Windows 10: Microsoft springt mit neuem Namen in die Zukunft

Microsoft hat soeben bekanntgegeben, dass der Nachfolger von Windows 8 auf den Namen "Windows 10" hören wird. Damit will das Unternehmen deutlich machen, dass man sich an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter befindet. mehr... Microsoft, Windows 10, Windows Threshold, Windows 9 Bildquelle: The Verge Microsoft, Windows 10, Windows 9 Microsoft, Windows 10, Windows 9 The Verge

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Microsoft noch nie ein glückliches Händchen bei der Benennung der eigenen Produkte hatte. Ständig neue Namen, Umbenennungen etc...grauenhaft
 
@coolbobby: Ich find die Bennenung mit einer (Jahres)zahl irgendwie am angenehmsten. Den Schritt zu 10 finde ich aber irendwie... blödsinn.
 
@knirps: Zitat:

Q: Can you talk about the name? Seems weird going from Windows 8 to Windows 10.

A: This product, when you see the product in your fullness I think you'll agree with us that it's a more appropriate name.
 
@Knarzi81: Wie ich solche Antworten liebe. Da kann man auch gleich mit einer Wand reden.
 
@kadda67: oder mit der CDU.
 
@Knarzi81: Ja das ist totaler Blödsinn, man überspringt deswegen ja nicht die Zahl nur weil man eine neue Generation einleitet, ich frage mich ernsthaft was das soll... sollte Win 8.1 vielleicht Windows 9 sein? Mit ihrer Begründung werden sie sicher noch paar mal ausgelacht
 
@knirps: Naja, sie hätten's ja in Analogie zur XBox One ganz einfach Windows One oder mit Punkt versehen Windows 1.0 nennen können. Aussehen tut's zumindest so ...
 
@Lofi007: Windows 1.0 stammt aus dem November 1985, daher ist diese Versionsnummer schon vergeben...
 
@pr!nz3nroll3: Die Xbox 1 gab es aber auch schon. Who cares?
 
@bigfraggle: Gabe es eben nicht. Die erste XBox hatte keine Nummern Bezeichnung. Sie hieß einfach nur "XBox"! Windows 1.0 hingegen hieß auch genau so!
 
@knirps: Mit Jahreszahlen hat früher vielleicht Sinn gemacht. Aber wenn man Microsoft richtig versteht, handelt es sich bei Windows 10 vermutlich um die letzte eigenständige Windows Version, wie wir sie kennen. Da macht es durchaus Sinn versionsnummerntechnisch zur MacOS-Version aufzuschließen. Das hat es seinerzeit bei Word 6.0 auch schon gegeben, da hat auch ein Konkurrenzprodukt einige Versionsnummern liegen lassen, um nummerntechnisch zur Version 6.0 aufzuschließen.
An Microsofts Stelle hätte ich die Versionsnummer im Produktnamen (!) aber ganz weg gelassen. Das benötigt bei einem Produkt, welches sich über die Jahre immer weiter entwickeln wird kein Mensch mehr.
 
@knirps: Hört sich fast wie bei MacOS an. Dort heisst das nächste 10.10
 
@coolbobby: Allein die Namen für deren Onlinespeicher: Live Mesh, SkyDrive, Live Drive, FolderShare, SharedView, Spaces .. ein einziges Chaos
 
@coolbobby: über die hälfte der namen benennen nicht den onlinespeicher von MS und sind voneinander auch nicht die nachfolger
 
@coolbobby: Weil ja "Tiger, Leopard, Snowleopard, Lion" oder "Yosemite" sofort klar ersichtlich macht um welche Mac OS Version es sich denn nun handelt. Selbes gilt für "Gingerbread, Honeycomb, Foyo oder Kitkat" - So, wer hat nochmal was an Windows 7, 8, 8.1, 10" was auszusetzen?
 
@dognose: Da sind die Namen aber eindeutig. Mit Windows RT, Windows 8.0, 8.1, WP, 8,1 Bing, hat sich MS auch keinen gefallen getan. Da blicken bis heute viele nicht durch.
 
@TomOnline: Windows 8.0 und 8.1 sind ja von der Namensgebung her wohl eindeutig?! Windows with Bing ist in den Zielgruppenländern vermutlich auch entsprechend beworben worden, so dass da wenig Fragen offen bleiben sollten.

Bei Windows RT hingegen stimme ich dir zu. Der "08/15-User" weiß vermutlich wenig damit anzufangen und wundert sich, warum nicht alles so funktioniert wie er erwartet.

Und um mal auf das Hauptthema zu kommen: Mir persönlich ist der Schritt zu Windows 10 erst mal egal. Ich denke, wenn Windows 10 der breiten Öffentlichkeit vorgestellt wird (nein, eine Technical Preview für Entwickler sehe ich nicht als Rahmen einer "breiten Öffentlichkeit") wird MS das sicher irgendwie marketingtechnisch toll begründen können.

Und erst dann werden wir vermutlich auch über alle Features Bescheid wissen.
 
@dognose: Du vergisst das diese ja auch ne Nummer hatten. 10.5 - 10.10
 
@coolbobby: Kann ich nur bestätigen, wobei XP und Vista zumindest Namen sind die man schreiben kann. Die Linuxdistributionen Ubuntu und Debian haben auch immer so komische Namen. Mit Threshold würde man sich zumindest in der Hinsicht Linux annähern.
 
@coolbobby: stimmt schon, aber allzu oft hats marketing gründe. ich sag dir wieso. mac os ist bei versionsnummer 10, linux mint bei 14. vielleicht wollte microsoft nicht ein "altes" os entwickeln und zumindest in der version gleichauf mit dem mac sein? anders kann ich mir nicht erklären, warum sie nummer 9 übersprungen haben. ms sagt zwar, das neue windows wäre halt so ne große nummer, daß "9" nicht ausreicht, das auszudrücken - was ich für bullshit halte. das neue windows hätte windows 9 heißen müssen oder windows th meinetwegen, aber ganz sicher nicht windows 10. aber zahlenchaos ist man ja bereits von grafikkarten gewohnt, vielleicht wollte sich ms nur still einreihen in unsere chaoswelt.
 
@stereodolby: linux mint ist aktuell bei version 17 ...
 
@krusty: Allerdings ist das ne echte Versionsnummer. Dann lasst uns noch weiter auf ein echtes Windows-Majorrelease warten. Wird wahrscheinlich Windows NT 6.4 werden :( Wann kommt Windows NT 7.0??????
 
@coolbobby: wieso Windows 10 und nicht Windows X
 
@Wumps: Dann wäre vielleicht zu offensichtlich, dass man sich bei der Nummer von der Konkurrenz hat leiten lassen. ^^
 
@Wumps: Weil Apple dann wegen einem X geklagt hätte.^^
 
@moribund: heisst das bei denen nicht mac os )( ... wegen den abgerundeten ecken und so? :D
 
@laforma: Hehe. Und wie spricht man das aus?
"Mac OS runde-Klammer-zu runde-Klammer-auf" oder "Mac OS X-mit-runden-Ecken"? ^^
 
@coolbobby: Eindeutig von Linux geklaut. Da wurde nach vielen Jahren plötzlich auch von 2.6 auf 3.0 umbenannt, obwohl sich dort noch weniger geändert hat.
 
Was kommt als nächstes? Von 360 auf 1?
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Ist doch schon längst geschehen ;)
 
@krutojmax: 2 haben deinen Witz nicht verstanden ;)
 
@Memfis: Habe ich gemerkt.. :D
 
@IchEuchNurÄrgernWill: 360° ergeben one Kreis. :)
 
Also, ich an ihrer Stelle hätte ja auch nicht 9 genommen, aber 10 hab ich echt nicht erwartet.
 
7,8,8.1,10 logisch. Windows 9 hätte ich besser gefunden, zumal es ja in weiten teilen wie 8.1 aussieht. aber naja....
 
@quackelteki: Eigentlich war der . in 8.1 ein sehr sehr kleines + zeichen, von daher geht die Rechnung doch auf. ^^
 
@quackelteki: die meisten nehmen eh doch jedes zweite Windows ;) also kommt nach der 8 eben die 10
 
@frust-bithuner: Nur das die meisten Win 7 User auf Windows 9 gewartet haben. Müssen diese jetzt auf 11 warten?
 
also Windows 8 war schlecht, Windows 9 wieder gut, und Windows 10 also wieder schlecht oder wie?
;*
 
@Flauschi: Was ist denn so schlecht an Windows 8?
 
@heidenf: Vieles, vor allem die GUI. Die Verkaufszahlen sprechen Bände.
 
@TiKu: Dass Verkaufszahlen nicht immer einen Rückschluss auf Qualität liefern, sieht man immer wieder an den Musikcharts, das mal nebenbei. Es kostet übrigens 4,95 $ Start 8) oder sogar 0,00 EUR (Classic Shell), dann hat man aus Win 8 ein schnelles performantes Betriebssystem mit Startmenu gemacht.
 
@c242: ...welches trotzdem ein hässliches Flat Design hat und einen latent zu Cloud-Kram drängt.
 
@TiKu: "und einen latent zu Cloud-Kram drängt." Und was ist mit der iCloud bei Apple? Hauptsache, MS macht schlechte Arbeit, gelle?
 
@Der Lord: Bei Cloud-Diensten ist es mir egal, von wem sie kommen. Ich versuche in jedem Fall, sie zu meiden.
 
@TiKu: Du kannst ein lokales Konto einrichten. Dann nervt Dich Win8 auch nicht mit dem Onedrive.

Der X-Box-Dienst nervt micht allerdings auch, wenn ich Solitär spielen will. Allerdings kommst Du um solche Dienste als Hersteller nicht mehr wirklich herum, denn dem Kunden ist einigermaßen erfolgreich erklärt worde, dass er die Cloud braucht.
 
@Der Lord: Klar kann man ein lokales Konto erstellen. Ich schrieb deshalb ja auch nicht vom Cloud-Zwang, sondern vom latenten Cloud-Drang. Meine Befürchtung ist, dass es irgendwann tatsächlich ein Zwang wird.
 
@TiKu: iCloud, ChromeOS... Es geht dahin, ja.
 
@TiKu:
Viel absurder finde ich da noch den technischen Aspekt!

Ja, Datenschutz, Datensicherheit, "Spionage", "gläserner Kunde" und all das.
Da ist gar keine Debatte nötig!

Aber noch bescheuerter finde ich, dass wir jetzt, wo wir unsere Festspeicher endlich mühsehlig etwas schneller bekommen haben (SSD), da packen wir unser Daten in die Cloud, wo wir noch langsameren Zugriff drauf haben, als es Festplatten je wahren!?
Spitzen Idee! ;-)

Und da sind wir noch nicht mal beim Problem der Datenkontingente bei mobilem Internet!

Aber hey!
Cloud is geil!!! ;-)
 
@OPKosh: Also ein sinnvoller Cloud-Speicher nutzt einfach beides. Eine KOPIE auf der HDD/SSD und eine weitere KOPIE auf einem Server (in der Cloud).

Vorteil: Bei mehr als einem Gerät werden Änderungen auf Gerät A automatisch bei Gerät B nachgezogen. Wenn auch sehr viel langsamer als mit jeder uralt HDD, was aber praktisch keine Rolle spielt.

Der Trend geht nunmal dahin, dass man MINDESTENS 2 Geräte besitzt. (im Normalfall PC + Smartphone) Und da will man nunmal einige Daten überall nutzen können, egal wo man gerade ist.

Und das meint erstmal nur den Begriff Cloud-Speicher....Cloud Computing umfasst jedenfalls noch sehr viel mehr, als einfach nur Speicherung von Daten.
 
@Draco2007:
Die Idee dahinter ist mir klar und die (thoretische) Nützlichkeit will ich gar nicht in Frage stellen!

Die Sache hat nur jede Menge, oben bereits gennte, "Haken"!?
 
@TiKu: "Vor allem die GUI" hab Win 8.1 seit nem halben Jahr Installiert. Sieht aus wie Win 7, samt Startmenü, startet um einiges schneller, immernoch. Hatte noch nie einen Absturz und alles läuft insgesamt viel besser. Aber jedem das seine.
 
@picasso22: Wie hast du Windows 8 das Flat Design abgewöhnt?
 
@TiKu: Kannst du das näher spezifizieren, was du mit GUI meinst? Meinst du das Metro Design? Dir ist klar, dass man direkt zum Desktop booten kann, oder? Ist das alles? Oder mißfällt dir die verbesserte Stabilität, der verbesserte Taskmanager, der verbesserte Explorer, die verbesserte Performance, der native USB 3.0 Support, der native ISO-File Support uvm.??
 
@heidenf: Ich meine das Flat Design. Stabilität: Eben da ist mein Eindruck, dass in den Foren die Meldungen über Crashes und Probleme häufiger sind als bei Windows 7 - vor allem wenn man bedenkt wie wenig verbreitet Windows 8 ist. Taskmanager: Da nutze ich ohnehin den Process Explorer. Explorer: Ich bin kein Fan der Ribbons. Performance: Ja, die ist gut, ich finde Windows 7 aber nicht langsam.
 
@TiKu: Windows 8 ist auf allen Konfigurationen, die ich bisher gefahren bin, stabiler. Ich hatte bisher noch nicht einen Blue Screen. Das kann ich von Windows 7 nicht behaupten. Und wenn das Flat Design dein einziges Kriterium ist, dann solltest du in Betracht ziehen, deinen Standpunkt neu zu bewerten. Windows 8.1 ist definitiv ein Fortschritt gegenüber Windows 7.
 
@heidenf: Wenn es nicht so kantig wäre, könnte ich mich mit dem Flat Design wohl irgendwie anfreunden. Aber so sieht es eben einfach nur altbacken und hässlich aus.
 
@TiKu: Das ist deine Meinung. Mir hingegen gefällt es sehr gut.
 
@TiKu: Altbacken? Ich glaube ich habe es dir schonmal gesagt. Das flat Design ist aktuell absolut modern und an vielen Stellen wird das Design von Unternehmen und Software genau auf dieses umgestellt.

Sprich doch einfach mal mit einem jungen Designer...
 
@Draco2007:
Also mal ehrlich..
Ob mir was gefällt oder nicht... da frag ich keinen..

Keinen jungen und keinen alten Designer, keinen Lagerfeld keinen Joop, keinen Armani...

Deshalb bin ich auch nicht modern aber habe dafür ein eigenes Rückgrat in der 'Nice to have' Community...

Geschmackssache sagte der Affe und biss in die Seife....

Wenn genug Leute das Moderne nicht kaufen, ändert sich die Moderne und nicht umgekehrt..

Und das ist kein Zufall...
 
@tommit: Mir geht es nur drum, dass sich TiKu seit Wochen, wenn nicht Monaten immer und wieder hinstellt und sagt "Es ist hässlich".

Es ist aber nicht hässlich, es gefällt nur IHM nicht.
Und es IST nunmal eine Tatsache, dass es gerade modern ist.

Ja das kann und wird sich auch wieder ändern, aber ich halte es für absolut sinnlos andauernd auf einem System rumzuhacken, nur weil dort eine aktuell moderne Oberfläche entworfen wird.

Und es sind nunmal genau die jungen Designer von denen ich spreche, die dafür verantwortlich sind, WIE etwas aussieht.
Ich kann mich da bei meinen Projekten auch nicht dagegen wehren, ich habe von Design keine Ahnung, also überlasse ich diese Entscheidungen Leuten, die sich damit im Rahmen eines Studiums oder sonstwie beschäftigt haben.
Die Folge ist, sämtliche Projekte sind einfach und NICHT abgerundet ^^

Und ich persönlich finde es mittlerweile echt schick und edel.
 
gut das sie es nicht "Windows One" nennen
 
@quackelteki: Was wenigstens schlüssig gewesen wäre...
 
@knirps: Laut Terry Myerson "Windows One" - "But unfortunately, Windows 1 has been done.", Quelle The Verge
 
@Mobius1991: Die XBOX 1 gab es doch vorher auch, noch nichtmal vor so langer Zeit wie Windows 1, und selbst dann war es sogar Windows 1.01, 1.00 gab es nur als Entwicklerversion.
 
Das kam jetzt unerwartet.
 
Ist doch scheißegal wie es heißt. Das Ergebnis zählt... junge, junge..
 
@Knarzi81: Mich hat noch nie interessiert was hinter Windows steht solange es nicht der selbe Name ist wie irgendein Vorgänger.^^ Obs jetzt Windows TH oder Windows 9 oder 10 heißt, ist doch tatsächlich Wurst.
 
@daaaani: Also zusammengefasst "Windows Sausage"?
 
@RayStorm: Vllt hab ich ja auch eine andere Wurst gemeint. So symbolisch mit geht mir am A**** vorbei oder ich Sch*** drauf. So lange es nicht nur eine Version gibt die dann heißt "Windows for Girls" oder "Windows pink".
 
@daaaani: Der Name Wurst ist seit dem letzten ESC verbrannt^^
 
@daaaani: Wie wärs mit "Windows Gate" (nicht Gates)? So, symbolich als Tor in die Zukunft ;)
 
Ich find' den Namen jetzt nicht schlecht.
Die Bilder sehen auch erstmal vielversprechend aus.
Bin echt mal gespannt.
 
2000, XP, Vista, 7, 8, 8.1, ....
Setze die Reihe logisch fort.

Lösung: Natürlich 10!
 
@andi2004: Weil die Reihe davor ja auch so Loisch war. Windows 1, 2, 3, 3.1, 3.11, 95, 98, da war 2000 ja auch total Logisch und danach garkeine Zahlen aber hey hauptsache meckern.
 
@picasso22: Hmm, nach Windows 3 kamen also 95, 90, 2000, ME, XP und Vista. Aber Windows 7 müsste dann doch schon Windows 10 heißen, oder nicht? Oder war das ein anderer Grund, weshalb Microsoft es Windows Seven genannt hatte?
 
@s3m1h-44: Das hat mit der internen Versionsnummer zu tun. Insofern ist Windows 10 genauso "logisch" oder "unlogisch" wie damals Windows 7. Windows 95,98,ME zählen da nicht einzeln. Nach Windows 3.1 kommt da Windows NT 4, Windows 2000 (NT 5.0), XP (NT 5.1), Vista (NT 6.0), Win 7 (NT 6.1), Win 8 (NT 6.2), Win 8.1 (NT 6.3) und nun Windows 10 (NT 6.4).
 
@picasso22: Windows 95-2000 hiessen ja auch so, weil diese in den Jahren rauskamen du Oberschlauer. Genauso wie Windows ME (Millenium) oder Windows XP (XPerience) immer einen Grund hatten warum sie so hiessen. Nur Vista war mit Version 6 halt einfach wahllos getroffen. Windows 7 mit Nr. 7 war dann ja wieder richtig, zumindest wenn man zählt: WIN 95,98,2000,ME,XP,Vista und 7. Aber ich glaube worauf andi2004 einfach verweisen will ist das mit 10 halt gar nix von dem allen Sinn macht. Weder das jahr (2010?) noch die offiziele Nummerierung.
 
@andi2004: 8.2
 
Wie passend, dass die Uhr 9:30 zeigt...
 
@monte: Zeit für ein Knoppers. (Sorry.
 
@monte: Sollten Sie je an solchen kleinen Details Bedeutung finden?
 
Finde den Namen Perfekt. Distanziert sich deutlich von 8 und 8.1. Ein neuanfang quasi. Ich freue mich auf die preview.
 
@hundefutter: MS versucht damit, sich von der 8er-Generation abzugrenzen und den Eindruck zu vermitteln, es sei etwas völlig neues und besseres entstanden. Doch leider, liebe Leidensgenossen, hat Windows 10 den gleichen Unterbau wie Windows Vista, 7, 8 ,81, 81.U1...nur eine gepimpte UI und ein paar neue Features. Sorry, das ich jetzt sämtliche Werbefloskeln wertlos gemacht habe...
 
@Lecter: Und, was ist bitteschön gegen den 8er-Unterbau zu sagen? Technisch das beste Windows bisher.
 
Heisst das, Windows Programme lassen sich auf Windows 10 phone sowie auf Windows 10 (Desktop) installieren und benutzen? Ob sie im neuen Windows auch endlich eine vernünftige/schnelle Suchmaschine einbauen und ein Update System wo bei einem Windows Start nach 1 Monat nicht gleich 10 Programme aufbloben die ein Update brauchen. Das wären vernünftige Änderungen.
 
@GIGU: Store Apps, klassische Desktop Programme nicht. Das hat nämlich nichts mit dem Betriebssystem zu tun, sondern mit der Prozessorarchitektur. Da kann auch Windows nichts dran ändern.
 
@Chris Sedlmair: Doch. indem sie im hintergrund einen emulator laufen lassen. wäre nicht das erste mal.
 
@achtfenster: Ich wage zu bezweifeln, dass eine ARM CPU in einem Handy genug Power hat um eine x86 Architektur emulieren zu können und dabei noch anständig läuft.

Andersrum vieleicht schon eher, aber auch da habe ich meine Zweifel. Komplett verschiedene Prozessorarchitekturen zu emulieren ist absoluts nichts triviales.
 
@GIGU:
Desktop-Anwendungen wie Photoshop freilich nicht!

"Apps" aber schon.

Das sollte aber eigentlich nur wirklich keine Überraschung sein?
Das haben sie schon bei den Vorpräsentationen von Windows Phone 8 angekündigt, dass das kommen soll. Wann war das noch 2012, oder gar 2011???
Da hat man schon gesagt, dass WP8 auf demselben Kernel basiert wie Win8 um künftig nur noch eine Version einer "App" schreiben zu müssen.
Und jetzt, mit Win10, ist es nun so weit.

Hat damals eigentlich überhaupt jemand zu gehört?
 
@OPKosh: mit universal apps ist das heute ja schon weitgehend so...
 
@0711:
Das mag sogar bereits so sein. Ich hab weder ein WP noch win8. ;-)
Es sollte aber auch stufenweise umgestzt werden.

Aber, dass ich es selbst ohne WP und ohne Win8 weiß, unterstreicht meinen Punkt, oder?!
 
@OPKosh: sollte kein widerspruch sein ;)

mit 10 wird wohl noch die Verschmelzung der stores voranschreiten...
 
@0711:
Ja, mit 10 wird die Zusammenführung jetzt wohl schlicht abgeschlossen.
 
Ich möchte es testen... sei es Windows 9, Windows 10 oder Windows XYZ ...
Leider ist der Download noch nicht von MS bereitgestellt worden...
 
@krutojmax: Es richtet sich primär aber erst mal an Poweruser und Unternehmen. Ist auch noch ne sehr frühe Version. Für den Privatsektor kommt erst Anfang 2015 was.
 
@Knarzi81: Ist nicht schlimm. Ich mag es zu testen... :)
 
Also Windows X als letztes Windows aller Zeiten... so wie MacOS X anscheinend das letzte MAcOS aller Zeiten ist.

Aber was bedeuten schon Produkt-Versionsnummern, solange das intern immer noch NT6.x ist ^^
 
Die absolut inkohärente Namensgebung von Windows ist eigentlich bezeichnend für Microsoft zur Zeit. Keine Linie, kein Selbstbewusstsein, kein übergeordneter Gedanke. Es wird nur vor sich hingestapelt und gehofft, dass zumindest Teile davon stehen bleiben können. Microsoft muss sich glücklich schätzen ein so großer, zäher Trümmer von Konzern zu sein, sonst könnten sie sich wohl kaum eine so veraltete, zaghaft vor sich hintappende Firmenpolitik leisten.
 
@nablaquabla: entäuschend, dass selbst ein neuer CEO nichts daran ändert!
 
@nablaquabla: seh ich absolut nicht so. gerade mit einführung von winphone 7 und der kacheloberfläche haben sie extrem viel slebstbewusstsein bewiesen und gezeigt "hey wir machen unser ding"
 
@achtfenster: Ja, ein Konzept das man jetzt Stück für Stück wieder abbaut, weil man zugeben muss, dass man vielleicht selbst nicht ganz so überzeugt davon war. Zumindest die Kundschaft war ganz und gar nicht überzeugt.
 
@nablaquabla: auf touch bauen sie es nicht ab, sondern aus
auf nicht touch bauen sie es etwas ab, nachvollziehbar auch auf Kundenwunsch hin

insofern, eigentlich gut gemacht
 
@0711: Du hast schon mitbekommen, dass alle großen Hersteller KEINE Laptops mehr mit Touch anbieten werden, da die Nachfrage gegen NULL geht?!?
 
@Lecter: Und weiter?
Convertibles gibt es nicht?
Tablets gibt es nicht?
Nebenbei, nein ich habe nicht mitbekommen dass alle(!) großen Hersteller keine Laptops mehr mit touch anbieten werden...genaugenommen reicht es mir auch wenn Lenovo mit der yoga Serie weitermacht, die restlichen kasper haben ja eher schlechte lösungen gebracht. Aber das wäre ja eh wieder convertible....
 
@nablaquabla: Wo bauen sie das Kachel-Konzept wieder ab?
Ich sehe nichts weiter als ein neu gemachtes Startmenü MIT Kacheln um auf einige Kritiker zu reagieren, die gerne ihren restlichen Monitor beobachten, wenn sie das Startmenü benutzen, damit sie 100ms schneller auf irgendwas reagieren können...

Aber die Kacheln sind konsequent auch im neuen Startmenü. Ich sehe da absolut keine Abkehr von dem Konzept. Ganz im Gegenteil...eine konsequente Weiterentwicklung.
 
@Draco2007: Das Konzept ist nicht "Kacheln". Die Kacheln sind ein Designelement. Die Idee war vorher das UI von Tablets, Laptops/Notebooks und Desktops zu vereinigen, unkompromittiert. Als man gemerkt hat, dass man so einen Wandel nicht langsam durchdrücken kann, wie man das vor zehn Jahren eben gemacht hat, rudert man zurück und merkt, dass man erst Mal auf Nummer sicher gehen kann. Heutzutage schluckt eben nicht mehr jeder was vom Hause Microsoft kommt ungefiltert runter, da herrscht mittlerweile ein etwas kritischeres Denken vor. Das ist auch das Problem von Microsoft: Die Firmenstrategie ist von Vorgestern. Man braut im Geheimen irgendein Konzept zusammen und versucht das schließlich mit langem Atem irgendwie durchzudrücken, irgendwann hat es jeder akzeptiert. Dem Nutzer am anderen Ende ist nicht bewusst, was der Sinn davon sein soll und wie ihm die Neuerungen von Nutzen sein soll. Vor zehn Jahren hat man dann noch schonmal der breiten Masse gesagt: "So sind Computer eben, akzeptier das, du verstehst das nicht" und man hat es akzeptiert. Mittlerweile ist man etwas mündiger als früher, weil man die Alternativen gesehen hat. Microsoft hat schlicht Probleme für diese Schicht zu entwickeln und diesen Menschen ihre Software anständig zu erklären und zu verkaufen. Das Problem wurde meines Erachtens vom neuen CEO weder verstanden noch angegangen.
 
@nablaquabla: Super auf den Punkt gebracht!
 
@nablaquabla: Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows 8.1 Update 1, Windows 8.1 Update 2, Windows 10. Man sieht eine Linie und nur weil eine Zahl übersprungen wird, heißt es nicht, dass es keine Linie gibt. Schließlich will man einfach nur ausdrücken damit, dass Windows 10 so "krass" ist, dass man eine Zahl überspringen muss. Das will man marketingtechnisch dem Kunden sagen. Ist gut angekommen finde ich.
 
Ich kenne diese IQ-Tests, wo man Zahlenreihen fortsetzen soll:
3; 95; 98; 2000; 7; 8 ...
Was kommt jetzt?
10 natürlich! - Wer die Logik verstanden hat bekommt IQ=150 zugestanden.
 
@Grendel12: will ja kein spielverderber sein, aber was ist mit ME?
 
@achtfenster: ME ist keine Zahl, XP und Vista sind auch keine ;-)
 
@Grendel12: achso :(
 
@Grendel12: was ist mit 3.11, 4 usw?
 
@0711: Ihr wollt unbedingt die 1.000.000-EURO-Frage über Microsoft lösen die nicht mal Bill Gates lösen kann. :-)
 
@Grendel12: Seit wann ist Millennium keine Zahl?
 
@wingrill4: Unter Millennium versteht man eine Zeitspanne von tausend Jahren, das ist keine Zahl, egal wie man's dreht.
 
@straycat: Naja manche denken an die zahl 2000 aber das Produkt gibt es ja schon von Microsoft!
 
@Grendel12: Ordnet man Windows 7-10 die Zahlen x={1,2,3,4} zu, so erhält man das Polynom
f(x) = 0.45*x^3-3.15*x^2+7.3*x+2.4.
Demnach ist die nächste Windowsversion Windows 16.4.
Ist doch völlig offensichtlich!
 
@nablaquabla: Aber nur, wenn man f(3)=8,1 einbezieht. :-)
 
@nablaquabla: faszinierend... ;)
und @Grendel12: kommt ja hin..., also die vier Windowse 7-10 sind 7; 8; 8.1; 10
 
@nablaquabla: Ach deswegen wollten die Windows 8.2 nicht
 
So ganz erschließt sich mir das auch nicht. Musste den Text eben mehrfach lesen, weil ich zuerst glaubte, es sei ein Tippfehler. Erst als ich es dann auch auf einer anderen Website gelesen habe, konnte ich's glauben.
Ich kapier's nicht. Was wäre denn an "Windows 9" so verkehrt gewesen?

Allerdings ist's mir auch egal. Hauptsache es wird gut.
 
Wenn noch jemand eine 1.0 Diskette hat, dann kann er mit Tippex den . wegmachen & hat ein aktuelles Windows.
 
"Schwelle zu einem neuen Zeitalter" Das Zeitalter (6.4.9841) was immer noch auf Vista (6.0.6000) basiert :D
 
@marcol1979: Worauf wiederum Windows 7 aufbau was doch der absolute Megahit sein soll wie man oft liest, warum also davon weg?
 
Dann schaut ja Windows 7 noch älter aus ...
 
Eben im Skype bester Kommentar ever dazu:
"Microsoft hat die Entwicklung von Windows 9 eingestellt
Sie nennen es gleich Windows 10 :D"

"Dann überspringen sie das gute Windows?
Das ungerade ist doch das Gute? :P"
 
Not Windows 8.2 - Not Windows 9 - No, it's Windows 10 - How creative Microsoft.

Why didn't you call it Microsoft OS X?
 
@AliCologne: 'cause OS X is an Apple-trademark!
 
Würde das Sinn ergeben? (Windows ME ausgenommen)
1) Windows 95
2) Windows 98
3) Windows NT
4) Windows 2000
5) Windows XP
6) Windows Vista
7) Windows 7
8) Windows 8
9) Windows 8.1
10) Windows 10
 
@Aloysius: Nicht ganz, da NT/2000 parallel zu Win95/98/ME lief. Erst mit XP wurden die Linien zusammengeführt.
 
@Aloysius: Eigentlich nicht, denn erst ab Windows XP wurde die 9x- und NT-Schiene zusammengeführt
 
@ Der Lord + @noComment:
Natürlich habt Ihr Recht damit. Wie wäre es so?

1) Windows 1.0
2) Windows 2.0
3) Windows 3.x + Windows NT 3.x
4) Windows 95/98/ME
5) Windows NT 4.0 + Windows 2000 + XP
6) Windows Vista
7) Windows 7
8) Windows 8.0
9) Windows 8.1
10) Windows 10

Man muss nur so lange drehen bis es passt. Ok jetzt genug mit dem Unfug. ;)
 
@Aloysius: nt 4 auf eine stufe mit 98 und me + 2000 auf eine stufe...
 
@0711: nt auf Stufe mit 98 halte ich für ein Gerücht. Win98 konnte nan schon mal mit einem USB-Stick penetrieren. NT 4.0 hatte nicht mal PnP
 
@frust-bithuner: Es wurde halt zur gleichen zeit parallel als "Business" schiene gefahren...ok nt4 war etwas früher dran wie 98 und man könnte es deshalb zwischen 95 und 98 platzieren wenn man mag, sehe aber trotzdem dass diese Systeme parallel geführt wurden (98+nt 4)
 
@Aloysius: Sieht aus wie mit Excel nach unten gezogen^^
 
@Aloysius:
Man kann um seine Logik wiederherzustellen, WIN 8.1 als WIN 9 ansehen.
Wenn man allerdings gelegentlich mal die Windowsoberfläche abschaltet wird man im DOS feststellen, dass die richtige Versionsnummer von WIN 8.1 tatsächlich Version 6.3 ist.
Die Bezeichnungen "XP" oder "10" oder "2000" sind nur symbolisch zu verstehen, sind völlig willkürlich und von Microsoft völlig austauschbar.
 
@Grendel12: Namen haben ja auch mit Versionierung nix zu tun ;)
 
@Grendel12: Im DOS wirst du bei Windows 8.1, 9 oder 10 gar nichts feststellen

Ansonsten, wen interessieren versionsnummern?
 
@0711: Ich habe noch gelernt, wie das Betriebssystem ohne die bunte Oberfläche zu bedienen ist:
Befehl "ver" verrät die richtige Versionsummer, nämlich für "WIN 8.1" die Versionsnummer 6.3.
 
@Grendel12: das ist schön, dos gibt's trotzdem nicht mehr....ohne bunter Oberfläche kannste heute bei der Server Version in core Installationen weiterhin haben ;)

Versionsnummern sind halt reine luft und werden oft nicht für die vermaktung genutzt...bei Windows schon seit über nem jahrzehnt nicht mehr
 
@0711: Irrtum! Ohne DOS im Hintergrund geht gar nichts und Windows ist nur eine grafische Oberfläche.
Die meisten wissen gar nicht mehr, dass Microsoft die Oberfläche zum DOS angeboten hat weil MS richtig einschätzte, dass Nutzer mit dem DOS überfordert ist.
In früheren Versionen musste man nach dem Booten extra als Befehl "WIN" eingeben um die Oberfläche zu bekommen.

Mit modernen Windows-Versionen ist die Oberfläche gleich mit geöffnet. Aber man kann im Startmenü die Option wählen, dass Windows im DOS ohne Oberfläche ("mit Eingabeaufforderung starten" [oder so ähnlich]) startet.
 
@Grendel12: Rede lieber nicht über dinge von denen du nichts weißt

Von was du redest, sind die Windows 9x Versionen. Diese basierten auf DOS und sind böse gesagt nur grafische Oberflächen von DOS (was allerdings technisch auch nicht ganz korrekt ist aber meinetwegen der einfachheit halber)
Keine NT Version (nt 3.x, nt 4, 2000, xp, Vista, 7, 8, 8.1 inkl serverversionen) hat DOS im Hintergrund laufen oder Komponenten davon, die Eingabeaufforderung hat nichts mit DOS zu tun auch wenn es einige gleichlautende befehle gibt so sind die weder die befehle noch die Eingabeaufforderung irgendwie mit dos verwandt.
 
" Das Betriebssystem soll im Mittelpunkt einer Welt stehen, in der Mobilität und die Verfügbarkeit von Daten in der "Wolke" an erster Stelle kommen. "

Das lässt leider schon mal Schlimmes befürchten.
Nach dem Kachelblödsinn muss man aus denen anscheinend auch den Cloud-Wahn herausprügeln durch Kaufverzicht, anders lernen die es anscheinend wirklich nicht.
 
@chronos42: Richtig. Ein System soll sich nicht aufdrängen, sondern soweit es geht dezent agieren.
 
@chronos42: Von den Kacheln wird es keine Abkehr mehr geben. (Es sei denn der verkauf von Tabelt/Convertibles und anderen Geräten mit Touch bricht drastisch ein und die Anwender gehen wieder auf den reinen Desktop/Laptop über was ich aber nicht glaube)

Wirst auch weiterhin deine Daten auf deinem Lokalen Speicher ablegen können aber Mobilität und damit Cloud ist derzeit eben vielen wichtig, gezwungen wird keiner dazu auch nicht mit Windows 10. Falls es dann doch irgendwann mal so sein sollte kann man das natürlich boykottieren und wenn das die Masse macht wird das auch schnell wieder geändert aber in "ferner" Zukunft wird das vermutlich selbstverständlich sein und keinen mehr stören.
 
Abgesehen davon, dass zumindest die Zahl 10 nur nummerisch mit OSX10.10 gleichziehen kann, ist das ingesamte Design immer noch furchtbar. Des Weiteren merkt man gerade im Video des Multidesktops, dass die Prozedur genauso "eckig" funktioniert, wie die Ecken der Fenster und Kacheln selbst. Der wirklich einzige Vorteil wird sein, dass es nur EIN Windows für alle Geräte ist, mit jeweiliger Oberfläche. Aber ansonsten... Pfff
 
Wichtige Teile und Zugänge meines Betriebssystems in einer von der NSA kontrollierten Cloud?
Nein Danke, den Dreck braucht kein Mensch, und die Firmen denen immer deutlicher klar wird, dass im Westen eben KEIN Freund sitzt, werden auch zunehmend allergisch wenn sie "Cloud" hören.
 
@Zeus35: welche wichtigen zugänge und teile sind denn in der cloud?
 
@0711: shop...aktivation usw... gibt einiges in win 8.x was dort läuft.

übrings: microsoft will ja nicht offen legen welche daten sie mit WAT (aktivation) sammeln. somit ist immer davon aus zu gehen, das es auch zur bespizelung benutzt wird (zB um zugang zu win systemen zu bekommen).zum glück kann man in win7 noch die wat einfach löschen. was ab win8 nicht mehr geht, da es in die kernel eingebaut ist.
 
@anon_anonymous: ja wie funktioniert ein shop? Wer es nicht nutzen will, muss esnicht...die Freiheit hat man. Auch bei Amazon brauchst du einen account, genauso bei gog oder steam oder oder oder. Allerdings steht es dir frei diesen nicht zu nutzen.

Du kannst auch Windows 8 noch per Telefon aktivieren wenn es dir suspekt erscheint...
Welche Daten übertragen werden hat MS bisher eigentlich damit beantwortet dass der produktschlüssel (nicht seriennummer) übertragen wird....wie eben bei der telefonischen Aktivierung.
Welche Daten beim Programm zur benutzerverbesserung übertragen werden haben sie schon mehrfach auch nicht staatliche Institute überprüfen lassen.
 
@0711: der comuter genriert eine code..nicht den produktschlüssel (der code mit dem hologram)... den muß man ja angeben...bzw wird übertragen
 
@anon_anonymous: geh mal auf systemsteuerung - System, dann siehst du die Produkt id oder eingedeutscht schlüssel.

Der code mit dem hologram ist der lizenzschlüssel/seriennummer

wie dem auch sei, das auf dem hologram wird nicht übertragen sondern das generierte...sowohl beim weg per Telefon als auch beim onlineweg
 
win xp war das bessere win2k, win7 war das bessere vista und nun ist win10 das bessere 8/8.1 :-D
 
Gruselig, aber es wird sich super verkaufen, weil Win8 keiner will, und Win7 auf OEMs nicht mehr verkauft wird.
 
@OttONormalUser: microsoft kann doch machen was sie wollen, windows wird sich immer verkaufen. übrigens - photoshop gibts jetzt für chrome-os bzw. linux - langsam bröckelts ;)
 
@krusty: Hab ich eben auch gelesen ;)
 
Okay..... Das macht nun gar keinen Sinn.
 
ob es nun win9 win 10...oder store win heist...

der store ist das was ich nicht will und aufgezwungen wird..is wie bei linux diese scheiß updates/installations rutine.

die bindung an den shop ist ein NO GO für mich so ein system nicht ein zu setzen (grade im semi/proffessionellen einsatz).
der shop ist DRM und bespizelung in einem. ergo will das eigendlich keiner...oder mögt ihr eure daten direkt von micrsoft/nsa verwalten lassen...mehr ist dieser shop nicht: datensammeln, ausspionieren, drm (copyright mißbrauch).

wenn diese bindung kommt und bleibt, werde ich sogar, wenn es sein muß den computer abschaffen.
 
@anon_anonymous: Das du es nicht magst, OK, aber vergleiche den Store doch nicht mit Linux-Repositorys, und nenne es nicht immer "updates/installations rutine", wenn du keinen Plan davon hast.
 
@OttONormalUser: ich habe und will von linux keinen plan haben...grade wegen diesem komand line scheiß. und weil es immer ein glücksspiel ist irgendwas zu installieren...grade wenn man diesen comand line scheiß nicht kann. linux hat nix auf einem "normalen" pc zu suchen.
 
@anon_anonymous: Das liegt daran, dass du die "updates/installations rutine" nicht nutzt (was du nicht musst, denn es gibt auch doppelklickbare Dateien zum installieren, ohne diese comand line, die unter Windows zum Probleme beseitigen genutzt wird und Eingabeaufforderung genannt wird. .)

..... und natürlich liegt es auch daran: "ich habe und will von linux keinen plan haben"

Das musst du auch nicht, ich bitte dich nur, auf Grund deines "Kein Plan haben", die Vergleiche weg zu lassen ;)

.... frag mich gerade wie du diese Problematik am Smartphone löst Oo
 
@OttONormalUser: nuja ein system das zwangsweise ohne nachfrage die updates von programmen usw (voreinstellung in linux) läd... ist unseriös für mich...egal welche it spesialisten meinen das sei gut... die kontrolle über das system verliert man dadurch.
 
@anon_anonymous: Tut es ja nicht, das wüsstest du, wenn du Plan hättest, denn eine Voreinstellung ist kein Zwang!

Windows installiert doch auch Updates, die sich mehr oder weniger kontrollieren lassen.
 
@OttONormalUser: nein in win kann man die updates abschalten..linux programme zB hzaben nicht mal ne einstellung um das ab zu schalten
 
@anon_anonymous: Doch
 
@OttONormalUser: umbunto hat das nicht..das war im januar mein letzter test mit linux. aber vieleicht reagiert linux in vm ware anders als auf einem realen computer?
 
@anon_anonymous: was ist umbunto?

Falls du Ubuntu meinst, das hat das, und auch nicht erst seit Januar.

Und NEIN, wieso sollte eine VM anders reagieren?
 
@OttONormalUser: ich hatte da versucht truecrypt drauf zu installieren...hab ich nicht hinbekommen...darum sage ich immer: hände weg von linux.
 
@OttONormalUser: win 8 läst sich zB nicht in vm ware installieren...bzw nur als 30 tage test version... könnte bei linux ähnlich sein.
 
@anon_anonymous: egal..ich find linux scheiße und fertig.
 
@anon_anonymous: Dann beschwere dich mal bei truecrypt (http://truecrypt.sourceforge.net), und nicht bei Linux, ich beschwere mich doch auch nicht bei Windows, wenn es mein Lieblings-Linux-Programm nicht für Windows gibt.
 
@anon_anonymous: Zu re9, da hab ich nix dagegen, aber dann hör bitte auf Features zu vergleichen, von denen du keinen Plan hast, danke.

Ich finde Windows zwar nicht scheiße, aber inkonsistent, und nervig, aber auch das sollte man mir zugestehen ;)
 
@OttONormalUser: inkonsistent ist es nur in den grundeinstellungen... is wie bei linux...wenn man nicht weiss wovon ma redet... [deine eigen worte]
 
@anon_anonymous: Ja, meine Worte, aber ich habe Dual Boot, und arbeite jeden Tag an einem Windows Rechner, ich weiß also schon wovon ich rede.

... Schlechte Grundeinstellungen ändern nichts an Einstellungen und Features, die gar nicht vorhanden sind, oder durch zig Programme ergänzt werden müssen, wenn es denn welche gibt.
 
@anon_anonymous: Dann lege dir halt ein lokales Konto an und das Problem ist gelöst.

Wenn du Modern UI Apps nutzen/kaufen willst geht das nunmal nicht anders, das ist anderswo auch nicht anders, ob beim Apple Store, Playstore oder alternativen wie dem Amazon Store, überall muss man sich anmelden oder lässt es eben bleiben.
 
Die gleiche Code-Basis wie Windows Vista und dann von einer "neuen Welt" zu sprechen ist nur noch dreist! Windows 10 ist ein zusammengeschustertes Windows 8.1 mit modifizierter Windows7-Shell - ach ja, die tollen "Apps" nicht zu vergessen, wenn man mal eine nicht gefakte erwischt...tztztz...
 
@Lecter: Man könnte auch auf die Idee kommen, das mit dieser neuen Welt gemeint ist, das selbst MS drüber verwundert ist, was es schlussendlich alles für seine Kunden an (schon lang) gewünschter Zusammenschusterei tun musste bzw. "konnte" ? ;-)
 
@Lecter: Damit ist wohl eher das Touch Zeitalter gemeint, mit Windows 10 werden Windows 8 und 7 vereint um so das beste aus beiden Welten zu holen.
 
Wahnsinn.
Da führt Microsoft das alt bekannte Startmenü wieder ein, kombiniert es mit ein paar Kacheln und verkauft das Produkt daraus als neues Betriebssystem, das es auch noch wert sein soll, eine laufende Nummer zu überspringen.
Welch eine Revolution.
Und die geräteübergreifende Plattform war schon seit Windows 8 gegeben.
Also auch keine Neuerung.
Die Frage ist, ob der Mehrwert dieses Systems dem Geldbetrag entspricht, den Microsoft verlangt...
 
@icecube919: bekommen windows 8 user es nicht Kostenlos? für Windows 7 User währe win 10 doch ein Großzügiges Upgrade. Windows 10 wurde eigentlich mehr für wn 7 nutzer entwickelt als für Leute die mit win 8 bereits Happy sind. Aber ich Freue mich auf die Neuen Funktionen.
 
Da hat wohl jemand bei MS gute Kenntnisse in der deutschen Sprache, man wollte "Windows Nein" verhindern.
 
@floerido: Bester Kommentar hier *Thumps Up*
 
Ich bin völlig geflasht: Ganz neue Features, die es bisher noch nie gab: Startmenü! Jippi, Multi-Desktop: Gabs das nicht schon vor 15 Jahren und hat doch niemand lange benutzt. App-Fenster, die sich leicht anordnen lassen: Geht doch auch schon seit Windows 7. Oh man Microsoft. Wenn dass die Killer-Features sein sollen, dann müsst ihr euch nicht wundern, warum andere Betriebssysteme euch das Wasser abgraben und keiner mehr normale PCs und Laptops kauft. Microsoft: Ihr hängt wieder einmal 5 Jahre hinter dem Markt. Ihr habt zum xten Mal den Trend verpasst und versucht mit aller Gewalt und viel Geld, das aufzuholen...
 
@almisoft:
"Features, die es bisher noch nie gab"
- erweitertes Startmenü, größe variabel, vereint Classic+ModernUI und gab es so nicht,
- Multi-Desktop gab es bei Windows nicht (zum. integriert) und wird vermutl. gern genutzt.

"App-Fenster, die sich leicht anordnen lassen: Geht doch auch schon seit Windows 7"
- unter Win7 laufen keine ModernUI Apps und lassen sich demnach auch nicht anordnen.

"Killer-Features"
- wer sagt das, sollen doch noch garnicht alle Features enthalten sein.

"keiner mehr normale PCs und Laptops kauft."
- der Bürorechner wird also durch Tablet ersetzt?

"5 Jahre hinter dem Markt."
- scheint als hätten Sie mit Win10 ein klasse System für alle Geräte, woran machst du das fest?

"versucht mit aller Gewalt und viel Geld, das aufzuholen."
- ohne Investitionen geht das nicht aber welche Gewalt?
 
Ich glaub die Build Nummer ist eh schon bei 9450 und es wenn es fertig ist könnte die build die 10 überschritten haben.... vielleicht deswegen der Name.
 
Darf man jetzt Fragen, wo die Inovationen geblieben sind? Also, was bietet MS was OS X oder Unix/Linux nicht schon haben/hatten?
 
@Rumpelzahn: Was bietet OSX oder Linux so inovatives
 
@scatman255: Du hast die Frage nicht verstanden. Es wurde ein neues Windows vorgestellt - wo sind nun die neuen Innovationen? Bislang wurde ein Startmenü hinzugefügt (wow ...) und das Switchen von Programmen hat eine neue Oberfläche, und es gibt per default nun mehrere "Screens" auf denen man Arbeiten kann. Das soll innovativ sein?
 
@Rumpelzahn: Ein paar der neuen Features findest du in folgender News: http://winfuture.de/news,83868.html
 
@Rumpelzahn: Wobei das nur ein Teil ist und vermutlich noch garnicht alles drin ist in der Preview
 
OK, wo ist jetzt die Information was es wirklich Neues bringt? Außer Marketing Blub wie: "Mit dem Sprung in der Versionsnummer will man deutlich machen, dass es hier darum geht, eine gänzlich neue Windows-Generation einzuläuten." kann ich dem Artikel nicht viel entnehmen. Mir kommt es auf den ersten Blick so vor als stehe der "große" Versionssprung im Krassen Gegensatz zu den wenigen echten großen Neuerungen.
 
@Givarus: "was es wirklich Neues bringt?"/"kann ich dem Artikel nicht viel entnehmen. "
- ließ halt die vielen anderen Artikel (inkl. Bilder, Videos) über das neue Windows.

"Sprung in der Versionsnummer"
- ein System / Store + Universal-Apps für alle Geräte, geringe Systemanforderungen, die Features zusammen sowie Änderungen unter die Haube, denke schon das dies einen Versionssprung rechtfertigt,
- was ich nicht verstehe, warum machst dir über so banale dinge Gedanken?
 
@PakebuschR: Also ich hab das vor 3 Tagen und auf den Artikel bezogen geschrieben - da gabs noch nicht viel mehr Infos.

Ich habe mir die Preview gestern runtergeladen und in eine VM installiert. Macht einen grundsoliden Eindruck und wird sicherlich ein Megahit, weil es vieles behebt was die User an 8 massiv kritisiert haben. Aber ich habe noch nie eine neue Windows Major Version gesehen die so wenig Neues zu bieten hat... und ich kenne Windows schon seit Windows 2.0.

Und über banale Dinge wie den Namen haben sich ne Menge Leute Gedanken gemacht. :-)
 
@Givarus: Ich finde das schon recht viel neues (sichtbar) bzw. einige Veränderungen, natürlich nicht so ein großer Umschwung wie damals von Win9x auf 2000/XP. (unter der Haube) oder sogar MS-DOS + Win 3.1 auf Windows 95
 
Wartet lieber mit eure Kritik bis endgültig bekannt wird, wie viel Versionen von Windows 10 geben wird:

Windows 10 Professional
Windows 10 Professional Business Edition
Windows 10 Ultimate
Windows 10 Ultimate Pro
Windows 10 Enterprise
Windows 10 Home Edition
Windows 10 Home Basic
Windows 10 Home Premium
Windows 10 Multimedia Center Edition
Windows 10 Multimedia Reduced Edition
Windows 10 Start Edition
Windows 10 Tablet PC Edition
Windows 10 Embedded
Windows 10 iPhone Edition :)

Das war schon immer Krank bei Microsoft...
 
@SwissCheese: Jede Version deckt ein mehr oder weniger vorhandenes Bedürfniss ab. Wenn manche "Kiddies" meinen, immer die Ultimate Version haben zu müssen um bei Facebook zu surfen - selber schuld.

Ein "3er BMW" kommt auch mit 300 verschiedenen Optionen. Wer meint "Alles=Bäschte" und das Geld hat - bitte!
 
@SwissCheese: Das Bedürfnis ist definitiv da und man kann es auf 2 Arten decken: Eine AllInOne Version oder mehrere Einzelversion. Doch nicht jeder braucht und will die Ulimate Pro XXL Version... zumal das meiste davon auf Tablets/Smartphones etc. nicht laufen würde bzw. nztlos wäre... und wieso dann mehr bezahlen für Sachen, die man nicht nutzen kann? - Verschiedene Wünsche für verschiedene Einsatzarten... Unterschiedliche Versionen und unterschiedliche Kosten. Daher fällt die AllInOne Version flach.
 
@SwissCheese:

Beschränkt sich vermutlich auf 3 Editionen (Home, Pro, Enterprise + die N Versionen)

Windows 10 Multimedia Reduced Edition
- N Versionen müssen Sie anbieten sonst gibt es Ärger (auch wenn sie keiner will)

Wird es vermutlich nicht geben:
Windows 10 Multimedia Center Edition
- Media Center gibt es wohl nur per Nachkauf wie bei Win8

Windows 10 Start Edition
Windows 10 Tablet PC Edition
- dafür gibt es das kostenlose "Windows mit Bing" also im Grunde das ganz normale Windows

Windows 10 iPhone Edition :)
- da hat Apple wohl was dagegen :)
 
So eine Idee mit dem Namen kann nur aus dem dämlichen Management oder Marketing von denen kommen.
 
Also ich werde dieses Windows überspringen und noch bei Windows XP bleiben bis der Support eingestellt wird.... oh... wait...

Macht doch was ihr wollt - ICH werde upgraden und mich sicherlich darüber freuen :-)
 
Zurück in die Zukunft. Microsoft versucht ein Zeitsprung, der könnte gelingen.
Da die 9er übersprungen wurde, dann wird es Windows 11.
 
Windows 10 könnte vielleicht auch vom Apfel abgekupfert sein... Das MAC-OS ist auch schon seit 10 Jahren bei Version 10
 
@frust-bithuner: Sind schon bisschen mehr als 10 Jahre aber nun ist wohl Schluss? 10.9

Edit: An den Minus klicker: mit Schluss meinte ich nicht mit dem System an sich, Mac OS X 11 klingt nur irgendwie verkehrt/komisch. (finde ich)
 
Und intern wird es sicherlich Windows 6.4 sein. So viel zum Fortschritt.
 
Einfach nur peinlich. Als ob der Unterschied zu Windows 8 nun so groß wäre ^^
 
Hm, also doch kein "schneller" Release. Ich tippe mal wieder auf Oktober (2015). Windows 7 kam im Oktober 2009, Windows 8 im Oktober 2012.
 
Ich hätte ja einfach nur Windows, ohne Zusatz mutig und gut gefunden. Jetzt drängt sich aber unmittelbar der Vergleich zu MacOSX (ten) auf, zumal eh diverse Features wie Mission Control übernommen werden. Trotz der Kritik scheint das mal wieder ein brauchbares Windows zu werden.
 
am ende dann noch anfälliger ??? wird es ms diesesmal schaffen ein fertiges bs auf den markt zu werfen ??? einfach mal überraschen lassen.
 
@snoopi: Hat bisher keiner geschafft ein fehlerfreies/100% sicheres System herauszubringen, warum soll es bei Windows 10 anders sein, das Hauptproblem sitzt doch eh meist vor dem Rechner.
 
Ich denke: Wichtig ist nur, wie unsere (auf Gewinn ausgelegten) Medien das Betriebssystem dem vermeintlichen Konsumenten schmackhaft oder madig machen werden. Erste Berichte heute morgen im Radio bei den ÖR sprachen von Schritt zurück zum gewohnten (Oh horch auf, es könnte wieder gut sein) Interesse wecken, blablabla.
Vista ist genauso super wie 8. Ich persönlich mag einfach die Optik von Win 8 nicht. Ich arbeite aber gerne damit, konnte viele zum Umstieg überzeugen und habe mich daran gewöhnt und mich mit dem Design arrangiert. Was mir Sorge bereitet, ist die bisherige Bereitstellungspolitik aktueller isos.
 
Naja sollte ja Windows Millennium auch sein aber es war ziemlich 'FAIL'
 
@Menschenhasser: Eigentlich sollte es Windows 2000 sein, hat aber nicht so geklappt da die Hersteller nicht mitspielten (Treibermangel), ME war nur so ein Zwischending bevor XP in die Haushalte einzog. Schlecht war ME auch nicht, man hatte nur den DOS-Modus versteckt was für Aufregung sorgte aber die Leute schonmal etwas an XP gewöhnte :)
 
Dolle News. Da wird im Newstext offiziell bekanntgegeben, das das nächste Windows eben Windows 10 heißen wird, aber das hindert Winfuture komischerweise ganz und garnicht dran, ne ganze Ladung Bilder unter die News zu hängen, unter denen jeweils zu lesen ist, das dort Windows 9 zu sehen ist bzw. die Opftik von Window 9 zu "bewundern" sei :D
 
@DerTigga: das wollte ich auch gerade schreiben. Ebenfalls sehr bescheiden ist "wie erwartet" mit zwei Sätzen jeweils nacheinander zu beginnen.
 
@DerTigga: Da das alles Screenshots und Videos vorheriger News waren vermute ich einfach, dass

a) Die einzelnen News auf das gleiche Bildarchiv zugreifen (wie es ja bei anderen Artikeln auch schon seit... mhm... sehr langer Zeit der Fall ist)

und b) Die entsprechenden Bildunterschriften, etc. einfach noch nicht angepasst wurden.
 
Total uninteressant wie es heißt.

Hauptsache es wird gut.
 
Wie Windows Am Ende heißen wird ist doch scheißegal Hauptsache es Funktioniert und mach das was es soll.
 
Das neue Startmenü ist exakt so, wie es schon von Anfang an (also Betas, noch vor Release) bei Windows 8 von den Usern gefordert wurde. MS hätte es damals schon so machen können, aber wenigstens haben sie daraus gelernt... es bedurfte ja auch Win 7, bevor die Fehler und Wünsche der Kunden aus/für Vista behoben und umgesetzt wurden.

Und was den Namen angeht, es könnte auch Windows TNG heißen oder XYZ... ist doch egal. Wichtig ist nicht, was auf der Verpackung steht, sondern was es enthält!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles