Stirb langsam: HP schaltet Anfang 2015 wichtige webOS-Dienste ab

webOS galt einmal als innovativer Hoffnungsträger unter den Betriebssystemen. Von dieser Euphorie ist nach Jahren vollen Negativ-Schlagzeilen nicht mehr viel übrig. Jetzt hat Ex-Besitzer HP angekündigt, zum Januar 2015 wichtige webOS-Dienste ... mehr... Smartphone, Betriebssystem, Hp, Hewlett-Packard, Webos, Palm, Touchpad, Veer, Palm Pre3 Bildquelle: HP Smartphone, Betriebssystem, Hp, Hewlett-Packard, Webos, Palm, Touchpad, Veer, Palm Pre3 Smartphone, Betriebssystem, Hp, Hewlett-Packard, Webos, Palm, Touchpad, Veer, Palm Pre3 HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich Schade, das sie keine Energie mehr in WEBos stecken. fand die Oberfläche eigentlich schon immer Recht Interessant. nur leider sind ios und Android zu beliebt und Fortgeschritten das sich andere Betriebssystem kaum mehr lohnen. das ganze sieht man ja sehr gut an windows phone, ob wohl es ein sehr gutes OS ist, kennt es kaum jemand bzw. wird kaum benutzt. aber mal ne frage gab es WebOS nicht vor Android und ios schon?
 
@cs1005: WebOS hatte damals neben iOS und Android durchaus gute Chancen. iOS und Android waren damals ja nicht so dominierend wie heute. Der HP Manager der es damals gekauft hatte und kurze Zeit später seinen Posten räumen musste wusste, denke ich um den Wert von WebOS. Der Nachfolger HP Manager aber nicht. Und das HP so stümperhaft mit WebOS umgegangen ist, zeigt einfach nur was für beschissene Amateure da wirken. Ich glaube der neue Manager hatte damals gar nicht erkannt was man da hat. Schade um WebOS...
 
@refilix: Leo Apotheker ex SAP manager. 2 Monate nach Antritt wollte er HP in eine Diensteanbieter verwandeln und hat die Entwicklung von webOS eingestellt. webOS hatte Potenzial aber miese miese Technik. Hatte selbst ein Pre. In Sachen Multitasking und PIM war es und ist es teilweise immer noch, Android und iOS überlegen. Wenn jemand meint, er könne Android nach seinen belieben anpassen, hat die plugins und add ons von webOS nie benutzt. Gäbe es eine potente 4,3 Zoll Version mit entsprechenden Anwendungen die ich benutze, würde ich wohl heute noch webOS verwenden.
 
@cs1005: Was heißt hier kaum benutzt? In Großbritannien liegt WP schon bei 10 Prozent und in Frankreich nähert man sich auch 10 Prozent. Und dort hat iOS nur 13 Prozent. In Italien liegt WP sogar vor iOS. Kommt eben immer auf die Region an.
 
@NSA-Stasi: Der Unterschied ist nur, dass WP auf vielen verschiedenen Geräten läuft und du beim iPhone alle aktuellen Geräte an einer Hand abzählen kannst. Sprich auch hier ist wieder der durchaus gerechtfertigte Kritikpunkt vorhanden, dass man doch lieber für eine Handvoll Geräte entwickelt die alle sehr ähnliche Hardware haben, anstelle von allen möglichen Konstellationen. War Anfangs bei Android ja auch das Problem, dass es viele Billigports gab und die Softwarequalität dadurch so mies war. Deswegen sind die 10% von WP jetzt nicht gerade etwas, was man unbedingt hervorheben müsste.
 
@Dude-01: Apple hat nich viel mehr Marktanteil... Android liegt um die 80%, Windows Phone bei etwa 10%... und der Rest ist dann Apple.
 
"nach Jahren vollen Negativ-Schlagzeilen". Daran ist aber nicht das OS schuld, sondern Palm und danach HP, die das Potential einfach nicht erkannten und ausreichend ausschöpften. Palm nutzte Hardware, die leider vor allem zu Beginn sehr viele Probleme machte und HP hat eh bewiesen, dass sie vom Consumerbereich keine Ahnung haben. Fehlentscheidungen ohne Ende. WebOS ist und bleibt ein innovatives, großartiges OS, das leider zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Sehr schade.
 
@noneofthem: Web OS fiel letzlich dem Management-Desaster-Zickzackkurs von HP zum Opfer. Sehr schade.
 
Das Desaster hat einen Namen: Léo Apotheker!
Leider... besaß den pre+,veer(war sehr geil)...pre3 und Touchpad aus dem firesale.

webOS hatte damals absolut das Zeug zum Android/iOS Killer!

Zum Beispiel mit seinem echten Multitasking.
Was ich auch geil fand und heute noch vermisse, das ich weiter mit dem Handy arbeiten kann auch wenn ein Anruf rein kommt. Das war echt genial gelöst

Ach im übrigen boykottiere ich seitdem HP...um ehrlich zu sein wüsste ich als Privat Person auch nix von dem Sauladen, was mich nur annähernd interessieren würde.
 
@kluivert: Naja bei dem Notebooks/Tablet-PCs, insbesondere bei den Business Geräten(Elitebook-Serie) haben die immer noch gute Geräte. Ansonsten würde mir auch nichts einfallen, wo HP für eine Privatperson noch wirklich hervorstechen kann.
 
@kluivert: Damals war ich mit dem Pre + Pre3 zu frieden. Pre 3 hatte da echt ne gute verarbeitung. Finde auch sehr schade das es aufgegeben wurde, hätte mir gewünscht, dass es ausgebaut wird. Aber die Akku Leistung war bei dem OS auch nicht so recht gut. Naja nun bleib ich bei Sailfish OS :)
 
WebOS wurde von Palm entwickelt und schon die waren nicht in der Lage es mal werbewirksam zu vermarkten! HP hatte dann den kompletten Laden gekauft, WebOs landete erst mal wieder in der Schublade und wurde viel zu spät erst wieder entdeckt. An den Playbooks hat man ja gesehen wie genial es hätte werden können! Nach dem man dann wieder doppelt und dreifach von der Konkurrenz überrollt wurde hat man WebOs kurzfristig und ohne große Vorwahrnung erst mal komplett eingestampft bis dann der Shitstorm über HP gezogen ist von den WEBOs Nutzern. HP war dann so freundlich und hat den Code öffentlich zugänglich gemacht. Und letztes Jahr hat sich dann LG die kompletten Rechte von WebOS gekauft. Erste Produkte sollen ja schon bald folgen. Einzug wird wohl beim TV sein, einer Rückkehr zu den Smartphones und Uhren etc. ist aber genauso möglich und nicht ausgeschlossen. Samsung hat sein Tizen/Bada und LG sichert sich nun durch WebOS komplett ab als Alternative zu Android. Und irgendwann wird auch der Punkt kommen wo man diese "Waffen" gegen Google ins Spiel bringen wird.
 
Wirklich schade, gefällt mir persönlich um Welten besser als Android und auch die Performance stimmt dort im Gegensatz zu Android.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen