Apple-Quartal: iPhones verkaufen sich wie blöde, iPads schwächeln

Apple hat wieder einmal die Markterwartungen übertroffen. Bei der heutigen Bekanntgabe der Quartalszahlen für das vierte Geschäftsquartal 2014 (Juli bis September) wurde ein Umsatz von 42,1 Milliarden US-Dollar vermeldet. mehr... Apple, Iphone, iPhone 6, iPhone 6 Plus Bildquelle: Apple Apple, Iphone, iPhone 6, iPhone 6 Plus Apple, Iphone, iPhone 6, iPhone 6 Plus Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die starken Mac-Zahlen wundern mich nicht. Die MacBooks sind einfach unfassbar gute Geräte und der neue 5k iMac scheint auch klasse zu werden.
 
@Windows8: Da "MUSS" Ich gerade zu ein (+) geben. Alle anderen Marken sind dann nur noch Beilage
 
@AlexKeller: Sorry, aber dein Beitrag hat geradezu etwas klischeehaftes .........
 
@Rumulus: Ich weiss...... ;-)
 
@AlexKeller: In manchen Belangen ist er besser als die Konkurrenz, in manchen schlechter. Das war's dann aber auch.
 
Tja, jetzt beginnt die Post-iPad-Ära...
 
Ich frage mich immer noch wo der Untergang von Apple ist, wie doch jeder Spezialist es seit 3 Jahren prophezeit ...
 
@Rumpelzahn: Das selbe frage ich mich immer wieder bei Microsoft. Da wird der Untergang auch seit 20 Jahren vorausgesehen ;)
 
@Rumpelzahn: ACHTUNG: dieser Kommentar kann eine persönliche Meinung beinhalten.

in meinem Umfeld ist auch Apple als Soft- & Hardware Hersteller "Untergegangen". Die Technischen Neuerungen die Apple bringt, gibt es wo anders schon lange und die Preise sind exorbitant...!
Der neue iMac ist eigentlich "schwach" <- die Hardware findet man in einen u500€ Computer und das Display ist definitiv keine 2000€ Wert <- und selbst wenn doch, wer würde die nen 500PS Opel Corsa (nicht wegen der Qualität sonder wegen der Leistung die das Teil auf die Straße bringen kann) kaufen?

Was aber Apple kann und "Hut ab" die können verkaufen, die haben einen Flow und wenn man ein iPhone in der Hand hält dann weiß der Deutsche er hat ein wertige Produkt, es fühlt sich einfach gut an... => Freunde (viele Weiblich) sagen, das brauch ich doch alles net, ich will das es schön ist.

Kommste mit nen 500€ Lumia stehste als Outsider da kommste mit nen iPhone (ruhig etwas älteres Modell, das sich die Preise auspendeln) bist du Trendy und Up2Date...
Wayne interessiert da dann schon die "Leistung" die dahinter steckt?

Kauf die 5k!!! Das ist 5x so viel wie die meisten anderen,... gibt auch welche da isses 10x so viel!!!
zugegeben Ich bin ein Freund von hoher Qualität!!! Aber vorher kauf ich mir ne gescheite Grafikkarte und nen gescheiten Prozessor und 1-3k reichen dann auch!
=> ich behaupte mal Frech die 5k sind reines Marketing (nutzen hat da NIEMAND)
 
@baeri: ich glaube nur ein gewisser Teil der iPhone-Käufer (oder Apple) allgemein kaufen das Gerät weil es "Trendy und Up2Date" ist - gibt auch einige die es einfach gut finden und denen die Leistung dahinter egal ist (wenns läuft, dann läufts auch mit 1GB RAM und so).

Und der 5k-iMac mag für Spieler oder Normalnutzer nichts bringen (bei Spielern weil die Leistung zu gering ist, für Normalnutzer wegen des Preisen und einfach weil für Office auch HD reicht), aber für Grafiker, Layouter, 3D-, Video- oder Soundbearbeiter ist jeder Pixel mehr Platz auf dem Monitor echt einiges wert. Klar für Video oder 3D ist die Leistung nicht berauschend aber die eigentliche Rechenarbeit kann man dann ja auslagern :-)
 
@ArcaJeth: ich weiß nicht so recht...

ich muss zugeben, ich hab von Video und Bildbearbeitung nicht so den Plan (außer, das ichs mit Photoshop schaffe in kürze 16GB Arbeitsspeicher voll auszulasten.

Aber ich mache Audiobearbeitung... Du kannst es drehen und wenden wie du es willst, ein Monitor reicht da "nur schlecht"... mir ist die Auflösung fast egal (ab HD-Ready) auch die Bildschirmgröße ist relativ 2x 17 Zoll lassen sich effektiver nutzen als 1x 27 Zoll! Aber wenn du mal 4 - 8 Spuren (und das ist ja wohl weniger als das mindestes) gleichzeitig Normalisierst weißt du warum 512GB Festplatte (RAID oder SSD) 16GB RAM die unterste Liga ist! <- kann mir net vorstellen das es beim Videoschnitt anders ist (eher noch schlimmer)!
 
@baeri: ich kenn da eher die Grafikseite ^^ mehrere Monitore sind da auch super, aber ein großer geht eben auch gut wenn man sich seine Fenster und Paletten erstmal angepasst hat (und nimmt auf dem Schreibtisch weniger Platz weg als mehrere Monitore). Und Leistung kann man mit dem iMac ja auch bekommen, 32GB RAM, i7 4GHz, Flash-Speicher ... ist nur nicht so günstig ;)

Also ich denke schon, dass es Anwender gibt die 5k zu schätzen wüssten.
 
@baeri: Ich stehe auf dem Schlauch: warum reitest Du auf Festplattenplatz und Arbeitsspeicher rum? Ersteres kann man bei Apple ordern (oder bei einem Apple-Technikservice günstig umbauen lassen; Stichwort: 1TB SSD), Letzteres selbst aufstocken.
 
@Tjell: es ging mir darum, das man die SSD so leicht nicht tauschen kann! Aber jo passt schon
 
@baeri: Dein Auto Vergleich trifft es doch ganz gut:

Bei Renault bekomme ich ein 120 PS Auto mit allem Schnickschnack um die Hälfte eines BMW/Audi/Mercedes mit gleich viel PS und Ausstattung. Warum kaufen dann so viele Leute eine so genannte "Premium-Marke"? Die Qualität lässt sich in technischen Daten nicht festmachen. Und wer sagt mir das mein 100.000 Audi eine bessere Qualität aufweißt als andere Autos?

Ist wie überall im Leben: Das beste Preis- Leistungsverhältnis muss nicht den besten Absatz erzielen. Du kannst das ganze jetzt auf eine beliebige Sparte umlegen, z.B. Jeans, Fahrräder, Kugelschreiber, Pfannen usw.
 
@dabegi: aber es geht hier doch nicht um die Premiummarke! ... ich bin ein Fan davon & ich Zahl gerne für die Qualität!!!

mein Vergleich war Falschrum -> was bringt mir ne MAX Ausstattung an nen Corsa mit 300er Breitreifen auf 45PS?
Ich wollte damit sagen, das Display ist geil,... aber für nen Rechner ü2000€ erwarte ich nen i7 besser nen i7 EXTREME -> das Display is geil... aber der Unterbau fehlt!!!

ich versteh was Apple macht -> 95% haben keine Ahnung was der Unterschied zwischen i5 und i7 ist... ich meine n Prozessor macht doch den Takt und der eine hat 3,5 und der andere 3,6 Ghz manchmal haben die i7 sogar noch weniger als die besseren i5... <- trotzdem bringen die eine ganz andere Leistung rüber...
was noch viel wichtiger ist (als Prozessoren) ist die Grafikleistung...
 
@baeri: wie oben geschrieben: Du verwechselst Leistung mit (Hardware-) Leistungsdaten auf dem Papier.

Es ist fast völlig egal, ob ein i5 oder i7 werkelt, wenn die Abstimmung mit der Software top ist.

Probier es doch einfach mal im Vergleich aus, dann weißt Du, was ich meine.
 
@baeri: "was noch viel wichtiger ist (als Prozessoren) ist die Grafikleistung..."
Wichtiger für was? Layout- und Bildbearbeitung kanns nicht sein, die Programme setzen bis heute hauptsächlich auf den Prozessor. Die Programme, die OpenGL nutzen (Videobearbeitung, CAD) sind mit einer R9 M295X gut bedient. Für diejenigen, für die das nicht reicht sind sowieso Fire-Grafikkarten die bessere Wahl.
 
@dabegi: Bei Autos ist es schwierig zu vergleichen, gerade die Premiumwagen sind zum größten Teil gewerbliche Zulassungen als Firmenwagen, die sogar teilweise in Deutschland über die Dienstwagenschiene subventioniert werden.
Wenn man nur private Kunden betrachtet sind die Zulassungen unbedeutend, da gehört neben dem Golf zB. der Nissan Qashqai zu den beliebtesten. Wenn man die europäischen Zulassungszahlen betrachtet, verkauft Renault auch mehr Fahrzeuge als Audi, BMW oder Mercedes, da sind die Volks-Marken von VW, Ford, PSA, Opel, Renault und Fiat an der Spitze.
 
@baeri: hinht alles ziemlich, was Du sagst...wo gibt es denn die technischen Neuerungen von Apple - Stichworte: Airplay, Airdrop, Handoff, Continuity usw., wo kann man so nahtlos von einem Gerät zum anderen springen und optimal weiter arbeiten? Wo kann man ein ganzen Smartphone inkl. aller Einstellungen, Ordner, Lesezeichen, Telefonverlauf, SMS - einfach alles mit einer Handvoll Klicks wiederherstellen (oder einen PC), wo sind die Daten standardmäßig verschlüsselt (bei Übertragung und auf Festplatte)?, Wo kann ein PC-Betriebsystem SMS und Telefonate vom Smartphone entgegen nehmen und beantworten? Ich könnte 'ne Stunde so weitermachen. Kann irgendwas davon Windows oder Android.

Mensch Leute: Mit der Materie beschäftigen und erst dann meckern. Ich hab den täglichen Vergleich zwischen meiner Frau (windows 8.1) und mir (iOS 8 und Mac OS X 10.10) und weiß was alles geht und was nicht! Soviel zu dem, was es ANGEBLICH woanders gibt.

Zur Leistung: Ich habe als Arbeitsrechner einen Mac Mini von 2011. Dort läuft Photoshop und Co, Office, Videobearbeitung wesentlich schneller als auf dem jüngeren, wesentlich Leistungenärkeren Laptop meiner Frau (und das Ganze fast geräuschlos während der Laptop meiner Frau bei einigen Sachen faucht wie ein Drache). ES kommt nicht nur auf die Papierleistung an, sondern auf das Zusammenspiel zwischen Hardware und Software und da kann Apple einfach eine viel, viel bessere Abstimmung bieten. Leistung heißt immer Hardware x Software und nicht Hardware und das Betriebssystem ausblenden.
 
@SteffenB: Das mit den SMS und Anrufen geht zB. mit Airdroid ohne Probleme. Man benötigt nur einen Browser um die Daten auf dem PC, Tablet, Fernseher usw. anzeigen zu lassen. Natürlich ist es nicht so hübsch integriert, dafür ziemlich frei in der Wahl der Geräte.
 
@floerido: eben. es geht um die einfache Interaktion. dass manche dinge irgendwie mit Windows oder Android auch gehen ist schon klar. Es ist schon ein Unterschied, ob ich ein Telefonat oder SMS einfach durch einen Klick oder einen Tipp am Mac oder am iPad annehme oder mir im Browser Daten anzeigen lasse. Oder ob ich vom Mac einfach über das iPhone aus z.B. einer Website heraus einen Anruf tätige.

Aber denk mal an das Thema iCloud - was da alles geht! Und versuch gleiches mal mit Windows oder Android. Ich meine nicht so schnöde Sachen wie Kalender- und Kontaktesynchronisation...
 
@floerido: wenn ich einen sms dialog innerhalb der nachrichten app auf meinem iphone anfangen kann und dann auf meinem ipad / mac einfach ebenfalls in der nachrichten app fortführen kann ist das für mich definitiv komfortabler..

davon abgesehen: wo du mit einem browser draufgehst um etwas zu schreiben läuft ein webserver welcher auch angriffsfläche bietet ..
 
@Balu2004: Achso, zwischen dem iOS-Gerät und dem OS X ist ein sicherer VPN-Tunnel?
 
@SteffenB: Ersetze Apple iCloud durch Google Drive oder Microsoft One Drive. Alles ähnliche Lösungen, nur bei den anderen gibt es nicht so einen Hardware-Zwang.
Oder meinst du die Bildersammlung, der attraktiven Damen, die iCloud der Welt ermöglicht hat zu betrachten? ;-)
 
@floerido: entschuldige, dass ich das so sage: Ahnung hast Du davon nicht. Wie sind denn Onedrive und Google Drive - als Online Speicher mit der iCloud vergleichbar????? Hättest Du wenigstens die Synchronisationsdienste des Microsoft-Kontos und die entsprechenden Google-Dienste erwähnt, aber so.

Die iCloud synchronisiert so ziemlich alles (bis hin zu sämtlichen Einstellungen, Telefonverläufen usw.), die iCloud stellt sämtliche gekauften Inhalte (Musik, Apps, Bücher, Hörbücher, Filme, TV-Shows usw.) auf allen Geräten zur Verfügung (bis hin, dass du an der gleichen Stelle weiter hören/ lesen/ gucken kannst, an der du auf einem anderen Gerät aufgehört hast). Die iCloud ermöglicht es (Familienfreigabe) die gekauften Sachen mit 5 weiteren Personen kostenfrei zu teilen. Die iCloud sorgt für die One-Klick-Wiederherstellung von iPhone/iPad/iPod/Mac. Über die iCloud kannst du deine verlorenen oder gestohlenen Geräte suchen, löschen, sperren. Und ja: du hast auch eine Foto-/Videobibliothek mit diversen Möglichkeiten zum teilen, eine Online-Festplatte, Produktivität-Apps, Freundesuchfunktionen und, und, und...dazu kommen Sachen wie Handoff (läuft auch über die iCloud) und andere Technologien (HomeKit z.B.)....

So. Und das ist irgendwie mit irgendwas von Microsoft oder Google vergleichbar...na alle Achtung für diese Expertise. Sorry, aber sowas regt mich wirklich auf, zum mal ich zu dem Thema gerade ein eBook schreibe!
 
@floerido: nein. aber einige Dinge wie Airplay, Airdrop und so weiter bauen ein unabhängiges Adhoc-Netzwerk auf- korrigiere mich, aber das kommt einem vpn sehr nahe. Außerdem Gibt es bei der E-Mail eine end-to-end-Verschlüsselung und generell werden sämtliche icloud-Daten verschlüsselt übertragen und gespeichert.
 
@baeri: Keine Sorge, wenn du erwachsen und im Studium-/Berufsleben ankommst, dann interessiert sich niemand mehr für dein Smartphone Geschmack, wie auf dem Schulhof. Bei uns an der Uni (technische Fachrichtung) machen wir uns zwar über Apple und Windows lustig, aber ob etwas Trendy/No go ist, möchte da niemand wissen. Jeder kann das nutzen was er will.

Dass jemand als Outsider abgestempelt wird, weil er was anderes nutzt, kenne ich nur aus der Hauptschule. Ich habe ein iPhone 6 gekauft, weil es einfach gut funktioniert und die Benchmark Ergebnisse rechtfertigen auch den Preis. Und mit Marketing hat das ganze nichts zu tun. Ich sehe mehr Samsung Werbung/Plakate als Apple Werbung. Und die Apple Flops der letzten Jahre beweisen, dass man nicht alles verkaufen kann!
 
@baeri: Du kannst dir natürlich einen Rechner mit einem 5k-Display selbst zusammenbauen.
Du wirts allerdings alleine für das Display wohl 1500.- + hinlegen müssen.
Für einen i7 4 GHz musst du auch noch ca. 500.- veranschlagen.
Dazu noch eine Grak die die 5K nicht nur unterstützt, sondern auch nutzen kann.
Und der restliche blabla wie SSD, RAM, OS, Zusammenbau etc.

Da ist ein iMac 5k mit i7 4GHz ein echtes Schnäppchen dagegen.
 
@LastFrontier: Ein i7 4 GHz kostet ~300.
Alles in allem finde ich das Teil für das Gebotene aber nicht zu teuer.
 
@wertzuiop123: Ich habe hier jetzt das Board mit eingerechnet.
Dazu kommt ja noch Bluetooth, AAC WLAN, USB 3.0, Thunderbolt. Und die Lüfter nicht zu vergessen. Mit den 08/15 Propellern kommst du da nicht weit.

Ich weiss ja nicht ob du schon mal mit einem iMac 27" gearbeitet hast - aber das Teil ist absolut nicht hörbar. Nicht mal die HD macht sich bemerkbar.
 
@LastFrontier: ah ok. mir musst du das nicht erklären ;-)
 
Da können sich die Anleger ja freuen. Denn das umsatzstärkste Quartal (Weihnachten sei dank) kommt ja erst noch. Und dank der durch die Decke gehenden iPhone-Verkäufe und des polarisierenden iMacs, wird da wahrscheinlich wieder mal ein neuer Rekod ins Haus stehen.
 
@Apolllon: Einfach jährlich anstatt des neuen iPhones das Aktienpaket um den Kaufpreis aufstocken. Ich glaube da steigt die Zufriedenheit deutlicher, als wenn man sich jährlich dem Update-Wahn knechtet. ;-)
 
Ich hatte eher das Gefühl, dass in meinem Umfeld immer weniger das iPhone nutzen. An den Zahlen sieht man einmal mehr, dass das Eigeneempfinden niemals einen Rückschluss zulässt für das Gesamtbild!

Interessant wäre. wenn man auch regionale Zahlen hätte.
 
@Rumulus: das stimmt. bei mir ist es so: Apple-Produkte eher bei den Jüngeren, die Älteren sind eher in Android-Hand. Die Tablets und Smartphones bekommen sie oft beim Telefonanbieter hinterhergeworfen und haben sie dann halt, während es bei den Jüngeren eine bewusste Entscheidung ist.
 
@SteffenB: Ich denke, es ist doch sehr vermessen zu unterstellen, dass bei den Älteren keine bewusste Entscheidung für eine Marke da sein soll.

Ich bin 40+ und gerade in meinem Bekanntenkreis trifft dies überhaupt nicht zu. Ich habe eher das Gefühl, dass die Leute sehr viel bewusster auswählen und nicht jeden Trend hinterher rennen. Wenn wir von sehr alten Menschen ausgehen, werden die wohl eher von ihrer jüngeren Verwandtschaft beeinflusst, als von Vertragshändler. ist aber natürlich mein subjektives Empfinden und hat sicherlich nicht Allgemeingültigkeit.
 
@Rumulus: da ich diese Leute täglich sehe - ich führe Schulungen für Windows, Mac, iOS durch - weiß ich leider, wovon ich spreche.

Natürlich gibt es auch viele ältere, die sich bewusst entscheiden. In meinen Senioren-Computer-Clubs ist's wie ich es beschrieben habe: "ich hab da so ein neues Telefon / Computer dazu bekommen. Was soll ich denn jetzt damit machen. Können Sie das einrichten? Kann ich damit auch ins Internet?" "Ja, aber nur daheim. Ist kein SIM-Karten-Slot vorhanden." "Ach so, das wusste ich gar nicht! Was kann man denn damit machen?"

Ist nicht übertrieben und die Leute sind teilweise erst 60! Es gibt andere, die ein iPad haben (weil der Sohn es mitgebracht hat), 85 sind und gut klar kommen - aber auch da war es keine bewusste Entscheidung, sondern die des Sohnes.
 
@SteffenB: Ich bin schon 20 Jahre in der IT-Branche. War noch bis vor wenigen Jahren Berufschullehrer für die "neue" IT-Ausbildung nebenbei habe ich noch SIZ Kurse gegeben.

Selbst habe ich IT studiert und bin Geschäftsinhaber im Bereich Netzwerk, Support, Datensicherung, Cloud, App Programmierung und kundenspezifischen Anpassungen von Open Source Produkten.

Das alles qualifiziert mich trotzdem nicht, eine allgemeingültige Aussage zutreffen wie das kaufverhalten der Leute ist.
 
@Rumulus: Was soll das jetzt?

Ich habe als erstes geschrieben - auf Deine Aussage "...dass das Eigenempfinden niemals einen Rückschluss zulässt auf das Gesamtbild!" - "das stimmt." anschließend habe ich kurz berichtet, dass es in meinem persönlichen Umfeld anders ist. Und nun?

"Schwanzvergleich", Entschuldigung, Kompetenzvergleich hast Du natürlich gewonnen.
 
@SteffenB: Sorry wollte dich natürlich nicht zu sehr brüskieren, hatte einfach das Gefühl, dass du zu sehr Rückschlüsse und Wertschätzung ziehst aus deinem beruflichen Umfeld. Wäre gerade bei dem Thema meiner Meinung nach nicht sachlich.
 
@Rumulus: alles gut.

Eindrücke sind immer sehr subjektiv.

Und natürlich nimmt man selbst auch Einfluss auf das Umfeld...Sprich wenn ich mit MacBook und iPhone als Fernbedienung Präsentationen halte, interessieren sich andere für die Geräte, sitze ich da mit anderer Technik interessieren sich meine Zuhörer eben dafür.
 
@Rumulus: ich würde mir von niemanden ein apple aufschwatzen lassen, egal was für argumente da kämen (ich bin fast 60). mein handy muss tasten haben und man muss damit telefonieren können und mal eine sms schreiben, mehr nicht. alles andere ist eh unnötiger käse...
 
@snoopi: nehmen Sie es bitte nicht persönlich: Ein Technikforum wo gerade über Smartphones und Co. diskutiert wird ist dann vielleicht nicht der optimale Ort für Sie.
 
@snoopi: Naja, das beweist ja nur das Geschmäcker verschieden sind. Ein Smartphone hat schon seinen Reiz und ist vielseitiger. Ob das nun Apple, oder sonst eine Marke ist, muss jeder für sich selbst ausmachen.

Diese Markenbezogenheit einiger Leute empfinde ich persönlich als lächerlich und hat sicher etwas unreifes. Ein Produkt sollte man auf Grund seiner Bedürfnisse und Anforderungen kaufen und nicht weil es eine bestimmte Marke ist.
 
Wusste gar nicht dass, "wie blöde" ein Fachterminus ist ;-)
 
Normal, weil die ja nur eine Sorte haben: Iphone. Entweder nimmste oder lässt es. Mehr Wahl gibt es nicht.
 
@mulatte: Was ist dann "normal"? Bitte um nähere Erläuterung. Dass es sich verkauft wie warme Semmeln? (und die Kunden haben durchaus eine Wahl: Abwanderung zu Konkurrenzprodukten mit Windows Phone oder Android. Sicherlich gibt es einen gewissen Lock-In-Effekt [gekaufte Apps, man kennt die Handhabung des Systems bereits, Zusammenspiel mit etwaigen anderen Geräten von Apple im Haushalt], aber wer tatsächlich unzufrieden wäre würde Apple wohl eher den Rücken zuwenden als sich ein neues Apple-Gerät zu kaufen).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles