Windows 9 als kostenloses Upgrade für Nutzer von Windows 8

Microsoft will bei Windows "Threshold" offenbar wie schon im Fall von Windows 8.1 wieder ein kostenloses Upgrade für Nutzer der vorangegangenen Version seines Betriebssystems anbieten. Dies bestätigte nun der Chef der indonesischen Niederlassung ... mehr... Windows, Roboter, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Zukunft, Robot, Future, Windows 9 Logo Windows, Roboter, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Zukunft, Robot, Future, Windows 9 Logo Windows, Roboter, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Zukunft, Robot, Future, Windows 9 Logo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre krass wenns stimmt. Freue mich drauf. Ob das so schlau war von dem indonesischen Manager die Ankündigung einfach vorwegzunehmen?
 
@Lex23: Wurde das nicht schon beim Release zu Windows 8(.1) mit Hinblick auf die OSX Updatepolitik bei Apple gesagt. Zumindest ging ich die ganze Zeit davon aus.
 
@Gorxx: nope
 
Was ich mich frage. Ich besitz als DVD nur eine Windows 8 Pro Upgradelizenz von Windows 7. Diese habe ich im diesen Frühjahr aber ohne Vorinstallatiuon von Win7 auf meinen PC installiert und der Key war dennoch gültig.
Ist meine Upgradelizenz doch eher eine normale Lizenz? (geht mir um den Verkauf der DVD, da ich eine weitere Win8.1 Lizenz auf meinem Surface besitze)
 
@DARK-THREAT: -vorheriges gelöscht- ich sollte erstmal zuende lesen

Mir ist bei meiner Update-DVD letztens auch aufgefallen, dass ich die ohne Vorinstalltion nutzen konnte. Interessant: vor ein paar Monaten ging das noch nicht.. verstehen tu ich das ganze nicht wirklich (direkt zum ausschließen: mein PC war in der Zeit komplett vom LAN getrennt)
 
@DARK-THREAT: Soweit ich weiß erkennt der Installer eine vorhandene Installation von Windows auf der Festplatte - und erlaubt dann auch eine Neuinstallation. War das bei dir zufällig der Fall? Oder meinst du mit "ohne Vorinstallation" wirklich komplett blanke Festplatte?
 
@Lyko: Diese SSD wurde komplett neu eingerichtet, aber auf einer anderen HDD war ein verkümmertes Win7 mal installiert, was geschrottet wurde.
 
@DARK-THREAT: Schon das könnte vom Installer meines Wissens nach als valides Upgradekriterium gesehen werden. Bevor du die DVD also verkaufst, solltest du das ganze auf einem komplett leeren System testen.
 
@Lyko: Ich brauch diese Lizenz ja nicht mehr wirklich. Mein PC kommt sowieso weg und meine volle Windows 8.1 Pro Lizenz auf meinem Surface ist ja erhalten und wird auf eine Speicherkarte ruhen.
 
@DARK-THREAT: Windows 7 Key oder ähnliches Lizens in Bios eingetragen. Ab Win7 hat das langsam angefangen, dass der Key nirgendswo mehr steht, außer im Bios und selbst da meistens auch nicht lesbar ohne Tools.
 
@DerGegenlenker: Nein, sind ja eigene Lizenzen mit DVD und Verpackung.
 
@DARK-THREAT: Das Upgrade auf 8 brauch ja nur eine vorhandene um zu sehen ob der Upgrade-Schlüssel auch angewendet werden kann.
 
@DerGegenlenker: Im BIOS? Was hat da ein Lizenzkey verloren? Ist das ein Microsoft PC? Oder warum sonst darf das OS was in die Hardware schreiben? Ist das neu? Wozu?
 
@daknol: Bei Windows 7 war der Key noch nicht im BIOS/auf Mainboard fest verankert sondern nur die "du brauchst nicht aktivieren" Funktion (SLIC)....Erst mit Windows 8 kam ist es jetzt Standard das auf dem Mainboard (wo auch immer, nicht im normalen BIOS jedenfalls) ein Key in verschlüsselter Form hinterlegt ist. Diesen liesst Windows 8 bei der Installation aus, egal ob Recover oder saubere Installation. Problem ist nur das man so nie ein "sauberes" Windows 8 Pro installieren kann wenn Windows 8 Core bei der Auslieferung dabei war. Es muss immer erst Windows 8 Core installiert werden um dann das Upgrade durchzuführen. ob MS das bei 8.1 geändert hat weiß ich leider nicht.
 
@DARK-THREAT: Soweit ich weiß, setzen solche Upgrade-Lizenzen schon länger keine existierende Installation mehr voraus. ABER: rechtlich gültig ist die Installation einer Upgrade-Lizenz nur, wenn Du vorher mind. mal eine Vollversion erworben hast. Ob das nun eine OEM-Version oder sonst was war und ob Du seitdem quasi jedes Windows nur noch per Upgrade-Lizenz installiert hast, ist wurscht. Aber es muss immer eine Vollversion als Basis für die Upgrade-Lizenzen geben.
 
@DARK-THREAT: Ist doch ein gutes entgegenkommen von MS, denn beim Upgrade bleibt auch Müll von der vorherigen Version übrig und wenn man seinen Rechner zerschossen hat, ist es doch ok, dass man gleich die neuste Version installieren kann und nicht das ganze mit den hochupgraden durchführen muss.

Ich erinnere mich noch düster an die Uprade-CD's von Win95, Win98 und ME. Dort war es so, dass man hier die Bootfunktion der Disc's weggenommen hatte. Hatte man jedoch eine Bootdiskette, wo ein Dos drauf ist (incl. CD-Treiber) so konnte man Windows auch ohne vorherige Version installieren.
 
@basti2k: @HeadCrash: Die Keys werden vom Installationsmedium selber nicht erkannt. Man muss Windows mit einem Demo Key installieren und diesen nachträglich ändern.
 
@knirps: Sollte bei einer Reteil Version aber auch nicht nötig sein.
 
@knirps: Wie? Demo Key? Jetzt hast Du mich abgehängt. Wir waren doch eben noch beim Upgrade?
 
@HeadCrash: Es geing doch darum Upgrades ohne Vorinstallation installieren zu können. Das geht, allerdings akzeptiert der Installer deinen Key nicht. Da musst du einen Demo-Key nehmen und in Windows dann deinen Upgrade Key nachträglich ergänzen.
 
@knirps: Echt? Bei welcher Windows-Version? Ich hab schon lange keines mehr installiert, aber ich meine bei Windows 7 konnte ich schon direkt die Upgrade-DVD verwenden und auch direkt mit dem Key installieren. Bei Vista musste man glaube ich noch den Datenträger der Vollversion einlegen, damit der Upgrade-Datenträger überhaupt installiert hat. Ist aber alles schon ewig her.
 
@HeadCrash: Bei mir geht das mit dem 8.0 Upgrade key nicht. Sowohl auf 8.0 als auch auf 8.1 wird mein Key als ungültig erkannt, bei der Installation. Ich muss erst mit einem Demokey installieren und nachträglich in Windows meinen Upgrade-Key eingeben, der da auch als gültig erkannt wird.
 
@knirps: Hmm.. klingt verrückt, aber ich hab's noch nie probiert. Ich glaube, viele wüssten gar nicht, wie sie den Key nachträglich ändern. Ob das wohl wirklich so geplant war?
 
@knirps: Das ist bei mir auch so! Ich habe Windows 8 gekauft, kann Windows 8 bzw. 8.1 aber nicht damit installieren, sondern muss auch zuerst den Demokey verwenden.
 
@THZ: Dann erstellt eine Datei mit ei.cfg mit folgendem inhalt im sources Verzeichnis, und ihr müsst keinen Key bei der Installation eingeben.

[Edition ID]

[Channel]
Retail
[VL]
0
 
@knirps: Also der Upgrade Key lässt sich nur eingeben wenn vorher irgendein das berechtigt ist (XP bis 8 selbst) erkennbar war. Man kann also auch ein kaputtes Windows 8 per Upgrade Key sauber installieren da er Windows 8 als berechtigt ansieht....was nicht geht ist irgendeinen Windows 8 Key bei der Windows 8.1 Installation anzugeben. Da muss man auf die bekannten Dummy Keys zurückgreifen die MS extra dafü veröffentlicht hat. Die Aktivierung nach der Installation lässt dann wieder Windows 8 Keys, Upgrade oder nicht, zu.
 
@basti2k: Sorry, aber alles andere wäre ja wohl Müll.
Stell dir vor, du müsstest einen Rechner neu aufsetzen, erstmal Win XP installieren, dann Win8 Uprade einlegen, erneut installieren, dann Win9 Uprade downloaden und nochmals installieren. Die Menschliche Lebensszeit ist eben begrenzt, das hat jetzt wohl auch MS eingesehen.
 
@DARK-THREAT: Also ich hatte auch mal so eine Windows 8 Upgrade Lizenz. Hatte die damals im Angbeot für 15 Eurpo auf der MS Seite gekauft. Als Download gab es halt dieses Windows 8 ISO. Später, als Windows 8.1 kam, habe ich mir einfach eine Win8.1 MSDN Edition gezogen. Mein Key funktionierte damit einwandfrei. Hoffe das das so auch mit Windows 9 funktionieren wird.
 
@DARK-THREAT: Letztlich basiert dieses entgegekommen von MS auf vertrauen

Sobald du Win 8 installierst, darfst du Win 7 halt nicht mehr verwenden...tust du es trotzdem begehst du einen lizenzverstoss mit welchem du sowohl deine win 8 wie auch win 7 Lizenz ungültig machst - technisch gibt es hier aber kein hindernis
 
@0711: Finde den Kredit an Vertrauen auch sehr gut. Ich persönlich nutz ja recht häufig MS-Produkte, somit machte sich das für Microsoft wohl bezahlt. Würde ich keine mehrheitlich gute Meinung über den Konzern haben, würd ich wohl auch nichts mehr kaufen.
Win-Win Situation
 
@DARK-THREAT: Nein, diese Art war noch nie mit eingeschlossen.
 
Ich zitiere mich mal selbst: "Alle die sich jetzt freuen, sollten sich im Stillen dafür bei Google (und Apple) bedanken. Dank der Konkurrenz dauert es nicht mehr lange, bis euch sowohl MS-Office als auch Windows komplett kostenlos zur Verfügung stehen."
 
@nicknicknick: Nichts ist kostenlos bezahlen tust du immer mit irgendwas, ob mit Daten, Sicherheit oder Geld spielt gar keine Rolle. Und bei den Preisen von Apple Geräten ist, es schon ziemlich naiv von Kostenlos zu sprechen, denn ohne bringt iOS oder OSX ja nix. Und bei Google ist es nicht anders. Wenn ich mich da in einigen Accounts von Bekannten so um sehe, bin ich mir sicher, dass Google sie besser kennt, wie sie sich selber!
 
@daaaani: OSX hat früher aber auch Geld gekostet. Und nahezu alle PCs werden mit Windows gebundelt verkauft, somit ist das auch kein Argument. Der Rest war überhaupt nicht Gegenstand meiner Aussage.
 
@nicknicknick: Entweder verstehst du dein eigenes Argument nicht oder du widersprichst dir selber. Ob OSX früher mal was gekostet hat oder nicht spielt gar keine Rolle. Und ist genauso relevant wie die Tatsache, dass das Apfel logo mal bunt war. Und ja Windows wird mit PCs gebündelt verkauft also Wie bei Apple so zu sagen kostenlos. Nur kann man Windows auch einzeln kaufen und auf jeden beliebigen PC installieren. OSX dagegen nun einmal nicht (jedenfalls nicht offiziell). Man braucht dazu erst einmal Apple Hardware und eben jene ist nicht kostenlos, somit auch nicht das Betriebssystem (subventioniert nennt man das). Bei einer Einzel Retail Lizenz von Windows gibt es diese Subventionierung eben nicht (wie auch), und daher eben diese Kosten für die selbige. Und was du mit dem Rest meinst, und weshalb es nicht Gegenstand deiner Aussage war, verstehe ich momentan noch nicht so ganz.
 
@daaaani: Ich glaube du hast nicht verstanden, worauf ich hinaus wollte: Windows (auch die gebundelten Lizenzen) hat bisher Geld gekostet, bei jedem Upgrade aufs neue. Bei OSX war das früher genauso. Davon ist Apple weggegangen, jetzt sind die Upgrades kostenlos. Ob die Lizenz (fiktiv) beim Hardwarekauf berechnet wird, wovon ich ausgehe, ist wie du richtig sagst irrelevant, da es ja nur mit Hardware ausgeliefert wird. Der überwiegende Teil der Windows-Lizenzen sind doch keine Retail-Lizenzen sondern werden mit Hardware mitverkauft und nicht extra bezahlt. Dadurch, dass MS jetzt offenbar auch dazu übergegangen ist, Upgrades kostenlos auszuliefern, ist Windows für einen Großteil des Marktes jetzt genauso "kostenlos" wie OSX. Und dabei sind so Späße wie "Windows with Bing" noch gar nicht mit einbezogen. Mit dem Rest, der nicht Gegenstand meiner Aussage war, meinte ich das unvermeidliche "Daten und Sicherheit" blabla... als ob es irgendwie deine Daten sicherer machen würde, dass du für ein OS Geld auf den Tisch gelegt hast. Meinst du wirklich, MS oder Apple denken sich dann "oh der User hat ja schon bezahlt, lass uns die wertvollen Daten nicht für Werbezwecke nutzen. Und der NSA geben wir in dem Fall auch nix weiter1"??? Im Zweifel kassiert der Konzern dann eben Kohle UND erstellt Profile für zielgerichtete Werbung, genau wie Apple und MS es schon in ihren Nutzungsbedingungen schreiben.
 
@nicknicknick: Zwischen Daten und Sicherheit habe ich ein Komma gemacht. Ich rede nicht von Datensicherheit, sondern vom System insgesamt. Kostenlose und offene Systeme sind nun mal nicht sicher. Jemand der Gezielt nach Schwachstellen sucht, um diese aus zu nutzen, wird da Naturgemäß schon um ein vielfaches schneller Fündig. Denn nicht jeder der nach Schwachstellen sucht, hat auch ein Interesse daran diese auch zu veröffentlichen. Man kann diese selbstverständlich sicher oder sicherer machen. Investiert aber eben wieder Zeit. So oder so nix ist kostenlos nur der Tod. wobei ich nun aber auch kein Problem damit habe nie mehr was für Windows zu zahlen! ;)
 
@daaaani: Sorry, was willst du? Davon abgesehen, dass Security by obscurity ein lächerlicher Ansatz ist, der von keinem bekannten Sicherheitsforscher als überlegen angesehen wird und das Linux als Desktop-System Windows in puncto Sciherheit mehr als ebenbürtig ist: OSX und Chrome OS sind beide kostenlos aber nicht quelloffen (OSX gar nicht, Chrome OS nicht komplett). Argumentation fail, nächster Versuch bitte!
 
@nicknicknick: Chrome OS und OSX sind eben nicht Kostenlos. Das scheinst du irgendwie nicht verstehen zu wollen. Kannst es dir natürlich einreden, das steht dir ja frei, ändert nur nix an der Realität. Und du willst mir jetzt ernsthaft weiß machen, dass man bei einen offen gelegten Quellcode mit Sicherheitslücken, nicht in der Lage ist diese aus guten oder schlechten Absichten zu finden, wenn man danach sucht??? Mich interessieren nicht irgendwelche Ansichten von irgendwem, sondern einzig und allein Fakten.
 
@daaaani: Sie sind genauso kostenlos wie jetzt Windows: Einmal ne gebundelte Hardware gekauft, Upgrades für lau. Wobei man Chromium OS ja sogar runterladen und auf beliebiger Hardware installieren kann. Du willst mir also ernsthaft erzählen, dass Closed Source vor Exploits schützt? Ja, deswegen ist Windows ja auch seit Jahrzehnten ungeknackt und der Anwender braucht dort im Gegensatz zum gefährlich-offenen Linux keinen Gedanken an Sicherheitslücken zu verschwenden :D Die Ansichten von Experten sind irrelevant, hören wir also in Zukunft lieber auf Dr. daaaani, den Security Evangelist von MS :D
 
@nicknicknick: Du braucht mir die Argumente nicht rum drehen, habe nie gesagt, dass Closed Source vor Exploits schützt. Und mit Dr. daaaani ist auchn bissel daneben. Mich interessieren Fakten, bewiesene Tatsachen durch Studien oder Experimente und nicht irgendwelche durch Vorlieben oder Persönlichen Meinungen und Neigungen beeinflussten Ansichten von Security Experten oder Forscher. Allein schon das Wort Ansichten sagt doch alles. Das bedeutet eben das es immer auch eine andere gibt.
 
@daaaani: Joa es gibt auch Leute die Wladimir Putin als Demokraten bezeichnen. Macht es trotzdem nicht richtiger.
 
@nicknicknick: Schon makaber hier eine Geschichte mit rein zu bringen, bei der Menschen sterben und mit dem Thema nix zu tun hat.
 
@daaaani: Du meinst, bei Windows 9 zahlt man mit seinen Daten und mit fehlender System-Sicherheit? Interessante These, könnte was dran sein
 
@Jas0nK: Ist so schön zu sehen, wie sich die Argumente der MS-Fanboys in Luft auflösen. Putzige Verrenkungen führen sie ja schon immer auf, aber die werden immer abstruser :D
 
@nicknicknick: Warum sollte ein Fanboy Probleme damit haben wenn sein System günstig oder gar kostenlos angeboten wird und welche Argumente lösen sich in Luft auf?

Ich bin gerne bereit für ein gutes System zu zahlen wenn der Preis angemessen ist, wenn ich es kostenlos bekomme umso besser aber sollte auch klar sein das ein Unternehmen Gewinne erwirtschaften muss wobei das nicht zwangsläufig allein durch die Einnahmen am Produkt selbst durch dessen Verkäufe sein muss sondern auch auf die Hardware umgelegt werden oder durch einnahmen an Apps pder ähnlichem ausgeglichen werden kann.
- Glaube aber nicht das wir ganz Windows (Desktop) + Office komplett in absehbarer Zeit Kostenlos bekommen werden aber es ist zumindest ein Konkurrenzkampf entstanden und MS muss darauf reagieren.
 
@nicknicknick: Naja, die Gründe sind auch andere. Denn in der Windows Entwicklung, wie auch in der Office Entwicklung, ist man gerade an einem Punkt angekommen, wo man bis auf Stabilisierung und bug-fixing kaum noch mehr tun kann. Nach und nach führt man Features in Windows Desktops ein, die vorher nur für Server Versionen verfügbar waren.
Es ist schwer den Leuten klar zu machen, einen vollen Preis für ein Produkt zu zahlen, welches Oberflächlich nichts neues bietet. Da kann unter der Haube noch so viel passiert sein, wenn ich es als Endkunde nicht bemerke, ist mir das wurscht.
Windows ist ein Pflegeprodukt und kein Innovationsprodukt mehr. Dementsprechend müssen neue Finanzierungswege gefunden werden.
 
@knirps: Sicherheit und Stabilität sieht man nicht direkt, da werden viele Leute sagen dass sich der Umstieg doch gar nicht lohnt, weil es ja gar keine neuen Features gibt die den Preis rechtfertigen.
 
@knirps: Dass kaum jemand noch bereit ist, für ein neues Geld auf den Tisch zu legen sehe ich ähnlich. Dass das daran liegt, dass es keine Innovationen mehr gibt glaube ich aber nicht, vielmehr benötigt niemand diese Innovationen und es gibt endlich gesunde Konkurrenz, was den Preis drückt.
 
@nicknicknick: Das is doch der Punkt, so richtig neues kommt ja eben nicht mehr. Was auch? Nach fast drei Jahrzehnte Windows Entwicklung und einer Stagnierung der PC-Entwicklung, ist da langsam ein Ende erreicht. Mal ne Untersützung für einen neuen Standard, ein paar höhere Auflösungen, das übliche Sicherheitslücken- und Bigfixing... das wars.
 
@knirps: Was Stagniert denn? Es gab noch nie so viele PCs und Computer, in so vielfältiger weise wie heute. Brauchst ja nur mal in 5 Jahres schritten zurück in der Zeit gehn, 5, 10 und 15 Jahre. Wie sich da Computer und Software egal von welchen Hersteller entwickelt haben. Und mit deinem Argument weiter oben mit "Oberflächlich nichts neues bietet" bin ich auch nicht einverstanden. Man muss also immer die "Oberfläche" verändern damit man Änderungen sieht und einen Kaufgrund hat? Und wenn das nicht passiert, stagniert die Entwicklung?
 
@daaaani: Ich sehe eigentlich kaum wirkliche Entwicklung in den letzten 5-10 Jahren. Was kam den nennenswertes hinzu? Seit über einem Jahrzehnt geht die Geschwindigkeit von Prozessoren nicht mehr weiter nach oben. Nun gehen die Kerne nach oben, aber auch wirds langsam langsamer. In Sachen Grafik haben wir ein Niveau erreicht, wo es auch noch 5 Jahre alte Grafikkarten für moderne Spiele tun.
 
@knirps: "In Sachen Grafik haben wir ein Niveau erreicht, wo es auch noch 5 Jahre alte Grafikkarten für moderne Spiele tun." Wie kommst du den auf so etwas?
 
@L_M_A_O: Ich habe so alte Hardware und alles funktioniert bestens.
 
@knirps: Achso, also persönliches empfinden. Ich für meinen teil bin jetzt gerade wegen zu wenig Leistung von einer Kepler(GTX670) auf eine Maxwell (GTX 970) umgestiegen.
 
@L_M_A_O: In meinen Augen irgendwie ne Geldverschwendung. Jeder so wie er es braucht.
Auch ich habe mittlerweile ein moderneres System (den Standards zur liebe), dennoch eher low-end... i3, gtx650... reicht. Mein ganzer Rechner verbraucht keine 45 Watt in Windows.
 
@nicknicknick: Windows ist nach wie vor nicht kostenlos, man muss noch immer mindestens 8 besitzen.
 
@metty2410: Und jeder, der sich einen PC gekauft hat, auf dem Win 8 installiert war (was in der Praxis fast alle sind), bekommt das Upgrade. Also: de facto kostenlos. So wie OSX und ChromeOS
 
@nicknicknick: Bei dem Kauf eines PCs zahlt man doch den Preis für die Windows Lizenzen mit oder glaubst Du Microsoft hat so viel Asche um Millionen / Milliarden PCs mit einem kostenlosen Windows zu versorgen!?
 
@pcblizzard: Es ist nur ein Posten in der Kalkulation des Hardwareverkäufers, genau wie bei OSX und Chrome OS. Für den Anwender spielt das bei all diesen Systemen keine Rolle, da es die Hardware im Normalfall eben nicht ohne OS gibt. Und genau wie bei der Konkurrenz sind Upgrades jetzt kostenlos, was für den Anwender bedeutet: keine zusätzlichen Kosten für das OS. Jetzt verstanden, was ich gemeint habe?
 
Sehr gute Nachrichten. Hoffentlich wird man auch direkt von 8 auf 9 updaten können und nicht erst von 8 auf 8.1 auf 9.
 
@adrianghc: Soweit ich weiß wird man von Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 upgraden können.
 
@HeadCrash: Ähm, ups, da hatte ich wohl tatsächlich einen Denkfehler.
 
@HeadCrash: Du mußt unterscheiden zwischen

- Updatebarkeit (sprich das Update ist möglich für alle Installationen ab Win7)

- Gratis-Update (steht da: Ab Windows 8)

- direkte Updatemöglichkeit ohne Neuinstallation auf Knopfdruch (steht auch da: ab Win8)
 
@rallef: Das ist mir schon klar. Aber Updatebarkeit ist IMMER von jeder Alt- auf jede Neuversion gegeben, wenn man komplett neu installiert. Denn dann macht man de-facto kein Update/Upgrade ;-)

Gratis-Update: siehe [o5]. Da ist meines Wissens noch nicht das letzte Wort gesprochen.

Direktes Update: siehe [04;re:1]. Soweit ich weiß wird es ein direktes Upgrade ohne Neuinstallation von Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 geben.
 
@adrianghc: unwarscheinlich, der reguläre upgradepfad geht immer von der vorversion...alles andere hat datenverlust zur folge oder wird nicht gehen.
 
"Wer aktuell noch nicht mit Windows 8 arbeitet, müsse Windows 9 wie üblich käuflich erwerben, hieß es weiter." - Na, ich glaube, da ist noch nicht das letzte Wort gesprochen ;-)
 
@HeadCrash: Ist doch klar, dass er Leute meint die auch ein Windows haben wollen...und kein Linux...oder ein anderes der Spartenprodukte.
 
@diogen: Mein Kommentar war auch ausschließlich auf Windows bezogen.
 
Wäre ja auch ein Witz, die paar pimmeligen Neuerungen zum Vollpreis zu verkaufen. Insofern wundert mich die Nachricht kein bisschen. Es ist ja auch nichts anderes als ein 8.1 Update, nur mit neuem Namen.
 
@Skidrow: Er warte ab, was da noch kommen möge.
 
@adrianghc: Ich kanns kaum erwarten, da kommen bestimmt noch voll die krassen Neuerungen. Ich warte jedenfalls immer noch auf meinen Vollbild Mauszeiger.
 
@Skidrow: Wenn das alles so ein stinkender Mist ist, dann nutz doch einfach kein Windows. Problem (für dich) gelöst, und du brauchst hier auch nicht mehr rumzustänkern. Angenehmes Wochenende!
 
@DON666: Tut mir leid, ich wusste nicht, dass du dich persönlich angesprochen fühlst, wenn man Windows kritisiert. Gib deiner Bill Gates Figur, die auf deinem Schreibtisch steht, einen Kuss von mir und sag ihr "War nicht so gemeint."
 
@Skidrow: Persönlich? Ich wollte dir nur einen Tipp geben, damit du nicht so unter Windows leiden musst.
 
@DON666: zu gütig.
 
@DON666: Doch, muss ich. Leider. Darum bin ich auch gezwungen zwei Systeme auf meiner HD zu haben. Für mein Mint gibts leider nicht alle Spiele die ich mag und auch meinen geliebten Lightroom nicht. Microsoft lebt vom Monopol.
 
@daknol: Mag für dich zutreffen, gibt aber durchaus Menschen, die es mit voller Absicht und gerne nutzen; das soll gerüchteweise nicht nur bei Linux und anderen Unix-Derivaten so sein.
 
@daknol: Gut, daran ist aber nicht Microsoft schuld, sondern die Entwickler der jeweiligen Programme, die Linux Jahre / Jahrzehnte lang vernachlässigt haben!
 
@Skidrow: Vom neuen Updatemechanismus, der erwähnt wurde, haben wir z.B. noch nichts gesehen. Es wird sicher noch mehr kommen, als wir schon gesehen haben, aber Revolutionen wird man sich da wahrscheinlich auch nicht mehr erhoffen können. Mittlerweile ist das halt größtenteils Detailwerk. Was erwartest du denn noch für große Änderungen?
 
@adrianghc: Die von mir erwarteten Änderungen habe ich hier schon sehr oft aufgezählt. Die Liste ist auf jeden Fall lang.
 
@Skidrow: Was ist das denn für eine blö.... Antwort? Mache doch wenigstens einige Stichworte.
 
@Kiebitz: Gerätemanager, Kopierdialog, Systemsteuerung, Dateifreigabe im Lan, Heimnetzgruppe, Rechtevergabe bei Images von C: Partitionen. All diese Punkte sind in meinen Augen unterirdisch.
 
@Skidrow: Was kann man am Kopierdialog denn noch verbessern, seid Win8 ist zusätzlich noch eine Pausefunktion vorhanden und die Übertragungsrate wird angezeigt denke das kann man also abharken. Gerätemanager tut was er soll, aufhübschen?

Den Rest kann man sicher noch verbessern aber da wird man immer was finden - warte erstmal die Prewiev ab, vielleicht ändert sich für dich noch was zum Positiven.
 
@PakebuschR: Ok, ich erkläre es dir:

Kopierassistent: Nehmen wir an, du hast zwei große Filmdateien auf deiner Platte, in unterschiedlichen Ordnern. Beide Filme willst du auf deine externe Platte kopieren. Du gehst in Ordner1, markierst Film1 und drückst STRG+C, gehst zu deiner USB platte und drückst STRG+V. Windows fängt an zu Kopieren. Du gehst nun in Ordner2, markierst Film2 und drückst STRG+C, gehst zu deiner USB platte und drückst STRG+V. Was passiert? Windows startet den zweiten Download sofort, das hat folgende Nachteile: Die gesamte Kopierzeit steigt stark an, weil der Lesekopf der QuellHD ständig hin und her fahren muss. Die insgesamte Leserate sinkt deutlich. Ich nutze stattdessen Teracopy. Teracopy packt den zweiten Kopierprozess in eine Warteschlange und startet sie, sobald Datei1 fertig ist. Wie das ganze abläuft, wenn man noch mehr Dateien kopieren will, muss ich nicht extra erwähnen.

Daher gibt es für mich nur einen Begriff dafür: Schrott.

Gerätemanager: Ich wollte dort neulich meinen USB Bluetooth Adapter suchen. Es war nicht möglich! Weder unter Eingabegeräte war er zu finden, noch unter USB Controller. Evtl war es einer von den vielen Geräten, die alle gleich heißen? Ich habe fünf "Generic USB Hub", vier Generischer USB-Hubs" (bei der Gelegenheit kannst du mir übrigens gerne mal den Unterschied erklären). Und ich habe fünf "USB-Verbundgeräte". Es ist quasi nicht möglich, diese Geräte irgendwie auseinanderzuhalten, weil sie alle gleich heißen.

Ich könnte noch viele Dinge aufzählen, aber ich denke, deine und meine Lebenszeit ist begrenzt.
 
@Skidrow: Dafür kann man den Vorgang pausieren, ansonsten gibt es wie du schon erwähnst Zusatztools, in dem Fall vielleicht noch ganz Sinnvoll aber man kann nun auch nicht jede Kleinigkeit ins BS stopfen!

Mit dem Gerätemanager hast du recht auch wenn ich spontan nicht genau weiss wie man das besser machen könne (Wenn da nun 1,2,3 hintersteht weiss man erstmal auch nicht welcher nun wozu Gehört)
 
@PakebuschR: Pausieren löst mein beschriebenes Problem genau GAR NICHT. Nicht mal im Ansatz. Mit Teracopy pack ich 20 Dateien in die queue und kann duschen gehen. Mit Windows muss ich danebensitzen und nacheinander die Dateien kopieren. Wenn das für dich eine Kleinigkeit ist, ok, für mich nicht.

Es geht nicht darum, ob du oder ich wissen, wie man es besser machen sollte, es geht darum, dass es so, wie es jetzt (und seit Win95) ist, scheisse ist.
 
@Skidrow: Das BS bildet die Schnittstelle zwischen Hardware und Anwendungssoftware der Benutzers, wäre zwar schön wenn Windows das kann aber eigentlich ist das nicht die Aufgabe eines BS Software von Drittanbietern überflüssig zu machen wobei die heutigen Systeme das schon zum Teil tun.
 
@Skidrow: Ja ist wirklich merkwürdig.
Da erstreiten eine "Masse" Menschen ein Umdenken bei Microsoft, schon wird dies von den "Unkritischen" für sich vereinnahmt, die "Angeblich" davon noch Profitieren?
Wenn das so bleibt wird das ein Schuss ins Knie für MS, zu recht!
 
@Skidrow: 8.1 ist ja auch bestenfalls ein Servicepack plus ein paar optischen Bugfixes.
9 dürfte sowas wie SP3 oder 4 für Windows 8 werden.
 
Wäre eine Super Aktion. habe jetzt selbst für Win 8 auch nur 15€ gezahlt und hätte auch wieder für Win 9 ein wenig dafür hingelegt aber so ist es auch gut. Bitte aber auch eine regelmäßige aktuelle Iso bereitstellen für spätere Neuinstallationen :)
 
@youngdragon: darf ich dich fragen wo du Win8 für 15€ gekauft hast? :)
 
@fevil: "Käufer, die seit dem 2. Juni 2012 einen Windows 7 PC oder ein Notebook mit dem Betriebssystem erworben haben, erhalten das Upgrade auf Windows 8 für rund 15 Euro." :)
 
@wertzuiop123: Ich meine erhielten ist richtig. Dies was doch zeitlich begrenzt soweit ich mich erinnere.
 
@wertzuiop123: man brauchte dafür nicht mal einen gültigen kaufbeleg. Man brauchte nur den laden und dann Modell angeben, fertig. :)
 
@youngdragon: Nun ja. Wenigstens sind die Zeiten mit laufend neuen Betriebssystemen zu hohen Kosten wohl erstmal vorbei.
 
@youngdragon:
Genau die lizenz habe ich auch direkt von MS. Das lustige ist am Anfang wollten die nichtmal ein alten Win 7 key zur Überprüfung und als Win 8 Pro Key gabs bei mir kein Upgrade Key sondern ein Key zur neuinstallation von Win 8 Pro. Danke MS.
 
Irgendwie muss MS sich ja für 8(.1) entschuldigen. Ich habe schon viele Windows Versionen (ab 3.1 eigentlich alle) benutzt, aber 8.1 ist eindeutig die Schlechteste.
"Und was ist schlecht?"
1. Mir fehlt das Startmenü. Ich drücke die Windows Taste und kommt auf eine gekachtelte Oberfläche die ich nicht will. Ich will das Startmenü mit Taskleiste.
2. Diese nervende Charmsbar. Ich will das Touchpad nehmen, zack ist die Charmsbar da. Regestry Einträge ändern hat 0 geholfen. Ja, ich nehme auch eine Funkmaus. Manchmal aber halt Touchpad.
3. Ich richte Windows ein & soll eine Mailadresse eingeben. Ich habe dann auf "Ist jetzt nicht möglich" oder so geklickt. Trotzdem war der Account verbunden. Und Windows ist auf meine Mailadresse lizensiert. Was soll das?
4. Für was 2 Oberflächen? Ja, eine Desktop & eine Touch. Aber einige Apps kann ich wohl nur in der Touch Oberfläche öffnen. Ist auch überhaupt nicht nervend.

Ich nutze 8.1 jetzt seit 2 Wochen. Habe seit 2009 Windows 7 genommen.
Hoffentlich macht MS mit Windows 9 wieder alles besser...
 
@Blubbsert: Ich befürchte das die Online Gängelung nur noch schlimmer wird.
 
@Blubbsert: Installiere dir ClassicShell und du wirst keinen Nachteil mehr gegenüber Windows 7 finden. Dein Problem bei Punkt 3 kann ich auch nicht verstehen, ich hab Windows 8 auf 3 PCs/Laptops installiert und das ohne Microsoft-Account.
 
@terminated: Also "nur mal" ClassicShell installieren und schon ist der Umstieg von Win7 auf Win8 geritzt würde ich mal stark bezweifeln.
Ich habe mit Mühen z.B. noch einen Win7 64bit-Treiber für meinen SCSI PCI LVD-Controller gefunden (wobei das eigentlich ein Vista 64bit Treiber war), um mein LTO Streamer weiter nutzen zu können.
Dieser Treiber funktioniert jedoch - so wie andere HW-Treiber - nicht mehr mit Win8. Daher ist meist - je nach Hardwarenutzung - mehr zu machen. Das ist *auch* ein Grund, warum viele bei Win7 bleiben, nicht nur wegen des Startmenüs.
 
@cryptofan: Treiberprobleme waren damit natürlich nicht gemeint, da muss man sich natürlich selbst vor einem Umstieg beim Hersteller informieren, da kann dann Microsoft ggf. auch nichts dafür.
 
@terminated: Tja manchmal geht das aber nicht, der Hersteller bietet eben nicht immer die Unterstützung für Windows 8 an. Und deswegen neue Hardware zu kaufen fällt mir und vielen Anderen eben auch schwer.
 
@cryptofan: Das habe ich natürlich auch nie bestritten. Bei meiner Aussage mit ClassicShell bin ich auch nur auf die von Blubbsert aufgezählten Punkte eingegangen und dort hat er sich nicht über Treiberprobleme beschwert.
 
@cryptofan: Dann solltest du aber eher gegen den Hersteller stänkern als über Windows 8, wenn dieser es nicht fertig bekommt, einen aktualisierten Treiber zur Verfügung zu stellen.
 
@glurak15: Hmmm? Das sehe ich ein wenig anders. Bei einem neuen Betriebssytem sollte MS schon darauf achten dass alle gängige Hardware damit arbeiten kann, was heißt auch entsprechende Treiber bereit zu stellen. MS sollte dieses Problem nicht auf die User abschieben. Ist ja auch im Interesse von MS, denn wenn es Treiberprobleme gibt verzichten zahlreiche Anwender auf das neue System aus Unsicherheit oder Bequemlichkeit, ergo verkauft MS weniger davon.
 
@Kiebitz: MS soll die Treiber für Hardware, die sie noch nicht mal entwickelt haben (und von der sie vermutlich auch nicht alle technischen Daten haben), entwickeln??? Denk noch mal drüber nach...
Treiberentwicklung war schon immer aus gutem Grund Problem des Herstellers der betreffenden Hardware.
 
@Blubbsert: "3. Ich richte Windows ein & soll eine Mailadresse eingeben. Ich habe dann auf "Ist jetzt nicht möglich" oder so geklickt. Trotzdem war der Account verbunden. Und Windows ist auf meine Mailadresse lizensiert. Was soll das?" Völliger Bullshit! Wenn du es ohne Mail Adresse installierst wird dein Account auch nicht verbunden, es sei denn du machst es nachträglich selber. So oder so muss man es bestätigen. Und lizensiert wird auf einen Windows Account schonmal gar nicht! Du kannst nicht nur einige Apps auf Touch Oberflächen öffnen, sondern alle öffnen sich momentan ausschließlich da, den dafür waren sie auch ursprünglich mal gedacht. Generell dein ganzer Post liest sich komisch.
 
@daaaani: Als könnte Windows bei der Installation die - niemals eingegebene - E-Mail-Adresse erraten... ;)
 
@DON666: Dein Windows konnte das nicht? Meins hat mir sogar bereits die Profile für die ungeborenen Kinder meiner nächsten Freundin eingerichtet.

Ich empfehle dir dringend mal ein Update. =3
 
@crmsnrzl: Da hast du wohl Recht ;)

Welche Hirnis haben denn da überhaupt schon wieder so fleißig Minus verteilt? Ihr seid ja niedlich.
 
@crmsnrzl (re:1): Auch die Väter dazu ?
 
@Kiebitz: Nö. Warum sollte ich für die denn Profile an meinem Rechner anlegen? Das ergibt keinen Sinn.
 
@crmsnrzl: Damit Du weißt mit wem Du eventuell Ärger bekommen könntest bzw . nähere Informationen über deren Zahlungsfähigkeiten hast ;-)
 
@Kiebitz: Dafür hat man doch Facebook.
Ein Nutzerprofil auf meinem Rechner brauchen die nun echt nicht.
Wenn sie meine zukünftige Freundin "besuchen", dann sollen sie nach getaner Arbeit verdrücken und nicht an meinem Rechner ihre Mails checken.
 
@Blubbsert: Ich nutze Windows seit 3.11 und kann deine Beurteilung nicht nachvollziehen. Windows 8.1 ist das beste Windows bisher.

1. Startmenü kann man selbst nachinstallieren. Ich verwende Start Menu Reviver.

2. Völlig belanglos.

3. Ich sehe da vor allem die Vorteile. Synchronisation von Einstellungen, Daten und Apps.

4. Für 2 unterschiedlichze Bedienkonzepte. Welche Apps kannst Du nur im Startbildschirm öffnen? Und selbst wenn, mit o.g. Start Menu Reviver Startmenü sind auch die Apps aus dem Windows Store gelistet.

Ich nutzte von 2003-2011 XP, 2011-2013 7 und seit Mitte 2013 Windows 8.1 und mit dem Start Menu Reviver ist die Bedienung wie in 7 und XP, nur mit der besseren Performance und zusätzlichen Features von 8.1. Somit gibt es keine Nachteile. Wer ein Startmenü will, hat auch eins unter Windows 8(.x).

Hoffentlich wird das nächste Windows noch besser. :)
 
@Blubbsert: Das hieß Lokales Konto einrichten wenn ich mich recht erinnere. Konnte man bei der Installation angeben. Wie du dann später trotzde verbunden warst ist fraglich. Vielleicht hast du irgendwo anders eine Live Aadresse eigegeben, sodass sie im späteren Verlauf automatisch übernommen wurde?

Das es Windows 9 als gratis Update geben soll, finde ich klasse. Hoffentlich wird es auf meinem Netbook laufen.
 
@spackolatius: Also wenn da jetzt schon 8 drauf läuft, wird das sicher kein Problem sein. Die Hardwareanforderungen werden da meines Wissens nicht nach oben geschraubt.
 
@DON666: Ja habe W8 drauf. Metro läuft auf der Auflösung nicht, zum Glück, solange noch die W7 Treiber dann auf W9 laufen ist alles suppi. Nehme mal an das wird auch der fall sein.......
 
@spackolatius: Da gibt's bestimmt dann wieder ein Tool von Microsoft, mit dem du dir anzeigen lassen kannst, ob es irgendwelche Treiber- und Softwarekonflikte gibt, bevor du das Update anschmeißt.
 
@DON666: Naaa......so ein Tool ist Kinderkacke. Jedenfalls für meine Zwecke. Dann lieber Risiko. Zur Not hab ich mal wieder neu aufgesetzt.
 
Eigentlich habe ich mich schon gut an Windows 8.1 gewöhnt.Allerdings und da bin ich ganz ehrlich, fehlte mir das Startmenü immer schon ein bissel.Allerdings wäre es wirklich ein schöner Schachtzug, wenn uns W8 Usern das neue BS kostenlos zur Verfügung gestellt wird.Bevor das ganze aber wirklich bewahrheitet, lass ich lieber die Jubel-Schreie.
 
Das war ja eigentlich zu erwarten. Spannender ist die Frage ob es für ältere Systeme mit Vista/7 entsprechend vergünstigte Angebote kommen werden wie damals bei Win8. Letztendlich geht es MS ja darum die Leute von den veralteten Versionen los zu bekommen damit nicht Win7 das neue XP wird, womit sie sich dann auch nach 2020 mit einem gewaltigen Marktanteil rumschlagen müssten.
 
@Johnny Cache: In privaten Bereich denke ich schon,das viele darauf wechseln werden.Das Zauberwort heißt ja "Startmenü". Es scheint wirklich so zu sein,das viele W8 auf Grund des fehlenden Sartmenü keine Lust auf W8 hatte. An sich muss man aber sagen,das W8 nicht so schlecht ist,wie es gerne in den Foren und Medien dargestellt wurde.
Bei den Geschäftsbereichen bin ich mir da aber nicht so sicher.Da die meisten auf W7 migriert haben,werden sie auch weiterhin auf W7 setzen.
 
@Fanta2204: Die Vorteile von Win8 gegenüber Win7 waren ja damals schon relativ gering und vor allem den wenigsten bekannt. Daß es jetzt wieder ein Startmenü gibt mag für viele erfreulich sein, aber abgesehen von minimal höherer Performance gibt es eigentlich kaum einen Grund zu wechseln. Zumindest nicht zum Vollpreis.
 
@Johnny Cache: Naja was heißt Vollpreis, damals hat man ja am Anfang Win8 für 50€ im Laden bekommen und bei MS direkt glaube sogar für 30€, das ist ja wirklich nichts.
 
@L_M_A_O: Deswegen ja auch meine Frage. Für 30€ pro Kiste würde ich mir das vielleicht auch überlegen, aber nach allem was ich bisher über Win9 gehört habe, ist selbst das ein Haufen Geld wenn man den gebotenen Mehrwert betrachtet.
 
@Johnny Cache: Wenn ich meine SystemBuilder 7 Ultimate Kosten auf die Nutzungstage umlege kommt man gefühlt in Regionen an denen das tägliche Klopapier einen mehr gekostet hat. ;-)
Es war vermutlich bei der Mehrheit die kein 8 wollte auch alles aber keine Preisfrage, eher eine des Stils und getrieben vom Gedanken durch Nichtlizensierung das einzige Machtmittel zu nutzen das man hat. Denn dem Kunden zuhören was der gerne hätte ist nicht so die Königsdisziplin von Microsoft.
 
@aliasname: Jetzt habe ich aber schon Win7-Klopapier und es stellt sich eben die Frage ob das gleiche Papier mit einem etwas anderen Muster tatsächlich den Aufpreis rechtfertigt oder doch wieder nur für den Arsch ist.
Hey, du hast mit dem Vergleich angefangen. ;)

Darüber hinaus geht es zumindest bei mir nicht nur um eine einzige Lizenz sondern um ein halbes Duzend, schließlich sollen die Kisten ja einheitlich sein.
 
@Fanta2204: wir haben im Unternehemen vorallem wegen des Startmenüs 8 übersprungen. Schlicht unproduktiv :) 9 Wird dann ab erscheinen entsprechend eingesetzt.
 
@Conos: Was Produziert denn so ein Startmenü?
 
@Johnny Cache: naja das upgrade war bei MS ja immer etwas günstiger als die normalen Versionen und es wird sicher eine solche Version geben.

Inwieweit natürlich MS so ein nagebot mit den 15€ macht bleibt abzuwarten
 
dann freuen sich jetzt alle und am ende kommt raus der Sprecher hat das "Indonesia only" vergessen
 
Das ist ja wirklich Klasse, für allem für all die Leute die schon von Anfang an Win8 gekauft/bekommen haben.
 
Ich mag Online-Upgrades von Betriebssystemen nicht. Für mein Surface wärs ok. Aber auf meinem Desktop würd ich schon gern ne Vollversion von nem externen Speicher (SD, Stick, DVD etc.) installieren.
 
@Gordon Stens: das wird ja mit Sicherheit auch möglich sein ;)
 
@Gordon Stens: Warum? Ist ehrlich gemeint, die Frage. Ich habe früher immer PCs instand gesetzt, bei Leuten, die etwas weniger Ahnung von PCs hatten als ich. :-) Die meiste Zeit ging drauf, weil die Leute ihre CDs gesucht haben. Da ist es gut, wenn das einfach online abläuft.
 
In 8.1 kann man auch apps aus der Kachelansicht sich in die Taskbar in der Desktopansicht legen habe da zbs. den Taschenrechner drin weil der gößer ist als der Desktoprechner und auch ein paar zusatzfunktionen hat .
 
@tetrapac: Klar kann man das. Aber die werden dann trotzdem als Fullscreen Apps gestartet. Das wird sich bei Threshold ändern. Da laufen sie dann im Fenster.
 
@tetrapac: Welche Zusatzfunktionen hat der App-Taschenrechner denn?

Edit: Die Frage ist ernst gemeint.

An den Minus-Klicker: Ich nehme an, du wolltest mir damit auf subtile Art und Weise einen Hinweis geben, aber ich denke Subtrahieren können beide Taschenrechner.
Sollte ich diesen Hinweis missverstanden haben, so bitte ich um eine Erläuterung.
 
@tetrapac: also mein desktop-rechner hat mehr zusatzfunktionen als der app-rechner. vll bin ich aber auch nur blind :-)
 
Quatsch, die Windows 8.X Kirchengemeinde bekommt das "Update" auf win8.2, aufgrund der Fanatischen in brünstigen Verehrung, ihres (bis vor kurzen) nicht zu Toppenden BS, von Microsoft.
Während die "Anders-Gläubigen" die angebliche "Essig in Wein" Verwandlung staunend begleiten.
Nunja, staunend in der Hinsicht das es immer noch Menschen gibt, die Microsoft die Mähr eines "Neun" BS abnehmen und Wissendlich weitertragen.
 
@Kribs: Etwas zu übertrieben um lustig zu sein. Wertung: 2/10
 
@Lex23: Er hat aber Recht, der überteuerte Betatest geht in eine neue Runde. Und da ist absolut nichts lustig dran. Aber Ihr macht das alle schon. ;)
 
@Ghostman: Bitte erst einmal die Bedeutung des Wortes Betatest nachlesen und das Wort dann erst verwenden.
 
@HeadCrash: Hahaha, "made my day"! Schon klar das man das im Allgemeinen nicht so sieht. Mir aber egal und mir ist auch egal was Du davon denkst, denn Dein Kommentar disqualifiziert Dich schon im Ansatz. ;)
 
@Ghostman: Sinnlos,
du würdest eher einen "IS-Terroristen" überzeugen Pazifist zu werden,
als die Win8.X Inquisition wenigstens Zeitweise Tolerant zu sein!
Ansonsten nehm es wie ich, den Leuten können wir auch ein Grundstück Mitten im Pazifik verkaufen, Hauptsache es hat ein Update auf 3 Sterne. ;-)
 
@Ghostman: Soso, mein Kommentar disqualifiziert mich also? Und das nur, weil ich den Unterschied zwischen einem Betatest und einer inkrementellen Produktentwicklung verstehe? Na, dann überlasse ich die Welt den Unwissenden ;-)
 
@Kribs: Dein Kommentar zeugt von totaler Toleranz! Aber vielleicht sollte ich auch mal so tolerant sein und in ein anderes Forum, zu einem anderen OS gehen, und dort überall posten wie intolerant sie doch alle sind. Vieleicht kann ich dann auch gleich Ghostmans Argument aufgreifen und sagen wie toll doch ihr Kostenloser Jahrzehntelanger Betatest ist, der Trotzdem nicht dazu führt, dass Lücken entdeckt oder Zeitnah gefixed werden. Und wie toll doch da die Entwicklung ist, immerhin machen sie erstaunliche Fortschritte in der Entwicklung im Gegensatz zu allen anderen OS Varianten. Müssen wohl Windows schon um 50 Jahre voraus sein!
 
@Kribs: Die Win8.X-Inquisition ist ziemlich Tolerant.
Schon dass du hier immer noch kommentieren kannst, ist ein Beweis ihrer Toleranz.

Und jetzt behaupte nicht die Win8.x-Inquisition Ltd. (100%ige Tochtergesellschaft des NSA-Partnerunternehmens Microsoft) hätte deine Daten nicht und wüssten nicht wo dein Haus wohnt! Das wäre lächerlich.
 
@daaaani: Heh, ich hab da noch ein Grundstück mit Seeblick für dich, Besichtigung nur bei Ebbe.
Kostenloses "Seafood -All-You-Can-Eat" Update mit Selbstbedienungsbuffet.
 
@crmsnrzl:
"Toleranz, auch Duldsamkeit, ist allgemein ein Gelten lassen und Gewähren lassen fremder Überzeugungen ..."
Toleranz heißt nicht, Andersdenkende Tod zu quatschen (Kommentieren), sondern eine Meinung unbewehrte Stehenzulassen!
Aber wer bin ich schon, um eine Kirchengemeinde den Sinn von Toleranz nahezubringen.
 
@Kribs: Ich denke das ist etwas, was du niemals besitzen wirst. ;)
 
Hauptsache es kommt so früh wie möglich eine fertige Win9 ISO raus, damit man sich die Installation von Win8 ersparen kann und auch der key akzeptiert wird.
 
@WinkWink: wahrscheinlich muss man dann wie bei 8.1 clean installation auch erst mit som Demo key installieren und dann nachträglich mit seinem 8ter key die Sache aktivieren.
 
Kann es fast nicht glauben das Microsoft Windows 9 verschenken wird. Aber einen geschenkten Gaul...jedenfalls freu ich mich drauf, egal ob kostenlos oder kostenpflichtig.
 
@alh6666: Eben, selbst wenn es von XP, Vista und 7 50€ kosten würde wäre das auch nicht die Welt. Ich bin ja jetzt vor allem auf den 30.09 gespannt, was alles unter der Haube von Win9 im Vergleich zu Win8.1 passiert ist. Interessant wäre es auch ob man nun einfacher ein Windows mit WIMBoot installieren kann: http://blogs.windows.com/itpro/2014/04/10/what-is-windows-image-boot-wimboot/
 
Wenn Microsoft nicht will, dass aus Window 7 das nächste XP wird sollten sie Windows 9 auch für Windows 7 Besitzer kostenlos oder spott-billig anbieten. Wer würde schon 100 Euro für Windows 9 bezahlen wenn er gerade Windows 7 hat und damit zufrieden ist?
 
@ccMatrix: Es wird aber definitiv keine 100€ kosten.
 
@ccMatrix: Nicht von sich immer auf die anderen schliessen! Ich denke nicht, dass MS das gratis Angebot für Windows 7 Nutzer ausdehnen wird, ich denke aber, dass viele Windows 7 User von sich aus auf Windows 9 wechseln werden, weil Windows 9 das ausgereifte Windows 8 sein wird.

Jeder der sich ernsthaft mit Windows 8 auseinandergesetzt hat, weiss das Windows 8 bei vielem seiner Vorgänger überlegen ist und Windows 9 soll noch besser sein. Solche die Windows 8 als ein schlechtes OS sehen, werden mit Windows 9 genauso unzufrieden sein, denn es wird zwar Verbesserungen beinhalten, aber zum grössten Teil wird es immer noch Windows 8 sein.
 
Nun ja, es wird zu hoffen sein, dass das Angebot weltweit sein wird. Bis dahin werde ich solche Meldungen mit Vorsicht geniessen und sicherlich nicht in einem Freudentaumeln verfallen.
 
Für Windows 7 Nutzer wird es sicherlich ein sehr kostengünstiges Update geben; wie damals schon bei Windows 8- Wobei 9 wird mir nur auf die Platte kommen, wenn man zumindest optional wieder Aero einschalten kann. Das platte Design erzeugt bei mir einen Augenkasper.
 
@brixmaster: Ich denke und kann eigentlich schon behaupten, dass Aero sicher nicht in Windows 9 sein wird.
 
@Rumulus: Leider.
 
Ich halte nichts von Upgrades. Das nimmt viel Zeit weg beim Installieren: Win8 installieren, Win9 Upgrade installieren... und dann treten Kompatibilitäts-Probleme mit Treibern beim Umstieg von Win8 auf Win9 auf... Danach wieder Win8 aufsetzen ohne Treiber und testen, ob es klappt.
Zeitverschwendung.
Besser wäre: die Upgrade-Strategie abschaffen und Kunden, die eine Windows 8 Lizenz haben, eine Windows 9 Lizenz geben.
Frisch installiertes Windows ist immer besser als Upgrade-Experiment.
 
@leander: Man kann ganz einfach mit seinem Win Upgrade sein Windows frisch installieren und muss es nicht von dem vorherigen Windows upgraden. Das wird sich mit Sicherheit bei Win9 nicht ändern.
 
@L_M_A_O: das glaube ich nicht.
 
@L_M_A_O: Ganz ohne weiteres geht es für gewöhnlich nicht, Windows 7 lässt sich nach Installation ohne kleine Reg-Änderung nicht mit dem Updatekey aktivieren.

Mit einem General Key für die Installation (Win8 Key wird da nicht akzeptiert) lässt sich auch Windows 8.1 einfach installieren und anschließend mit dem erworbenen Win8 Key aktivieren.
 
Freut mich. Habe erst Anfang des Jahres Windows 8 gekauft. Windows 9 wirkt deutlich durchdachter.
 
Klingt mir eher nach Windows 8.2, nur mit nem anderen Namen. Man will mit "9" was großes neues suggerieren, was aber gar nicht da ist. Die Kacheln wurden jetzt nur ins Startmenü verpflanzt... wo sie meiner Ansicht nach noch weniger sinnvoll sind als bislang....
 
@Jas0nK: Sind schon einige Neuerungen (auch wenn das anderen schon teilweise bekannt ist) Was die Kacheln anbelangt ändert sich auf Touch Geräten im großen ganzen nicht viel im Gegensatz zum Desktop (Oberfläche kann man aber auch händisch umstellen) und der ein oder andere möchte sicherlich seine Apps auch auf dem Desktop PC einsetzen insbesondere wo sie nun im Fenster laufen daher ist das doch ganz gut umgesetzt finde ich - muss man aber nicht nutzen!
 
zu verschenken hat keiner was... das wird also einen gewaltigen hacken haben.
und wenn das nur die bindung an den shop/bing ist...

oder wenn es nur win 8.2 bzw win 8SE (wie win7 ja auch nur vistaSE ist).

kostenlos da würde ich erst recht mißtrauisch sein.
 
Also ich find's gut und freu mich das es kostenlos ist. 100€ die ich gespart habe und dann gern auch den einen oder anderen Euro in den App Store investiere.
 
Hm, ich werde dann wohl meine 8.1 Vollversion verkaufen und mir die 9.0 Vollversion kaufen. Ich bin nicht so der Fan von Updates, besonders wenn es ein solch großes ist. Da installiere ich mir bei so einem Major-Release lieber eine frische Version von DVD. Zudem ist es lästig (wenn man den Rechner mal neu aufsetzen muss) erst wieder Windows 8.1, dann alle Updates (z.B. Update 1) und dann noch das große Update auf 9 zu installieren. Da dauert die Installation ja locker einen halben Tag ;-)
 
@WieAusErSieht: Ich habe Windows 8.1 auf einem bootbaren USB Stick, einfach installieren den W8 Key eintragen und gut ist, ich bin auch kein Freund von Upgrades. Für mich kommt nur Clean Install in Frage.....
 
Heh, hab ja noch nen MSDNAA key von Win 8 rumfliegen. Kann ich mir ja Win 9 ganz gemütlich anschauen ^^
 
Kann man denen ein windows 8 vorgaukeln wenn man windows 7 installiert hat? ^^
 
Schade, dass es das damals nicht für Windows 7 gab (von Vista auf 7). Vista war (ist) ja genauso ein Mist wie Windows 8 auf Desktops. Für mich gesteht Microsoft damit quasi ein, dass Windows 8 ein Fehlschlag war und ehrlich gesagt schadet es dem Image des Unternehmens nicht das einzuräumen und zu korrigieren.
 
Kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, das es umsonst kommt.
Viel schlimmer sind die Bugs von 8.1, die bis heute nicht behoben sind

Dazu laufen immer noch ne Menge Games und Software nicht unter 8.1
 
Kann mir nicht so ganz vorstellen, das es umsonst für due 8er User kommt.
Am 30 wissen wir denke ich mehr
Habe 8.1 nun fast 1 jahr ausgiebig getestet und komme wimmer wieder zu dem Entschluß, das win 7 das beste BS von MS ist.
Immer noch laufen viele Games schlecht oder garnicht unter 8.1. Genauso sieht es bei der Software aus.
 
Schon wieder Download, ach nein. Muss das sein?
Toll wenn danach eingebaute Funktionen nicht mehr gehen. Schön wenn man bei der Reperaturfunktion
dann einen Datenträger einlegen soll den man gar nicht hat, weil die original 8'er Scheibe ja
plötzlich ungültig ist.

Jup, mit dem 7'er weiß man was man hat, und es klappt auch alles.
 
@crashpat: Es wird mit Sicherheit auch eine stinknormale Vollversion geben, die du im Laden kaufen kannst. Oben im Artikel ging's hauptsächlich um ein Update von 8.1 auf 9.
 
Könnte sein denn brauchen Sie nicht mehr Windows 8.1 zu Supporten und können das denn gleich einstampfen. Und konzentrieren sich voll auf Windows 9.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles