Xim: Microsoft Research zeigt innovativen Ansatz zum Foto-Teilen

Die Forschungssparte des Redmonder Unternehmens ist mit beeindruckender Regelmäßigkeit für Innovationen aller Art verantwortlich. Und auch aktuell präsentiert man eine Anwendung, die zwar oberflächlich das Übliche bietet, aber bei näherem Hinsehen ... mehr... App, Foto, Fotos, Microsoft Research, Teilen, Xim Bildquelle: Microsoft Research App, Foto, Fotos, Microsoft Research, Teilen, Xim App, Foto, Fotos, Microsoft Research, Teilen, Xim Microsoft Research

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiss ja nicht, aber irgendwie bekomme ich den Eindruck, dass Microsoft sehr viel tut im Moment (Office Sway, Xim, Windows 10 mit User-Feedback, Windows Phone Gdr2 for DP). Fühle mich hier sehr wohl :-)
 
@frilalo: Microsoft hat oft gute Ideen, nur mit der Umsetzung scheitert es leider oft^^
 
@TYPH00N: Oder es wird nie in Windows integriert... Mal einige Beispiele von Microsoft Tools welche ich vermisse: Tools von Sysinternals (gehört quasi zu Microsoft) wie ProcessExplorer, ProcessMonitor und psexec; fvic (File Checksum Integrity Verifier); RDCMan (Remote Desktop Connection Manager); CMTrace/TRace32 (zum analysieren von Logfiles, leider für nur SCCM Kunden freigegeben); SyncToy (sehr gutes Tool zum synchronisieren) Mir würden bestimmt noch mehr einfallen, aber das schwirrt mir so spontan im Kopf :)
 
@orioon: Da bin ich eigentlich froh darüber. Windows sollte so schlank wie möglich sein, ich bin froh, dass sie mal den ganzen zusätzlichen Mist wie Movie Maker, Media Center etc. weggetan haben und man sich diese ganzen Dinge optional aber großteils gratis runterladen kann. Das ist der richtige Weg!
 
@orioon: Ähm, wo ist das Problem? Die Tools z.B. von Sysinternals interessieren vermutlich keine 5 Prozent der User. Die 5 Prozent sollen sichs gratis runterladen.
 
Sieht nach einer guten Idee aus, im Store darf man dann allerdings lesen "Diese Anwendung ist in Ihrem Markt leider nicht verfügbar." Danke liebe Microsoft.
 
Immer wieder lustig, dass Microsoft in Produktpräsentationen lieber das iOS Interface zeigt, als das von WP... Traurig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!