USB 3.1 soll auch Videodaten mit bis zu 5K-Auflösung übertragen

Die nächste Generation des USB-Anschlusses wird immer vielseitiger, so dass man nicht nur schnell Daten übertragen kann, sondern mit den Kabeln auch die meist separat benötigten Kabel für externe Displays ersetzen können wird. mehr... USB Type-C, USB 3.1, Displayport, USB Power Bildquelle: VESA USB Type-C, USB 3.1, Displayport, USB Power USB Type-C, USB 3.1, Displayport, USB Power VESA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwann sind die USB Kabel so dick wie mein P... ähhh Finger.
 
@duro: mein displayport kabel is auch nicht dicker, als vga und dvi zuvor. könnte sogar dünner sein.
 
Kommt dann auch wieder n neuer Stecker? -.-
Die sollen da endlich Einheit schaffen.
 
@knirps: wieder? wann hatte usb zuletzt einen neuen stecker?
 
@Mezo: Zumindest kommt bald ein neuer... dieser, der beiseitig passt.
 
@knirps: ja und dieser ist auch gefühlte 10 jahre überfällig ;)
 
@Mezo: Ändert nichts daran das ich alleine bereits mit 4 USB-Steckern rumkrepeln muss.
 
@knirps: verstehe ich nicht. welche 4 usb stecker?
 
@Mezo: Die Bezeichnungen kenne ich nicht... Korrektur, 5...
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:USB-Steckerformen.jpg <<< da die ersten 3
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:USB-Stecker_Nokia_5130.jpg <<< überwiegend handy/tablet
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Connector_USB_3_IMGP6017_wp.jpg <<<-- USB 3 Festplatte
 
@knirps: jo stimmt. ich habe mich gerade irgendwie nur auf den pc bezogen :} aber micro usb wird sicher beleiben. hat ja schon seinen sinn. den sinn einiger anderen varianten kann ich mir nicht so ganz erklären.
 
@Mezo: Der Type C Stecker ist doch recht klein, warum denn kein universellen?
 
@knirps: dazu noch ne micro version für smartphones z.b. und ich würde sagen, damit wäre alles abgedeckt, denn dieser ist wirklich schon sehr klein.
 
@Mezo: 8.4mm by 2.6mm and Lightning coming in at 7.7 mm by 1.7 mm... für mich ist das schon Überfluss bei dem geringen Unterschied. Warum nciht eine Größe für alles?
 
du brauchst ab jetzt nur noch einen stecker, der usb 3.1 stecker ist so klein, dass er auch micro usb ersetzt. aber das hilft dir natuerlich bei deiner bestehenden hardware nicht weiter, also wirst du dann mit 5 steckern rumkrepeln muessen. cest la vie.
 
@laforma: cest la merde... sobald sich das einigermaßen durchgestezt hat, passe ich meine PC-Hardware an.
 
@knirps: Ja und genau dieser soll da verwendet werden.
 
@FatEric: Dann wäre das Stecker Nummer 6 für mich, herrlich.
 
@Mezo: Na Micro-USB ist ja noch nicht so alt. Ich habe noch genug Geräte mit Mini-USB rumliegen, welcher mir deutlich lieber ist als dieser fummelige Micro-Mist.
 
@Johnny Cache: hmm, stimmt. ich hab mich gerade nur auf den pc bezogen. da gibt es weder micro noch mini usb.
 
@Mezo: Standard mini micro und Davon gibts sogar noch unterschiedliche versionen in smartphones und cameras
 
@knirps: Einheitlichkeit im stecker bekommst du kabellos hin :) must nur die Endgeraete dafuer wechsen .. sparst dir aber neue Kabel zu kaufen
 
@knirps: Das ganze soll ja über den kommenden Type-C Stecker laufen, was ja schon mal ein toller Fortschritt ist. Allerdings frage ich mich warum die Spezifikationen schon fast wieder von der Realität überholt werden bevor das Produkt überhaupt auf den Markt kommt. Man sollte doch denken daß man zumindest kommende Produkte schon mal auf 8K auslegen könnte.
 
@Johnny Cache: Ich halte den Pixelwahn eh für schwachsinn. Ich sehe in 4k keine Notwendigkeit, in 8 und mehr sicher auch nicht.
 
@knirps: Man kann ja davon halten was man will, aber das schließt doch nicht aus es gleich richtig zu machen, oder?
 
@Johnny Cache: Ich sehe keine Notwendigkeit daran für den Markt einen Standard rauszubringen, der gar nicht Standard ist. K Bezeichnungen sind eben nur industrielle Bezeichnungen. 4K und UHD sind nicht das gleiche! Auch wenn der Unterschied in der Auflösung marginal ist.
Wir sind gute ~5 Jahre davon entfernt das UHD in DE eingeführt wird. erst mit Windows 9 erfolgt ein OS welches einen richtigen umgang mit diesen Auflösungen hat. Auch da wird es Jahre dauern, bis sich derartige Auflösungen als Standard etabliert haben, wenn überhaupt.
 
@knirps: Ohne entsprechende Kabel wird einem auch das schönste Display und die Unterstützung von irgendeinem OS nichts helfen. Warum sind eigentlich ständig die Schnittstellen die Flaschenhälse? Gerade bei denen ist ja klar daß zukünftig noch mehr kommen wird und letztendlich geht es da lediglich um die Bandbreite.
 
@knirps: was ist denn der Unterschied zwischen 4K und UHD? Also ernstgemeinte Frage, ich dachte immer das wäre das selbe :)
 
@MrKlein:
4k = 4.096 x 2.160
UHD = 3840 × 2160

K-Auflösungen sind industrielle Formate, die nicht ratifiziert worden sind und beschreiben den korrekten Zustand.... 4k = (min.) 4000 Reihen.
UHD ist faktisch nicht 4k, da keine 4000 Reihen.

Eine totale Haarspalterei, dennoch in der Sache nicht das gleiche.
 
Klingt sehr gut. Brauchen wir nur noch Grakas, die die Datenraten zum erschwinglichen Preis bieten.
 
@F98: naja, für 4k gibt es doch einige, zumindest von der unterstützung her, ob damit 4k gaming auch sinn macht ist etwas anderes ;)
 
@Mezo: Zumindest die Modelle die noch von einer normalen PSU und nicht direkt vom AKW gespeist werden dürften mit solchen Auflösungen noch leichte Probleme haben. ;)
 
Das man solche hohen Datenraten noch mit Kupferkabeln hin bekommt, ist verblüffend.

Irgendwann sollte man aber auf Glasfaser umsteigen und einfach 2 Kupferadern zwecks Stromversorgung parallel legen.
 
@basti2k: wenn die telekom davon wüsste :p
 
@basti2k: Warum verblüffend, sind ja nur kurze Strecken. Die Grenzen bei Kupfer sind noch lange nicht erreicht. Zumal Glasfaser kein Allheilmittel ist. Es ist wesentlich teurer und Wartungsanfälliger als Kupfer.
 
Wenn man es Sinnvoll machen will, wären ein paar andere Dinge wichtig: Nurnoch einen Stecker in der Größe von Micro-USB, an beiden Kabelenden den gleichen Stecker, Über den Bus soviel Strom schicken das man zumindest ein Gehäuse mit 2 externen 3,5 Zoll Festplatten mit Strom versorgen kann.
 
@Butterbrot: So ist der Plan !
 
@Brassel: Wenn ich mich recht entsinne sollen 100W mit 20V/5A das Maximum für den Stecker sein.
 
@Johnny Cache: Stimmt. Trotzdem müssen die Kabel diese Leistung übertragen.
Die Spezifikation sieht das vor, also kann ich auch diese Leistung entnehmen.
 
Ich hatte diesen Artikel vor ein paar Tagen bereits in einem anderen Forum gelesen.

Mich würde es mal interessieren wie diese fisseligen Stecker bei einer normalen Belastung, also mehrmals täglich an und wieder abstöpseln nach 1 Jahr noch halten ?
Zudem wird im Artikel erwähnt, die Kabel können bis zu 100Watt Leistung übertragen !! Bei 5Volt Versorgungsspannung, wären das 20Ampere.
Bei den dünnen Klingeldrähtchen, werden die Kabel bestimmt sehr flexibel aufgrund der Wärme die entsteht !
Ich würde dann auf jeden Fall nur die besseren Kabel kaufen, keine Billigheimer.
 
@Brassel: Es kommt noch schlimmer als du denkst. Die Spezifikation sieht drei verschiedene Spannungen vor, nämlich 5V/2A, 12V/5A und 20V/5A. Ich warte ja schon darauf daß das erste Handy wegen eines kleinen Mißverständnis zwischen Gerät und Netzteil mit 20V gegrillt wird.
 
Wie kommt ihr auf 5k? Afaik kommt die Bezeichnung "4k" daher, dass sie die 4-fache Auflösung von FullHD (1920x1080) hat. 5120x2880 wären dann... 7k?
 
@andy01q: 4k (k=kilo) ~4000 pixel in der breite, 4x wuerde ich als 4-fach bezeichen.
 
@laforma: Du hast Recht. 8k steht ja auch für knapp 8000 Pixel in der Breite und nicht für 8-mal FullHD. Zu meiner Verteidigung darf ich anbringen, dass es auf vielen Seiten faktisch falsch steht.
 
also ich kann 4k auch über usb2 übertragen ... je nach komprimierung in echtzeit oder viel viel schneller ...
also ist das wahrlich kein argument dafür - und um ein display anzuschließen wird ja wohl kein usb genommen im normalfall ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles