Apple stoppt Update: iOS 8.0.1 macht iPhone 6 zum iPod

Vor kurzem hatte die Auslieferung von iOS 8.0.1 begonnen, das eigentlich eine Reihe von Macken der ersten finalen Version des neuesten Smartphone- und Tablet-Betriebsystems von Apple beseitigen soll. Offenbar sorgt das Update aber derzeit selbst bei ... mehr... Apple iOS, iOS 8.0.1, Apple iOS 8.0.1 Bildquelle: Sascha 'Gilly' Israel Apple iOS, iOS 8.0.1, Apple iOS 8.0.1 Apple iOS, iOS 8.0.1, Apple iOS 8.0.1 Sascha 'Gilly' Israel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Achtung: Dieses Update verhindert nicht die Durchbiegung Ihres iPhones :))))))
 
die haben gerade mal wieviel geräte mit denen sie das testen müssen und kriegen es trotzdem nicht hin, und das bei dem preis!? ok
 
@Nomex: Aber Hauptsache alle bekommen das Update gleich am ersten Tag.
 
@TiKu: einfach bemerkenswert Dein Apple Bashing, wenn man Deine Kommentar-Historie anschaut.
 
@TurboV6: Aber recht hat er doch, oder?
 
@TurboV6: Einfach bemerkenswert dein ApplePolizei-Gehabe, wenn man deine Kommentar-Historie anschaut.
 
@Nomex: Das Testgerät wurde sicher zufällig in einer Bar verloren :)
 
als apple user und fan, muss ich sagen ...das geschieht dem unternhemen ganz recht. alles was da noch zählt, ist quantität statt qualität.
 
@merovinger: Finde es Lustig wie jetzt alle auf Apple rumhacken. Wenn das neue S6 so nen Problem hätte würde keiner was sagen.
 
@deischatten: Bei Samsung ist die Erwartungshaltung eine andere.
 
@Siniox: Ja bei Samsung erwartet man Schrott und wird auch nicht enttäuscht.
 
@deischatten: Dann würden doch erst recht alle Apple-Jünger zusammen wieder ankommen und ihr Apple-Gerät in die Unendlichkeit loben, denn bei Ihrem Gerät würde sowas nie passieren! Das wäre dann wieder Typisch Android.
 
@deischatten: Da würden dann die Applefanboys rumhaten, wie besser doch alles bei Apple funktioniert, dass Samsung nur Plastikbomber herstellt...
 
Da is zur Zeit echt der Wurm im Apfel...
 
Ach was, ich bin mir sicher mit dem nächsten Update werden sie das wieder hinbiegen.
 
@Garbage Collector: Was? Das verbogene Telefon?
 
@Garbage Collector: deinen Joke hat wohl bisher keiner verstanden ;-) (+)
 
Also ich will ja nix sagen, aber:
Es scheint mir so, als ob Apple zu voreilig ist mit seinen Projekten.
Erst der Mist mit dem iPhone 6 und jetzt auch noch das Updateproblem, also ich denke dadurch wird jetzt erstmal das Vertrauen stark bröckeln. Mal schauen wie es in ein paar Monaten weitergeht.
Für mich ist hier folgendes zu beobachten:
Das Update war bestimmt noch nicht ganz fertig und auch das iPhone musste auch nur raus, damit die Konkurrenz (Samsung,...) nicht hinterherkommt und damit das Weihnachtsgeschäft noch passt. Aber man merkt, jetzt rächt sich dieser Schritt auch mal richtig.
 
@serafina58: die kommen nicht mehr hinterher, das macht sich gerade an allen ecken enden bemerkbar.
 
@serafina58: glaubst du das im ernst? Jeder weiß doch was für Leute Apple-Hardware kaufen. Leute die zeigen wollen dass se angeblich Geld haben...was sie nicht haben...
Denen kann man auch nen Stück Käse verkaufen, solange nen Apple-Logo drauf prangt.... Fanboys, Möchtegern-Reiche, Hippster und Smartphone-Noobs...Apples Zielgruppe
 
@Glowbewohner: Ja und genau denen muss Apple liefern, weswegen sie eben jetzt die Probleme bekommen. Diese Menschen wollten möglichst schnell ein Update, was dazu führte das Apple unter Zeitdruck stand.
 
@Glowbewohner: Was ein Schmarn.. und das sage ich als nicht Apple Nutzer...
 
@Glowbewohner: So so, du kannst also über zig Millionen iPhone-Käufer urteilen? Du bist wohl eher ein Möchtegern-Kenner ;-P
 
@RayStorm: @botl1k3:

Gibt genug beweise: http://youtu.be/v9JQsXPd41U oder http://youtu.be/rdIWKytq_q4 oder http://youtu.be/yoKFBNbwyyY ....
 
@Glowbewohner: Ich habe jetzt nur das erste Video angeklickt, was ich auch schon kannte.. fand ich ebenfalls sehr amüsant. Abgesehen davon, dass man im (amerikanischen) TV sowieso nichts glauben sollte, findest du so Leute überall und zu jedem Produkt
 
@Glowbewohner: Beweise? Die Videos sind ja ganz lustig, aber keine Beweise. Ich wage mal zu behaupten, wenn du auf die Straße gehst und das Samsung S6 vorstellst, und denen einfach nen Windows Phone oder nen aktuelles S5 mit Samsung-Logo hinhältst, findest du auch genug, die drauf reinfallen. Das sagt aber dann genausowenig über die große Masse der Galaxy-Käufer aus (die ich persönlich ja für Masochisten halte), wie deine "Beweise" über die Apple-Kunden.
 
@Glowbewohner: Die Show ist etwa zu vergleichen mit TVtotal. Diese Straßenumfragen sind ja auch sehr repräsentativ.
 
@Glowbewohner: Also ich habe mir ein iPhone gekauft,
- weil ICH es MIR tatsächlich leisten
- weil es MIR gefällt
- weil ICH selbst entscheide, was ICH MIR kaufe und was MIR gefällt
- obwohl ICH kein Fanboy, Möchtegern-Reicher, Hippster und Smartphone-Noob bin.
 
@MaikEF_: Und daher entscheiden auch alle Android-User, was IHNEN besser gefällt. Dann wäre das ja nun endgültig geklärt. :)
 
@diogen: Und sagt jemand was dagegen? Es ist doch immer wieder das Android Lager was so Fanboy/GeldZeigen/Hipster Argumente aufbringt wenn man sich ein Apple Produkt kauft. Das Samsung schrott mittlerweile genauso eine teure Hipsterscheisse ist ist egal, die dürfen das.
Apple stand mal für Qualität darum hat man es sich gekauft. Das Vertrauen war nunmal da das es wieder Qualitativ hochwertig ist und das wurde nun enttäuscht. Passiert halt, kauft man sich halt was anderes. Diese Fanboykriege sind einfach nur lächerlich und nerven.
 
@picasso22: Ja des Öfteren sagt man was dagegen und daher gibts auch die Retourkutschen... Und da geht es doch wieder los. Samsungschrott und Hipsterscheiße. Sowas muss man sich im Androidlager, wie du es nennst, auch von Anfang an anhören. Da wundert ihr euch , dass jemand was gegen eure überteuerten Heiligtümer sagt? Man könnte meinen da ist jemand sauer , weil er so viel Geld aus dem Fenster geworfen hat. Und mal wieder muss erwähnt werden : Samsung!=Android. Aber das kriegt ihr Leute eh nie in Eure aggressiven Köpfe...
 
@diogen: Habe ich einem Android- oder WP- oder ...-User doch auch nie in Abrede gestellt. Ich hatte selbst ein Galaxy S3 (bekanntlich mit Android!) - und das führte bei mir letztlich zum iPhone-Kauf... Bei anderen ist es halt umgekehrt, so what?!

Komischerweise muss man sich als iPhone-User immer abstempeln lassen und sich für den Kauf entschuldigen und/oder rechtfertigen. Kommt mir so vor, als kämen diese blöden Sprüche und Kommentare von denjenigen, die einfach nur abkotzen, weil sie es sich eben nicht leisten können oder wollen. Soll doch jeder kaufen, was ihm gefällt und was er sich leisten kann und/oder will.

WO IST DA NUN DAS PROBLEM???

Ihr tut ja so, als ginge es um Relegionen und "Du sollst neben mir keine anderen Götter haben!!!"-Gehabe!
KOMMT EINFACH MAL BISSEL RUNTER... es geht bloß um ein Smartphone...
 
@MaikEF_: Da ist es doch schon wieder. "Nicht leisten können"...das ist doch der Hauptgrund, weshalb ihr in diese Ecke gestellt werdet! außerdem wollte ich mit meinem Post dich nicht kritisieren, das war eine reine allgemeine Aussage.

Und wenn ich mir den Hype bei jedem iPhone Release anschaue, dann sieht das schon sehr nach Religion bei vielen aus.
 
@diogen: Warum muss man wegen einem Smartphone/OS ständig übereinander herziehen?!
Das ist schlimmer als jeder Hype um irgendwas, voll Kindergarten.

Und "wir" werden nicht wegen einem "Nicht leisten können" in die Ecke gestellt, sondern wegen "Eh, ihr habt ´n iPhone, kein so tolles Androidgerät wie wir."
Das ist echt so billig. Jemand, der ein iPhone will, soll sich eins kaufen, jemand der ein Androiddevice will, soll sich eins kaufen. Wozu sich dann aufregen, wenn sich ein anderer anders entschieden hat, als man selbst?

Kein OS ist perfekt, kein Device ist perfekt, kein Hersteller ist perfekt.
Ich kauf mir mein Zeug nach meinen Wünschen und Anforderungen. Wenn wer andere hat, ist es doch okay, dann soll er meine aber nicht niedermachen, denn es sind MEINE, nicht seine!
 
@serafina58: Der "Mist" mit dem iPhone 6 muss sich erst noch bestätigen. Auf jede Meldung "meins ist verbogen" kommen dutzende "meins aber nicht". Also da heißt's noch abwarten.

Was das Update anbelangt... gut. Ist sicherlich nicht schön, aber fehlerhafte Updates hat es schon immer, überall und auch bei Apple gegeben. Da wurde sich nur nie großartig drüber ausgelassen. Aber jetzt passt es natürlich gerade gut in die Zeit und in den allgemeinen "ich-bin-gegen-alles-Trend". :)
 
@RebelSoldier: Also ich habe schon sehr viele Meldungen gesehen, wo darüber berichtet wurde.
Ja natürlich wird jetzt wegen dem Update gemeckert ist ja auch verständlich, Apple ist gerade stark in den Medien, weil sie mit dem neuen iPhone's und dem Update was beides sehr nah zusammen kam natürlich Aufmerksamkeit erregt haben und da wird natürlich auch bei Fehlern diese Aufmerksamkeit zum Nachteil.
 
@serafina58: Bei den verbogenen iPhones bin ich immer noch nicht so sicher, was ich davon halten soll. Wie gesagt, ich kann dir mindestens genau so viele Kommentare "bei mir ist nichts passiert" zeigen, wie Kommentare zu "bei mir ist's verbogen". Da werden jetzt die kommenden Tage und Wochen zeigen müssen, ob es ein Materialfehler einiger, weniger Chargen handelt (es wurden ja - auch wenns nicht alles die +-Modelle waren - über 10 Mio. iPhones am ersten Tag geordert) oder um einen tatsächlichen Konstruktionsfehler. Letzteres wäre natürlich äußerst tragisch und peinlich für Apple.

Ansonsten finde ich aber, dass generell sehr viel auf Apple herumgehackt wird und aus jeder Fliege ein Elefant gemacht wird. Egal, um was es dabei geht (und seien es wirklich Nichtigkeiten).
 
@RebelSoldier: Dann werden wir mal verfolgen was es nun ist.
Glaub mir Apple ist nicht das einzige was oft kritisiert wird. Windows geht es ja genauso, auch verdient. Und wenn eine Firma nun mal Fehler macht, dann muss man daraus auch Konsequenzen zin, was nicht heißt, dass man nun ewig damit angeben muss. Aber hinnehmen sollte man es auf jedenfall auch nicht so leicht. Denn der Kunde ist letztendlich die Kaufkraft und wenn der Kunde nicht mehr will (egal ob unwahrscheinlich oder nicht), dann sieht es nicht gut aus für das Unternehmen.
 
@serafina58: Das komische an den vielen Meldungen ist aber, dass es immer dieselben 3-4 Fotos sind, die in den Blogs/Artikeln etc. gezeigt werden...
Schwierig zu beurteilen, aber wie gravierend das Problem wirklich ist, muss sich erst noch zeigen. Wenn von 10 Mil. iPhones z.B. 10.000 betroffen wären, ist das für die betroffenen Käufer ärgerlich, die Quote aber insgesamt gesehen nicht weiter tragisch.
 
@RayStorm: Die Blogs und Newsseiten schreiben ja auch immer von einander ab. Vermutlich werden jetzt im Moment auch viele Plus-Nutzer sehr vorsichtig mit ihren Geräten umgehen, weil sie durch die Meldungen gewarnt wurden.
 
@serafina58: ich habe auch sehr viele Meldungen gelesen und die meisten beziehen sich auf die Einträge bei macrumors.. Haben also die gleiche Quelle
 
@serafina58: Das ist den Applejüngern vollkommen egal, die kaufen weiter und halten zu Appel!
 
@PeterS1: Genauso wie die Samsungjünger jedes Jahr das neue GalaxyXYZ haben müssen was sich an den Preisen ganz schön bei Apple orientiert. Aber das ist ja egal.
 
@serafina58: Seit dem iPhone4 war bei jedem nachfolgendem Gerät irgendwas.
 
Hat schon jemand "...unter Steve wäre das nicht passiert" geschrieben? ;)
 
@Basster: Ich wär mir nicht sicher, ob Steve Jobs so etwas nicht passiert wäre. Sicher er ist es anders angegangen, aber auch ihm hätte so etwas theoretisch passieren können.
 
@Basster: Unter Steve wäre das nicht passiert!
 
@maltic: Und das kannst du daran bezeugen, weil Steve Jobs noch lebt und aktiv an genau diesen Sachen (iOS 8.0.1 und [iPhone 6 noch unsicher] ) keine Fehler verursacht hat?
 
@serafina58: Selbst Apple Fans sollten verstehen, dass dieser Ausspruch als Antwort zu Bassters Kommentar nur witzig gemeint sein konnte ....
 
Apple, das Q steht für Qualität
 
@OK-Master: Ich dachte der hohe Preis steht für die Qualität ;)
 
@HellsDelight: Der war gut :D
 
Bekommt Apple überhaupt irgendwas hin??
 
@happy_dogshit: Das HINkriegen ist gerade nicht Apple's Problem zur Zeit... :D
 
Echt schei.... Hoffe das bald ein Update für das Update kommt . Anscheinend gibt es einige bugs .. Bisher konnte ich auf meinen Geräten zum Glück keine groben Schnitzer feststellen
 
@Balu2004: ich auch nicht .... liegt aber wohl daran, das da kein apfel drauf ist
 
Das Problem lag bei den Mobilfunkbetreibern, die haben ein Update nicht rechtzeitig installiert. Das Geläster hier ist einfach nur noch peinlich.
 
@coolbobby: Also müssen die Mobilfunkanbieter für jedes iPhone Update selber ein Update einspielen? Kann man da nicht warten bis man das OK von allen Providern hat? Das hört sich für mich trotzdem nach schlechten Update-Managment an.

Und wieso sollten die Provider an der Deaktivierung von TouchID Schuld sein?
 
@coolbobby: Peinlich ist, so eine Behauptung ohne Angabe einer Quelle aufzustellen.
 
Geht auch ohne Restore: https://twitter.com/maccosmo/status/514866105983467520
 
Jetzt haben die nur 5-6 verschiedene Geräte im Markt und jedes Mal gibt es Probleme und ein vorheriger Test ist wohl auch nicht üblich. Was für ein Laden.....
 
eigentlich ist mir Apple sowas von egal aber was die letzten Tage überall berichtet wird ist eine einzige Posse und Peinlichkeit für einen Konzern der von sich behauptet immer das fortschrittlichste Gerät auf den Markt zu werfen.Total überteuert und überbewertet trifft wohl eher zu.
 
@LaBeliby: Hey aus sicht der Jünger ist das kein Fehler sondern ein tolles einzigartiges Feature.
Ich meine erst bringen die ein biegbares iPhone und nun ist es gleich ein Transformer der sich ein einen iPod verwandeln kann :-)
 
@cathal: Und das iPhone passt sich gleich der Körperform an, wenn man es länger in der Hose trägt.
 
Wenn man sich hier die Kommentare durchliest, muss man ja davon ausgehen, dass andere Hersteller immer eine zu 100% funktionierende Software und Hardware ausliefern und KEINE Fehler haben. :)
 
@Rumpelzahn: das nicht, aber Apple behauptet eben von sich, immer perfekte Geräte auf den Markt zu werfen und betreibt ein riesiges TamTam bei deren Vorstellung und die Medien feiern es jedesmal als die Offenbarung. Ein Großteil der Apple-Anhänger macht das auch immer unreflektiert mit. Aus dieser Sicht ist diese Schadenfreude also schon nachvollziehbar.
 
@RobinPunk1988: ich habe noch nie einen Hersteller gehört, der bei einer Produktvorstellung sagt "ja, die Dinger sind eher mäßig..." - jeder lobt sein Produkt in den Himmel.
 
@eN-t: vergleich doch mal bitte die Keynotes von Apple, Samsung, Microsoft usw...da fallen schon deutliche Unterschiede in der Art der Präsentation auf.
 
@RobinPunk1988: ja, dass das Apple Gerät quasi ein Tag später zu haben ist und die anderen noch nen halbes Jahr brauchen. Apple spricht davon, was sie haben, die anderen, was sie gern hätten. Ansonsten sind die Präsentationen doch alle gleich aufgebaut: Pflunzen die irgendeinen Hype nachrennen und bei jedem Röcheln klatschen.
 
@TurboV6: "ja, dass das Apple Gerät quasi ein Tag später zu haben ist und die anderen noch nen halbes Jahr brauchen" Wo gibts noch gleich Apples Uhr zu kaufen?
 
@RobinPunk1988: das mit den perfekten Geräten bietet jeder Hersteller bei der Vorstellung an - Samsung geht sogar einen Schritt weiter: "the next big thing is already here", heben sich immer in den Vordergrund. Microsoft ist mit den neusten Kampagnen auch nicht viel besser.

Aber denken wir mal an 2010/2011 zurück ... der SMS Bug unter Android wurde nach EINEM JAHR gefixed, nachdem SMS teilweise nicht verschickt/empfangen wurden und/oder an vollkommen fremde geschickt wurden.

Sicherlich, das Update ist echt scheiße gelaufen, will es auch nicht positiv reden. Aber bevor man so auf Apple nieder prasselt sollte man doch bei seinem Herstelle mal gucken was der so alles verzapft hat. Die Reaktionszeit von Apple war innerhalb von 2 Stunden das Update wieder weg vom Netz und eine Hilfestellung wie man einen Rollback durchführt.
 
@Rumpelzahn: Darum geht es nicht. Alle machen Fehler, aber man sollte sich vorstellen können, das eine Firma namens Apple da eventuell anders ran geht, sodass nicht solche heftigen Dinge passieren. Zumal nun auch die Geräte (Modelle) die unterstützt werden, nun nicht so viele sind und man alles selbst in der Hand hat.
 
@NamelessOne: Zumal es auch noch eines der teuersten Geräte ist
 
"Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es nur ein winziger Schritt" lautet ein altes deutsches Sprichwort.
Apple zeigt gerade, dass es auch im technischen Bereich seine Berechtigung hat.

Aber andererseits: So ein Aufstand wegen einer so unwichtigen Funktion wie Funkempfang. Wer kommt denn auf so alberne Ideen und telefoniert mit so einem Ding?
 
suppie, wer schenkt mir 800 euro das ich mir so ein wandelteil auch holen kann? sowas ist ja echt einmalig, aus nem teurem smartphone mal eben ein ipod zu machen, krasse sache das ist! das muss sich apple aber patentieren lassen sonst komen die anderen auch noch auf die ideee teure mp3 player zu verkaufen die dann nach einem update ein smartphone werden :)!
 
iOS das fortschrittlichste mobile Betriebssystem der Welt :)
 
Apple macht mal wieder seinen Namen aller Ehre. Manchmal vermiss ist echt die guten alten Zeiten wo man sich mit seinem Apple iPod Classic noch stolz fühlen konnte.

Aber DAS ist einfach nur noch peinlich, Massenbabfertigung vom feinsten. Auch wens damals schon hier und da kleine Problemchen gab, die hat jedes Unternehmen. Aber dieses anpreisen der Geräte und der Software mit immer großem Trommelwirbel und Trara, dafür das dann sowas dabei heraus kommt. Das denen das nicht selbst zu blöd ist. Aber wie so oft ist es wohl einfach so, so lange es Leute gibt die das Gedankenlos mitmachen, wird man am Verhalten auch nichts ändern.
 
Also das Gemecker und Gejammer hier sind schon grauenvoll. Klar sollte ein Update nicht so ein Bug mitbringen. Das kommt halt nun mal leider vor. Microsoft macht ihre Xbox One Konsolen mit Update kaputt, oder es kommt auf Windows pc nach updaten zu schwerwiegenden Problemen. Virenscanner deren Update dazu führt, dass sich dieses Programm danach nicht mehr updaten kann. Und so weiter und so fort. Das 8.0.1 Problem ist eh nur bei dene aufgetreten die es sich sofort manuell runtergeladen haben und ein iPhone 6 oder plus hatten. Bei der Masse ist also gar nichts passiert. Die haben gar nicht mitbekommen das es ein Update gegebenen hat.
 
8.0.1 macht einen echt sprachlos ... muss man schonmal gesagt haben
 
@TeamST: LOL...
 
Seid mir bitte nicht böse, aber für mich trägt einen großen Teil der Schuld eines solchen "Desasters" die Technikaffine Gemeinde mit.
Ständig dieser Updatewahn und die Kritik, auch hier zu lesen, daß keine Entwicklung zu verzeichnen wäre, keine Updates, veraltete Software usw.
Der Druck scheint mir aus dieser Ecke zu kommen und der kollidiert für mich mit der Qualitätssicherung. Zum Einen wird bei Firefox der Versionswahn angemeckert zum anderen die Updateverweigerung mancher Hersteller. (Wäh, das fehlt, das geht noch nicht, wann wird es nachgereicht)
Ich Beobachte z.T. mit Schrecken daß man Entwickler zu schnellen Updates regelrecht nötigt, was dazu führt, daß nur damit eine Entwicklung erkannt wird, das Produkt damit z.T. auch unbenutzbar wird.
Google Maps unter Android als Beispiel genannt. Anwendungen werden z.T. erstmal sinnlos bis zur Ubenutzbarkeit umprogrammiert um eine neue Versionsnumer zu haben um sie dann nach und nach wieder benutzbar werden zu lassen, nur um eine Entwicklung zu suggerrieren.
 
Wie zum Geier ist das niemandem beim Testen aufgefallen?

...das Update wurde doch getestet, oder?
 
@metty2410: nö
 
Also, etwas schadenfreude hab ich ja... aber so wenig mich der schwarze August für Microsoft von Windows abschreckt, die neu entdeckte Sicherheitslücke bei Unix Linux und OSX User wirkung bei ihren Fans zeigen wird, so wird auch diese iPhone/iOS-Pannenserie keine Wirkung auf Apple-Fans haben. Und zwar zu recht. Ein Unglück kommt selten alleine. Apple geht es dabei nicht anders. In der Tat muß man beim Kampf der Ökosysteme anders argumentieren. Pechsträhnen und Pannen sind kein Argument. Objektiv ist nur die Vor- und Nachteile abzuwägen, wenn alles funktioniert, wie es soll. Es gibt kein System, das für Jeden das Beste ist. Und das es für einen selbst das Beste ist, sollte noch nicht mal alleinige Entscheidungsgrundlage sein. Man sollte auch immer berücksichtigen, für wieviele andere Bereiche ein System das Beste ist und eigene Interessen mit dem Interesse der Allgemeinheit abgleichen, denn im Zeitalter von Internet & Cloud wird der eigene Computer zur Synapse, die einen mit der gesamte Menschheit verbindet. Auf dieser ebene würde ich Systemwettbewerb lieber ausfechten.
 
Wollen die mich verarsch...? Jetzt habe ich mir gerade IOS 8.0.2 installiert und der Fehler ist immer noch da? Langsam macht sich Apple lächerlich!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum