Apple-"Panne": iPad Air 2 und iPad mini 3 sind vorzeitig aufgetaucht

Heute Abend unserer Zeit stellt der kalifornische Hersteller seine neuen Tablets vor, es steht bereits jetzt fest, dass Apple zwei neue Tablets vorstellen wird. Denn das Unternehmen aus Cupertino schaltete im iTunes Store offenbar aus Versehen den ... mehr... Apple, Event, Einladung, iPad Air 2 Bildquelle: Apple Apple, Event, Einladung, iPad Air 2 Apple, Event, Einladung, iPad Air 2 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Geräte können kaum mehr als ihre Vorgänger. Dennoch berichten sehr viele Medien über diese angebliche Panne. Bei der Vorstellung der neuen Nexus-Geräte war es mager(er). Auch bei Windows Phone war die Meldung bei vielen mager... Da verstehe noch einer die Welt.
 
@frilalo: *Du darfst halt nicht Äpfel mit Birnen vergleichen :D

*Ironie OFF
 
@frilalo: unabhängig von den Produkten denke ich, dass Apple die bessere Marketingabteilung hat.
 
@mschatz: Nein, die haben nur mehr Arschkriecher unter den "Tech"-Journalisten. Siehe iVerge mit über 50 Einzelartikel zur iPhone 6 Vorstellung in 24 Stunden.
 
@Knarzi81: Muss so viel sein. Sonst bekommen sie keine goodies mehr wie die Computerbild ;)
 
@wertzuiop123: Stimmt, das Kleinkind wird ja immer so schnell bockig. Hab ich ganz vergessen. :D
 
@Knarzi81: Na wenn die schon iVerge heißen..."i"Verge....da würde mir als erstes auch eine Seite um und für Apple in den Sinn kommen :)
 
@Vienesko: Die heißen The Verge und wollen ne unabhängige Tech-Newsseite sein. Sind aber solche Apple-Fanboys, dass sie eigentlich alle nur noch iVerge nennen. Und auf den Vorwurf, dass sie voreingenommene Apple-Fans sind, die alles schlecht machen was nicht von Apple kommt, kommt dann sowas:

"My reviews are biased — that's why you should trust them"
http://www.theverge.com/2014/9/24/6834955/vlad-reviews

Und das als Seite, die eine unabhängige Technews-Seite sein will. Aber das ist bei Heise und ihrem scheiß Mac&i-Resort genauso.
 
@frilalo: Sowas nennt man halt die Show stehlen. Gibt einem so ein wenig das Gefühl als wenn Apple es nicht ausstehen kann wenn sie mal einen Tag nicht im Mittelpunkt stehen.

In der Schule sind es die Klassenclowns und in der globalen Wirtschaft ist es Apple die immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen.
 
@Tomarr: Fragt sich nur wer sein Event zu erst an diesem Tag geplant hatte :)
 
@-adrian-: Da das Appleevent für heute geplant ist erübrigt sich die Frage wohl.
 
@Tomarr: Und wie lange ist der schon public? Ist ja nicht so als ob Google seinen Event noch schnell vor Apple gepresst haette, oder?
 
@-adrian-: Ist das Wichtig? Ich meine Samsung presentiert seine Produkte an einem Tag, Apple an nem anderen Punkt aus.

Wenn da auf einmal einer bei Apple mit nem dummen Grinsen im Gesicht sitzt und sich sagt "Ich schalt mal kurz ein paar Infos frei um die andere Presentation zu sabotieren" ist so oder so eine böswillige Absicht. Egal ob Samsung nun gesagt hat wir ziehen unsere Presentation vor die von Apple oder auch nicht. Ich weiß ja das bei großen Firmen sowas wie Anstand klein geschrieben wird, gerade was Marketing angeht, aber muss man es denn wirklich so offensichtlich machen?
 
@Tomarr: Wenn jetzt aber Apple ein Event am 16.10 plant und google kommt und sagt - here we go.. noch schnell nen Event am 15.10 einplanen.. Dann haben sie das natuerlich ganz ohne hintergedanke gemacht. also ganz ohne boeswillige Absicht.
 
@-adrian-: Natürlich nicht, aber es ist ein Unterschied ob man sich einen Vorteil im Termin verschaft, was ja auch noch die Frage ist ob nach Apple nicht besser gewesen wäre, oder ob man bewusst die Vorstellung des anderen torpediert.

Das eine ist die Situation das ich gerne vor deiner Rede meine Rede halten würde, die andere Situation ist das ich wärend deiner Rede wild mit den Armen fuchtelnd vor deiner Bühne stehe und um Aufmerksamkeit schreie.
 
@Tomarr: Ist es nicht eher so, dass Google Apples Präsentation "Torpediert" und mit den "Armen fuchtelt", wenn sie ihre Präsentation kurzfristig einen Tag vor die von Apple ansezten?
 
@gutenmorgen1: Wie gesagt, sicherlich verhofft sich Google dadurch einen Vorteil. Ganz klar, es geht ums Geschäft. Aber dennoch ist eine Terminvorverlegung, falls es diese überhaupt gab, nicht so penetrant wie das was Apple gemacht hat. Deswegen ja das Beispiel mit den Reden, wenn ich zuerst eine Rede halten will weil ich mich dadurch besser oder sicherer fühle ist es was anderes als wenn ich direkt die andere Rede störe.
 
@Tomarr: Also den Termin einen Abend vor dem der Konkurrenz zu schieben ist nicht so penetrant wie auf der eigenen Homepage einen User Guide freizuschalten.. du bist lustig :)
 
@Tomarr: "Aber dennoch ist eine Terminvorverlegung, falls es diese überhaupt gab, nicht so penetrant wie das was Apple gemacht hat."

Interessante Denkweise. Ein User Guide vs. der Präsentation direkter Konkurrenzprodukte einen Tag vorher...
Und der User Guide ist penetranter.
 
@gutenmorgen1: Klar, weil Apple doch genau wusste was passieren würde, das unterstelle ich einfach mal weil es in ähnlichen Situationen bisher immer so gelaufen ist.

Wobei die Terminverlegung nach Vorne wohl eher geschadet haben dürfte, weil müssen ja auch ertmal alle den neuen Termin mitbekommen.
 
@-adrian-: Was denn bitte für ein Event? Sie haben den Kram auf einer Webseite vorgestellt...WOW, was für ein Event...ist halt alles immer eine Frage, wie nötig man es hat, viel Tam Tam um nix zu machen....
 
@frilalo: Man muss es nur gescheit verkaufen können, dann kaufen sie auch die Katze im Sack.
 
@Vitrex2004: Apple verdreht meiner Meinung nach den Leuten die Sinne.. Lumia 630, Akku 1800 mAh. Wird als schwacher Akku in den Tests dargestellt (hält in Wirklichkeit aber 2-3 Tage durch!). Iphone 5s, 1600 mAh wird als sehr leistungsstarker Akku verkauft. Hält aber kaum einen Tag durch...
 
Das sind solche ekeligen, diesen "Fehler" gerade gleichzeitig am Google Produkt-Launch geschehen du lassen -,-
 
@notepad.exe: Wenn man sich anschaue wie sehr die Ipads sich vom Vorgaenger unterscheiden wuerde ich behaupten dass es eine Panne war.
 
Also dieser iPad-Zyclus hat für ja irgendwie absolut gar keinen Reiz. Ich hatte mal ein iPad 3 (das erste mit Retina Display glaube ich), das war echt nett aber irgendwie wars das auch schon. Und Design-technisch kann man bei den iPads momentan auch keine Weltwunder erwarten...glaube eher, dass diese Produktsparte möglichst lange möglichst gleich gehalten werden soll.
 
@b0a1337:
Inwiefern haben sich denn Notebooks die letzten, sagen wir 10 Jahren verändert? Neuere Hardware, bessere Bildschirme, flacher, längere Laufzeiten. Das wird auch mit den Smartphones passieren. Was soll denn da auch groß noch kommen? Gleiches passiert mit jeder Technologie, sofern sie sich einmal normalisiert hat.
 
@GlennTemp:
Ich weiß, deshalb sag ich es ja. Ich wär ja mal gespannt, wenn bald Displays mit haptischem Feedback rauskommen.
 
@GlennTemp: Danke für diesen Kommentar, Du sprichst mir aus der Seele! Ich arbeite seit 30 Jahren an Computern und im Prinzip hat sich da seit der GUI/Maus nichts revolutionäres mehr getan: Wir sitzen mit Maus und Tastatur vor einem Bildschirm und klicken auf Icons. Nur bei den neuen Geräteklassen wird jedes Jahr eine Revolution erwartet - warum auch immer.
 
@Givarus: Nö, bei jedem anderem nicht. Nur bei Apple die sich selbst als innovativste Firma feiern. Selbst schuld. Würde Apple mal bisschen mehr Demut walten lassen, dann würde das ganze auch wie jeder andere Produktlaunch gesehen werden wo die Hauptprämise Evolution statt Innovation ist.

"Heutzutage gilt Apple als das innovativste Unternehmen innerhalb der Industrie - im Desktop- und Notebook-Bereich..."

https://www.apple.com/de/pr/library/2009/10/29Apple-Introduces-Apple-TV-3-0-Software-With-Redesigned-User-Interface.html

Also, dann sollen sie eben das auch umsetzen und eben liefern. Wer sich so hinstellt, für den reicht Evolution nicht, der muss Akzente setzen und das schaffen sie aktuell nur noch selten. Und da ist völlig unerheblich, ob dann doch wieder Millionen das Zeug kaufen.
 
@Knarzi81:
Sehr richtig!

Vorallem aber machen sie sich damit das Leben selber schwer!? Bzw. bringen sie sich damit unnötig selbst in eine recht gefeährche Lage.
Denn auf dauer kann es sich auch Apple nicht leisten Erwartungen zu enttäuschen?!
Strategisch wäre es deutlich sinnvoller den Ball flach zu halten. Um so höher ist der Effekt wenn sie dann wirklich was "besonderes" bringen?!
 
@OPKosh: Genau das! Aber irgendwie ist deren Ego so aufgepumpt, dass sie meinen, auf Dauer so weitermachen zu können. Das hat ihnen aber schon mal fast den Hals gebrochen. Ich werde aber ganz sicher den Teufel tun und sie totreden, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie auch in 10 Jahren noch von den gelegentlichen Innovationen zehren werden können. Dafür sind andere einfach zu schnell.
 
@Knarzi81:
NEIN, sie jetzt schon abzuschreiben wäre natürlich albern!
Schon wegen ihres reinen Barvermögens alleine! ;-)

Aber gerade diese Branche hat auch gezeigt - durch Apple! - wie schnell es selbst vermeintliche Giganten erwischen kann!?
Ich sag nur Nokia, Motorola und auch BB (RIM)?!
 
@OPKosh: Und Apple eben fast selber, wenn auch schon fast 20 Jahre her.
 
@Knarzi81:
Ja, auch!
 
@Knarzi81:
PS:
Und bevor jemand kommt und sagt Apple wäre was Anderes, weil sie mit ihrem Ökosystem deutlich breiter aufgestellt sind!

Das ist richtig!
Aber dieses Ökosystem ist sehr stark an ihre Geräte gekoppelt!?
Ihr dortiger "Isolationismus" könnte da eher erstrecht problematisch werden!?
 
@Knarzi81: Eine Firmenbeschreibung die eine Firma von sich selbst abgibt liest sich selten bis nie demütig und bescheiden. Schau Dir mal Firmenwebseiten oder Firmenbroschüre beliebiger Firmen an und lies Dir mal ernsthaft durch was da steht. Selbst kleine Mittelständler verkaufen sich als "Führend in..." "Global Player" und was weiß ich. Bei Apple haben aber alle ein Problem damit, da da auch jede Menge Neid mit reinspielt. Apples Ego kann auch zurecht ein wenig aufgepumpt sein, weil sie die letzten 2 großen "Innovationen" auf ihr Konto buchen können, was man von den restlichen Herstellern nicht behaupten kann. Das ist natürlich keine Garantie auf die Zukunft und man erkennt sicher bei Apple einige Probleme und Baustellen. Trotzdem sehe ich derzeit weit und breit keinen vergleichbaren Hersteller mit einem vergleichbaren Angebot.
 
@Givarus:
Welches "unvergleichliche" Angebot haben sie denn?
 
@OPKosh: Apples Alleinstellungsmerkmal ist eine eigene PC-Plattform und eine Mobil-Plattform samt eigener Hardware und einem Ökosystem das sehr abgestimmt ist. Microsoft geht zwar in die Richtung, aber einige Konzepte gefallen mir persönlich da nicht und die Hardware-Auswahl ist (wenn man jetzt NUR MS betrachtet) zu eingeschränkt. Google bietet gar keine "richtigen" Computer an. Alle anderen Hersteller weltweit bedienen sich immer nur bei den bestehenden Systemen von MS und/oder Google. Einen mit Apple vergleichbaren Hardware-Hersteller sehe ich nicht.
 
@Givarus: Die Hardwareauswahl ist dir zu eingeschränkt? Das ist aber mal ein ordentlicher Schenkelklopfer... :D Bei MS bist du überhaupt nicht auf MS angewiesen, sie sind lediglich eine zusätzliche Option. Die Macwelt hat ne eingeschränkte Hardwareauswahl. 2 Telefone, 2 iPads, Macbook Air und Pro, iMac, Mac Mini und Mac Pro. Ende. Was ne Auswahl!
 
@Knarzi81: Du willst falsch lesen was ich schreibe, oder? Ich rede von Hard- und Software aus einer Hand - denn genau da liegt Apples Alleinstellungsmerkmal.
 
@Givarus: Und trotz Hard- und Software aus einer Hand, haben sie mehr Probleme bei jedem Release, als die die das anders handhaben. Und da sehe ich dann überhaupt keinen einzigen Vorteil für dieses Konzept. Eher Nachteile. Was machst du, wenn sie nichts mehr bringen, was deinen Anforderungen entspricht? Du kannst nirgends hin ausweichen. Du steckst fest und kannst nur fressen oder sterben. Siehe Apperture, Final Cut Pro usw.. Und das kann bei Hardware genauso kommen und ist ja beim Mac Pro schon so teils gekommen, der zwar schick aussieht, aber als nicht erweiterbare Workstation nur begrenzt im Profibereich noch taugt.
 
@Givarus:
"Alles aus einer Hand", ja ok!

Die Vorteile dessen nehmen aber auch immer mehr ab, da sowohl MS als auch bei Google/Android das "Isolationsbedürfnis" abgenommen hat.
Ein Bsp. ist die kolportierte MS SmartWatch, um die es zugegebener Maßen ruhig geworden ist. Aber wenn sich die Gerüchte bestätigen und diese tatsächlich mit ALLEN mobilen Systemen (iOS, WP, Android) funktionieren sollte...?!

Und wie Knarzi81 richtig sagt hat das Apple-Kozept nicht nur Vorteile!
Auch nicht für Apple selbst!
Da ihre Dienste so eng mit ihren Geräten verzahnt sind laufen sie nämlich Gefahr, dass auch ihre Dienste einbrechen, wenn ihre Geräte mal nicht mehr ankommen sollten!?
 
@Knarzi81:
"Was machst du, wenn sie nichts mehr bringen, was deinen Anforderungen entspricht?"

Das kann, wie gesagt, nicht nur für den Verbraucher ein Problem werden, sondern auch für Apple selbst!
Denn so eng wie die auch ihre Dienste mit den Geräten verknüppelt haben, brechen ihnen auch da die Einnahmen weg, wenn ihre Geräte mal nicht mehr so gut ankommen wie jetzt?!
 
@Knarzi81: Klar gibt es bei den neuen Features an der einen oder anderen Stelle Probleme, gerade im Moment wo beide OS ein Update bekommen haben. Wer das bestreitet ist blind. Trotzdem sehe ich nicht dass es bei anderen keine Probleme gibt. Ich besitze ja nebenbei auch noch 3 Windows Rechner und auch da ist nicht alles Gold was glänzt. Kleines Beispiel: Ich fand es ja ganz toll, dass mein Samsung Smart TV den Windows 8.1 PC automatisch als Medienquelle erkannt hat - einfach so. Da kam bei mir sofort der Gedanke: "Mensch das klappt ja auch unglaublich gut" auf. So lange bis ich dann mal versucht habe wirklich Videos von dem PC abzuspielen - eine Katastrophe, da ging gar nichts. Ich habe da zugegebenermaßen keine weitere Energie reingesteckt, aber aus diesen Gründen weiss ich, dass es auch außerhalb der Apple Welt Probleme gibt und das nicht zu knapp. Und Dienste wie Airplay laufen bei mir Zuhause jetzt seit Jahren fast komplett Störungsfrei. Selbst Besucher können das ohne jegliche Einrichtung sofort Nutzen (natürlich nur mit Apple Hardware - aber was solls).
 
@OPKosh: Naja, da Google und MS beide auch Apple mit iOS unterstützen, habe ich im Umkehrschluss mit Apple-Geräten und iOS dann trotzdem die größte Auswahl an Diensten und z.B. Smartwatches, selbst wenn mir die Apple Dienste nicht gut gefallen würden.
 
@Givarus: Ich habe nie gesagt, dass es auf der andereen Seite besser klappt, betrachtet man aber die Hardwarevielfalt, dann klappt es wesentlich besser. Und das mit dem SmartTV ist ein blödes Beispiel, da dies kein Windows Problem ist, sondern zumeist an der DLNA-Implementierung der SmartTVs liegt. Mein Phillips hat da genauso seine Probleme mit, auch beim zugreifen auf DLNA-Server.
 
@Knarzi81: Ja, aber was ist denn die Alternative? Ein Windows-PC am Fernseher? Wenn ich auf ein Ökosystem setze welches auf DNLA basiert, dann muss das trotzdem funktionieren. Und mich interessiert nicht wie viel unterschiedliche Hardware es auf der Welt gibt und das es dafür ja "eigentlich" "im Prinzip" wesentlich besser läuft, mich interessieren meine Geräte! Und was heißt eigentlich "wesentlich besser"? Airplay funktioniert bei mir zu 99,9% zuverlässig. In ganz seltenen Fällen reisst mal die Verbindung ab oder hängt ganz kurz etwas. "Wesentlich besser" sehe ich da bei DNLA nicht.
 
@Givarus:
Mir ging es mehr um Apple als um den Verbraucher.

Da, wie Du ja selbst richtig sagst, MS und Google inzwischen aber nicht nur mit Apple, sondern auch miteinander "netter spielen", hat der Verbraucher aber eben auch immer weniger Probleme mit "Mischlösungen".
Und das relativiert den "Alles aus einer Hand"-Vorteil gewaltig!
 
@Givarus: Ich sage es nochmal: Beschwer dich bei Samsung für deren falsche Implementierung! Das wäre so, als wenn du Apple vorwirfst, dass Samsung Airplay nicht richtig implementiert hat.
 
@OPKosh: Ach übrigens, du bist seit vorgestern tot. :D
 
@Knarzi81: Nein, ich versteh schon. Deswegen habe ich ja auch ein Apple-TV. Nur im MS-Ökosystem müsste ich mir jetzt noch ne XBOX One kaufen, oder meine Hardware danach wer die wenigsten Fehler in irgendwelchen Standard Implementierungen hat - da sehe ich keinen Vorteil. Jedes System hat eben seine Vor- und Nachteile.
 
@OPKosh: Ja, da Apple dabei aber nicht mitspielt, aber umgekehrt alle bei Apple mitspielen, habe ich trotzdem mit Apple die größte Auswahl und das ist ein Vorteil finde ich.
 
@Givarus: Ja, das ist in der Tat ein Vorteil. In Gänze für mich aber viel zu wenig. edit: ich hab irgendwie grad nur re23 gelesen und darauf geantwortet.
 
@Knarzi81:
Was bin ich? Tot? :-)
Wie jetzt?
Das wüßt ich aber?
 
@OPKosh: Tele 5 -> Babylon 5 ;)
 
@Knarzi81:
ACH SOOOOOO! ;-)

Wenn Du danach gehst bin ich schon Jahre tot!
Das auf Tele5 sind schließlich Wiederholungen!? ;-)
 
@OPKosh: Ja, ich weiß. kam halt nur gerade vorgestern. Die Pro7-Ausstrahlung ist auch schon wieder 20 Jahre her. Muss man sich mal reinziehen. ;)
 
@Knarzi81:
Ja, wir werden alt! ;-)
Aber, wenn Dein Nick ein Anhaltspunkt ist, ich 11 Jahre eher als Du! ;-)
 
@OPKosh: Danke, jetzt fühl ich mich endlich mal wieder jung. :D
 
@Knarzi81:
Gern geschehen! ;-)
 
@b0a1337: Das kannst du aber auf jeden anderen Tablet-Hersteller auch anwenden.
 
@LastFrontier:
klar, kann man das. War nicht nur auf Apple bezogen.
 
Was Apple da nur immer wieder passiert ^^. Haben sie wohl selbst gemerkt, dass Apple-Geräte in der Kneipe vergessen langsam auffällt wa'? Nur wird's halt aus Versehen Online gestellt. Apple hat aber auch Pech! :)
 
@diogen: Man kann es auch als böse auslegen und sagen das Apple einfach nur dusselige Mitarbeiter hat :P
 
Es geht heutzutage nur noch um das neuste "haben wollen", ob ein Produkt wirklich Mehrwert bietet spielt fast keine Rolle mehr bei den meisten. Bei Apple usern meist noch bisschen ausgeprägter.
 
@Buster2k9: Bei Apple-Usern mehr? Ganz sicher? Gestern gerade wieder die neueste Congstar-Werbung gesehen. "Und in 12 Monaten gibt es schon ein neues". Nur hohle Menschen bemerken die Manipulation des Marktes nicht, und zwar bei absolut jeder Marke. Konsum, Konsum, Konsum. Und wenn Lebensmittel nicht gegessen und vernichtet würden dann würden sie auch da eine Methode finden, den Käufer zum erneuern zu bewegen.
 
@Islander: ich bin mir sicher das es bei Apple doch noch mehr ausgeprägter ist als bei anderen Marken, nicht nur das die Medien das suggerieren, auch in meinem Bekanntenkreis laufen jetzt viele die vorher ein 5s hatten, jetzt mit einem 6 herum, dagegen andere die Android oder Windowsphone haben, nicht mit den neusten Modellen rumlaufen. Zumindest von meiner Seite aus.
 
@Buster2k9: Vielleicht liegt es auch eher daran dass sich ein Apple-Käufer weniger verarscht vorkommt. Wenn ich mir bei Samsung ein angebliches Flagship kaufe dann ist es nach 3 Monaten schon wieder "veraltet" weil eine aktualisierte Variante auf dem Markt ist. Bei Apple kauft man ein Gerät und kann sich sicher sein, dass es auch wirklich volle 12 Monate das Top-Gerät sein wird. Da fällt es letztendlich leichter, dankbar mehr Geld auszugeben. Plus, eine "Aktualisierung" kostet nur einen Bruchteil weil der Vorgänger für viel, viel, viel mehr Geld gebraucht verkauft werden kann.
 
@Islander: das bestätigt doch meine Aussage, es geht eben nur um haben wollen, man braucht unbedingt das neuste und beste.
Aber eben vorallem bei Apple, oder fährst du auch das Top Modell deines Autoherstellers und kaufst sofort das neueste Modell wenns rauskommt ? Oder den neusten Fernseher usw. usw.
 
@Buster2k9: Ich habe 3 Bekannte die sich jedes Jahr das neueste Topmodell ihres Lieblingshandys kaufen. Zwei sind von Samsung, eins von Sony. Und ich habe 2 Bekannte mit Apple-Handys (genau genommen die einzigen mit Apple-Handys). Einer davon hat ein 3GS, der andere immer noch ein 5 (sein erstes Apple-Handy). Ich selbst habe mein 4 erst gegen ein 5S getauscht, und das als Technikfan. Und nun? Wie kommst auf auf "vor allem bei Apple"? Ich wiederhole meine erste Aussage, denn sie ist ein Fakt: es liegt nicht an der Marke. Es liegt einzig und allein an der Person und dem Einfluss der Firmen auf diese Person. Aller Firmen.
 
@Islander:ja sieht du, bei mir ist es genau umgekehrt, aber ich glaube nicht das unsere Bekanntschaften dafür repräsentativ sind. Meine Annahme beruht einfach nur auf das, was man aus den Medien hört und der eigenen Erfahrung.
 
Naja, dass die Geräte Touch-ID bekommen ist jetzt keine echte Überraschung. Viel interessanter ist eigentlich das Innenleben. Wenn die wirklich einen A8X und 2GB RAM bekommen könnte Apple ja irgendeinen Anwendungsfall für diese Mehrleistung haben. Das wird das Einzig Spannende in Bezug auf die neuen iPads heute Abend. Ansonsten ist es lediglich ein kleines Hardware-Update.
 
Ich bin gespannt, wie die bisherigen Fotos zu den neuen Infos passen. Auf den Fotos hat das neue iPad Air keinen Mute-Schalter mehr an der Seite, nur noch Lautstärkerknöpfe. In dem Handbucheintrag für das iPad mini 2 steht aber, dass es neben der Lautstärke noch einen Side-Switch gibt.
Also entweder stimmen Fotos oder Abbildung oben nicht. Oder iPad mini und iPad Air haben unterschiedliche Ausstattung hinsichtlich Schalter (was ich eigentlich für unwahrscheinlich halten würde).
 
@Runaway-Fan: Joar, echt spannend.
 
Ich bin mal gespannt ob sie diesmal auch einen neuen Mac Mini vorstellen werden.
 
Man könnte meinen, Apple will derzeit unbedingt im Munde bleiben... nach dem Motto "Unseren Ruf kann man eh nicht zerstören" *grins*
 
@McClane: Auf der anderen Seite wird aber kein Unternehmen so genau analysiert wie Apple. Es werden Leute bezahlt, nur um Einzelteile aus den Fabriken zu stehlen bzw. zu fotografieren, nur damit man vom Kabel des Logicboards auf Veränderungen in zukünftigen Produkten schließen kann. Da existiert eine regelrechte Ökonomie dahinter. Bei keiner anderen Firma wird so ein Aufwand betrieben um zu entschlüsseln, was da für Geheimnisse sein könnten. Umso schwerer ist es, alle Kanäle dicht zu machen.
 
@GlennTemp: Woher willst du das wissen, dass andere Unternehmen nicht genau so stark von Betriebsspionage betroffen sind?

Diese Apple Leaks sind auch meiner Meinung, nicht immer aber wohl meistens, die Arbeit der Werbeabteilung von Apple.
 
@GlennTemp: Was sollen denn da momentan noch für große Geheimnisse hinter stecken? Denn eigentlich funktionieren ja alle Geräte gleich, egal von welcher Firma. Du hast ein Touchdisplay, einen Prozessor, eine Platine etc. und um das alles zusammen zu kloppen brauchst du passende Stecker und Kabel usw. je nach Ausstattung die rein kommt.

Ich würde heutzutage gar nicht mal in Spionage investieren wenn ich so ein Produkt auf den Markt bringen wollte, ich würde eher versuchen ein brauchbares eigenes Konzept umzusetzen. Da dieses Konzept aber wahrscheinlich anders aussehen würde als das des Konkurenten würden mich die Stecker dann auch nicht mehr interessieren weil ich wahrscheinlich eh andere brauche.
 
Ich glaube nicht an eine Panne!
 
@Rumulus: Ich auch nicht. Apple ist einfach nur peinlich.
 
@M4dr1cks: Apple ist deswegen sicherlich nicht peinlich. Ich halte es einfach für eine Strategie um in den Medien kostenlos präsent zu sein.

Peinlich sind die Leute, die so etwas blindlings glauben, dass es nur eine Panne war und noch sich in der Pflicht sehen es zu rechtfertigen.
 
@Rumulus: Ich finde, sie könnten sich langsam mal was neues einfallen lassen und dass die Leute so blöd sind, das glaube ich nicht.
 
gilt das überhaupt noch als leak wenn infos durchsickern die sowieso jeder erwartet hat? Ist ja nicht so, dass sich großartig was getan hat. Und zu google: ich für meinen teil hatte nicht erwartet, dass das nexus 6 so ein riesenklopper voller high-tech wird. die bisherigen modelle waren ja eher preis-leistungs killer im 350€ bereich.
 
Ich glaube nicht daran, dass Apple dies absichtlich macht (wobei ich das nicht mal verwerflich fände), denn psychologisch erzielt es eher einen nachteiligen Effekt: es gibt zum Release keine Spannung mehr und die Erwartungshaltung steigt, denn "da muss ja noch was kommen". Kommt dann nichts mehr -wie bei iPhone 6, hier war ja ALLES hinlänglich bekannt- dann ist die gewünschte Euphorie bei der Enthüllung weg, es ist eher Enttäuschung spürbar, wegen des fehlenden "one more thing".
 
@ZappoB: Ein derartiger "Leak" oder eines der hundert "Gerüchte", die Apple immer wieder in die Öffentlichkeit bläst, ist hundert mal mehr wert, weil die dumpfbackigen Medien redaktionell darüber berichten. Wenn so ein "Leak" im redaktionellen Umfeld durch die Weltpresse zieht, dann ist das buchstäblich Milliarden von Dollar wert. Bei Werbung schalten die Leute ab, bei redaktionellen Inhalten sind sie hingegen besonders aufnahmefähig.

Und nein, es kommt nicht auf irgendeine fehlende Euphorie bei den Apple-Fanatikern an. Mit denen verdient Apple ja nicht den Großteil seines Geldes.
 
panne bei apple??? denke eher wie das teil was da in der kneipe vergessen wurde...
 
Wen juckt das eigentlich wer zuerst präsentieren darf wenn der Unterschied gerade einmal 1Tag ist? Abgesehen davon jucken mich weder die Präsentationen von Apple, noch jene von Google^^
 
Gezielter Leak während Nexus Event? ;)
 
@Norodon: Ein "Event" wars nicht wirklich gestern :) Aber hast recht
 
@Norodon: ich denke auch das dies ein gezielter leak ist .. nun schreiben doch alle news seiten von einem vermeintlichen leak und schon ist apple wieder in aller munde. es ist doch mehr oder weniger bekannt (einiges auch logisch) was kommt.. und hoffentlich auch eine überraschung :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles