Media Markt will Eilige jetzt mit einem Drive-in zum Laden locken

Der Elektronikhändler Media Markt beginnt in einer seiner Niederlassungen jetzt mit dem Test eines Drive-ins, wie man ihn bisher vor allem von Fast-Food-Restaurants kennt. Ab Montag dem 23. September soll die neue Einkaufs-Methode von Kunden genutzt ... mehr... Supermarkt, Media Markt, Mediamarkt, Elektronik Markt Bildquelle: sandro.s / Flickr Supermarkt, Media Markt, Mediamarkt, Elektronik Markt Supermarkt, Media Markt, Mediamarkt, Elektronik Markt sandro.s / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So wie Saturn ihre Kunden mit ihren exotischen Automaten locken?
 
@xcore7: Welche Automaten?
 
@adrianghc: http://www.musikmarkt.de/Aktuell/News/Erster-Saturn-Xpress-Automat-am-Flughafen-Duesseldorf
 
@xcore7: Interessant...danke für den Link!
 
@xcore7: Schön das man laut deiner angegebenen Quelle mit Kreditkarte bezahlen kann, und das sogar ausschließlich. Diesen Zahlungsservice sollen die lieber mal in allen Filialen einführen. Nicht mit Kreditkarte zahlen zu können ist mal sowas von gestern. Selbst in so einigen Lebensmittelgeschäften kann ich das mitlerweile *kopfschüttel* Zum Glück gibts noch die ollen Gutscheinkarten an der Tanke falls man doch mal mit CC bezahlen will. Auch wenn die Gutscheine dann erst nach 24 Std. gültig sind.
 
@xcore7: Gibt's auch von MM - und so exotisch ist das nicht.
 
Geht bei Alternate schon lange, nur muss man kurz in den Laden laufen.
 
@BrakerB: Ja achwas.
 
@BrakerB: An dieser Stelle mal ein hallo an die Leute aus der Gießener Region :p
 
Da bekommen die MM-Mitarbeiter aber ein Problem, die können sich bei einem Drive-in nicht so leicht verstecken.
 
@gutenmorgen1: Bei uns in der Schweiz würde man sagen; Sidefiin :D Seidenfein auf Schriftdeutsch.
 
Cool, eine 64Gb Speicherkarte, einen 32 Gb Usbstick...und einen Big Mäc bitte.
 
Ich will die mal sehen, wie sie ne Waschmaschine durch das Schalterfensterchen bekommen :p
 
@monte: Oder einen 2 Meter Kühlschrank ^^
 
Einerseits wollen die den Onlinekauf erleichtern, aber zeitgleich den Ladenverkauf reizvoller machen, damit man nicht mehr so viel online kauft? Ich sehe in dieser Filiale irgendwie einen Konflikt.
Ich fände es aus Geschäftsmännischersicht doch viel sinnvoller, wenn ich den Laden schon durch mehr Ausstellungsfläche aufwerte, die Kunden ihre Onlinekäufe im Laden abholen zu lassen, mit Expressschalter. Vielleicht nimmt der Kunde dann noch eine Kleinigkeit wie eine DVD, CD oder Batterien mit.
 
und was soll das bringen? das was man haben will, haben die eh nicht vorrätig...
 
Auf das die Menschheit noch Fauler wird...oder fetter.
 
Wenn ich es wirklich eilig haben sollte, bestelle ich telefonisch im MM und schicke einen Taxifahrer (nicht UberPOPidioten) mit einem Foto des Artikels zum Abholen vorbei.

Seit 15-20% "Trinkgeld auf die Hand des Fahrers" bekomme ich Pizza/Gyros/Kabel recht schnell!

Leider ist hier in DE so gut wie JEDER (ab Nachbar hoch zu MdB) korrupt :-(
Man kann sich wirklich nur noch auf die seriöse Bayrische CSU verlassen!!!

Denn in der CSU wird alles vom Vollhorst bis zum Mautrindt genehmigt :-)
 
Sieht nach den letzten hilflosen Versuchen kurz vor dem Untergang aus, um doch noch ein paar Leute in die Märkte zu bekommen ...
 
Ich fände einen Drive Trough besser. Ähnlich wie hier:
www.youtube.com/watch?v=LV46yKTBiR8
 
Media Markt hat eh keine Zukunft, die gehört allein den Onlinehändlern zu mal, MM und Saturn sich mit ihren Kundenveräppelungs PC´von der Stange und dem AMD Boykott wegen Intel Bestechungsgeldern und zu hohen Preisen (Außer Lockangebote) selbst ins Knie geschossen hat.

Der ihr tolle Onlineshop ist ja auch nix, in Preisvergleichen findet man die selten und wenn viel Teurer als alle anderen, Tja die Abzockzeiten für ST und MM sind vorbei :P
 
Wird genauso ein Verlust wie die Automaten.
 
Fahren dann kleine Werkstudenten mit Segways und roter Alarm Leuchte aufm Kopp durch den MM?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Metros Aktienkurs in Euro

Metros Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr