Neuer Jugendkanal von ZDF und ARD startet nur im Internet

Abgespeckte Billiglösung oder zukunftsweisendes Modell? Die Meinungen zum neuen Jugendkanal von ZDF und ARD könnten nicht weiter auseinandergehen. Die Ministerpräsidenten der Länder haben bei ihrer Konferenz in Potsdam den Startschuss für das neue, ... mehr... Ard, Zdf, Fernsehsender, Logos Bildquelle: ARD ZDF Ard, Zdf, Fernsehsender, Logos Ard, Zdf, Fernsehsender, Logos ARD ZDF

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Seit wann brauchen die ÖR ein Publikum? Als Zwangssender oder jetzt auch Streamer ist es doch vollkommen egal ob sie jemand ansieht, bezahlt werden sie doch so oder so.
 
@Johnny Cache: Das ist natürlich ein Aspekt, den man beachten muss. Allerdings muss ich auch immer wieder sagen, dass man sich einmal vorstellen müsse, es gäbe nur die RTL-Gruppe und Pro7/Sat1 (alle anderen kleinen Sender sind ja mehr oder weniger halbtags mit Dauerwerbesendungen belegt). Dann könnte man das Fernsehen in Deutschland komplett auslassen.
 
@orange_elephant: Das kann man auch so, was ich ja auch schon seit Jahren mache.
Wie sähen wohl diese Sender aus wenn sie über vergleichbare finanzielle Mittel verfügten, ohne dafür irgendwelche Kompromisse bei der Programmgestaltung eingehen zu müssen? Keine Werbeblöcke wären schon ein gewaltiger Fortschritt.
Vor allem aber hätte Pay-TV einen deutlich besseren Stand, schließlich ließe sich von dem Geld statt den ÖR z.B. auch Sky oder gleich eine ganze Reihe von Diensten wie Netflix, Amazon Instant Prime oder ähnliche problemlos finanzieren.
 
@orange_elephant: genau das sollte man tun. wie mein vorredner schon schön gesagt hat mit dem geld könnte man sich auch streaming dienste ins haus holen. das ist die alternative die ich seit gut 3 jahren mache. mein tv hat jetzt seit einigen wochen nicht mehr mal eine antenne da ich für nachrichten auch kurz n24 im internet sehen kann. tatsache ist ganz davon abgesehn das die ÖR keine ahnung haben wie sie ihr programm für menschen unter 80 gestalten sollen ist es ein witz das sie einen internet auftritt planen. ich versteh eh nicht warum es proteste gegen jeden mist auf der straße gibt aber nichts gegen die zwangszahlungen der gez
 
@orange_elephant: Kannste auch so. Politikgesponserte Nachrichten und Musikantenstadl brauch keiner.
Ich leb seit 12+ Jahren ohne Fernsehen und hab bisher keinerlei Probleme.

Ja ich bin etwas "out of touch" mit der heutigen Politik / Weltgeschehen, aber das liegt daran das ich kein Interesse daran habe Nachrichten zu lesen.
 
@Johnny Cache: Falls es Dir nur um Hirnloases bashing ging, herzlichen Glückwunsch! Ich weiss nicht in welcher Welt Du lebst, aber bei den Quoten einer Woche sind sogut wie immer 15-17 Sendungen von ARD und ZDF unter den Top 20. Wenn Du lieber das Asi-TV von RTL sehen willst, sei dir das freigestellt, aber offensichtlich will die große Merheit der Zuschauer die Inhalte der ÖR sehen und befindet diese für gut. WEnn Du den Sinn von Öffentlich Rechtlichem Fernsehen nicht verstanden hast, ist das traurig und Du solltest dich informieren! Zu deiner Pay-TV Aussage: in Ländern wo Pay-TV stark ist, gibt es sogut wie kein vernünftiges Free-TV mehr und die Kosten für dieses Pay-TV liegen bei ca 100 Euro im Monat. das Sky hier "nur" 55,- verlangt, liegt vorallem daran, das es ein starkes ÖR-TV gibt. Und das ist die Gebüht in jedem Fall wert.
 
@Butterbrot: bzg Asi-TV sind die Soaps im ÖR ja auch nicht besser als die der privaten. Und normalos gucken diesen Schnee nicht.
 
@Butterbrot: Bei den Quoten und der Vielzahl von Sendern auch kein Kunststück! Da reicht auch ein kleiner Anteil der Bevölkerung, ich meine die Ü70, um Quoten zu generieren. wenn 90% der Zuschauer sich auf hunderte Sendern tummeln (via Satelit, Sky und co.), die im übrigen gar nicht erfasst werden (zählen als nicht fernsehen geguckt). Solltest mal deren Statistiken hinterfragen, ist wie mit den Arbeitslosen! Aufstocker, 1-Euro-Jobber, Umschüler und sonstige Maßnahmen werden nicht mitgezählt! Oder die Haushaltsgeschichte mit dem Euro-Stabilitätspackt, welche Positionen einfach rausgerechnet werden, nicht mal Deutschland würde die Kiterien einhalten. Wir werden doch nur verarscht, daher auch kein Geld mehr für Bildung unserer Kids, wenn die irgendwann mal rechnen können, auweia, das währe erst mal unangenehm für die da oben.
 
@Butterbrot: "vernünftiges Free-TV" ahahahaha der war gut!
 
LOL ... alte Säcke bestimmen wie die Jugend "fern-zu-sehen-hat". Hier geht es nur um Pfründe behalten und keine Diskussion über den Sinn und Unsinn der Demokratieabgabe zuzulassen wenn die breite Masse der Befürworter altersbedingt wegstirbt.
 
@Trickfilmjunkie: Sorry hab dir unbeabsichtigt ein Minus gegeben. Wollte eigentlich auf den grünen Klicken. Das selbe ging mir auch durch den Kopf. Die Politik kupfert bei den Kirchen ab :D
 
@Trickfilmjunkie: Also ich finde das Programm von den beiden Sendern jetzt nicht so schlecht. Alleine einmal im Monat "Die Anstalt" zu sehen ist mir aktuell die Gebühr wert! Klar, zwänge sind schlecht, aber stell dir mal vor es gäbe nur noch RTL, SAT1 und co ... die Welt wäre dadurch definitiv auch nicht besser!
 
@Sam Fisher: Meine Kenntnisse sind zwar 12 Jahre veraltet, aber soweit ich mich erinnern kann nehmen sich Private vs ÖR ned viel wenns um den stupiditätsfaktor geht.

Wie gesagt kann aber sein das die Privaten das Niveau U-Boot inzwischen auf den Erdkern zusteuern, keine Ahnung. :D
 
@Aerith: Oh ja, der Unterschied ist wirklich extrem gewachsen. Das was die Privatsender da aktuell machen, verstöst eigentlich gegen jedes Sittenbild was wir als Gesellschaft haben sollten. Da sind die offentlich rechtlichen inzwischen echt ein im Vergleich dazu ein Segen.
 
@Sam Fisher: Oh boy, das hört sich nicht gut an. Volksverdummung galore, was?
 
Die sollen lieber einige Ihrer "unzähligen" Sender abschalten und im Gegenzug die Preise senken, dann würden sich auch weniger aufregen. Bleibt aber ein Unding das man für etwas zahlen muss was man weder braucht noch möchte.
 
@PakebuschR: Genau! ARD und ZDF reichen für das alternde Volk völlig aus!
 
@Hans Meiser: Müssen es ja nicht gleich auf 2 Sender reduzieren aber wer braucht diese ganzen doppelt bis 10fach (MDR/WDR) Sender die eh alle das selbe bringen?
 
@PakebuschR: Regionalprogramme sind doch OK, wobei man natürlich überlegen könnte diese zu optimieren und nur regionale Nachrichtenfenster zu haben, genau das machen ja schon Radio Bremen und der Saarländischerundfunk früher waren sie viel eigenständiger.
Wenn man sich aber zB. NDR und Bayern anschaut dann haben sie schon eine völlig andere Berichtskultur. Da sehe ich eher weniger Streichkandidaten, höchstens der HR könnte vielleicht mit einen anderen verschmelzen. MDR und RBB möchte man vermutlich nicht, damit nicht nur ein Ost-Ableger vorhanden ist. SWR, WDR und NDR richten sich dann schon ziemlich gezielt an größere regionale Gruppen.
 
@floerido: Eigentlich könnten die ÖR alle SAT transponder abschalten die ein und den selben Sender viele mal übertragen, nur um für jedes Bundesland andere Regional Nachrichten senden zu können. Ist es nicht möglich in Zukunft die Programme auf einem oder zwei Transpondern zu übertragen und den Nachrichtenblock per Datenübertragung via Satellit an die jeweiligen Teilnehmer zu schicken, so das nicht für jedes Bundesland ein eigener Kanal gebraucht wird?
Das würde viel Geld sparen, nur müssten die Sender dann eben gewisse Sendezeiten für die Nachrichten und spezielle regionale Sendungen freihalten.
 
@X2-3800: Die vielen parallelen Sender werden, bis auf die Regionalteil mit einem Sigmal gespeist. Die Kosten für die 10x WDR Ablegen auf den Satteliten sind eher gering. Und 2019 werden die öffentlich rechtlichen eh dazu gezwungen die SD Sender abzuschalten. Dann darf nurnoch SD oder HD gesendet werden um Geld einzusparen. Da wird mehr Geld eingespart als diese 10 Senderlösung Lösung kostet.
 
@PakebuschR: ich bemerke schon einen deutlichen Unterschied zwischen WDR, MDR .... Was man überdenken sollte sind die mehrfach Übertragungen der einzelnen Gebiete. Sie senden sowieso fast dasselbe und die Lokalreportagen könnte man zusammenfassen.
 
@Yepyep: Zumindest weiß ich den Aufbau vom WDR etwas genauer, weil sie doch etwas Öffentlichkeitsarbeit machen. Es gibt einen Programm-Stream, der für die regionalnachrichten gesplittet wird und dann mit weniger Bandbreite läuft. Die Studios teilen sich oft die Redaktionen mit den am Ort ansässigen Radiospartensendern und bekommen auch Beiträge von den angrenzenden Redaktionen zugeliefert. Die Redaktion muss ohnehin vorhanden sein, damit für die Hauptsendungen Inhalte aus den Orten bringen können. Es ist unpraktikabel wenn die Berichterstatter erst mehrere Stunden zu einen Ort hin fahren müssen oder wenn die Redaktion Däumchen dreht, weil aus der Region zur Zeit nur Lokalrelevantes passiert.
 
@floerido: ja, ich rede nur vom TV und dort werden doch alle Städte übertragen, zumindest gibt es zig Transponder für die Lokalen + HD. Falls es anders läuft liege ich falsch, von mir aus könnte auch alles so bleiben wie es ist und noch ein paar Sender dazu.
 
@Yepyep: Ich rede auch von den Fernsehsendern, die ganzen Regionalkanäle existieren nur virtuell. Normalerweise wird auf den Hauptstream "verlinkt", wenn sie dann doch eigene Inhalte zeigen, wird die Bandbreite des Hauptstreams gesenkt, damit alle Sender Platz haben. Aus diesen Grund wird glaube ich nicht jedes Regionalfenster auch nicht in HD übertragen. Vermutlich braucht man natürlich etwas größere Kapazitäten, als wenn man nur einen Kanal dauerhaft senden will, aber es ist nicht so gravierend.
 
@floerido: hm, dann will ich mich nicht beschwert haben und bedanke mich für die Info. Ich bin eben nur erstaunt das man bei der Sendersuche soviele 3. einer Sparte findet. Die Transponder kosten ja auch ein wenig.
 
@Yepyep: Mit dem Beispiel meinte die Mehrfachübertragungen von MDR und WDR aber generell halte ich das Programmangebot für übertrieben.
 
@PakebuschR: und wie floerido ausführte gibt es keine Mehrfachübertragung.
 
@Yepyep: die kommen aber nicht von verschiedenen Transpondern, die 3 HD Sender von MDR kommen alle vom TP61, das ist bei den anderen dritten ähnlich, Ausnahme WDR
 
@Yepyep: Auch egal, zumindest tauchen diese unsinnig oft in der Senderliste auf, daneben haben sie auch noch x-andere Sender wo dann teilweise nochmal wiederholt wird.
 
@PakebuschR: mein Kabelanbieter speist auch die privaten Xmal ein, jammert aber wegen der Bandbreite herum.
schön ein Minus, wir haben aber im Kabel nicht nur die dritten bis auf den WDR Xmal wo übrigens die Regionalfenster auch HD sind, sondern auch die Sender der RTL und Sat1 Gruppe, ich brauche hier in Sachsen z.Bsp. auch kein RTL Österreich oder SAT1 Bayern
 
@PakebuschR: Also ich muss sagen, dass gerade Phoenix, ZDF NEO und ZDF Info sehr interessante Sender sind mit einem gewissen Bildungsniveau. Man darf nicht alle ÖR-Sender über einem Kamm scheren.
 
@w4n: Hab auch nicht gesagt das sie alles abschalten sollen.
 
@PakebuschR: ...sondern nur die Sender, die dir nicht gefallen bzw. die du als überflüssig ansiehst?
 
@kubatsch007: Nö, ich will noch ZDF Cinema/+24 dazu dann braucht man kein Sky mehr. Das ganze Bitte in 10facher Ausführung, dafür dann einfach die Privaten abschalten damit man wieder Transponder frei bekommt oder noch einen weiteren Satelliten hochschießen, fällt denen schon noch was ein wie sie den belegen können, am Geld soll es nicht scheitern!
 
@w4n: Ich würde da noch Eins Extra und Arte dazupacken.
 
@kubatsch007: 3 Sat nicht vergessen !
 
@kubatsch007: Was ist mit ARD alpha, Eins Festival, ZDF Kultur und den KiKa? Gerade im Spartenbereich sind die ÖR sehr gut aufgestellt, durch den fehlenden Zwang zur Quote.
Nur leider kanibalisieren sie sich teilweise stark, zB. tagesschau24, Phoenix und ZDF info.
 
@floerido: Da kann ich durchaus mitgehen. Aber da kanalisiert sich das Hauptproblem heraus. Der eine mag oder hast Sender XY und bei dem anderen ist es umgekehrt. Daher sind diese Forderungen einiger, bestimmte Sender abzuschalten, völlig sinnfrei. Denn die ÖR versuchen möglichst vielen Zielgruppen ein Angebot zu schaffen. Zudem sind gerade die Spartensendern von ARD und ZDF die "Labore" für TV Experimente aus denen immer wieder guten Sachen (subjektive Ansicht), wie Circuss HalliGalli, Neo Magazin usw. entstehen bzw. Produzenten ihre Ideen ausprobieren können.
 
Dann können wir auch gleich alle behalten!
Also lieber zahlen und alles behalten anstatt nicht zahlen und nur 2 ÖR Sender?! Wenn die Sendeplatze frei werden, können die auch mit Privaten Sendern gefüllt werden!
 
@PakebuschR: Steht nicht im Artikel. Auf anderen Newsseiten steht aber, dass dafür dann EinsPlus und ZDF-Kultur wegfallen.
 
Eine weitere Geldverschwendung des ohnehin hoffnungslos aufgeblasenen Apparates.
 
@knirps: Da die das Geld sowieso für irgendwas verschwenden, dann können sie es lieber in den JuKa stopfen, als dass es gänzlich unbmerkt von der Öffentlichkeit in irgend einem "Loch verdampft".
 
Mit 5 DM fing damals alles an und heute sind sie bei über 17 Euro.............
 
@M4dr1cks: Dafür hast doch aber bald mehr Sender als bei Sky und das allein wenn man WDR (Aachen, Köln...) und MDR (Sachsen, Sachsen-Anhalt...) zusammenzählt. Und nicht nur das man Sendungen Zeitversetzt gucken kann, hier geht es oft sogar zeitgleich und zusätzlich sogar von unterschiedlichen Sendern!
 
@PakebuschR: Meiner Ansicht nach ist diese Vielfalt ein Verstoß gegen die Grundversorgung.
 
@knirps: Wo ist "Grundversorgung" als Definition festgehalten?
 
@iPeople: Der Begriff wird mehrmals im Rundfunkstaatsvertrag erwähnt.
 
@knirps: Naja, nicht unbedingt mehrmals ... also eigentlich nur einmal, nämlich §51, Absatz 4, Abschnitt a. Der Begriff wird aber nicht definiert, darauf wollte ich hinaus.
 
@iPeople: ich sehe es zweimal... bei konzepte steht noch "die vom Gesetzgeber verlangte
Grundversorgung der Gesellschaft mit Informationen sicherstellen."
 
@iPeople: Grundversorgung wären 2 Sender (um die Alleinstellung zu vermeiden) und diese müssten überall frei empfangbar sein.
 
@knirps: Ist aber immernoch keine Definition.
 
@Hans Meiser: Sagst Du mir auch, wo ich diese Defininition nachlesen kann? Wir brauchen nicht zu diskutieren, dass der ÖRR aufgebläht ist. Aber nirgends steht, dass eine Grundversorgung aus 2 Sendern besteht.
 
@iPeople: Grundversorgung definiert sich selbst: Nicht mehr als zwingend nötig ist. Darunter verstehe ich sogar nur einen einzigen Sender.
 
@knirps: "Zwingend nötig" ist aber nicht statisch auf jeden einzelnen Bürger anwendbar. Der eine fühlt sich mit nachrichten grundversorgt, der andere mit Volksmusik.
 
@iPeople: Vertrittst du hier einen Standpunkt oder willst du, wie immer, trollen?
 
@knirps: Ein Sender ist für die Grundversorgung mehr als unvorteilhaft, weil so nur ein Unternehmen die Meinung steuert. Eigentlich müssten beide Anstalten unabhängig sein und nicht mit Partner-Sendern doch als ein Unternehmen auftretten.
Dann sehe ich noch Regionalsender auch als Grundversorgung, gerade hier gibt es nämlich unterschiedliche Interessen, die nicht unbedingt Massenkompatibel sind.
 
@floerido: Es gibt genug private die für Fragemntierung sorgen.
 
@knirps: Ich vertrete einen Standpunkt, und der deckt sich offenbar nicht mit denen der Stammtischparolen.
 
@iPeople: Welcher Standpunkt ist das? Stelle den mal klar.
 
@knirps: Die Privaten sind nur blöderweise an die Werbeindustrie gebunden. Meinst du die interessieren sich was in einem einzelnen Bundesland passiert? Wichtig ist die Quote, deshalb passt gerade das Regionalprogramm garnicht ins Konzept der Privaten, weil man wenn man über ein Land berichtet, die anderen Länder, also die Mehrheit, sich nicht interessiert.
 
@floerido: Ist mir lieber als für etwas zur Kasse gebeten zu werden, was ich nicht möchte. Für Tagesschau und ein paar Dokus reicht ein Sender für den Bildungsauftrag.
 
@knirps: Das eine Grundversorgung eben nicht nur 2 Sender sind, Ansprüche unterschiedlich sind und man nicht alles zum Nulltarif haben kann.
 
@iPeople: Ich will es gar nicht(!) haben. Da stehe ich auch nicht alleine da. Es ist die Aufgabe den Auftrag mit so geringen Mitteln wie, möglich umzusetzen und das ist nicht der Fall.
 
@iPeople: Mit 2 Sendern wird es wohl schwierig aber man muss auch nicht für jedes einzelne Interesse ein 24h Dauerprogramm liefern, kommt eben auf die Mischung an, es ging doch damals auch mit 3 Programmen und da kam auch Musik, Krimi, Nachrichten usw.
 
@PakebuschR: Die Welt dreht sich weiter.
 
@knirps: Aber Ihr seid auch nicht die Mehrheit, wie man gesehen hat.
 
@iPeople: Woran erkennst du das und spielt das eine Rolle? Ich finde es eine Frechheit zusehen zu müssen wie unser Geld sinnlos verprasst wird!
 
@iPeople: 2 Sender deshalb, weil 1 Sender ein Monopol darstellen würde. Kein Monopol im Sinne von "alleine" sondern ein Monopol im Sinne von politischer Macht. Bei 2 Sendern beshet zumindest noch die Chance das sich 2 verschieden Parteien darum bemühen und somit eine gewisse Konkurenz vorhanden ist.
 
@PakebuschR: Sky hat alleine 10 Sport und 10 Buli-Sender. Das ist schon mehr.

Die Programmfenster sind auch nur ca. 1 Stunde am Tag
 
@steffen2: Kommt darauf an welches Paket und die zwingen einem Ihr Programm nicht auf! Die ÖR haben geschätzt allein 10 MDR und 10 WDR Sender.
 
@M4dr1cks: Früher hat Benzin auch nur 60 Pfennige/Liter gekostet.
 
@iPeople: Und das schlimme ist, der Liter Benzin bleibt trotzdem nur 1 Liter!
- hier werde ich nicht gezwungen gleich mehrere Sorten zu nehmen zudem zahle ich für etwas was ich und wann ich es brauche.
 
@PakebuschR: Nichgt ganz, heute bekommst Du gar keinen Liter mehr, sondern 900mL Benzin und 100mL Flüssigraps ;)
 
@iPeople: Ergänzed zum Thema:

Damals aktuell
http://www.e39-forum.de/attachments/4502.jpg
 
@M4dr1cks: Früher waren die Sendungen auch billiger. Wenn man die heute so nochmal auflegen würde, mit der gleichen Qualität, würde das nicht mal mehr unter Trash laufen. Sowas will auch keiner mehr sehen. Außerdem gibt es keine Sendepause mehr.
 
Das dient nur der Festigung der Beitragsgebühren. So wird noch mal verstärkt dargelegt das auch Nutzer ohne TV-Gerät gebühren zu zahlen haben und ja schließlich auch über das Internet das ÖR Programm schauen können.
 
@Hans Meiser: Der Zug ist ja schon lange abgefahren. Wenn man heute nicht bezahlen möchte muß man entweder ALG2 beziehen oder wenn man Geld verdient mindestens obdachlos sein.
 
@Johnny Cache: Obdachlos? Das ist keine gute Ausrede. An viele Orten bekommt man Free Wi-fi. Nice try! So werden die Säcke argumentieren^^
 
@w4n: Aber Obdachlose haben keinen Haushalt und für genau den muß bezahlt werden. ;)
 
@Johnny Cache: oder einfach nicht zahlen!
 
@Hans Meiser: Richtig, und wenn der alte Wagen kein TÜV mehr bekommt, einfach 'nen neuen klauen!
 
Hier ist ganz klar zu erwähnen, dass unsere Regierung es verboten hat, dass der neue Sender über TV oder Radio übertragen werden darf. Ich verweise hier auf den Artikel: http://www.golem.de/news/juka-ard-und-zdf-starten-jugendkanal-als-streamingangebot-1410-109919.html. Witzig dabei ist, dass die CDU erst sagt NEIN, nur Internet und dann die CDU "nur Internet ist zu wenig." Die verarschen uns doch alle, und wir merken es nicht mal. Zum anderen ist es für mich, in meinem Weltbild, wieder einmal eine Bestätigung, EinsPlus und ZDF Kultur zu entfernen. So wird auch das letzte Fünkchen Kultur aus dem TV entfernt....
 
@notme: Die Regierung hat da gar kein Mitspracherecht, das wurde dieser vom Bundesverfassungsgericht entzogen.
 
Der Artikel verschweigt einen entscheidenden Punkt. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten, da EinsPlus und ZDF-Kultur dafür wegfallen. Ich persönlich finde es gut, da andere TV-Sender Jugendliche eher mit fragwürdigem Zeug beglücken, ich denke mal so das wird ähnlich aufgebaut wie ein paar Sendungen auf ZDF Info z.B. ZDF Login, wenigstens hoffe ich das, und dieser Sender orientiert sich nicht an dem übrigen TV-Angebot. Das einzige was mich dabei etwas stört, ist vielleicht die Zielgruppe, 14 bis 29 Jahre. Da vermag ich mir nicht wirklich ein Information- oder Unterhaltungsprogramm vorzustellen. Zum Beispiel ist es ja gut, wenn da irgendetwas über Politik läuft, dummerweise dürfen die unter 18 bzw. 16 Jahren, aber gar nicht wählen, irgendwelche "Bravo Themen" und auch der Musik Geschmack könnte ein anderer sein.
 
@Lastwebpage: EinsPlus und ZDFinfo als Streichsender finde ich eher komisch, eigentlich sind EinsFestival und ZDFneo genau in der Jugendzielgruppe. Wenn man EinsPlus anschaut und den YouTube-Kanal, der strahlt ja fast schon alles über diesen Weg aus.
 
@Lastwebpage: Die Zielgruppe wollen die doch nur erreichen um denen die Gehirnwäsche zu verpassen. Billes Schmalz, Musik und Fashion und schon schmelzen die Bildungslosen dahin und sind dann bereit fürs politische "Input". Und dann wird "RICHTIG" gewählt. Aber glücklicherweise hat die Zielgruppe aber andere Sorgen! "Wenn Kinder Kinder kriegen" zu gucken oder grad die nächste Folge drehen. Der Zug ist schon längst abgefahren, die haben doch eh alle ihre Mediengewohnheiten.
 
Kann nur jedem die MediathekView empfehlen, damit hat man alle ÖR Streams auf einem Blick.Da ich Doku, Krimi, Fußballfan bin kann ich über die 17 Euro echt nicht meckern.
 
@coral81: Und runterladen kann man damit auch.
 
Wird er denn über HBBTV zu erreichen sein?
 
@EffEll: oder über IP-Stream in einem Format, dass moderne Linux-Receiver direkt in die Programmliste einbinden können?
 
@steffen2: Nun ja, mir geht es halt darum, es entspannt am Fernseher zu schaun und nicht am PC/Tablet. Die Mediatheken der ÖR sind ja im HBBTV auch lückenlos vorhanden.
Edit: Halt ohne Zusatzgeräte. Meinen HTPC habe ich aufgrund Nutzlosigkeit schon vor 2 Jahren abgebaut.
 
Zielgruppe der 14- bis 29-jährigen

und wir älteren dürfen`s dann wieder voll bezahlen und haben nix davon!

die Regierung geht mir einfach nur aufn senkel !!!
 
@Nightwishes: Man hat auch von den anderen Sendern die es bereits gibt nichts. Das ist eine Mafia.
 
@Nightwishes: Dann wäre deine Meinung zum KiKa, sehr interessant oder ist das nun für die Erwachsenen eine lohnende Investion, weil man die Kinder einfach vor den Fernseher verfrachten kann? In der ÖR-Landschaft gibt es ein gewisses Solidaritätsprinzip.
 
@floerido: 1. Zielgruppe der 14- bis 29-jährigen : Wo is da von kika die rede ?
2. Wo ist der Unterschied zwischen Fernseher und Monitor ? Vor beiden kann man sitzen und alles schauen !
3. diese ÖR Landschaft geht Mir so ziemlich am Ärmel vorbei(Solidaritätsprinzip?)
4. Gehörst Du zur arbeitenden Gesellschaft ? (Nur ne Frage, ja oder nein?)
 
@Nightwishes: 1. Du beschwertest dich, dass die Zielgruppe des Jugendsenders ziemlich eng definiert ist und man als Älterer es trotzdem bezahlen muss.
Von dem KiKa Alter bist du noch weiter entfernt, der ist dann OK oder auch überflüssig?
2. Wie kommst du auf die Idee mit Fernseher/Monitor?
3. Was soll man jemanden sagen der einfach nur gegen alles ist? In Deutschland herrscht eben bei vielen Dingen dieses Solidaritätsprinzip, auch wenn sich manche nur gerne die Rosinen aussuchen möchten.
4. Ja.
 
@floerido: zu 3.:
Stimmt. Gibt ja noch mehr Beispiele als TV
Ich zahle meine Krankenkassenbeiträge und helfe so den ganzen Rauchern, Alkoholikern und Junkies wenn sie durch ihre Sucht krank werden oder einen Entzug wünschen und dafür in eine Klinik gehen. Ich könnte dann ja auch sagen. Geldverschwendung, denn ich rauche nicht.
Nightwishes kann ja sein Musikantenstadel schauen. Das ist für die Gruppe 6-30 eher uninteressant.
 
@Nightwishes: errrrmmmm..... Wann ziehen die Leute den Zuhause aus, und zahlen das erste mal GEZ? Die müssen ja dann auch Wetten Das, Illner, Musikantenstadl & Co für die Älteren finanzieren.
Ich gehe sogar davon aus, dass die Kosten proportional zum Alter der jeweiligen Zielgruppe ist. Programm für ältere=teurer.
 
Habe mir mal die Mühe gemacht und diesen Thread gelesen. Ich kann nur sagen die "schlechte Pisa Studie" lässt grüßen. Viele Postings sind Engstirnig andere einfach nur "Dumm und Dämlich". Sicherlich könnten die ÖR bei einer Zusammenlegung von sogenannten Drittten Programmen ein paar Euro sparen (z.b. Radio Bremen zum NDR) und sollten das auch tun! Zum Thema Grundversorgung: Lasst Euch mal eine Blombe auf die Kabelanschlussdose setzen um die Kabelgebührkosten zu sparen. Dann kommt nur noch ARD, ZDF und das Dritte Programm (und dessen Radiosendern) des jeweiligen Bundesland durch die Kabedose durch. Das nennen die TV Kabelbetreiber "Grundversorgung" und die Gerichte geben ihnen damit recht. Klar gibts DVB-T und DVB-S und man hat wieder mehr Sendervielfalt, aber die ÖR (GEZ) muss man halt bezahlen. Von mir aus könnte man alle Privat TV "Blöd Sender" abschalten. Die tragen doch zur schlechten Bildung bei, besonders RTL2. Dümmer gehts nimmer !!!
 
@flotten3er: Kabelgebühren zahlt man aber freiwillig, ansonsten gibt es wie gesagt auch andere Empfangsmöglichkeiten die bis auf die Anschaffung der Geräte nichts kosten. Aber selbst wenn man alle Sender abschalten würde (womit mache auch kein Problem hätten) müsste man immernoch "GEZ" bezahlen!
 
@PakebuschR: Richt, man "müsste". Aber man "sollte" nicht! Das ist dann ein gravierender Einschnitt in die Menschenwürde und das Recht meine Informationsquellen frei zu wählen. immerhin besteht ein Zwang für Informationen zu zahlen die man nicht wünscht!
 
@flotten3er: GEZ muß man ebend nicht zahlen...ich bin fast 70 (!!!)...ich habe aber noch niemals gez gezahlt und werde es auch nicht tun...da sie keinerlei vertrag mit mir haben und die verträge die die minister mit ihnen eingehen...unintressant für mich sind, da ich kein mitsprache/wahlrecht habe in der sache.
die werden sich hüten einen mahnbescheid zu senden wo ein name drin steht, denn dann wäre der mahnbescheid ja anfechtbar...so kann man den getrost in den schredder tun, da kein vertrag besteht und kein name (GEZ ist keine rechtsfähige organisation) hat.
 
Würde man hier den Begriff "Grundversorgung" auf die Hartz4 Bevölkerung umlegen, hätten die ein größeres Haus und Auto als so mancher arbeitender...
 
hmm..was die so grundversorgung nennen...

obwohl...ZDF ist ja ein verfassungsgericht gegner..also ein sender, der bewust gegen die verfassung ist.

aber selbst die minister sind ja mitlerweile verfassungsgegner, denn die unterstüzen das ZDF ja in ihrer verfassungsfeindlichkeit.

die sollten ehr sender (kanal) abbau betreiben...den sie sind unseriös teuer, arbeiten gegen die verfassung, nutzen ihre "nicht verträge" mit dem bürger um sie zu schröpfen..einfach ekelhafte asoziale nazis arbeiten für diese sender!
 
@anon_anonymous: Wieso ist der ZDF verfassungsfeindlich?
 
Neuer Kanal, geil, wieder nen 300000€-Job frei! Intendant, oder ist der auch schon wieder jemanden zugeschustert worden? Die bekommen euer Geld auch ohne diesen Sender noch verbrannt!
 
@Roger_Tuff: " Die bekommen euer Geld auch ohne diesen Sender noch verbrannt!"
Garantiert. Sei froh, dass es mit JuKa wenigstens nicht spurlos verschwunden ist und (je nach dem wie es sich entwickelt) auch nicht völlig sinnlos verbrannt wurde.
 
Bevor die wieder im Internet experimentieren und ein auf modern machen wollen, sollten sie sich erstmal erfolgreich auf das Wesentliche besinnen und ein vernünftiges TV-Angebot für jüngeres Publikum schaffen. Die Zielgruppe 45+ wird auf gefühlten 100 Kanälen mit größten Teils redundanten Inhalten und in HD bedient und für das jüngere Publikum, das genau so seine Gebühren zahlen muss, gibt es einfach gar keine Alternative zu den Privat Sendern. ZDFneo gilt sogar offiziell als "Versuchsballon" und das obwohl es den Sender schon ewig gibt. Wenn dann da mal alle paar Monate was gutes läuft, z.B. Weeds, Missfits oder Orphan Black, kriegt man nichts davon mit, weil sonst fast nur Schrott auf dem Sender läuft.
 
ÖR und "unabhängige Medien" schön und gut. Aber ich hab bis heute nicht verstanden, warum das aufgezwungen wird. Ich gucke genrell wenig Fernsehen und da dann auch kaum bis gar keine ÖR. Ich sehe, was bei RTL etc Programmtechnisch gemacht wird (Stichwort: Assi TV), finde solche Sendungen schrecklich und glaube auch gerne, dass es bei den vielen Sendern der ÖR(meiner Meinung nach zu viele Sender) auch gute Programme gibt. Aber warum kann ich dann nicht dafür bezahlen, wenn ich das tatsächlich auch sehen möchte? So wie beim payTV. Werbung wird dort wahrscheinlich schwierig sein aber wenn die ÖR ein so großes Publikum haben dann sollte zumindest der Aspekt der Finanzierung darüber realisierbar sein. Aber hier wird man wohl ewig für Spartensender, Starmoderatorengehälter und Musikantenstadl zahlen müssen, obwohl man diese Leistung nicht haben möchte und auch nicht nutzt. Erinnert mich an Schutzgelderpressung...
 
also so ein LeFloid kann inne Regel mehr bewirken als die ÖR auch wegen Thema GEZ, 1.
2. 45 Millionen jährlich? ich schick *Mario Bart deckt auf* mal eben eine Email, Youtube und Gruppen die für Jugendliche Rede und Antwort stehen haben sich da schon gut etabliert. Vielleicht gucken sich manche die ÖR Kollumne mal an aber überschwenken liebe Denker, wieviel Schuss schnappes war in eurem Kaffee. Ihr könntet das ganze nur kombinieren wenn Ihr den Youtubern die in der Jugendlichenszene stehen eine Mitbereitsschaftchance geben, falls diese lust haben und da auch ein wenig geld darüber verdienen... Aber 45 Millionen in etwas stecken was Youtube bzw Lefloid oder andere, wie soll ich das nun ausdrücken,aufgebaut haben nun zu verdrängen. na viel Glück das wird in die Hose gehen. dann machts eher sinn das Geld in Sinnvolle Projekte zu stecken und bitte Mario Bart oder jemand der sich fachgerecht damit auseinander setzt die oberhand zu geben.... oder schenkts den hilfebedürftigen...
 
Hi Leute,

für alle Trottel, die meinen man müsste die Zwangsgebühr berappen folgender Link

http://www.youtube.com/watch?v=TPH8D7GKCiw&feature=youtu.be

Ich hab noch nie gezahlt, werde es auch nicht tun und bekomme in regelmäßigen Abständen lustige Mahnbriefe von ARD/ZDF, mit denen ich mir den Arsch abwische und sie in den Mülleimer hau.

Wenn diese Zwangsanmeldung rechtlich in Ordnung wäre, glaubt ihr wirklich ich würde damit durchkommen?

Versucht doch mal die Kfz-Steuer nicht zu bezahlen oder kauft euch nen Fernseher (ihr geht damit einen Vertrag ein) und zahlt nicht dafür. Was wird da wohl passieren?
 
Ist ja dann wieder perfekt für die Zukunft, wenn gedrosselt wird.

Nein entweder ein richtiger Fernsehsender + Internet (Live und Mediathek), oder garnicht.

Schön langsam sollten sie sowieso mal bremsen. Dann jammern sie wieder rum, und man darf bald 20 Euro im Monat für diese Zwangseinrichtung zahlen.

Die meisten Sendungen bei ARD/ZDF und CO sind sowieso nicht mehr tragbar und die tausendste Wiederholung von 200x..

Mit Grundversorgung hat das sowieso schon lange nichts mehr zu tun.

Die sollten von mir aus ARD/ZDF und das Dritte Fernsehen nutzen und dafür von mir aus 3 Euro im Monat verlangen, und der Rest sollte sich Privat finanzieren.
 
höre schon die "zielgruppe" wie se alle HIER schreien...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles