Russische Angreifer nutzten neue Windows-Lücke gegen Ukraine

Sicherheitsexperten zufolge haben russische Angreifer im Lauf des Sommers monatelang eine bisher nicht öffentlich dokumentierte Sicherheitslücke in Windows ausgenutzt, um die Aktivitäten von ukrainischen Regierungsmitgliedern auszuspionieren. ... mehr... Sandworm, Team Sandworm, iSight Research Bildquelle: iSight Research Sandworm, Team Sandworm, iSight Research Sandworm, Team Sandworm, iSight Research iSight Research

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"eine bisher nicht öffentlich dokumentierte Sicherheitslücke in Windows ausgenutzt"
Bestimmt wird die Lücke schon lange bei der NSA als backdoor genutzt...
 
Die nsa-witze werden langsam langweilig. Speziell wenn es immer der selbe ist
 
@MarcelP: Es ist schon länger bekannt, dass die NSA Lücken Kauft und für sich nutzt.
 
@MarcelP: Schon schlimm wenn einen die Wahrheit schmerzt, dann doch lieber wieder einlullen lassen und von Friede, Freude und Eierkuchen träumen :rolleyes:
 
@MarcelP: Schön wäre es wenns nur Witze wären. Man muss schon sehr naiv oder stur sein es nicht einsehen zu wollen, dass Microsoft keine andere Wahl hat als bedingungslos mit der NSA zu kooperieren. Und das seit langem.
 
@w4n: mir geht es einfach auf den Zeiger das ewig nur gegen die nsa gewettert wird. Die anderen Länder (selbst wir in Deutschland) sind kein deut besser. Das die nsa spioniert hab ich gar nich angezweifelt
 
@MarcelP: Nein, Deutschland spioniert nicht systematisch alle US-Amerikaner und deren Spitzenpolitiker aus. Entweder lügst du oder du weißt es nicht besser; spricht beides nicht für dich.

Die USA brechen milliardenfach das Menschenrecht auf Privatssphäre. Und das systematisch und flächendeckend. (Und übrigens auch nicht erst seit Snowden. Siehe Wikipedia "Echelon")
 
@NSA-Stasi: ich glaube jeder hat da seine Meinung. Aber ich find interessant das hier immer noch so getan wird als wären die USA die einzigen die irgendwen ausspionieren. Wer so naiv denkt wird bei jedem skandal auf's neue überrascht sein das das sein eigenes oder ein benachtbartes Land sowas machen. Nur weil etwas noch nicht bekannt ist heißt es nicht das sie es nicht tun.

Dein Text klingt im Vergleich irgendwie wie ne Mutter die fest der Meinung ist das ihr Sohn die anderen niemals verprügeln würde und das alles die anderen machen. Und dann irgendwann stellt sich raus das ihr Kind es doch war und da bricht eine ganze Welt zusammen. Aber wer mit Scheuklappen durch die Welt guckt wird es nicht anders wissen (nicht auf dich persönlich bezogen).

Nunja, wie eingangs schon geschrieben hat zu dem Thema irgendwie jeder seine eigene Meinung. Wir könnten da glaube noch paar Stunden drüber Philosophieren aber das würde zu sehr offtopic von der News werden ;)
 
@klink: Tja! Auch Russen (Hacker) sind nicht dumm!
 
Was ich daran amüsant finde: WinXP scheint nicht betroffen zu sein. Wird dadurch zwar nicht sicherer, aber lustig ist es schon.
 
@RayStorm: Wozu auch, gibt ja genug Fehler in Windows XP SP3 stand April 2014, die nie mehr gepatcht werden.
 
@Thomaswww: Wie gesagt, wird dadurch nicht sicherer...
 
Und wieder muß der Nutzer aktiv werden, damit diese Sicherheitslücke erst ausgenutzt werden kann. Die Sensibilisierung in diesem Bereich dauert wohl noch eine Weile. Ich öffne sämtliche Dokumente, die ich nicht sofort als Fake (gefälschte Absenderdaten) erkenne grundsätzlich in einer Sandbox mit deaktivierten Scripts, da man Dokumenten von Bekannten auch nicht trauen kann, falls deren System infiziert sein sollte oder Sie einfach Dokumente aus irgendwelchen Quellen weiterleiten. 100% sicher ist das sicher auch nicht, aber zu 99.99% der täglichen Korrespondenz schon.
 
@Gunni72: Fehler 40 (auch bekannt als PEBKAC, PICNIC oder ZBuS), der einzige Fehler in der IT, welcher selbst durch noch so intensives debugging nicht behoben werden kann.
 
@Antimon: Vollste Zustimmung :-)
 
@Gunni72: Aus einer Sandbox kann man ausbrechen, da es auch nur ein Stück Software mit Sicherheitslücken ist. Kriminelle sind ja nicht doof und kenne solche Software und wissen diese zu umgehen :).
In der Zeit, in der das Windows Team einen Patch für Lücke X schreibt, finden Menschen mit genügend Zeit, Motivation und Geschick Lücke Y und Z.
 
@Thomaswww: Deswegen schrieb ich ja auch 99.99% und die Sandbox ist auch nicht meine einzige Hürde. Desweiteren müssen sie dann schon mindestens 2 Sicherheitslücken ausnutzen usw. für wildes Surfen und anklicken nutzt man ja auch eine VM+Sandbox+manuelle Portfreigabe... Das ist aber für Behörden und Institutionen nicht machbar.
 
Wer glaubt mit aktuellen Windows Updates und neustem Virenscanner vor Angriffen aus dem Netz geschützt zu sein, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann *<|:-) .

Kriminelle werden Windows Updates und Virensignaturen immer einen Schritt voraus sein...
 
Och herrgott... hören diese Verschwörungstheorien denn niemals auf? Böse Russen, Böse Amis, Böse PASTE_YOUR_MAD_HERE....
 
Westliche Propaganda. Teilweise auch traurig. Allein schon die Grafik ...
 
@SpiDe1500: das gute ist auch wenn die Westliche Propaganda mal recht haben sollte, das geht komplett unter bei dem ganzen Bullshit den sie verbreiten !
 
@CvH: falls (!) sie mal recht haben sollten..., werden sich wieder alle "theorien" darauf beziehen und behaupten: "hier seht.., da war das so.., genauso ist das immer"

sehr traurige entwicklung ;/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!