellen Systemen sollten theoretisch 1000 FPS möglich sein.

Nur mal so als Vergleich: Star Citizen und BF4 laufen im Vergleich um Welten besser....
 
@Laggy: Du kannst die beste Hardware der Welt haben, solange du ne scheiß JavaVM hast, wird das Spiel nicht besser laufen! ;)
Es gibt Tipps und Tricks, um MC mehr Ram zuzuweisen und Performance Tweeks an der JavaVM
 
@sunrunner: Deswegen habe ich auch die Hoffnung, dass Microsoft das Game zumindest auf Windows zu Direct3D portiert. Da es vermutlich auch im Windows AppStore erhältlich sein wird stehen die Chancen gar nicht mal so schlecht. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Microsoft Software Java Runtimes voraussetzt. ;)
 
@Laggy: Java ist ein fester bestandteil von Minecraft den man nicht ändern sollte sondern stark optimieren sollte. Minecraft sollte einfach mehr prozessorkerne parallel nutzen
 
@DNFrozen: Und da kommen Probleme um die Ecke. Wie soll MS bitte Java optimieren? Das können sie nicht. Und mal eben Java auszutauschen dürfte tatsächlich einfacher sein.
 
@Knerd: wie läuft den minecraft auf der xbox? das wird ja wohl kein java sein oder doch? Vielleicht benutzen sie den Code um es zu portieren?
 
@Knerd: damit meinte ich nicht das das JAVA an sich verbessert werden muss (das ist aufgabe von Oracle) sondern das der Minecraft Quellcode der in Java geschrieben wurde optimiert werden soll.
Es wäre ein extremer aufwand für MS Minecraft in c++ erneut zu schreiben und zu optimieren. Sicherlich wäre das möglich aber dan müsste man wieder anfangen sich um MAC, Linux und Windows einzeln zu kümmern den c++ ist nicht so Platform unabhängig wie java.
außerdem würde kein einziger mod mehr funktionieren der bereits programmiert wurde und das fänden die mod entwickler gar nicht so lustig vor allem wenn sie mit c++ nicht so vertraut sind.

Außerdem geh ich davon aus das das aktuelle entwickler team von Minecraft eben auf java spezialisiert ist und vermutlich auch nicht so schnell auf eine andere programmiersprache wechseln will.
Im großen und ganzen überwiegen die Nachteile würde ich jetzt sagen
 
@Arnitun: Bei der Windows Phone Version (wo sie gerade daran arbeiten) kommt garantiert auch kein JavaCode zum Einsatz.
 
@DNFrozen: Es gibt noch ein Projekt namens Unity, das ist Plattform unabhängig :)
 
@Knerd:
Hardware-X <- Betriebsystem <- Software
Hardware-X <- Betriebsystem-Y <- JAVA <- Software
jede ebene die dazukommt macht die Software langsamer aber auch flexibler und unabhängiger.

Unity kannte ich bisher nicht aber die sind von dem problem genauso betroffen wie java.
 
@DNFrozen: Allerdings ist Unity besser für Spiele optimiert als Java :)
 
@Knerd: ich bin mir nicht sicher wie eine Programmiersprache speziell auf spiele optimiert sein kann. und selbst wenn es ein wenig effizienter läuft würde man zwangsläufig alle existierenden mods verlieren und jede menge mod entwickler die unity nicht kennen und dan ziemlich sauer auf MS sind.
 
@DNFrozen: Unity ist genauso wie die JVM und .net erstmal eine Runtime, das sind keine Sprachen :) Spiele mit Unity kannst du in C#, JS und Boo schreiben ;) Und sicherlich kann man Java da irgendwie integrieren ^^
 
@Knerd: naja die entsscheidung liegt bei MS und ich kann mir nicht vorstellen das sie das machen werden. mal sehen was passiert.
 
@Laggy: Ein Vergleich mit Spielen wie BF4 macht wenig Sinn, da die Grafik ganz anders aufgebaut ist. In Minecraft muss bedingt durch das Spiel JEDER Block einzeln berechnet werden, in anderen Spielen hast Du keine einzelnen Klötzchen, die jedes unterschiedlich sein können und sich auch beliebig ändern können. Daher kannst Du ein gute Vorverarbeitung und Optimierung machen. Also ein Vergleich komplett unterschiedlicher Systeme ist ohne Aussagekraft. Du vergleichst ja auch nicht einen Düsenjet mit einem Öltanker. Trotzdem habe ich den Eindruck, dass Minecraft nicht allzu effizient programmiert ist. Interessant ist z.B. zu sehen, dass es auf meinem Android-Tablet performanter läuft als auf meinem PC.
 
@Laggy: Hast du mal die angesprochenen Tweeks von sunrunner probiert? -javam und weitere Parameter sind gemeint. Ich hoffe auch auf eine Implementierung in C++ oder Notfalls auch C#. Der Java Code an sich war aber zumindest vor Jahren sowieso extrem schlecht, Notch war nie ein guter Programmierer.
 
@orioon: Die Tipps sind mir bekannt, bringen aber leider nur wenig besserung. Am besten war bis jetzt immernoch Optifine. Bringt mir zwar wenig bis gar keinen FPS gewinn (den ich auch nicht brauche), dafür läuft das Spiel geschmeidiger (bessere Frametimes) ganz optimal ist es aber noch lange nicht.
 
@L_M_A_O: Naja, daran arbeiten tun sie ja (angeblich).

Neulich hatten die noch auf Reddit geschrieben, dass sie das Terrain wohl in Zukunft über Shader rendern wollen, um weniger Performance damit zu verbraten. (Nein, das hat so nichts mit den Shader-Mods zu tun, die für irgendwelche tollen Licht- und Schatteneffekte, etc. sorgen)

Und der Entwickler von Optifine meinte wohl, dass MC 1.8 derzeit (angeblich Sinnfrei) einfach jede Sekunde 200MB an RAM für neue Objekte, etc. reserviert und den Rest sofort verwirft, egal wieviel es nun wirklich braucht.

Aber wenn man 'n guten Rechner hat, lüppt es jetzt schon hinreichend gut. Nur bei vielen Mods oder wenn man im Single Player viele neue Chunks generiert fängt der Rechner an zu schwitzen.

Bei den Mods schiebe ich es aber auf den Speicher, vielleicht hat die offizielle Modding API ja irgendwelche Wundermittel drin, die die ganzen Mods bändigt, ohne dass dem Spiel ständig der Speicher ausgeht.

Und bei der Weltengeneration... vielleicht kann Mojang da ja eine optionale GPU-Basierende Weltengeneration anbieten?
 
@metty2410: Naja man müsste eigentlich in vielerlei Hinsicht Minecraft neu programmieren, Java ist einfach nur Mist, schön in C++ mit einer extra geschriebenen Engine die für das Szenario ist wäre Klasse und dann natürlich mit DX/OpenGL Unterstützung.
 
@L_M_A_O: Oder mit .net/Mono :) Oder Unity.
 
@L_M_A_O: Wie ich dieses Java-Gebashe doch hasse... Java ist nicht mist. Java ist eine der besseren Programmiersprachen und nur unwesentlich langsamer als C++. Es wird schon lange nicht mehr "nur interpretiert" und es gibt auch Compiler die eine JavaVM überflüssig machen und Native kompilieren. Dann natürlich nicht mehr Plattformunabhängig.

Edit: Übrigens hat auch ein Programm/eine Engine die in C++ geschrieben ist eine scheiß Performance wenn der/die Programmierer nicht wissen was sie da überhaupt tun.
 
@Minty_Insurrect: Die Performance des Java Stacks ist einfach grausam. Das Spiel dürfte durch eine C++ Portierung stark an Performance zunehmen. Das Einzige was ich bedenklich finde ist, das es wesentlich mehr Java Coder gibt, da der Einstieg wesentlich einfacher ist..
 
@Kenterfie: Der Java Stack? Du meinst java.util.Stack? Deprecated und war schon vorher schlechter Stil den zu benutzen. Java hat keine schlechte Performance. Das ist einfach gelogen. Das war vielleicht vor ein paar Jahren so, aber ist es eben längst nicht mehr. C++ hat natürlich den Vorteil das weit mehr ausgereifte und effizientere Libraries vorhanden sind als in Java.

Und wenn man Java und C++ vergleichen will, dann entweder mit einem JIT-Compiler in C++ oder ein AOT-Compiler für Java. Letztere gibts, erstere weiß ich nicht. Ahead of Time kompiliert ist Java nicht viel bis gar nicht unperformanter als C++.

Es gibt auch einige Umstände in denen Java (oder C#), trotz des langsameren Starts (bedingt durch die JIT-Kompilierung), performanter sein können, weil (wiederum bedingt durch die JIT-Kompilierung) besser auf das Zielsystem optimiert werden kann. Etwa bei der Heap-Allocation.

C++ ist dort deutlich unflexibler, dafür holen die Pointer in C++ einiges an Leistung raus, weil man direkt auf den Speicher zugreifen kann, ohne umwege.

Java ist nicht immer schneller als C++, C++ ist aber auch nicht immer schneller als Java. Und speziell Minecraft ist kein Wunderwerk der Programmierkunst. Im Prinzip ist Notch ein ziemlich schlechter Java-Programmierer. Über die Jahre und Versionen hinweg hats sich zwar gebessert, aber ein vernünftiger Rewrite würde auch in Java einiges an Performanceschub bewirken.
 
Ich bin hin und her gerissen. Auf der einen Seite sind die Spender und Gönner für Minecraft, die eigentlich für Mojang ihre Geld und Zeit zur Verfügung stellten um nicht den großen Konzernen das Geld zu geben, auf der anderen Seite sehe ich ganz andere Handlungs und Entwicklungsmöglichkeiten bei einem Branchenprimus wie Microsoft es ist, für das Spiel. Ich für meinen Teil hatte den Spielspaß für 15€ (oder waren es 20€?) mit dem Spiel und es hat m.E. auch mind. zwei neue Genres erschaffen: 1. Sandbox Games 2. Survivals. Bin weiterhin gespannt, wie es weitergeht.
 
@mschatz: Für mich waren es (damals) nur ca. 5€, da ich seit der Alpha dabei bin. Schade finde ich nur, dass mitlerweile viele Modder aufgehört haben, für Minecraft zu entwickeln. Ich spiele schon länger kein Vanilla MC mehr, sondern eig nur noch FTB (FeedTheBeast Modpacks).
Sobald ein M$ Account zum Spielen von MC nötig wird, werde ich es nicht mehr Spielen, das ist meine Meinung. Und dieses "Von mobile auf TV weiter Spielen" ist Utopisch, da die Mobile Version um sehr Viele Versionen hinterher hinkt....
Naja, mal gucken wie M$ nun Minecraft ausschlachtet und verbluten lässt. (Ist meine aktuelle Erwartung, dass das passieren wird.)
 
@sunrunner: Ach und bei Mojang musstest du keinen Account anlegen?

Ansonsten stimme zu. Mal sehen, was daraus wird. Ich würde mir mal ein vernünftiges Modding und PlugIn system wünschen, damit nicht bei jeder änderungen die Mod Entwickler alles neu schreiben müssen...
 
@Laggy: Auch hier versteh ich die ganzen Downvotes leider nicht.
A: Ja, ich brauchte auch einen Mojang Account, aber kein Xbox Live oder Games For Windows Live (also keine weitere Software zum spielen)

Aber naja, Leute geben Downvotes ohne Begründung....
Ich habe meine Meinung gesagt, dass ich mit der Übernahme von M$ nicht zufrieden bin, da viele Modder dadurch weggehen. Konstruktive Kritik ist anscheinend nicht mehr möglich..
 
@sunrunner: Wenn man nur "M$" schreibt braucht man sich über die Minus nicht zu wundern;)
 
@sunrunner: Games for Windows Live ist seit Sommer diesen Jahres offiziell tot!
 
@sunrunner: Nur ist deine Kritik nicht konstruktiv, sondern reines Bashing auf "M$". Sonst müsstest du mal erklären, was an einem Account bei MS denn nun soviel schlechter als an einem bei Mojang ist, das verstehe ich nämlich beim besten Willen nicht.
GfWL ist übrigens längst eingestellt und der MS Account ist einfach nur ein Account, mit dem du dich auf den MS-Seiten einloggen kannst. Wie kommst du nur darauf, dass man irgendeine zusätzliche Software dann benötigen würde?
 
@mh0001: Aber ich finds trotzdem gut dass es bei den existenten Spielen zumindest noch funktioniert... Bis dort endlich mal nachgeholfen wird und Gfwl entfernt wird :/
 
@sunrunner: "Und dieses 'Von mobile auf TV weiter Spielen' ist Utopisch, da die Mobile Version um sehr Viele Versionen hinterher hinkt...." - Da würde mir auf Anhieb eine Lösung einfallen, die MS dann wohl auch praktizieren wird: Wie wär's damit, die mobile Version einfach auf den gleichen Stand zu bringen wie die Desktop-Version? Genug Ressourcen dafür hat MS.
 
@mschatz: Aber was könnte MS wirklich (Sinvolles) machen, was Mojang nicht konnte?
 
@TYPH00N: Zum Beispiel den kompletten Java Code entfernen und durch das Monoprojekt/.NET Framework ersetzen, wäre schon mal ein guter Anfang.
 
Ich verstehe den vorletzten Absatz nicht:
"... wichtigsten Ziele ... Spiels mit Hilfe von Xbox Live zu "vereinheitlichen" ... sollen künftig über Xbox Live laufen"
Das würde doch bedeuten das "zukünftig" zwingend ein Xbox Live Account notwendig ist um Minecraft zu spielen, was aber auch heißt das die "Plattformoffenheit" nicht mehr gewährleistet wird oder?
 
@Kribs: Genau, damit würde theoretisch Playstation komplett ausgegrenzt und PC's ohne Windows Live auch.
 
@sunrunner: Das die Playstation ausgegrenzt wird ist aber nur deine Interpretation und reine Spekulation. Er kann auch gemeint haben das die Server von XBox Live benutzt werden können. Das wäre auch von der Playstation aus möglich.
 
@Lex23: desshalb sagte ich "Theoretisch"... Aber ich sehe schon, durch ganzen -, dass viele nicht richtig lesen. Natürlich ist das nur eine Spekulation, aber zuzutauen ist es M$ trotzdem.
 
@sunrunner:
Du musst lernen dich richtig auszudrücken, dass theoretisch ist eben kein Konjunktiv, daher sind die Minusse schon gerechtfertigt. Insbesondere sollte man den Ball flach halten, wenn man nicht auf dem neusten Stand ist...
 
@GRADY: Ja gut, dann achte ich beim nächsten mal etwas besser drauf. ;)
 
@sunrunner:
Sehr gute Einstellung ;)
 
@sunrunner: Schon komisch, ich kann mich auch unter iOS, Linux und Mac OSX problemlos in meinen Xbox Live - Account einloggen...
 
@sunrunner: Nö. Warum auch?
 
@Kribs: Auf iOS kannst du dich mit einem Office 365-Konto anmelden, um da Officepaket nutzen zu können. Sehe da kein Argument gegen "Platformoffenheit".
 
@davidsung: Danke, wusste ich nicht das der Office 365 Account auch für Xbox Live Account genutzt werden kan.
 
@Kribs: Das ist eigentlich das Hauptproblem von Microsoft. Der Microsoft Account ist der, der auf Xbox genutzt werden kann, fuer Outlook.com und office 365 als auch Skype. Selbst windows 8 und Windows phone 8 nutzen den gleichen Account. Microsoft hat es nicht geschafft das ordentlich zu vermitteln. Jedesmal legen unwissende neue Accounts fuer all die Theman an. Ich kenne Leute die haben 4 verschiedene Microsoft accounts fuer genau diese ganzen Themen. Dann hat man zb Skype minuten monatlich mit office aber dann nen anderen Skype account. Und onedrive auf dem PC ist dann wieder mit nem anderen Account verbunden als die 1TB Onedrive Speicher ueber Office365
 
@-adrian-: Wer weis ob sich da viel ändern würde. Ich kenne leute, die haben ihre Steam Spiele auf 5 verschiedene Accounts verteilt, weil sich bei den alten ständig das Passwort vergessen. Manchmal kann man einfach nur mit dm Kopf schütteln.
 
@Laggy: Das ist auch ein Grund warum ich auf meiner PS3 die meisten meiner Freunde nicht mehr online sehe, die haben mit der PS4 anscheinend alle neue Accounts aufgemacht LOL
 
@Kribs: das heißt es nicht. Ich denke mal, dass der account keien Pflicht wird, nur wird man dann nicht synchronisieren können. Und selbst wenn er doch Pflicht wird, wirst du zwar einen Account anlegen müssen, aber du kannst dich wohl mit Benutzername und Passwort überall einloggen und somit auch auf allein bisherigen Plattformen zocken. Hat Vor- und auch Nachteile.
 
@FatEric: Bitte mal 1 Schritt zurück bevor ich das missverstehe.
Um Xbox Live nutzen zu können brauche ich einen Account bei Microsoft, wenn ich keinen solchen habe muss ich einen anlegen?
 
@Kribs: Ist bei Android auch nicht anders, wenn man den AppStore von Android und die restlichen Google Apps/Dienste nutzen will. Frage mich wirklich, warum die Leute (damit bist nicht du gemeint) die Anmeldung bei Google in Ordnung finden, aber bei Microsoft Systemen (Windows 8.x/10, Windows Phone 7.x/8.x.x und XBOX One) gleich laut aufschreien.
 
@eragon1992: Nein mir geht es nicht um Microsoft, Apple, Google, usw. ich mach mir nur Gedanken über eine Zwangs Verknüpfung die vorher nicht da war, was gegen eine offene Plattform spricht.
Genauso Ärgerlich finde ich den Online zwang bei spielen.
 
@Kribs: Ob der Account Pflicht wird, ist ja glaube ich noch nicht sicher, ansonsten hast du halt den Vorteil, dass deine Spielstände online gesichert werden können und du dein Spiel auf anderen Geräten fortsetzen könntest. Ich denke aber, dass man Minecraft auch weiterhin Offline spielen wird können.
 
@Kribs: Ich habe ja selber einen Live Account und den kann man überall nutzen. Ist ja nur eine Kombination aus Benutzername (email) und Passwort. Und erstellen kann man den Account auch ohne Microsoft Hard- Software über einen Browser. Vermutlich kannst du dir den Account direkt aus Minecraft erstellen ,wenn es so weit ist. In etwa so. Haben sie schon einen Live Account? Ja -> Einloggen. Nein -> erstellen sie jetzt einen Account.
 
@Kribs: Das heisst ja nicht das das Spiel auf anderen Plattform eingestellt wird aber unter Windows (Smartphone, Tablet, Notebook, XBox und alles was es sonst noch gibt) hat man es eben vereinheitlicht.
 
@Kribs: Das heisst ja nicht das das Spiel auf anderen Plattform eingestellt wird aber zumindest unter Windows (Smartphone, Tablet, Notebook, XBox und alles was es sonst noch gibt) hat man es eben vereinheitlicht in wie weit das bei Linux geht werden wir dann sehen aber denke nicht das MS die ausgrenzt.
 
Na, ob das so eine gute Idee war, Minecraft für soo viel Geld zu kaufen, frage ich zu bezweifeln, da es inzwischen unzählige Clone gibt. Sogar als Freeware.
 
@Cyberschlumpf: lieblos
 
Das hrt sich aber so an, als würde Linux und Mac OSX zb ausgegrenzt werden. Dann passiert genau das wovor ich bei der Übernahme Angst hatte und es wird für mich nicht mehr interessant.
 
@shriker: Warum? Wurden sie auch ueber einen Majong account ausgegrenzt?
 
@-adrian-: Bei Xbox/Windows Live brauchte man immer einen Windows PC.
 
@shriker: Ist das so? ernst gemeinte Frage. Ich kann doch die Webseite von Windows/Xbox Live von überall ansurfen.
 
@FatEric: Die Webseite ja, aber das Programm das dahinter steckt(e)
 
@shriker: Das ist doch Quatsch, vorallem mit Nadellas Strategie ist der Zugriff von überall aus möglich. Die MS-Apps auf iOS und Android greifen genauso auf Microsofts server zu.
 
@Lex23: Jep, stimmt, so weit ich weis, gibt es auch XBox Live Titel für Android und iOS. Wenn Google das Spiel und das Entwicklerteam aufgekauft hätte, würde ich mir viel mehr Sorgen um die Nicht-Android/Chrome (OS) Plattformen gemacht, das gleiche auch bei Apple.
 
@shriker: Du denkst, man braucht ein extra Programm dafür?
Das wäre ja eigentlich Käse. Im aktuellen Launcher gibt man ja auch Accountname & Passwort ein. Egal ob an Windows, Linux oder Mac.
Statt auf die Mojang Server eingeloggt zu werden, wird man dann halt auf die MS Server eingeloggt. Wird MS ja umbasteln können. Vielleicht machen sie ja eine 2 Account Lösung. Also etwa mit Cloud Anbindung oder ohne. Wobei ich das fast bezweifel.
 
@shriker: Nur das es schon seit über einem Jahr kein solches Programm mehr gibt und auch keins mehr kommt. Wenn dann wird es so aussehen, dass man beim Start von Minecraft statt Mojang-Account eben einen MS-Account angibt. Wieso sollte es zusätzliche Software erfordern?
 
@eragon1992: Wenn Google es gekauft hätte gäbs das Spiel plötzlich in JS mit HTML5 und Canvas als Backend... Vielleicht... Vielleicht hätte es aber doch eher Facebook kaufen sollen. Die hätten zumindest am meisten Interesse an der Portabilität gehabt :P. Aber halt der Facebook Account...
 
@sinni800: Hätte Google es gekauft, hätte man das Spiel in HTML5 und JS neugeschrieben und dann aber so gebaut, dass es nur im Chrome läuft :)
 
@Knerd: Stimmt, dann auch noch mit den Ressourcenfressenden WebGL und lauter WebKit-Präfixen, damit es garantiert nicht in Nicht-WebKit/Blink basierten Browser läuft. Da waren mir selbst Microsofts Silverlight und Adobes AIR Runtime noch viel lieber (ist nicht nur für Videos geeignet).
 
@shriker: Nein. Windows Live Authetication ist lediglich eine (ich glaube) OAuth API.
 
@shriker: Kann man etwa mit einer Linux- oder Mac-Kiste keinen XBOX Live-Account per Browser eröffnen? Wusste nicht, dass Microsoft da so restriktiv ist... ^^
 
@DON666: siehe Re:1 re:1 re:1 re:1
 
@DON666: Offenbar unterstützt nur Windows OAuth :D
 
Haha. Das ist natürlich auch ein Weg über die Android-App Xbox Live auf Sony-Handys (und die Playstation) zu bringen.
 
Soll ich mir jetzt extra noch einen XBOX-Account für alle meine M$-freien Geräte zulegen, oder wie? Eine XBOX ist weder vorhanden noch erwünscht. Guter Witz, M$. Eher setze ich mir einen eigenen Server auf, als das ich mich verarschen lasse...
 
@starship: Das ist ein Microsoft Account, hast du einen Skypeaccount? Dann hast du auch einen MS Account.
 
@Knerd: Nein, kein Skype. Ich habe gar keinen Account, der in irgendeiner Form mit Microsoft in Verbindung steht. Das würde ich auch gern so belassen.
 
@starship: Du hast nie den Windows Live oder MSN Messenger benutzt?
 
@Ludacris: Nein habe ich nicht. Offenbar ist das mindestens 3 Leuten ein Minus wert gewesen, daß ich lediglich Knerds Frage beantwortet habe. Das entbehrt jeder Grundlage und bestätigt meine Ablehnung. Deine Frage läßt mich annehmen, daß ich mich wohl immer noch nicht klar genug ausgedrückt habe.
 
Bin ich der einzige der hier ein RIESEN potential sieht? Fast jeder Mensch hat mittlerweile einen (eventuell inaktiven) Microsoft Account (MS Account = Windows Live Messenger, Skype, Xbox, Office, OneDrive,...) und wenn man seine Einstellungen an den Account binden kann, die Skins mit den Avataren von Xbox Live und dann auch noch eine Modding respektive Plugin oder Erweiterungs API mit einer Verwaltungsschnittstelle wie nuget hat ist das ein riesen Fortschritt. Schon mal auf einem Server spielen wollen der aber irgend einen mod braucht? Dann heißt es derzeit: "Pech gehabt, schließ minecraft, patch es dir mit einem Mod Loader und such dir die richtige Version des Mods heraus und versuch es dann nochmal (was wieder mit warten verbunden ist da der Minecraft Launcher jedes mal ein Update ziehen will auch wenn keins da ist)." Mit einem Nuget ähnlichen Tool gehst du auf den Server, der sagt dir um auf diesem Server zu spielen brauchst du Mod x, y & z und du sagst installieren, er präsentiert dir die Nutzungsbedingungen (falls vorhanden) du bestätigst und kurz darauf kannst du zocken.

Zudem glaube ich durchaus, dass die Zusammenlegung der Versionen auf einen Kern (außer MS ist etwas geldgeil weil Minecraft doch etwas teuer war) bedeutet, dass du das Spiel einmal kaufen musst und auf allen Plattformen hast (wie bei den Universal Apps) - dann kann man relativ Problemlos vom Schreibtisch aufs Sofa und die Xbox oder PlayStation starten und weiterzocken.

Also wie gesagt, ich denke, Microsoft hat noch großes mit Minecraft vor und ich denke ebenso, dass das nur gutes bedeutet. Vor allem jetzt wo die Hauptentwickler von Bukkit abgesprungen sind und die Weiterentwicklung noch nicht gesichert ist und das Minecraft Team es immer noch nicht geschafft hat den Vanilla Server mit Bukkit zu ersetzen.

(Nochwas: Wäre es nicht cool mit 2 Klicks direkt einen Minecraft Server auf Azure zu deployen und direkt im Ázure Dashboard auch Statistiken zu dem Server hat, also Facts wie wie viele spieler sind online, wie viel ram ist derzeit belegt, wie hoch ist die CPU Auslastung,...)
 
@Ludacris: Nö, du bist nicht der einzige hier, der darin ein Potential sieht.
 
Microsoft soll sich einfach raushalten. Niemand braucht sie und die aktive Minecraft Community schon garnicht. Minecraft 2, nein Danke. Bleiben wir halt alle auf 1.7 und Modden uns den Rest hinzu. Das kann Microsoft nicht stoppen, nicht durch eine EULA nicht durch einen Microsoft Account. Minecraft braucht Microsoft nicht aber Microsoft muss auf die Community hören um nicht 18 Millionen PC Spieler zu verärgern.
 
Also Microsoft testet schon seit einiger Zeit Xbox im Browser abzuspielen. Einen Internet Browser wird man auch von vielen Herstellern verschiedener Geräte abspielen können. Wenn Microsoft Xbox nicht mehr als reines Device ansieht, dann wäre sicher das Xbox im Browser über den Xbox Live realisiert wird. Meint, man erstellt sich einfach am Mac einen Xbox Live Account und zockt dann Mindcraft über den Xbox Live Dienst am Webbrowser und viele andere ältere Xbox Games auch.
 
Xbo Live ist wie eine Schatztruhe voller Gold, die derzeit von MS als Sitzgelgenheit verwendet wird....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles