Ab durch die Wüste: Google lichtet mit Kamera-Kamel die Liwa-Oase ab

Um seinen Nutzern eine der beeindruckendsten und für uns fremdartigsten Landschaften der Welt näherzubringen, hat das Street View-Team von Google nach Autos, Fahrrädern und Rucksäcken einen neuen Platz für seine Panorama-Kameras gefunden: Den Rücken ... mehr... Google, Street View, Trekker, Kamel Bildquelle: Google Google, Street View, Trekker, Kamel Google, Street View, Trekker, Kamel Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man sonst nichts zu tun hat...
 
@IT-Manager: sowas nennt man "über den Tellerrand schauen". Ein guter (IT-)Manager würde das kennen.
 
@TurboV6: Hauptsache du kennst dich aus in der Welt, dann sind alle zufrieden! Der Nick "TurboV6" lässt ja schon erkennen das die Bildung bei dir nicht auf Platz 1 steht. :-P
Gönne doch einfach jedem seine Meinung!
 
@IT-Manager: ja, als Fach-/Technisch verantwortlicher Entwickler kenne ich diese Denkweise.
 
@TurboV6: Schickst du deine Kamele auch mit einer Digicam durch die Wueste?
 
@TurboV6: Du leitest laut eigenen Aussagen ein Startup, bist Consultant, jetzt Fach/Technisch verantwortlicher Entwickler, leistest dir beizeiten aber immer wieder Blöße, dass man sich fragt, wie du es überhaupt durch die Schule geschafft hast. Wenn du mich fragst, bist du einfach nur ein Schwätzer und Blender.
 
@Friedrich Nietzsche: Vielleicht berät er ja ein Startup für das er als Entwickler tätig ist und welches er leitet. Und was machst du jetzt? :D
 
@kazesama: Dann fehlt ja nur noch Hausfrau und Mutter im Lebenslauf ;D
 
@dodnet: Dazu noch Bürgermeister und er hat ähnliche viele Jobs (gemacht) wie Homer Simpson oder Benjamin Blümchen :D
 
@kazesama: Das wäre steuerrechtlich zumindest bedenklich.
 
@Friedrich Nietzsche: kazesama hat es fast. Ich bin freier Consultant. Selten, dass ich 6 Monate das gleiche mache. Daher kann es insbesonders bei alten Aussagen zu Differenzen kommen.
 
@Friedrich Nietzsche: PS: und Nebenberuflich bin ich Pächter einer Spargelfarm, habe ein Weinhang mit dem pro Jahr ca. 80 Liter erwirtschaftet werden und besitze nen kleinen Bauernhof, falls das für Deine Notizen weiter interessant sein sollte. Meine wichtigsten Stationen waren bisher Seattle, New York, Stockholm, Paris und Köln - beruflich gesehen. Weitere Fragen?
 
Googlemobil mal anders ;)
 
als nächstes macht sich Google zum Affen und lichtet den Urwald ab.
 
@frust-bithuner: Das würde ich sogar wirklich mal interessant finden!
 
Toll! Bei den Bildern fragt man sich irgendwie, weshalb die Dattelfarmen nicht verdünen...
 
Hm, ob die wenigen Gebäude dort verpixelt werden müssen? Mal abwarten...
 
Ui! Eine virtuelle Führung durch die Wüste.. "Und hier sehen Sie Sand" :).
Ansich wirklich mal ein interessantes Projekt. Ich würde mir solche Naturprojekte für spannendere Gegenden wie zB den Regenwald wünschen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!