Apples OS X erhält Shellshock-Update - aber nicht per Auto-Update

Der Computer-Konzern Apple hat nun ein Sicherheits-Update für die letzten Versionen seines Betriebssystems OS X bereitgestellt, mit dem sich die als Shellshock bekannt gewordene Sicherheitslücke in der Unix-Shell Bash beheben lassen soll. mehr... Apple, os x, Yosemite Bildquelle: Apple Apple, os x, Yosemite Apple, os x, Yosemite Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich vermute mal die Antwort auf die Frage: "Warum Apple den Patch nicht über die Software-Aktualisierung ausspielt" erklärt sich zeitgleich mit der Aussage: "...erst gegeben, wenn der Anwender zusätzliche Unix-Dienste aktiviert, die bei einer normalen Installation abgeschaltet sind. " Bedeutet der Nutzer muss speziell schon wissen, was er da macht, und weiss dann auch sehr warscheinlich dass er den Patch benötigt.
Andersherum wäre es schon bequemer, wenn dies einfach per Auto Update geschehen würde.
 
@xneaerax: Sicherheit wird bei Apple groß geschrieben scheint mir, war beim openssl bug ja auch nicht anders, da hatte man es ja auch nicht nötig.
 
@CvH: hatte nochmal darüber nachgedacht, es handelt sich dabei um einen nicht lang genug getesteten Hotfix, der womöglich nicht die ganzen Qualitätskontrollen hinter sich hat und deswegen nur speziell dafür heruntergeladen werden kann. Ebenso wie es auch Microsoft macht.
 
Terminal aufrufen.

env x='() { :;}; echo verwundbar' bash -c "echo das ist ein Test"

Bekommt man
verwundbar
das ist ein Test

ist das Systen von dem Fehler betroffen.
 
@Hinweis: gerade bei meinem ubuntu 14.04 ausprobiert, und hab nur
"das ist ein Test"
zurückbekommen.

Kann ich also davon ausgehen, dass mein System schon gepatcht ist?
 
Und immer wurde gesagt Apple hat keine Sicherheitslücken ^^
 
@cs1005: Wo und von wem?
 
@LostSoul: von jedem Apple Fanboy! Windows Fanboys haben es wenigstens Akzeptiert das Windows nicht so Sicher ist, aber MS hat sich da auch Stark gebessert.
 
@cs1005: Wohl eher von irgendwelchen "Kiddies". Ernsthafte Apple-Nutzer würden ebensowenig wie ernsthafte Windows-Nutzer die Fehlerfreiheit eines komplexen Softwaresystems behaupten. Aber wenn du jene billig-polemische Schwarz-Weiß-Sicht auf die Welt brauchst, um dich besser zu fühlen oder mal einen "coolen Spruch" abgelassen zu haben. Bitte.
 
@cs1005: Das ist echt schwach...
 
@LostSoul: na von leuten wie ihm, ist doch bei anderen systemen auch nicht anders. nie gelesen dass es wer behauptet hat, aber bei jeder news kommt wer um die ecke mit so einem spruch. einfach nur lame, weil es JEDER weiss und man trotzdem noch drauf hinweist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!