Apple veröffentlicht iOS 8.1 mit Apple Pay und iCloud-Fotomediathek

Apple hat heute wie angekündigt iOS 8.1 veröffentlicht. Besonders in den USA ist das Update mit großen Erwartungen gestartet, denn es gibt für die Nutzer in Nord-Amerika den neuen Apple Bezahldienst Apple Pay frei. Die Aktualierung steht OTA (Over the Air) oder über iTunes ... mehr... Iphone, Ipad, iOS 8, ios 8.1 Bildquelle: Apple Iphone, Ipad, iOS 8, ios 8.1 Iphone, Ipad, iOS 8, ios 8.1 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Updatepolitik von Apple ist top.
 
@flash330ci:
Das kann man als Kunde bei den Gerätepreisen aber auch erwarten u. verlangen.
 
@Winnie2: Jep stimmt. Allerdings schau dir mal die Flagschiffe der Konkurrenz an. Die sind auch nicht billiger... und bekommen leider oft weniger Support/ Firmwareupdates.
 
@tomsan: Sie müssen ja auch nicht das Update, des Updates, des Updates ausrollen, weil man es vorher sie es vorher verbockt haben. *fg* Dann werden Fehler im Browser nicht über ein OS-Update, sondern über ein App-Update ausgerollt und die API wird teilweise im Hintergrund über die Play Dienste gepatched, bishin zu Geräten mit OS-Nr. 2.3.x.
 
@floerido: Joa.... was genau möchstest du denn damit sagen? Finde es gut, wenn Gerätehersteller wie Apple und auch Google ihre Produkte über Jahre versorgen. Andere Hersteller sind da unbemühter. Wirkt eher so wie "Du willst aktuelles System? Gratis?!? Kauf die lieber unser neues Handy! Deins ist doch schon n Jahr alt!". Also ich erkenne schon einen deutlichen unterschied zwischen Android 2.3 und 4.4 ;)
 
@tomsan: Zwischen 2.3 und 4.4 sind ja auch gut drei Jahre Entwicklung. Siehst du die deutlichen Unterschied auch noch zwischen 4.2 und 4.4? Nutzt du Windows 7, 8 oder 8.1?
Was nutzt ein Update, welches nur die Versionsnummer erhöht, weil die Hardware für manche Features zu schwach ist? Patches für App gibt es ja trotzdem noch und immer mehr Systemkomponenten (Browser, SMS, Kamera) wandern in den PlayStore für Updates.
 
@floerido: Über aus genau regst Du dich denn hier so engstirnig auf? Dann halt kein Versionssprung von 2.x zu 4.x sondern 3.x zu 4.x. Denkbarer für dich, dass so mancher Hersteller das *macht* ein anderer *nicht*? Nebenbei: ja 3 Jahre sind ne lange Zeit. Aber Apple spendiert dem 3 Jahre altem iPhone ne Update. Also es geht ;) (Beim Nexus kenne ich mich nicht so aus.... evtl macht Google das auch)
 
@tomsan:
Also der Marktpreis für das teuerste Phablet mit Android liegt noch unterhalb 700 €, während man für das Spitzenmodell von Apple an die 1000 € löhnen darf.

Man muss natürlich Geräte mit ähnlicher Aussattung vergleichen. Also kein Android Gerät mit 64 GB Speicher mit einen iPhone mit 16 GB Speicher.
 
@Winnie2: also ich hab genau ein Gerät gefunden, dass 128 GB hat (iPhone 6 plus) und ja das kostet 990 €. Nimmst du 64 GB kommt genau ein anderes Gerät dazu: Motorola Nexus 6 für 749,- da kostet dann aber auch das iPhone nicht 990, sondern 890 ,- Sind immer noch 150 Euro mehr, aber eben nicht 250€
 
@SteffenB:
Beim Nexus 6 gibt es bislang nur die UVP, da das Gerät derzeit noch nicht verkauft wird; man kann es lediglich vorbestellen.
Der Marktpreis wird sicherlich sehr schnell auf unterhalb 700 € für das 64 GB Modell fallen wenn das Phablet mal in größeren Stückzahlen verkauft wird.
 
@Winnie2: kosten Samsunggeräte so viel weniger? 670 (Samsung S5 UVP) vs. 699 EUR

Und wenn man nen Vertrag bei nem Carrier abschließt, ist die Subvention und Zuzahlung meist gleich hoch - man spart da nicht wirklich viel wenn man statt nem iP ein Galaxy kauft, hat aber die Updates zwischen ~5 monaten später und gar nicht (mehr) ;)

Lollypop im späten Frühjahr 2015..
 
@dabiggy: Ja, weil sie schnell fallen. Der Preis ist bereits auf 449,90€
 
@wertzuiop123: da würde ich mir eher veräppelt vorkommen, im Mai 670 EUR zahlen und jetzt 220 EUR weniger (S5 mini geht ja noch schneller)- beim iPhone 699 Zahlen (bzw. 10% mit irgendwelchen Aktionen) und 5 Monate später im Schnitt 15% statt 10% vom UVP weg..
 
@dabiggy: Bei Autos kann man auch gut 20% unter Listenpreis kaufen. Eigentlich ist doch immer der, der den Listenprei / UVP zahlt der Dumme und selber schuld.
 
@floerido: Apple ist trotzdem preisstabiler. Apple sinkt da um weniger als 20%. Und manch Android deutlich über 20% ............ also ich wunder mich gerade im Andoidenlager über die Erscheinungstag-Käufer.
 
@dabiggy:
OK, man kann Geräte nach der UVP vergleichen. In der Realität zählt allerdings der Marktpreis, u. da ist der Unterschied natürlich groß.
Ein Samsung S5 erhältst du für bis zu 250 € unterhalb UVP, während ein neues iPhone-Modell höchstens 100 € unter UVP verkauft wird.
 
"Instant Hotspot" - Uhhh Apple macht Microsoft nach hehe *troll*
 
@Suchiman: echt ich kann am windows rechner sms schreiben die sich auf allen geräten synchroniesieren? Ivh kann ein dokument beginnen und in echtzeit mit einem anderen weiterarbeiten, ich kann am windows rechner telefonieren wenn ein anruf reinkommt?

Ehm warte mal, nö😂
 
@Razor2049: Les erstmal richtig bevor du zurücktrollst, das bezog sich nur auf "Instant Hotspot" ;)
 
@Suchiman: Beim einrichten der Hotspot Funktion musst du ein Passwort eingeben, Bein einrichten des Instant Hotspot auf iOS (habe das auf meinem iPad und iPhone getestet) würde ich nicht nach einem Passwort gefragt. Hotspot bietet auch android und nicht nur Windows phone.
 
@Balu2004: weder deine noch seine aussage triffts so richtig (bei wp8/w8.1 muss man nämlich das gerät noch in die Hand nehmen...)

auch bei wp und w8.1 muss man kein Kennwort eingeben
http://www.windowsphone.com/de-de/how-to/wp8/connectivity/share-my-connection
"So stellen Sie ohne Eingabe des WLAN-Kennworts die Verbindung auf einem Tablet oder Laptop mit Windows 8.1 her"
 
@0711: Ist dennoch nicht das selbe. Wenn du an deinem Mac sitzt, kannst du einfach so eine Verbindung mit deinem iPhone aufbauen bzw. dieses als Hotspot nutzen. Du musst vorher nichts konfigurieren oder dergleichen. Die einzige Voraussetzung ist, dass dein Mac und dein iPhone mit der selben Apple-ID verwendet werden. ;)
 
@Darkspy: "weder deine noch seine aussage triffts so richtig"
 
@Darkspy: Das was 0711 sagt, nein ist es nicht. Allerdings wenn dein WP8 Gerät über Bluetooth mit deinem Windows 8 PC gepaart ist, schaltet der PC über Bluetooth automatisch den Hotspot beim Handy ein und verbindet sich dann über WLAN.
 
Ich finde es immer wieder interessant wie buggy die Apple-Updates "jedes Mal" sind.. ich habe nun schon so oft gelesen, dass Update XY irgendwelche schwrwiegenden Probleme hervor ruft.. Da fragt man sich echt, ob die ihre Updates nicht testen.

Bei Google, würde mich das nicht wundern und auch nicht sonderlich interessieren, da deren Geräte eher im unteren Preissegment sind, aber Apple peilt ja absolut primär die teure Oberklasse an und da sind solch vermehrte "Bugdates" eigtl. ein No Go.

Ja, jedes Update kann kleinere Bugs mitbringen, aber solch gravierende!? Hatte ich nach über 3 Jahren WinPhone jedenfalls noch nie(Mir ist nur einer jemals aufgefallen -> Kamera hängt sich öfters auf <- war aber die Schuld von samsungsfirmware).
 
@bLu3t0oth: Ich hatte bei all den Updates unter iOS bislang auch noch keine nennenswerten Bugs (bei den meisten Bugs sind ja oftmals nicht alle Geräte betroffen). Einzig die 7er-Version lief auf meinem iPad 3 am Anfang sehr schlecht von der Performance her. Aber hier hatte Apple ja ebenfalls nachgebessert.

Ansonsten ja: Eigentlich könnte man erwarten, aufgrund der geringeren Vielzahl an Geräten, dass hier die Updates reibungslos vonstatten gehen sollten. Aber trotzdem gibt es - wenngleich die Anzahl der Geräte an sich eher gering ist - dennoch viele verschiedene Faktoren. Providereinstellungen, Netze, Apps, etc. - das kann man unter Laborbedingungen nie alles testen.
 
@RebelSoldier: MS rollt aus diesem Grunde ihre Updates schrittweise aus. Mir persönlich ist die schrittweite zwar viel zu lang, aber wenns Probleme gibt, wird die Anzahl betroffener Geräte verkleinert...

Naja was solls, die Jünger haben schon ordentlich "geminust" ^^
 
@bLu3t0oth:
Als ob Android Updates nicht auch buggy sind. Das sieht man immer schön regelmäßig in den Android Foren, wenn die Hersteller dann doch mal aktualisieren und die User dann Sturm laufen, dass auf einmal WLAN oder sonstwas nicht mehr geht. Man kriegt davon nur nichts mit, da sich die Aufregung der Kunden auf mehrere Hersteller in mehreren Foren verstreut und nicht zentralisiert sichtbar ist wie bei Apple. Die Apple Support Foren werden ja scheinbar gerne als Quelle für skandalisierende News rezipiert, während ich noch nicht eine News mit Skandälchen aus LG, HTC oder Samsung Support Foren gesehen habe und das obwohl es diese Fehler regelmäßig gibt. Microsoft hat in der jüngeren Vergangenheit auch diverse Updates versemmelt und musste die wieder zurück ziehen. So was passiert halt.
 
@GlennTemp: Wie gesagt, bei Google würde es mich weder wundern, noch großartig interessieren, da ich dieses System sowieso für inakzeptabel halte^^

Welche Updates hat MS denn bei WP versemmelt?
 
@bLu3t0oth:
Um nur mal ein paar zu nennen:
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-1359967/Microsoft-withdraws-Windows-Phone-7-software-update-crashed-handsets.html
http://www.computerweekly.com/news/2240226955/Microsoft-withdraws-problematic-Windows-update
http://www.zdnet.com/microsoft-withdraws-another-buggy-update-7000034819/
 
@GlennTemp: Super, einmal war wieder Samsung Schuld und die andern beiden betreffen kein WP^^
 
@bLu3t0oth: ich kenne viele Leute, bei denen der Rechner nach den 2-wöchentlichen Updates von Microsoft (wie viele gibts im Jahr bei Apple?) nicht mehr startet...wie buggy doch die Microsoft-Updates sind!

Im Ernst: Ich habe noch kein Update von keiner Firma erlebt, dass nicht bei irgendwelchen Konstellationen zu Problemen geführt hat. Ich beziehe iPhone-Updates seit 2008, Mac seit 2012 und ich hab noch keine Probleme gehabt. Natürlich gibts andere, die welche haben. Sollte anders sein. Aber gerade bei der sehr, sehr engen Verzahnung der der Apple-Geräte ist die Anfälligkeit für Fehler (und die liegen ja oft in dem Bereich: Bluetooth, Wlan, SIM) höher.
 
@SteffenB: Ich sprach explizit vom Mobilsystem...
Abgesehen davon wüsste ich niemanden bei dem sein Rechner nach nem Win-Update nicht mehr hochgefahren ist...schließe es aber natürlich nicht aus.

Einen Win-PC kann man aber auch nicht mit einem Smartphone vergleichen(evtl noch bei Android auf Grund der massiven Fragmentierung).
 
Irgendwie traue ich mich nicht so recht. Ich hatte auf 8.0 das Update gemacht und die Performance und Akku Dauer war sehr schlecht, trotz A7 im iPad mini 2. jetzt bin ich mir unsicher ob diese Fehler alle Weg sind, nochmal kann ich nicht auf 7.1.2 zurück.
 
@wolver1n: nach dem ich die ersten Tests gelesen habe gibt es wohl keine Verbesserung. Die Animationen ruckeln wohl noch immer wenn die Tastatur eingeblendet ist und der Akku hält noch immer nicht so lang. Unter ios 7.1.2 komm ich mit dem iPad auf 8 Tage bei 10-12 stunden Nutzung, mit ios 8 war das sehr viel schlechter.
 
@wolver1n: In den Release Notes ist aber die Rede von Akku verbesserungen. Allerdings...gibt es überhaupt Neuerungen die bei einem Ipad mini 2 für ein Update sprechen?
 
@wolver1n: man muss aber leider auch dazu sagen, dass die Akkus leider nach 11-12 Monaten (meine Erfahrung) anfangen deutlich schwächer zu werden. iOS Version hin oder her.

Allerdings hatte ich schon mit iOS 8 keine Probleme, gefühlt läuft 8.1 noch mal flüssiger.
 
@SteffenB: oft (nicht immer) hilft es das Gerät zu entladen bis es von allein ausgeht und wieder voll zu laden, das hilft bei Handys pads und allen Akku Geräten jeder Art. Oft ist es der Fall das nicht der Akku schlechter wird sondern das Gerät denkt der Akku ist leerer als er ist. War beim Notebook oft so wenn ich es bei 50 % geladen habe. Der Akku ist nach 2,5 stunden leer und bleibt dann bei 7 % stehen für 40 min. Nach dem voll Laden wird wieder alles richtig angezeigt. Ein Akku muss meiner Meinung nach 2 Jahren noch 80% Kapazität haben.
 
@wolver1n: ich lass die dinger (iPhone und iPad) eigentlich oft ganz entladen. Aber ich werd' das noch mal eruieren...danke für den Tipp!
 
@wolver1n: also ich hab ebenfalls ein iPad mini 2. Ich habe allerdings das Update per Wiederherstellungsfunktion über iTunes eingespielt. Somit werden die Geräte wirklich sauber platt gemacht. Ich konnte keine nennenswerte Performanceeinbrüche feststellen. Akkulaufzeit kann ich nicht beurteilen, da ich es wenig verwende.
 
Nach dem Promihack kommt die iCloud Fotomediathek auch etwas ungünstig... damit hätte ich persönlich noch ein halbes Jahr gewartet bis der Bauer es wieder vergessen hat
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte