Tschüss Flugmodus: EU erlaubt Handy- & Internetnutzung im Flieger

Im April hatte die EU-Kommision grünes Licht für die Handy-Nutzung über den Wolken gegeben. Jetzt hat die Europäische Aufsichtsbehörde für Flugsicherheit eine entsprechende Richtline erlassen. Die Airlines reagieren unterschiedlich auf das Aus für ... mehr... Flugzeug, Flughafen, Lufthansa Bildquelle: Lufthansa Flugzeug, Flughafen, Lufthansa Flugzeug, Flughafen, Lufthansa Lufthansa

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich ist KLM dabei :)
 
@Knerd: ...da ist die Frage, ob Interflug dabei ist, viel interessanter.
 
@klein-m: die sitzen dann mit ganz weit offenen Ohren da ;)
 
@klein-m: Weil? Außer das war sarkastisch... Denn mit KLM waren wir beim Flug von Amsterdam nach Edinburgh erlaubt unsere Telefone und elektronischen Geräte dauerhaft zu benutzen, nur der Flugmodus sollte die ganze Zeit an sein ;) Mal schauen ob wir auf dem Rückflug auch auf der Strecke von Amsterdam nach Hannover auch die Erlaubnis haben :)
 
@Knerd: Natürlich ist es nicht sarkastisch, wenn ich die staatliche Fluggesellschaft der DDR ins Spiel bringe...
 
@klein-m: Google mal nach klm da findet man eine aktive namhafte Airline ;)

edit: ich wusste jedenfalls nicht mal, das es noch ne andere klm mal gab...
edit2: finde auch nur Interflug, scheint irgendwie ne Insider info zu sein die du da hast.
edit3: ah jetzt geht's auch bei mir im kopf vorran, nachdem ich nochmal alles gelesen habe.
 
@spookster: Ich glaube, dass der Sarkasmus-Finder™ 1000 Pro gerade im Sonderangebot ist. Musst du mal nach googlen...
 
Finde ich gut, aber das telefonieren sollte wie Lufthansa es schon sagt verboten bleiben. Möchte nicht auch noch im Flugzeug 50 Leute um mich brabbeln hören. Es ist ein enger und geschlossener Raum, entsprechend sollte es ruhig bleiben :)
 
@Tobiasg: Ein Alptraum. Ein voller Flieger und alles telefonieren um zu fragen "Rate mal wo ich gerade bin "
Bloss nicht das sabbeln am Handy im Flieger erlauben
 
@easy39rider:
Das 'Touchen nervt auch, wenn der halbe Flieger voll mit Business Paranoidis ist..

Hääää ( sollte wie bitte heissen) Moment das ist sehr wichtig (laut sprechen und Kopf heben ob alle kucken) ich muss wohin wo ich besseren Empfang habe....
Woran erkennt man Businesspeople mit 80% Sicherheit im Flugzeug?
Am herdenartigen Würgen nach dem herdenartigen Verzehren von Tomatensaft mit Salz und Zitrone (ich habs echt verpasst Sriracha Extra Hot mitzunehmen und 'Schau mal da' zu machen -> in den Tomatensaft LOL Mist kommt mir erst jetzt)

Zuletzt bei einem Ehrenamtsjob in der Berufsberatung, fängt meine Nachbarin (Personalchefin einer Firma) an wie wild rumzuwischen auf ihrem Ipad...

Ich: Was machst du denn da..
Sie Ich mach meine Arbeit....

Ich: Sofort aufhören.. aber pronto Arbeit macht man während der Arbeitszeit...

Als nächstes spart man sich aus lauter selbsterglaubter Wichtigkeit noch das Toillettegehen und machts wie Gerard Depardieu (ins Flugzeug in den Gang)..

Das noch keiner auf die Idee kam das bep... Stück Flugzeugauslegware bei Ebay<span style="position: absolute;"></span><span style="position: absolute;"></span> zu versteigern ist alles....
 
@Tobiasg: Ja, es nervt ja schon tierisch, wenn irgendein Möchtegern Schlipsträger in der Bahn (insbesondere auf Langstrecken) telefoniert oder irgendwelche Kiddys stundenlang mit Freunden oder Freundinnen quatschen.

Ich hoffe, dass das telefonieren auch langfristig im Flugzeug verboten bleibt und habe auch noch den Traum, dass das auf die Bahn ausgedehnt wird. Aber letzteres bleibt wohl leider ein Wunschtraum meinerseits, denn ich habe wenig Hoffnung, dass das auch in der Bahn durchsetzbar sein wird bzw. auf gewisse Bereiche in der Bahn beschränkt wird.
 
@seaman: Das hab ich bisher eher in der zweiten Klasse erlebt, wo ich zustimme, man könnte gerne Handyfreiwagen o.ä. einführen. Aber ganz verbieten wäre fatal. Ich gehöre zu denen, für die Telefonieren in der Bahn unabdingbar ist, ansonsten, Kopfhörer und Musik helfen sehr gut :)
 
@Knerd: diese wagen gibt es im ice ;)
 
@Tobiasg: und in der DB gleich mitverbieten!
 
@Tobiasg: Am besten noch das Fliegen verbieten!
 
@s3m1h-44: warum?
 
da kann die nsa ja endlich beruhigt sein dass diese lücke bald geschlossen wird
 
@0711: langsam wird es langweilig :)
 
@Tobiasg: James Cameron hat sich geirrt, es war nicht SkyNet, sondern SpyNet
 
@Tobiasg: ist nur eine Tatsache dass die nsa richtig sorge um den Flugverkehr hat weil sie hier keinen zugriff auf die handydaten haben....mag langweilig sein, bleibt real
 
Tschüss Roaming Gebühren. Dann wird ein Schuh draus und erst dann macht es auch Sinn. Bei den horrenden Gebühren die immer noch für die Datennutzung verlangt werden würden diese in vielen Fällen selbst den überteuerten Flugpreis übertreffen.
 
@P-A-O:

1. WLAN an Bord?
2. Was für überteuere Flugpreise? Flüge sind quasi subventioniert zu lasten umweltfreundlicherer Verkehrsmittel. Und zar genau auf den Entfernungen, die man auch mit Bus, Bahn oder Auto zurücklegen könnte. -.-
 
@Chris Sedlmair: Ich will ja nicht dein Weltbild zerstören, aber rein vom "Energieverbrauch"/CO2 ist ein voll besetztes Flugzeug umweltfreundlicher als ein Auto mit nur einer Person oder ein Zug der zu kaum 30% ausgelastet ist.

Allgemein waren es glaube ich durchschnittlich 1.2 Personen im Auto, etwa 30-50% Auslastung im Zug und weit über 60% Auslastung im Flieger, in irgend einer Studie, die ich mal gelesen hatte. Was bei der ganzen Umwelt-Diskussion meistens vergessen wird, es wird immer mit vollen Zug gerechnet, der aber im Schnitt einfach nie vorkommt. Die Fluggesellschaften haben die Auslastung jedenfalls besser im Griff.

Und wenn ich die Wahl habe zwischen 8-10 Stunden im Zug oder im Auto zu sitzen oder etwas mehr als eine Stunde zu fliegen, wie meinst du entscheide ich mich?
Und der Witz ist, dass der Flug von dem ich da rede auch noch wesentlich billiger ist als Auto oder Bahn. Und nicht nur ein bisschen, sondern eher so Faktor 2...
 
@Draco2007: Also bei mir sieht das mathematisch anders aus http://www.co2-emissionen-vergleichen.de/verkehr/CO2-PKW-Bus-Bahn.html
 
@Chris Sedlmair: Da fehlt JEDE Betrachtung der durchschnittlichen Auslastungen. Also muss ich erstmal davon ausgehen, dass sie immer von 100% Auslastung ausgehen, was aber einfach nicht realistisch ist.
Und damit muss ich einfach sämtliche Zahlen bezweifeln...

Die Bahn hat eine durchschnittliche Auslastung von 30-50% (ich hab die genauen Zahlen nicht mehr im Kopf, aber irgendwas unter 50%).
Das bedeutet, dass im Schnitt immer der HALBE Zug leer ist und damit tonnenweise Metall durch die Gegend gefahren werden, die nicht benötigt werden.

Bist du schon mal in einem leeren Flugzeug gesessen? Also ich für meinen Teil nicht. Dafür schon in einem praktisch leeren ICE...
Das nur mal als persönliche Beobachtung...

Deshalb glaube ich deinem Artikel einfach nicht.
 
@Draco2007: Selbst wenn das Flugzeug voll und der Zug nur zu 1/3 belegt, ist nach diesem Angaben die CO2 Emmission des Flugzeug um as 3fache über dem wert des Zuges. Dreisatz.
 
@Draco2007: gerade wenns nach 19-20Uhr geht sowohl in Zügen als auch Straßenbahnen und Bussen, fahre nicht selten 20Stationen oder mehr in einer komplett leeren Bahn und das in einem Stadtteil in dem eigentlich ziehmlich viel los ist.
Und generell kann man ansich auch ein Flugzeug schwer mit einem Zug vergleichen was CO2 angeht, außer man kriegt nen Flugzeug dazu mit Atom/Wasser/Wind oder Solar Energie zu fliegen.
 
@Chris Sedlmair: Ich zweifle die Zahlen komplett an. Einfach weil sämtliche wichtigen Informationen dazu fehlen.
Das macht einfach alles komplett unglaubwürdig.

Ich will ja nichtmal behaupten, dass das Flugzeug das umweltfreundlichste Transportmittel ist. Aber es ist längst nicht so drastisch, wie es immer dargestellt wird.
 
@Draco2007: der A380 liegt bei gut 75g pro Person und km son Audi bei 109?g/km und die 75g beim 380 müssten schon auf volle Auslastung bezogen sein mit Gepäck und den zig Tonnen an Eigengewicht
 
@Wumps: Ein typischer Mittelklassewagen liegt bei um die 150g/km als Benziner und 120g/km als Diesel. Das sind aber die moderneren Motoren mit EU-Norm Verbrauch, gerade wird wieder diskutiert wie realistisch der Verbrauch ist, eigentlich liegt er im Alltag 25% drüber.
Natürlich wäre er vollbesetzt pro Kopf relativ niedrig, leider fahren im Schnitt nur 1,3 pro PKW. Ein gut ausgelasteter Flieger kann also schon gegenüber der einzelnen PKW-Fahrt weniger CO2 erzeugen, blöderweise wird es an einem kritischeren Ort erzeugt, dafür Global gesehen etwas verteilter.
 
@floerido: dazu müsste man aber noch rechnen wieviele km ich "mit was auch immer" im durchschnitt fahren muss um dahin zu kommen wo ich hin will! Klar fliegt mein Flieger weit und "Spaßarm" aber dann fahr ICH z.B. noch immer mindestens 100km mit dem auto/taxi/öffi (zum Flughafen - vom Flughafen zum ziel) => wenn ich mit meinen Auto fahre (und das z.B. zu Zweit oder Dritt) wirds von der Umweltbelastung besser,... die Kosten pro KM (inkl. Anschaffung, Steuern, Versicherung, Verschleiß und Co.) werd ich so schnell nicht decken können (auch wenns orte gibt, wo man keine andere Wahl hat).
 
@Chris Sedlmair: ja die Preise sind überteuert. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, so Mitte der 80er da gehörte fliegen noch zu den teureren Varianten des Reisens. Teilweise waren aber die teuersten Tickets die ich damals kaufte günstiger als so manch Billigflieger-Ticket von heute.

Und so Sachen wie CO² Emissionen interessieren mich nicht die Bohne. Solange nicht alle konsequent an einem Strang ziehen oder Deutschland nicht unter einer Kuppel steckt, ist das nur eine weitere Art den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ganz besonders weil solche Gängelungen nicht die Industrie betreffen da Aktienkurse wichtiger sind. Und gerade die müssten normalerweise am meisten zahlen. Wobei ich mir nicht mal wirklich sicher bin ob die Lage nicht künstlich hochgepusht wird um daran zu verdienen.
 
@P-A-O: hast du den Durchschnittslohn / Lebenshaltungskosten eigentlich auch mitgerechnet?

Klar ist vieles teurer geworden,... Aber im vergleich zu damals ist das Leben ein Luxus geworden... => damals war man stolz sich eine Stereoanlage gekauft zu haben... heute laufen Smartphones rum von den kosten zwei oder drei dieser Stereoanlagen.

Man leistet sich das Doppelt oder Dreifache und beschwert sich, das die Tomate teurer wird!?
 
Ich bin noch nie geflogen. Aber der Flugmodus ist ausgesprochen praktisch. Bitte nicht Tschüss Flugmodus.
 
@LoD14: Bei mir heißt es sowieso nur noch "Offline" Modus ist zwar noch ein Flieger als Symbol, aber eben nicht mehr der Name.
 
@LoD14: Glaube nicht, das die Funktion verbannt wird, nur weil das Telefon im Flugzeug erlaubt wird ;)
 
@LoD14: dann tu das mal. ist ne erfahrung die man gemacht habe sollte ;)
 
Hat man in der Luft überhaupt Netz? Einerseits der Abstand zu den Funkmasten, anderseits die hohe Geschwindigkeit. Höchstens beim Landen kann man sich vielleicht schon mit den folgenden Reiseschritten befassen.
 
@floerido: Gute Frage - konnte bis ja nicht "legal" getestet werden. Denke aber schon, da die Flugzeuge auch entsprechende Telefone für den Notfall an Bord haben und auch vor Unglücken soll schon oft telefoniert wurden sein.
 
@Tobiasg: Das ist aber kein GSM-Telefon, das läuft meistens über Satelliten.
 
@floerido: So ist es. Die Minute für 4,98€. Anfang des Jahres bei der Lufthansa.
 
@floerido: Ich habe es schon ein paar mal probiert, hatte noch nie Empfang. Bin nicht sicher, aber ich denke es kommt auch auf die Höhe an. Bei Langstreckenflügen ist es schon echt hoch. kann mir nicht vorstellen da oben Empfang zu haben, außer über Satellit
 
@floerido: Nein, hat man i.d.R. nicht. Deswegen verstehe ich den ganzen Trubel auch nicht.
 
@floerido: Naja, wenn der Flieger entsprechend ausgestattet wird, dann kann man mit einem normalen Handy/Smartphone problemlos über Sat telefonieren und ins Internet gehen.

Aber über das normale (am Boden verfügbare) Mobilfunknetz wird es sicherlich nicht möglich sein.
 
@seaman: Das wird dann aber ganz schön teuer. Zum Flynet der Lufthansa habe ich folgende Preise gefunden 2h - 9€ bzw. 24h 15€.
Telefonie wird technisch absichtlich blockiert, normales Sky Phone kostet 9,95$/min.
 
@floerido: flugzeug telefonie / internetanbindung läuft über satellit ! anders auch nicht möglich bei der reiseflughöhe ;)
 
@lazsniper2: Schon klar. Siehe o6:re1:re1, deshalb finde ich die ganze Aufregung halb so wild. Man muss sich nur nicht mehr Gedanken beim Boarding machen, dass man auch dran denkt die Funkmodule abzustellen. Manche tuen aber so als könnte man jetzt ohne Probleme die Geräte verwenden.
 
@floerido: gut,das sollte ja mit einem kleinsten funken übrigen menschenverstand klar sein dass das nicht geht.
 
Man sollte alles was einen Lithium-Ionen-Akku hat generell nicht in ein Flugzeug lassen und somit auch Mobiltelefone in der Kabine eines Flugzeuges komplett verbieten.

Solche Akkus sind perfekte Brandsätze für jeden Terroristen und können sich auch bei normalen Passagieren unabsichtlich entzünden. Mit Mitteln die man in einem Flugzeug zur Verfügung hat, kriegt man einen brennenden Li-Ion-Akku nicht gelöscht.

Bei einem Bekannten von mir ist einmal ein Notebook-Akku abgebrannt. Der war heilfroh, dass der Akku bei seinem Notebook nicht fest eingebaut war, denn so konnte er das qualmende Notebook aus dem Fenster halten und den Akku in seinen Garten "abwerfen" bevor der zu schmelzen begann. Löschen mit einem normalen Feuerlöscher aus dem Auto funktionierte nicht. Das Ding ist unter ordentlicher Rauchentwicklung komplett abgebrannt und hat einen schönen Brandfleck auf seiner Wiese hinterlassen.

In China ist schon jemand zu Tode gekommen, weil der Akku in seinem Handy explodiert ist.

Ich bin mal gespannt, wann solche Geschehnisse das erste Flugzeug abstürzenlassen, Leuten in der Kabine eine Rauchvergiftung verpassen oder Terroristen mit Akkus als Brandsätzen Flugzeuge vom Himmel holen.

Die Welt ist schon ziemlich idiotisch. Da nehmen sie den Passagieren ihre Wasserflaschen ab und riskieren so, dass jemand eine Thrombose während des Fluges bekommt und lassen auf der anderen Seite perfekte Brandsätze wie Lithium-Ionen-Akkus an Bord zu und das nicht nur im Koffer im Gepäckraum, was schon schlimm genug wäre, sondern auch noch im direkten Zugriff der Passagiere, wo selbst poplige Schweizer-Offiziersmesser aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt sind.
 
@nOOwin: Schippe Sand(TM) soll Wunder wirken.

Aber aus der Schippe hast du dir bestimmt schon einen Anti-CIA-Gedanken-Kontroll-Helm gebaut gehabt, so dass dies nicht möglich war, nicht wahr?
 
@nOOwin: meinst du nicht, dass das wieder "etwas" übertrieben ist?? ich gebe dir zwar bei deinem letzten Absatz absolut recht, aber beim rest davor? das schreit ja nur so nach Paranoia...

man kann nie vollkommene sicherheit erlangen! und wenn man nach höchstmöglicher sicherheit strebt, so kann diese doch nicht im zusammenhang mit solchen (oder anderen unsinnigen) Restriktionen erreicht werden... man müsste messer verbieten, nicht mehr aus dem haus gehen usw. wenn man sicher leben. sicher hast du diese argumente auch schon mal gehört. ;)
naja, wobei das aufhalten im haus ja auch keine absolute sicherheit bietet! es könnte ja z.b. ein Flugzeug darauf stürzen... ;)
dann hilft also nur noch ein Atombunker. der schützt dich sogar (im besten fall) vor einem Atomkrieg. aber wehe du gehst da raus...
und selbst das gibt dir keine absolute Sicherheit. nichts wird dir je absolute sicherheit geben. und erst recht nicht ist diese sicherheit es wert, wenn man verschiedenste Restriktionen in kauf nehmen muss. das leben ist so nicht! es ist nie sicher! in keinem der wie auch immer gearteten Lebensbereiche! sowohl z.b. im flugzeug, auto als auch z.b. in informationstechnischen angelegenheiten des infromationszeitalters des internets! damit muss man sich endlich abfinden!...
 
@nOOwin: Es sind praktisch Millionen von Akkus Tag für Tag im Einsatz, weltweit. Der Prozentsatz, der sich entzündet liegt vermutlich bei einem unter 1 Million oder weniger.
Das auf die komplette Lebensdauer eines Akkus gerechnet und den ANTEIL davon, den ein Akku in einem Flugzeug verbringt macht deine ganze Theorie (mal wieder) zu einer vollkommen idiotischen Übertreibung und Panikmache deinerseits.

Und SELBST WENN ein Akku in Flammen aufgeht gibt es in einem Flugzeug unter Garantie einen CO2 Feuerlöscher, der einen Elektronikbrand problemlos löschen kann.
Und SELBST WENN NICHT, meinst du das Flugzeug stürtzt ab wegen EINEM abgefackelten Akku?

Und selbst wenn ein böser Terrorist das Teil absichtlich entzündet, wäre das keine Gefahr.
Die Gefahr wäre WENN ÜBERHAUPT, den Platz und das Gewicht eines Akkus auszunutzen und ihn mit einem echten Sprengstoff auszustatten. Aber dazu braucht man keinen Laptop oder ein Handy an Board, das geht mi praktisch allem. Nur muss man das Zeug erstmal durch die Kontrollen bringen.

Und du weißt schon, dass sie dir nur DEINE selbst mitgebrachten Flüssigkeiten abnehmen und nicht die, die du JEDERZEIT im Flughafen und im Flugzeug selbst kaufen kannst (wenn auch nicht ganz billig).

Komm einfach mal von deiner verdammten Paranoia runter, langsam wirds echt armseelig...
 
@nOOwin: bloß gut, das es nur nen einzigen Typ Feuerlöscher gibt und das der, also das beste vom besten und normalerweise alles löschen könnende, im Auto zu finden war.
Da ist es ne wirklich schrecklich gruselige News, das so ein brennender Akku diesem Wundergerät an (Pulver)Löschtechnik glatt widerstanden hat.
Bloß gut, das dein Bekannter da festen Erdboden zur Verfügung hatte, in nem Flugzeug hätte der Akku sich wegen der fiesen Nichtlöschbarkeit bestimmt durch und durch geschmolzen, wäre unten am Flugzeug wieder raus gekommen.. näh ?
 
Endlich mal eine neue Geschäftsidee made bei EU. ;-)
Es gibt dann also innereuropäisch, Businessclass & Holzklasse und neu dazu kommt Handyclass. Für einen geringen Aufpreis wählen sie einen Sitzplatz bei dem die Fluggesellschaft die Auflage entfallen lässt Mobilfunkgeräte ausschalten zu müssen. Anstelle eines Croissant zum Frühstück bekommen Sie ein USB Ladekabel gestellt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles