Bericht: Samsung will Bezahlen per Smartwatch ermöglichen

Der koreanische Elektronikgigant Samsung will laut einem Medienbericht seinen Smartwatches die Möglichkeit zur Abwicklung einfacher Zahlungsvorgänge geben. Die Präsentation einer ersten Smartwatch mit entsprechenden Fähigkeiten wird zum Mobile World Congress ... mehr... Samsung, smartwatch, Gear S Bildquelle: Samsung Samsung, smartwatch, Gear S Samsung, smartwatch, Gear S Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
in 5 Jahren wollen dann auch unsere Schuhe Zugriff auf sämtliche Kontodaten haben, wird ja echt zum Paradies für böse Menschen das ganze
 
@Wumps: Ja, reicht doch schon, wenn die ganzen Frauen das Geld ausgeben... :)
 
@klein-m: Wo Frauen sind können teure Schuhe eh nicht weit sein. Da könnte man das auch gleich in die Schuhe einbauen und sich wenigstens die Frauen sparen. Moment, gleich mach ich was falsch...
 
Wow, wie ist Samsung nur auf die Idee gekommen?
 
@gutenmorgen1: DAS frage ich mich auch... Und dann so plötzlich... ^^
 
@wingrill4: Wieso plötzlich? Text nicht gelesen oder verstanden, ist ja nicht so das es vorher schon möglich war mit dem Smartphone.......
 
@PatrickM: Stichwort: Uhr. ;-)
 
@wingrill4: Samsung hat jetzt schon die dritte Generation seiner Smartwatches, die letzte Funktioniert sogar ohne Smartphone.
 
@floerido: Manno.... Sind denn alle hier so begriffsstutzig? Samsung kann meinetwegen die 20. Generation herausbringen. Es geht um die Bezahlvariante mit Uhr.
 
@floerido: Genau, und keine davon kann bezahlen.
 
@wingrill4: Du weißt schon, dass Payment in Android Wear schon vor Apple vorgesehen war?
Apple kopiert die Uhr, da ist es nicht schlimm.
PayPal hat seine Android Wear App schon im Juni vorgestellt, jetzt wird sie eben mit Samsungs ab Werk gebündelt.
 
@gutenmorgen1: Zufälligerweise gibt es die PayPal App für die Galaxy Gear schon seit Juni! Aber ihr scheint neue Techniken nur zu bemerken, wenn Apple sie präsentiert.
Edit: Sogar schon von April.
https://www.paypal-community.com/t5/PayPal-Forward/PayPal-on-the-Samsung-Galaxy-S5-Gear-2-and-Gear-Fit-is-Finally/ba-p/798404
 
@gutenmorgen1: http://www.visaeurope.com/en/newsroom/news/articles/2013/visa_and_samsung_nfc_alliance.aspx
Schon komisch, dass Apple kurz danach mit einem NFC-Bezahldienst um die Ecke kommt. Wie sind sie nur auf die Idee gekommen?
 
@TiKu: Das war 2013. Und was ist aus der Allianz mit Visa geworden?
 
@wingrill4: Fast jedes Samsung Gerät wird mit kompatiblen NFC ausgeliefert, Visa verteilt immer mehr NFC-Terminals.
 
@floerido: Und wenn man keine Visa hat? Bissel eingeschränkt. Aber hin wie her. Viel hab ich davon nicht gesehen.
 
@wingrill4: Dann mache mal die Augen auf, fast auf jedem Datenblatt steht NFC, fast in jedem Geschäft gibt es fähige Kreditkartengeräte.
Die NFC-Chips im Gerät sind auch meistens mit den anderen Standards kompatibel. Zumindest wird die MasterCard Lösung laut der entsprechenden Webseite auch unterstützt, genauso wie man Girogo von Maestro nutzen kann.
Die Visa-App wird wohl vorinstalliert, aus Werbezwecken.
 
@floerido: Ok, dann erzähl mal, wie das funktioniert... Nutzt du das?
 
@wingrill4: Nein, ich nutze es nicht. Mein NFC-Gerät wird von den Banken wegen CyanogenMod nicht als vertrauenswürdig eingestuft und deshalb lassen sich die Apps nicht installieren. Das SGS5 wird eben als Vertrauenswürdig eingestuft, weshalb man da von "Partnerschaft" spricht.

http://www.my-wallet.com/ Erklärung wie die MasterCard Lösung geht, die Visa-Lösung ist sicherlich ähnlich.
 
@wingrill4: Lt. den Apple-Fanboys begannen Apples Verhandlungen mit Mastercard, Visa und Amex noch bevor Google Wallet 2011 an den Start ging und NFC-Zahlungen ermöglichte. Was hat Apple in all den Jahren gemacht? Haben sie nicht vielleicht doch die Copycat gespielt, um den Anschluss nicht komplett zu verpassen?
 
@TiKu: Nö.
 
@TiKu: Ach bitte, Samsung hat einen mobilen Bezahldienst schon seit 2013 vor, hat bis heute praktisch nichts vorzuweisen, hat in Gear 1, Gear 2 und Gear 3 keine Möglichkeit fürs bezahlen vorgesehen und unmittelbar nach Ankündigung dieser Möglichkeit der Apple Watch kommt Samsung um die Ecke und kündigt für 2015 an, dass ihre Uhren eigentlich auch zum bezahlen genutzt werden können.
Das hat ganz sicher nichts mit der Apple Watch zu tun.
 
@gutenmorgen1: Lesen ist nicht deine Stärke, oder? Ich zitiere die News: "Samsung will den Bezahldienst, den man in Verbindung mit den eigenen Smartphones bereits anbietet, von den bisher 25 Ländern auf insgesamt über 50 Länder in aller Welt ausweiten" Der Samsung-Dienst ist also heute in 25 Ländern verfügbar. Die Paypal-App gibt es seit Juni für die Galaxy Gear: https://www.paypal-community.com/t5/PayPal-Forward/PayPal-on-the-Samsung-Galaxy-S5-Gear-2-and-Gear-Fit-is-Finally/ba-p/798404
Der Apple-Dienst wird in einigen Monaten in exakt 1 Land verfügbar sein und lässt sich mit exakt 2 Geräten nutzen. Also frage ich dich: Was hat Apple vorzuweisen?
 
@TiKu: Achso weil Paypal eine app programmiert hat, ist es die leistung von samsung und ihre tolle idee gewesen mit der uhr zu bezahlen?!
Aber was erwartet man von einen It-experten, der glaubt 64 bit sei NUR dazu da, mehr als 4GB speicher anzusprechen.
 
Paypal ist mir recht sympathisch, abgesehen von der immer wieder erwähnten Sicherheitsbedenken solcher "Nicht-Bank".

Mir würde nur mulmig werden, wenn bei Betreten des Ladens mittels Geotagging Tür und Tor geöffnet wird.

Klappt das eigentlich nicht schon heute mit der PayPal-App auf Smartphones? Dazu muss es kein Samsung-Phone sein. Das klappt auch mit'n iPhone zB.
Nur sind die Läden recht gering verbreitet.
 
@wingrill4: Zumindest die PayPal-Android-App ist nahezu nutzlos, weil sie nicht mit Zwei-Faktor -Authentifizierung klar kommt.
Eigentlich ist es nur die Android-App, die an einer angepassten Version auch auf einer Smartwatch läuft.

In diesem Werbevideo-Video zur Galaxy Gear 2 wurde die App im Februar vorgestellt. http://youtu.be/Dy9fv4U3L60
 
@floerido: Dann verstehe ich diese "News" hier wahrlich nicht.. Das widerspricht sich. Angeblich haben Samsung&Co das Bezahlen per Uhr schon im Februar verkündet. Das schließt für mich die Umsetzung der Bezahlmethode per Uhr mit ein.
Jetzt, just nach der Verkündung der Apple-Variante soll Samsung das Bezahlen per Uhr "ermöglichen"?
Tut mir leid, da stinkt was...
 
@wingrill4: Das neue ist wohl der Fingerabdrucksensor. Und dass es eben von 25 auf 50 Länder ausgeweitet wird. Außerdem liest sich das in der Originalquelle so, als sei die App bisher in Korea nicht verfügbar, weil Paypal da nicht verfügbar sei. Das soll sich nun ändern.
Kurz: Samsung und Paypal bieten Payment per Smartwatch längst an, aber bislang nicht in Korea. Die Quelle ist koreanisch, deshalb ist ihnen die Ausweitung des Dienstes auf Korea eine Meldung wert. Winfuture macht daraus mehr als es ist. Wie sähe das auch aus, wenn man hier darauf hinweisen würde, dass Apple mit seinem Kram 9 Monate nach Samsung kommt. Dann müsste man Apple ja als Copycat betrachten und die soll doch bitte Samsung sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!