Netflix-Konkurrent Watchever dürfte vor dem Ende stehen

Der zum französischen Medienkonzern Vivendi gehörende Video-on-Demand-Dienst Watchever steht bereits seit dem Sommer zum Verkauf, die entsprechenden Gespräche sollen aber besonders schwierig verlaufen. Zudem sollen beide für Deutschland ... mehr... App, Streaming, Streamingportal, watchever Bildquelle: Watchever App, Streaming, Streamingportal, watchever App, Streaming, Streamingportal, watchever Watchever

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, als nächstes geht es Maxdome an den Kragen. In 2 Jahren wird es wohl nur noch Amazon instant und Netflix geben.
 
@FatEric: Und beide mit einem dürftigen Angebot.
 
@hhgs: was erwartest du für 4,10€ bzw. 8,99€ im Monat. ARD und ZDF schaffen es ja nichtmal mit 17€ im Monat (zu denen übrigens jeder Bundesbürger gezwungen wird) die Fußballübertragungsrechte für die Qualifikationsspiele des DFBs zu sichern. Auf RTL ist das ja erst recht eine Zumutung!
 
@FatEric: "die Fußballübertragungsrechte für die Qualifikationsspiele des DFBs zu sichern" Und das finde ich gut, die sollen das Geld für vernünftige Sachen ausgeben...
 
@Knerd: Die Liste der unvernünftigen Dinge, für die ARD und ZDF Geld rausschmeißen ist aber lang. SEHR lang. Bei so einem hohen Betrag, den ARD und ZDF kassieren, erwarte ich sowas einfach. Ich gebe dir zwar recht, dass sparen da auch mal gut tut, aber dann bitte nicht für 17€ im Monat.
 
@FatEric: Wobei man beachten muss das ARD sich ja aus allen 9 öffentlich rechtlichen Sendern wie SWR, RBB, MDR, WDR usw. usw. zusammensetzt. Mit den 17€ finanzieren sich also nicht "nur" das Erste und Zweite.
 
@Krucki: Das macht es aber nicht besser, die zeigen aj auch gern mal zeitversetzt alle den selben Mist... Da fragt man sich, wozu man die noch braucht? Regionale NAchrichten bekommt man doch auch woanders.
 
@Krucki: Wobei du wunderbar schonmal ein Hauptproblem aufzeigst: wofür gibts so viele Dritte? Lokalthemen zählt nicht, das konnte man schon früher wunderbar entsprechend regeln
 
@adigo75: Wobei das nicht unbedingt was Schlechtes sein muss. Meine Eltern z.B. freuen sich, das sie den Tatort später auf einem anderen Sender nochmal gucken können, weil um 20:15 sie meistens was anderes gucken wollen.
 
@Slurp: Klär mich auf, ich kenne mich da nicht so aus, wie wurden Lokalthemen denn früher anders geregelt?
 
@Krucki: Quasi genau so, wie es heute bei denen auch noch der Fall ist, wenn es um Lokalnachrichten, etc geht. Es gibt mehrere Frequenzen bzw Programmplätze für die jeweiligen Regionalen. Ein Studio in der Region speist dann entsprechend das Regionalprgramm ein, in der restlichen Zeit wird aber das Hauptprogramm vom Hauptsender eingespeist.

Ergo braucht man keine zig verschiedene, eigenständige Firmen (HR, BR, rbb, wdr, swr usw)... da spart man ne Menge.

Hoffe es klingt halbwegs verständlich. Bin drecks erkältet und kann mich grad nich sooo dolle ausdrücken.
 
@Slurp: Achso, ok quasi wie bei den Radiosender, die nach Region entsprechend auf der gleiche Frequenz unterschiedliche Programme senden. Hab verstanden, danke.
Der Gedanke ist erst mal nicht verkehrt, allerdings erlebe ich es bei meinen Eltern, die in RLP wohnen, dass sie den NDR, und HR dem SWR vorziehen. Das liegt unter anderem mit entsprechenden Dokus etc. zusammen, die über die entsprechende Region jeweils ausgestrahlt werden. So würden sie sonst in die Röhre gucken, und das bei einem Flat TV :D ;)
Gute Besserung!!
 
@Knerd: In Zeit von Rom gab es Brot und Spiele.
Heute gibt es Konsum und Fußball.

Es gibt wirklich anspruchsvolle Sportarten..Fußball gehört nicht dazu.

VideoOD scheitert in Ländlichen Gebieten an DSL Kapazität.
..und das Angebot ist nicht gut.
Hinzu kommt das selbst DSL 16000 nicht für Full HD und zumindest DTS Ton reicht.
Da kann ich mir auch ne BluRay Flatrate buchen und kann mein Wunschliste ab arbeiten
 
@FatEric: Jeder Euro, der für Sportübertragungslizenzen ausgegeben wird, ist sowieso rausgeworfenes Geld. Jene, die das Opium für die Massen konsumieren wollen, sollen das auf eigene Kosten tun. Ich habe nichts gegen die 17 Euro Rundfunkbeitrag. Nur dass das Geld in weiten Teilen für Sport rausgeschmissen wird.,
 
@Friedrich Nietzsche: Wie würden Sie es denn investieren, Herr Nietzsche?
 
@Friedrich Nietzsche: Tja ...so ist das wenn man völlig ver-NERD-et nur noch am PC sitzt ..bei aller Liebe ...Fußball ist ein MASSENTAUGLICHES Produkt und natürlich muss dann das (erzwungene) Rundfunk Geld auch für sowas ausgegeben werden ...!!!!
 
@squadraazzura: Was es mit vernerdet zu tun, wenn man der Meinung ist, dass Fußball nichts mit dem öffentlich Rechtlichen Bildungsauftrag zu tun hat und wenn man dann auch noch fordert, dass deren überteuerte Lizenzen nicht bezahlt werden, musst du mir bitte mal erklären! Mag sein, dass Fußball ein massentauglicher Idiotensport ist, deshalb muss man den Irrsinn, der dort mit Geld getrieben wird nicht auch noch mit GEZ Geldern unterstützen.
 
@FatEric: Gut so! Deutschland ist ja Fußballverrückt, aber Millionen für DFB Lizenzen mit der GEZ bezahlen, das ist nun wirklich nicht vom Informations- und Bildungsauftrag abgedeckt.
 
@hhgs: Auf der positiven Seite würden durch die Einstellung anderer Dienste die verbliebenen für die Lizenzinhaber sehr interessant. Von daher dürfte sich das Angebot sicher bald deutlich verbessern.
 
@FatEric: Und selbst bei Amazon Instant bin ich mir nicht sicher. Einen nicht unerheblichen Teil der "Kunden" sind ja nicht freiwillig bei denen sondern eigentlich weil sie ihre Pakete schnell und pauschal bezahlen wollen.
In Anbetracht der massiven Preiserhöhung und des leider immer noch nicht abgetrennten Marketplace könnte sich auch das recht schnell ändern.
 
@Johnny Cache: Ja gut, es kann ja jeder Prime kündigen, der nicht bereit ist 50€ zu bezahlen. Für 50€ kann man natürlich einige Sendungen separat als Express gegen Aufpreis bestellen und bleibt unter den 50€. Bestellt man aber so viel, dass man bei separater Expressbestellung mehr als 50€ bezahlt, dann lohnen sich die 50€ so oder so.
interessiert man sich jetzt aber NUR für das reine Streaming und der Expressversand ist einem egal, dann lohnen sich die 50€ erst recht.
Egal wie man es dreht und wendet. 50€ ist ein absolut fairer Preis, selbst für nur einen Bestandteil. Wer so wie ich beides nutzt, für den ist das fast geschenkt!
 
@FatEric: Ich bin sicher nicht der einzige der jetzt mit rechnen anfängt. Die Anzahl der angeblichen Abonnenten ist zumindest bis zum Auslaufen der vergünstigten Prime-Mitgliedschaft für Altkunden nicht wirklich gewiß.
 
@Johnny Cache: Die Diskussion über den Expressversand ist hier ansich eh fehl am Platze. Es geht ja hier thematisch ums Streaming! Du scheinst das nicht nutzen zu wollen und das ist ja auch ok. Nur wärst du dann auch kein Kunde von Watchever. Wer sich aber für Streaming interessiert und sich einen oder zwei Anbieter aussucht, der kommt an Amazon, wegen dem Preis und Netflix, wegen exklusiver Serien und englischer Sprache kaum vorbei. Maxdome bietet kaum mehr als Amazon instant, kostet aber das doppelte.
 
@FatEric: btw: bei Amazon Prime wirds in sehr naher Zukunft Multiple Track Audio geben also mehrsprachige Unterstützung.
 
@FatEric: Finde ich nicht. Wenn ein Primekunde nämlich automatisch als Instant Video Kunde gilt, obwohl er eigentlich nur den Premiumversand und/oder die Leihbücherei nutzt, oder nutzen möchte, verfälscht das vielleicht nicht unerheblich die Nutzerzahlen.
 
@Lastwebpage: von Nutzerzahlen habe ich aber nie gesprochen. Tut hier auch überhaupt nichts zur Sache. Ich habe nur geschrieben, dass eine Primemitgliedschaft schon lohnt, wenn man nur das Streaming und sonst nichts anderes nutzt. Und die Umfrage die hier verlinkt ist, zählt bei Amazon auch nur solche Leute, die Amazon instant auch wirklich nutzen.
 
@FatEric: Und wenn sie jetzt den Preis für Prime auf 100€ im Jahr erhöhen und dafür einen "kostenfreien" monatlichen Besuch in einem Bordell anbieten bedeutet das noch lange nicht daß es plötzlich ein Drittel der Bevölkerung die Dienste von Prostituierten in Anspruch nimmt. Bezahlt haben sie aber trotzdem dafür.
 
@Johnny Cache: Oh ja, die Sexschiene zieht immer als gutes seriöses Argument. Ich erwähne es nochmal. Es gibt eine Umfrage, die nicht nach der Primemitgleidschaft fragt, sondern, wer Amazon instant nutzt! Diese Umfrage kann mit NEIN! beantwortet werden, obwohl man Primemitglied ist. Und bei dieser Umfrage liegt Amazon instant bei ca. 34% und Maxdome bei 35%.
 
@FatEric: Von Umfragen halte ich gar nichts. Es gibt tausende "repräsentative" Umfragen oft mit tausenden Befragten pro Jahr. Ich weiß jetzt nicht wer das immer mich und alle anderen repräsentiert, aber ich war es jedenfalls noch nie, auch wenn ich statistisch schon etliche male hätte dabei gewesen sein müssen.
 
@FatEric: Also ich halte bislang Maxdome noch für den eindeutigen Platzhirschen hierzulande, denn die haben das mit Abstand größte Angebot.
 
@FatEric: Da halte ich aber die Einstellung von Amazon instant für noch wahrscheinlicher, als die von Maxdome.
 
@crmsnrzl: Weil? Eines ist doch ganz klar. Dem Streaming gehört die Zukunft. Klassisches TV wird zunehmend weniger wichtig. Mit dem Fire TV kann ich bequem auf vieles was mich interessiert zugreifen, wann ich will. Dank der Mediatheken von ARD und ZDF kann ich auch nachrichten um 21:23 ansehen und nicht um 20:00 oder 21:45 weil das die festen Sendezeiten so vorsehen. Bei Serien, die ich bitte chronologisch ansehen möchte und nicht im wilden Mix verschiedener Staffeln, ist das noch wichtiger!
Wer sich also heute Kunden sichert, wird in Zukunft wohl gut damit leben können. Amazon hat dazu das nötige Geld übrig. Bei Maxdome weiß ich nicht, ob die längere Minuszahlen mitziehen können.
 
@FatEric: Das Angebot von Maxdome ist wesentlich besser als das von Amazon instant, auch wenn mich beides nicht überzeugen kann bisher.
Mag sein dass Amazon länger die Roten Zahlen tragen kann, aber Maxdome hat wesentlich besser Chancen (schnell) aus den Roten Zahlen zu gelangen. Zudem, wie hempelchen schon schrieb, ist Maxdome hierzulande zur zeit der Platzhirsch.
 
@crmsnrzl: Das stimmt. Dazu eine Statistik: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/284837/umfrage/marktanteile-der-online-videotheken-in-deutschland/
 
@crmsnrzl: Ich habe meine Erfahrungen mit Maxdome letztes Jahr im Dezember gemacht. War tatsächlich nicht schlecht und auch der kundenservice ist da 1A. Kündigung per Telefon war möglich und der Mitarbeiter war nett. Allerdings startete ja dann Amazon instant und als ich die beiden dienste verglichen habe, kam ich fast auf den selben Nenner. Vielleicht schau ich bei Maxdome mal wieder auf die Seite, was sich da getan hat.
 
@FatEric: Ich liebe Maxdome, weil ich noch einen alten Vertrag habe. Das heißt, ich kann nicht nur die im Paket enthaltenen Filme schauen, sondern auch jeden Monat vier "Blockbuster"... heißt so viel wie "Ansonsten kostenpflichtige Filme". Ich verstehe nicht, warum sie diese "Blockbuster-Coupons" nicht mehr in den neuen Verträgen haben.
 
@hempelchen: Auf sowas würde ich sofort aufspringen, auch gegen Aufpreis. Ich muss mir ja nicht einen Blockbuster nach dem anderen reinziehen, aber eine Option mit der man eine geringe Anzahl von Filmen beim DVD, Bluray start auch streamen kann (und wenns nur 2 Filme sind) wäre ich sofort dabei. So viel schau ich ja auch nicht.
 
@FatEric: Ach per Telefon ;). Ich kann das bei allen anderen schnell online. Aber stimmt schon. Bei Handyverträgen klappt das bis heute nur schriftlich.
 
@crmsnrzl: Maxdome besser als Amazon? Sehr witzig!
Bei Maxdome darf ich alles sehen was ich nicht sehen will und muss für alles extra bezahlen was ich sehen will? Für mich der größte Schrott überhaupt.
 
@hempelchen: Kuck mal bei Watchever rein! Da wirste nicht mehr lange bei Maxdome bleiben. Die 4 Gutscheine hatte ich auch noch aber bei Watchever kannst du kucken was die im Angebot haben und nicht wie bei Maxdome wo man alles nicht kucken kann was man gerne möchte und alles kucken kann was man nicht möchte!
 
@dd2ren: "Bei Maxdome darf ich alles sehen was ICH NICHT sehen will und muss für alles extra bezahlen was ICH sehen will? Für MICH der größte Schrott überhaupt."

Ist doch vollkommen OK. Für MICH sind beide Angebote nicht lukrativ.
Wenn ich von wesentlich besserem Angebot rede, dann beziehe ich mich auf den Umfang der verfügbaren Sendungen/Serien/Filme und wie breit dieser gefächert ist, und nicht darauf wie MIR persönlich die einzelnen Titel gefallen.

Einfaches Beispiel, die verfügbaren Dokumentationen. Das Angebot ist bei Maxdome nicht sonderlich berauschend, aber bei Amazon ist es richtig mager.
 
@FatEric: Wäre gut. Maxdome war schon immer die Pest in Sachen Leistung und Preisleistung.
 
@FatEric: Ich denke als nächstes wird Netflix das Handtuch werfen. Das Angebot hinkt hinter denen von Amazon und Maxdome hinterher, ist aber teurer... (Netflix 7,99€ SD, Maxdome 7,99€ HD und Amazon ~4€ HD)
 
Naja, war längere Zeit bei Watchever, dann hatte ich in einem Monat mal eine Rückbuchung veranlasst, die aber nicht Watchever betraf, sondern lediglich der gleiche Betrag war. Ich hatte aus Versehen den Betrag von Watchever zurückgebucht. Als mir der Fehler taggleich auffiel habe ich unmittelbar bei Watchever abgerufen und eine Mail geschrieben das dies ein Versehen meinerseits war und ich den Betrag sofort zurück überweisen möchte. Das ginge nicht, bla bla und der Finanzdienstleister würde ohnehin mein Konto sperren (was dann auch so war), ich könne nur noch per KK oder PP zahlen, da man auf Zahlungsarten keinen Einfluss habe, lediglich der Finanzdienstleister. Tja, der Fehler lag bei mir, aber mich direkt als Verbrecher hinzustellen habe ich auch nicht nötig und somit hatten sie schon mal einen Kunden weniger.
 
@Zwerg7: Sorry aber das ist bei allen anderen genauso. Selbst bei WoW. Buchen die einmal ab und es ist nicht gedeckelt, ist halt schluss. Das ist wirklich nirgends anders.
 
@LivingLegend: Das weiß ich nicht ob es bei anderen auch so ist, da ich normal nie in eine solche Situation komme. Dennoch finde ich sollten hier andere Möglichkeiten bestehen. Es handelte sich bei mir ja tatsächlich um eine Schusseligkeit von mir und nach 7 Monaten sollte man als Unternehmen in der Lage sein einem solchen Fehler (immerhin sind wir alle nur Menschen) zu begegnen und nicht per Arschtritt rausbefördern.
 
@Zwerg7: Ja, aber es ist leider so. Die Firmen laufen halt Säumern nicht hinterher. 1x und aus die Maus. Ich kann das verstehen. Sonst hat das kein Ende. In der Regel kommt man meines Wissens erstmal nur für nen Jahr oder 2 auf ne Sperrliste, danach kann man dann nochmal probieren. Aber wirklich: das ist nirgends anders meines Wissens.
 
Watchever, häh? Benutzt das wirklich irgendwer außer Til Schweiger?
 
@AhnungslosER: 350.000 Abonnenten
 
@hhgs: Ich kann lesen.
Aber Til Schweiger war der einzige von dem mans wirklich weiß, weil man ihm dabei zuschauen konnte.
 
@AhnungslosER: Ich benutze es schon ewig! Ich kann mir auch nichts anderes vorstellen! Kein Bock aud so ein Mist wie Netflix. Eher würde ich noch Amazon Instant Video nehmen wenn Watchever nicht mehr da wäre.
 
Was hat jetzt MagineTV in der Auflistung zu suchen? Ist kein VoD Dienst, sondern TV-Streaming. Wenn ihr MagineTV aufzählt, solltet ihr vllt. noch Zattoo und Horizon GO erwähnen?

Edit: Ok, hab nochmal nachgeschaut, bei manchen Sendern bietet MagineTV auch VoD für Sendungen an. Mein Fehler! :)
 
@crimey: Wollte ich auch schon schreiben. Allerdings gibt's für sowas die "Hinweis einsenden"-Funktion.
 
Was mich noch sehr nervt, ich hab zuhause einen Entertain Receiver stehen und mir damit von Under the Dome Staffel 1 und 2 aufgenommen. In den meisten Streamingdiensten wäre ich jetzt evtl. bei Staffel 1. TWD hab ich jetzt letztens im inet geschaut und die 4. Staffel fertig. Bei Watchever und (ehemals) Lovefilm gab es gerade mal die erste Staffel, das war Mitte/Ende 2012.

Ähnlich mit HIMYM, TBBT etc. einfach nur nervig... Wenn man bitte mal alle Serien nach der Erstausstrahlung in DE im Streamingdienst verfügbar machen könnte, wäre ich interessiert.
 
@Knerd: Kinox.to in legal und in hübsch zu den Kosten von Neflix. Kinoerscheinungen am gleichen Tag sind quatsch (obwohl gegen Aufpreis), aber die haben fast alles und das Zeitnah. Meinet wegen noch Werbung vor dem Film/Serie...
 
@Knerd: Das liegt aber vermutlich weniger an Maxdome, Watchever und Co., sondern an den Rechteinhabern, die die Lizenzen für den deutschen Markt erst stark verzögert zu Verfügung stellen. Da gibt es teils offenbar auch so idiotische Bedingungen wie "muss auch im Fernsehen ausgestrahlt werden", z.B. lief die Serie Sleepy Hollow auf Maxdome lediglich ein paar Folgen lang, eine Woche im Voraus zur Fernsehausstrahlung. Als der Fernsehsender sich zur Absetzung nach wenigen Folgen entschloss, musste sie auch aus dem Streaming-Angebot von Maxdome entfernt werden. Da ist noch einiges verbesserungsfähig und verbesserungsbedürftig an den Lizenzmodellen :(
 
@FenFire: Ich gebe auch nicht nur den Anbietern die Schuld ;)
 
Ich finde die Streamingpreise von Amazon (obwohl ich von Fire TV extrem begeistert bin), teils extrem überfrachtet.
Beispiel: Von Suburgatory kostet die erste Staffel als DVD inkl. Primeversand-> 9,99 Euro.
Als Streamingversion in "Normal SD" das doppelte und in HD das dreifache.
Ist eine frechheit.
Jeder der ein wenig nachschaut wird ähnliche Beispiele finden. Ich hoffe Amazon bleibe auf seinem Scheiß sitzen!
 
@Hexo: Dann musst dir diese Serie halt als DVD bestellen.
Ich wollte aber schon immer mal Lost und 24 ansehen. Beide Serien zusammen kosten im DVD Bundle weit über 100€. Kann ich mir jetzt mit Prine instant so ansehen. Es gibt solche und solche Beispiele. Für die 4,10€ im Monat wird mir extrem viel geboten.
 
Wieso haben Sky und Netflix keinen Link bekommen und die anderen Anbieter schon? Zum Thema selbst. Netflix macht für mich den bestengesamteindruck. Gerade im Bereich bedienung und Handling. Auch finde ich genug Serien dort die mich ansprechen. Watchever nervte mich ständig mit ihren, aber nur auf 5 Geräten, und ihrer grauenvollen Homepage.
 
@Hinweis: Bei Snap sind es max. 4 Geräte. Die Liste lässt sich nur alle 60 Tage zurücksetzen. Hatte letztens meinen Androiden geflasht und somit das 4. Geräte erreicht. Ergo, Liste löschen und ja aufpassen. Ein neu aufgesetzter PC z.B. zählt auch als "neues Gerät", wenn du dann noch in den 60 Tagen bist in denen du schon mal zurückgesetzt hast, bleibt es dunkel und auch der Support kann dann nicht helfen. Sehr fortschrittliche Sache :-))
 
@Zwerg7: ja ich mag es halt allgemein nicht, wenn mich ein Dienst dem ich monatlich Geld gebe mir absichtlich das Leben schwer macht mit seinen bescheuerten Sicherheits Features. Ich will mein Inhalt dort konsumieren wo ich gerade das entsprechende Gerät habe. Ein Smart tv eine Konsole, ein pc, ein Apple tv. Bei Netflix geht das. Denen ist egal auf welchem gerät. Maximal zwei streams parallel. Das war es auch schon. Das ist fair, easy zu verstehen. Meine Freundin und ich können gleichzeitig den Dienst nutzen, jeder bekommt seine eigenen Vorschläge. Optimal.
 
Die Verhandlungen zwischen Vivendi und Investoren ziehen sich also hin, weil Vivendi [u.a.] "Programm-Lizenzen zur Verfügung stellen müsste."
Oh nein. Wo kommen wir denn da hin, wenn ein legaler Streaming-Dienst Programm-Lizenzen haben möchte. Die kennen aber auch keine Scham.
 
@AhnungslosER: ich glaube, das ist ganz anders gemeint. da watchever zu einem Filmstudio gehört, ist ja klar, dass watchever eben keine Lizenzen an vivendi, also quasi an sich selbst, zahlen muss. wäre leicht dämlich.
und die verhandlungen seitens vivendi wollen womöglich darauf hinaus, dass das dann verkaufte und nicht mehr zu vivendi gehörende watchever eben neue verhandlungen mit vivendi tätigt und Lizenzen in anspruch nimmt und eben zahlt. das wäre für vivendi eben eine neue Geldquelle, so wie sie lizenzgelder von jedem anderen anbieter bekommen würden.
 
Frage an den Autor dieser Nachricht: Was heißt eine "sehre" Auswahl und in welcher Sprache?
 
@Joenet: http://www.linguee.de/deutsch-franzoesisch/uebersetzung/sehre.html
 
Oh nein, das wäre bitter! Mein geliebtes Watchever :(
Kein Bock auf Netflix und Co. :(
 
@dd2ren: Ich seh da keinen Unterschied, alle gleich mau ;)
 
@LivingLegend: Ich komme garni hinterher mit dem kucken ^^ Aber Netflix ist auch ni besser als alle anderen. War doch nur der Hype um nichts.
 
Wundert mich nicht da für viele selbst 5 EUR für einen Stream einfach zu viel sind. Die PaarEuroFünfzig sind im Prinzip nichts, klingen aber viel sobald die Menschen das Wort "Stream" hören. Viele halblegale Streams gibt es mittlerweile in ansehbarer Qualität, und auch wenn diese nicht wirklich Legal sind so sind es in den Köpfen trotzdem "nur" Streams. Ganz besonders weil die legalen Angebote nicht unbedingt alle Vorlieben decken. Wenn Serie X auf Maxdome und Serie Y auf Netflix läuft braucht man schon wieder zwei Abos. Irgendwelche .to Seiten decken aber alles ab ;)
 
Watchever katapultiert sich ja selbst ins aus. Die tuen kein Stück für die Neukundengewinnung - überhaupt nichts, 0! Ich bin schon lange an Watchever interessiert, warte aber noch auf ein vernünftiges Startangebot.
Bei Amazon Instant Video habe ich zu den Zeiten von Lovefilm via Gutschein einen 60 Tage Testzeitraum gehabt, und bin bis heute dort verblieben da ich zufrieden bin.
Bei Maxdome gab es über Chip.de ein Angebot, bei dem man für 3€ 3 Monate lang Maxdome testen konnte. Und auch dort bin ich bis heute verblieben, inzwischen zum Normalpreis.... obwohl ich da aufgrund des sehr Übersichtlichen Angebotes wohl bald raus bin.
Und schon längere Zeit warte ich auch bei Watchever auf ein solches Angebot um mal rein zu schauen. Aber Pustekuchen! Nichtmal die 30 Tage kostenlos gibt es wie bei allen anderen, vorher muss man für einen Monat blechen. Und dann wundern, wenns nicht läuft.... wenn man gar nicht erst versucht, Neukunden für sich zu gewinnen, kann es auch nix werden!
 
@Black-Joker: Die von Dir aufgezählten Dinge gab es, nur inzwischen ist das zum Negativen geändert worden. Ich habe mit mehreren E-Mail-Adressen mich immer mal wieder registriert, weil es jedes Mal einen 30-Tages-Test gratis gab (inzwischen gibt's die 30 kostenlosen Tage wirklich erst nach dem 1 Monat). Ich habe das allerdings nur machen müssen, da ich massive Bildung von grünen Artefakten, Asynchronität und Ruckeln hatte, insgesamt 5x und jedes Mal das gleiche miese Ergebnis. So bin ich halt nie zahlender Kunde geworden. Inzwischen scheint es zu gehen, aber mir ist das Angebot einfach zu dürftig.

Und zum Thema Neukundengewinnung (in Form von Werbung): Die haben anscheinend Unsummen für Til Schweiger ausgegeben, jede U-Bahn-Werbefläche war hier voll davon - anstatt mal in bessere Technik und Inhalte zu investieren.
 
@Morgoth81: Was das Programm angeht, so ist es natürlich immer Geschmackssache.
Nach persönlichen Geschmack hat das beste Programm Amazon. Watchever könnte meine Nr. 2 werden, denn auf www.werstreamt.es kann man sehen, wer welche gewünschten Filme/Serien im Angebot hat, ohne jeden einzelnen Anbieter zu durchforsten. Deshalb finde ich Watchever auch interessant, bei dem was ich so gesehen habe.
Nur eben von diesen von dir genannten Fehlern habe ich eben auch schon gehört. Wenn diese weiter bestehen, ist es natürlich ein kluger Schachzug, sodass Watchever mindestens im ersten Monat was verdienen kann. Mich schreckt das neue Zahlungsmodell jedoch ab, und solange ich Watchever nicht kostenlos testen kann (oder es ein sehr günstiges Angebot gibt, wie bei Maxdome 3 Monate = 3€), werde ich dort kein Geld lassen.
Für mich persönlich hat Maxdome übrigens inzwischen das schlechteste Angebot, weshalb ich mich dort bald verabschieden werde. Nur so nebenbei ;)
Til Schweiger ist dazu natürlich auch alles andere als ein Argument, um zu Watchever zu wechseln. Das Geld hätten sie definitiv in andere Dinge besser investieren können, da gebe ich dir recht.

Um die Sache zu vervollständigen- was Netflix an geht: Sie haben meiner Meinung nach das beste Angebot. Das Problem dabei: Die Filme/Serien dort sind zum Teil so gut, dass ich sie mir schon längst auf Blu-Ray besorgt habe. Deshalb hält sich mein Interesse an Netflix in grenzen. Alle Serien die ich plane neu zu erforschen, haben andere wie Watchever im Angebot, aber leider nicht Netflix ;).
 
Man hätte vielleicht einen richtigen Schauspieler für die Werbung gewinnen sollen, der einen überzeugen hätte können, dass Watchever ein tolles Produkt sei, und nicht diesen nuschelnden alten Lüstling, der die arme Nora Tschirner nur mit Nacktszene in den Film gelassen hat.
 
Til Schweiger ist schuld!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles