WhatsApp-Übernahme "kostet" Facebook 3 Milliarden Dollar mehr

Die Anfang des Jahres bekannt gegebene Übernahme des beliebten Messengers WhatsApp durch das soziale Netzwerk Facebook ist nun endgültig abgeschlossen worden. Facebook hat die entsprechenden Dokumente an die US-Börsenaufsicht SEC übermittelt, diese ... mehr... App, Logo, Messenger, whatsapp Bildquelle: Whatsapp App, Logo, Messenger, whatsapp App, Logo, Messenger, whatsapp Whatsapp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"jährliches Grundgehalt von einer Milliarde US-Dollar" das kann nicht stimmen. Vielleicht das Amerikanische "Mrd" mit dem europäischem "Mrd" verwechselt?
Ausserdem hieß es doch immer das Zuckerberg nur 1$ gekommt?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-zuckerberg-bekommt-einen-dollar-gehalt-a-961823.html
 
@wfhh: naja - er bekommt 1$ gehalt .. trotzdem kann er jeden monat mehr geld ausgeben als hier irgendeiner im leben verdient..und er hat diesen 1$ nicht mal angefasst :)
 
@-adrian-: ja, hab auch nicht gesagt dass er arm ist... nur 1 Milliarde stimmt bestimmt nicht..
 
@-adrian-: Seine Gelder sind aber hoch spekulativ. Zuckerberg könnte auch sehr tief fallen. Facebook ist ein Hype und er wird zu ende gehen. Letztendlich hat er nichts von fundamentalen Wert wie Google mit der Suchmaschine.
 
@knirps: Du bist tatsächlich der Meinung, Zuckerberg lebt von der Substanz?
 
@iPeople: Mehr oder weniger. Sein Vermögen ist nur theoretisch. Sein realvermögen ist ein kleiner Prozentsatz von dem, was man als sein Vermögen schätzt. Wenn Facebook platzt, platzt auch sein Lebensstil, denn er lebt nur von der Schätzung.
 
@knirps: Und daraus schließt Du , er lebt von der Substanz?
 
@iPeople: Das hab ich so nie gesagt und lasse ich mir von dir auch nicht in den Mund legen.
 
@knirps: Brauch ich nicht, hast Du selber getan :"Zuckerberg könnte auch sehr tief fallen".
 
@iPeople: Das ist eine absolut andere aussage als von der Substanz leben. Das eine ist ein konjunktiv und du unterstellt mir ein indikativ.
 
@knirps: Ich hinterfragte, mehr nicht.
 
@iPeople: Er lebt von der Spekulation, diese könnte man durchaus als Substanz bezeichnen, da es ihm (Facebook) an einem zweiten Standbein fehlt. Im gegensatz zu Google oder Microsoft, muss er hoffen das der Trend Facebook nicht aufhört.
Microsoft hat mit Windows und Office eine Substanz die so schnell nicht weg brechen wird, Google mit der Werbung und Android ebenso.
Facbeook und Whatsapps sind Trend. Sie kamen und werden in Absehbarer Zeit auch wieder gehen. Und wenn die Facebook Aktie nichts mehr wert ist, ist sein Vermögen dahin.
 
@knirps: Dir ist aber schon klar, dass er auf einem großem Aktienpaket sitzt, dessen Veräußerung zur richtigen Zeit ihn garantiert nicht tief fallen lässt? Dir ist schon klar, dass er durchaus Privatvermögen besitzt? Dir ist schon klar, das FB und WA nicht nur aus einem gemietetem Server bei STRATO besteht? Und was er im Hintergrund macht, kannst Du nicht wissen, oder kennst Du ihn persönlich? Mach Dir mal keine Sorgen, der Zuckerberg wird schon nicht hungern.
 
@iPeople: Dir ist schon klar das alle Aktien nur Blasen sind die theoretisch sofort platzen können und das auch schon geschehen ist?
 
@knirps: Und bevor eine Blase platzt, muss genügend Luft rein, also nichts mit "sofort", denn zeig mir bitte ein Beispiel, wo eine Aktie von 100 auf Null in Null komma Nix ging. Welchen Teil von "zur richtigen Zeit" hast Du denn nicht verstanden?
 
@iPeople: Ich würde sagen die Blase ist schon sehr prall.
 
@knirps: Wenn Du fair bist, lässt Du allen FB-Aktionären an Deinem fundierten Wissen und der messerscharfen Analyse teilhaben.
 
@wfhh: Was meinst Du mit dem amerikanischen/europäischen "Mrd"? Stehe gerade ein bisschen auf dem Schlauch, zumal es im Englischen keine Milliarde gibt (auch in Europa nicht). Die deutsche Milliarde entspricht der englischen Billion.

Eine Milliarde wäre allerdings tatsächlich ziemlich heftig. Tatsächlich ist es (lt. TechCrunch) 1 Dollar pro Jahr. Sollte mein Kommentar nicht schon zu spät sein: Bitte den Artikel ändern! Sonst vergesst es!
 
@Der Lord: "Die deutsche Milliarde entspricht der englischen Billion.", ja das meinte ich
 
@wfhh: Danke für den Hinweis, wurde korrigiert (und Sorry für die Verwirrung). Gelegentlich machen sich die Finger beim Tippen quasi selbstständig und "ergänzen" etwas, was man nicht haben will, gerade beim Jonglieren mit Beträgen mit Millionen, Milliarden und manchmal sogar Billionen (zB Won)...
 
Sorry, die im Artikel genannten Zahlen sind so was von over-the-top pervers/obszön. Welche Wertschöpfung muss ein (1) Mensch erbringen um ein jährliches Gehalt von 1 000 000 000 (1 Mrd) wert zu sein? Oder eine Dienstleistung gar 22 Mrd? Sorry, keine missgunst von meiner Seite, ich freue mich auch für die Herren, klar sollen Spitzenleute auch spitze verdienen. Aber ich sehe nicht die (Real-) Relation.
 
@Gorxx: Es geht immerhin um eine Nutzerzahl von über 600 000 000 Menschen! Die Dienstleistung wird nicht nur für eine Handvoll Leute erbracht, sondern für die 7,5 fache Anzahl der gesamten Bevölkerung Deutschlands.

Allein wenn jeder dieser Nutzer nur 1ct pro Jahr bezahlt und das bei dem Gründer landet, sind das schon 6 Mio USD und dabei hat der gute Mann noch nichts "gearbeitet". Und so weit ich weiß zahlt man etwa 1 USD pro Jahr. Bei der Milliarde bin ich auch sehr skeptisch, aber so extrem hohe Gehälter müssen natürlich auch mit den Nutzerzahlen in Relation betrachtet werden.

Facebook zB hat über 1 Mrd Nutzer...das ist etwa 1/7 der Weltbevölkerung. Dann sind da noch die ganzen Werbeträger usw. involviert. Wenn man mal hoch rechnet wieviele Menschen mit dieser Firma im Kontakt sind, sind solche hohen Zahlen auch erklärbar.

Und egal wie sehr man sich gegen whatsapp, facebook oder sonstiges soziales Medium wehren möchte, die Mehrheit der Industriestaaten nutzt es täglich und es hat einen sehr starken Einfluss genommen, auf die Entwicklung der jetzigen Generation. Ein Gehalt von nur ~300.000 USD jährlich würde mich viel stärker wundern
 
"Koum will join Facebook’s board, and will also match Zuckerberg’s annual base salary of $1, without eligibility for the company’s bonus plan, though he does get a signing bonus of 24,853,468 restricted stock units as incentive for joining." - TechCrunch

Also wo ihr euch das "1 Milliarde im Jahr" rauszieht, würde ich auch mal gerne wissen...
 
Bin ich froh, seit stolzen 7 Monaten von WhatsApp und Facebook weg zu sein.
Saubande.
 
@duro: ich bin stolz auf dich. mache weiter so und gute besserung ;)
 
@Mezo: Nur weil jemand das Facebook-Spielchen nicht mitspielen will, muss ihn nicht gleich in die Ecke "krank" stecken. Ziemliche Unverschämtheit.
 
@duro: Danke fürs Update :D
 
@duro: Ich habs sogar geschafft nie dieser Versuchung zu erliegen (wobei "Versuchung" nicht passt, denn wer sich richtig informiert, kommt garnicht erst so weit WA zu nutzen)!
 
Man kann noch so schlau sein, sowie im Beruf als auch im Leben. Ohne ein gewisses Maß an Schicksal bleiben einem solche Gehälter verwehrt. Wenn ich nur 1 Millionen auf dem Konto hätte würde ich meinen Job kündigen und mit einem einfachen Rucksack auf eine einfache Weise lebend um die Welt Reisen und das Wahre Leben erkunden. Neidisch bin ich ein wenig um das Geld. Aber nur der Freiheit wegen...........
 
@spackolatius: Ach, dass sagen alle erstmal. Auch ich. Aber Hand auf Herz.. wenn wir es hätten, würden wir es schneller ausgeben als wir denken. Schon 2x in meinem Leben bei anderen Personen erlebt :-))
 
@airlight: Naja, ich habe für mich erkannt dass meine Zufriedenheit weniger auf dem Materialismus beruht. Statt dem neusten Handy oder dem dicksten Auto gibt es Dinge die mich in den letzten Jahren vielmehr berührt haben, die mir Glückseligkeit gegeben haben. Eines dieser Erlebnisse ist zum Beispiel bei rauhem Seegang Nieselregen mit 2 Reisekumpanen allein am Cathedral Cove in NZ zu sein. Ich bekomme immernoch Gänsehaut wen ich daran denke, was ein toller Ort. In einem R8 zu sitzen und die beschleunigung zu genießen bringt auch eine Gänsehaut. Aber das ist ganz was anderes.......

Das Problem ist halt, wenn man sein Glück nur im Material sucht. Den dieses Glück ist schnell vergangen und kostet viel Geld. Alleine auf eine Bergkuppe zu sitzen und in die ferne zu starren ist mehr oder weniger, eher mehr immateriell, hält aber auch länger an.

Meine persönliche Meinung.....

.......mich macht Reisen mehr glücklich als alles andere. Lebenserfahrung sammeln. Ich würde gern mal nach Südamerika in den Urwald, ins Australische Outback, oder nach Island, und noch viel mehr. Dazu würde mir auch ein 4 Bed Dorm genügen. Man lernt immer interessante Leute kennen.

Aber diese Erfahrung muss man auch erstmal gemacht haben. Es gab auch Zeiten da wollte ich die beste Grafikkarte und das neuste Handy. Das Leben hat mich gelehrt das ich den Fokus auf eigentlich irrelevantes gelegt habe. Das muss man aber auch erstmal erkennen.
 
Geld macht aus einem Menschen auch keinen besseren Menschen - aber für so manche Frau macht es den Menschen erträglicher... Ein ausreichendes Einkommen wäre sicherlich erstrebenswert in Deutschland und da fehlt die Relation... in den USA sieht man es, wie die Schere mal in Deutschland auseinander gegangen sein wird... Keine Mittelschicht... die Reichen verdienen sich das 20. goldene Ei, während andere mit 3 Jobs kaum über die Runden kommen... traurige Zukunft, die uns da blüht...
 
Grundgehalt von einer Milliarde US-Dollar Oo
 
Kranke Welt .
Für so ein Spionage Mist wie WA so viel Geld ausgeben.

Noch komischer finde ich das die leute es einfach weiterbenutzen. Trotz weiterleitung an die NSA.
Gleich gilt für FB ! Daher passt es ja gut zusammen
 
@Berserker: Bist Du Dir eigentlich darüber im Klaren, dass die NSA weiß, welche Werbung Du hier bei WF siehst?
 
Ach, 3 Milliarden mehr oder weniger... sind doch nur Nachkommastellen ;-P
 
Wenigstens weiß man jetzt, wer oder was hinter Whatsapp steckt, oder bleibt die Sushi-Bar als Geschäftsadresse bestehen?
 
Na dann hoffen wir mal das die Kosten schnellstmöglich auf die "Kunden" umgelegt werden. Vieleicht merken dann ja mehr Leute was sie da für einen Mist nutzen.
 
@Hans Meiser: Jeder zieht einen persönlichen Nutzen aus dem was er nutzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte