Cyanogen will 1 Mrd. Dollar für Unabhängigkeit von Google sammeln

Der Suchmaschinenkonzern Google ist damit gescheitert, das Unternehmen Cyanogen zu übernehmen, unter dessen Dach der populäre CyanogenMod inzwischen weiterentwickelt wird. Die Firma will statt dessen neue Geldgeber finden und selbst ... mehr... Cyanogenmod, Cyanogen, Cyanogen Inc., CyanogenMod Logo Bildquelle: Cyanogen Inc. Cyanogenmod, Cyanogen, Cyanogen Inc., CyanogenMod Logo Cyanogenmod, Cyanogen, Cyanogen Inc., CyanogenMod Logo Cyanogen Inc.

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na Gott sei Dank!
Hab keine Lust drauf, dass CM dann nicht mehr mit SD-Slots umgehen kann und ich mit Google-Diensten zwangsbeglückt werden während die Datenkrake versucht mich mit allen Tricks in die Cloud zu zwängen.
 
@moribund: tipp: lass doch android einfach ganz sein, wenn dir google so gar nicht passt ;)
 
@Mezo: Warum sollte man? Android ist Opensource und bietet einem eben genau diese Freiheit, das ich das OS als solches gut befinden kann, Googles Dienste selber aber eben nicht und Abwählen kann.
 
@knirps: Völlig richtig!
 
@Mezo: Die Alternativen passen mir noch weniger.
Ich stehe Google und seinen Versuchen meine Daten abzugreifen recht kritisch gegenüber, bin aber eben mit CM sehr zufrieden, daher werden Bekehrungsversuche bei mir nicht viel bringen.^^
 
@moribund: Was nutzt du als Alternative zum PlayStore?
 
@kubatsch007: Der Playstore und Google Maps sind die zwei Google-Dienste die ich auf meinen CM-Geräten verwende. Es gibt da inzwischen sogar eine Open Source-Alternative zum Playstore (deren Namen mir gerade nicht einfällt) aber dessen Software-Auswahl ist ziemlich beschränkt.
 
@moribund: Google Maps ist vorgestern runtergeflogen bei mir, seit ich here Maps habe ^^
(leak ist zu finden)
 
@knirps: Danke für den Tipp. Werde ich mir ansehen. ^^
 
@moribund: Was soll die Geheimnistuerei... Ergötzt euch dran ^^
http://www.apkmirror.com/apk/nokia/here-beta/
 
@moribund: Was du wohl meinst ist F-Droid ;)
 
@XP SP4: F-Droid ist leider nur auf opensource beschränkt.
 
@knirps: Nice, danke! Hat Here Maps eigentlich auch so eine hervorragende Stauumfahrungs-Funktion wie Google Maps? Die hat mir erst gestern wieder stundenlanges Warten im Stau erspart, während Radio und TomTom noch nichts von der Vollsperrung wussten.
 
@nicknicknick: Ich hab die navigation noch nicht live getestet. Aber die Internationalen Maps stehen zum Download bereit, das ist schon sehr geil.
Ich habe aber so meine Zweifel das dies kostenlos bleibt, iwie muss sich das ja finanzieren. Kostenlose Maps, keine Werbung... das ist zu schön um wahr zu sein ^^
 
@knirps: Kostenpflichtige Navis/Maps gibts ja wie Sand am Meer, so dumm werden sie sicher nicht sein und dafür Geld verlangen solange es Google Maps kostenlos gibt. Also wird sich das vermutlich auch über Werbung finanzieren müssen
 
@nicknicknick: Die App selber wird kostenlos bleiben. Der Download der Maps aber nicht, denke ich. Du kannst ja here.com 100% offline benutzen, das geht mit Google Maps nicht.
 
@knirps: Ja aber das ist doch kein zukunftsweisendes Konzept, tendenziell werden Datenverbindungen immer zuverlässiger und günstiger. Und es gibt wie gesagt viele andere, die dasselbe kostenpflichtig anbieten.
 
@nicknicknick: So ist es ein Verlustgeschäft, wie wollen die das denn finanziell aufrecht halten wenns kein Geld rein bringt? Und durch die Drosselpolitik ist Inernet-navigation absolut unbrauchbar. Das wird sich auch so schnell nicht ändern.
 
@knirps: Tut mir leid, wenn du Pech mit deinem Vertrag hast, ich kann das für mich nicht nachvollziehen und komme auch mit online-Navigation klar. Von unbrauchbar kann also wirklich keine Rede sein. Vermutlich werden sie Werbung integrieren oder die App wird von bestimmten Herstellern vorinstalliert, die dafür zahlen.
 
@nicknicknick: Ich denke mal das die Downloadmöglichkeit eine Bezahloption wird. Werbung würde ich ausschließen, würde auf fehlende Akzeptanz stoßen, da Google Maps ja ohne Werbung ist. Wäre bei Android Nutzern gleich unten durch.
Ich könnte mir vorstellen das sie dir den kostenlosen Download einer kleinen Region erlauben, z.B. dein Bundesland.
 
@nicknicknick: Naja, wenn du im Ausland bist, kann das schon mal schwer werden ;)
 
@Knerd: Im europäischen Ausland kosten Daten auch nicht mehr viel, woanders fahre ich persönlich eher selten rum. Außerdem ist für mich der eigentliche Zweck eines Navis die Stauumfahrung, den Weg finde ich normalerweise auch so. Und diese Funktion benötigt nun einmal zwingend eine Verbindung. Soweit ich das sehe hat Google hier einen Vorteil, der kleine "Stau" vor meiner Haustür wird jedenfalls bei Here nicht angezeigt. Außerdem fehlen mir die Radwege und die Fahrradnavigation. Ansonsten gefällt mir Here ganz gut, werde das mal in den nächsten Tagen genauer testen.
 
@nicknicknick: Naja, mir geht es eigentlich eher darum, dass du im Ausland nicht immer eine SIM aus dem Land hast :)

Ich kann Here empfehlen, hab auf meinem WP, nur den Dienst installiert. Die Fußgängernavigation ist supi :)
 
@Knerd: Ja das hab ich schon verstanden, aber in meinem Tarif ist beispielsweise eine gewisse Auslandsnutzung in der EU enthalten und auch sonst sind die Pauschalen doch mittlerweile echt erschwinglich, zumal Navigation sehr wenig Volumen verbraucht.
 
@XP SP4: Ja genau - das war's. ^^
 
@nicknicknick: Nicht jeder hat einen solchen Tarif, bitte vergiss das bei der Diskussion nicht.
 
@knirps: Wer viel im Ausland herumfährt kommt daran kaum vorbei. Ansonsten kann man ja auch für 1,99 ein Daypack buchen, das reicht zum Navigieren dicke aus. Wenn man sich überlegt, was kostenpflichtige Navi-Apps (logischerweise dann ohne Traffic-Info) normalerweise so kosten, ist das allemal die günstigere Variante.
 
@moribund: Volle Zustimmung.
 
also android klon würde ich cynongenmod nicht bezeichnen .. eher als ein derivat bzw. distribution wie bei linux
 
Google muss ja ganz schön den Flatternann haben. 20% Aller Droiden laufen schon mut Custom Roms. Das ist für Google natürlich ein gewaltiger Dorn im Auge.
 
@knirps: naja, viele werden wohl auch mit cm die google dienste nutzen und nur darauf kommt es letztendlich an.
 
@Mezo: Ankommen tut es darazf, das ich bei CM selber entscheide welchen Google Dienst ich nutze und welchen nicht. Nicht genutzte Dienste werden gelöscht und nicht nur deaktiviert bzw. gar nicht erst installiert.
 
@knirps: Dazu bedarf es nicht Cm sondern einfach nur ein gewöhnlicher root zugriff.
 
@blume666: CM bietet mir nativen Root Zugriff.
 
@knirps: Ich weiß. Aber i.d.R. muss man das Phone im ersten Schritt rooten, um das recovery zu installieren. Es sei denn man nutzt den CM Installer oder machts über ADB. Aber Rooten ist meist einfacher als ein CustomRom zu installieren. Von daher denke ich nicht, dass das Google Dienst-Argument der Grund der Kaufentscheidung seitens Google war.
 
@blume666: Du musst für CM den Bootloader entsperren, mehr nicht. Bei Nexus Geräten kann man das über die offiziellen googletools tun (fastboot).
 
@knirps: Mein altes Defy bspw. hat keinen geöffneten Bootloader. Root -> CustomRecovery -> CustomRom.... Aber darum gehts ja heir eigentlich auch nicht. ;)
 
@blume666: Delete ... Beim Defy läufts doch über root.
 
@knirps: Kann ich mir nicht vorstellen. Ist ja Googles eigene Idee gewesen Android als OpenSource für alle frei zugänglich zu machen.
 
@levellord: Die Idee dahinter war, das in erster Linie kooperierende Hersteller einen Vorteil davon haben, in erster Linie die Open Handset Alliance. Eine in opposition stehende Fraktion die sich am Code bedient, die Google eigenen Dienste (welche closed Source sind und Google eigentlich erst dran verdient) entfernt, war sicher nicht in Googles Sinn.
 
@knirps: Und wieviel % der Custom Roms basieren nicht auf Stock Roms?
 
@kubatsch007: Keine Ahnung? Was spielt das für ne Rolle?
 
@knirps: Das spielt im Bezug auf deine Behauptung, dass Google einen "...ganz schön den Flatternann haben..." haben muss eine Rolle. Wenn 20 % der Roms auf CM basieren würden, wäre das eventuell nachvollziehbar.
 
@kubatsch007: Nicht wirklich. Wenn die Google Dienste entfernt werden, ist das entfernt, womit Google Geld verdient. Am System selber, verdient Google nichts.
 
@knirps: Auf den Stock basierenden Roms ist meist nur die Bloatware vom Hersteller nicht drauf und es wurden Dinge optimiert. Bei CM Roms laden sich viele sogar extra noch gapps Pakete runter.
 
@kubatsch007: Die Gapps sind für den Store notwendig. Ich selber bearbeite die Gapps so, das bist auf Store und Maps nichts weiter übrig bleibt.
 
@knirps: Und die ganze apk's unter "priv-app" schmeißt du auch alle raus?
 
@kubatsch007: lediglich Phonesky und GoogleServicesFramework bleibt drin.
 
@knirps: Hm, ich passe bei mir die gapps zwar auch an, aber das wäre mir dann doch ein Schritt zu weit. Allein schon das automatische Syncen meiner Kontakte und Kalenderdaten mit Outlook ist für mich ein extremer Komfortgewinn für dases einfach keine gleichwertige Alternative gibt.
 
@kubatsch007: Dann packste die GoogleLoginService.apk noch dazu.
 
@knirps: Plus GoogleCalendarSyncAdapter.apk & GoogleContactsSyncAdapter.apk
 
@kubatsch007: Ich glaub die lädt der sich von selber... Zumindets tat der dies früher mal. ich hab da mittlerweile auch APKs von Google bei, die ich selber nie mitinstalliert habe. Ist aber auch schon ne Weile her, als ich das letzte mal Gapps installiert habe.
 
@knirps: Ein Großteil dieser 20% dürften aus China kommen, das hätte Google auch durch eine Übernahme von CM nicht geändert...
 
@knirps: Erstens sind die Zahlen Quatsch und zweitens ist für Google nur interessant, ob die Google-Dienste unter gerooteten Geräten laufen. Und das dürfte bei praktisch allen Geräten der Fall sein.
 
Ich nutze cyanogenmod auf meinem s3 und bin einfach mal begeistert. Ohne cm hätte ich das Smartphone wohl schon längst verkauft. Meine Freundin nützt cm seit gut zwei Wochen auf ihrem s4 und ist ebenfalls total begeistert, vor allem von der Akkulaufzeit. Und viele Features möchte ich absolut nicht mehr missen.
 
@Skidrow: Ich habe nun auf meinen S3 LTE Android 4.4.4, seither kann ich mich auch nicht mehr beklagen. Akkulaufzweit hat sich verdoppelt gegenüber 4.3 und es ist deutlich flüssiger.
 
@Rumulus: Verdopplung der Akkulaufzeit ... soso ;) Sorry, dass ich daran so meine Zwiefel habe.
 
@iPeople: verdopplung vielleicht nicht, aber auf jeden fall wesentlich länger (weil ja auch weniger müll im hintergrund aktiv ist)
 
@cptdark: Er schrieb "verdoppelt", Punkt. Vielleicht hat sich bei CM einiges getan, aber bei der Akkulaufzeit konnte ich damals keine Punkte mit machen. Und selbst wenn ... niemals nicht eine Verdopplung. Sogar Stock-HTC hatte damals keine wesentlich kürzere Akkulaufzeit. Weder mein HTC Desire noch mein HTC Sensation liefen mit CM spürbar länger. Jetzt läuft auf dem HTC Sensation ein 4.4.4 (auf Inoffiziell CM basierend ... CARBON-KK-UNOFFICIAL). Da ich aber keinen Vergleich habe aufgrund fehlendem 4.4.4 - STOCK-Update von HTC, kann ich dazu nicht viel sagen.
 
@iPeople: Ich habe es nicht wissenschaftlich nachgemessen, aber es ist nun mal eine Tatsache, dass ich bei meinem Nutzerverhalten nur noch jeden 2. Tag den Akku laden muss. Mit 4.3 musste ich es jeden Abend machen. Ich rede auch nicht von CM, sondern von dem ganz offiziellem Android 4.4.4 (I9305XXUFNI3)

Für deine Zweifel musst du dich nicht entschuldigen, nur für deine Vermessenheit, dass du über etwas urteilst, was du offensichtlich selbst nicht kennst.
 
@Skidrow: ich auf meinem htc ... war dazu "gezwungen", da das original nach dem update grottig lief ... sein 1.5 Jahren ohne probleme so in benutzung
 
@Skidrow: Jap ich auch. Mein S3 lief ein Jahr mit einer anderen ROM (4.1.?) und vor wenigen Monaten lief es so schlecht, dass ich mir CM installierte. Die 11er Version. Läuft super und ich bin zufrieden. Dennoch werde ich mein S3 wohl bald gegen ein Nexus tauschen - warte nur noch die Vorstellung des neuen Nexus ab. Mein S3 wird dann wohl verkauft, aber Zumindest hat der Käufer dann ein aktuelles Andorid drauf.
 
@Skidrow: CM schön und gut. Ich habe nachwievor das Problem damit, dass unter CM der Hardware-HDR-Mode der Samsung Kamera (S3, S4 ...) nicht mehr zur Verfügung steht. Außerdem möchte ich den SPlanner nicht missen. Was vergleichbar gutes gibt es unter CM auch nicht.
 
@F98: Splaner meinst du? Die Samsung Kalender App? Schon mal aCalendar angeschaut?
 
@Skidrow: Ja habe ich. Die wichtigen Funktionen hat nur das nicht kostenfreie aCalendar+
 
Schon richtig so für uns, aber nur die Tatsache, dass die Macher von Cyanogen mit Google verhandelt haben, zeigt doch deutlich auf, dass auch sie ihren Prinzipien nicht uneingeschränkt treu sind.

Wenn jemand den richtigen Betrag zahlt, geht uns leider ein weiteres Stück Freiheit verloren.

Ein gutes Beispiel, dass Loyalität doch nur eine Farce ist.
 
@Rumulus: Warum sollte man es ablehnen sich an einen Tisch zu setzen? Cyanogenmod besteht aus zwei Abteilungen. Der Marketingabteilung und den Entwicklern der Mod. Eine CM-Übernahme hätte wahrscheinlich gar nichts an der Mod selber geändert. Evtl. ein neuer Name und weiter gehts.
 
@knirps: Na klar träum weiter! Google zahlt sicherlich nicht, dass alles bei alten bleibt. Dann hätten sie gar nicht Interesse gezeigt ...... Ich will hier niemanden zu nahe treten, aber bitte nicht so naiv sein.

Ich weiss, dass es für manche schwer zu verstehen ist, aber meine Beiträge sind pro Cyanogen nach dem Grundprinzip. Alle die dieses Verhalten von Cyanogen nun unterstützen, oder rechtfertigen, haben den Kontext und die Folgen hinter der Sache überhaupt nicht verstanden.
 
@Rumulus: Ich finde dich gerade ziemlich naiv. Denn du tust gerade so als würdest du in einer solchen Position anders handeln. Das ist ziemlich naiv!
 
@knirps: Nein überhaupt nicht, ich hätte verkauft, weil ich dazu stehe, dass mir das Geld lieber ist. Aber ich würde niemals meine Prinzipien verkaufen .... und glaube mir, in einer solchen Lage war ich schon öfters. Bin keine 15 mehr .......
 
@Rumulus: Prinzipien an sich sind schon naiv. Denn Menschen, die sich nicht von einer Position weg bewegen können, sind dumm.
 
@knirps: Ist gut, du bist der Held des Tages!

Du bestehst ja auch aus Prinzip zu deiner Position und Meinung, obwohl das was ich geschrieben habe eigentlich genau das schützt, was du hier zu verteidigen versuchst! ;) Da stimme ich dir zu, dass ist ganz schön dumm ...
 
@Rumulus: Ich würde es nicht als Prinzip bezeichnen. Wenn mich jemand überzeugt das meine Einstellung die Falsche ist, weiche ich von dieser ab.
 
@knirps: warum immer der masse anschließen?
und wer sagt, das deine einstellung die falsche ist, nur weil sie nicht seiner entspricht?!
 
@cptdark: Es geht um Überzeugung. Ein Erfahrungswert kann absolut wertlos sein, wenn jemand anders viel erfahrener ist als du und all dein Wissen hinfällig macht. Sich dann aus Prinzip zu verschließen, wäre dumm.
 
@knirps: wohin sowas führt, sieht man ja, wenn man us dem fenster bzw in die nachrichten schaut
 
@cptdark: Jap, Religion. Und wir unterstützen so einen Schwachsinn auch noch mit einer Klausel im Grundgesetz und Steuern.
 
Der letzte Absatz ist nicht ganz korrekt. Es gibt schon mindestens 1,5 Hardware-Partner von CM, Oppo und OnePlus. Durch die Firmenstruktur bezeichne ich OP als 0,5 Partner.
 
Wie generiert Cyanogen Einnahmen?
 
Wenn bei CM Sponsoren einsteigen, die am Ende 1 Mrd. Dollar stemmen, werden diese gerade in den USA auch stark ihre Interessen mit einbringen. Ich bin ja mal sehr gespannt ob CM sich selbst dabei treu bleiben kann.
 
schade das sich die entwickler von CM kaum auf sony konzentrieren. andere geräte kann man rel. leicht mit CM flashen und co.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles