Surface Pro 3: Pen bekommt App zum Einstellen der Empfindlichkeit

Das Microsoft-Tablet Surface Pro 3 überzeugte viele seiner Käufer durch den Stylus, der Surface Pen ist vor allem für professionelle Nutzer bzw. entsprechende Anwendungen eine praktische Ergänzung der Interaktionsmöglichkeiten. mehr... Surface Pro 3, Stylus, Microsoft Surface Pro 3, Stift Bildquelle: Microsoft Surface Pro 3, Stylus, Microsoft Surface Pro 3, Stift Surface Pro 3, Stylus, Microsoft Surface Pro 3, Stift Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kennt wer den Interpreten der Musik zum Video?
 
@knirps: Laut Shazam ist das "Rise" von Josh Garrels (Kye Kye Remix).

Edit: Jemand stahl ein G von meiner Tastatur!
 
@Der Lord: Ich finde nur ein Josh Garrels... und dessen Rise hat nicht besonders viel mit dem Track im Video zu tun. Google Sound Search spuckt mir auch Adele aus...
 
@knirps: Ist es aber.. https://www.youtube.com/watch?v=PHJVFcrgw74
 
@Slurp: Ah cool.
 
@knirps: Da hat jemand ein G verschluckt. Würdest Du mir leihweise eines überlassen?

Es ist ein Remix. Remixe klingen meist ander. ;)
 
@Der Lord: In dem Fall ist das schon fast ne Neuerfindung ^^
 
Ein bisschen unklar ist mir, warum man dafür auf dem Surface 3 Pro (also unter Win8.1) eine extra App benötigt. Sollte das nicht über die Treibereinstellungen zu realisieren sein? Oder ist der Trend, dass es für jede Einstellung eine App gibt?
 
@Der Lord: Ja das ist der Trend. So versucht man von dem Win32 abschied zu nehmen
 
@-adrian-: Verdammt! Und schuld an allem ist Apple, die haben schließlich die Apps erfunden! :D

Im Ernst: Nichts gegen den Abschied von Win32. Das muss irgendwann kommen. Aber für jede Einstellung eine extra App wäre in meinen Augen kontraproduktiv. Hierfür sollte es eine Einstellungszentrale geben.

Nur meine Meinung.
 
@-adrian-: Bei Android ist das ebenfalls so.
 
@Der Lord: Weil man versucht gewisse Features und App's unabhängiger von Systemeupdates vergessen zu können. Zudem sind dadurch sie Systemeinstellungen weniger aufgebläht. Ich finde es durchaus praktisch, es ist mir ab einen Punkten aber noch zu inkonsequent umgesetzt.
 
Was mich am Pen des SF3 stört ist die hohe Eingabeverzögerung, die war beim SF2 noch niedriger
 
@JasonLA: "Wie, welche hohe Eingabeverzögerung? - Das ist so als würde man auf echtem Papier zeichnen!", hör t man die Fanboys von weit her krakeelen...
 
@doubledown: leider leider nicht. Dieser Pen unterscheidet sich ja von allen anderen Stylus. Die Vom 1er und 2er waren ja noch zu anderen wir galaxy Note usw. kompatibel. Mich hat auch gewundert dass der neue Pen ne batterie braucht
 
Man kann bereits jetzt schon auswählen, ob der obere Knopf OneNote Desktop oder OneNote Metro ausführt. Das hat nichts mit der zukünftigen App zutun. Was die App dann eventuell als Funktion hinzufügt, ist, dass man selbst die .exe auswählen kann, die bei Knopfdruck starten soll.
 
@Wiidesire: Wie geht das denn? In der Systemsteuerung zur Stift-und Fingereingabe geht das nicht. Leider ist nach der Installation von OneNote Desktop und dem Deinstallieren von OneNote Metro nun der obere Knopf inaktiv. Zum Glück gibt es bald ne app dafür :)
Vielleicht bin ich aber auch nur zu doof die richtigen Einstellungen zu finden.
 
@Claus Knoll: Du musst, nachdem du Office installiert hast, erstmal in OneNote gehen und auf die neueste Version updaten. Dann fragt er dich automatisch, ob Metro oder Desktop Standard sein soll, nachdem du OneNote neugestartet hast.

Falls das aus irgendeinen Grund nicht auftaucht, dann geh auf Datei/Optionen/Erweitert und mach unter dem Punkt "OneNote-Standardanwendung - OneNote 2013(Desktop zur OneNote-Standardanwendung für OneNote-Links, -NOtizen und -Ausschnitte machen" einen Haken rein.

Ich persönlich bevorzuge die Desktop Version. Daher habe ich die Metro-Version deinstalliert. Wenn das Gerät in Connected Standby ist, klappt das mit der Schnell-Seite ohne Entsperren trotzdem noch. Wissen nur nicht viele.
 
Nach der Winfuture-News ein kleiner Schock:
http://www.chip.de/news/Microsoft-Surface-Tablets-stehen-vor-dem-Aus_73227945.html
 
@gutenmorgen1: und würde mich nicht wundern.,hab vor x wochen schon geschrieben auch das sf3 ist ein glop hoch 10 da habens die fanboys hier noch nicht wahrhaben wollen:)
 
Übrigens, sind die Surface-Tablets nicht diejenigen, bei welchen sich der Akku grundsätzlich gar nicht austauschen lässt? Nach drei Jahren also Schrott. Ja, bravo!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!