Droh-Nachrichten an Frauen ziehen jetzt Haftstrafe nach sich

Viele Frauen, die sich politisch oder gesellschaftlich engagieren, müssen die Erfahrung machen, dass sie bei Widersprüchen seitens einiger Männer nicht sachlich kritisiert, sondern sehr persönlich angegriffen werden - bis hin zu konkreten Drohungen. ... mehr... Frau, Schmerz, Angst Bildquelle: Sebastian Wallroth (CC BY 2.0) Frau, Schmerz, Angst Frau, Schmerz, Angst Sebastian Wallroth (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so! Bedrohen geht nun mal gar nicht, egal auf welche Weise, und egal ob Frau oder Mann.
 
@zupipo: Richtig, aber in dem gesamten Artikel/Gesetz gehts (anscheinend) nur um Bedrohungen gegen Frauen. Das ist keine Gleichberechtigung.
 
@Michael96: Wie oft drohen Frauen dir armen Mann denn an, dich zu vergewaltigen?
 
@ckahle: Es ist in diesen Fall vollkommen egal wie häufig es passiert. Wenn es passiert haben (die gleichen) Gesetze zu greifen. Und ja, es passiert. Gerade bei Männer wird die Dunkelziffer höher sein als bei Frauen, da es Männer sind und die "gefälligst nicht rumheulen sollen", die "armen Männer".
 
@Michael96: Ich hab ehrlich gesagt nicht die geringste Ahnung, wo du grad gelesen hast, dass da irgendwelche anderen Gesetze gelten würden. o.O
 
@Michael96: Nu aber mal Butter bei die Fische! Das meinst du nicht ernst, oder? Wird's bestimmt geben, aber das dürfte sich im niedrigsten Promillebereich bewegen.
 
@Michael96: irgendwo schon wahr, denn nicht nur Männer meinen ziemlich oft von Frauen erwarten zu dürfen, sich gefälligst frauenkonform zu verhalten, Frauen tun das andersrum genauso oft an und bei Männern. Wenn evt. auch mit anderer Wortwahl oder etwas anderer "Andockstelle".
Und auch wenns thematisch bzw. von der Fallkonstellation her mehr oder weniger deutlich anders als die obige News gelagert ist:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/sexueller-missbrauch-durch-frauen-verkehrte-lust-a-788332.html
http://www.kbbe.de/info/missbrauch/missbrauch_durch_frauen.htm

Das zeigt gewiss keine hohen Prozentsätze von Täterinnen auf, der große Anteil liegt weiterhin ganz deutlich bei den Männnern. Aber es sind eben Prozent und nicht nur bzw. nichtmehr Promillewerte. Von daher sollte man einfach auch über weibliche Schweine auf 2 Beinen reden, auch wenn man die realistisch betrachtet fast mit der Lupe zwischen all den Männer raussuchen muss.
 
@DON666: Ach na dann, wenn dir jemand etwas zu leide tut, weil du schwarzer, schwuler und behinderter Jude mit Migrationshintergrund bist, dann muss man das deiner Aussage und der von Hrn. Kahle nach also nicht verfolgen? Das ist doch so ein geringer Prozentsatz, ach was Promillesatz, indem das passiert... Denkt nochmal über eure Ansichten diesbzgl. nach, die sind gefährlich einfach.
 
@Mitsch79: Das ist doch Unsinn. Mir ging es lediglich darum, dass hier vom eigentlichen Thema abgelenkt wird, weil einige ernsthaft der Meinung zu sein scheinen, dass hier die Gefahr, als Mann Opfer einer Vergewaltigung zu werden, in den Vordergrund gerückt werden müsste. Und nein, diese (meine) Meinung hat NICHTS mit Schwulen, Juden, Schwarzen... zu tun, und ich habe auch absolut keinerlei Probleme mit diesen Menschen. Hättest du mal einen Blick in meine Kommentare unter Themen geworfen, in denen es um Rechtradikalismus geht, wüsstest du das auch.
 
@DON666: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... Du schreibst: "Mir ging es lediglich darum, dass hier vom eigentlichen Thema abgelenkt wird, weil einige ernsthaft der Meinung zu sein scheinen, dass hier die Gefahr, als Mann Opfer einer Vergewaltigung zu werden, in den Vordergrund gerückt werden müsste." - Das ist falsch, denn deine Aussage: "Nu aber mal Butter bei die Fische! Das meinst du nicht ernst, oder? Wird's bestimmt geben, aber das dürfte sich im niedrigsten Promillebereich bewegen." drückt das nichtmal im entferntesten und du beziehst dich auf: "Es ist in diesen Fall vollkommen egal wie häufig es passiert. Wenn es passiert haben (die gleichen) Gesetze zu greifen. Und ja, es passiert. Gerade bei Männer wird die Dunkelziffer höher sein als bei Frauen, da es Männer sind und die "gefälligst nicht rumheulen sollen", die "armen Männer".". Und auch diese Aussage enthält nicht Ansatzweise, was du unterstellst. Wie ich schon sagte, denkt nochmal über eure Ansichten diesbzgl. nach, die sind gefährlich einfach.
 
@Mitsch79: Nein, ich werde ganz gewiss nicht über meine "gefährlich einfachen Ansichten" nachdenken, da sie es nicht sind. Gefährlich einfach sind die Ansichten derer die u. a. was gegen die von dir in [re:4] genannten Personengruppen haben. Dazu gehöre ich nicht.

Und nun ist hier für mich auch Ende mit der Rechtfertigungsdiskussion.
 
@ckahle: Auch Männer werden bedroht, z.B. auch und gerade von Männern.
 
@ckahle: Das ist eine schwache Begründung, um Männer aus dem Gesetz auszulassen und entspricht nicht der Gleichberechtigung.
 
@ckahle: Muss es denn Frau -> Mann sein?
Was ist mit Frau -> Frau oder einfach nur Mann -> Mann....

Was macht den Fall Mann-> Frau bestrafenswerter als jede andere Kombination?
 
@ckahle: Und genau diese Sprüche sind absolut unangebracht...
 
@ckahle: Vielleicht drohen auch Männer anderen Männern?! Und passend dazu zitiere ich: "In dem Verfahren wurde auch ausdrücklich auf die Folgen eingegangen, die solche Nachrichten für die Empfängerinnen hatten. Die Opfer hatten geschildert, dass das Verlassen der eigenen Wohnung aufgrund der Drohungen häufig mit Stress und Angst verbunden waren. "
 
@ckahle: Wie oft wird ein Voelkermord begangen? Noch seltener. Brauchen wir also kein Gesetz fuer.
 
und was ist, wenn es umgekehrt läuft, und man als Mann bedroht wird?
 
@gandalf1107: Haste keine Eier in der Hose oder was? Stell dich nicht so an, du penn0r... <<< naja, so oder so ähnlich. xD
 
@knirps: wenn "es" gut aussieht, hätt ich gegen "Samenraub" ja noch nicht mal was einzuwenden ;)
 
@knirps: Aha jemand der meint das jedes Männliche Wesen ein Schächter sein muss der überall und alles töten oder verletzen müsse.
Sicher würde ich zum Tollwütigen Tier werden wenn irgend jemand meiner Frau oder meinen Kindern drohen oder etwas antun würde, da nehme ich keinerlei Rücksicht auf irgend etwas, da das Recht bzw. das daraus resultierende Strafemaß eher ein Witz ist als alles ander und in der BRD es nicht einmal möglich ist eine Anzeige wegen einer ausgesprochenen Bedrohung aufgenommen werden würde.
Steht meine für mich gefällte entscheidung fest.
Solange sich zwei gleich starke ( geistig und/oder körperlich ) Menschen in die Haare kriegen bin ich raus aus der Sache !
Aber einen ( eine ) schon im Vorwege sichtbare Schwächere Person mit so etwas wie Vergewalltigung oder ähnlichem zu Drohen ist auch ein zeichen davon das solche Lebewesen nur mit entsprechender verwahrung zu dressieren sind.
Wie steht das blos in dessen beziehen mit dem Partnerschaftsverhältnis ?
Ich bin Kampferprobt und entsprechend ausgebildet kann aber denoch ein immer liebenswerter zurückhaltender helfender und Unterstützender Mensch sein.
 
@gandalf1107: Ich würde die Person mal besuchen!
 
@Menschenhasser: Ich leg dich um! Kaffe und Kuchen stehen Bereit ;-)
 
@Tomelino: Bis gleich!
 
Mal davon abgesehen daß das Urteil noch recht mild ausgefallen ist, sollte man sich aber auch Gedanken machen, wie man mit Frauen zu verfahren hat, die sich Männern gegenüber auf inakzeptable Weise verhalten. So selten ist das nämlich auch nicht. Darüber hinaus sollte man jetzt hingehen, und aufgrund des rechtskräftigen Urteils Twitter wegen "Beihilfe durch Unterlassung" zur Rechenschaft ziehen. Diese ach so sozialen Netzwerke ziehen sich nämlich immer wieder so billig aus der Affäre, obwohl gerade sie in der Verantwortung stünden, Mobbingopfern auf ihren Plattformen zur Seite zu stehen. Schließlich schaffen sie ja die Grundlage für Onlinemobbing.
 
@starship: Da gibt es nichts zu überlegen. Absolut genauso wie man mit Männer umgeht, die sich so gegenüber Frauen verhalten.
 
lese ich das richtig? wenn männer frauen bedrohen zieht das ne haftstrafe nach sich, wie ists im umgekehrten fall? zählt die bedrohung von männern durch frauen ebenso als straftat und wird mit wegsperrung bestraft oder zählt das als feminismus?
 
@Rikibu: Wenn die Männer keine Anzeige stellen, passiert auch nichts ;) Ach und hast du ein konkretes Beispiel?
 
@Knerd: Also ich glaube es gibt genügend Fälle in denen Männern Männern drohen, oder deren Familien. Ich sehe nicht wieso es bestrafenswert ist, wenn ein Mann einer Frau droht, aber scheinbar alles andere nicht. Zumindest kommt es im Artikel so rüber.
 
@Draco2007: Es wird (leider) von vielen nicht so gesehen ;)
 
Bedrohen == Haft
In der Gruppe jemanden zusammenschlagen und gegen Kopf treten == Bewährung

Glaubt ihr nicht: Lest selbst: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/bewaehrung-fuer-heranwachsende-zwei-19-jaehrige-krankenhausreif-geschlagen--92457230.html

Also besser nicht erst drohen, sondern gleich zusammenschlagen. So verstehe ich die Rechtsprechung zumindest.
 
@Memfis: Allgemein stimme ich dir ja zu, nur vergleichst du hier deutsche Rechtsprechung mit britischer...
 
@Memfis: Ich würde es noch krasser machen und zwar: Wenn mich einer angreift ist es ein Angriff auf die Bevölkerung der BRD vergleichbar mit einem Kriegerischen Akt oder einem Terroristischen Akt und deswegen steht es mir zu diesen Angriff mit allem mir zur Verfügung stehenden Mitteln abzuwehren.
 
@Menschenhasser: Ist bereits der Fall: Nennt sich Notwehr.

Einziges Problem daran: Du musst nachweisen in Notwehr gehandelt zu haben (oder Zeugen haben), sonnst biste selber dran und genau hier wird es dann kompliziert. Wer kontrolliert, ob es Notwehr war oder man nicht selbst der Angreifer war? Wenn du nicht mindestens schwerverletzt oder aus "gutem Hause" bist wird es schwer.
 
@Memfis: Dann brauchen wir auch keine Notwehr.
 
@Menschenhasser: Wenn keine Zeugen dabei sind, bringt dir auch die kriegerische Handlung herzlich wenig. Beweisen musst du so oder so, dass du die verteidigt hast, und das ist richtig so.
 
@Memfis: Was hat ein Richterspruch in D mit einem in GB gemein?
 
Ich lese hier immer nur "Frauen"...was hat das damit zu tun ob ich einer Frau oder einem Mann drohe...und das als Mann oder als Frau....ist doch vollkommen egal. Drohung ist Drohung, egal an wen oder von wem.
Das klingt für mich mal wieder sehr schön nach "Gleichstellung" wobei die Frau gleicher ist. Ähnlich wie die Frauenquote.

Nur ums nochmal klar zu machen. Frauen mit Vergewaltigung drohnen ist absolut unakzeptabel, aber es hat absolut nichts mit dem Geschlecht zu tun. Auch wenn es vermutlich gehäuft bei Frauen vorkommt.
 
@Draco2007: Wenn man mal die Original Quelle im Text liest, dann sieht das alles schon wieder anders aus.. Ich glaube Winfuture ist hier einfach nur mal wieder ein bisschen Bild-mässig unterwegs
 
"wenn Frauen sich nicht in ihr traditionelles Rollenbild einfügen wollen", wenn dieses nicht als Jux gedacht war und kein Einzelfall ist, sondern sehr weit verbreitet ist, ja es gibt diese Art von Männern, keine Frage, nur ich würde Männlein und Weiblein, welche Twitter nutzen, durchaus als modern und "aufgeklärt" bezeichnen. Entweder es geht in diesem Fall gar nicht um Männlein gegen Weiblein, sondern um Mobbing generell, oder viele denken doch etwas anders als diese moderne und aufgeklärte Gesellschaft von allen erwartet, wagen es aber nicht diesen offen auszusprechen, Twitter ist ja auch eher anonym. Ist das vielleicht auch eines der Hauptprobleme heutzutage? Allgemeine gesellschaftliche Normen und Verhaltensregeln, denen zwar fast jeder in der Öffentlichkeit zustimmt, die aber im Stillen dann doch nicht, ob berechtigt oder unberechtigt, akzeptiert werden, "Das darf man zwar denken, aber nicht laut sagen"?
 
Das macht er nicht nochmal! Bedrohen geht garnicht.
Wenn man schon so ein Blödsinn macht dann auch anonym. Webproxy davor und anonyme Emailadresse :D Also war er auch noch doof dabei.
 
Nur die Hälfte im Artikel erzählt. So "Kleinigkeiten" wie das der Typ die Frau ordentlich gestalked hat, sowohl ihr privates als auch ihr berufliches Umfeld , werden nicht erwähnt. Und die Ergebnisse hat er dann im Internet veröffentlicht. Das war schon hier ein anderes Kaliber als es der News Artikel verkaufen mag.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte