John McAfee bringt App gegen spionierende Android-Anwendungen

Der Gründer der Antiviren-Schmiede McAfee konzentriert sich nach zahlreichen Eskapaden wieder auf Software, Thema ist aber nach wie vor Sicherheit. Nun hat McAfee eine Android-App namens "D-Vasive" veröffentlicht, diese warnt den Nutzer, wenn eine App ... mehr... John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte Bildquelle: Whoismcafee John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte Whoismcafee

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
aha, weil es das ja noch nicht gibt...
 
Ah lasst mich raten, die bösen Apps spionieren nicht mehr, aber die McAfee App dann schon? :D
 
Eine ziemliche Pseudosicherheit. "Ich zeig Euch, welche Berechtigungen die Apps haben, aber machen kann ich nichts dagegen." Toll!
Einziger Zugewinn ist die "In Use"-Funktion, die anzeigt, wenn etwas in Benutzung ist. Bösartige Apps könnten einfach im Hintergrund darauf zugreifen um z.B. Geräusche aus der Tasche mitzuschneiden...
 
@Penman: Dann lies mal bitte zu Ende. Man kann auch Funktionen sperren.
 
@Penman: Zum Deinstallieren ist man ja wohl selber in der Lage.
 
Da sind andere aber schon weiter. Mit dem Privacy Guard, ein Cyanogenmod Feature, kann ich ebenfalls sehen, welche Rechte einzelne Apps (und sogar Systemapps) haben und ich kann daraufhin einzelne Zugriffe verweigern. Und wenn ich das tue, kommt jedes Mal, wenn die App einen Zugriff anfordert ein Hinweis und ich kann dann entweder zulassen oder verweigern. Noch mehr kann das Xposed Module Xprivacy.
 
@Skidrow: Das ganze sollte auch ohne rooten oder Mod möglich sein, die sollten sich mal eine gescheite Lösung einfallen lassen, mit der man sämtliche Berechtigungen im Nachhinein blockieren kann, sowie eine gute Firewall Lösung. Mit meinem Tablet ist rooten ohne Garantieverlust leider nicht möglich (Chip-Flag Samsung)
 
@Gunni72: Wen meinst du mit "die"? Ich glaube nicht, dass eine App ohne root Einfluss auf die Berechtigungen andere Apps nehmen kann. Das liegt ja nicht an der App sondern am Betriebssystem.
 
@Skidrow: Mit die meine ich die Android-Entwickler und Diese sollten eine Möglichkeit programmieren die Berechtigungen zu verwalten oder mindestens die Möglichkeiten geben beim Ausführen einer App explizit Berechtigungen über ein Popup zu steuern z.B. zulassen, immer zullassen oder eben verbieten usw.
 
@Gunni72: Das wird es niemals geben!
 
@Skidrow: Wenns keiner zulässt dann natürlich nicht. Google und Co. würden da massiv Verluste bei den Werbeeinnahmen haben und deshalb werden Die das solange verhindern wie möglich.
 
@Gunni72: Und es kann auch zu Problemen führen. Die Facebook App mag es zb gar nicht, wenn man ihr sämtliche Rechte entzieht. Was meinst du, wie die Foren voll wären mit Leuten, die von irgendwelchen Problemen berichten.
 
@Skidrow: Als Standard kann man ja die normalen Berechtigungen belassen, für Fortgeschrittene sollte es aber eine Möglichkeit geben. Das Problem ist ja, dass Google und Co. die komplette Datenhoheit auf meinem Gerät hat ohne das ich eine effektive Möglichkeit habe dies vernünftig einzuschränken.
 
@Gunni72: genau das kann ich auf meinem smartphone machen
die APP nennt sich XPrivacy und benötigt root rechte.
 
@DNFrozen: Hier geht es aber nicht um root Rechte, sondern um normale Rechte. Genau das bemängelt Gunni72 (meiner Meinung nach) auch zurecht.

Gerade die Anpassung der Rechte ist für mich auch der Hauptgrund, warum ich Android nie ohne Root nutzen wollen würde.

Ich will die Kontrolle haben, was welche App darf und was nicht. Wenn das auch ohne Root (einfach) möglich wäre, dann gäbe es für mich einen gewichtigen Grund weniger, auf Root angewiesen zu sein.
 
@Gunni72: Soweit ich weiß war das sogar mal kurzzeitig (scheinbar aufgrund eines Fehlers) in Android 4.3 möglich. Man konnte Apps einzelne Berechtigungen abknipsen. Möglich ist es also wohl.
 
@hario: Möglich ist alles, das hängt leider von den Android-Entwicklern bzw. den Einschränkungen bei den Stock-Roms ab. Da kein 100%-Schutz vor Schad-Apps in App-Stores gegeben ist, sollten die Anwender mehr Möglichkeiten zum Einschränken von Berechtigungen bekommen.
 
@Gunni72: Wie wäre es denn mal mit etwas Rückrad und solche apps erst gar nicht installieren?! Wenn ich sehe, dass eine App Berechtigungen einfordert die sie nicht braucht, dann bin ich generell vorsichtig und lasse die Finger davon. Wenn man sich aber unbedingt jeden Mist installieren muss, dann ist man eben selbst Schuld und zu vielen Apps gibt es Alternativen..!
 
@fieserfisch: Das ist aber eine sehr beschränkte Sichtweise. Manche Berechtigungen sehen im ersten Moment bedrohlich aus, wenn man aber über die Funktion nachdenkt, dann kann es trotzdem sein, das es ganz normal ist. Da diese Berechtigungen aber nie genau aussagen, welche speziellen Zugriffe tatsächlich benötigt werden, ist eine bessere manuelle Kontrolle für mich essentiell. Da der Mensch auch von Grund auf neugierig und experimentierfreudig ist, will man auch gerne mal interessante Apps ausprobieren und da die Berechtigungen leider nicht genau aussagen was tatsächlich verwendet wird ist das ständig eine Gradwanderung. Ich benutze zur Zeit den AppGuard und dort kann ich viele Berechtigungen deaktivieren aber leider nicht alle und die Funktion ist für mich noch nicht ausreichend. Da ich nicht genau kontrollieren kann was alles an Daten gesammelt wird und woanders weiterverwendet wird, speichere ich auch so gut wie nichts persönliches, ist halt ein Unterhaltungsgerät, das ich nach der Akku-Garantiezeit dann doch Rooten werde oder ein anderes Build drüberbügle. Es hilft auch nicht keine Apps zu installieren, die viele Berechtigungen benötigen, die Vorhandenen, die man nicht löschen kann haben schon viel zu viel Berechtigungen und sammeln wie wild die Aktivitäten für Werbezwecke.
 
@Gunni72: Nein ist es nicht. Wenn mir eine Berechtigung nicht passt, wird die App deinstalliert. Was ist dir mehr wert, deine Neugier oder deine persönlichen Daten? Wobei ich nach deiner letzten Aussage eh nicht verstehe, warum du so einen Terz machst, du hast ja eh nichts persönliches auf deinem Telefon. Wobei ich das bei einem TELEFON stark bezweifle, das du nichts persönliches drauf hast.
 
@fieserfisch: Wenn Du die Berechtigungen kennen würdest, dann dürftest du keine App installieren, weil jede App auf Daten zugreift/zugreifen muß, und man kann dieses leider nicht manuell auf bestimmte Bereiche einschränken. Ausserdem habe ich nichts von Telefon gesagt, ich habe ein Tablet ohne SIM. Wegen den mangelnden Möglichkeiten habe ich auch noch mein altes Windows Phone, mit dem ich nicht ins Internet gehe. Das einzig persönliche ist ab und zu WhatsApp, was sowieso nicht sicher ist und darüber gehts nur um belangloses Zeugs und Emails verwalte ich nur am PC.
 
@Gunni72: Wenn es ein Berechtigungskonzept gäbe so wie du es dir wünscht, weiß ich, dass es 99.9% der User überfordern würde und das dann Foren mit 1000en von Anfragen, im Sinn von "App XY geht, woran kann das nur liegen?", überschwemmt würden, weil die Leute viel zu viel verboten haben. Nee lass mal, es ist gut so wie es ist, die Profis wissen was zu tun ist und rooten und installieren Privacytools und Firewall und die Anderen nerven einen nicht unnötig mit Fragen weil was nicht geht und machen sich so oder so keine Gedanken über ihre Daten.
 
@fieserfisch: Nur das durch das Rooten die Garantie flöten geht Stichwort eFuse (Chip wird unwiderruflich verändert).
Für den Ottonormaluser kann man es ja so belassen, aber für Fortgeschrittene sollte eine Freischaltung für Zusatzfunktionen möglich sein.
 
Ehrlich gesagt schon peinlich wenn ich auf einem Telefon eine AV Software laufen lassen muss um das Gefühl von Sicherheit zu haben. Gibt sicher tolle Apps auf die man als WP User noch neidisch sein könnte, diese gehört aber definitiv NICHT dazu...zum Glück!
 
@kluivert: wieso peinlich? ist einfach die logische konsequenz
 
@kluivert: Seit wann ist AV Software auf Android ein "muss"? Oder war das einfach nur ein dämlicher Troll-Versuch eines WP-Fanboys?
 
@kluivert: Tjoar, wozu sollte man auch versuchen die Smartphones von 3 WP Usern zu kapern, oder sied ihr mittlerweile 4? (Achtung: Post entspricht absichtlich dem Niveau von o5)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!