Neue Google-Accounts jetzt wieder ohne Google+Profilzwang

Vor rund zweieinhalb Jahren hatte Google den Zwang zum Google+-Profil für alle neuen Google-Accounts eingeführt. Wer sich ein neues Konto zum Beispiel für Gmail angelegt hat, erhielt dazu gleich ein automatisches Profil im sozialen Netzwerk. ... mehr... Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Bildquelle: Google Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, bei Google soll ja noch mehr als nur Google+ abgeschaltet werden.

Evan Rapoport kündigte am 16. Sept. auch schon das nahe Ende der Google eigenen Foto-Community "Panoramio" an: https://groups.google.com/forum/m/#!topic/panoramio-questions-support/vTsUTaW_EDo
 
@beeelion: In dem verlinkten Post steht doch eindeutig, dass Panoramio zu Views migriert wird, einem nahezu gleichartigen Dienst mit ausgebauter Funktionalität. Abschalten ist für mich was anderes.
 
@nicknicknick: Na, dann guck die die Sch... doch mal an - Das ist - zumindest bisher - nicht vergleichbar und für viele Panoramio-User keine Alternative!
 
@beeelion: Keine Ahnung, ich fand Panoramio bisher immer abschreckend. Hat sich auch irgendwie überhaupt nicht in die Google-Dienste eingefügt. Aber Views kenne ich auch noch nicht. Was fehlt dir da denn?
 
@beeelion: Das wäre sehr schade. Ich bin langjähriger Panoramio-Nutzer und habe das Portal gerne genutzt.
 
@Gordon Stens: Finde ich auch! Vielleicht hast Du ja auch Lust bei unserer Protestaktion mitzumachen? http://www.panoramio.com/photo/111939757
 
@beeelion: Schön wie hier einige denken, dass G+ abgeschaltet werden soll. Dabei beruht der halbe Artikel auf subjektiven Eindrücken des Autors und das auf einer News-Seite mit Neigung zu Microsoft.
 
Google+ ist sowiso eine totgeburt. Davon ab, ich habe zwar 6 Gmail Accounts, aber bei keinem meine realen Daten eingegeben
 
@Butterbrot: ich muß hier sagen, ich bin stolz auf die google+ zwangsuser. kaum einer hat den scheiß ernsthaft genutzt. nicht nur für google, nein, auch für den rest der welt ein eindeutiges zeichen, daß erfolg nicht einfach durch zwangsmaßnahmen herbeigeführt werden kann.

ich freue mich gerade richtig doll und sage allen herzlich "danke". das wird google echt zu denken geben, was da ablief :D
 
@stereodolby: Ich habe bei meinem G+ alles deaktiviert. Mein Profil ist eine nichtssagende tote Seite. Ich habe G+ nie gebraucht, mach es nicht und in Zukunft auch nicht.
 
@Butterbrot: Das mag für Deutschland stimmen, da es hier bekanntlich immer etwas länger braucht, bis etwas angenommen wird, aber in meinem Google Plus ist deutlich mehr los als bei meinem Facebook-Konto. Dazu sind die Posts dort qualitativ deutlich höher angesiedelt, was sich nun aber etwas anpasst, seit mehr Menschen wechseln. Was mir bei Google Plus besser gefällt ist, dass man dort sehr viel bessere Möglichkeiten hat, wenn um Privatsphäre und Fotos geht. Außerdem lernt man dort sehr schnell und einfach Menschen mit ähnlichen Interessen kennen und kann durch Hangouts wunderbar miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Das hab ich vor zwei Jahren auch schon erfolgreich im Programmierbereich gemacht, wo wir über Landesgrenzen hinweg gemeinsam über Google Plus kommuniziert haben. Bei Facebook sind aktuell aber noch die meisten Bekannten und Freunde. Das ist auch der einzige Grund für mich, überhaupt noch dort angemeldet zu sein. "Tot" ist Google Plus mit Sicherheit nicht.
 
Die heute 16-jährigen nutzen eh nur noch WhatsApp, selbst Facebook als Social Network spielt da keine große Rolle mehr und die realen Interaktionen gehen zurück. Was bleibt ist größtenteils Werbung von Bots für Bots. Insofern wird Google+ als verbindener Social Layer zwischen den verschiedenen Google-Diensten zwar mit Sicherheit nicht eingestellt, aber eben auch nicht als soziales Netzwerk propagiert.
 
Und Google hat mich gezwungen, mein YT-Kanal mit G+ zu verknüpfen, da ich sonst keine Videos kommentieren und mit anderen Youtubern in Kontakt treten konnte/durfte. Ich musste mir extra ein G+Konto anlegen, was ich nicht wollte und auch nie brauche. Jetzt wird das abgeschafft? Toll. Der Müll ist erst ein bis zwei Wochen her.
 
@schildie:
https://productforums.google.com/forum/#!topic/youtube/oITnsRC4c7g
Das haben die immer noch nicht hinbekommen.

Seit der Umstellung ist das alles ein einziger Witz.
Don't Be Evil my ass.
 
@schildie: seit dem nutze ich YouTube nur noch eingeschränkt. Google-Konto habe ich gar keines mehr, nutze auch Google-dienste absichtlich nicht mehr und was soll ich sagen - mir geht nichts ab! die alternativen sind viel besser!
 
Die Anfänge von G+ waren gar nicht mal so übel, aber als sie dann angefangen haben ihr designtechnisches Meisterwerk zu verzapfen war dann wirklich alles aus. Wer so einen unübersichtlichen Mist tatsächlich nutzt sollte wirklich in Therapie.
 
Ein Zwang ist es nicht gerade. man kann sich eben über sein Gmail Konto mit den selben Zugangsdaten auch bei google+ anmelden wenn man möchte. Wer sich dann dort nicht einloggt und alles brav Ausfüllt hat mit dem Dienst dann aber auch Null am Hut. Und selbst wenn man die Google Dienst alle nutzen will zwingt einem kein Mensch, und auch nicht Google dazu sich überall mit den selben Login ein zu loggen so dass man über alle Dienste fest zugeordnet wird. man kann sich immer noch bei jedem Dienst einen eigenen Account anlegen.
Unabhängig davon war Google+ noch nie für mich ein soziales Netzwerk wie diese Drecks Facebook, will ich auch garnicht das es das wird! Ich nutze es nur für die Kommunikation für Beta Versionen von Apps die man ohne diesen Dienst über den Playstore sonst nicht ausgeliefert bekommt. Was auch nicht verwerflich ist, wenn ich Betas Teste brauche ich auch ein Plattform über die ich mich dann darüber Austauschen kann und genau das bietet mir Google+
Einen weiteren Facebook Clone brauche ich nicht, habe ca. 25 Facebook Accounts alleine dieses Jahr erstellt und alle sind rein mit Fakedaten gefüllt worden und diese dienen dann wiederum nur dafür um mich auf z.B Winfuture oder sonstigen Schrott Seiten an zu melden nach dem man die so viele wegwerfemail Anbieter bei der Anmeldung gesperrt hat. Google+ hat was leicht professionelles, Facebook ist für mich nur Mittel zum Zweck!
 
@KralekM: Warum hast du einen FB Account um dich bei WF anzumelden? :D
 
@Knerd: Damit er nicht seine richtige eMail-Adresse für die Registrierung verwenden muß, nachdem die Wegwerfadressen gesperrt wurden.
Was ich allerdings lausig finde ist, daß man sich überall mit Facebook anmelden kann, aber nicht mit anderen OpenID-Diensten wie es unter anderem auch Google+ oder die Live-ID sind. Von der Implementierung sollte das doch genau das selbe in grün sein.
 
@Johnny Cache: Zumindest in asp.net (mvc) ist es identisch...
 
ich hab mein yt konto gelöscht als g+ aufgezwungen wurde, ich leb gut ohne. ich blocke auch alle cookies außer von zugelassenen domains - zu denen google, youtube nicht zählen.
 
Jetzt noch youtube wieder von G+ trennen!
 
@klink: und vom playstore
 
@knirps: und von google
 
@klink: Tja, das geht bei mir nicht mehr und die YT-Kanaleinstellungen können bei mir auch nur noch über G+ gemacht werden, bei YT selber funktionieren keine Einstellungen mehr, werde immer auf G+ umgeleitet.
 
@klink:
Auch hier gibt es keinen Zwang!
Wer so dämlich ist und gibt bei allen Diensten bei der Anmeldung die gleiche eMail Adresse angibt muss sich doch nicht wundern wenn die Dienste dann auch mit einander verknüpft werden! Selbst Google bietet es einem noch selbst an sich erste eine neue eMail Adresse für den Dienst einrichten zu lassen. Hier schimpfen wieder viele zu unrecht über Sachen die garnicht stimmen!
 
@KralekM: Ich habe nur Youtube, aber ohne G+ kann ich keine Kommentare mehr schreiben.
 
Tja, die interessanteste Frage, ob sich die zwangsverbundenen Alt-Konten wieder von Google+ trennen lassen, wird leider nicht beantwortet.
Man bin ich froh, dass ich bei dem Drecksladen kein Nutzerkonto habe.
 
@AhnungslosER: Bis jetzt gibt es noch keine Option, für Alt-Konten. Bei YT steht weiterhin, dass man seine Verknüpfungen nicht trennen kann.
 
@schildie: Wieso wundert mich das nicht?! Typisch Google. Einfach was gegen den Willen der Nutzer tun und schauen wie lange man damit durchkommt.
Klassische Schulhof-Schläger-Mentalität: Lieber hinterher um Entschuldigung bitten, als vorher um Erlaubnis fragen.
 
Also ich kann keinen Kommentar schreiben, ohne vorher mein Konto mit Google+ zu verknüpfen. Vor einigen Wochen ging aber noch genau das!
 
"Ob man das Netzwerk irgendwann in nächster Zukunft einfach abstellen will, wird __zwar__ von einigen Netz-Experten als wahrscheinliche Option vermutet. __Aber__ es gibt außer dem fehlenden Engagement aus Mountain View keine klaren Hinweise dazu."

Wahrlich Nadines Lieblingssatzkonstruktion. ;)

Zum Thema: Der Spagat zwischen mehreren Netzwerken ist halt für einen Nutzer belanglos, wenn eines schon quasi alle Nutzer am Haken hat.
M.M.n. hätte Google wirklich mit G+ warten sollen, bis Facebook langsam abkränkelt. Die Zeiten für generell zentrale soziale Netzwerke sind sowieso langsam gezählt.
 
Sinnvoll wäre jetzt noch, wenn man bereits bestehende Accounts auch von G+ lösen könnte. Ich habe das Zeug eigentlich nur weil ich damals ein Google-Konto für meinen Androiden eröffnete, verwenden tu ich G+ absolut Null.
 
It's a trap! Neukunden gewinnen und später dann wieder andere Dinge aufzwingen.
 
Und wie kann man diese Verknüpfung nun aufheben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.