eBay stockt Services deutlich auf: Lieferung am selben Tag und mehr

Zum Weihnachtsgeschäft geht der Handelskonzern eBay in die Offensive und startet gleich mehrere neue Projekte, mit denen man sich von der Konkurrenz abheben beziehungsweise die eigene Position gegenüber den Einkaufswilligen im Netz aufwerten will. mehr... Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Bildquelle: Ryan Fanshaw / Flickr Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Ryan Fanshaw / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr gut. Amazon hat das auch schon.
 
@-adrian-: Amazon wird aber immer schlechter mit Lieferzeiten. Hab mir Freitag Mittag In-Ear-Kopfhörer bestellt und die gingen erst Samstag Vormittag raus. Und das als Prime-Kunde. Da hätte es der Standardversand auch getan. Und das ist nicht das erste mal in letzter Zeit.
 
@Knarzi81: Als Prime-Kunde könnt man sich schon erwarten, dass die Kopfhörer dann am Freitag um spätestens 17:00Uhr von einer sexy Postbotin vorbeigebracht werden. Menschen haben Probleme :)
 
@xxdirtytrashxx: Nein, das ist nicht die Aussage. Als Prime-Kunde kann ich erwarten, dass es am selben Tag versandt wird (was vor einem Jahr noch die Werbeaussage für Prime war) und dann im Regelfall am nächsten Tag da ist.
 
@Knarzi81: Ist mir auch schon öfter passiert, ich beschwere mich dann beim Kundendienst und bekomme einen Warengutschein als Entschädigung (meistens 10,00 Euro, den alten Prime Preis von 29,00 Euro habe ich dieses Jahr schon raus).
 
@Knarzi81: Habe mir das Kleingedruckte von Prime mal durchgelesen. Bei einem Premiumversand über Prime ist die Zustellung am nächsten Tag nicht
garantiert. War auch einige male enttäuscht. Aber hinter dem Onlineshop stehen auch nur Menschen, daher kann sowas vorkommen.
 
@pr!nz3nroll3: das stimmt aber auch nicht ganz... Prime besagt Lieferung am nächsten Tag (und das steht als Garantie da), aber ab Versanddatum und nicht ab Bestelldatum, nur das steht ziemlich kleingedruckt ;) sollte also ab Versanddatum mehr als 1 Tag vergehen, kann man sich beschweren und bekommt Entschädigung....
 
@pr!nz3nroll3: Die Zustellung sicher nicht, wie auch, auf DHL hat man ja keinen Einfluss. Aber man sollte dann doch erwarten, dass die Ware schnellstmöglich versendet wird und nicht erst am nächsten Tag.
 
@Knarzi81: Naja- ich hab mir sonntag mittag was bestellt und montage frueh wars am Amazon Locker :)
 
@Knarzi81: Wie viel Uhr ist bei dir Mittag? Die Pakete müssen verpackt werden und zum Versand vorbereitet werden. Das alles muss bis spätestens 12 oder 14 Uhr geschehen.
D.h. du musst deine Bestellung schon recht früh aufgeben und auch sofort bezahlen.

Ich bezahle mit Kreditkarte und das geht immer schnell, ansonsten gibt es den Express Versand, schon Mal ausprobiert, wenn es so wichtig ist?
 
@Thomsen: Es war 13:30 Uhr und gezahlt wird bei Amazon per Lastschrift und das seit Jahren. Vor nem Jahr konnte man bis 18 oder 19 Uhr bestellen und hatte es am nächsten Tag. Da stand dann immer neben dem Artikel, bestellen sie in bla bla Stunden mit Prime für Lieferung am folgenden Tag.
 
Wenn die Umsätze sinken, sind die Kunden doch sehr wichtig. Wenn man vor einiger Zeit einen Betrüger gemeldet hatte, tat ebay nichts.
 
@ichbinderchefhier: Stimmt leider. Jahrelang haben sie den Grosskotz gespielt. Die sind bei mir unten durch.
 
@Akkon31/41: Viele Freunde und Verwandte, u.a. auch ich, kaufen nichts mehr bei eBay.
Die Kontaktaufnahme ist schwierig, es sind viele Betrüger unterwegs, "PayPal" Käuferschutz ist für den ... und wird nicht eingehalten.

Beispiel: Artikel beim "deutschen" Händler auf eBay gekauft, in der eBay Platform ist beim Verkäufer eine Adresse in Deutschland angegeben. Beim Käuferschutz über PayPal muss die Ware zurückgesendet werden, d.h. mit Sendungsverfolgung. Die Lieferung geht nach Deutschland zurück. Verkäufer antwortet das die Ware angekommen ist. PayPal weigert sich den Käuferschutz einzuhalten bzw. das Geld zurück zu überweisen, da der Verkäufer bei PayPal eine Adresse in Hong Kong angegeben ist. Der PayPal Käuferschutz ist nur wirksam, wenn auch das besch... Paket nach Hong Kong versendet wurde und nicht nach Deutschland.
 
@Thomsen: Jepp. Ähnliche Erfahrungen. Kürzlich Lappi versteigert. Laptop Wert geschätzt 400 Euro. Wurde auf 500 Euro hochgepuscht damit ja kein echter Interessent mehr bietet. 10 Sek. vor Auktionsende wurden allerdings alle Gebote bis auf eins für einen Euro zurück gezogen und der Lappi sollte für einen Euro nach England gehen. Der Käufer hat blitzschnell per PayPal bezahlt. Ich habe mich an eBay gewand da das zurück ziehen der Gebote nicht rechtens ist und auch nicht mit deren AGBs überein stimmt. Die Accounts, die hoch gepuscht haben, oh wunder, waren natürlich auch alle aus England. Der Käufer bestand natürlich auf Versand, ich verweigerte, eBay stellte sich taub und bei PayPal wurde Käuferschutz beantragt und statt gegeben. Bei eBay gab es dann eine negative Bewertung. Und auch hier verliefen Beschwerden im Sand. Das da offentsichtlich Betrüger am Werke sind die Connections zu eBay Mitarbeiter haben die immer sek. vor Auktionsende die Gebote zurück ziehen, scheint die nicht zu interessieren.
 
Vom einstigen Auktionshaus "eBay" ist nicht mehr viel übrig.
Richtige Auktionen, für kleines Geld. Das war es was eBay groß und vor allem bekannt gemacht hatte.
Nachdem die Basis stabil war, wurde der "kleine" Verkäufer in den Hintern getreten.
Inzwischen ist eBay von einem normalen Online Kaufhaus nicht mehr zu unterscheiden.

Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.
 
@Brassel: Man muss eBay zugute halten, dass teilweise wirklich gute Angebote dabei und sogar Preisverhandlungen möglich sind. Gerade Letzteres finde ich sehr gut.
 
@Joebot: ja und eben auch die Händler stellen Angebote zum Steigern ein. Dadurch hab ich schon einiges deutlich günstiger als zum regulären Preis bekommen. Und ich schätze die Präsenz vieler asiatischer Händler. LED Lampen, Kabel und vieles mehr bis hin zu Schmuck für die Freundin liegt deutlich unter deutschen bzw. Amazonpreisen. Z.B. USB Ladekabel für 1 Euro, und keine Versandkosten. Bei Amazon zahlt man 7 Euro. Das summiert sich schnell, und so bestell ich inzwischen gängiges Zeug wie Kabel auf Vorrat (Lieferzeit 2-6 Wochen). Los werd ich das was ich nicht selbst brauche immer bei Freunden, die wissen schon wenn sie Kabel oder Lampen brauchen, zuerst bei mir nachfragen.
 
@MarkU: Dann wünsche ich Dir mal von Herzen, dass die China-Kabel und Ladegeräte den hiesigen Vorschriften entsprechen und nicht bei leichtem Verkanten mal eben 250 Volt auf die Abschirmung kommen^^
 
@Joebot: also meine letzten vergleiche (festplatten, ssd, notebook für eigenbedarf) ergeben, das eBay meist teurer ist, als amazon oder andere onlineshops (bei neuware)

wenn man mehrere artikel kauft (kleidung) ist es je nachdem billiger oder teurer, je nach preisverteilung preis/versand, da amazon da zumindest erstmal den versand addiert
 
@cptdark: Wer kauft dort schon Neuware? ^^ Wenn man aber Glück hat und so jemanden erwischt wie bei Teufel (der Neuware oft bei 1€ starten lässt) kann man ein Schnäppchen machen
 
@wertzuiop123: stimmt, wenn man zeit hat kann man sowas machen.
aber schnäppchen bei ebay haben arg nachgelassen mit den jahren :(
 
@cptdark: Wenn ich was möchte nehme ich dafür schon Zeit. Stimmt, ist aber schon zeitaufwendig. Kaufe Grafikkarte und CPU z.B. immer gebraucht auf ebay.

Hin und wieder findet man auch was, was man nur dort bekommt . Aber andere Neukäufe laufen z.B. immer über geizhals ab ;)
 
@wertzuiop123: okay, gpu und cpu hab ich da bisher nur verkauft, aber ich nutze die i.a. auch ein paar jahre ohne aufrüsten (zwei jahre sind jeweils mindestens drin)

neukäufe bei mir hängen ein wenig von der artikelart ab, wo ich garantiefall oder "gefällt nicht" erwarte, ist amazon direkt noch immer die erste wahl (zumindest bis mein prime ausläuft ^^)
ansonsten vorzugsweise von mir bekannten shops, je nach preis
 
@cptdark: Ich kaufe mir meist eine teure CPU "günstig" über ebay. Letztes Jahr z.B. einen i7-3930. Rüste aber dann erst wieder in 6 Jahren auf ;)

Da erkenne ich mich auch etwas drin, hab aber kein Prime, sonst würde ich öfter bei Amazon bestellen denke ich.
 
der Warenkorb ist bei der Desktopversion im Webbrowser schon aktiv bei mir.
 
Ich bin Online Käufer, weil mir die Ware per Logistiker in den Briefkasten bzw. an die Haustür geliefert wird. Ich nutze ebay nur um Produkte zu recherchieren, evtl. Bestellungen erfolgen dann direkt in dem jeweiligen Online Shop. Vorzugsweise wenn dieser PayPal Bezahlung und Lieferung per DHL anbietet. ebay nutze ich nur noch zur Produkt suche. Von daher gehen mir die anstehenden Neuerungen bei ebay am Ar*** vorbei.
 
...und dann werden sich wieder alle beschweren, wenn die Ware am nächsten Tag nicht da ist (bei privatverkauf) ... je nachdem wie eBay das kommuniziert
 
@cptdark: Daher wird doch ein Datum angegeben. Wenn man als Privatperson den schnellen Versand nicht bewerkstelligen kann, gibt man halt drei Tage Bearbeitungszeit an und das Versanddatum wird entsprechend erstellt. Ich habe es allerdings immer so gehandhabt, das ich meine Auktionen/ Sofortkauf immer vorher verpackte und den Versandschein drauf klebte mit Hinweis in der Artikelbeschreibung, dass mit PayPal Zahlung der Versand am selben Tag erfolgt. So musste ich nur noch die Adresse drauf schreiben und es zur Post bringen. Habe daher nur positive Rückmeldungen erhalten.
 
@EffEll: daher sag ich ja, je nachdem wie die das kommunizieren
das datum gehört teilweise zu dem "kleingedruckten"

das mit dem vorher verpacken handhabe ich meist auch so, hängt aber von den angeboten ab. ggf sinds ja welche, wo einer mehreres nimmt bzw wo definitiv fragen zu erwarten sind

und paypal als verkäufer ist mittlerweile eigentlich ein no-go (kosten, risiko bei problemen geld und ware los zu sein ...)
ich jedenfalls biete es nur sehr eingeschränkt bis gar nicht an
 
@cptdark: Wenn du als Verkäufer absolut ehrlich bist, eine lückenlose Artikelbeschreibung erstellst, kann PayPal nur positiv sein. Wenn du allerdings Fehler bewusst verschweigst oder falsche Angaben machst, musst du dich über eine Konfliktlösung aktiviert über PayPal nicht wundern. Ich finde PayPal auch als Verkäufer großartig und biete es immer an. Hatte von etwa 200 Verkäufen nie Probleme, nur Vorteile. Bin aber auch uneingeschränkt ehrlich, liste alle Fehler mit Fotos auf und konnte alles klären. Einmal habe ich freiwillig eine Rückzahlung geleistet, da ein von mir vorher getestetes Mainboard offensichtlich defekt war. Auf eine Rücksendung seitens Verkäufer habe ich verzichtet - man muss auch mal Zugeständnisse machen können und wenn es plausibel klingt, gebe ich auch nach
 
@EffEll: du vergisst die zusätzlichen Kosten ... und bei niedrigpreisigen artikeln, bleibt dann immer weniger übrig, dann kann ich die auch gleich wegwerfen
 
@cptdark: Das stimmt. Allerdings verkaufe ich auch nur Sachen, die es sich lohnt zu verkaufen. Für 20€ fahr ich nicht zur Post und mache mir die Arbeit.
 
@EffEll: Ich bin ja eigentlich der Meinung, für mich Müll, andere können es evtl gebrauchen. (Solange es funktioniert natürlich.)
Aber wenn ich halt nur 1 bis 2 Euro erwarte, ist PP halt einfach zu teuer. V.a. sollte man dann ja auch versichert versenden, und das bringts da ja auch wieder nicht wirklich.
Aufwand ist bei mir gegen 0, die Post liegt auf dem Weg, da geht das noch.
 
@cptdark: Ja, dass verstehe ich. Ich verkaufe fast nur ausrangierte Hardware, Handys, HiFi und Unterhaltungselektronik, da ich häufig erneuere. Da macht das dann mehr Sinn, deine Sichtweise habe ich nicht bedacht.
 
Habe letztens wieder Sonntags bei Notebooksbilliger bestellt. Da ist mur die 24h UPS Versandoption ins Auge gefallen. Für 7,99€ Versand am Montag bis 12 Uhr. Das nenn ich Service. Der 24h Service von DHL kostet ja meist ein Vermögen. Da es sich lediglich um einen 128GB Stick für 37€ handelte, fand ich den Versand angemessen. Das sollten sie mMn auch anbieten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.