Xbox One Kinect mit Windows 8 nutzen: Microsoft stellt Adapter vor

Unter dem Namen Kinect für Windows v2 steht Microsofts bekannte Bewegungssteuerung auch für PC-Nutzer zur Verfügung. Jetzt hat der Konzern einen neuen Adapter angekündigt, mit dem der mit der Xbox One ausgelieferte Kinect-Sensor am PC genutzt werden ... mehr... Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, Adapter, kinect für windows Bildquelle: Microsoft Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, Adapter, kinect für windows Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, Adapter, kinect für windows Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe die kriegen es auch demnächst mal hin den XBox One Controller Wireless am PC verbinden zu lassen und nicht nur per USB Kabel... Mein 360er gibt langsam den Geist auf (lange nicht benutzt und eine Batterie ist aufgeplatzt und hat die Kontakte ordentlich in Mitleidenschaft gezogen...).
 
Funktioniert die Kinect for Xbox One eigentlich an der Xbox 360?
 
@0711: Nein.
 
Also mit knapp 60 Euro für einen Adapter und einer Beschränkung auf Windows 8 scheinen sie ihre eigene Technik nicht wirklich pushen zu wollen.
 
Warum sollte ich mir Windows 8 installieren? Das bessere Windows 7 ist auch da und wer brauch schon den Store-Trojaner.
 
@Menschenhasser: Das das nicht auf auf Win7 läuft steht glaube ich noch garnicht fest.

Warum du Windows 8 installieren solltest? Gegenfrage: schonmal auf einem Tablet/Convertible mit Windows 7 gearbeitet? Ansonsten vielleicht wegen der besseren Performance die Modern UI Apps hast ja schon selbst ausgeschlossen und jetzt kannst auch noch auf Windows 10 warten!
 
@PakebuschR: Welche bessere Performance? Mein Windows 7 läuft so was von flüssig! Ja ich hatte sogar ein Tablet mit Windows 7 und es war kein Problem.
 
@Menschenhasser: War nur ein Beispiel, auf schwächerer Hardware läuft es teilweise spürbar flotter und für gewöhnlich fährt es etwas flotter hoch/runter. Bei aktuellen PCs spürt man das zum Teil weniger.

Für mich ist Windows 7 auf Tablets kaum zu bedienen, da kommt bei mir sofort 8.1 drauf und der Desktop dient nur für kleinere x86 Tools. (Unterwegs will ich nicht extra ein Notebook mitschleppen und zuhause sitze ich eh lieber am Desktop PC)
 
@PakebuschR: Wieso würdest du ein Windows 7 auf ein Tablet geben? Das ergibt doch gar keinen Sinn.
 
@Lofi007: Bitte was?

Weiss nicht ob ich dich richtig verstehe aber ich würde eben kein Windows 7 auf einen Tablet installieren! Hatte noch einen alten mit Win7 aber da man das auch Touch vergessen kann ist inzwischen eben Win8.1 drauf.
 
@PakebuschR: "PakebuschR: Für mich ist Windows 7 auf Tablets kaum zu bedienen ..." => ???
 
@Lofi007: Ab Windows 8.x hat man mit Modern UI eine Oberfläche die Perfekt auf Touch ausgelegt ist, bei Windows 7 nur den Desktop.
 
Wozu braucht man da eigentlich einen Adapter? Steckt das Ding nicht auch an der Xbox One an USB?
 
@Matti-Koopa: eben nicht. Kinect hat einen eigenen fetteren speziellen Stecker
 
Im Februar kommt mein 3D-Drucker. Dann kann ich endlich Action-Figuren von mir selbst herstellen :D
 
Warum kostet die PC-Version mehr?
Will MS hier die Käufer aus der Wissenschaft melken?

Und wieso kostet der Adapter um 57 Euro?

Laut einer Anleitung im Internet reicht es im inneren der Kinect One an zwei Lötpunkte 12V zu legen, und man kann das Teil per USB-3-Kabel direkt an den PC anschließen.
Ein geringer Aufwand, und wenige Euro Einsatz.
In einem Video lötet jemand einen Molex-Stecker an, und verbindet es mit einem PC-Netzteil. Erscheint mir aber etwas umständich das danach zu handhaben. Ein eigenes 12-Volt-Netzteil mit Hohlstecker gibt es ja für maximal €10 Portofrei.

MS hätte nur einen Stromanschluss, eine Hohlsteckerbuchse einbauen müssen.

Wie bekommt die Kinect One eigentlich ihren Strom?
Schickt die XBox-One etwa 12V über die sonst für 5V ausgelegten USB-3-Kabel?
Ich las aber was von einem speziellen XBox-One-Kabel. Da aber ein USB-3-Anschluss, Typ B am Gerät zu sein scheint, muss das XBox-One-Kabel ja mindestens auf einer Seite ein USB-3-Kabel sein.

Alles sehr seltsam.

Dieser €57-Adapter ist also "Beschiss", und eigentlich nur ein USB-3-Kabel in das man 12V statt der 5V aus dem USB-Port leitet?
Die zweite Box ist nur ein Netzteil für die 12V?

Da sollten jetzt aber Chinesen eine Alternative für ein paar Euro anbieten können.

Und wenn da wirklich über den USB-Port 12V reingehen, wäre es dann nicht eleganzter ein USB-Kabel zu basteln, wo man die 5V-Leitung unterbricht, und statt dessen eine Hohlbuchse Y-artig einsetzt, statt das Kinect aufzumachen, um dort innen Kabel oder eine Buchse anzulöten?

Hier diese Anleitung:
https://www.youtube.com/watch?v=KZunnyw_RKQ#t=59

Und die Chinesen müssten nur ein "€1,99-Portofrei"-Y-Kabel anbieten.
Nicht mal mit Netzteil, da gibt es ja genug Angebote.

Technisch vergleichbar mit der Lade-Basis eines Cordles Desktop MX.
Da ist am USB-Stecker noch eine Hohlbuchse, wo man ein Netzteil anschließt (dient nur zum Laden der Maus in der Ladeschale, der Funk geht über die 5V-USB-Spannung).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!