Apples Partner Saphirglas-Hersteller GT Advanced ist insolvent

Der große Hype um das besonders kratzfeste Saphirglas ist kein Erfolgsgarant: der US-Hersteller GT Advanced hat finanzielle Schwierigkeiten und die Insolvenz angemeldet. Das Geschäft soll vorerst unverändert weitergeführt werden. mehr... Apple, iPhone 6, Apple iPhone 6, Saphirglas, Front Bildquelle: Marques Brownlee/YouTube Apple, iPhone 6, Apple iPhone 6, Saphirglas, Front Apple, iPhone 6, Apple iPhone 6, Saphirglas, Front Marques Brownlee/YouTube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm da hat apple wohl im kampf um die gewinnmaximierung einen partner ruiniert ... bei dem was man so über apples verhandlungstaktiken hört kein wunder ...
 
@dustwalker13: also werden gar nicht NUR die Kunden ausgenommen?
 
@baeri: apple ist nachdem was ich so gelesen habe ein so extremer verhandlungspartner, dass der einzige grund, mit ihnen zusammenzuarbeiten das prestige ist, dass man dadurch erhält. gewinn macht bei der ganzen situation nur einer ...
 
@dustwalker13: Ich will ja deine kunterbunte Traumwelt nicht zerstören, aber der Einkauf jeder Firma (wenn da die richtigen Leute eingestellt sind) verhandelt knallhart. Dafür ist er da und wenn er das nicht tut, verfehlt er seine Daseinsberechtigung. Aber ist natürlich einfacher, Apple wie immer die Schuld in die Schuhe zu schieben.
 
@ger_brian: ich kenne durchaus die praktiken im einkauf.

die ergebnisse die apple jedes jahr berichtet und die massiv sinkenden produktionskosten, die man aus den berichten der zulieferfirmen (zumindest derjenigen, die aufgrund ihrer struktur jahresberichte freigeben müssen), liegen so weit überproportional über den ergebnissen anderer unterenhmen im gleichen segment, dass die schlussfolgerungen recht offen auf der hand liegen.

man muss dazu nicht apple "immer" die schuld in die schuhe schieben, man muss einfach nur einen jahresbericht lesen können. den rest liefern dann die entsprechenden reports der presse.
 
@dustwalker13: Ich frage mich grad wer hier wem die Schuld in die Schuhe schiebt. Wenn die Firma nicht ordentlich kalkuliert und nicht gut verhandelt hat, ist sie selber Schuld, Punkt.
 
@ger_brian: Es kann aber auch nicht im Sinne der knallharten Einkäufertruppe sein, die Zulieferer zu ruinieren, da man ja schließlich deren Teile braucht, um von einem anderen Zulieferer das ganze Zeugs zusammenkleben/-schrauben zu lassen.
 
@DON666: Passiert im öffentlichen Dienst ständig. Aufgrund dieser "nimm immer den billigsten" PFlicht, landet man am Ende bei denen, die Unsauber kalkulieren, die gehen während der hälfte des Projektes Pleite, und der nächstbeste darf dann weitermachen.
 
@LivingLegend: Denen ist das ja auch egal, am Ende kommt ja eh der Steuerzahler für den Mist auf.
 
@dustwalker13: Was glaubst du wie Zulieferer von Autoherstellern behandelt werden?
 
@dustwalker13: und das kannst du wie belegen? das du das gelesen hast? .. ich gehe schon davon aus das unternehmen hier gewinn machen .. auch samsung z.b. die sich auf der anderen seite permanent mit apple vor gericht auseinandersetzen, ist interessiert chips für apple herstellen zu können.
 
@Balu2004: Auch wenn das böse klingt, aber meinst du nicht, das das auch andere Gründe hat? Wenn man so schön die Chipdesigns der härtesten Konkurrenz auf dem Tablett bekommt, würde ich auch preislich alles daran setzen, die Aufträge von denen zu bekommen. So läuft übrigens das ganze China Modell. Da läuft nichts ohne chinesische Firmen vor Ort und Ideentransfer.
 
@dustwalker13: Damit implizierst du, dass Apple an GT Advanced's Insolvenz schuld ist. Dabei ist die Schuld ja wohl bei GT Advanced selbst zu suchen. Die haben entweder schlecht verhandelt (trotz guter Verhandlungsposition) oder schlecht kalkuliert.
 
@dustwalker13: Ja klar, Apple ist an allem Schuld, die Firma selbst kann ja nichts dafür dass sie schlecht verhandelt hat und nicht wirtschaften kann. Apple ist auch schuld an sämtlichen Erdbeben, Taifunen und Kriegen auf dieser Welt. Und wir hier bei Winfuture wissen alles wesentlich besser als die ganzen Deppen da draußen.
 
@dustwalker13: Apple hat Ihnen Geld !!!GELIEHEN!!! welches mit einer Frist zurückgezahlt werden sollte. Das ist bei einer Bank doch nicht anders?
Warum hat Apple die nun ruiniert? Weil sie auf das Geld beharren wie eine Bank auch?
 
Falls das Saphirglas von GT Advanced für die Watch wichtig ist, sollen sie den Laden einfach kaufen. Sollten doch Peanuts sein.
 
@ger_brian: jetzt ja.. vllt ist das ja die idee hinter dem ganzen spass
 
@-adrian-: und apple kann vorhersehen, dass GT Advanced zu unfähig ist mit der geliehenen halben milliarde (plus das geld, dass GT Advanced eh auch aus anderen quellen bzw. aufträgen usw. hat) ordentlich zu wirtschaften?! ja klar. also manchmal glaube ich echt, es geht gar nicht darum, dass apple wirklich böse ist, sondern man reimt sich das einfach so zusammen, weil man WILL, dass apple der böse ist...
und dann noch 13 pluspunkte... und die restlichen kommentare hier... ich verlier hier manchmal echt meinen glauben an die Menschheit!..
 
@larusso: Wer sagt dass GT Advanced nicht in dem Plan integriert waren.
 
@-adrian-: guter Punkt. sollte es so sein, dann haben die sich das ja aber auch sicher gut überlegt und sehen daraus einen vorteil. somit wäre dies gar keine echte negativ-meldung (zumindest nicht für die beteiligten).
 
@-adrian-: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-Apple-wollte-insolventem-Saphir-Hersteller-helfen-2414261.html

…
...
so viel zu den Experten hier auf winfuture, die alles besser wissen wollen oder wilde Spekulationen herbeibeschwören…
und der inkonsistenz in der Berichterstattung von winfutrue. *kopfschüttel*
 
Das passiert also, wenn man in der USA Fertigt und eine Ware handelt, die zu dem Zeitpunkt nur als Prognose "Soviel könnten wir produzieren, wenn alles klappt" existiert.

Wobei ich mich wirklich Frage, wie "Doch GT Advanced hat mit dem Stand von Anfang September nur noch Barreserven von 85 Millionen US-Dollar [...]." gemeint ist?
Wenn man Aufgrund fehlender _Barreserven_ insolvent ist, wäre auf einen Schlag 99% der Weltwirtschaft insolvent. Ich kenne wirklich nur sehr wenig Betriebe, die im Keller riesige Barreserven horten.
 
@erso: das sie aber 500 Millionen bezahlen müssen hast Du gelesen?
So als Beispiel mit kleinen Zahlen: Wenn Du 500 Euro bezahlen musst und nur 86 Euro hast, da bist Du quasi->zahlungsunfähig!
 
@escalator: Das leuchtet schon ein, aber die Zahlung ist doch nicht sofort fällig. Bis dahin ist die Produktion der Apple Watch angelaufen und die Firme müsste damit ja eigentlich Geld verdienen. So kann sie dann Apple die Schulden zurückzahlen.
 
@Motti: wie auch immer das gedacht war, zumindest kommt es ja noch nicht im aktuellen iPhone vor, sondern soll erst mit der iWatch eingeführt werden.
Die Meldung kam ja schon Anfang September und der Aktienkurs von GTAT ist damals schon massiv gefallen. Geplant war es vieleiht schon im iPhone 6.
EDIT: hab das noch gefunden: Angeblich wollen sie Ihr Geld eher zurück, weil die vereinbarte Fertigung von GTAT nicht durchgeführt werden konnte: While this is utterly unexpected we believe this is tied to possibly Apple requesting prepayment of some loans due to GTAT not meeting performance targets related to sapphire manufacturing. When Apple announced its new products on 9/9/2014, it was clear that GTAT might have to revise down their revenues from sapphire in 2014 as sapphire was used in watches and not in phones. But even after accounting for this, this outcome is radical and totally unanticipated. We believe that Apple may have requested some payment earlier than expected as some unmet performance targets by GTAT.
 
@Motti: Naja, was bringt dir eine "Raten-weise" Rückzahlung, wenn du kein Geld mehr hast etwas zu produzieren, das du verkaufen könntest?
 
Ähhhmmm...wieso ist Apple schuld wenn sie eine halbe Milliarde vorgestreckt haben? Sitzt ich auf der Leitung?
 
@alh6666: Sind sie nicht, aber Apple hat sicherlich gute Überzeugungsarbeit geleistet um den Bau einer solch großen Anlage anzustoßen und Saphirglas hat sich selbst überschätzt. Mal schauen wie Apple reagiert, die Zahlungsforderung aufzuschieben wäre sicherlich der beste Weg um die Aktionäre erstmal ruhig zu stellen.
 
@orioon: ansonsten kauft Apple den Laden am Ende einfach auf, Geld ist ja mehr als genug da
 
@alh6666: Weil sie garantiert dafür Sonderpreise bekommen. So niedrig, dass der Hersteller eine zu geringe Gewinnmarge hat und in die Insolvenz rutscht.
Machen ja viele Firmen so, teilweise natürlich mit Absicht um auf den Markt zu drängen.
 
@alh6666: Wenn "Apple" in einer negativen Newsmeldung vorkommt, ist immer Apple Schuld. Eines der unumstößlichen Gesetze der Internet . ;)
 
Tja nix is fix, selbst Hypes nicht
 
Wie jetzt, ich dachte alle "Partner" von Apple schwimmen im Geld ... Marktanteile sind doch egal, höre ich hier immer ... Da bricht doch nun das ganze Argumentationskonstrukt, was so stabil ist wie ein Glashaus, von gewissen "Apfel-Experten" zusammen ...
 
@karacho: Ich habe noch nie jemanden argumentieren hören, dass alle Apple Zulieferer in Geld schwimmen? Ich glaube eher, du versuchst dir hier krampfhaft jede Meldung in dein Hater-Schema einzuarbeiten.
 
@ger_brian: Wie ich sehe, habe ich zu 100 Prozent in Schwarze getroffen. Wenn der Apple Fanboy Fraktion nichts mehr einfällt ... außer Beleidigungen ... Peinlich, peinlich, was da wohl Eurer iGott zu sagt ...
 
@karacho: Deine "Argumentation" bzw deine Aussagen geht nur leider völlig am Thema vorbei ;)
 
@karacho: was haben marktanteile mit den partnern von Apple und deren Gewinne zu tun? Sorry Idiotie vom Feinsten. Typisch apple hater
 
@karacho: Na ja, in der Wahnwelt der iSekte geht es den Geschäftspartnern von Apple vielleicht gut. In der Realität ist es aber so, dass die Hass-Sekte noch jeden ehemaligen Weggefährten in den Hintern getreten hat. HP, Microsoft, Adobe usw.; da gibts genügend Beispiele.
 
@karacho: Selten so einen Schwachsinn gelesen. Vom Hass ein bisschen geblendet, wa?
 
@karacho: mal abgesehen davon, dass das völliger quatsch ist, den du da schreibst. aber was hat dieser fall hier denn überhaupt mit marktanteilen zu tun?!?
 
@karacho: Ich denke du meinst die App-Entwickler. Apple erwähnt regelmässig in den Keynotes wie viel Kohle sie bereits an die Entwickler ausgeschüttet haben. Das Partner im Geld schwimmen hab ich noch nie gelesen.
 
als Infos: gt advanced technologies geht mittels US Chapter 11 in das Insolvenz Verfahren, heisst:

Eine amerikanische Pleite

Vor 2007 konnte man amerikanische Pleiten eher relativ leicht vorhersehen. Berühmt ist das Insolvenzrecht durch seinen Namen – „Chapter 11“ – geworden. Das US-Bundesrecht ist einfach in „Kapitel“ eingeteilt, und das Insolvenzrecht steht eben an 11. Stelle im „United States Code“. Das Strafrecht würde dann mit „Chapter 18“ bezeichnet, was aber niemand tut.

Wichtig in diesem Chapter 11 sind dann zwei weitere Abschnitte bzw. eigentlich ja Sub-Abschnitte:

Chapter 7: Liquidation
Chapter 11: Reorganisation
Nun, die Liquidation unterscheidet sich wenig von der „europäischen“ Liquidation. Alle Vermögenswerte werden – einzeln oder in größeren Paketen – verkauft, die Gläubiger befriedigt und wenn dann noch was übrig bleiben sollte, was eher unwahrscheinlich ist, wird der Rest auf die Eigenkapitalgeber zurückbezahlt. Erst die Vorzugsaktionäre, dann die Stammaktionäre.

Interessant ist nun Chapter 11. Man könnte es auch als Debt-Equity-Swap bezeichnen. Die alten Eigenkapitalgeber verschwinden in der Regel und die alten Fremdkapitalgeber werden zu Eigenkapitalgebern. Für den Vorstand, und der entscheidet ja in der Regel, welches Chapter „gewählt“ werden soll, hat dies natürlich den Vorteil, dass er auch nachher noch im „Amt“ bleiben kann bzw. könnte – er muss aber trotzdem von den neuen Aktionären bestätigt werden.

Als Aktionär eines unter Chapter 11 gestellten Unternehmens sieht es aber schlecht aus – hier ist auch der Aktienkurs schnell bei null.

Quelle: http://www.diekleinanleger.com/was-passiert-mit-einer-aktie-im-insolvenzfall-2/
 
@AlexKeller: Danke für den Exkurs :) Immer wieder interessant was man so nebenher lernen kann ^_^
 
dann kann sie ja apple nun kaufen fürn appel und nen ei :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte