Microsoft feiert iPhone-6-Launch mit 15GB extra One Drive Speicher

Microsoft hat zum Start vom iPhone 6 eine neue Aktion für den Online-Speicher One Drive aufgelegt: Für kurze Zeit gibt es nun für jeden Nutzer der mobilen Apps 15 GB extra Speicherplatz. mehr... Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive, OneDrive Bildquelle: Microsoft Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive, OneDrive Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive, OneDrive Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cool, das passt ja super, jetzt habe ich insgesamt 40GB Speicher.
 
@L_M_A_O: Cool, dann habe ich ja jetzt 1064GB ;-)
 
@SpacyTrancer: 1,065 GB total - wird mal zeit dass du dir den Referal Bonus holst bevor der speicher knapp wird :)
 
@SpacyTrancer: Wie kommt ihr auf 1064 GB? 1024 für Office, 15 GB für Plan und 15GB für Fotos sind bei mir 1054 GB
 
@tetam: Wenn man einen alten Account hat, gibt's nochmal 10 GB extra.
 
@tetam: 1064,5 + 20 GB Extra bis zum 31.12.14 :P

aber soviel werde ich wohl sowieso nie brauchen da alleine schon der Upload ewig dauert. Habe mal angefangen meine Musik hochzuladen nach einer Woche war immerhin die hälfte oben dann ist mir die Lust vergangen. bzw. ist es auch ziemlich gefährlich die Kiste immer an zu lassen.
 
@L_M_A_O: Siehst du schon das Upgrade? Ich konnte mich gerade nicht anmelden -.-
 
@NadineJ: Ja, habe mich direkt nach der News bei OneDrive eingeloggt und habe dort die 15GB mehr gesehen(habe schon das letzte mal als es für die Aufnahmen 3GB plus gab mitgemacht)
 
@NadineJ: Bei mir auch: "Bonus für eigene Aufnahmen: 15 GB". Schönes Ding. Wird aber bestimmt wieder welche hier stören... ;)
 
@NadineJ: ja, 15 Basic, 10 Loyalitätsbonus, 200 für surface und 10 Fanbonus (beide leider zeitlich limitiert) und jetzt noch 15 bonus für eigene aufnahmen....
 
@L_M_A_O: Habe jetzt auch 40gb, aber für private daten wie fotos dann doch lieber Mega^^ PS: ist das bei one drive immer noch so komisch das bilder kompremiert werden?
 
@neuernickzumflamen: Weiß ich gar nicht genau, ich habe die Funktion mit dem automatischen Bilderupload sofort wieder ausgemacht, sowas mache ich auf keine Cloud. Skydrive benutze ich nur für meine Dokumente (Uni und co.).
 
@L_M_A_O: Ich nutze skydrive auch nicht, aber da hotmail meine älteste adresse ist, sammel ich den speicher immer mit :)
 
@neuernickzumflamen: Komprimiert werden Bilder nur dann, wenn du sie von einem Windows Phone hochlädst und die entsprechende Option im Telefon aktiviert ist. Das war aber auch schon immer so.
 
@DON666: alles klar irgendwas in der art war noch im hinterkopf ^^
 
@neuernickzumflamen: Bei Windows 8.1 gibt es bei Onedrive die Option "in guter Qualität hochladen" oder "beste Qualität hochladen". Die "gute Qualität" wird dann wohl komprimiert sein?
 
@Wuusah: Ja, das ist der Unterschied.
 
@neuernickzumflamen: Ist richtig, ist aber auch eine Einstellungssache, da die Fotos nicht mit höchster quali hochgeladen werden :)
 
hmm, nun wechsel ich aber nicht schon wieder mein cloud anbieter, auch wenn es sehr nett ist :| sonst springt man von einem zum anderen.

wird aber andere anbieter dazu zwingen auch mehr zu bieten, von daher auch gut, wenn ich es nicht benutze.
 
@Mezo: ist doch aber schnell gemacht, so ein Umzug. :)
 
Hahah. Windows-Nutzer sind ja einige Benachteiligungen durch Microsoft gewöhnt.
Aber dass Apple nun die Mac-Nutzer nicht vom Start weg an iCloud Drive ranlässt ist schon einen kleinen Schmunzler wert.

Wo sind jetzt eigentlich die ganzen Linux-Schreihälse die bei allen Microsoft -Produkten immer Zugriff von Linux aus verlangen?
 
@AhnungslosER: ich frag mich immer was schlimmer ist. die schreihälse oder doch die, die immer bei jeder gelegenheit darauf hinweisen müssen.
 
@AhnungslosER: braucht man als linux user MS sachen? also ich nicht :)
 
@neuernickzumflamen: Da ich Linux nicht nutze, weiß ich nicht, ob man Microsoft-Produkte unter Linux benötigt.
Meine Theorie ist auch eher, dass die Leute die beklagen, dass es kein Microsoft-Office unter Linux gibt und die Leute, die jetzt Microsoft nach dem Kauf von Mojang gedroht haben, bloß nicht die Linux-Version einzustellen, dies eher schreiben, um Microsoft "einen einzuschenken" und es ihnen nicht wirklich um eine ernsthafte Multi-Plattform-Debatte geht.
 
@AhnungslosER: also im privaten bereich brauche ich inzwischen nur noch mein google account, sprich mein chrome und co., damit läuft lappi, handy, chromecast dann perfekt zusammen. ich vermisse nichts, aber war als anfänger damals auch gut gefrickel damit alles so perfekt wie auf windows läuft. inzwischen bin ich aber insgesammt zufrieden und sehe kein grund zurück zu wechseln. Linux kernel + google services auf allen geräten, für mich die beste combi die ich je hatte :)
 
@neuernickzumflamen: ja, für Google auch die beste Kombi.... ;-)
 
@AhnungslosER: Echt kannst du mir mal einen Kommentar zeigen? Ich kenne bisher nur die Kommentare, in den Windows Phone User sich über zu wenig Apps und den fehlenden Goolge Services auf ihrem Smartphone beklagen.
 
@AhnungslosER: was natürlich völliger humbug ist denn die hp ist online. Nur die system integration als laufwerk kommt mit yosemite. Mal wieder unwissen von WINfuture, aber was will man erwarten. Zudem wow ms verschenkt speicher. Toll nur das bei apple bilder nicht mal in den speicher eingerechnet werden, lol
 
@AhnungslosER: wp user bekommen aktuell auch bei einer auto upload beziehung 15gb gratis, nur berichtet winfuture nicht darüber
http://www.borncity.com/blog/2014/09/20/onedrive-jetzt-30-gbyte-gratis-speicher-fr-nutzer/
 
Gibt es irgendein Programm, wo man die ganzen Clouds bündeln kann? Man hätte also nur eine Sync-Anwendung, die geschickt, am besten mit Verschlüsselung, die Daten verteilt.
 
Wenn ich richtig gerechnet habe, dann bräuchte ich mit meiner Internetverbindung rund 3 Wochen, um 30 GB hochzuladen... Leben auf dem Dorf ist schon toll :-)
 
@Vollbluthonk: ob das bei mir langt,mdsl light for the win:)
 
@Razor2049: Was hat DSL light an Upload, 64 kBit/s?
 
@Vollbluthonk: du ich weis es nichtmal wirklich gerade, also hab so Mischmasch 700 down und glaub um 120 oder so up, wenn überhaupt
 
@Vollbluthonk: hehe, ich war heut auch mal wieder im Vogelsberggebiet... wußte garnicht mehr wie langsam Internetzugang sein kann....
 
15 GB ... süß. Bei YunPan gibt es 36 TeraByte (!) - für lau. Nur Chinesisch sollte man können. Und ob die Daten jetzt in Amiland liegen oder bei den Asiaten, dürfte egal sein.
 
@.oOo.: weder bei Microsoft noch bei YunPan gibt es was für lau, du bezahlst bei beiden mit deinen Daten.
 
@klarso: Genau darauf zielte mein letzter Satz ab.
 
@klarso: Für die Chinesen kann ich nicht sprechen, aber bei MS zahlt man definitiv nicht mit seinen Daten. Und NSA hin oder her, den Chinesen traue ich noch weniger. Die kennen ja noch nicht mal Menschenrechte.
 
@HeadCrash: nur kooporieren die nicht mit westlichen diensten....dessen kannst du dir beiden Chinesen wenigsten sicher sein
 
@0711: Stimmt, was nur leider nicht bedeutet, dass die westlichen Dienste nicht dennoch an die Daten kommen. Mal abgesehen davon, dass ich nicht weiß, was daran besser sein soll, wenn dann der chinesische Geheimdienst meine Daten mitliest.
 
@HeadCrash: Mit dem Unterschied das man bei MS weiß, dass sowohl NSA als auch die MS Mitarbeiter mal ein Blick auf die Daten werfen. Bei YunPan weiß man das nicht und beim chinesischen Geheimdienst weiß man das auch nicht, oder hast du dafür Quellen?
 
@HeadCrash: es tangiert mich weniger da ich nicht ins "Kreuzfeuer" meiner heimischen dienste/sicherheitsbehörden kommen kann und China kann ich problemlos meiden, ausserdem sind das bei den Chinesen erst mal nur unterstellunngen - bei den amis weiß mans.
 
@HeadCrash: Allen Chinesen einfach mal unterstellen keine Menschenrechte zu kennen, ist schon ein hartes Stück.
 
@Gordon Stens: Mag sein, aber ich gehe jetzt mal von den vielen, vielen Berichten von Menschenrechtsorganisationen oder Medien zu Arbeits- und Lebensbedingungen sowie den allgemein bekannten Informationen zum Umgang der Regierung mit den eigenen Bürgern aus. Und dann kommt man zu diesem Bild, auch wenn es mit Sicherheit nicht auf jeden Chinesen zutrifft.
 
@HeadCrash: Du bist eben so eine ganz spezielle Sorte von Nutzer, der hier ganz treffend beschrieben wird:

http://www.theverge.com/2014/1/21/5307992/inside-the-mind-of-a-fanboy
 
@klarso: Ach, und das schreibst gerade Du? ;-) Wir hatten doch schon das Vergnügen. Im Verdrehen von Tatsachen bist Du von uns beiden doch wohl der Meister, wie man an der Diskussion zur Akkulaufzeit des HTC mit WP gesehen hat.

Aber lassen wir das Thema Cloud-Security doch einfach ruhen. Da diskutieren in der Regel sowieso nur die, die keine Ahnung davon haben. Und solange eine Telekom, ein GMX und ein Web.de öffentlich Werbung damit machen dürfen, dass die Daten bei ihnen automatisch sicher sind und Menschen das tatsächlich glauben, braucht man wohl auch nicht mehr weiter zu diskutieren.
 
@HeadCrash: Genau das meine ich, wenn du Tests von Arstechnica oder TheVerge einfach als MS Haterseiten abtust und dich nur bei WindowsPhone Central und Co informierst, dann kommen solche Kommentare dabei raus. Aber gut lassen wir das, wir bekommen uns sowieso nur wieder in die Haare. Ich kann es jedenfalls nicht verstehen, dass jemand ein Produkt so sehr liebt, dass man alles andere verteufelt und Tatsachen verleugnen muss. Im Gegensatz zu dir habe ich jedenfalls ein Android und ein Windows Phone Gerät hier vor mir liegen und brauch nicht das eine oder das andere zu verteufeln.
 
@klarso: Ich habe noch nie ein Android verteufelt. Und ich habe auch noch nie eine Fachseite als Haterseite abgetan, selbst in unserer Diskussion nicht. Aber wenn Du einfach unterschiedliche Tests miteinander vermischst und Dir aus allen Tests das rauspickst, was gerade in Dein Weltbild passt, hat das nichts mehr mit Sachlichkeit zu tun.
 
@klarso: tests unterschiedlicher seiten die in unterschiedlichen Bedingungen stattfinden kann man halt nicht miteinander vergleichen...
 
@0711: klar das der harte Kern der WP Fans wieder einen auf ne der Test passt mir nicht, weil nicht das richtige Ergebnis dabei rauskommt machen. Mit jeder Antwort machst du nur deutlicher, um was es in dem Artikel auf TheVerge geht.
 
@klarso: Es ist schon faszinierend, wie Du Dein eigenes Verhalten vollkommen ignoriert und es anderen vorwirfst. Zeig uns den Test, der aussagt, dass Android auf demselben Gerät bei gleicher Nutzung und ohne Performance-Einbußen durch massive Drosselung der Geräteleistung länger hält als WP und wir sind ruhig. Leider gibt es diesen nicht.
 
@klarso: es geht einzig darum dass man tests verschiedener seiten nicht direkt miteinander vergleichen kann, das hat nichts damit zu tun ob nun das eine Ergebnis oder das andere stimmt - stimmen werden beide unter ihren jeweiligen Bedingungen.

2 Verschiedene Seiten werden schon dadurch unterschiedliche Ergebnisse bekommen dass die netzabdeckung unterschiedlich gut/schlecht ist, bei display on zeiten geht es durch die automatische helligkeitsreelung auch noch darum wie hell die umgebung war/ist usw usf. Bei der akkulaufzeit machen eben schon kleinere Abweichungen größere unterschiede, mit "fans" oder sonstigem hat das nichts zu tun sondern einfach mit Vergleichbarkeit.

Aber dass du diese kleine Notwendigkeit für einen vergleich nicht wahrnehmen magst ist ja nichts neues...(ich sagte nicht mal dass der test nicht stimmt, dass theverge oder sonstwer wp hater sind oder dergleichen aber auch das siehst du selbstredend nicht)
 
@HeadCrash: Weniger BILD und SPIEGEL helfen weiter...
 
@.oOo.: leider aus Deutschland weit weniger performant wie onedrive
 
Und Surface-Nutzer schauen in die Röhre. TOLL, MS -,-
 
@Gordon Stens: wenn du in der OneDrive app den Auto upload aktivierst bekommste auch n bissle was.

Ansonsten gäbe es noch dieses Angebot http://www.microsoft.com/surface/de-de/offers/OneDrive

wobei das angebot der news hier natürlich primär auf smartphoneuser zielt und nicht auf tabletuser
 
Wieso habe ich 30Gb? Hat man normal 15 und nun dadurch +15 = 30?
 
@fraaay: Genau, es sei denn du hasstest vorher schon die 25GB dann sind es nun 40GB.

Wer vorher schon die 3GB Aufnahme Bonus freigeschalten hatte wird automatisch entsprechend aufgestockt!
 
Eine gute Möglichkeit der Datenkrage Apple zu entgehen.
 
bei mir werden 30 GB angezeigt. Kommt das daher weil ich ein Windows Phone hab ?
 
@Tomato_DeluXe: ja
 
@Tomato_DeluXe:
15GB Kostenloser Speicher und eben die hier genannten 15GB für deine eigenen Aufnahmen ergeben insgesamt 30GB (außer du hast noch irgendeinen Bonus bzw. Freunde geworben dann sind es entsprechend mehr). Diese 15GB gibt es aber für Android und iOS ebenso wenn sie die Onedrive App installieren und dem Upload der eigenen Aufnahmen zustimmen.
 
Das Problem das ich mit OneDrive habe, ist dass MS sogar PRIVATE files (also nicht freigegebene!) scannt und analysiert. Es gibt User die haben Bikini-Bilder vom Badeurlaub in ihrem Fotoalbum und MS hat darauf den Account gesperrt. Das finde ich einfach zu heftig! http://www.forbes.com/sites/kellyclay/2012/07/19/is-microsoft-spying-on-skydrive-users/
 
@Jas0nK: Falsch. Das hat nichts mit spionieren zu tun, sondern entspricht der Prüfung der abgelegten Dateien, so wie es in den AGB beschrieben steht. Das machen alle Cloud-Speicher-Dienstleister, um z.B. zu verhindern, dass dort Kinderpornografie oder ähnliches abgelegt wird. Das sind automatisierte Prozesse, die dort ablaufen.

Man kann nun mal nicht auf der einen Seite kriminelle Nutzung verhindern und auf der anderen Seite überhaupt nicht an die Daten gehen. Wer sich davor schützen will, muss die Daten eben verschlüsselt in der Cloud ablegen.
 
@HeadCrash:
Prüfung:OK.
Abgeleitete Handlungen: nicht immer angemessen und offenbar häufig übertrieben
 
@HenryS: Okay, darüber kann man sicherlich diskutieren. Ob man nun bei Bikinifotos einen Account sperren muss, sei mal dahingestellt. Ich wollte damit nur sagen, dass es eben bei solchen Diensten oder überhaupt bei Datenschutz und Privatsphäre keine Schwarz-Weiß-Diskussion geben kann.

Solange wir in einem Rechtsstaat leben, in dem gewisse Regeln gelten, wird es immer ein gewisses Maß an "Überwachung" geben. Die Kunst besteht darin, diese Überwachung so zu gestalten, dass sie nicht ausgenutzt werden kann, also z.B. den Zugang zu solchen Daten so schwer wie möglich zu gestalten, auch für die Überwacher. Und dennoch muss es gleichzeitig Automatismen geben, die im Fall der Fälle Alarm schlagen können. Leider diskutieren die meisten nur über das Ja oder Nein zur Überwachung, nur ist das eben nicht ganz so einfach.
 
@HeadCrash: Microsoft jedenfalls sperrt Accounts, sobald dort verschlüsseltes Material hochgeladen wird. Offenbar möchte man eben doch genauer wissen, was dort gespeichert wird.
 
@xDD64: dafür hätte ich gerne einen Beleg. Ich habe selbst z.B. meinen Password Safe auf OneDrive und bei mir wurde nichts gesperrt.
 
@xDD64: Gibt es dafür belegbare Beweise?
 
@Jas0nK: Bei Google Drive, DropBox und anderen Anbieter ist es auch nicht anders. Die Firmen müssen sich auch irgendwie absichern, damit sie nicht wegen illegalen Aktivitäten irgendwelcher User (sei es Raubkopien, (Kinder-)Pornografie, Schädliche Software, oder andere Illegalen Dingen/Aktivitäten), blechen oder sonst irgendwie unrechtmäßig bestraft/belangt werden können. Ich finde es schon richtig so, dass die Firmen sich auch "rückversichern". Bei so etwas sollte immer noch das Hausrecht der Firmen gelten, da es ja deren Speicherplätze/Server sind, wo die Daten der User gespeichert werden. Du würdest es bestimmt auch nicht wollen, wenn jeder, irgendwelche gefährliche Programme, oder etwas speichern würde, was dich belasten würde, obwohl du unschuldig wärst. Den Cloudanbieter würde es da dann genauso gehen wie dir, in dieser Situation. Außerdem bist du selbst Schuld, wenn du die Datenschutzbedingungen und die AGB nicht gelesen hast.
 
@eragon1992: "Du würdest es bestimmt auch nicht wollen, wenn jeder, irgendwelche gefährliche Programme, oder etwas speichern würde, was dich belasten würde, obwohl du unschuldig wärst."? Oh, ein fantastisches Argument. Du solltest dich als Redner im Bundestag bewerben.
 
iPhone 6 haben mittlerweile 128 GB nicht nur 16 GB

und MS hat meine ID gesperrt wegen Fotos in der Cloud. Fotos oben ohne. Nicht witzig. Account (X-Box, SkyDrive, WindowsPhone, Surface) alles ohne die ID nicht mehr sinnvoll nutzbar. Nun bekommt ein anderes Unternehmen meine Kohle.
 
@HenryS: Da bist du bei weitem nicht der einzige. Einmal nicht aufgepasst welche Datei man beim MS-Drive hochlädt, schon ist der gesamte Account weg. Keine Ahnung was MS sich dabei denkt... aber so ist das auf jeden Fall der schlechteste Cloud-Service auf dem Markt...
 
@HenryS: Solche Fotos haben in der Cloud eigentlich auch nichts zu suchen (es sei denn verschlüsselt) und verstoßen gegen die Richtlinien!

Was mich aber interessieren würde:
- war wohl ein Privater Ordner aber hattest den Ordner vielleicht mit anderen geteilt?
- kam vorher keine Verwarnung oder sowas?
- bekommst du den Account nicht wieder frei? (Was sagt der MS Support?)
 
Hat bei mir auf Anhieb geklappt mit Android. Zum Kontrollieren musste ich mich aber am PC anmelden, im Android App konnte ich keine Angaben über vorhandene Speichergrösse finden.

Edit: Danke für den Hinweis WinFuture! Super ....
 
Super, grad nachgesehen jetzt 40 GB ( bin schon seit Vista dabei , da gabs massig umsonst .. )
 
Jetzt möchte MS auch noch ein Stück Kuchen vom Erfolg eines Konkurenz-Produktes... Pfff. Als nette Geste kann man das nicht sehen, sondern eher als Anbiedern...

Auf anderen Seiten wird nicht der Bezug zum iPhone-Verkauf gemacht. Will WF bewusst Stimmung machen, oder gibt's dafür seriöse Quellen?
 
Cool, dann habe ich jetzt immer noch 0 GB.

Genießt die Klaut...
 
@doubledown: Verzichte dann am besten auch auf die ganzen Google Diensten....
 
@eragon1992: Ja, selbstverständlich. So weit es geht, mache ich das natürlich auch.
Solange Jemand sich im Klaren ist, was er da mit seinen Daten macht und das für ihn tatsächlich einen wichtige Nutzen bringt, dann von mir aus...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles