Bezahlen mit Windows? Microsoft holt Spezialisten von Amazon

Microsoft hat einen führenden Entwickler von Amazon abgeworben, der dort bisher an neuen Bezahldiensten arbeitete. Der Amerikaner Iain Kennedy war bei Amazon bisher Chef eines Teams von Mitarbeitern, das damit beschäftigt war, neue Methoden ... mehr... Telekom, Mobile Payment, MyWallet Bildquelle: Telekom Telekom, Mobile Payment, MyWallet Telekom, Mobile Payment, MyWallet Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Welche revolutionären Zahlungsmethoden hat Amazon denn hervorgebracht? Und welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Zahlungsdingens von Apple (mobil, iPhone) und dem Desktop mit Windows? Oder welches "dominierende" Windows meinen die?
 
@iPeople: Bei Windows Phone-Nutzern ist beispielsweise Windows Phone dominierend, und du hättest sicher nichts dagegen, wenn deren OS-Anbieter diesen ebenfalls die technische Möglichkeit zum Bezahlen an die Hand geben würde, oder?
 
@DON666: Sag mal, die Anwort ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?
 
@iPeople: Selbstverständlich.
 
@DON666: Natürlich habe ich nichts dagegen, aber es bedarf schon mehr als einen Marktanteil im einstelligen Bereich, damit sich KK-Institute bewegen. Und das bei WP-Usern WP dominierend ist, ist ja wohl klar. Aber darum gings logischerweise nicht.
 
@DON666: allerdings gibt es diese technische Möglichkeit bereits ;)
 
@0711: Ja, auf Seiten des Telefons, ich weiß. ;)
 
Ich wundere mich eh, dass MS da nicht schon mehr gemacht hat. Technisch können das alle Windows Phones mit NFC ja bereits. Nur gibt es keinen richtigen flächendeckenden Dienst dafür. Aber vielleicht schafft es Apple ja, die notwendige Awareness zu schaffen, so dass MS dann aufspringen kann. Wenn sie es schon selbst nicht schaffen.
 
@HeadCrash: Um sowas aufzuziehen , bedarf es einer breiten Basis. bei dem Marktanteil von WP wird sich kein Kreditinstitut beteiligen.
 
@iPeople: Warum nicht? Es muss bzw. sollte ja kein proprietäres System sein, sondern wenn, dann eines, an dem sich alle beteiligen können. Die Wahrscheinlichkeit, dass Apple so etwas hervorbringt ist nahe bei Null, da die sich bekanntlich recht wenig um plattformübergreifende Standards scheren.

Und es gibt ja schon technische Lösungen dafür, nur scheint sich niemand dieses Themas annehmen zu wollen.
 
@HeadCrash: Das System Apple muss nicht einzig und allein Apple-Nutzern vorbehalten sein. Die Umsetzung ließe sich auch mit jedem anderen Phone machen, wenn die entsprechenden technischen Vorraussetzungen geschaffen wurden. Fakt ist aber, dass sich die KK-Vertreiber beteiligen müssen. Wenn die nicht wollen, kann MS nichts machen
 
@iPeople: Stimmt. Umso mehr ein Grund, dass neben Apple noch weitere große Unternehmen dazustoßen. In Deutschland kommt aber wahrscheinlich auch noch dazu, dass sich das ganze Thema nur schwer durchsetzt. Mittlerweile könnte man ja mit fast jeder Kredit- oder Bankkarte per NFC bezahlen, aber Terminals hab ich dafür noch so gut wie keine gesehen.
 
@HeadCrash: Weil Banken in D horrende Summen verlangen.
 
@iPeople: Aber tun sie das nicht so oder so? Das Bezahlen per NFC kostet doch nicht mehr, als wenn ich direkt mit EC-Karte und Pin oder Lastschrift bezahlen würde. Oder hab ich was verpasst?
 
@HeadCrash: Neue geräte müssen beschafft werden. Glaube die Dinger sind auch nur gemietet. keine Ahnung, aber an irgendwas muss e ja liegen. In Schweden habe ich sogar an ner Imbissbude mit KK bezahlt. Und machen wir uns nichts vor, die Deutschen sind Verweigerer, was KK angeht. Sieht man auch immer deutlich an den Kommentaren hier, wenn es um den Playstore und deren zahlungsmöglichkeiten gibg, als es nur per KK möglich war, dort Apps zu kaufen.
 
@iPeople: Okay, die Geräte könnten ein Grund sein. Obwohl bei einem gemieteten Gerät ja ein Tausch recht einfach wäre und man meinen sollte, dass ein Kreditinstitut eine neue Zahlungsmethode auch in den Markt bringen will, also ein gewisses Interesse daran hätte, genug Terminals bereitzustellen.

Was das Thema KK angeht, hast Du recht. Es könnte so vieles unkomplizierter in DE sein.
 
@HeadCrash: Ein KK-Institut, welches die geräte vermietet, muss aber auch rechnen ... und zwar mit Einnahmen. Wenn es in D keiner nutzt, wozu dann die geräte austauschen?
 
@iPeople: Aber das ist ja das alle Henne-Ei-Problem. Wenn es keine Geräte gibt, kann es niemand nutzen. Irgendwer muss mal in Vorleistung gehen.
 
@HeadCrash: Richtig, und das muss jemand sein, dessen Nutzerbasis groß genug ist und dessen Konzept überzeugend ist.
 
@iPeople: Nö, so oder so müssen es die KK-Institute sein. Denn auch ApplePay wird ja entsprechende Terminals benötigen, die mit Sicherheit nicht von Apple kommen werden.
 
@HeadCrash: Richtig, aber Apple konnte wohl überzeugen, darum gehts.
 
@iPeople: Warten wir es ab. In Deutschland ist ja noch nichts passiert :)
 
@HeadCrash: Wird auch nicht.
 
@iPeople: Ich dachte, Apple wollte das System auch nach Deutschland bringen?

Und wieso geht hier in Köln gerade die Welt unter?! 8-o
 
@HeadCrash: Was Apple will und ob die KK-Institute mitspielen, sind 2 verschiedene Dinge ;)

Weil Köln eh ne komische Stadt ist ;)
 
@iPeople: Ey, nix gegen Kölle! Denk an die Netiquette! :-P
 
@HeadCrash: Bei Köln ist das legitim :p
 
@iPeople: Pah! Du hast ja KEINE Ahnung.
 
@HeadCrash: Grins ... nix für Ungut ;) Ich bin öfter in Köln :p
 
@iPeople: Als ob ich Dir so was krumm nehmen würde :p Ich bin Kölner durch und durch und wir sind hart im Nehmen.
 
@HeadCrash: Logo, das Umfeld formt den Menschen :D
 
@iPeople: Davon kann sich wohl leider niemand freisprechen.
 
@HeadCrash: Von vorne und von hinten, gell? xD Sry, das war sone Steilvorlage^^

Das KK in DE keinen guten Stand haben, hat auch seinen Grund.
1. Kann man problemlos mit EC überall und sicher bezahlen
2. Kostet bei vielen Banken die KK zusätzlich Geld(wozu Geld für etwas bezahlen, dass man schon gratis hat!?)
3. Wird nicht selten in (online)Shops ein Aufpreis von ~3% verlangt wenn man mit KK bezahlt.
4. Geld abheben mit KK kostet auch fast immer extra.
 
@bLu3t0oth: Stimmt schon. In DE wird mit KKs immer noch Geld gemacht. Eigentlich schade.
 
@iPeople: Doch. und zwar mit $$$ ;)
 
@HeadCrash: Bei dem was NFC in Windows Phones kann wuerde ich mich nicht wundern wenn es dort gar keine Entwicklung gibt.
NFC Tags lassen sich nur mit vllt 20 Funktionen belegen und diese sind nicht mal WIn8.1 relevant. Ausserdem kann man zb keine 2 Funktionen ab stueck drauf legen.
Wifi aus und lautlos stellen falls in der naehe des Weckers zb oder Music an und Navi starten falls mann es ins auto legt.
Hat ja schon lang genug gedauert bis man ueberhaupt NFC Tags nicht jedes mal bestaetigen mussten
 
@HeadCrash: Nun?! Immer mehr Bezahldienste und Bezahlmöglichkeiten und zum Schluß blickt Keiner (zumindest keiner der Verbraucher) mehr durch. Und ob damit alles sicherer wird wage ich auch stark zu bezweilfeln.

Und bei MS hier was aufgeben ( Microsoft Research: Roboter-Technik) und dort und da (Bezahldienst) wieder was Neues anfangen. Sieht mir auch nicht nach einer geraden Entwicklungslinie aus.
 
@Kiebitz: Daher meinte ich ja, dass sie an EINER Lösung arbeiten sollen. Nicht jeder für sich. :) Ich weiß nicht, ob MS da wirklich in die Pötte kommt, vermutlich hoffen sie eher, dass was vom Himmel fällt.

Was die MS Research-Geschichte angeht, kann ich das sogar noch ein Stück weit verstehen. MS muss halt einfach besser werden, das was sie erforschen auch zu vermarkten. Wenn man sich anschaut, was es für interessante Projekte bei MS Research gibt, ist es in meinen Augen eine Schande, dass so wenig davon den Weg in die Produkte findet. Und solange das nicht der Fall ist, ist MS Research quasi nur ein Fass ohne Boden, in das MS Geld stopft.
 
mmmmmhhhh......noch ein weiteres Bezahlsystem dazu?Andererseits ist Windows auf den Desktop dominierend.Das könnte sich für MS auszahlen.Allein die Tatsache, das Apple`s Bezahlsystem hier in Deutschland erst ab kommenden Herbst 2015 richtig startet.

Siehe Link:
http://www.gulli.com/news/24686-nfc-chip-des-iphone-6-bleibt-in-deutschland-vorerst-ohne-funktion-2014-09-18
 
Das diese Nachricht aufpoppt, weil Apple ihr Applepay vorgstellt hat, ist Zufall?
 
@spoover: Dass Google seit 2011 einen NFC-Payment-Dienst anbietet, und Apple jetzt nachzieht, ist Zufall?
 
@TiKu: Immerhin hatten Google&Co ja nun wahrlich lange genug Zeit. Viel haben sie ja nicht zustande gebracht.
 
@wingrill4: Stimmt, nur ein Dienst, der in vielen Ländern und mit vielen Devices funktioniert. Apples Dienst wird in exakt 1 Land mit exakt 2 Devices funktionieren, und das auch erst ab 2015.
 
@TiKu: Nun ja, aber genützt hat es Google&Co dennoch nicht. ;-)
 
@wingrill4: Kennst du die Nutzungszahlen außerhalb von Deutschland? Kennst du die Nutzungszahlen von Apple Pay?
 
@TiKu: Gibt's Apple Pay schon? O.o
 
@wingrill4: Eben. Woher willst du dann wissen, dass Apple Pay besser angenommen werden wird?
 
@TiKu: Hab ich das gesagt? Ich habe nur gesagt, dass Google&Co lange genug Zeit hatten, was auf die Beine zu stellen und dass man bis jetzt nicht viel sieht davon.
 
@wingrill4: Auch in anderen Ländern nicht? Vergiss nicht, dass Deutsche generell eine Ablehnung gegenüber modernen Zahlungsarten wie Kreditkarte haben. Nur weil etwas in Deutschland nicht läuft, muss es nicht gescheitert sein.
 
@TiKu: Nun ja, man wird gespannt sein. Die Chancen sind für alle gleich.
 
Meine Güte, was wollen jetzt alle Produzenten ihren eigenen Bezahldienst etablieren? Anstatt die Bagage endlich mal an einen Tisch setzt und etwas umsetzt, das dann tatsächlich auch eine Chance in der Realität hat. Ich kann mir schon gut vorstellen an der Kasse im Supermarkt mit meinem Smartphone bzw. -watch zu bezahlen, aber die Vorstellung, "Sorry, wir akzeptieren nur iPhones/WindowsPhone/AmazonPay [etc.] zur Bezahlung" zu hören... sorry aber soweit sollte die Bande doch selbst denken können. Solang die sich net zusammensetzen hat der Spass soviel aussicht auf Erfolg wie eben der innovative und stark durchdachte Bezahldienst von Apple.
 
@erso: Apple nutzt den Visa Service und damit einen Dienst den jeder nutzen kann. Es wird auch künftig mehr als eine Variante geben, heute sind es halt visa, mastercard, Giro und co...morgen sind dann noch amazonpay und PayPal dabei.
Neu ist da nichts oder großartig "zersplitterter" als bisher
 
@0711: D.h., ich kann die Promis demnächst nicht nur nackig sehen, ich krieg auch ihre Kontostände?
 
@ElGonzales: Wenn die sich auch die iWatch zugelegt haben vielleicht auch noch den Herzvitalstand :))
 
@ElGonzales: das zeug liegt nicht in der icloud sondern bei visa, also nein wird so nicht klappen
 
@erso: Finde die Möglichkeit in Österreich toll. Wär super, wenns auch in Deutschland so (und Flächendeckend) kommen würden.
 
Wieviele Zahlungssysteme denn noch? Kann man sich nicht auf eines einigen? Denkt doch mal an die Händler: Die müssen auch für jedes Zahlungssystem einen Zugang haben, der sicherlich auf Händlerseite mit Kosten verbunden ist. Oder das geht zu Lasten des Kundens. Frei nach dem Motto Lidl unterstützt nur Windows, Edeka Apple und Aldi nimmt Android bzw Paypal. Sollen doch alle meinetwegen Paypal unterstützen, da es eh weit verbreitet ist und gut ist. Nicht immer tausende eigene Süppchen kochen
 
@frust-bithuner: Paypal ist aber zu kompliziert an der Ladenkasse. Was spricht dagegen, das System, wie es Apple hat, auch auf WP und Android zu bringen?
 
@iPeople: Warum musste Apple überhaupt etwas eigenes entwickeln? Google Wallet gibt es seit Jahren für iOS. Warum konnte Apple sich nicht mit Google zusammensetzen, wenn ihnen Google Wallet nicht gefallen hat?
 
@TiKu: Hast Du Dir mal die Unterschiede angeschaut? Bei Google Wallet brauchst Du einen Google-Account. Bei Apple-Pay keinen Apple-Account. Das ist schon mal eine Sache. Desweiteren ist Dein Konto und Deine KK direkt damit verknüpft, bei Apple-Pay nicht. Und offensichtlich hat sich Google Wallet nicht durchgesetzt.
 
@iPeople: Stimmt, bei Apple Pay braucht man keinen Apple-Account, sondern gleich ein Apple-Gerät. Und ich wusste nicht, dass sich Apple Pay schon durchgesetzt hat.
 
@TiKu: Erstens: Apple-Pay gibts seit wann? Zweitens, keiner kauft sich ein Gerät wegen irgendwelcher Zahlungsmethoden irgendwo, aber wenn sich Apple-Pay durchsetzt, können es die nutzen, die eh ein Apple-Gerät besitzen. Außerdem hast Du offensichtlich nicht kapiert. Während die Zahlung quasi über den Google-Account passiert, ist bei Apple-Pay nicht mal die KK-Nummer irgendwo gespeichert, sondern lediglich ein von der Bank herausgegebener Token.
 
@iPeople: "Apple-Pay gibts seit wann?" Ja eben, wie kann es bereits als Heilsbringer gefeiert werden, wenn es noch nichtmal existiert?
 
@TiKu: Tut doch keiner.
 
@iPeople: "aber wenn sich Apple-Pay durchsetzt, können es die nutzen, die eh ein Apple-Gerät besitzen." YMMD. Google Wallet können alle Android- und iOS-Nutzer verwenden. Das sind um die 95% aller Smartphone-Nutzer. Apple Pay können dagegen nur die Besitzer eines iPhone 6 verwenden, was wenige Prozent sind.
 
@iPeople: Nein, natürlich nicht. Man liest in den Artikeln und in den Kommentaren der Apple-Fanboys zwischen den Zeilen nur, dass Google Wallet gescheitert sei und Apple dem Mobile Payment endlich zum Durchbruch verholfen habe.
 
@TiKu: WENN!!!!!!!!!!! Google Wallet "KÖNNEN" alle nutzen. Aber offenbar will keiner seine Zahlungsmodalitäten über Google abwickeln. Willst oder kannst Du das nicht begreifen? Google hat Wallet auf den Markt geworfen und "nun macht mal" ... Apple hat sich erstmal die KK-Institute ins Boot geholt. Offenbar sind die Mio von Androidnutzern (und die Apple-Nutzer, die es nutzen würden können) keine Umrüstung der terminals wert, aber von bereits 10 Mio verkaufte iPhone 6 versprechen sich die KK-Institute etwas.

Was Du zwischen irgendwelchen zeilen liest, ist mir wurst. Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe, nicht was Du verstehen willst.
 
@iPeople: Google hat sich ebenfalls die KK-Institute ins Boot geholt und arbeitet bspw. seit 2011 mit Mastercard zusammen.
Die Terminals werden UNABHÄNGIG von Apple seit einiger Zeit mit NFC aufgerüstet, weil die KK-Institute selbst NFC-Zahlungsdienste laufen haben und deshalb selbst an einer Verbreitung NFC-fähiger Terminals interessiert sind.
 
@TiKu: Tja, und trotzdem hat es sich noch nicht durchgesetzt. Ich frage mich, warum :D
 
@iPeople: Tja, und trotzdem hat Apple es kopiert. Ich frage mich warum :D
 
@TiKu: Klar, voll kopiert, so mit total anderer Methode ... hab schon drauf gewartet, dass Du mit dem Argument kommst. :D
 
@iPeople: Eben so stark kopiert wie Samsung angeblich das iPhone bzw. iPad kopiert hat.
 
@TiKu: Wo habe ich das behauptet?
 
@frust-bithuner: Echt mal, immer diese Auswahl. Auch die ganzen verschiedenen Banken, Versicherungen und Autohersteller. Voll ätzend nicht wahr?
 
@frust-bithuner: "Paypal [.,..]gut ist" ähm, ein entschiedenes nein

Von dem abgesehen ist apple pay nichts eigenes sondern von visa
MS wird sich wohl auch bei einem schon existierenden System dranhängen+

Mehr wird's also nicht, nur breiter verfügbar
 
@0711: ich bin für Mastercard^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles