Telekom: Einheits-Tarife für Fest-Internet bei DSL & FTTH (Update)

Die Deutsche Telekom setzt die Vereinfachung ihrer Tarifstruktur nun auch bei den kabelgebundenen Internet-Anschlüssen fort. Auch hier verfährt man nun nach dem Schema, klarere S-, M- und L-Tarife anzubieten, die mit einzelnen Optionen aufgestockt ... mehr... Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Bildquelle: Telekom Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie verhalte ich mich als bestehender Kunde mit einem Comfort-Vertrag (DSL-Festnetz mit 16k Bandbreite)? Wird dieser zu einem Magenta-Vertrag? oder bekomme ich eine Drosselung?
 
@Johro: Die "Altverträge" werden sicherlich bestehen bleiben und man wird von zeit zu zeit versuchen den Kunden zum Wechsel zu bewegen.
 
@MarcelP: War nicht die Rede von Zwangskündigungen? Ich meine mal was davon gelesen zu haben, dass die Veträge mit einer gewissen Frist aufgelöst werden.
 
@bigspid: Ja, je nach Region und Vertragslaufzeiten, wenn du noch kein IP-Anschluss hast, wird dein alter Vertrag bis aller spätestens 2018 gekündigt.
 
@bigspid:
Zwangskündigungen führt die Telekom soweit ich weiß eigentlich nur durch wenn die Kunden einen seeeehr alten Tarif haben oder wie halt aktuell Analog-/ISDN auf IP umgestellt werden soll. In gewisser weise macht sowas zumindest bei den Tarifen Sinn, einfach schon weil man irgendwann weniger Tarife pflegen muss.

So gibt es ja bei dem Call & Surf-Tarif, wenn ich mich recht erinnere, 5 Generationen davon. Den IP Tarif gibt es glaube erst seit der 3. oder 4. Generation. Dann sind da noch Kunden die wahrscheinlich noch im Besitz eines Uralt-T-Online-Tarifs sind. Solche Altlasten kündigt dann die Telekom irgendwann zur Produktbereinigung (natürlich mit genügend Vorlaufzeit und X-maliger Erinnerung).

Sowas hat man auch schon beim normalen Telefonanschluss gemacht. Meine Oma hatte einen uralt-Telefon-Grundvertrag. Der wurde dann irgendwann eingestellt und sie bekam Briefe mit hinweis auf eine Zwangskündigung wenn sie halt den Tarif nicht auf den aktuellen Grundvertrag wechseln würde. Es war auch mit der Regulierungsbehörde so abgestimmt.

Ich weiß ist ein Roman geworden aber nur um etwas Hintergrundwissen in das ganze zu bekommen ;)
 
@MarcelP: Ah vielen Dank, das klärts natürlich auf^^ Hatte das nur mal in den Medien mitbekommen und dass sich viele darüber empört haben. Aber in dem Fall dann eher unbegründet
 
@MarcelP: dh demnach ich zieh bald mit meiner *alten* Call & Surf Comfort 6000er die A****Karte?
 
@awwp1987: muss nicht unbedingt. Man weiß nicht wie die ticken...
 
@MarcelP: zu dem nutzen wir noch gutes altes kupfertelefon nach analogen standart
 
@Johro: Vertrag ist Vertrag, der gilt also erstmal weiter. Allerdings kann der Vertrag von beiden Seiten mit Einhaltung der Fristen geändert / gekündigt werden. Wenn du in den Magenta Vertrag wechseln willst, wird das wohl möglich sein. Einfach bei der Telekom anrufen und fragen.
 
@Johro: ich habs jetzt nicht im Kopf, aber sind die Tarife nicht günstiger als die call & surf comfort.
 
@mschatz: Call & Surf gibt es wohl nicht mehr. Die ersten paar Google Suchergebnisse zu "Call & Surf Comfort" führen zu "Magenta Home" Tarifen. 2 Tarife mit fast dem selben Inhalt wären ja auch Sinnlos.
 
@Johro: Wenn du keinen VOIP-Anschluss hast, dann werden die dich demnächst zum Wechsel zwingen, aber bei der DTAG ist keine Drosselung mehr drin (jedenfalls ist die aus den AGB's raus)
 
Die Telekom müsste verpflichtend einen 2Mbit Tarif anbieten. Zahlen für 16Mbit obwohl viele nur einen Bruchteil bekommen. Da würde ich als Unternehmen auch nicht ausbauen.
 
@fraaay: Erstmal dafür sorgen, dass jeder DSL bekommen kann. Das Maximum über unsere Glasfaser hier ist 128kbit/s, 2fach-ISDN.
 
@DARK-THREAT: Ja aber das ist völlig uninteressant wenn die Nutzer trotzdem für DSL 16 bezahlen. So ein 2Mbit Tarif wäre dann ja für alle mit 2 Mbit und weniger. Dieses Angebot erzwungen zum kleinen Preis würde den Aufbau evtl. beschleunigen da man dadurch Gewinne hochschrauben könnte.
 
@fraaay: richtig, dann fällt es unter "Gewinnmaximierung" und da bekommt doch jeder Sesselpupser schon feuchte Augen... :)
 
@fraaay: und wer solls zahlen? Telekom baut aus, kann aber nicht überall gleichzeitig.. Warum sollte sie da ausbauen, wo massig kunden 1&1 und co haben, wo die kunden danach dann dort VDSL dazu buchen?
 
Der Text macht an folgender Stelle keinen Sinn oder ist falsch: "Volumen­begrenzungen und Drosselungen der Bandbreite schließt die Telekom bei letzterem ausdrücklich aus. " und danach kommt "Unterschiede gibt es lediglich hinsichtlich der zur Verfügung gestellten Geschwindigkeit, aus der sich dann jeweils auch der Presi ableitet.". Von der Rechtschreibschwäche abgesehen: ist die Drosselung nun nur bei 100MBit weg vom Tisch und es gibt damit nur einen Unterschied (Geschwindigkeit) oder kann es beim M-Tarif eine Drosselung geben und es gibt doch zwei Unterschiede (Geschwindigkeit und Drosselung -> Volumen) ....?
 
@TurboV6: Es gibt weder eine Volumenbegrenzung und damit logischerweise auch keine Drosselung. Es gibt nur noch 3 Tarife mit 16, 50 und 100 (bzw 200) Mbit/s und keiner davon wird gedrosselt.
 
@FatEric: und was bringt dann der Satz "Volumen­begrenzungen und Drosselungen der Bandbreite schließt die Telekom bei letzterem ausdrücklich aus." Also wenn mit "letzterem "explizit die "Flatrate" gemeint ist, dann macht der Satz sinn. Für mich hat sich das zuerst nach der "letzten Tarifoption" und damit eben "Tarif L" angehört....
 
@TurboV6: Kann man missverstehen, aber es ist wohl wirklich so, dass kein Tarif gedrosselt wird.
 
@TurboV6: Es geht darum, dass die Geschwindigkeit nicht nach Erreichen eines bestimmten "Highspeed-Inclusivvolumens" künstlich auf zB ISDN-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Die verschiedenen Tarife unterscheiden sich in der ungedrosselten Bandbreite.
 
Vielleicht bin ich Blind, aber: Wieso steht bei "S" der Preis für die ersten 12 Monate & der Preis für danach, aber bei "M" & "L" nur der Preis für die ersten 24 Monate? Wie viel kosten die nach den 24 Monaten? Steht es noch nicht fest?

Edit: aus 24 eine 12 gemacht bei "S".
 
@Blubbsert: S ist der Preis fuer die ersten 12 monate danach soviel wie M .. Frag mich wieso sich dieser Rotz ueberhaupt durchsetzt mit Step up. Hat da die Verbraucherschutzzentrale nichts in der Hand? edit: Werden 5 Euro teurer M und L. Kuendigen mit Vertragsabschluss wuerde ich mal sagen
 
@Blubbsert: doch das sieht man aber erst wenn man auf das kleine Sternchen daneben klickt (auf der Telekomseite). Ich sehe (zurecht?!) schon die Verbraucherschützer wüten
 
@MarcelP: Ah Danke. Auf der Seite steht es. Der Grafikersteller hat es wohl vergessen oder selbst nicht gewusst.
 
@Blubbsert: Angeblich werden M und L nach 24 Monaten um 5€ teurer. Ob das stimmt... weiß ich nicht.
 
@FatEric: ist auch so. siehe http://www.telekom.de/privatkunden/zuhause/internet-und-fernsehen
 
@FatEric: Dann muesste man rechtzeitig kuendigen und zwar direct einreichen mit dem Vertrag. So eine Abzocke
 
@-adrian-: was regst du dich denn so auf, ist doch bei 1&1 seit Jahren so
 
@FatEric: Ja, das ist auch so und eben die Frechheit. 5,- € mehr. Wofür ? Dafür, dass in zwei Jahren die Technik auch schon wieder weiter ist und man dann immer noch auf dem Anschluss hockt ?! Wobei: das mit dem technologischen Fortschritt ist bei der Telekom ja nicht so weit her. Andere Länder wie Estland oder Kasachstan sind da schon wieder wieder Welten weiter entwickelt !
 
schon blöd, wenn der webmasterplan link nicht funktioniert ^^
 
@TeamST: deswegen gibs ja als Plan B den Kostenvergleich von check24 :D
 
@TeamST: Wieso funktioniert der nicht? Bzw. was genau funktioniert nicht? Hier klappt alles und man landet auf der richtigen Telekom-Seite.
 
@mesios: vllt meint er den screenshot der sonst in einem overlay geladen wird
 
@-adrian-: Der funktioniert aber auch bestens, oder? Screenshots/Fotos werden nach wie vor in einem Overlay geladen, Infografiken aber schon immer auf einer eigenen Seite, da diese Art von Grafiken manchmal SEHR lang sind und wir sie daher nicht sinnvoll in einem Overlay darstellen können.
 
@mesios: vermutlich hat er/sie den Adblocker an, dann kommt nur

XML-Verarbeitungsfehler: Kein Element gefunden
Adresse: http://partners.webmasterplan.com/click2.aspx?csts=0&ref=236583&site=7711&type=text&tnb=60
Zeile Nr. 1, Spalte 1:

ohne diesen geht der Link ohne Probleme :)
 
@MarcelP: Na dann herzlichen Glückwunsch, dass man sich nicht nur ein Addon installiert hat was alle Daten mitliest sondern auch noch Internetseiten und Links kaputt macht ;-) Das liegt außerhalb unserer Reichweite, da können wir nichts gegen machen (ich habe es trotzdem mal getestet und konnte auch mit einem AdBlocker keine Probleme feststellen).
 
@mesios: aber du musst natürlich die Werbung auf eurer Seite Blocken :D Spaß beiseite: Mein Test war mit Adblock Edge. Keine Ahnung ob da was anders ist als beim Adblock Plus.
Wie dem auch sei ich vermute zumindest das er/sie das als Meldung bekommen hat
 
@mesios: aktuell ist es schlimm auf eurer Seite, ganz oben läuft dann plötzlich ein video unten ist Werbung usw. Unmöglich ganz in Ruhe die News zu lesen (iPad 2, Safari)
 
Schade, dass die Telekom ihre Tarife nicht ohne Mindestvertragslaufzeit anbietet.
 
Mal sehen, wann es im Festnetz eine deutschlandweite Telefonflat gibt (im Handynetz ist dies ja schon Standard).

Bis jetzt habe ich noch keinen Festnetzanbieter gefunden, der so was macht. Da jetzt das ganze Netz, sei es Festnetz oder Mobilfunk (Voice over LTE) auf VOIP umgestellt wird, ist es ja eigentlich egal ob das Paket zu einem Handy oder zu einem Festnetzanschluss geroutet wird.
 
@basti2k: Gibt es! Bei Telekom zB heißt das dann MagentaEINS http://www.telekom.de/magenta-eins
Und Ganz ehrlich! Mit Zubuchoption gab es sowas schon immer ;-)
 
@junker82: Ja es gibt aber hier nur die Möglichkeit Festnetz zu Telekom-Mobilfunk für 14,95 € zusätzlich, aber wie kann ich erkennen das mein gegenüber auch in diesem Netz ist, denn anhand der Vorwahl kann man das nicht mehr erkennen (Rufnummernportierung). Eine komplette Mobilfunkflat gibt es nicht.
 
Also ich finde die Preise recht interessant. Wenn man permanent die 39,95 bei MagentaZuhause
L beibehalten würde wäre es eine echte Alternative zu Kabel Deutschland (vorausgesetzt man bekommt bei beiden 100 MBit). Bis zu 40 MBit/s im upload klingen auch irgendwie atemberaubend.
 
Leider ist der Magenta L nur in gaaanz weniger Gebieten verfügbar, nämlich dort, wo schon Glasfaser verlegt wurde...
 
@Itzak: von Magenta M würde ich das glatt auch behaupten mit mieiner 6000er leitung...
 
immer noch billiger als die 78 Euro die ich im mom für vdsl 50 zahle mit entertain ohne sky nur dsl und ip tv
 
@timeghost2012: Wenn ich bedenke das ich für das selbe 32€ zahle, ist das schon krass.
 
Magenta S ist dann ca 5 Euro günstiger, als der jetzige Tarif.

Das nutzt die Telekom sicherlich auch nur, damit die Kunden auf die neuen Drosseltarife umsteigen...
Immerhin gibt kein Unternehmen in der heutigen Zeit noch Kunden ein Leckerli ohne Hintergedanken.

Lustig ist ja auch gleich der Umstieg auf IP und die Warnung in den AGB, dass bei Stromausfall kein Notruf mehr möglich ist...
Besonders super, wenn dann auch mal alte Leute umgestellt werden, die kein Handy haben..
 
@andi1983: Es gibt keine Drosselung mehr...
Also, bei Stromausfall geht mein Telefon auch nicht mehr. Oder hast du noch ein Telefon mit Impulswahl????
 
@Corsafahrer: Im direkten Einsatz nicht, aber für den Notfall wäre noch das alte im Keller, das den Strom der Telefondose nutzt.

Gefährlich wird es halt wie gesagt dann, wenn auch der Mobilfunk zusammenbrechen würde.
So hätte man mit der alten Technik und Notstrom seitens der Telekom noch eine Chance im Notfall zu telefonieren.

So ist man aufgeschmissen. Aber gut, ist ja fast in jedem Bereich so, dass sich die Menschen immer abhängiger machen, und nicht an einen Ernstfall denken.

Sonst würden auch nicht immer mehr ihre Daten in die Cloud verschieben, und am liebsten sogar das Betriebssystem von da aus laden.

Das die Telefonleitung mal für ein paar Tage tot ist, denkt ja keiner mehr.
 
@andi1983: Im ernstfall hat man immer ein Handy. Selbst Alte Leute wissen das mittlerweile. Und im ganz schlimmen ernstfall hat man immernoch Nachbarn mit denen Alte Leute eigentlich immer Kontakt haben. Es wird schon niemand sterben wenn bei einem Stromausfall grade das Telefon nicht klappt. Das ist übrigens kein Telekom Only "problem" wie du es in deinem anfangspost darstellst.
 
@andi1983: Das sind aber alles VOIP-Tarife und Impulswahl geht damit eh nicht mehr. Und du musst das Telefon in das Modem stecken. An der Dose direkt funzt das nicht mehr.
 
@andi1983: Wenn "die Telefonleitung mal für ein paar Tage tot ist"... was hilft dir da das alte Telefon aus dem Keller?

Jetzt mal ganz ehrlich: ich habe auch noch so alte Telefone irgendwo im Keller rumliegen, sogar zwei davon, wenn ich mich recht entsinne, aber ganz ehrlich, im Notfall danach zu suchen wäre keine so gute Idee, denn im Notfall brauche ich das Telefon sofort und nicht nach 2 oder mehr Stunden intensiver Suche.

Auch sollte man bedenken, dass nur weil wir beide noch so alte Telefone rumliegen haben, ist das bei immer weniger Leuten der Fall, da sie neue moderne Geräte kaufen und die alten entsorgen. Ich hab die beiden auch nur deshalb, weil ich sie mal von meinen Eltern bekommen habe (die haben also z.B. schon seit vielen Jahren kein Telefon mehr, was ohne Strom funktioniert).
 
@andi1983: Der Umstand das der Strom ausfällt und man gleichzeitig einen Notruf absetzen muss ist wohl verschwindent gering. Ein 6er im Lotto wäre wahrscheinlicher
 
Das blöde ist nur, dass man mit so nem neuen Tarif automatisch ein VoIP Telefon aufs Auge gedrückt bekommt. Nein danke.
 
@LoD14: früher oder später musst du eh wechseln, egal ob du willst oder nicht ;)
 
@Mezo: dann sollen dir mir mal aktiv kündigen. dann bin ich aber auch weg von dem laden.

während letztens reihenweise die VoIP anschlüsse ausfiehlen, konnte ich nämlich noch munter telefonieren. und das ist der einzige grund, warum ich überhaupt noch bei der telekom bin.
 
@LoD14: ich glaube voip ist die zukunft. ich mag es zwar selbst auch nicht, aber es kommt die provider günstiger, also steigen sie um.
 
@LoD14: Die Unternehmen stellen alle um auf VOIP.
 
@Krucki: ich weiß. deswegen ist der einzige grund, warum ich überhaupt noch bei der telekom bin, der richtige festnetzanschluss. fällt der weg, bin ich schneller bei unitmedia als wie die telekom kündigung sagen kann. da bezahl ich weniger und bekomme schnelleres internet.
 
@LoD14: Sei froh, dass du die Möglichkeit hast. Unser Dorf machte vor 28 Jahren angeblich eine Umfrage (woran sich kein Mensch erinnern kann, dass er befragt wurde) und diese besagte das kein Interesse am Kabelanschluss bestehen würde. Somit ist unser Dorf auf den normalen Internetanschluss angewiesen, ist nicht am Kabelnetz dran und wir quälen uns 7km vom Stadtzentrum entfernt mit einer 6MBIt Leitung rum.
 
Das ist doch genial. Da darf ich mit meiner lächerlichen 6000er Leitung genau so viel zahlen wie jemand der die 16.000 ausnutzen kann.
Eine Frechheit was die Telekom da mit ihrem lahmarschigen Netz betreibt.
 
@Krucki: 6MBit/s ist doch extrem schnell... o.O
 
@DARK-THREAT: So mega schnell, dass (wenn man wollte) kein Entertain angeboten wird.... Das verstehe ich auch nicht....das Netz ist doch angeblich ausreichend schnell laut Telekom :D
 
@Krucki: willkommen im Telekomclub hab genau dasselbe problem... Denn unsere Straße nutzt noch das gute alte Kupferkabel--- versprochen wurde alles, aber getan wurde seidem nix mehr... vllt nur wartung an ausfällen. das wars auch
 
@awwp1987: Kenne ich, und wenn man im T Punkt nachfragt dann können die armen Servicemitarbeiter nur die Schulter zucken. Die erfahren nichts, können nichts zusagen aber bekommen den ganzen Ärger ab. Schade das der kleine Kunde nie einen Draht zur Chefetage bekommt.
 
Bei mir in Düsseldorf schaft die Telekom an meinen Anschluss seit jeher max. 16 MB/s. Das ist bei den meisten Anschlüssen hier so. Ich frage mich immer wo die Telekom die Hochgeschwindigkeitsanschlüsse versteckt hat. Aber es gibt ja, Gott sei Dank, Kabel. Da klappt es dann auch mit 100 oder 150 MB^^.
 
Nur ohne Mindestvertragslaufzeitzwang ist ein ISP akzeptabel!
 
Blickt bei diesen ganzen Tarifdurcheinander eigentlich noch jemand durch ?
 
Lieber "langsames" Internet als bei der Telekom zu sein. (Ich spreche von Kabel vs. FFTH)
 
@LastPlace: Bei der rosaroten Telekom hast Du dann auf dem Papier "100" MBIT/S, aber gepflegt Youtube Video gucken geht nicht. #Ruckelorgie!
 
@Rumbalotte: 144p video schauen? mach ich mit ;)
 
ich empfinde das als abzocke und bilden einer dreiklassengesellschaft. schönen dank auch, ich bleib bei 1&1. telekom is mir zu teuer.
 
@stereodolby: wenn einer mal klarheit machen würde bei 1&1, würd ich wechseln. aber hör oft genug das der support dort bei störungen am sack sei....
 
@stereodolby: 1&1 DSL kostet hier 35€ und man hat nur 1MBit Upload, hier ist also Telekom "schneller" und günstiger
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles