Microsoft-Chef: Windows 10 ist der Einstieg in eine neue Welt

Der neue Microsoft-Chef Satya Nadella sieht in Windows 10 nach eigenen Angaben den ersten Schritt in eine neue Welt. Weil sich unter der Haube sehr viel verändert, sei das neue Betriebssystem nicht einfach nur der Nachfolger von Windows 8, sondern ... mehr... Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hat der das nicht immer gesagt? Vielleicht in Klick in einer neuen alten Welt mit Startmenü wie vor 20 Jahren
 
@frust-bithuner: Wird das Startmenü-Thema nicht langsam langweilig?
 
@heidenf: Erstens das, und zweitens geht es thematisch in Nadellas Aussage auch um was VOLLKOMMEN anderes. Mit dem Thema "GUI" hat das mal gar nichts zu tun. Aber es ist scheinbar nicht jeder in der Lage, Texte zu verstehen, oder eventuell mal weiter als bis zum letzten Buchstaben der Überschrift zu lesen.
 
@frust-bithuner: Windows besteht ja nicht nur aus einem Startmenü wobei bei diesem hat sich im Vergleich zu bisherigen Windows schon einiges verändert. (zumindest im Desktopmodus) Die Größe ist nun variabel, es passt sich an Touch / Maus+Tastatur Bedienung an bzw. bietet die Möglichkeit der Anpassung und vereint auf dem Desktop die Menüs von Win7 + 8.1, dann natürlich optische Anpassungen und kleinere Umgestaltung. -
 
"Die von den Sensoren als "Endpunkte" im "Internet of Things" gesammelten Daten könnten nach Meinung des Microsoft-Chefs künftig in Kombination mit der Azure Cloud-Infrastruktur für Analysen genutzt werden, um Vorhersagen verschiedenster Art zu treffen. " - warum nur schießt mir da als erstes immer die NSA durch den Kopf... schöne neue Welt... :-/
 
@dodnet: .. Homeland Security und der ganze Rest der Mischpoke :)
und vor lauter Cloud abhören, entgehn ihnen die wichtigsten Ereignisse. Soll mir keiner sagen, dass die ISIS sich nicht untereinander elektornisch verständigt und abstimmt.
Und wenn sich schon Daten über die Benutzung ihres BS sammeln und auf ihre ach so weisen Analysten hören (wollen), dann möchte ich mal die Auswertung der Analysen die zu Windows 8 führten, lesen.
 
@dodnet: Was interessieren die NSA zum Beispiel Analysedaten von Aufzugsteuerungen? Darum geht's und sowas wurde auf der Partner Konferenz gezeigt, womit Thysen-Krupp weltweit live, den Status ihrer Aufzugsysteme verfolgen kann.
 
@Knarzi81: GCHQ hat offiziell zugegeben, dass sie Wirtschaftsspionage betreiben, bei der NSA muss man schon eine sehr USA freundliche Einstellung haben dies nicht zu vermuten. Ich könnte mir schon vorstellen, dass ein Konkurrent ggfs. Interesse an solchen Daten hätte. Verschlüsselung auf den Endpunkten wäre wohl mindestens fällig.
 
@wunidso: Windows Azure kannst du komplett in deinem eigenen Rechenzentrum betreiben, dann bist du alleine auch für deren Absicherung zuständigt und nicht MS oder ein anderer Cloud-Anbieter. Das ist der Unterschied und Vorteil von MS Azure zu Google und Amazon.

http://www.microsoft.com/de-de/server-cloud/products/windows-azure-pack/
 
@Knarzi81: Aufzugssteuerungen - Bewegungsprofile? Na, klickt's? Es gibt vermutlich keine Daten, die für die NSA und Konsorten nicht interessant sind.
 
@dodnet: Achso, ne Aufzugsteuerung erkennt heutzutage seine Gäste. Alles klar. Guck dir den Link und das Video aus dem Link an, dann weißt du worum es geht.
 
@Knarzi81:
Wieso?

Wenn ich jemanden fassen will, verfolge ich ihn über sein Telefon und sobald er in einen Fahrstuhl steigt hab ich ihn indem ich den Fahrstuhl verngesteuert anhalt und ihn darin einsperre.
Dann kann ich in "aller Ruhe" hin und ihn einsammeln.

Kann also für sowas durchaus nützlich sein!? ;-)
 
@Knarzi81: Fiktives Beispiel: Hochhaus in New York, Person A in Etage 3, Person B in Etage 20. Fahrstuhl fährt jeden Tag zur selben Zeit von Etage 3 in Etage 20. Und laut Überwachungskamera ist im Haus niemand sonst in Etage 3 und 20 zuhause. Missbrauchen kann man jede, noch so popelige Information.
 
@dodnet: Ja, und wenn sich einer vor die Tür stellt und immer aufs Display schaut in welchen Stock er fährt, dann weiß der es auch.
 
@dodnet: Und so nebenbei, wer hintert dich daran es mit deiner privaten Cloud und einer gesichterten VPN-Verbindung zu machen? Ist auch keine Garantie, aber dann bist du und nur du für den Einbruch verantwortlich.

http://www.microsoft.com/de-de/server-cloud/products/windows-azure-pack/
 
@dodnet: http://www.thyssenkrupp-elevator.com/Eintrag-anzeigen.104.0.html?&L=0&cHash=f3c078bb1eaf0465ac2bb69a5cf59673&tx_ttnews%5Btt_news%5D=488
 
Jo, hoffen wir nicht das da die Mac- bzw. Linux-Welt gemeint ist :)
 
@Taggad: 2015 wird das Jahr des Linux-Desktops! mal wieder :D. Aber mal im ernst alles andere außer der Desktop läuft eh schon mit Linux.
 
@shriker: Der Linux-Desktop tut hier überhaupt nichts zur Sache. Das was hier eigentlich gegeneinander antritt ist der Windows-Kern und der Linux-Kern. Das was Windows in Zukunft können soll, wird mit Linux schon seit jeher gemacht. Man kann den Kern so zerpflücken, dass er auf einer bestimmten Hardware etwas bestimmtes macht, nicht mehr und nicht weniger. Ob das bei Windows auch der Fall ist, wo die Vorteile sind (falls es überhaupt welche gibt) und wie dabei die Kosten aussehen, weis jetzt wohl noch niemand.
 
@shriker: Zählst du Note-, Net-, Ultrabook, Convertible usw. zum Desktop? Bei Smarthpones / Tablets hast natürlich recht, da ist Windows bisher noch schwach vertreten.
 
@PakebuschR: Ja tu ich -> Desktopbetriebssystem
 
Haben die bei WP7 auch schon so gesagt und das System dann recht schnell fallen gelassen
 
@wolle_berlin: Abgesehen von der Tatsache, das es hier nicht unbedingt um Customer Hardware geht, was meinst du aus welchem Grund sie den WP Kernel fallen gelassen haben?
 
@wolle_berlin: Was haben "die" mit WP7 gesagt?
 
@Spacerat: Weiß ich nicht mehr genau, aber sie haben so ungefähr gesagt, dass das mit den vorherigen Systemen nicht alles so prall war (konnte ja jeder sehen iOS und Andoird beherrschen den Markt) und sie jetzt voll auf WP7 setzen. Naja und ich Depp kauf mir ein Samsung für 400€ und paar Wochen später kostet es nur noch 250€ und mit WP7 war nicht mehr viel los.. Ging einfach sehr schnell in den Resteverkauf, obwohl das System noch recht neu war.
 
@wolle_berlin: Bei mir wars das Lumia 900. Auch mit WP7 und hat jetzt nur noch schrottwert.
 
@FatEric: Das neuste ist es nun nicht mehr und auch von der Ausstattung nicht mehr so der Hit aber dennoch ganz brauchbar ansonsten bekommst gebraucht jetzt noch rund 60Euro in der Bucht dafür. Aktuelle WP 8.1 Geräte bekommst ja schon neu unter 100 Euro zumindest Einsteigergeräte aber selbst die sind zumindest teilweise schon besser Ausgestattet.
 
@wolle_berlin: was ähnliches haben sie mit wp7 nie vorgehabt ;)
und als das ativ noch 400€ gekostet hat, war noch gut 2 jahre für wp7 durchaus was geboten/weiterentwickelt worden...besser als die meisten geräte dieser zeit
 
@0711: An sich hast recht aber das Ativ S hat schon Windows Phone 8, war dann wohl das Omnia was schpn etwas weiter zurück liegt.
 
@PakebuschR: jop meinte das omnia -.-
 
@Spacerat: Artikel gelesen? Wenn nein: setzen sechs!
 
@Jas0nK: Was denn? Das WP7 der Nachfolger von Windows 8 wird, das es die Basis ist für das Internet der Dinge ist, das WP7 auf praktisch aller Hardware läuft, das der WP7 Kern auf allen Plattformen eingesetzt werden kann?
Ich glaube du hast den Artikel nicht gelesen?
Meine Frage war was "die" (wer ist die?) auch zu WP7 gesagt haben sollen, was im Artikel steht? Keine der Aussagen aus dem Artikel passt zu WP7.
 
jawohl, noch mehr Abhängigkeiten von Software und Hardwareanbietern und Infrastukturlieferanten... irgendwann is auch ma gut.
 
Bleibt für mich die Frage, ob ich ein "All-in-One-Windows" wirklich brauche?
Eigentlich habe ich doch spezifische Ansprüche (z.B. PC oder Tablet oder Phone) wieso sollte mein PC in der Lage sein ein Kernkraftwerk zu Steuern, oder eine Drohne ins Ziel zu leiten?
Keine Frage ein Kommunikations-Interface braucht es zum Vernetzen, aber ist es wirklich nötig gleich X Sensoren ansteuern und auswerten zu können (für mich)?
Wieso soll mein PC wissen wie warm es in der Küche ist oder ob gerade jemand Duscht, wieso will man eine Software-Monokultur für alles, mit der gleichzeitigen Zuversicht das es sich an banalen Dingen "Aufhängt"?
Einen Sinn ergibt das nur wenn Microsoft ein Stationäres "Multi Mutti Imitat" etablieren will, ein "All-in-One- Spy-Kontroll-System " (Facebook+Google+Blokwart+Mutti in einen)?
Letztlich bestimmen nicht mehr die Nutzer "was wie wo und warum Läuft", sondern "Ein Windows" sag ihm was für Substanzen im Urin nachweisbar sind oder gibt "Verbesserungs- Hinweise" während des Aktes.
Das hat der Herr Nadella falsch verstanden, die Menschen brauchen keine Fremdbestimmung, sondern Unterstützung dann wenn es gewünscht wird und nur so viel wie nötig!
 
@Kribs: "Wieso soll mein PC wissen wie warm es in der Küche ist oder ob gerade jemand Duscht": Dein Smartphone soll aber einen Lichtsensor haben um die Bildschirmhelligkeit automatisch anpassen zu können. Oder einen Sensor zur Neigung und Lage des Geräts, Schrittzähler etc. Und wenn das Endgerät diese Sensoren halt nicht hat, dann geht das ja auch nicht. Aber das System darauf würde es unterstützen. Mehr sagt der Artikel nicht aus. Mal bitte weiterdenken als bis zur Desktopkante! Oder wäre es dir lieber wenn das Desktop Windows bei Anschluss eines Gerätes melden würde "dieses Gerät wird von dieser Version von Windows nicht unterstützt. Bitte installieren Sie eine andere Version!"?
 
@DarkKnight80: Deine Beispiele sind Preisgebundene und für den Zweck Dienliche Sensoren, wobei du den Zweck bestimmst/Nutzt.
Nur wie viel Sensoren braucht der Mensch im Praktischen Umgang, müssen wirklich alle möglichen vorrätig/verfügbar sein auf Standby geschaltet sein?
Gehört es nicht auch zu meinen Persönlichkeitsrechten zu bestimmen was von mir erfasst, berechnet, gespeichert, weitergeleitet und in Verbindung gebracht wird?
Nein ich gehöre zu den Menschen die eine umfassende Vernetzung des Persönlichen Lebensbereich ablehnen, damit eingeschlossen eine umfassende maschinelle Sensorik.
Mein Kredo ist, Maschinen sollen uns helfen, nicht über uns bestimmen!
Dabei nehme ich für mich in Kauf auch etwas nicht zu nutzen/nicht nutzen zu können.
Und wenn Windows, wie in der Vergangenheit öfters, ein gerät wegen fehlender Treiber oder Inkompatibilität den Dienst verweigert, suche ich eben nach anderen Möglichkeiten weil ich nicht abhängig bin noch jemals sein werden will.
 
@Kribs: Komm aus deinem Film wieder raus! Du kannst dir diese Fragen alle stellen, wenn dein Desktopsystem irgendwann einmal tatsächlich solche Sensoren besitzen sollte, welche du nicht benötigst. Du tust ja so als würden überall plötzlich Sensoren auftauchen nur weil Windows sie unterstützt. Es tauchen ja auch nicht über all Drucker oder CD Laufwerke auf nur weil Windows sie unterstützt. Das ist einfach eine klare Kampfansage an Linux. Windows soll jetzt nur da eingesetzt werden wo momentan andere Systeme für genutzt werden.
 
@daaaani: Film?
"Du tust ja so als würden überall plötzlich Sensoren auftauchen nur weil Windows sie unterstützt.."
Da hast du Recht diesmal ist es anders rum, die Sensoren sind schon da und Windows lernt sie nun voll zu nutzen (z.B. Rauchmelder, Thermostate, Fernseher, Kühlschranke, Backöfen, Kaffeemaschinen, medizinische Sensoren, Led Lampen mit Wlan, Smartphone, Smartwatches usw.)
Für mich ist nicht der Nachweis auschlaggebend das dies auch genutzt wird, alleine die Möglichkeit es zu nutzen der Einbau um es nutzen zu können, reicht mir für die Ablehnung!
 
@Kribs: Du verdrehst Sachen und wirfst sie alle in einem Topf. Ich wüsste nicht was z.B. mein Kühlschrank mit Windows Azure zu tun haben sollte. Oder baut mein Desktop Windows auf wundersame weise, eine Funkverbindung mit meinem Kühlschrank auf, dessen Eiswürfel dann die Daten zum Desktop und der Wiederum zu Azure sendet ? Nur damit jetzt die NSA weiß wie kalt es in meinem Gefrierfach ist?
 
@daaaani: Zitat: "Nur damit jetzt die NSA weiß wie kalt es in meinem Gefrierfach ist?"
Wer verdreht jetzt hier?
[re:1] Kribs am 08.10.14 um 15:29 Uhr
"Für mich ist nicht der Nachweis auschlaggebend das dies auch genutzt wird, alleine die Möglichkeit es zu nutzen der Einbau um es nutzen zu können, reicht mir für die Ablehnung!"
Die NSA hast du alleine ins Spiel gebracht!

Es bleibt immer noch mein Zweifel, wieso ein Programm darauf ausgelegt ist Allumfassend Daten zu sammeln und zu verarbeiten, ohne das die von mir in irgend einer weise kontrolliert werden kann!
 
@Kribs: Du kannst ablehnen was immer du willst! Aber deine Beispiele die du hier nennst sind nicht nur an den Haaren herbei gezogen sondern schlicht unmöglich! Ich bin immer der Meinung, dass man allem gegenüber erst einmal skeptisch sein sollte und es hinterfragen sollte, aber in deinem Beispielen ist es schlicht Dummfug. In deinem Fall wären es brach liegende Funktionen in Windows. Auch das mit der Kontrolle stimmt so nicht. Wir reden hier über Windows. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst dann deaktivier einfach den Sensorüberwachungsdienst in Windows, leg es mit einer Gruppenrichtlinie fest oder mach es per Registry Eintrag. Die Unterstützung für Sensoren gibt es bereits seit Vista. Windows wurde jetzt nur so weit angepasst, dass es nun mal überall laufen könnte (wie Linux) und Sensor Daten verschickt werden können um sie auf Wunsch weiter auswerten zu können, entweder über einen gebuchten Azure Dienst oder eben selbst eingerichteten. Und Windows ist nicht darauf ausgelegt es kann unter anderen jetzt auch das auf Wunsch hin.

Ach und bevor ich es vergesse, es gibt sogar ne API wo man darauf zugreifen kann. Bestes Beispiel Laptops, Tablets, Helligkeits- Lagesensoren, Ortung, für Spiele etc. Windows war schon immer ein gleichermaßen industriell genutztes System wie auch privat genutztes.
 
@daaaani: Ich fürchte, Kribs hat das Wörtchen "könnte" in diesem Zusammenhang nicht wirklich verstanden... Dein [re:2] trifft es genau auf den Punkt.
 
welche schnittstelle meint er
 
Win 10 wird geil. Ich freue mich sehr. :)
 
Beängstigend für mich zu lesen. Genauso wie die Schlagwörter mit + oder:
Nutzungserlebnis
HD+
Google+
 
nuja, grade diese sensoren endpunkte machen us software und cloud zu einem NO GO!

microsoft/die usa tun sich damit ins abseits befördern... bespizelung in irgendeiner form: nein danke..dann lieber verzicht und boykot!

solchen schrott kann ich auch bei osx und android haben...auf meinem pc will ich keine bespizelung dieser art. was mir auch klar macht, das us unternehmen NICHT vertrauenwürdig und freundlich sind...sie sind agressiv, arrogant und haben nur ein ziel: bespizeln um jeden preis.

das sich einige auf ihre bevormundungs und bespizelungssoftware noch freuen... das warum erschliest sich mir nicht so ganz.
 
@anon_anonymous: genau deshalb erörtern MS, Google und co aktuell über töchter den betrieb von Rechenzentren in Europa

ABER unsere Geheimdienste sind halt kein stück besser, ans Kontrollorgan wird einfach nicht das gemeldet was z.B. gegen unsere Verfassung verstösst und damit läuft alles wie gehabt im dunklen und ohne ernsthafte Gesetze ab...sowohl hier als auch dort
 
Nadella ist wohl der größte Sprücheklopfer den es bei Microsoft bisher gab. Bisher habe ich von ihm reichlich wenig interessantes gehört, dafür aber ne Menge blabla.
 
@GarrettThief: Was willst du denn interessantes von ihm hören, wenn die Produkte unter seiner Fuchtel und seinem Stil erst in den nächsten 5+ Jahren kommen werden? Mehr als seine Vision gibt es nach 6 Monaten eben noch nicht zu verkaufen.
 
Was befindet sich in Nadellas Wandschrank?

Es ist der geheime Zugang zum Königreich von Narnia. Eine andere Welt halt...
 
@doubledown: Manche haben die in ihrem Kopf...
 
Windows 10 wird absolut amazing!!! Ich habe sowohl meine Unterhose als auch das Garagentor ohne Probleme booten und mit der Azure-Cloud verbinden können. Die Analysen und Vorhersagen sind erstaunlich!
 
Bleib mal locker Nadella, vom Balmer hab ich über die Jahre schon genug Versprechen bekommen.
 
Es sind noch nicht alle Geheimnisse von Windows 10 offen. Ich find die Multidesktop Funktion in Windows 10 super. Der Anwender kann einen x - beliebigen Ordner nicht nur die Ansicht ändern sondern ihn auch als Desktop Anwendung umschalten und dann zum Hauptdesktop zufügen. Über den letztgenannten kann man über die Taskbar / Ribbons, zwischen den Dektopen hin und her schalten als sei es Tabs in einem Browser. So kannst du kinderleicht zwischen den Arbeitsdektop, Projekten Dektop und den Freizeit Desktop unterscheiden bzw. hin und her switchen.
 
Was für ein Bullshit-Blabla wieder! Die interne Versionsnummer geht gerade mal von 6.3 auf 6.4! Das sagt alles, und persönlich finde ich dass 10 eigentlich eher ein 8.2 ist. Auch optisch ist 10 einfach hässlich verglichen mit 7....
 
@Jas0nK: Win 10 bietet jetzt schon einiges und ist wohl noch garnicht vollständig, optisch gefällt mir wiederum deutlich besser/ansprechender und ist zusätzlich auf Touch ausgelegt bzw. passt wich den Gegebenheiten an. Da ist Win 7 völlig ungeeignet.
 
@Jas0nK: Dir ist schon klar, daß ein Kernel kein Betriebssystem ist? Das wäre ungefähr so, als ob man ein Auto auf den Motor reduziert. Der Kernel 6.3 ist schon sehr gut und performant. Noch mal ne runde aufgepeppt mit anderer Karosserie, anderer Radaufhängung, anderem Design und anderen Sitzen, anderen Bremsen schafft trotzdem ein anderes Fahrgefühl. Also ein komplett neues Auto, selbst wenn der Motor nur eine leicht modifizierte Variante des Vorgängermodells sein sollte. -.- Aber ich sehe schon, ich habe keine Ahnung und Du bist der Experte. Du kennst Kernell-Versionsnummern. PS: Kein Windows hat das Design von Apple, Google und einer schnell wachsenden Webseiten so sehr verändert wie Windows 8, obwohl es auf 10-20 Prozent Marktanteil runtergehatet wurde durch die Medien. Ich freue mich jedenfalls, daß selbst die Webseite meiner Lieblingszeitung Junge Welt (ganz weit links, also egtl überhaupt nicht MS-Zielgruppe) die Zeichen der Design-Zeit erkannt hat und umgestellt hat auf Flach. ;)
 
Linux, OSX, IOS, Android u.s.w = UNIX. Mehr oder weniger kompatibel.
Microsoft = Egoist der sein eigener Käse entwickelt und mit Windows 10 die Welt verändern möchte.... Bringt Millitär, Terror und Hass von der Erde runter, das wäre eine Veränderung der Welt!
 
@GIGU: Ja, unglaublich... kann der Nadella nicht mal Wasser zu Wein machen... so ein Versager... -.- Noch so ein "Experte", der meint, daß doch ein T-Rex und eine Hausgans sich fortpflanzen könnten, weil Vögel von Saueriern abstammen. -.-
 
@GIGU: Dann fang schon einmal mit deinem Hass gegen Microsoft an! :)
 
@GIGU: jupp. und MS kopiert ständig Ideen von denen und preist es als "super Neuerung" an. (geht jedenfalls meistens in diese richtung) (+)
 
Es sieht aus wie Windows 8 (oder eigentlich noch mehr wie Windows 7).
Das Startmenü von Windows 7 ist wieder da (mit kleinen Variationen) und dass man mehrere Fenster am Desktop öffnen kann ist nichts Neues denn das war immer so (deswegen heißt es Windows im Plural).
Leider geht auch in der nächsten Version die Aero-Funktion nicht.
Zusammengefasst ist die nächste Version eine Enttäuschung: nichts Neues, viel Altes (Startmenü) und manchmal nicht mal das (Aero).
Daher sehe ich keinerlei Anlass, Geld für etwas zu bezahlen was man längst hat und sehe keinen Sinn das gesamte System neu aufzusetzen incl. Installationen aller Programme.
 
Jep, man hat die Funktion des Offline-Kontos an einer neuen Stelle versteckt, denn MS will ja deine Daten. (Ab mit allem in die Cloud :P )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles