Stick-PC für Windows 8.1 für den HDMI-Port auf Intel Atom-Basis

Ein kleiner chinesische Hersteller hat mit dem Vertrieb eines Mini-PCs für den Anschluss an einen HDMI-Port bei einem beliebigen Fernseher oder Monitor begonnen, auf dem dank einer Intel Atom x86-Plattform problemlos auch ein vollwertiges Windows 8.1 ... mehr... mini-pc, Stick-PC, HDMI Stick Bildquelle: Shenzhen T.D.S. Technology mini-pc, Stick-PC, HDMI Stick mini-pc, Stick-PC, HDMI Stick Shenzhen T.D.S. Technology

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
DAS klingt doch mal interessant! Interessanter jedenfalls als die schrägen Versuche, den 27. Anlauf zu starten, um einen Medienplayer am Fernseher anschliessen zu können, der ja doch wieder manche vorhandenen Dateien nicht lesen kann.
 
@Alter Sack: Windows kann auch nicht jeden Codec einfach lesen, geschweige kostenfrei (MPEG2). Gegenseitig sich zerschießen tun sie ab und an auch mal gerne, wenn man mit mehreren arbeitet.
Ich sehe noch keinen Sinn in dem Teil, schon gar nicht bei der Größe.
Davon wie das Teil bedient werden kann wird auch kein Wort verloren...
 
@McClane: "Jeder" Codec ist ja auch Schwachsinn. Das waren die 90er.
 
@Alter Sack: Dann will ich mal sehen wie du ohne Codec MKV abspielst;)
 
@McClane: Geht mit dem VLC Player problemlos. Was brauche ich sonst noch?
 
@Alter Sack: MKVs problemlos mit dem VLC? Neee :)

Auf so schwacher Hardware sowieso nicht...
 
@McClane: MKV ist ein Container und kein Codec.
 
@Themis: Unsinn, die aktuellen Atoms haben schließlich brauchbare Hardwareunterstützung zum Videodecodieren. 1080p geht auf nem Atom problemlos. Zudem gibt es inzwischen genug kostenlose H264-Decoder, wie die LAV-Filter.
 
@Themis: Keine Ahnung, aber trotzdem eine Meinung? Natürlich funktioniert das. Und deshalb ist eine Lösung auf PC basierend auch weitaus besser als das, was uns Google als Chromecast verkauft. Ich habe selber einen Chromecast-Stick und weiß wovon ich Rede. Da läuft dies nicht, da läuft das nicht. Ein Stick mit Windows wäre eine echte Lösung.
 
@Knarzi81: Ja können die Atoms - sogar seit einigen Jahren schon. Meine Kritik ist aber einzig und alleine auf den für MKVs einfach nur beschissenen VLC-Player bezogen. (Mal abgesehen vom Drecks Support)

Wenn du sowas machen willst dann kannst du zum Beispiel den MPC-HC oder MPC-BE verwenden. Damit läuft das anständig!
 
@Alter Sack: Na wenn ich keine Ahnung habe dann versuch doch mal eine MKV mit PCM Ton im VLC zu Stereo statt zu "Seitenwechselndem" Mono zu überreden oder ein VC-1 kodiertes Video (mit schwacher Hardware) abzuspielen. Selbst AVC kodierte Videos brauchen häufig 2-3 Anläufe...

Den Rest kannst du übrigens gerne meinem HTPC erzählen auf dem ich schon diverse Player und Mediacenter getestet habe.

Was die Kompatibilität vom VLC und MKVs mit Chromecast zu tun hat verstehe ich jetzt allerdings auch nicht oder sind dir die Argumente ausgegangen?

Oh Gott wäre mir dein Beitrag jetzt peinlich...
 
@Themis: Klar. Macht man ja auch ständig solche Aktionen. Clown. Das Ding soll meine Raubkopien abspielen und sonst nix.
 
@Alter Sack: Aktionen? Du hast wirklich überhaupt keine Ahnung von der Materie. Die einzige Aktion hier ist eine MKV per Drag&Drop in den VLC rein zu ziehen. Wenn die Tonspur nur als PCM vorliegt kommt der Ton bei Stereo Boxen entweder nur links oder rechts raus.

Wie der Kollege oben schon meinte ist MKV ein Containerformat. In diesem befinden sich unter anderem kodierte Video- (z.B. AVC, VC-1, MPEG2) und Audioinformationen (z.B. AC3, DTS, PCM), die auch so direkt auf den "Original" BluRays vorhanden sind. Wenn du jetzt einen Player wie den VLC hast, der Probleme mit diversen Formaten wie VC-1 oder PCM hat, dann kannst du dir diese Medien eben nicht anständig anschauen und damit ca. 20% deiner "Raubkopien" und wenn die Hardware im unteren Leistungsbereich ist, dann laufen eben gar keine MKVs flüssig.
 
@Themis: Also ich hab mit VLC und MKV's keine Probleme. Weiß nicht welche du hast. Bei mir läuft alles flüssig, ohne Ruckler. Ich mag den Player. Hatte auch mal Mediaplayer Classic ausprobiert, bin dann lieber beim VLC geblieben.
Und wer schaut sich heute noch Filme über PCM an? Bei meinem MediaPC läuft eine Xonar und da habe ich als Tonausgabe DTS eingestellt.
 
@M4dr1cks: Die Frage ist auf welcher Hardware du das benutzt. Auf meinem Desktop und Notebook habe ich bis auf PCM-Audio auch keine Probleme mit dem VLC aber auf dem HTPC läuft damit halt vieles nicht (Artefakte, Ton asynchron z.B.) und deshalb gehe ich auch von den selben Problemen bei einem Stick wie dem hier beschriebenen aus.

Du kannst an deiner Soundkarte einstellen was du willst, wenn die Tonspur nicht als DTS vorliegt...

Mal davon abgesehen, dass PCM Ton im Gegensatz zu DTS unkomprimiert/verlustfrei ist.
 
@Themis: Okay, persönlich nutze ich das Mediaportal. Das allerdings zum Fernsehen und da läuft FullHd wunderbar.
 
@Knarzi81: Ich habe auch nichts anderes behauptet :)
 
@Themis: Kein Thema, hab deinen Post nur falsch verstanden und es als generelles Problem gesehen. Nutze kein VLC von daher keine Ahnung wie das bei dem ist.
 
@Knarzi81: Kann passieren. Bist wohl nicht der Einzige wenn ich mir die Plus/Minus Verteilung bei den Kommentaren hier anschaue ;)
 
@Themis: Versuch es doch beim nächsten mal einfach in "einfacher Sprache" :D
 
@Knarzi81: Hm OK:

Schwache Hardware + Windows + VLC + MKV = Macht keinen Spass

Schwache Hardware + Windows + anderer Player + MKV = Macht Spass

=)
 
@Themis: :D Geht doch :D
 
@Themis: Ich weiß nicht bei Bluray-Filmen habe ich DTS oder Dolby Digital. Steht ja auch auf der Hülle. Würde sagen, du hast als MediaPC einfach eine alte Gurke und deshalb ruckelt es beim VLC, bzw. laufen Ton-, Videospur nicht synchron.
 
@Themis: Ich habe auch einen HTPC der hat keine Probleme mit VLC und MKV. Vielleicht solltest du dir mal bessere Hardware kaufen und nicht irgend ein minderwertiges Zeug.
 
@Knarzi81: Mediaportal - muss ich gleich mal ausprobieren, weil seit ich FL Studio installiert habe, erkennt WMC meinen TV-Tuner nicht mehr. Habe imo NextPVR drauf. Funzt zwar soweit okay, aber wenn Mediaportal mir besser gefällt, bleibe ich bei dem und schmeiß das andere runter.
 
@M4dr1cks: Das hat sich echt gut gemacht. Empfehle dir aber, die 1.x-Version zu nehmen und noch nicht die 2er. Die ist noch in Entwicklung. Mediaportal macht bei mir auf jeden Fall die beste Hardwarebeschleunigung von HD-Content. Nutze den Microsoft DVD/bla-Decoder und das läuft echt richtig porno. Hat ja auch nen TV-Server bei. Braucht nur zum starten immer etwas.
 
@Knarzi81: Das Mediaportal gefällt mir soweit gut. Beim Einrichten muss ich aber irgwendwas falsch gemacht haben. Ich werde nochmal schauen, ob ich alles zurücksetzen kann.
 
@M4dr1cks: Wenn du Hilfe brauchst, musst de fragen. :)
 
@Knarzi81: Das komische ist, wenn ich die Tonausgabe über meine teure Xonar habe, bekomme ich Probleme mit dem Ton und dem Bild. So Microruckler. Lasse ich den Ton über HDMI-Port der Grafikkarte laufen, habe ich nichts dergleichen.
 
@M4dr1cks: Du kannst in den Mediaportal-Einstellungen, wenn du auf erweitert stellst unter Codecs und Renderer verschiedene Audiorenderer auswählen. Evtl. auch ein Problem mit den LAV-Filtern. Verwende da den AC3-Filter. edit: Minus nicht von mir. noch mal edit: ich meine das externe Konfigurationstool, nicht intern. Das bietet mehr möglichkeiten.
 
@Knarzi81: Vielen Dank. Jetzt läuft alles so, wie es soll :)
 
@M4dr1cks: Freut mich und viel spaß! Bin wie gesagt echt zufrieden mit.
 
@Alter Sack: MPC-HC oder auch VLC, und die Sache ist gegessen.
 
@McClane: Bedienen? Bluetooth Keyboard/Tastatur oder USB-Hub für Maus und Tastatur zum Beispiel? Der zweite MicroUSB ist unter Garantie OTG-fähig.
 
@nim: Man hätte auch darauf hinweisen können, das auch Android unterstützt wird, da ihr sowas sonst auch dazu schreibt. Klar ist Android ein Linux.
 
@M4dr1cks: Ergänze ich gerne!
 
@McClane: Ich dachte das Teil hat USB. Dann wird das auch darüber funzen.
 
@Alter Sack: Die wollen Konkurrenz zum Raspberry Pi werden.
 
@jediknight: Mit Raspberry Pi können die aber nicht konkurieren.
 
"Es dürfte soch dabei" - sollte wohl "sich" heissen
 
@frilalo: da hast du natürlich recht. Danke! Fehler ist beseitigt.
 
nettes Gimmick - aber was macht man damit? Und eine Windows-Lizenz für mind. € 80 dazukaufen? Hab ich nicht gelesen, dass bei Geräten bis $ 99,99 eine Win-Lizenz gratis ist? Das muss aber der Hersteller besorgen. Fragen über Fragen, Winfuture muss es richten...
 
@ringelnatz111: Stand doch da, dass das OS nicht mit dabei ist. ;)

Ich find das Ding auch ganz nett. Für mich wäre es geeigneter als ein RasPi (auf Grund der Möglichkeit, Windows nutzen zu können). Was man mit sowas macht? Wie Du sagst: Spielzeug halt - okay, ggf noch an nen TV hängen und die Filmesammlung von der NAS streamen, falls der TV das (Format) nicht beherrscht. ;)
 
@Diak: darauf OpenELEC und alles wird gut würde ich mal sagen, dazu muss mann dann auch kein Windows zum HTPC vergewaltigen.
 
@CvH: Spricht sicher nix dagegen, das OS dann einzusetzen, dass man gerne für diesen Zweck nutzen möchte, aber warum sollte ich persönlich nun eine andere OS-Struktur in das Heimnetz einbringen, wenn der Rest im Netz MS spricht?

Und wie gesagt, wär es -für mich- erst einmal sowieso Spielzeug, auch wenn es sicher einen sinnigen Einsatzzweck dafür geben kann.
 
@Diak: OpenELEC spricht auch Windows, da gibt es keinerlei Probleme (XBMC ist es egal auf welchen OS es läuft). Wenn man die Auswahl hat ein speziell für HTPC entwickelte Distribution (wo alles nur für den zweck des HTPC angepasst wurde) in unter einer Minute zu installieren, wo man sich nie wieder um Updates kümmern muss inkl nie wieder mit was anderem als einer Fernbedienung ran muss, was dazu noch wesentlich schneller + hardwareschonender gegenüber Win ist oder ein HTPC aus Windows heraus zusammenzufrickeln weiß ich nicht was man da noch überlegen sollte ;)
 
@Diak: Ja, mkv ist schon ein Fluch und Segen zugleich :D
 
@ringelnatz111: Wenn du dich im Netz richtig umschaust, bekommst du eine Legale Win 8 Pro für 12€. Ist halt n OEM-Key. Das geht ja dann noch.
 
@M4dr1cks: Wo? Ernst gemeinte Frage, suche noch eine Lizenz für einen Nettop.
 
@JK_MoTs: Wollte dir PM-zukommen lassen, aber leider keine Kontaktdaten. Imo haben die kein Angebot, außer für 40,00€ oder Core-Verson für 19,00 €. Aber das kann sich jeden Tag wieder ändern.
 
@M4dr1cks: wenn Du es rechtlich genau nimmst, dann darfst Du einen OEM Key nicht legal auf "irgendeiner Hardware" verwenden, sondern nur auf der, für den der OEM Key erstellt wurde.
 
@TurboV6: zumindest in Deutschland gelten solche EULA Einschränkungen nicht. Es gibt hier keine Zwangsbündelung von Software mit Hardware.
 
@der_ingo: das ist keine EULA, nur so als Hinweis. Ein OEM Key ist Bestandteil der gekauften Hardware rechtlich gesehen.
 
@der_ingo: Witzig: Korrekte Angabe einer Tatsache, und dafür noch ein Minus kassiert. ich mach mal nen Nullsummenspiel draus. ;)
 
@TurboV6: es gibt durchaus Windows 8.x OEM Versionen mit herkömmlichem COA. Natürlich dürfen diese einzeln verkauft werden und sind kein Teil irgendeiner Hardware bzw. dürfen in Deutschland nicht fest mit einer solchen gebundelt werden.
Bei einem aus der Firmware ausgelesenen Key mag das anders sein, aber dass ein Key ohne COA, der nicht direkt von Microsoft erworben wurde, nicht legal ist, bestreitet auch niemand.
 
@TurboV6: Dann hätte MS aber viel zu tun. Wenn ich sehe, wieviel auf Amazon verkauft wird. Ist eine Grauzone. Ich blicke bei den ganzen Versionen eh nicht durch. Systembuilder, OEM, ect. und dann betrifft das ja den Verkäufer der Lizenz. Nicht mich. Mir auch egal, weil ging problemlos zu aktivieren und damit hat es sich für mich. Ich zahle doch nicht zweimal hintereinander 140 Euro wenn es auch so geht
 
@TurboV6: Falsch und veraltet und ->in Deutschland<- nicht durchsetzungsfähig; (siehe: http://goo.gl/LCU851 [verweist auf das Forum von recht.de. Im Thread der dortige Post #3. Und wer es nicht glauben mag, im Post gibt es auch eine verlinkte Quelle zum Urteil [{Pressemitteilung vom BGH selbst zu diesem Urteil}]).

Wie sich der Sachverhalt in Österreich, Schweiz oder Lichtenstein verhält - kein Plan.
 
@Diak: Na dann bin ich ja beruhigt. Vielen Dank, dass du V6 und mich aufgeklärt hast. :)
Dann kann ich mich auf mein kostenloses Upfate auf Win 10 freuen, ohne Angst haben zu müssen, dass mein Key auf einmal nicht mehr akzeptiert werden könnte.
+
 
@M4dr1cks: Das wiederum kann ich Dir nicht versprechen. Mal davon abgesehen, dass dieses 'kostenlos' bislang noch ein Gerücht ist, kann MS ja durchaus festlegen, welche Versionen es dann kostenfrei upgraden lassen möchte. Wenn sie den Pool der OEM-Lizenzen ausnehmen, hast Du dann doch nichts davon gehabt.

Wobei ich allerdings nicht weis, ob MS die OEM- und die 'Standard'-Lizenzen irgendwie unterscheidet bzw zu unterscheiden vermag. Kein Plan diesbezüglich.
 
@Diak: Okay, das wird sich eben zeigen.
 
@ringelnatz111: Ne. Windows mit Bing bekommt man nicht ohne Gerät und alles unter 9" ist lizenzfrei... Mit 8.1 ist man dann bei 150€. Ist doch vollkommen ok?
 
Meego stick mit Linux versteht jemand die Anspielung :D
 
@Thaodan: Yepp :)
 
@M4dr1cks: Muss man das Minus hier verstehen? BTW: Die Linux Foundation hält die Namens Rechte.
 
@Thaodan: Nee, muss man nicht verstehen.
 
find ich super. wollte mir schon nen netbook anschaffen was dann dauerhaft im schrank liegt. kleine funk-tastatur mit trackball und man kann bequem vom sofa aus auf ALLES zugreifen was sich im Lan und WWW befindet. Zudem kann man noch alles richtig konfigurieren und kontrollieren und muss nicht hinnehmen, dass irgendwelche apps dauerhaft laufen o.Ä.
 
sieht aus wie so ein Bitcoin USB Miner ;-)
 
Das Teil finde ich extrem interessant! HDDs kann man sehr gut via iSCSI oder NFS Mounten, also sind die 16GB oder 32GB eSSD kein Problem. Muss ja nur das OS halten. Speed via WLAN N ist auch gut genug um 3D mkv's oder Blue Ray ISOs zu Streamen. Schade das PXE Boot bei WLAN System bedingt nicht geht, da heutige WLAN Chips nur Soft MACs beherrschen.
 
Puh! 64bit auf 2GB RAM? Wer macht denn bitteschön sowas und aus welchem Grund??
 
@EffEll: Weiß auch nicht, welchen Mehrwert das bieten soll. Ist wahrscheinlich so, weil es ein Atom ist und es den halt nur noch als 64bit gibt.
 
perfekt für XBMC
 
Wie werden eingabegeräte (Maus, tastatur) verbunden?!
 
@DRMfan^^: wurde unter o1 -> re1 -> re2 schon beantwortet, nur dank reichlich Minusgeklicke bei der re1-Antwort ausgegraut. kurz: USB oder Bluetooth, laut "nim".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intel Compute Stick mit Windows

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles